Eine unerhörte Affäre
 - Simona Ahrnstedt - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00

inkl. MwSt.

LYX
Taschenbuch
Historische Liebesromane
442 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0827-5
Ersterscheinung: 21.12.2018

Eine unerhörte Affäre

Übersetzt von Corinna Roßbach

(7)

Gefährliche Liebschaften vor üppiger schwedischer Kulisse 
Graf Gabriel de la Grip ist einer der reichsten Männer Schwedens, sein skandalöser Ruf eilt ihm stets voraus. Er bereist lieber die Weltmeere oder vergnügt sich mit seiner Mätresse, als sich in adligen Kreisen zu bewegen. Als er bei einem Fest der verarmten Madgalena Swärd begegnet, ist er trotz ihres steifen Auftretens fasziniert von ihrer Scharfzüngigkeit und Intelligenz. Und obwohl Magdalena Männer wie ihn zutiefst verabscheut, bringt eine gedankenlose Wette beide dazu, einen gewagten Pakt zu schließen. Eine leidenschaftliche Affäre beginnt, die ihrer beider Herzen in Gefahr bringt … 
"Eine emotionale, mitreißende Liebesgeschichte voller Dramatik." BIBLIOFELES BÜCHERBLOG ÜBER EIN UNGEZÄHMTES MÄDCHEN

Rezensionen aus der Lesejury (7)

Akira Akira

Veröffentlicht am 17.10.2020

𝑮𝒆𝒇ä𝒉𝒓𝒍𝒊𝒄𝒉𝒆 𝑳𝒊𝒆𝒃𝒔𝒄𝒉𝒂𝒇𝒕𝒆𝒏 𝒗𝒐𝒓 ü𝒑𝒑𝒊𝒈𝒆𝒓 𝒔𝒄𝒉𝒘𝒆𝒅𝒊𝒔𝒄𝒉𝒆𝒓 𝑲𝒖𝒍𝒊𝒔𝒔𝒆.

Klappentext:
Graf Gabriel de la Grip ist einer der reichsten Männer Schwedens, sein skandalöser Ruf eilt ihm stets voraus. Er bereist lieber die Weltmeere oder vergnügt sich mit seiner Mätresse, als sich ... …mehr

Klappentext:
Graf Gabriel de la Grip ist einer der reichsten Männer Schwedens, sein skandalöser Ruf eilt ihm stets voraus. Er bereist lieber die Weltmeere oder vergnügt sich mit seiner Mätresse, als sich in adligen Kreisen zu bewegen. Als er bei einem Fest der verarmten Madgalena Swärd begegnet, ist er trotz ihres steifen Auftretens fasziniert von ihrer Scharfzüngigkeit und Intelligenz. Und obwohl Magdalena Männer wie ihn zutiefst verabscheut, bringt eine gedankenlose Wette beide dazu, einen gewagten Pakt zu schließen. Eine leidenschaftliche Affäre beginnt, die ihrer beider Herzen in Gefahr bringt ...

Meine Meinung:
Auch diesen Schatz habe ich auf meinem täglichen Arbeitsweg als Hörbuch gehört, gelesen von Vera Teltz. Ich liebe die historischen Liebesromane von Simona Ahrnstedt einfach. Sie sind spannend, feministisch, mit starken Protagonistinnen, die die Männer auch in einer früheren Zeit sehr gut im Griff haben. Das Cover ist wie immer eine Wucht und einfach wunderschön. Auch der Schreibstil ist wieder grandios und wunderbar vorgelesen. Vera Teltz ist eine meiner liebsten Stimmen. Die Geschichte ist wirklich super. Fräulein Swärd ist stark, selbstbewusst und unabhängig. Sie hat sich mit ihrem Schicksal als „alte Jungfer“ abgefunden, ist aber dadurch frei ungebunden und kann tun und lassen, was sie will. Daher kann sie auch dem Grafen Paroli bieten, stürzt sich jedoch zu tief hinein und verliebt sich. Die Anziehung zwischen den beiden ist so stark und so schön, dass es auch Gabriel in die Knie zwingt und ihm dem Boden unter den Füßen wegzieht. Er muss endlich heiraten, doch Fräulein Swärd ist weit unter seinem Stand, das weiß er und Magdalena weiß das auch nur zu genau. Doch wo die Liebe hinfällt…

Mein Fazit:
Ein absolut herrlicher historischer Roman und starken weiblichen Persönlichkeiten und super attraktiven Männern, denen man nicht widerstehen möchte.
Ich kann es nur empfehlen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

tigerbaer tigerbaer

Veröffentlicht am 03.10.2020

Eine unerhörte Affäre

Mit „Eine unerhörte Affäre“ habe ich den 3. historischen Liebesroman aus der Schreibfeder von Simona Ahrnstedt gelesen. Das Buch ist Teil der dreiteiligen „Slottet Wadenstierna“-Reihe. Insgesamt gehören ... …mehr

