Lore Olympus - Teil 1
 - Rachel Smythe - Hardcover
Coverdownload (300 DPI)

24,00

inkl. MwSt.

LYX
Hardcover
Graphic Novel
384 Seiten
ISBN: 978-3-7363-1874-8
Ersterscheinung: 28.10.2022

Lore Olympus - Teil 1

Der Nummer-1-NEW-YORK-TIMES-Bestseller-Webtoon
Band 1 der Reihe "Lore Olympus"
Übersetzt von Hannah Brosch

(20)

Der meistgelesene Webtoon der Welt von EISNER-Award, GOODREADS-CHOICE-Award-Gewinnerin und #1-NEW-YORK-TIMES-Bestseller-Autorin Rachel Smythe – endlich als hochwertige Printausgabe auf Deutsch

Ich war nicht auf ihn vorbereitet. Nicht auf seine Dunkelheit. Nicht auf die Unterwelt. Doch ich hatte keine Angst. Denn in seinen Augen sah ich nichts davon

Persephone ist neu in Olympus. Die junge Göttin des Frühlings wurde behütet im Reich der Sterblichen aufgezogen, doch als sie ein Stipendium erhält und dem Kreis der Göttinnen Ewiger Jungfräulichkeit beitritt, ist es ihr erlaubt, endlich in die aufregende und glamouröse Hauptstadt der Götter zu ziehen. Aber auf einer Party verändert sich ihr Leben für immer: Sie trifft Hades und kann der Anziehungskraft, die der charmante, aber missverstandene König der Unterwelt auf sie ausübt, nicht widerstehen. Plötzlich muss Persephone ihren Platz in dem komplizierten Geflecht aus Politik, Beziehungen und Geheimnissen finden, von dem Olympus beherrscht wird – und ihr Herz beschützen, das sie längst an Hades verloren hat ...

"LORE OLYMPUS ist erfrischend modern und überraschend ergreifend! Rachel Smythes Talent ist herausragend und zeigt sich auf jeder Seite!" JENNIFER L. ARMENTROUT

Teil 1 enthält Episode 1-25 des Nummer-1-WEBTOONS LORE OLYMPUS

  • Hardcover
    24,00 €

Pressestimmen

„So stylisch und geheimnisvoll wurden griechische Mythen wirklich noch nicht erzählt. Rachel Smythe hat mit Lore Olympus ein kleines Meisterwerk erschaffen, welches eine perfekte Verbindung von alten Wahrheiten und einem modern-aufgeklärten Blick bildet.“

„Eine überaus kreative Umsetzung und die wendungsreiche Story sorgen für spannende Unterhaltung mit knisternder Romantik im modernen Anstrich. Herzlich, charmant und intrigant.“

Rezensionen aus der Lesejury (20)

biblio_manin biblio_manin

Veröffentlicht am 08.04.2023

Ganz gut ☺️

Jeder, der mich kennt, weiß, dass ich die griechische Mythologie über alles liebe. Deshalb war es für mich klar, dass ich Lore Olympus auf jeden Fall lesen muss. Die Zeichnungen an sich sind sehr einfach ... …mehr

Jeder, der mich kennt, weiß, dass ich die griechische Mythologie über alles liebe. Deshalb war es für mich klar, dass ich Lore Olympus auf jeden Fall lesen muss. Die Zeichnungen an sich sind sehr einfach gehalten. Was mir jedoch auch bei anderen Graphic Novels aufgefallen ist, ist, dass ich manchmal den Sprüngen nicht folgen kann. Das heißt, wenn eine Szene endet und die nächste beginnt, habe ich das Gefühl, etwas überlesen oder verpasst zu haben.
Trotzdem ist die Geschichte sehr vielversprechend und ich bin daran interessiert, wie es in dem zweiten Buch weitergeht, insbesondere mit Hades und Persephone.
Abgesehen von den coolen und witzigen Sprüchen finde ich es toll, dass Hades, Zeus und Poseidon sich endlich mal verstehen, denn sonst bekriegen sie sich immer. 😂

Insgesamt ist es eine großartige Version der Mythologie über die Liebe von Hades und Persephone. Ich kann es empfehlen. ☺️❤️

