Die Assistentinnen
 - Camille Perri - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

15,00

Lyx
Paperback
Frauenromane
320 Seiten
ISBN: 978-3-86396-095-7
Ersterscheinung: 11.11.2016

Die Assistentinnen

Übersetzt von Stefanie Zeller

(41)

Weiter nach den Regeln spielen oder endlich auch ein Stück vom Kuchen abbekommen? Vor dieser Entscheidung steht Tina Fontana, die als Assistentin für Robert Barlow, den übermächtigen CEO eines internationalen Medienkonglomerats, arbeitet. Ihr Gehalt reicht kaum für ein Leben in New York, geschweige denn dafür, ihren Studienkredit abzubezahlen. Nach sechs Jahren, in denen die 30-Jährige ihrem Boss Tische in Restaurants reserviert hat, die sie sich nicht leisten kann, und ihm Drinks aus Flaschen ausgeschenkt hat, die mehr als ihre Miete kosten, steckt ihre Karriere in einer Sackgasse. Ein Fehler bei der Spesenabrechnung eröffnet Tina die Chance, ihre Schulden auf einen Schlag zu tilgen. Eine Summe, die für sie die Welt bedeutet, für ihren Chef aber nur Taschengeld ist. Ihre Entscheidung setzt eine Kette von Ereignissen in Gang, die das Leben der vielen überqualifizierten und unterbezahlten jungen Frauen der Stadt verändern wird ...

Dieses Produkt bei Ihrem lokalen Buchhändler bestellen:

Pressestimmen

„Wer hat nicht schon einmal für einen miesen Chef geschuftet? Deshalb ist dieses witzige, clevere Romandebüt was für alle.“
„Lustiger Roman von Camille Perri."

Rezensionen aus der Lesejury (41)

Carlosia_reads_books Carlosia_reads_books

Veröffentlicht am 18.01.2017

Assistentinnen an die Macht...

Klappentext:

Weiter nach den Regeln spielen oder endlich auch ein Stück vom Kuchen abbekommen? Vor dieser Entscheidung steht Tina Fontana, die als Assistentin für Robert Barlow, den übermächtigen CEO ... …mehr

Klappentext:

Weiter nach den Regeln spielen oder endlich auch ein Stück vom Kuchen abbekommen? Vor dieser Entscheidung steht Tina Fontana, die als Assistentin für Robert Barlow, den übermächtigen CEO eines internationalen Medienkonglomerats, arbeitet. Ihr Gehalt reicht kaum für ein Leben in New York, geschweige denn dafür, ihren Studienkredit abzubezahlen. Nach sechs Jahren, in denen die 30-Jährige ihrem Boss Tische in Restaurants reserviert hat, die sie sich nicht leisten kann, und ihm Drinks aus Flaschen ausgeschenkt hat, die mehr als ihre Miete kosten, steckt ihre Karriere in einer Sackgasse. Ein Fehler bei der Spesenabrechnung eröffnet Tina die Chance, ihre Schulden auf einen Schlag zu tilgen. Eine Summe, die für sie die Welt bedeutet, für ihren Chef aber nur Taschengeld ist. Ihre Entscheidung setzt eine Kette von Ereignissen in Gang, die das Leben der vielen überqualifizierten und unterbezahlten jungen Frauen der Stadt verändern wird …

Über den Autoren:

(Amazon)
Camille Perri war lange Redaktionsassistentin bei Esquire, bevor sie als Redakteurin für die Cosmopolitan begann. Sie schrieb eine Reihe von Büchern für Alloy Entertainment, bevor sie mit Die Assistentinnen ihren ersten eigenen Roman verkaufte, der im Mai 2016 in den USA erscheinen wird.

Erster Satz:

Sie haben sicher schon mal von meinem ehemaligen Chef gehört.

Gestaltung:

Mir gefällt das Cover sehr gut. Es passt einfach zum Titel sowie zum Thema an sich. Es spiegelt einfach die Assistentinnen wieder und das finde ich gelungen.

