A Game of Fate
 - Scarlett St. Clair - Hörbuch
Coverdownload (75 DPI)

19,99

inkl. MwSt.

LYX
Hörbuch (Download)
Romantische Fantasy
757 Minuten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-96635-338-0
Ersterscheinung: 25.08.2023

A Game of Fate

Ungekürzt
Teil 1 der Serie "Hades-Saga"
Gelesen von Alexander Schwarz
Übersetzt von Silvia Gleißner

(62)

Das Spin-off des SPIEGEL-Bestsellers A TOUCH OF DARKNESS

Hades, der Gott der Unterwelt, regiert sein Reich mit eiserner Faust. Er ist es gewohnt, die vollkommene Kontrolle zu haben – umso größer der Schock, als ihm die Schicksalsgöttinnen offenbaren, dass sie seine zukünftige Braut und somit Königin der Unterwelt auserkoren haben: Persephone. Doch die Göttin des Frühlings will nichts vom Herrscher der Unterwelt wissen – was Hades vor die wohl größte Aufgabe seines bisherigen unsterblichen Lebens stellt: Persephone davon zu überzeugen, dass er kein blutrünstiges Monster ist, und ihre Liebe für sich zu gewinnen. Aber dann beginnen düstere Mächte das Paar zu bedrohen und Hades wird klar, dass er sich nicht auf das Schicksal allein verlassen darf ... 

Teil 1 der HADES-SAGA von Bestseller-Autorin Scarlett St. Clair

Rezensionen aus der Lesejury (62)

buechertraumzeiten buechertraumzeiten

Veröffentlicht am 20.01.2024

Fantasy trifft Mythologie und New Adult

In "A Game of Fate" entfaltet Scarlett St. Clair eine mitreißende Geschichte, die das Reich der Unterwelt mit der faszinierenden Welt der Götter verwebt. Die Handlung dreht sich um Hades, den Herrscher ... …mehr

In "A Game of Fate" entfaltet Scarlett St. Clair eine mitreißende Geschichte, die das Reich der Unterwelt mit der faszinierenden Welt der Götter verwebt. Die Handlung dreht sich um Hades, den Herrscher der Unterwelt, der mit eiserner Hand über sein Reich herrscht. Als die Schicksalsgöttinnen Persephone als seine zukünftige Braut auserkoren haben, beginnt eine Geschichte voller Intrigen, Leidenschaft und der Suche nach wahrer Liebe.

St. Clair erschafft eine beeindruckende Welt, in der die Kontrolle über das Schicksal und die Macht der Liebe aufeinandertreffen. Die dynamische Beziehung zwischen Hades und Persephone, die als Göttin des Frühlings in Erscheinung tritt, ist von Anfang an von Spannung und intensiven Gefühlen geprägt. Der König der Unterwelt, der ansonsten gewohnt ist, die Kontrolle zu behalten, findet sich unerwartet von seinen eigenen Emotionen überwältigt.

Die Autorin schafft es geschickt, die Charaktere mit Tiefe und Nuancen zu gestalten. Hades' Herausforderung, Persephone trotz einer missglückten Wette von seiner wahren Natur zu überzeugen, verleiht der Geschichte eine facettenreiche Dynamik. Die Leser werden auf eine emotionale Reise mitgenommen, während die beiden Götter versuchen, die Mauern zwischen ihnen niederzureißen.

Die mythologischen Elemente und die eindrucksvolle Darstellung der Unterwelt fügen der Geschichte eine faszinierende Dimension hinzu. "A Game of Fate" kombiniert geschickt Mythos und Romantik, was die Leser in eine Welt entführt, die von Macht, Liebe und der Frage nach dem eigenen Schicksal durchdrungen ist.

