Magic Flame
 - Helen Harper - Hörbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

LYX
Hörbuch (Download)
Romantische Fantasy
521 Minuten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-96635-292-5
Ersterscheinung: 01.08.2022

Magic Flame

Ungekürzt
Teil 2 der Serie "Firebrand Reihe"
Gelesen von Marylu Poolman
Übersetzt von Andreas Heckmann

(7)

Vampire, Werwölfe, Morde und Grabräuberei - ein ganz normaler Tag im Leben von Emma Bellamy

Kaum hat sich Detective Constable Emma Bellamy mit ihrem neuen Posten als Leiterin der Supernatural-Squad abgefunden, überschlagen sich die Ereignisse erneut: Ein Vampir wurde auf mysteriöse Weise im Zentrum von London ermordet und mehrere Gräber von Werwölfen geplündert. Während Emma versucht sich in den Kreisen der übernatürlichen Bevölkerung zurechtzufinden und sich ihren Respekt zu verdienen, muss sie zu allem anderen auch noch hinter das Geheimnis ihrer eigenen magischen Fähigkeiten kommen. Eine große Herausforderung für die junge Ermittlerin, bei der sie keine Ablenkung gebrauchen kann - auch nicht einen gewissen attraktiven Vampirlord, der Emma einfach nicht aus den Augen lässt.

2. Teil der Firebrand-Reihe

Rezensionen aus der Lesejury (7)

DianaPegasus DianaPegasus

Veröffentlicht am 07.08.2022

leichte, unterhaltsame, etwas überzeichnete Fantasy-Romance-Crime-Story

Helen Harper – Magic Flame

Detective Constable Emma Bellamy hat die Supernatural Squad übernommen und stürzt sich nun weiter in übernatürliche Fälle. Dass sie mittlerweile mehrfach gestorben und nach ... …mehr

Helen Harper – Magic Flame

Detective Constable Emma Bellamy hat die Supernatural Squad übernommen und stürzt sich nun weiter in übernatürliche Fälle. Dass sie mittlerweile mehrfach gestorben und nach zwölf Stunden wundersamer Weise wieder auferstanden ist, ist leider kaum noch ein Geheimnis, und sie wird immer wieder herausgefordert. Doch zuvor muss sie einen Fall von Grabräuberei aufklären; ein junger Werwolf ist verschwunden und es ist leider nicht der erste Fall. Könnten Ghoule die Gräber geplündert haben? Obwohl sich Emma ihre Selbständigkeit bewahren will, hat Lukas alias Vampir-Lord Horvath ein Auge auf die Ermittlerin. Natürlich nur rein beruflich... oder?

Ich habe vor kurzem den ersten Band Magic Sparks gelesen, und der hat mir sehr gut gefallen. Natürlich war ich neugierig, wie es mit Emma und Lukas weiter geht und ob sich Emma in der Welt des Übernatürlichen beweisen kann. Wer den ersten Band kennt, an dieser Stelle sei gesagt, der Vorgänger muss unbedingt bekannt sein, da die Story aufeinander aufbaut, weiß, die Geschichte ist eine Mischung aus Fantasy, Humor und Romance, sowohl Handlung als auch Figuren sind etwas überzeichnet, aber mir gefällt der leichte lockere Erzählstil und die fesselnde Handlung, die einfach nur Spaß macht.
Die Story ist kurzweilig, bietet ein gutes Tempo, einige Überraschungen und ein paar nette Wendungen, dazu kommt eine gute Portion Magie und ein sexy, flirty Vampir, der Emma den Kopf verdreht.
Ich mag die Dialoge, aber auch wenn Emma sich in ihrem Kopf mit sich selbst unterhält. Schon im ersten Buch war relativ ersichtlich, um welches übernatürliche Wesen es sich bei Emma handeln könnte, in diesem Buch wird das Geheimnis weiter erforscht und Emma bekommt erste Hinweise.
Ich mag Emma, sie ist tough und lässt sich nicht auf der Nase herumtanzen. Auch wenn man sie hintergeht steht sie zu ihrem Wort und sie spricht ein Machtwort, denn schließlich untersteht ihr die Supernatural Squad und sie ist die einzige Verbindung zu der paranormalen Gesellschaft. Ich mag auch, dass sie sich weder von den Wölfen noch von Lukas abhängig macht und ihr eigenes Ding durchzieht.
Lukas alias Vampirlord Hovarth hat natürlich auch seinen Auftritt. Er beschützt Emma, manchmal wirkt es aber, dass er nicht so uneigennützig ist, wie er gerne vorgibt. Dass eine seiner Vampirinnen den Tod findet, macht die Sache für ihn nicht gerade leicht und es fällt ihm schwer, Emma die Ermittlungen zu überlassen.
Mir gefällt die Dynamik der Geschiichte, ich mag die etwas überspitze Erzählart. Die Spannung ist gut, das Tempo ist recht rasant, die Handlung turbulent. Dazu gibt es immer mal wieder Herzensmomente und ich möchte die Story gerne weiter empfehlen.
Ach die verschiedenen Schauplätze sind wieder gut herausgearbeitet.
Unterhaltsam und kurzweilig, etwas zu Lachen und Spannung, genau das Richtige für Zwischendurch.