Inhalt:

In diesem Buch geht es um die Assistentin Tina. Sie ist eine sehr gewissenhafte Assistentinnen die sich immer an die Regel hält, bis ihr ein kleiner Fehler unterläuft und auf einmal einen Scheck bekommen hat, dessen Geld sie schon längst wieder bekommen hatte.
Jetzt steht sie vor der Frage ob sie den Scheck einlösen und somit alle ihre Probleme lösen kann oder ob sie ihn wieder zurück gibt.
Doch nach der Lösung des Problems kommen immer mehr Probleme auf sie zu.

Meine Meinung:

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, jedoch war der Einstieg in die Geschichte nicht ganz so leicht, da mich die Autorin nicht direkt gepackt hat. Der Schreibstil ist etwas ungewohnt, aber nachdem man ein paar Seiten mehr gelesen hatte, wollte man das Buch nicht mehr aus der Hand geben!
Ich finde dieses Buch sehr interessant und es hat etwas wovon man doch echt oft hört und es zeigt einmal wer wirklich so alles dahinter steckt und gerade das gefällt mir hier an diesem Buch. Es zeigt wie stark Assistentinnen sein können, wenn sie sich gegen ihr Chefs verbinden. Zudem zeigt es das es selbst als Assistentin eines sehr reichen Mannes nicht unbedingt blendend geht. Auch diese bekommen nicht mehr Geld.
Toll finde ich ihr wie gut sich Tina in der Zeit entwickelt, obwohl ich manchmal schon dachte sie bekommt das nie hin.
Also zusammen gefasst ist es ein sehr schönes, interessantes Buch über Assistentinnen die einfach eine Einheit bilden!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Carlosia_reads_books Carlosia_reads_books

Veröffentlicht am 18.01.2017

Assistentinnen an die Macht...

Klappentext:

Weiter nach den Regeln spielen oder endlich auch ein Stück vom Kuchen abbekommen? Vor dieser Entscheidung steht Tina Fontana, die als Assistentin für Robert Barlow, den übermächtigen CEO ... …mehr

Klappentext:

Weiter nach den Regeln spielen oder endlich auch ein Stück vom Kuchen abbekommen? Vor dieser Entscheidung steht Tina Fontana, die als Assistentin für Robert Barlow, den übermächtigen CEO eines internationalen Medienkonglomerats, arbeitet. Ihr Gehalt reicht kaum für ein Leben in New York, geschweige denn dafür, ihren Studienkredit abzubezahlen. Nach sechs Jahren, in denen die 30-Jährige ihrem Boss Tische in Restaurants reserviert hat, die sie sich nicht leisten kann, und ihm Drinks aus Flaschen ausgeschenkt hat, die mehr als ihre Miete kosten, steckt ihre Karriere in einer Sackgasse. Ein Fehler bei der Spesenabrechnung eröffnet Tina die Chance, ihre Schulden auf einen Schlag zu tilgen. Eine Summe, die für sie die Welt bedeutet, für ihren Chef aber nur Taschengeld ist. Ihre Entscheidung setzt eine Kette von Ereignissen in Gang, die das Leben der vielen überqualifizierten und unterbezahlten jungen Frauen der Stadt verändern wird …

Über den Autoren:

(Amazon)
Camille Perri war lange Redaktionsassistentin bei Esquire, bevor sie als Redakteurin für die Cosmopolitan begann. Sie schrieb eine Reihe von Büchern für Alloy Entertainment, bevor sie mit Die Assistentinnen ihren ersten eigenen Roman verkaufte, der im Mai 2016 in den USA erscheinen wird.

Erster Satz:

Sie haben sicher schon mal von meinem ehemaligen Chef gehört.

Gestaltung:

Mir gefällt das Cover sehr gut. Es passt einfach zum Titel sowie zum Thema an sich. Es spiegelt einfach die Assistentinnen wieder und das finde ich gelungen.