Scarlett St. Clair hat mit "A Game of Fate" eine erfrischende Neuinterpretation der mythologischen Liebesgeschichte geschaffen. Diese Romanze zwischen Hades und Persephone verspricht nicht nur eine aufregende Lektüre für Fans von Fantasy und Mythologie, sondern auch eine tiefgründige Reise durch die Macht der Liebe, die selbst die dunkelsten Reiche der Unterwelt erhellen kann.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

blumiges_buecherparadies blumiges_buecherparadies

Veröffentlicht am 01.12.2023

Hades‘ Sicht

Wer A Touch of Darkness geliebt hatte, wird sich bestimmt über die Sicht von Hades freuen. Ich fand es zumindest ziemlich spannend zu erfahren, was Hades dabei dachte und man erfährt noch mehr über Hades ... …mehr

Wer A Touch of Darkness geliebt hatte, wird sich bestimmt über die Sicht von Hades freuen. Ich fand es zumindest ziemlich spannend zu erfahren, was Hades dabei dachte und man erfährt noch mehr über Hades Job sowie den Geschichten der Götter. Den Schreibstil von der Autorin Scarlett St. Clair erfährt man durch das Englische auch nochmal besser und es hat wirklich Spaß gemacht die Geschichte aus Hades' Sicht zu erfahren. Ich bin zumindest sehr gespannt auf den zweiten Teil.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Natalie86Hosang Natalie86Hosang

Veröffentlicht am 26.09.2023

Schockierende Überraschungen und tiefgründiger als erwartet

A Game of Fate (Hades-Saga 1) von Scarlett St. Clair





Meine Meinung

Hades ist und war schon immer DER GOTT der griechischen Mythologie und zu seiner Geschichte in „A Game of Fate“ lässt sich wahrlich ... …mehr

A Game of Fate (Hades-Saga 1) von Scarlett St. Clair





Meine Meinung

Hades ist und war schon immer DER GOTT der griechischen Mythologie und zu seiner Geschichte in „A Game of Fate“ lässt sich wahrlich nur sagen: WOW! DAS hatte ich nicht erwartet!

Ich bin absolut geflasht und vom ersten Moment an gefesselt gewesen. Scarlett St. Clair legt mit ihrem brillanten Schreibstil noch mal eins drauf und zaubert eine Story, die mich tief hinabzog in Gedanken, Gefühle, Empfindungen und mehr, sodass ich das Buch kaum zur Seite legen konnte und die Grenzen meiner Realität verschwammen.

Das Setting vertiefte sich noch stärker und insbesondere die Tatsache, die griechischen Götter in die Moderne zu versetzen, empfand ich als außerordentlich interessant und mutig. Mythologie wird hier auf eine Art und Weise erzählt, die mich wahrhaftig teilhaben ließ und sich nach purer Lebendigkeit anfühlte.

Wer Hades kennt denkt oft an seine Dunkelheit und Schattenseiten. Doch erleben wir hier Facetten von ihm, die mich sprachlos machten und eben seinen wahren, doch vor allem guten Kern zeigten. Es war unglaublich geradezu mit seinen Gedanken zu verschmelzen und es fühlte sich oft so an, als sei ich wirklich in seinem Kopf.

Persephone ist ein Charakter mit Feuer und einer speziellen Persönlichkeit und gerade hier zeigte sie einen einzigartigen Blick auf sich selbst, der mich so extrem begeistern konnte. Diese Geschichte steckte voller Überraschungen und verband die beiden Reihen auf ungewöhnliche, wie auch prägnante Art und Weise.



Fazit

A Game of Fate gibt einzigartige Einblicke in die Gedanken und Gefühle von Hades und verbindet Spice, Feuer, Ängste, Selbstzweifel, Emotionen und schockierende Überraschungen auf brillante Art und Weise miteinander. Scarlett St. Clair besticht erneut mit Humor und Facetten. So wurde Mythologie noch nie erzählt!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

lisaloveybooks lisaloveybooks

Veröffentlicht am 24.09.2023

Liebs einfach sehr!

