Ein Highlander zur rechten Zeit
 - Lynsay Sands - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00

inkl. MwSt.

LYX
Taschenbuch
Historische Liebesromane
343 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0551-9
Ersterscheinung: 26.01.2018

Ein Highlander zur rechten Zeit

Übersetzt von Susanne Gerold

(7)

Ihr Herz schlägt für die Highlands
Als ihr Halbbruder sie für ein paar Pferde verkaufen will, begreift Murine Carmichael, dass sie unter seiner Obhut nicht mehr sicher ist. Sie flieht in die Wildnis, wo sie auf Dougall Buchanan trifft. Der stolze Highlander hatte das schändliche Angebot ihres Bruder empört abgelehnt – nun ist er jedoch umso entschlossener, das Herz der schönen Murine für sich zu gewinnen.
"Eine Geschichte, die ebenso aufregend und großherzig ist wie ihr Held." Kirkus Reviews


Rezensionen aus der Lesejury (7)

Liestundlebt Liestundlebt

Veröffentlicht am 15.09.2020

Mut schützt nicht vor Tugendheit...

Murine bekommt mit, dass ihr Halbbruder sie für zwei Pferde verleihen will. Nun weiß sie, dass sie bei ihm nicht mehr sicher ist. Also macht sie sich heimlich auf den Weg zu ihren Freundinnen. Dabei trifft ... …mehr

Murine bekommt mit, dass ihr Halbbruder sie für zwei Pferde verleihen will. Nun weiß sie, dass sie bei ihm nicht mehr sicher ist. Also macht sie sich heimlich auf den Weg zu ihren Freundinnen. Dabei trifft sie auf Dougall und seine Brüder, dessen Schwester ausgerechnet Murine‘s Freundin ist, auf deren Weg sie sich aufgemacht hat. Sobald Dougall klar wird, wer vor ihnen steht, steht für ihn fest, dass sie Murine beschützen und begleiten werden. Allerdings hat Murine ein Problem. Trotz dessen, dass sie ständig in Ohnmacht fällt, ist sie so mutig und stürzt sich ständig in Ärger. Aufgrund ihrer Ohnmachtsanfälle ist Dougall erst nicht klar, dass jemand nach Murine‘s Leben trachtet, bis auf sie mit einem Pfeil geschossen wird. Für Dougall ist klar, dass er Murine heiraten wird um sie zu beschützen. Doch diese Hochzeit wird ihr Bruder niemals zulassen. Nun müssen sie um eine Hochzeit kämpfen und dann kommt Dougall allmählich auch noch der Gedanke, dass es vielleicht nicht Pech ist, der Murine‘s Familie folgt...

Das Cover passt sehr gut zum Inhalt des Buches. An sich gefällt es mir gut, allerdings kann es mich nicht ganz überzeugen. Was mir dafür gut gefällt ist, dass die Geschichte abwechselnd aus Murine‘s und Dougall‘s Sicht erzählt wird. Dadurch erhält man einen guten Einblick in die Welt der beiden Charaktere.

Es ist wieder ein gutes Bucht mit altbekannten Charakteren. Allerdings macht es einen nicht weniger Lust, es zu lesen. Ich liebe die Geschichten um diese Charaktere. Das einzige, dass ich zu bemängeln habe, ist das ich finde, dass einem die Anziehung zwischen Murine und Dougall nicht ganz klar wird.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

SteffiVS SteffiVS

Veröffentlicht am 05.03.2020

4. unabhängiger Band

Murine hat in de letzten Jahren vieles erlebt, aber vor allem viele Menschen verloren. Als ihr Halbbruder sie als Hure verkaufen will, um seine Schulden zu begleichen, bzw. neue Pferde und andere Gegenstände ... …mehr

Murine hat in de letzten Jahren vieles erlebt, aber vor allem viele Menschen verloren. Als ihr Halbbruder sie als Hure verkaufen will, um seine Schulden zu begleichen, bzw. neue Pferde und andere Gegenstände sich leisten zu können, flieht sie aus dessen Burg. In dieser Lage trifft sie auf die Buchanan Brüder, die zuvor von diesem Handel Zeugen wurden. Sie verhelfen ihr zu ihrer Flucht. Bald stellt sich heraus, dass Murine mehr mit den Brüdern verbindet, als die Flucht. Und besonders zu einem der Brüder fühlt sie sich hingezogen. Die Flucht ist nicht ungefährlich, den jemand trachtet nach ihrem Leben.

