Victorian Rebels - Das Versprechen einer Nacht
 - Kerrigan Byrne - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

Lyx
Paperback
Historische Liebesromane
399 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0976-0
Ersterscheinung: 31.05.2019

Victorian Rebels - Das Versprechen einer Nacht

Übersetzt von Inka Marter

(7)

Eine unvergessliche Nacht …
Die junge Krankenschwester Imogen Pritchard verbrachte einst eine leidenschaftliche Nacht mit Cole Talmage. Jahre später trifft sie ihn als junge Witwe wieder und steht vor der Entscheidung, ob sie sich dem von Schmerz und Verlust gezeichneten Cole offenbaren soll. Denn obwohl die Anziehungskraft zwischen ihnen ungebrochen ist, erkennt Cole sie nicht wieder und macht ihr in seiner Verbitterung das Leben schwer. Doch Imogen begreift, dass er mit inneren Dämonen kämpft, die ihn zu zerstören drohen, und setzt alles daran, ihm zu beweisen, dass die Liebe die Dunkelheit seiner Seele besiegen kann.
"Dieses Buch hat alles, was das Herz begehrt – eine wunderbare starke Heldin, ein Geheimnis und brennende Leidenschaft." KIRKUS REVIEWS
Band 4 der "Victorian Rebels"

Rezensionen aus der Lesejury (7)

MelanieT MelanieT

Veröffentlicht am 12.06.2019

Aufwühlend, emotional, prickelnd! Ein toller vierter Band, welcher einen wieder begeistert!

„Das Versprechen einer Nacht“ von Kerrigan Byrne ist der schon vierte Band der „Victorian Rebels Reihe“ und immer wieder bin ich begeistert! Im Oktober schon wird der fünfte Teil „Mein Ende ... …mehr

„Das Versprechen einer Nacht“ von Kerrigan Byrne ist der schon vierte Band der „Victorian Rebels Reihe“ und immer wieder bin ich begeistert! Im Oktober schon wird der fünfte Teil „Mein Ende und mein Anfang“ erscheinen. Die Coverwahl finde ich noch immer super gewählt. Schön ist die Farbwahl, dass man von hellen Akzenten zu dunkleren Farben wechselt. Der Schreibstil ist wie gewohnt ausgezeichnet zu lesen, sehr ansprechend, flüssig und toll. Es wird aus Sicht von Imogen, aber auch von Cole erzählt.

In diesem Band geht es um die junge Krankenschwester Imogen Pritchard, welche die Schulden ihres verstorbenen Vaters als Bedienung in einem Tanzlokal abarbeiten muss. Sie arbeitet dort unter dem Namen Ginny, um ihrer Schwester und Mutter ein sorgenloses Leben zu ermöglichen. Dort kann sie es eines Tages kaum fassen, doch der Inhaber verkauft sie an Collin Talmage, den Duke of Trenwyth. Mit ihm verbringt sie jedoch eine leidenschaftliche Nacht, welche beide Leben veränderte. Imogen kann diesen Mann nicht mehr vergessen, welcher ihr unvergessliche Momente schenkte.

Cole, welcher im Dienst der Krone in Gefangenschaft gerät, seelisch und körperlich gefoltert wird, kann sich alleine an die Erinnerungen an Ginny am Leben halten. Als er wieder in London weilt, hat er die Absicht Ginny wiederzufinden, nichts ahnend, dass sie näher ist als angenommen. Jahre später trifft Imogen Als junge Witwe auf Collin, welcher sie trotz Anziehungskraft nicht wiedererkennt. Er macht ihr in seiner Verbitterung das Leben schwer, doch sie erkennt, dass er mit Dämonen zu kämpfen hat, welche ihn zu zerstören drohen, und setzt alles daran ihm zu beweisen, dass die Liebe alles besiegen kann.

Das Buch wird in drei Abschnitte geteilt, in dem Ersten lernen sich die beiden in dem Tanzlokal kennen, danach als er aus der Gefangenschaft befreit wurde und dann der größte Teil, als die beiden sich erneut wieder treffen. Ich fand alle drei als äußerst interessant und spannend und hat mich super unterhalten.