Mit „Eine unerhörte Affäre“ habe ich den 3. historischen Liebesroman aus der Schreibfeder von Simona Ahrnstedt gelesen. Das Buch ist Teil der dreiteiligen „Slottet Wadenstierna“-Reihe. Insgesamt gehören die Titel „Ein ungezähmtes Mädchen“, „Eine unbeugsame Braut“ und „Eine unerhörte Affäre“ zu der Buchreihe. Man kann die Bücher aber ohne Probleme durcheinander und unabhängig voneinander lesen, da nur das Schloss Wadenstierna als Schauplatz die Geschichten miteinander verbindet. Jede Geschichte spielt zwar in Schweden aber immer in einer anderen Zeit und es geht jedes Mal um andere Protagonisten.

In „Eine unerhörte Affäre“ kehrt Gabriel de la Grip nach Hause zurück. Nach einem Skandal und einem Bruch mit seiner Familie hat er seine Zeit lieber auf den Weltmeeren als daheim in Schweden verbracht. Aber nun sind sein Vater und die Brüder gestorben und er muss seine Pflicht zum Erhalt der Familie tun.

Seine Mutter und Schwestern organisieren auf dem hochherrschaftlichen Anwesen der Familie ein Sommerfest und haben viele heiratswillige junge Damen eingeladen, von denen sich der neue Graf hoffentlich eine Gattin erwählt.

Zu den eingeladenen Gästen gehört auch Magdalena Swärd. Sie begleitet die junge, bildhübsche Venus als Gesellschafterin und Anstandsdame. Magdalena lebt nach dem frühen Verlust ihrer Familie und einem Skandal ein sehr bescheidenes Leben und hat fast kein Auskommen. Die Chance das junge Freifräulein als Anstandsdame zu begleiten eröffnet ihr eine neue Welt, wenn sie auch bald wieder erkennt, was sie am Adel und insbesondere an dessen eingebildeten Männern nicht leiden kann.

Eine gedankenlose Wette bringt Gabriel und Magdalena in Kontakt miteinander und beide schließen einen gewagten Pakt, der als sich Gefühle einmischen zu einer komplizierten Angelegenheit entwickelt.

Mir hat der historische Liebesroman ausgesprochen gut gefallen und ich bin wieder ein Mal froh über den Zufall, der mich Simona Ahrnstedt und ihre Bücher vor einigen Jahren hat entdecken lassen.

Gabriel und Magdalena sind sympathische Charaktere, die ich schnell ins Herz geschlossen habe und ihre scharfzüngigen Wortgefechte haben mir häufig ein Schmunzeln auf die Lippen gezeichnet. Es macht einfach Spaß den Beiden durch die Geschichte zu folgen und das – wenn auch vorhersehbare – Happy End bringt mein romantisches Leserherz zum Pochen.

Natürlich erfindet dieser historische Liebesroman das Rad nicht neu und hat auch wohlbekannte Stereotypen im Gepäck, aber ich lese Geschichten wie diese, wenn sie so unterhaltsam präsentiert werden, doch auch immer wieder gerne.
Und mit einem Nebenschauplatz hat mich die Autorin sogar überrascht, da ich so etwas bisher in keinem historischen Liebesroman gelesen habe ;-)

Von mir gibt es 5 Bewertungssterne!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

skjoon skjoon

Veröffentlicht am 04.04.2020

sehr süß und so romantisch

Dieser Roman ist ein wirklich schöner, historischer Roman vor der wunderbaren Kulisse Schwedens geworden.
Die Liebesgeschichte von Gabriel und Magdalena ist ganz zauberhaft. Beide lassen sich zunächst ... …mehr

Dieser Roman ist ein wirklich schöner, historischer Roman vor der wunderbaren Kulisse Schwedens geworden.
Die Liebesgeschichte von Gabriel und Magdalena ist ganz zauberhaft. Beide lassen sich zunächst auf eine lockere Affäre ein,bis später dann mehr zwischen ihnen passiert und Gefühle enstehen.
Ich hab das Buch gerne gelesen und vergebe 4 von 5 Sternchen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lese_Lust Lese_Lust

Veröffentlicht am 01.04.2020

Eine gefährliche Liebe

Graf Gabriel de la Grip ist einer der reichsten Männer Schwedens, sein skandalöser Ruf eilt ihm stets voraus. Er bereist lieber die Weltmeere oder vergnügt sich mit seiner Mätresse, als sich in adligen ... …mehr

Graf Gabriel de la Grip ist einer der reichsten Männer Schwedens, sein skandalöser Ruf eilt ihm stets voraus. Er bereist lieber die Weltmeere oder vergnügt sich mit seiner Mätresse, als sich in adligen Kreisen zu bewegen. Als er bei einem Fest der verarmten Madgalena Swärd begegnet, ist er trotz ihres steifen Auftretens fasziniert von ihrer Scharfzüngigkeit und Intelligenz. Und obwohl Magdalena Männer wie ihn zutiefst verabscheut, bringt eine gedankenlose Wette beide dazu, einen gewagten Pakt zu schließen. Eine leidenschaftliche Affäre beginnt, die ihrer beider Herzen in Gefahr bringt ...

