Belles of London - Die Nähe, die uns trennt
 - Mimi Matthews - PB
Coverdownload (300 DPI)

14,00

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
Historische Liebesromane
496 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1786-4
Ersterscheinung: 29.04.2022

Belles of London - Die Nähe, die uns trennt

Band 1 der Reihe "Belles of London"
Übersetzt von Stephanie Pannen

(23)

Eine Liebe gegen alle Vorurteile

Die einzige Chance, die Aufmerksamkeit heiratswilliger Gentlemen auf sich zu ziehen, sieht Evelyn Matravers darin, mit ihren Fähigkeiten als Reiterin zu glänzen. Dafür sucht sie den Schneider auf, der auch einige berühmte Londoner Kurtisanen mit spektakulären Reit-Outfits ausgestattet hat. Ahmad Malik besitzt ein besonderes Talent, die Schönheit jeder Frau zu betonen. Noch nie ist Evelyn einem Mann begegnet, der so tief in ihr Innerstes blicken kann, und schon bald keimen zarte Gefühle zwischen ihnen auf. Doch als Sohn einer indischen Mutter hat Ahmad es nicht leicht, Anerkennung zu finden. Kann Evelyns Traum, die Vorurteile der Gesellschaft gegen alle Widerstände zu überwinden, wirklich wahr werden?

"Eine exquisit geschriebene, gleichermaßen starke wie auch zarte Liebesgeschichte – eines meiner romantischen Highlights des Jahres." EVIE DUNMORE

Band 1 der BELLES OF LONDON

Rezensionen aus der Lesejury (23)

TasmanianDevil8 TasmanianDevil8

Veröffentlicht am 27.05.2022

Leicht, romantisch und eine wirklich gute Ablenkung vom Alltag! Eine klare Kaufempfehlung.

Belles of London – Die Nähe die uns trennt (Band 1) * * * *
von Mimi Matthews

*Inhalt*
Evelyn Maltravers möchte in London eine Saison mitmachen, um sich einen Ehemann aus der feinen Gesellschaft zu ... …mehr

Belles of London – Die Nähe die uns trennt (Band 1) * * * *
von Mimi Matthews

*Inhalt*
Evelyn Maltravers möchte in London eine Saison mitmachen, um sich einen Ehemann aus der feinen Gesellschaft zu suchen. Damit hofft sie, die gesellschaftliche Stellung ihrer Schwestern zu verbessern und sie will so ihr Pferd vor dem Verkauf retten.
Die Aufmerksamkeit heiratswilliger Gentleman möchte sie durch auf sich ziehen, in dem sie ihre reiterischen Fähigkeiten im Park präsentiert. Dafür benötigt sie aber ein Reitkostüm. Sie geht zu einem noch unbekannten Schneider – Ahmad Malik –, da sie seine großartigen Krationen schon bei einer berühmten Londoner Kurtistane bewundert hat.
Ahmad Malik besitzt die Gabe, die Schönheit der Frauen hervorzuheben, ohne das es aufgesetzt wirkt. Doch bei der Anprobe ihres Reitkostüms kommen zwischen den beiden Gefühle auf. Und ehe er sich versieht, ist Ahmads Karriere an die von Evelyns vorankommen in der feinen Gesellschaft gebunden. Kann Evelyn ihre Schwestern zurück in die Gesellschaft holen? Und muss sie dafür Ahmad aufgeben?

*Bewertung*
Die Geschichte einer starken Frau mit einer enormen Willensstärke. Nichts was sich ihr in den Weg stellt, kann sie von ihrem Weg abbringen.
Die Gefühle zwischen Ahmad und Evelyn fangen sehr zart an und die Beschreibung, bis den beiden das endlich klar wird, was sie füreinander empfinden war wirklich gut ausgearbeitet. Auch die einzelnen Charaktere geben der Geschichte diese Lebendigkeit. Es ist schwer, mit dem Buch aufzuhören, wenn man einmal damit angefangen hat. Und ich denke, das ich mir auch einen weiteren Band davon holen werde. Diese Geschichte war jedenfalls komplett abgeschlossen und wirklich gefühlvoll.
Die flüssige Schreibweise von Mimi Matthews lassen keine einzige Minute Langeweile aufkommen. Ein Muss für alle, die historische Liebesgeschichten gern lesen. Ich kann das Buch nur wärmstens empfehlen.
*Fazit*
Leicht, romantisch und eine wirklich gute Ablenkung vom Alltag! Eine klare Kaufempfehlung.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

alles_aber_ich alles_aber_ich

Veröffentlicht am 24.05.2022

interessanter Ansatz

Die Geschichte hat mich neugierig gemacht weil es mal was anders ist.