Das Cover hat mich wieder sehr ansgesprochen.

Fazit: leichte, unterhaltsame, etwas überzeichnete Fantasy-Romance-Crime-Story. 5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Buechergarten Buechergarten

Veröffentlicht am 12.08.2022

Leichte, aber fesselnde Urban-Fantasy-Unterhaltung!

》INHALT:

Detective Constable Emma Bellamy hat sich zwar für die Leitung des Supernatural-Squad entschieden, jedoch noch lange nicht dafür auf offener Straße angegriffen oder gar – wieder einmal – ermordet ... …mehr

》INHALT:

Detective Constable Emma Bellamy hat sich zwar für die Leitung des Supernatural-Squad entschieden, jedoch noch lange nicht dafür auf offener Straße angegriffen oder gar – wieder einmal – ermordet zu werden. Hinzu kommt die Ermittlungsarbeit an einem missglückten Überfall auf eine Vampirin und mehrere Grabschändungen an Werwölfen. Emma muss also nicht nur lernen sich besser zu verteidigen und sich in den Kreisen der übernatürlichen Bevölkerung zu Recht, sondern auch endlich mehr über sich selbst heraus zu finden. Immer an ihrer Seite: der charmante Vampirlord Lukas…



》EIGENE MEINUNG:

Die Gestaltung von Band 2 der Firebrand-Reihe passt sich wunderbar an den ersten Teil an. Erneut blicken wir von oben auf ein Stadtbild über dem ein flammendes Wesen zu schweben scheint. Die Farbgebung davon und vom Titel geht diesmal ins rötliche.

Bereits „Magic Sparks“ konnte mich mit seinen übernatürlichen Elementen, den spannenden Kriminalfällen, interessanten Protagonisten und dem Wechsel aus Ernsthaftigkeit und Humor für sich gewinnen. Teil 2 kann hier nahtlos anschließen und macht auf eine locker-leichte Art ebenso viel Lesefreude!

Schön ist hierbei zu sehen, dass Emma sich weiter entwickelt und wir mit ihr zusammen an der übernatürlichen Welt wachsen. Ich mag sie als erwachsene Frau mit eigener Meinung, Mut und auch sanften Seiten. Der Krimianteil im Buch ist hoch, spannend und auch actionreich. Der Fokus liegt auf dem Weltbild und der Ermittlungsarbeit. Hier hat mir diesmal besonders gut gefallen, dass der Squad zu einem richtigen Team zusammen wächst. Und selbst wenn es mit Lukas einen anziehenden männlichen Hauptcharakter gibt, bleibt dieser Teil ganz klar im Hintergrund – lässt aber hoffen…! Die beiden haben eine tolle Dynamik.