Das Cover ist sehr schön gestaltet und passt mit dem Titel sehr gut zum Inhalt. Die Autorin hat einen wunderbaren Schreibstil und es gelingt ihr, die Spannung durchgehend zu halten.

Die Charaktere werden sehr detailliert und authentisch dargestellt, weshalb man sich gut in die Geschichte hineinversetzen kann. Magdalena ist eine starke Frau und ist mir sehr sympathisch. Gabriel ist sehr verwöhnt, weiß aber was er will...

Ich empfehle dieses Buch und die gesamte Reihe unbedingt weiter. Die Figuren und die Handlungen sind wunderbar dargestellt. Für Fans von romantischen Romanen aus der Vergangenheit einfach nur perfekt!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Vor_zwei_Seiten Vor_zwei_Seiten

Veröffentlicht am 18.03.2020

Vor fast 400 Jahren in Schweden...

COVER
Vorab, finde ich das Cover sehr schön, was auch immer ein ausschlaggebender Aspekt für mein Interesse an einem Buch ist. Zusätzlich passt es sehr gut zu der Geschichte, die sich auf den Seiten dahinter ... …mehr

COVER
Vorab, finde ich das Cover sehr schön, was auch immer ein ausschlaggebender Aspekt für mein Interesse an einem Buch ist. Zusätzlich passt es sehr gut zu der Geschichte, die sich auf den Seiten dahinter befindet ;)

ERZÄHLSTIL
Der Erzählstil ist anfangs etwas ungewohnt, da zwar die Perspektive zwischen den Charakteren wechselt, die Gedanken und Gefühle jedoch immer aus der dritten Person wiedergegeben werden. Neben den beiden Hauptcharakteren wird auch das eine oder andere Mal aus Sicht der Nebenfiguren die Handlung geschildert oder etwas wiedergegeben, was der "allwissende Leser" nicht mitbekommen hätte, wäre die Perspektive auf die beiden Hauptcharaktere beschränkt gewesen. Das hat sowohl für mehr Spannung als auch Abwechslung gesorgt.

HANDLUNG
Obwohl der Erzählstil (siehe oben "dritte Person") anfangs etwas ungewohnt ist, bemerkt man diesen schon nach ein paar Seiten kaum noch.... Grund dafür ist nämlich die Handlung, denn tatsächlich entwickelt sich die Geschichte nicht so, wie man es (ganz nach den üblichen Klischees) erwartet. Hinzu kommt, dass es nicht langweilig wurde, da sehr auf Details geachtet wurde und zu dem Hauptplot, nämlich der Beziehung zwischen Gabriel und Magdalena, andere Handlungsstränge eine Rolle spielten. So zum Beispiel die jeweilige Vergangenheit der Hauptcharaktere sowie parallele Handlungen anderer Charaktere.

CHARAKTERE
Zugegebenermaßen waren mir so ziemlich alle Charaktere außer Beata am Anfang nicht besonders sympathisch. Das hat sich für den weiblichen Hauptcharakter aber ziemlich schnell geändert, sobald dieser etwas näher beschrieben wurde und man mehr von ihrem Verhalten mitbekommen hat. Der männliche Hauptcharakter wurde für die Verhältnisse eines Romans dieser Art anfangs als extrem unsympathischer Charakter dargestellt, was aber in keinster Weise negativ ist, denn das macht die Erzählung und den Charakter meiner Meinung nach realistischer und interessanter. Allgemein auf die Charaktere bezogen, lässt sich noch ergänzen, dass diese sehr detailliert und widerspruchsfrei beschrieben wurden, was es zum einen ermöglicht sich in diese hinein zu versetzen und zum anderen die Persönlichkeitsveränderungen nachzuvollziehen.

FAZIT
Spannende Geschichte, die humorvoll sowie kohärent geschrieben ist und *SPOILER* bis auf das Ende nicht unbedingt vorherzusagen ist.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Simona Ahrnstedt

Simona Ahrnstedt - Autor
© Simona Ahrnstedt

Simona Ahrnstedt lebt in der Nähe von Stockholm. Nach mehreren historischen Romanen war Die Erbin ihr erster zeitgenössischer Roman, mit dem sie es sogleich an die Spitze der schwedischen Bestsellerliste schaffte. Sie ist die erste schwedische Liebesromanautorin, deren Romane ins Englische übersetzt und in den USA erscheinen werden.

Mehr erfahren
Alle Verlage