Imogen ist eine wirklich liebenswerte, bewundernswerte junge Dame, welche alles erdenklich Mögliche tut, um ihrer Familie ein besseres Leben zu bieten. Sie ist eine mutige, optimistische, gütige, nette und lebensfrohe Person, welche immer helfen möchte und in allem etwas Gutes erkennt. Imogen ist sehr süß und herzlich und macht aber auch ziemlich viel mit, doch sie meistert dies alles recht gut und wird dadurch nur noch stärker. Sie verliert nie ihren Lebenseifer und war mir immer sympathisch.

Cole musste noch mehr durchmachen als Imogen, wurde er doch lange Zeit gefangen gehalten. Schon am Anfang wirkt er düster und leer, doch danach wird er gemein, kaltschnäuzig, wütend und ungnädig. Er hat den Sinn im Leben verloren, alles ist trist und er ist schroff, arrogant, doch er wird auch nicht so einfach kapitulieren. Mit Imogen hat er mächtig zu tun, sie gibt ihn nicht auf und holt ihn langsam dahin zurück, wie er einmal war, man bekommt seine weiche Seite zu sehen. Cole hat zwischendurch immer so etwas Schweres an sich, doch er ist auch sehr beschützerisch, kompromisslos, ein starker Mann, welcher nicht aufgibt. Die Darstellung seines Charakters wurde sehr gut umgesetzt und man leidet wirklich mit ihm, doch man sah auch, wie er sich wieder aufraffte, etwas anders, doch wieder ein Mensch wurde, welcher das Leben genießen kann. Ich fand ihn sehr toll und habe seine Entwicklung spannend verfolgt.

Schön fand ich auch, dass man wieder alte Freunde zu Gesicht bekam, Dorian mit Farah, Christopher mit Millie, auch Liam und Mena und zu guter Letzt auch noch Inspector Morley. Alle haben ein wenig zur Geschichte beigetragen, was ich super fand. Über Morley erfahren wir endlich auch ein wenig mehr, was mich zwar freute, und ihn besser verstehen ließ, doch was wir erfahren haben, war nicht schön und da habe ich doch auch sehr mit ihm gelitten. Dies musste eine schwere Zeit für ihn gewesen sein.

Wie immer freue ich mich ein Buch mit historischem Hintergrund zu lesen, ich liebe es einfach solche Geschichten zu verschlingen. Genauso wie die drei Vorbände, war dieses auch wieder wundervoll geschrieben. Es war richtig fesselnd und aufregend, emotional, frustrierend und gefährlich. Mich hat das Buch von Anfang bis zum Schluss begeistern können, vielleicht war es ein klein wenig zu ungefährlich zum Schluss – in Anbetracht der vorherigen Bände - das ging mir ein wenig zu schnell, doch absolut klasse gemacht. Es gab Geheimnisse, traurige Szenen, schöne und prickelnde Momente, nervenaufreibende Gespräche und Situationen. Beide haben viel durchmachen müssen und haben sich aber wieder davon erholt und diesen Weg mitanzusehen hat mir sehr gefallen.

Wie gesagt, das Buch hat mich wieder total mitgerissen, hat einen aufgezeigt, dass man mit einer verwundeten Seele noch immer an die Liebe und das Leben glauben kann und dadurch so einiges aus sich machen kann. Mich hat es jedenfalls wieder geflasht und einfach nur begeistern können, obwohl mir die ersten drei Bände ein kleinen Ticken besser gefallen haben. Jetzt warte ich erneut sehnsuchtsvoll auf den nächsten Band, welcher sicherlich eine genauso atemberaubende Geschichte liefern wird, wie in der ganzen Reihe bisher!

Hiermit möchte ich mich wieder einmal recht herzlich bei LYX und NetGalleyDE für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars bedanken, wobei meine Meinung jedoch in keinster Weise beeinflusst wurde!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Avirem Avirem

Veröffentlicht am 12.06.2019

Eine unvergessliche Nacht...

!!! ACHTUNG !!! Band 4 einer Reihe

Kurzbeschreibung

Eine unvergessliche Nacht ...