Der Schreibstil ist gewohnt locker-leicht, das Tempo hoch und auch schwerere Themen bekommen ihren Platz. Der immer wieder eingestreute Humor sorgt für das ein oder andere Schmunzeln.



Firebrand-Reihe:

1. Magic Sparks

2. Magic Flame

3. Midnight Smoke (bisher nur auf Englisch erschienen)

4. Scorched Heart (bisher nur auf Englisch erschienen)

5. The Noose of a New Moon (bisher nur auf Englisch erschienen)

6. Licence to Howl (bisher nur auf Englisch erschienen)

7. Dark Whispers (bisher nur auf Englisch erschienen)



》FAZIT:

Die Geschichte bleibt sich treu und entwickelt sich doch wunderbar weiter! Übernatürliche Kriminalfälle mit sympathischer Ermittlerin, tollem Team und charmantem Vampir-Anführer.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lesemietze Lesemietze

Veröffentlicht am 08.08.2022

Toller zweiter Band

Nach Band 1 war ich schon auf den 2ten gespannt. Und dieser steht in nichts nach.
Emma ist wieder am Ermitteln und gleichzeitig versucht sie mehr über sich zu erfahren. Gar nicht so einfach, denn irgendwie ... …mehr

Nach Band 1 war ich schon auf den 2ten gespannt. Und dieser steht in nichts nach.
Emma ist wieder am Ermitteln und gleichzeitig versucht sie mehr über sich zu erfahren. Gar nicht so einfach, denn irgendwie scheint es keinen anderen in der übernatürlichen Welt zu geben, der ist wie sie.
Natürlich kreuzen sich ihre Wege mit dem Vampir Lord Lukas, wobei ich mich manchmal doch Frage ob er mehr weiss als er zu gibt.
Es gibt diesmal noch ein paar mehr Nebenfiguren und ich bin schon neugierig ob diese in den weiteren Bänden eine Rolle spielen.
Der Schreibstil ist wieder locker, leicht und Humorvoll. Ich mag das Setting, denn Urban Fantasy kann ich kaum widerstehen. Es ist wieder alles dabei Humor, Action und Spannung.
Ich bin schon gespannt was der nächste Band für einen bereit hält. Irgendwie hat man ja eine Ahnung was Emma sein könnte, aber vielleicht liegt man dabei auch falsch.
Auch wenn ich mich sehr gut unterhalten gefühlt habe, ist noch Potenzial nach oben.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

tkmla tkmla

Veröffentlicht am 08.08.2022

Hier wird nicht gestorben

„Magic Flame“ ist der zweite Band der übersinnlichen Firebrand Reihe aus der Feder von Helen Harper.
Detective Constable Emma Bellamy ist nun Leiterin des Supernatural Squad der Londoner Polizei und hat ... …mehr

„Magic Flame“ ist der zweite Band der übersinnlichen Firebrand Reihe aus der Feder von Helen Harper.
Detective Constable Emma Bellamy ist nun Leiterin des Supernatural Squad der Londoner Polizei und hat in ihrem neuen Job jede Menge zu tun. Neue Fälle warten auf Emma, denn eine Vampirin wurde ermordet und irgendein Grabräuber plündert die Gräber von Werwölfen. Während Emma in der übernatürlichen Community ermittelt, muss sie sich gezwungenermaßen mit ihren eigenen magischen Fähigkeiten beschäftigen, die ihr immer noch Rätsel aufgeben. Obwohl sie für ihr Talent zum Entsterben durchaus dankbar sein kann, denn offenbar ist ihr Job sehr tödlich. Abgelenkt wird Emma nur durch den attraktiven Vampirlord Lukas, der ihr nicht von der Seite zu weichen scheint.