Murine ist ein sympathischer Charakter und auch jeder einzelne Buchanan Bruder. Doch einige Handlungen erscheinen erzwungen gewollt und nicht ganz durchdacht. Dadurch erscheint Murine sehr naiv und kindlich, obwohl immer wieder anders von ihr geschrieben wird. Diese Handlungen sind vorhanden, um die Geschichte spannend zu halten, doch als Leser steigt mehr sehr schnell dahinter und ist am Schluss weniger überrascht.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lerchie Lerchie

Veröffentlicht am 06.08.2018

Spannend und raomantisch

Dougall Buchanan war mit seinen Brüdern gekommen um Montrose Danvries Pferde zu verkaufen. Doch schon als der Käufer in spe anfing mit später bezahlen, beschlich Dougall ein ungutes Gefühl denn er wusste, ... …mehr

Dougall Buchanan war mit seinen Brüdern gekommen um Montrose Danvries Pferde zu verkaufen. Doch schon als der Käufer in spe anfing mit später bezahlen, beschlich Dougall ein ungutes Gefühl denn er wusste, dass Danvries ein Spieler war…
Dougall wollte Montrose keinen Kredit gewähren, und dann bot dieser ihm seine Schwester an …
Murine, die das mit angehört hatte, machte dass sie mit ihrer Zofe aus dem Saal kam und fasste einen Entschluss…
Doch Dougall ging nicht auf den Handel ein, sondern nahm seine Pferde wieder mit. Unterwegs trafen sie auf Murine…
Als Dougall erfuhr, wer Murine wirklich war, war er fest entschlossen, sie mit nach Buchanan zu nehmen, bzw. weiter bis zu seiner Schwester Saidh…
Es gab unterwegs ein paar Probleme, doch das größte gab es kurz vor Dougalls Zuhause… Doch er hatte sich entschlossen Murine zur Frau zu nehmen…
Doch sogar auf Buchanan war Murine nicht sicher…
Welches ungute Gefühl beschlich Dougall? Hatte Danvries überhaupt Geld um die Pferde zu bezahlen? Oder hatte er alles verspielt? Wollte er tatsächlich mit seiner Schwester die Pferde bezahlen? Welchen Entschluss fasste Murine? Wenn sie in Danvries bliebe, wäre sie doch weiterhin ihrem Bruder ausgeliefert? Konnte sie wirklich allein fliehen? Wieso traf Dougall mit seinen Brüdern Murine auf der Flucht? Wollte sie in die gleiche Richtung? Kannte Murine Dougalls Schwester, weil sie zu dieser wollte? Wie hatte sie diese kennen gelernt? Inwiefern gab es unterwegs Probleme? Und was passierte vor den Toren von Buchanan? Liebte Dougall Murine, oder wollte er sie nur beschützen? Wieso war Murine nicht mal auf Buchanan sicher? Wohin gingen sie dann? Alle diese Fragen – und noch viel mehr – beantwortet dieses Buch.

Meine Meinung
Das Buch ließ sich leicht und flüssig lesen. Der Schreibstil der Autorin ist unkompliziert, es gab keine Fragen meinerseits über den Sinn von Worten oder gar ganzen Sätzen. In der Geschichte war ich schnell drinnen. Auch konnte ich mich in die Protagonisten gut hineinversetzen. In Murine, die nicht als Bezahlung für Pferde herhalten wollte. In Dougall, der Montroses Verhalten furchtbar fand. Und in alles seine Verwandten und Freunde, die alle Murine beschützen wollten, Auch war das Buch von Anfang an spannend. Immer wieder befürchtete ich, dass Montrose auftauchen und Murine wieder nach Danvries zurückzerren würde, denn er war ja ihr Vormund. Als dann das vor den Toren von Buchanan passierte, war ich geschockt. Gut, sie konnte ja nicht sterben, denn das Buch war ja noch nicht zu Ende, aber die Verletzung hätte noch viel schlimmer sein können. Und was dann später noch passierte, ich weiß nicht ob ich so mutig gewesen wäre. Wer das Buch liest, weiß was ich meine. Es ist klar, dass es in dem Buch auch um Erotik geht. Doch diese ist so geschildert, dass es auch mir Spaß machte, es zu lesen. Die Spannung im Buch hielt sich bis zum Ende. Es hat mich gefesselt, sehr gut unterhalten und ich habe es in einem Rutsch gelesen. Es hat mir sehr gut gefallen und bekommt von mir vier von fünf Sternen bzw. acht von zehn Punkten.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

ChristineChristl ChristineChristl

Veröffentlicht am 16.06.2018

Absolut packend

Den Klappentext gelesen, und verliebt. Es war klar das ich dieses Buch lesen muss. Nach Outlander (der Serie) bin ich absolut begeistert von den Story rund um Schottland und ihren Charismatischen Männern ... …mehr

Den Klappentext gelesen, und verliebt. Es war klar das ich dieses Buch lesen muss. Nach Outlander (der Serie) bin ich absolut begeistert von den Story rund um Schottland und ihren Charismatischen Männern in Schottenröcken :)

Das ist mein erstes Buch von der Autorin und ich muss sagen ich bin begeistert. Der Schreibstil ist wirklich sehr angenehm, Erotisch und leicht. Ich Fand sofort in meinen Lesefluss hinein und hab das Buch auch auf einen sitz verschlungen.