Die junge Krankenschwester Imogen Pritchard verbrachte einst eine leidenschaftliche Nacht mit Cole Talmage. Jahre später ... …mehr

!!! ACHTUNG !!! Band 4 einer Reihe

Kurzbeschreibung

Eine unvergessliche Nacht ...


Die junge Krankenschwester Imogen Pritchard verbrachte einst eine leidenschaftliche Nacht mit Cole Talmage. Jahre später trifft sie ihn als junge Witwe wieder und steht vor der Entscheidung, ob sie sich dem von Schmerz und Verlust gezeichneten Cole offenbaren soll. Denn obwohl die Anziehungskraft zwischen ihnen ungebrochen ist, erkennt Cole sie nicht wieder und macht ihr in seiner Verbitterung das Leben schwer. Doch Imogen begreift, dass er mit inneren Dämonen kämpft, die ihn zu zerstören drohen, und setzt alles daran, ihm zu beweisen, dass die Liebe die Dunkelheit seiner Seele besiegen kann.

Meinung

"Victorian Rebels - Das Versprechen einer Nacht" ist ein Roman von Kerrigan Byrne. Der vierte Band der Victorian Rebels Reihe ist am 31. Mai 2019 im Lyx Verlag erschienen, umfasst 400 Seiten, ist als Broschur oder ebook erhältlich und ab 16 Jahren empfohlen. Diese Reihe ist das Erste das ich von der Autorin lese. Das viktorianische England mit seinen technischen Entwicklungen, florierenden Industrialisierung und Erschließung, aber auch mit seinen Schattenseiten - der blühenden Prostitution, den ausufernden Opiumhöhlen, dem Elend der unteren Klasse, der Kinderarbeit, der Kinderkriminalität und der Verurteilung von Kindern zu Gefängnis oder Todesstrafen, bietet ein interessantes Zeitalter für fesselnde Geschichten. Imogen wurde in eine Doppelexistenz gezwungen. Tagsüber ist sie nicht dieselbe Person wie nachts. Als sie Cole Talmage begegnet ahnt sie nicht, das er der Grund sein würde, das ihre zwei Leben kollidieren. Auch wenn sie es schafft ihren Kopf aus der Schlinge zu ziehen, ist sie nicht darauf vorbereitet, das ihre Vergangenheit sie Jahre später einholt, in einem Dasein, welches nichts mehr mit ihrer früheren Existenz zu tun hat.


Am Tag arbeitet die dreiundzwanzig Jahre alte Imogen Pritchard als Krankenschwester im St. Margarets Royal Hospital. Nachts verwandelt sie sich in Ginny und kellnert im Nackten Kätzchen um die Schulden ihres Vaters abzuzahlen. Als Krankenschwester arbeitet sie gerne. Ihr wirken im Freudenhaus geschieht unter Zwang und Drohung. Ihre kranke Mutter und ihre jüngere Schwester sind auf Imogen angewiesen. Und so tut sie ihr Möglichstes ihre Tage zu bestreiten. Imogen ist mager, blass und ausgezehrt. Trotzdem ist sie eine gütige, fürsorgliche, kluge junge Frau. Collin Talmage, Duke of Trenwyth, ist direkt verwandt mit Queen Victoria und ein hochrangiger Aristokrat. Ungeachtet dessen ist er ständig in militärischem Einsatz. Es wird gemunkelt er sei ein Spion. Dieses Leben hat ihn verändert. Cole ist stur, hochmütig, unnachgiebig, prinzipientreu geworden und körperlich sowie seelisch beschädigt. Er hat Geld, Macht, Einfluss und Charme, doch in ihm ist es leer. Das Funkeln und der Scharfsinn sind aus seinen Augen verschwunden. Die Hauptprotagonisten entsprechen den typisch für die Autorin erdachten Muster in dieser Reihe.