Inhalt:

In diesem Buch geht es um die Assistentin Tina. Sie ist eine sehr gewissenhafte Assistentinnen die sich immer an die Regel hält, bis ihr ein kleiner Fehler unterläuft und auf einmal einen Scheck bekommen hat, dessen Geld sie schon längst wieder bekommen hatte.
Jetzt steht sie vor der Frage ob sie den Scheck einlösen und somit alle ihre Probleme lösen kann oder ob sie ihn wieder zurück gibt.
Doch nach der Lösung des Problems kommen immer mehr Probleme auf sie zu.

Meine Meinung:

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, jedoch war der Einstieg in die Geschichte nicht ganz so leicht, da mich die Autorin nicht direkt gepackt hat. Der Schreibstil ist etwas ungewohnt, aber nachdem man ein paar Seiten mehr gelesen hatte, wollte man das Buch nicht mehr aus der Hand geben!
Ich finde dieses Buch sehr interessant und es hat etwas wovon man doch echt oft hört und es zeigt einmal wer wirklich so alles dahinter steckt und gerade das gefällt mir hier an diesem Buch. Es zeigt wie stark Assistentinnen sein können, wenn sie sich gegen ihr Chefs verbinden. Zudem zeigt es das es selbst als Assistentin eines sehr reichen Mannes nicht unbedingt blendend geht. Auch diese bekommen nicht mehr Geld.
Toll finde ich ihr wie gut sich Tina in der Zeit entwickelt, obwohl ich manchmal schon dachte sie bekommt das nie hin.
Also zusammen gefasst ist es ein sehr schönes, interessantes Buch über Assistentinnen die einfach eine Einheit bilden!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Isaopera Isaopera

Veröffentlicht am 06.01.2017

Sehr klug & empfehlenswert

Endlich mal wieder ein Buch, das gesellschaftskritisch auf einen Aspekt unserer Gesellschaft blickt, dabei aber durch seinen klugen Humor nicht belehrend wirkt, sondern zum Nachdenken anregt! Toll!
Ich ... …mehr

Endlich mal wieder ein Buch, das gesellschaftskritisch auf einen Aspekt unserer Gesellschaft blickt, dabei aber durch seinen klugen Humor nicht belehrend wirkt, sondern zum Nachdenken anregt! Toll!
Ich muss sagen, dass mir "Die Assistentinnen" sehr gefallen hat.
Einerseits finde ich das Thema an sich sehr interessant, denn mir war nicht klar, wie perspektivlos junge, gut ausgebildete Frauen in den USA teilweise in den Beruf starten, da sie von vornherein mit hohen Krediten belastet sind. Auch das Thema Crowdfunding ist sehr aktuell, wie ich weiß, und ich habe hier einen guten Einblick in die Möglichkeiten und Grenzen dieses Systems gewinnen können.
Andererseits hat Camille Perri diese Grundideen und -probleme in eine sehr lesenswerte und kurzweilige Geschichte eingebaut, die mit einem tollen Schreibstil und großer Spannung überzeugt! Tina & Emily mögen teilweise polarisieren, aber ich habe wirklich mit ihnen gefiebert und gelitten und finde, dass dieses Buch ganz viel Denkstoff bietet, der aber immer mit einem Augenzwinkern präsentiert wird.

Ich glaube, dass dieses Buch viele Lesergruppen sehr ansprechen wird und kann es absolut weiterempfehlen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

MissSweety86 MissSweety86

Veröffentlicht am 09.12.2016

Die Assistentinnen

Inhalt:
Weiter nach den Regeln spielen oder endlich auch ein Stück vom Kuchen abbekommen? Vor dieser Entscheidung steht Tina Fontana, die als Assistentin für Robert Barlow, den übermächtigen CEO eines ... …mehr

Inhalt:
Weiter nach den Regeln spielen oder endlich auch ein Stück vom Kuchen abbekommen? Vor dieser Entscheidung steht Tina Fontana, die als Assistentin für Robert Barlow, den übermächtigen CEO eines internationalen Medien Konglomerat, arbeitet. Ihr Gehalt reicht kaum für ein Leben in New York, geschweige denn für dafür, ihren Studienkredit abzubezahlen. Nach 6 Jahren, in denen die dreißigjährige ihren Boss Tische in Restaurants reserviert hat, die sie sich nicht leisten kann, und ihm Drinks aus Flaschen geschenkt hat, die mehr als ihre Miete Kosten, steckt ihre Karriere in einer Sackgasse ein Fehler bei der Spesenabrechnung eröffnet Tina die Chance, ihre Schulden auf einen Schlag zu tilgen. Eine Summe, die für Sie die Welt bedeutet, für ihren Chef aber nur Taschengeld ist. Ihre Entscheidung setzt eine Kette von Ereignissen in Gang, die das Leben der viel überqualifizierten und unterbezahlten jungen Frauen der Stadt verändern wird...

