Breathless
 - Winter Renshaw - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

Lyx
Paperback
Zeitgenössischer Liebesroman
329 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0982-1
Ersterscheinung: 31.07.2019

Breathless

Übersetzt von Jeannette Bauroth

(12)

Ein Mietwagen. Zwei Gestrandete. Dreitausend Meilen. Vier Nächte.
Daphne Rosewood möchte nur eines: so schnell wie möglich nach Hause fliegen, um bei der Geburt ihres Patenkindes dabei zu sein. Doch da fallen alle Flüge aus, und sie strandet mit einem Fremden im letzten freien Hotelzimmer. Die Nacht, die Daphne daraufhin mit Christiano Amato verbringt, ist leidenschaftlich, unvergesslich – und gemeinsam beschließen sie, die Strecke mit einem Mietwagen zurückzulegen, um ans Ziel zu kommen. Schon bald erwachen tiefe Gefühle zwischen Daphne und Christiano. Aber beide wissen, dass ihr Glück nur auf eine kurze Zeit begrenzt ist. Kann ihre Liebe so überhaupt eine Zukunft haben?
"Wer Liebesromane mit tollen Plot-Twists mag, ist bei diesem Buch genau richtig!" SERIESOUSBOOKREVIEWS 
Band 3 der AMATO-BROTHERS-Reihe

Rezensionen aus der Lesejury (12)

pinky13 pinky13

Veröffentlicht am 08.09.2019

Ein sinnlicher Roadtrip quer durch die Staaten – unterhaltsam mit kleinen Schwächen – 3,5 Sterne

Zum Buch
Christiano Amato muss pünktlich zur Hochzeit seines besten Freundes nach Hause kommen und auch Daphne Rosewood hat es eilig zu ihrer Zwillingsschwester Delilah zu eilen, denn diese steht kurz ... …mehr

Zum Buch
Christiano Amato muss pünktlich zur Hochzeit seines besten Freundes nach Hause kommen und auch Daphne Rosewood hat es eilig zu ihrer Zwillingsschwester Delilah zu eilen, denn diese steht kurz vor der Geburt ihres Babys und Daphne möchte unbedingt dabei sein. Leider sitzen beide 3000 Meilen entfernt im Flughafen und warten auf ihren Heimflug, der aber wegen eines massiven Schneesturms an der Ostküste abgesagt wird. Sie stoßen unfreiwillig aufeinander und er hilft ihr aus einer kleinen Notsituation und ab da bleiben sie gezwungenermaßen erstmal zusammen. Aber es kommt wie es kommen muss, sie müssen sich auch das einzig freie Hotelzimmer teilen. Als klar ist, dass es auch in den nächsten Tagen keinen Flug nach Hause gibt, beschließen sie, gemeinsam mit einem Mietwagen diese Strecke zu bewältigen, und ein erotischer Roadtrip beginnt....

Cover
Das Cover passt vom Stil her zu den beiden Vorgängerbänden, ist aber für meinen Geschmack nichts besonderes. In diesem Genre sieht man leider fast nur noch ähnliche Coverbilder, halbnackter erotische Männerkörper oder sexy Männerkörper im Anzug. Sie gleichen sich fast alle, und man weiß gar nicht mehr, zu welcher Serie nun eigentlich das Cover gehört. Bin mal gespannt, wann den Designern mal was Neues einfällt.

Meine Meinung
Dies ist der 3. Teil der Amato-Brothers-Reihe und kann unabhängig von den anderen gelesen werden.
Für mich ist er auch leider der schwächste Teil.

Schreibstil und Erzählperspektive
Die Autorin verfügt über einen wunderbaren einfühlsamen und modernen Schreibstil. Sie weiß mit Worten umzugehen und das macht einem das Eintauchen in die Geschichte wirklich leicht.
Sie erzählt aber auch mit viel Wortwitz, über einige Wortgefechte der beiden Hauptcharaktere musste ich wirklich schmunzeln.
Jedoch habe ich das Buch auch mehrmals aus der Hand gelegt, da mir einige Passagen schlicht zu ausschweifend waren, ich gestehe, ich habe mehrfach weitergeblättert.
Auf große Dramatik und Verwicklungen hat die Autorin verzichtet, dafür sind aber die Figuren mit mehr Tiefgang ausgestaltet.
Zum Glück sind ein paar wirklich überraschende Begebenheiten in den Plot eingefügt, sodass es nicht langweilig wurde.

Erzählt wird die Geschichte abwechselnd aus Sicht beider Hauptprotagonisten und in der Ich-Form, was mir immer besonders gut gefällt, da man bei Beiden bestens im Bilde ist und genau weiß, was jeder fühlt und denkt.

Charaktere und Handlungen
Für mich ist der 3. Amato Bruder der süßeste. Christiano ist liebenswert, charmant, und unglaublich attraktiv – also ein Strahlemann. Eigentlich, wäre da nicht seine latente Traurigkeit und seine manchmal etwas komplizierte Art. Im Laufe der Geschichte erfährt man so nach und nach, was in seiner Vergangenheit alles passiert ist.
Aber je länger er mit Daphne unterwegs ist, desto mehr bröckelt der Schutzpanzer, den er um sein Herz errichtet hat. In ihrer Gegenwart fühlt er sich so gut, wie noch nie.
Er ist mir von Anfang an super sympathisch.

Mit Daphne dagegen bin ich nicht so richtig warm geworden. Sie ist zickig, streitlustig und absolut nervig. Sie analysiert manches zu Tode und fasst übereilte und vorschnelle Entschlüsse und Meinungen. Aber auch sie wurde von ihren Ex-Partnern belogen und betrogen, und dass hat bei ihr ebenfalls Spuren hinterlassen.