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

BookishWorld BookishWorld

Veröffentlicht am 07.02.2023

𝑍𝑤𝑒𝑖 𝑆𝑒𝑒𝑙𝑒𝑛, 𝑑𝑖𝑒 𝑠𝑖𝑐ℎ 𝑔𝑒𝑠𝑒ℎ𝑒𝑛 𝑢𝑛𝑑 𝑔𝑒𝑓𝑢𝑛𝑑𝑒𝑛 ℎ𝑎𝑏𝑒𝑛 … 💗💙

Dieses Buch hat ein atemberaubendes Cover. 😍
Ich liebe das Spiel der Farben und der Perspektiven. Und dazu noch das Handlettering? Einfach perfekt für einen Graphic Novel!
Die Geschichte selbst war interessant ... …mehr

Dieses Buch hat ein atemberaubendes Cover. 😍
Ich liebe das Spiel der Farben und der Perspektiven. Und dazu noch das Handlettering? Einfach perfekt für einen Graphic Novel!
Die Geschichte selbst war interessant aufgebaut. 🥰
So herrlich normal und trotzdem noch im Fantasy-Bereich angesiedelt.
Die Geschichte war angenehm zu lesen.
Ich finde allerdings, das Götter in Geschichten immer
ein zweischneidiges Schwert sind. 🤔
Ich empfehle an dieser Stelle die Triggerwarnung.
Die Illustrationen waren etwas gewöhnungsbedürftig, dafür waren die Gefühle der Personen sehr deutlich gezeichnet. Dadurch war die Geschichte gut verständlich und man gewöhnte sich mit der Zeit an den Zeichenstil.
Die Charaktere sind erfrischend umgesetzt.
Am Original angelehnt, aber trotzdem „menschlicher" umgesetzt. Manch eine Charaktereigenschaft lässt einen den Kopf schütteln, aber sowas gibt es manchmal einfach.🙈

Für Graphic Novel-Anfänger definitiv eine Empfehlung. Dieses Buch war auch mein erster Graphic Novel und es war wirklich schön, diese Geschichte zu lesen.
Ein gutes Buch für Zwischendurch.😊

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

aliciarosa aliciarosa

Veröffentlicht am 10.12.2022

Süße Illustration, Story für mich nicht herausragend.

Bei den Büchern „Lore Olympus“ - Teil 1 & 2 handelt es sich um Graphic Novels, geschrieben und illustriert von Rachel Smythe. Die Autorin erzählt die Geschichte von Hades und Persephone auf eine moderne ... …mehr

Bei den Büchern „Lore Olympus“ - Teil 1 & 2 handelt es sich um Graphic Novels, geschrieben und illustriert von Rachel Smythe. Die Autorin erzählt die Geschichte von Hades und Persephone auf eine moderne Art.

Persephone, die junge Göttin des Frühlings, ist neu in der Stadt der Götter. Auf einer Party trifft sie auf Hades, Gott der Unterwelt.
Die beiden könnten sich nicht unterschiedlicher sein, dennoch fühlen sie sich von einander angezogen.

Die Illustration fand ich wirklich ganz süß. Die bunten Farben geben dem Ganzen einen besonderen Touch und spiegeln die Persönlichkeiten der Figuren wider. Vor allem die Farben, die für die beiden Hauptcharaktere gewählt wurden, empfand ich als sehr passend.

Allerdings hätte es mir gefallen, sowohl Hades als auch Persephone zu Beginn etwas besser kennenzulernen. Die Charaktere hatten meiner Meinung nach leider wenig Tiefe.

Auch die Geschichte der beiden konnte mich irgendwie nicht fesseln. Somit wurde ich weder von der Story an sich, noch von den Charakteren wirklich mitgerissen. Es waren nette Bücher für zwischendurch, aber für mich nicht herausragend.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Annalena2703 Annalena2703

Veröffentlicht am 19.12.2022

Leider nichts für mich

Meinung

Der Zeichen- und Erzählstil von Rachel Smythe gefällt mir an für sich unglaublich gut. Sie zeichnet ihre Charaktere voller Hingabe und mit sehr viel Liebe zum Detail. Ich hatte an der ein oder ... …mehr

Meinung

Der Zeichen- und Erzählstil von Rachel Smythe gefällt mir an für sich unglaublich gut. Sie zeichnet ihre Charaktere voller Hingabe und mit sehr viel Liebe zum Detail. Ich hatte an der ein oder anderen Stelle ein paar Probleme, die einzelnen Figuren auseinander zu halten bzw. sie einzuordnen. Mit der Anordnung der Panels bin ich allerdings sehr gut klargekommen. An einigen Stellen musste ich außerdem unglaublich doll schmunzeln und hatte definitiv meinen Spaß!