Ich hätte gedacht, es stört mich mehr, das alles "nochmal zu lesen" aber das war gar nicht so. Man erfährt wahnsinnig viele Nebenstränge aus Hades Sicht, die man gar nicht kannte.
Und irgendwie war es ... …mehr

Ich hätte gedacht, es stört mich mehr, das alles "nochmal zu lesen" aber das war gar nicht so. Man erfährt wahnsinnig viele Nebenstränge aus Hades Sicht, die man gar nicht kannte.
Und irgendwie war es auch einfach schön den Anfang ihrer Liebesgeschichte nochmal aus seinen Augen zu lesen.
Hab auch das Gefühl, dass der Schreibstil viel runder und detailierter ist im Vergleich zu den 3 Büchern aus Persephones Sicht. Ich bin ein riesen Fan von Hades und Persephone im allgemeinen und mag auch dieses Retelling sehr. Es geht auch viel um Story und Plot, es wird spannend und gefährlich und man lernt Hades Macht und die Unterwelt besser kennen.
Beides sehr dickköpfige Protagonisten, habs geliebt.
Das Buch ist sehr sehr spicy. Mich hat das nicht gestört, ich liebe das im Fantasy. Aber für alle die eher weniger Smut mögen ist die Reihe wahrscheinlich nichts.
Ich hatte sehr Angst, dass ich mich langweilen könnte weil ich ja schon Persephones Erzählung der Geschichte gelesen habe. Aber ich fands trotzdem einfach nur schön.
Hätte aber lieber so gelesen, wie es die Autorin empfiehlt, also die ersten 6 Bücher abwechselnd aus beiden Sichten.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Liestundlebt Liestundlebt

Veröffentlicht am 21.09.2023

Ein neuer Blickwinkel mit genau so vielen Emotionen

Hades ist der Gott, der Unterwelt und der Toten. Als einziger Gott ist er der normalen Welt nicht so gesehen, dafür aber bekannt. Er ist bekannt für seine Wetten, bei denen er die Menschen hoffen und doch ... …mehr

Hades ist der Gott, der Unterwelt und der Toten. Als einziger Gott ist er der normalen Welt nicht so gesehen, dafür aber bekannt. Er ist bekannt für seine Wetten, bei denen er die Menschen hoffen und doch verzweifeln lässt. Eines Tages erscheint Persephone bei ihm im Club. Als sie mit ihm ein Spiel eingeht, weiß sie aber nicht, dass es sich um Hades handelt. Mit dem Verlust der Wette geht ein Herr, dass sie in der Unterwelt leben erschaffen soll. Doch Persephone sieht sich nicht als Göttliche und kennt ihre Kräfte nicht. Auch sie hat Vorurteile gegenüber Hades. Allerdings schafft sie es, neue Blickwinkel in Hades Welt zu bringen. Schnell, muss er feststellen, dass Persephone diejenige ist, die als Königin und seine Seite haben will. Damit die Moiren ihre Verknüpfung nicht durchtrennt, muss er sich einigem stellen.

Das Buch und das Cover gefallen mir sehr gut. Sie passen auch sehr gut zu den anderen Büchern dieser Reihe. Gut, gefällt mir das die Geschichte dieses Mal aus Hades Sicht geschrieben ist. Dadurch erhält man einen noch besseren Einblick in Hades Welt und kann seine und Persephones Geschichte noch besser verstehen.

Anfangs hatte ich etwas Sorge, dass die Geschichte möglicherweise etwas trocken sein könnte, da man diese schon aus Persephones Sicht kennt. Doch die Geschichte war überraschend gefühlvoll, leidenschaftlich und spannend. Sie konnte mich 100-prozentig überzeugen und ich freue mich schon auf den nächsten Teil.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Scarlett St. Clair

Scarlett St. Clair - Autor
© Scarlett St. Clair

Scarlett St. Clair lebt mit ihrem Mann in Oklahoma. Sie hat einen Abschluss in Bibliothekswissenschaften und ist verrückt nach griechischer Mythologie, Büchern und dem Leben nach dem Tod. Wer diese Leidenschaft mit ihr teilt, wird ihre Bücher lieben. A Touch of Darkness ist ihr Debütroman.

Mehr erfahren
Alle Verlage