Der Leser startet im Jahr 1876. Hier treffen Imogen und Cole erstmals aufeinander. Weiter geht es ein Jahr später, als die beiden Protagonisten sich wieder begegnen. Weiters gibt es einen Zeitsprung von fast zwei Jahren und zu diesem Zeitpunkt findet der Hauptteil der Handlung statt. Schulden, Zwangsarbeit, Prostitution, Gewalt, Folter, Mord ... Themen die sich gut in die viktorianische Zeit einarbeiten lassen und hier ihre Rolle spielen. Die unschuldige und liebenswerte Hauptprotagonistin wird in diesen Strudel gezogen. Mit Hilfe gelingt es ihr sich zu befreien. Doch Geheimnisse wollen ans Licht. Der männliche Hauptprotagonist könnte in seinem Drang die Vergangenheit zu erkunden alles zerstören. Er könnte aber auch die Rettung sein. So geht es nach Manier von Frau Byrne durch die Geschichte. Die romantischen Gefühle kreuzen sich mit Imogens Geheimnis und Coles inneren Dämonen, gegen die er ankämpft. Dann sind da noch die Morde, die in irgend einer Art und Weise mit Imogen in Verbindung zu stehen. Nicht hochspannend, aber mit neugierig machender Grundstimmung. Und wie immer mit knisternder Erotik.


Obwohl es ein vierter Band ist, kann man ihn meines Erachtens als Einzelband lesen. Besser ist es aber bestimmt, die Teile der Reihe nach zu ergründen. In jedem Band stehen andere Protagonisten im Vordergrund, die jedoch alle miteinander in Verbindung stehen. Außerdem trifft der Bücherliebhaber immer wieder auf die Hauptcharaktere der Vorgängerbände.


Der Bücherliebhaber begleitet Imogen und Cole im Wechsel. Dazwischen gibt es schon mal eine andere Perspektive. Der Schreibstil der Autorin lässt sich angenehm lesen. Er ist leicht, locker und flüssig. Die Sprache passt zum historischen Setting. Das Erzähltempo ist opportun.


Fazit: "Victorian Rebels - Das Versprechen einer Nacht" ist der vierte Band von Kerrigan Byrnes Victorian Rebels Reihe. In diesem Teil reisen wir wieder ins viktorianische London mit seinen Sonnen und Schattenseiten und erfahren das Schicksal von Imogen und Cole. Dieser Band hat mir nicht ganz so gut gefallen wie seine Vorgänger. Von mir gibt es knappe **** Sterne.

Zitat

"Er hatte seine größte Angst aussprechen wollen. Die Angst, dass er dieser ... Schatten eines Mannes blieb, bis er dann endlich beschließen würde, sein Leben zu beenden. Weil da nichts mehr war, worüber er staunen konnte. Nichts mehr zu erobern. Nichts, das wert war, es zu beschützen. Oder dafür zu kämpfen. Nichts, wofür es sich zu leben lohnte. Die Nacht würde nur immer zu dunkel sein, erfüllt mit den Qualen, die er erlitten hatte."

Reihe

Band 1: Victorian Rebels - Mein schwarzes Herz
Band 2: Victorian Rebels - Ein Herz voll dunkler Schatten
Band 3: Victorian Rebels - Das Licht unserer Herzen
Band 4: Victorian Rebels - Das Versprechen einer Nacht
Band 5: Victorian Rebels - Mein Anfang und mein Ende (31. Oktober 2019)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Trademark1970 Trademark1970

Veröffentlicht am 11.06.2019

Sorry, ich konnte nicht mehr warten

Was für ein schön geschriebenes Buch. Ich hatte auf Lesejury eine Leseprobe gelesen, und fand den Stil der Autorin, und auch die Geschichte schön zu lesen. Ich fand Imogens ( Ginny) Schicksal in dieser ... …mehr