Ich kann nicht sagen dass ich enttäuscht von dem Buch wurde. Die Geschichte sowohl aus Sicht von Evelyn und Ahmad erzählt.
Leider ... …mehr

Die Geschichte hat mich neugierig gemacht weil es mal was anders ist.

Ich kann nicht sagen dass ich enttäuscht von dem Buch wurde. Die Geschichte sowohl aus Sicht von Evelyn und Ahmad erzählt.
Leider hab ich nur sehr viel nicht verstanden, es ist irgendwie nicht nachvollziehbar für mich, wie die Mode der Kurtisanen (und warum reiten sie) dabei helfen soll einen Ehemann zu finden, bzw auch wie sie dauernd allein unterwegs ist.

An sich war die Geschichte gut, allerdings passt es für mich vom Zeitalter her nicht so ganz.

Ich bin trotzdem schon auf den zweiten Teil neugierig.

Viel Spaß beim Selberlesen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Liestundlebt Liestundlebt

Veröffentlicht am 22.05.2022

Die Last auf unseren Schultern…

Evelyn ist in London für die Saison um einen Ehemann zu finden. Denn ihre Familie ist davon abhängig. Da sie sich als sehr unscheinbar hält, versucht sie es mit ihrer Stärke auf dem Pferd. Allerdings benötigt ... …mehr

Evelyn ist in London für die Saison um einen Ehemann zu finden. Denn ihre Familie ist davon abhängig. Da sie sich als sehr unscheinbar hält, versucht sie es mit ihrer Stärke auf dem Pferd. Allerdings benötigt sie hierzu ein Reitkostüm, dass sie von allen abhebt. Hierfür sucht sie die Schneiderei auf in der Ahmad arbeitet. Denn er hat sich bereits einen Namen gemacht, die Kurtisanen in ein sehr gutes Licht zu rücken. Als er sie auf dem Pferd sieht ist er von Evelyn inspiriert. Er hat sehr viele Ideen und so schafft sie es in seinem Kostüm bei ihrem ersten Aufritt bereits einen Namen zu machen. Ahmad muss die Chance nutzen, damit er ein begehrter Schneider der Gesellschaft wird. Nachdem er eine Kundin abgewiesen hat, nachdem sie mehr wollte, benötigt er Evelyns Hilfe. Bei jeder Anprobe kommen sich beide näher. Evelyn ist von Anfang an fasziniert. Doch Ahmad kann nicht zulassen, dass sie ihre Zukunft opfert um ein ungewisses Leben in London zu haben. Vor allem da sich Evelyns Familie auf die verlässt. Aber Evelyn war immer schon die Person, die alles gibt, um das zu erhalten was sie will.

Das Cover und der Titel gefallen mir gut und haben mich von Anfang an angesprochen. Auch gut gefallt mir, dass die Geschichte aus Evelyns und Ahmads Sicht geschrieben ist. So kann man sich noch besser in die Charaktere hineinversetzen.

Alles in allem hatte ich anfangs etwas Bedenken bei der Geschichte. Doch diese waren vollkommen unbegründet. Das Buch konnte mich schnell überzeugen. Man spürt schnell die Nähe der Charaktere. Auch die Eigenschaften dieser sind vielversprechend. Eine schöne Liebesgeschichte in der es um Mut und Kampfgeist geht.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

FionaH FionaH

Veröffentlicht am 18.05.2022

Ein historischer Liebesroman mit vielen schönen Aspekten

Das Cover finde ich wunderschön. Es ist in pastellfarben gehalten und passt gut in das historische Ambiente.

Die Geschichte wird aus Sicht beider Protagonisten geschrieben. Der Schreibstil ist leicht ... …mehr

Das Cover finde ich wunderschön. Es ist in pastellfarben gehalten und passt gut in das historische Ambiente.

Die Geschichte wird aus Sicht beider Protagonisten geschrieben. Der Schreibstil ist leicht zu lesen.
Evelyn ist eine sehr starke und eigenwillige Persönlichkeit, die genau weiß was sie möchte und dies auch durchzusetzen bzw. bekommen zu versucht. Sie möchte in ihrer ersten Londonen Saison einen heiratswilligen Mann finden um mithilfe eines wohlsituierten Ehemanns ihre jüngeren Schwestern zu unterstützen. Ihre große Leidenschaft gilt Pferden und dem Reiten.