Die Story ist wirklich spannend und gut. Es ist nicht nur ein Erotischer Roman sondern auch mit einer richtig packenden Geschichte, Intrigen und Geheimnissen. Die Romantischen Szenen hat die Autorin wundervoll rübergebracht und man konnte sich absolut gut in diesem Buch fallen lassen.

Die Protagonisten sind alle sehr gut beschrieben und mir fiel es wirklich nicht leicht mich auf einen Highlander zu konzentrieren, alle Buchanan Brüder haben nämlich eine wirklich interessante Seite an sich die ich sehr gerne näher kennen lernen wollen würde. (Ich halte mal Ausschau nach mehr Büchern dieser Reihe) Auch Murine mochte ich sehr gerne.

Alles in allem ein wirklich liebevoll geschriebenes Buch mit seinen Erotischen Szenen und gleichermaßen mitreißenden Story.




Das Cover finde ich wirklich gelungen. Auch wenn es eigentlich eher so ein Cover ist um das ich einen Bogen machen würde, weil ich mir denke das dies eine Story ist die meine Oma oder meine Mutter gern lesen würden. *hihi* Nach dem lesen aber muss ich wohl meine Meinung zu solchen Cover zurück nehmen. :)


Absolut Leidenschaftlich und Spannend. Einige Szenen, obwohl sie gar nicht so "sexuell direkt" waren, haben mir oft eine röte in die Wangen gezaubert. Finde den Schreibstil der Autorin wirklich gelungen, leidenschaftlich und voller Feuer. Besonders die Highlands und Geschichten darüber gefallen mir. Und auch das es hier, nicht nur um Erotik geht sondern auch eine packende Story gibt, hat mich vollkommen überzeugt.


Für mich gibts daher 5 von 5 Masken!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

cityofbooks cityofbooks

Veröffentlicht am 18.03.2018

Leidenschaftliche Highlander-Geschichte!

Als ihr Halbbruder sie für ein paar Pferde verkaufen will, begreift Murine Carmichael, dass sie unter seiner Obhut nicht mehr sicher ist. Sie flieht in die Wildnis, wo sie auf Dougall Buchanan trifft. ... …mehr

Als ihr Halbbruder sie für ein paar Pferde verkaufen will, begreift Murine Carmichael, dass sie unter seiner Obhut nicht mehr sicher ist. Sie flieht in die Wildnis, wo sie auf Dougall Buchanan trifft. Der stolze Highlander hatte das schändliche Angebot ihres Bruder empört abgelehnt - nun ist er jedoch umso entschlossener, das Herz der schönen Murine für sich zu gewinnen.
Da mich das Cover angesprochen hat und mich auch der Klappentext neugierig gemacht hat, war ich sehr neugierig auf die Geschichte und habe mir das Buch deshalb auch direkt als Rezensionsexemplar angefragt.

Der Schreibstil der Autorin hat mir direkt zugesagt. Er war zwar nichts besonderes, aber Lynsay Sands schreibt flüssig, fesselnd und emotional, was mir sehr gut gefallen hat. Ich habe das Buch auch innerhalb eines Tages verschlungen, da mich die Geschichte so sehr in ihren Bann gezogen hat. Mir hat außerdem sehr gut gefallen, dass es in der Geschichte Perspektivwechsel gibt, denn so hatte man, trotz fehlender ich-Perspektive einen guten Einblick in die Charaktere.

Murine hat mir als Protagonistin auch richtig gut gefallen. Sie ist mutig, tapfer, schlau und eine wirklich tolle junge Frau. Auch Dougall konnte mich von Beginn der Geschichte für sich einnehmen. Er ist einfach ein ganz toller Mann, besitz Anstand und einen ausgeprägten Sinn für Gerechtigkeit. Auch die Nebencharaktere wurden toll in die Geschichte integriert und haben diese gut aufgemischt.

Die Handlung konnte mich auch definitiv für sich einnehmen. Natürlich steht die Liebesgeschichte zwischen Murine und Dougall im Vordergrund, aber trotzdem hat die Autorin genügend Spannung und Action in die Geschichte mit einfließen lassen und es war einfach die perfekte Mischung. Mir hat auch der Highlander-Flair sehr gut gefallen. Das Buch kann natürlich nicht mit einem richtigen historischen Roman verglichen werden, aber das Feeling war trotzdem da und man hatte als Leser definitiv das Gefühl, als wäre man selbst in den Highlands.

Insgesamt eine wirklich tolle Highlander-Geschichte! Die Autorin hat genau die perfekte Mischung aus Spannung und Liebe getroffen und ich werde mir die weiteren Bücher aus der Reihe definitiv mit ansehen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Lynsay Sands

Lynsay Sands - Autor
© David Ramage

Die kanadische Autorin Lynsay Sands hat zahlreiche zeitgenössische und historische Romane verfasst. Sie studierte Psychologie, liest gern Horror- und Liebesromane und ist der Ansicht, dass ein wenig Humor "in allen Lebenslagen hilft". Mit der Argeneau-Serie gelang ihr der große internationale Durchbruch.

Mehr erfahren
Alle Verlage