Meinung:
Mir hat das Buch ganz gut gefallen. Der Schreibstil ist flüssig so dass es sich gut in einem Weg liest dafür dass es das erste Buch der Autorin ist es ist sehr gut gelungen. Sie hat ein Thema aufgegriffen was leider heute Gang und Gäbe ist. Viele Frauen arbeiten in Jobs wo sie eine niedrigere position haben wo sie eigentlich eine höhere Position haben könnten das Cover passt auch perfekt zu dem Thema.

Fazit:
Das Buch stellt keine großen Ansprüche liest sich gut in einem Weg und es hat mir sehr viel Spaß gemacht ist zu lesen. es ist ein im Verlag erschienen. Hat 320 Seiten und kostet 15 € als broschierte Ausgabe und als E-Book 11,99 €

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Fingerspitzengefuehl Fingerspitzengefuehl

Veröffentlicht am 03.12.2016

Hart aber herzlich

Ein ernstes Thema, aber eine unglaublich sympathische und witzige Protagonistin, die sich selbst eher unfreiwillig plötzlich vom Niemand zur (Anti)Heldin katapultiert.

Eine wirklich witzige und mitreißende ... …mehr

Ein ernstes Thema, aber eine unglaublich sympathische und witzige Protagonistin, die sich selbst eher unfreiwillig plötzlich vom Niemand zur (Anti)Heldin katapultiert.

Eine wirklich witzige und mitreißende Geschichte über eine junge Frau, die der Versuchung des Verbotenen leider nicht widerstehen kann und nur einen kleinen Bissen von Adam's Apfel kosten will.
Doch leider reicht das aus um die unscheinbare Tina, die Sekretärin des stinkreichen Medienmoguls Robert Barlow, aus ihrem alten Leben zu reißen.
Das zwingt sie endlich ihre Frau einzustehen & vielen ihrer Gleichgesinnten den Weg in ein besseres Leben zu ermöglichen.
Auf dem Weg dahin spielen Freundschaft und Liebe eine große Rolle für Tina, die sie so vorher in ihrem Leben nicht kannte.

Zwischen Lügen, Mut und Freundschaft entsteht eine verzwickte und amüsante Geschichte.

Durch den lockeren leichten Schreibstil schafft es Camille Perri den Leser ununterbrochen zu begeistern, sodass man das Buch überhaupt nicht aus der Hand legen will.
Der Kontrast zwischen Ernst und Witz macht das Buch interessant.

Wer hier einen 0815-Roman erwartet liegt falsch.
Die Beziehung zwischen den Charakteren geht leider nicht sehr in die Tiefe, auch die große Liebe stiehlt Tina hier nicht die Show.

Das Buch ist gut, aber die Story ist mir teilweise zu oberflächlich und ich habe das Gefühl, es fehlt einfach noch etwas. Deshalb nur 3 Sterne.

Nichtsdestotrotz eine Empfehlung für jeden, der eine leichte und unterhaltsame Lektüre für zwischendurch sucht. Daumen hoch !









Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Camille Perri

Camille Perri - Autor
© Camille Perri

Camille Perri war lange Redaktionsassistentin bei Esquire, bevor sie als Redakteurin für die Cosmopolitan begann. Sie schrieb eine Reihe von Büchern für Alloy Entertainment, bevor sie mit Die Assistentinnen ihren ersten eigenen Roman verkaufte, der im Mai 2016 in den USA erscheinen wird.

Mehr erfahren
Alle Verlage