Was für ein schön geschriebenes Buch. Ich hatte auf Lesejury eine Leseprobe gelesen, und fand den Stil der Autorin, und auch die Geschichte schön zu lesen. Ich fand Imogens ( Ginny) Schicksal in dieser Zeit der sie lebte, sehr traurig. Für den Vater die Spielschulden abzuarbeiten, und dann diese Begegnung mit Cole. Der einfach nur betrunken war, und immerhin 20 Pfund für sie hingeblättert hat, da er dachte sie ist eine Prostituierte. Und dann ihr eigentlicher Beruf Krankenschwester. Ihre ganze Art, sie ist demütig, und hilfsbereit. Ein so lieber Mensch, und dann die Männer dieser Zeit, einfach respektlos gegenüber Frauen. Bis dann das Schicksal sie mit Lord Anstruther, einem vom Krebs gezeichneten älteren Mann zusammenbringt. Erst da wird ihr Leben besser. Cole begegnet ihr zwar immer wieder. Er erkennt sie nicht, und trotzdem geht im Imogen nicht aus dem Kopf. Er hat leider eine Vorstellung von ihr, der sie nicht entspricht. So erkennt er sie auch nicht. Und es dauert sehr lange, bis er sich darüber klar wird, was er will. Das Leben hat ihm auch einige Steine in den Weg gelegt, und er ist vom Leben enttäuscht, und sucht. Er sucht seine Ginny, und hofft sie rettet ihn. In der Geschichte gibt es auch noch einen Mörder, einen Mörder der sich Opfer aussucht, die eine gewisse Ähnlichkeit haben, mit Imogen. Wer ist das? Ich fand das Buch spannend, zeitweise zog es sich für mich stellenweise, ich habe mich dann gefragt, wieso braucht der Mann nur so lange. Der Schreibstil ist gut, phasenweise sehr ausgeschmückt, aber alles in allem, gute Unterhaltung, und lesenswert

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

dielesebrille dielesebrille

Veröffentlicht am 08.06.2019

Cole und Imogen haben mir sehr gut gefallen

Das Versprechen einer Nacht
Autorin: Kerrigan Byrne
Seitenzahl: 401
Reihe: Victorian Rebels
Verlag: Lyx
Erschienen: Mai 2019
Genre: Liebe, Historisch

Ich bedanke mich an dieser Stelle bei "NetGalley" ... …mehr

Das Versprechen einer Nacht
Autorin: Kerrigan Byrne
Seitenzahl: 401
Reihe: Victorian Rebels
Verlag: Lyx
Erschienen: Mai 2019
Genre: Liebe, Historisch

Ich bedanke mich an dieser Stelle bei "NetGalley" und dem Verlag für das zur Verfügung gestellte Vorabexemplar.

Klappentext:

Eine unvergessliche Nacht ...

Die junge Krankenschwester Imogen Pritchard verbrachte einst eine leidenschaftliche Nacht mit Cole Talmage. Jahre später trifft sie ihn als junge Witwe wieder und steht vor der Entscheidung, ob sie sich dem von Schmerz und Verlust gezeichneten Cole offenbaren soll. Denn obwohl die Anziehungskraft zwischen ihnen ungebrochen ist, erkennt Cole sie nicht wieder und macht ihr in seiner Verbitterung das Leben schwer. Doch Imogen begreift, dass er mit inneren Dämonen kämpft, die ihn zu zerstören drohen, und setzt alles daran, ihm zu beweisen, dass die Liebe die Dunkelheit seiner Seele besiegen kann.

Meine Meinung:

Die Reihe rund um die "Victorian Rebels" ist eine derer, die mich noch in keinem Band enttäuscht hat. Die Geschichten sind stimmig, spannend und abenteuerlich und noch dazu begleitet man 2 Menschen in einer wunderbaren Liebesgeschichte.
Bei diesem nunmehr vierten Band der Reihe hat mich bereits der Klappentext wieder sehr neugierig gemacht und versprach eine spannende Handlung und tiefgründige Charaktere. Und was soll ich sagen: es hat sich wieder einmal definitiv gelohnt.

Hauptperson in diesem Buch ist Imogen Pritchard. Sie ist Krankenschwester und mit Leib und Seele in ihrem Beruf verankert. Doch das Leben meint es nicht immer gut mit ihr und sie hat es nicht immer leicht. Dabei begegnete sie einst Cole Talmage und verbrachte eine leidenschaftliche Nacht mit ihm. Als sie ihn wiedersieht scheint es, als wäre all das Vergangene nichts mehr wert und sie führt ihr Leben im Rahmen ihrer Möglichkeiten fort. Doch Jahre später steht sie dennoch wieder vor ihm - als junge Witwe, die in seinen Augen nicht wirklich viel wert ist. Und dass sie einst etwas miteinander teilten verschweigt sie ihm. Doch kann dieses Geheimnis auf ewig bestehen bleiben?