Mir hat schon der Auftakt der humorvollen Urban Fantasy Reihe von Helen Harper sehr gut gefallen, denn ich liebe ihren lockeren Schreibstil und ihre toughen Heldinnen. Emma ist im wahrsten Sinne des Wortes nicht totzukriegen und so ist sie prädestiniert für ihren gefährlichen Job. Auch wenn dies ihrem Schatten Lukas nicht unbedingt gefällt. Das Geheimnis um ihre magischen Kräfte wird in diesem Teil so gut wie gelöst, aber das bedeutet nicht, dass nun alle Fragen beantwortet wären.
Emma schafft es, sich in der paranormalen Gemeinde immer besser durchzusetzen und ihren Standpunkt klar zu vertreten. Sie ist kein kleines Mäuschen, das sich hinter einem starken Beschützer verstecken muss, sondern eine starke und unabhängige Heldin.
Der knisternde Funke zwischen ihr und Lukas schwelt weiter vor sich hin, aber zum ersten Mal kamen mir auch Zweifel an seinen Beweggründen. Lukas ist schwer zu durchschauen, aber ich mag die Dynamik zwischen ihm und Emma.
Der eigentliche Kriminalfall ist geschickt und packend konstruiert, so dass ich von einigen Wendungen tatsächlich überrascht wurde. Die amüsante und spannende Urban Fantasy hat mich bestens unterhalten und ich bin sehr neugierig, wie es mit Emma weitergehen wird.

Mein Fazit:
Witzige Schlagabtausche, eine außergewöhnliche Ermittlerin und paranormale Verwicklungen sorgen für abwechslungsreichen Lesespaß. Von mir gibt es sehr gern eine Leseempfehlung!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Jennspie Jennspie

Veröffentlicht am 12.08.2022

Magischer Krimi mit Potential nach oben

Ein neuer mysteriöser Mordfall und eine junge Ermittlerin die sich nicht so leicht unterkriegen lässt. Emma Bellamy muss mit vielem herumschlagen, den die Welt des Übernatürlichen hält immer etwas neues ... …mehr

Ein neuer mysteriöser Mordfall und eine junge Ermittlerin die sich nicht so leicht unterkriegen lässt. Emma Bellamy muss mit vielem herumschlagen, den die Welt des Übernatürlichen hält immer etwas neues bereit. Ein ermordeter Vampir und Grabräubereien, eindeutig ein Fall für Emma. Nebenbei muss sie sich den Respekt der Übernatürlichen verdienen, und herausfinden was hinter ihren eigenen Kräften steckt.

„Wir alle sind zum Bösen fähig. Und zum Guten.“

Der Schreibstil setzte sich aus Band eins fort und die Ermittlungen und Aufklärung des Mordfalls sind wieder einmal gut konstruiert, wenn auch vielleicht schon irgendwo vorhersehbar. Die Beziehungen zwischen den Charakteren werden weiterausgebaut, Spannungen sind daher wohl auch vorprogrammiert. Wer oder was Emma ist, kann man sich wohl schon seit Band eins denken, und wird dann doch erst recht spät „aufgedeckt“. Der Umgang mit ihren Toden wird mit der Zeit auch etwas ermüdend, und hat auf keinen „oh nein“ Effekt mehr, aber wer weiß wo das noch hinführt? Es hat in jedem Fall wieder unterhalten, auch wenn es noch Luft noch oben gibt. Wer hier große Romantik sucht wird leider nicht fündig werden, aber ein leichter Slow Burn ist vorhanden.

Urban Fantasy mit Spannung und Humor, aber auch noch Potential nach oben.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sprecherin

Marylu Poolman

Marylu Poolman - Sprecher
© Niklas Berg

Marylu Poolman (*1985 in Leipzig) wurde nach ihrer Schauspielausbildung auf der ARTURO Schauspielschule bekannt durch die Rolle der Julia Winterberg in der RTL-Daily-Soap "Ahornallee", die sie 2007 übernahm. 2010 folgte das vierjährige Engagement bei "Unter uns". Anschließend wirkte sie in diversen TV- und Kinoproduktionen mit; zuletzt in der Netflix-Serie "ÜberWeihnachten". Marylu Poolman ist seit 2008 in Hörspielproduktionen und als Werbestimme zu hören. Seit 2020 erscheinen in …

Mehr erfahren
Alle Verlage