Der männliche Protagonist ist der halb-englische/halb-indische Schneider Ahmad Malik, welcher aufgrund seiner Herkunft mit Vorurteilen zu kämpfen hat und immer wieder um die Anerkennung in der Gesellschaft kämpfen muss.

Die beiden Protagonisten treffen aufeinander, als sich Evelyn ein aufseherregendes Reitkostüm von Ahmad schneidern lassen möchte. Es ist bei beiden Liebe auf den ersten Blick.
Ich fand die Annäherung der beiden etwas zu schnell, mir hätte es hier mehr gefallen, wenn die Gefühle sich langsam entwickelt hätten und es somit mehr Raum für Romantik und Gefühle gegeben hätte. Mir ging das alles etwas zu abrupt. Zudem gibt es im Buch einige langatmige Stellen, die sich etwas ziehen, während es auf anderen Seiten wieder etwas "zu" schnell vorangeht.

Insgesamt jedoch eine lesenswerte Geschichte. Mir hat das Setting und die Charaktere gut gefallen. Auch die Nebencharaktere fügten sich sehr gut ins Bild. Stellenweise etwas langatmig und vorhersehbar, aber trotzdem unterhaltsam.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Natalie86Hosang Natalie86Hosang

Veröffentlicht am 17.05.2022

Außergewöhnliche Idee und lebhafte Helden

Rezension „Belles of London - Die Nähe, die uns trennt“ von Mimi Matthews



Meinung

Was hat es mit den Schönheiten Londons auf sich? Diese Frage stellte ich mir, obgleich ich mich nicht sehr für Mode ... …mehr

Rezension „Belles of London - Die Nähe, die uns trennt“ von Mimi Matthews



Meinung

Was hat es mit den Schönheiten Londons auf sich? Diese Frage stellte ich mir, obgleich ich mich nicht sehr für Mode interessiere, wohl aber für Historie und insbesondere das viktorianische Zeitalter.

Die Haupt Charaktere stechen von Beginn an auffallend heraus und wirken trotz ihrer Zeit sehr selbstständig, was die Handlung und Begegnungen mit ihnen sehr interessant gestaltete. Für mich waren sie lebhaft und ich genoss die Momente in einer fremden Zeit mit ihnen sehr.

Die Handlung selbst ist durch die Themen Kleider und Mode geprägt, doch gab es daneben auch andere Aspekte, wie zb die Gesellschaft, oder die Schauplätze, welche der Story einen vielseitigen Touch verleihen. An manchen Stellen war sie vorhersehbar, doch das schadete dem Lesegenuss nicht.

Ich verlor mich in den Dialogen, der Zeit und atmosphärisch eines fremden Jahrhunderts, aber auch der Anmut und Schönheit. Die Beschreibungen der Orte waren so lebendig und wirkten vollkommen vertraut auf mich. Besonders Evelyn, eine bemerkenswerte junge Frau, konnte mich für sich einnehmen.

Ihre Art war erfrischend anders und gerade dies überraschte mich sehr. Andersartigkeit ist hier ein großes Thema, denn im Vordergrund stehen mal nicht altbekannte Dinge. So flog ich regelrecht durch die Seiten und ließ mich treiben.

Der Stil passt hervorragend zu der Zeit und tat sein Übriges um mich restlos zu begeistern. Manchmal hätte ich mir mehr Gefühle und Emotionen im Punkt Liebesgeschichte gewünscht, dennoch bin ich fasziniert und möchte unbedingt mehr aus dieser Reihe lesen. Eine wundervolle historische Geschichte.



Fazit

„Belles of London“ zeigt sich mit einer interessanten und außergewöhnlich umgesetzten Idee, sowie lebhaften Helden, deren erfrischende Andersartigkeit für Überraschung und staunen sorgte. Die Liebesgeschichte war stellenweise zu oberflächlich und die Gefühle kamen nicht immer an. Mimi Matthews geht neue Wege im Bereich Historie und schafft ein Buch, deren Weg ich begeisternd verfolgte.



🌟🌟🌟🌟 4 von 5 Sternen

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Mimi Matthews

Mimi Matthews - Autor
© Berkley Jove (TR) 2021

Mimi Matthews ist eine USA-Today-Bestseller-Autorin, die neben viktorianischen Liebesromanen auch Sachbücher über diese faszinierende Zeit schreibt. In ihrem "anderen" Leben ist Mimi Anwältin. Sie lebt mit ihrer Familie, einem Sheltie und zwei siamesischen Katzen in Kalifornien. Sie ist begeisterte Reiterin und seit Kurzem wieder stolze Besitzerin einer jungen Andalusier-Stute.

Mehr erfahren
Alle Verlage