Wieso erkennt Cole die junge Frau, die ihm einst so nahe war, nicht wieder, als sie sich begegnen? Das war eine der elementaren Fragen, die sich mir relativ schnell aufdrängten. Die Lösung des Ganzen ist am Ende eigentlich relativ simpel und sehr gut gelöst, so dass das Buch alleine schon in dieser Hinsicht ein enormes Spannungspotenzial hat. Überhaupt ist das Ganze wahrhaft interessant aufgebaut. Während man zu Beginn Zeuge davon wird, wie sie sich das erste Mal begegnen, wird man im weiteren Verlauf Zeuge ihrer Begegnungen, die mehr oder weniger positiv verlaufen.
Im Vordergrund stehen hierbei ihre jeweiligen Schicksale, die jedes auf seine Art packend und emotional sind.
Imogen musste um vieles kämpfen und selbst jetzt, wo sie mehr erreicht hat als je zuvor, muss sie sich noch behaupten. Dabei ist sie ein wahrhaft liebenswerter Mensch, doch viele lassen sich davon blenden, dass sie die wahren Hintergründe gar nicht kennen.
Und auch Cole hat einige Hintergründe, die es aufzudecken gilt. Er ist das typische Beispiel davon, was passiert, wenn jemand sich eine harte Schale zulegt. Er hat Schmerz und Leid erfahren und dementsprechend hat er sich entwickelt. Man hat beinahe das Gefühl, den Teufel vor sich zu haben, wenn man über ihn liest und dennoch hat er etwas ungemein Faszinierendes an sich.

Den Weg der Beiden zu verfolgen hat mich wahnsinnig gefesselt und ich konnte das Buch eigentlich gar nicht aus der Hand legen. Man will einfach unbedingt wissen, wie es ausgeht und ob die Wahrheit denn nun ans Licht kommt. Und noch dazu kann man beobachten, wie Coles Fassade immer mehr Risse bekommt und damit wahnsinnig viel Sympathie gewinnt.
Natürlich gibt es auch ein Wiedersehen mit den bereits bekannten Charakteren aus den vorhergehenden Büchern und das hat mich auch sehr gefreut. Sie sind sehr gut in die neue Geschichte eingebunden worden und spielen ihre ganz eigenen Rollen. Hier kommt auch oftmals der humorvolle Aspekt nicht zu kurz, was dem ganzen Lesevergnügen noch mehr Würze verleiht.
Auch die dramatische "Nebengeschichte", die sich neben der Liebesgeschichte und den politischen Problemen abspielt, weckt Interesse und man wartet gespannt auf die Auflösung des Täters.
Alles in allem ist dieses Buch wieder wahnsinnig gut gelungen und kann unter historischen Grundlagen mit einer tollen Liebesgeschichte, faszinierenden Charakteren und einer spannenden Handlung punkten. Es hat sich wahrhaftig wieder gelohnt und ich freue mich sehr, dass es bald noch einen Teil in dieser Reihe geben wird.

Fazit:
★★★★★
Erneut eine grandiose Geschichte rund um die "Victorian Rebels". Ich liebe diese Reihe und jedes einzelne Buch ist absolut lohnenswert und eine gelungene Mischung aus Historie und Liebe. Auch hier gibt es von mir volle 5 Sternchen und eine klare Leseempfehlung.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Hoernchen Hoernchen

Veröffentlicht am 07.06.2019

Schöne Liebesgeschichte mit interessantem Hintergrund und vielen altbekannten Charakteren

Inhalt:
Die junge Krankenschwester Imogen Pritchard verbrachte einst eine leidenschaftliche Nacht mit Cole Talmage. Jahre später trifft sie ihn als junge Witwe wieder und steht vor der Entscheidung, ob ... …mehr

Inhalt:
Die junge Krankenschwester Imogen Pritchard verbrachte einst eine leidenschaftliche Nacht mit Cole Talmage. Jahre später trifft sie ihn als junge Witwe wieder und steht vor der Entscheidung, ob sie sich dem von Schmerz und Verlust gezeichneten Cole offenbaren soll. Denn obwohl die Anziehungskraft zwischen ihnen ungebrochen ist, erkennt Cole sie nicht wieder und macht ihr in seiner Verbitterung das Leben schwer. Doch Imogen begreift, dass er mit inneren Dämonen kämpft, die ihn zu zerstören drohen, und setzt alles daran, ihm zu beweisen, dass die Liebe die Dunkelheit seiner Seele besiegen kann.