An für sich mochte ich Persephone sehr gerne, ich fand auch gut, wie Rachel Smythe sensible Themen angesprochen hat und konnte auch mitfühlen... leider hat mir etwas gefehlt. Ich empfand Persephone als sehr naiv und hätte mir an dieser Stelle ein wenig mehr gewünscht.
Bei Hades ging es mir ganz ähnlich, vor allem, wenn man bedenkt, dass er der Gott der Unterwelt ist und hier ein wenig sehr harmlos dargestellt wird.
Zusammen mochte ich beiden eigentlich ganz gerne ~ vor allem eine Szene fand ich unglaublich süß. Ansonsten habe ich leider noch nicht viel Spannung und Knistern zwischen den beiden gespürt, vielleicht weil Liebe auf den ersten Blick zu sein scheint und alles sehr schnell geht.
Die Nebencharaktere fand ich leider alle ein wenig zu flach. Hier hatte ich außerdem die oben erwähnten Schwierigkeiten sie zuzuordnen, was das Lesen ein wenig erschwert hat.

Die Handlung an sich hat mich ehrlich gesagt ein wenig verwirrt - es gab Zeit- und Ortssprünge, bei denen ich nicht mitgekommen bin und bei den Beziehungen/familiären Bündnisse zwischen den Charakteren, bin ich leider direkt rausgewesen. Alles in allem hat mir der rote Faden gefehlt, da ich noch nicht wirklich sagen könnte, worauf die Geschichte hinsteuert, vor allem, wenn ich das Bonus-Kapitel am Ende nicht gehabt hätte.


Fazit

Somit komme ich auf 2-2,5 von 5 Sterne.
Ich bin ein großer Fan von Hades & Persephone ~ ich liebe die Gegensätze der beiden sehr und hatte vielleicht einfach zu hohe Erwartungen an die Graphic Novel. Für mich war es an vielen Stellen zu unübersichtlich und ich konnte keinen wirklichen roten Faden ausmachen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Akajana Akajana

Veröffentlicht am 23.01.2023

Flop

Das Cover hat mich gecatcht und ich war sofort verliebt in die wunderschöne Farbkombinationen und den tollen
Klappentext.
Der Klappentext klang vielversprechend, aber Sorry die Geschichte war für mich ... …mehr

Das Cover hat mich gecatcht und ich war sofort verliebt in die wunderschöne Farbkombinationen und den tollen
Klappentext.
Der Klappentext klang vielversprechend, aber Sorry die Geschichte war für mich der totale Flop.
Ich war enttäuscht von den Zeichnungen, die ich leider nicht schön finde. Das Buch ist gebunden und mega dick, aber die Seiten sind fast leer an manchen Stellen. (Ich habe euch random ein paar Seiten fotografiert)
Zum Inhalt kann ich leider auch nicht viel sagen, denn es gab auch kaum Text. Und wenn dann nur sehr oberflächliche Unterhaltungen. Es ist eine „neue" Version von einem wunderschönen Mythos, die mir leider überhaupt nicht zusagt.
Ich vermute mal ich bin zu alt dafür. Aber auch meine 12 jährige Tochter hat nach ein paar Seiten keine Lust mehr darauf gehabt. Es ist erst der erste Teil und hat somit ein offenes Ende, ich werde mir aber Teil 2 nicht holen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lade…

Autor

Rachel Smythe

Rachel Smythe - Autor
© Jamie Araki

Rachel Smythe ist eine neuseeländische Autorin und Illustratorin und schaffte es mit ihrem Webcomic LORE OLYMPUS aus dem Stand auf Platz 1 der NEW-YORK-TIMES-Bestsellerliste. Ihr Debüt ist einer der beliebtesten Comics auf Webtoon, der weltweit größten Plattform für Web-Comics, und gewann den GOODREADS CHOICE AWARD in der Kategorie GRAPHIC NOVELS & COMICS. 

Mehr erfahren
Alle Verlage