Meinung:
Imogen arbeitet tagsüber als Krankenschwester. Nachts jedoch versucht sie die Schulden ihres Vaters in einem Freudenhaus als Kellnerin abzubezahlen. Als Imogen dort eines Nachts auf den gutaussehenden Cole Talmage trifft und dieser einen horrenden Preis für eine Nacht mit ihr zahlt, verändert sich Imogens Leben von heute auf Morgen. Die Wege der Beiden trennen sich danach auf dramatische Weise, doch Imogen kann Cole nicht vergessen. Ein paar Jahre später trifft sie ihn dann wieder, doch Cole erkennt sie nicht.

Ein neuer Band der Victorian Rebels Reihe kann bei mir nicht allzu lange ungelesen im Regal stehen. Denn Autorin Kerrigan Byrne hat für mich ein erstaunliches Talent dafür berührende und atmosphärische Bücher zu schreiben.

So startet auch dieser vierte Band wieder sehr vielversprechend. Als Leser erlebt man hautnah mit wie Imogen und Cole sich kennenlernen und eine leidenschaftliche Nacht miteinander verbringen. Jahre später treffen sie sich wieder. Doch Imogen merkt, dass der Krieg Cole verändert hat. Er ist härter, aufbrausender und unberechenbarer geworden.
Daher gab es für mich einige Stellen im Buch, wo mir Cole nicht immer sympathisch war. Er verachtet seine neue Nachbarin Imogen, die er nicht wiedererkennt, und ihre Arbeit für eine bessere Zukunft für Frauen und Mädchen, die nicht so ein privilegiertes Leben wie Imogen oder Cole führen dürfen.

Wo mir Cole stellenweise ein wenig unsympathisch war, konnte Imogen auf ganzer Linie punkten. Wie alle weiblichen Charaktere der Victorian Rebels Reihe ist sie eine starke Persönlichkeit, die sich nicht so schnell von einem aufbrausenden Mann einschüchtern lässt. Zudem bezaubert sie durch ihren Liebreiz und ihre Fürsorge gegenüber ihren Mitmenschen.

Die ersten 100 Seiten waren für mich extrem spannend und ich muss sagen, dass ich so einen Storyverlauf bisher in noch keinem anderen Buch in dieser Art gelesen habe. Kerrigan Byrne schafft es jedes Mal aufs Neue eine geniale Story um die eigentliche Liebesgeschichte zu konstruieren.
So fühlte ich mich auch nur ein wenig im Mittelteil gelangweilt, wo die Geschichte für mich ein wenig auf der Stelle trat.

Ein Highlight des Buches waren mal wieder die Auftritte der geliebten Charaktere aus den vergangenen Büchern. Gerade in diesem Buch haben sie sehr viele Auftritte und ich liebe sie alle abgöttisch. Der Zusammenhalt der Gruppe ist einfach spürbar und so verfällt auch Imogen schnell dem Charme der Gruppe.

Fazit:
Wieder ein toller Band der Victorian Rebels Reihe. Kerrigan Byrne hat es einfach drauf um die eigentliche Liebesgeschichte eine absolut geniale und teilweise sehr fesselnde Story zu weben. Mein Highlight waren die vielen Auftritte meiner liebsten Charaktere aus den vorherigen Bänden.
Von mir bekommt dieser vierte Band sehr, sehr gute 4 von 5 Hörnchen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Kerrigan Byrne

Kerrigan Byrne - Autor
© Erin Summerill

Kerrigan Byrne arbeitete bei der Staatsanwaltschaft, bevor sie das Schreiben zu ihrem Beruf machte. Sie lebt mit ihrem Mann und drei Töchtern am Fuß der Rocky Mountains.

Mehr erfahren
Alle Verlage