Fast 50 % der Geschichte spielt auf diesem Trip quer durch die Staaten, dabei geht es flirty und streitlustig zur Sache. Nach meinem Geschmack, ist das der beste Teil der Geschichte.

Allerdings ist es schön zu lesen, wie sich Christiano auf Daphne einlässt und umgekehrt. Es knistert gewaltig zwischen ihnen. Auch kommen die erotischen Liebesszenen hier nicht zu kurz. Sie sind heiß und sinnlich, und sind gut in die Handlung eingebunden, ohne zu sehr im Vordergrund zu stehen.

Nachdem sie an ihren Zielorten angekommen sind, wird es etwas wirr. Einig sind sie sich, dass es nicht zu Ende sein soll, und das sie sich auch weiterhin treffen, ja sogar Dates miteinander haben wollen. Es passieren dann aber Dinge, die (für mich) nicht nachvollziehbar sind und Begebenheiten, die ich als unrealistisch empfinde. Auch der Handlungsstrang in Paris, ist für mich nicht unbedingt notwendig gewesen, und bringt die Geschichte auch nicht tatsächlich weiter.

Aber auch Christiano hat so seine Geheimnisse – werden die Beiden überhaupt zusammenfinden? Wird die Wahrheit sie trennen oder verbinden? Tja, dass müsst ihr nun selber lesen!

Einige wenige Nebencharaktere runden den Plot ab, sie werden aber nur am Rande erwähnt und bleiben etwas farblos zurück. Einzig Delilah hätte ich noch mehr Raum gegönnt, sie hat mir wirklich gut gefallen.

Schade finde ich auch, dass die restlichen Brüder nicht aufgetaucht sind. Hätte mich gefreut, auch von ihnen und ihren Partnerinnen zu lesen.

Fazit
Die Geschichte an sich ist m.M. nach zweigeteilt. Die erste Hälfte bietet alles, was ein guter Roman braucht, aber im 2. Teil wird es etwas verwirrend und die Handlungen werden unglaubwürdiger. Trotz allem hat mich das Buch aber unterhalten, man kann hervorragend beim Lesen abschalten.

Wer eine Liebesgeschichte sucht, die auch erotisch daherkommt, dazu mit vielen Emotionen versehen ist und einen nicht zu sehr fordert, der ist hier gut aufgehoben. Es ist eine Geschichte, die sich gut lesen lässt, und einen auch unterhält. Jedoch auch eine Geschichte, die nicht wirklich spannend ist und die man daher auch schnell wieder vergisst.

Daher vergebe ich lieb gedachte 3, 5 Sterne!

Ferner möchte ich mich bei Netgalley sowie beim LYX Verlag sehr herzlich für das kostenlose Rezensionsexemplar bedanken. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

tigerbaer tigerbaer

Veröffentlicht am 28.08.2019

Breathless

Beim Stöbern bin ich auf „Breathless“ von Winter Renshaw gestossen und wurde neugierig.

Der Verlag hat mir das Buch netterweise über Netgalley als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.

Es ... …mehr

Beim Stöbern bin ich auf „Breathless“ von Winter Renshaw gestossen und wurde neugierig.

Der Verlag hat mir das Buch netterweise über Netgalley als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.

Es war mein erstes Buch der Autorin

Dass ich mit „Breathless“ den 3. Band der Amato-Brothers-Reihe vor mir habe, habe ich erst nach dem Ende des Buches gesehen und ich würde sagen, dass man die Geschichte auch gut ohne Kenntnis der anderen Bücher lesen kann.

Daphne Rosewood ist auf der Rückreise von einem Vorstellungsgespräch und will das Versprechen an ihre Zwillingsschwester, bei der Geburt von deren erstem Kind dabei zu sein, unbedingt einhalten. Ein heftiger Schneesturm an der Ostküste der USA legt den Flugverkehr lahm und auch der Flug von Daphne ist davon betroffen.

Christiano Amato muss sich beeilen, damit er es rechtzeitig zur Hochzeit seines besten Kumpels schafft. Da passt es im überhaupt nicht, dass sein Rückflug gestrichen wird und er am Silvesterabend tausend Meilen von Zuhause entfernt strandet.
Im Hotel kommt es unbeabsichtigt zu einem Wettstreit um das letzte frei Zimmer zwischen Daphne und Christiano und keiner denkt daran nachzugeben.

Am nächsten Morgen beschließt Daphne die dreitausend Meilen zurück nach Hause mit einem Mietwagen zurückzulegen und Christiano lässt sich nicht abschütteln.

Der gemeinsame Roadtrip verändert beide unwiderruflich.

Die Autorin schreibt ihre Geschichte in einem gut verständlichen und modernen Stil, der mir gut gefallen hat und dank dem sich die Geschichte zügig lesen lässt.

Die beiden Protagonisten sind grundsätzlich sympathisch gezeichnet. Sie haben aber auch etwas Neurotisches an sich, was beim Lesen stellenweise nervt, aber irgendwie auch wieder zu den jeweiligen Charakteren passt. Ich bin ein wenig hin- und hergerissen, ob mir das nun gefällt oder auch nicht ;-)

Die Idee mit dem Roadtrip hat mir gut gefallen, aber für meinen ganz persönlichen Geschmack nutzt die Autorin das Potenzial dieser Idee zu wenig aus. Im Vergleich zur Gesamthandlung macht der Roadtrip einen recht kleinen Anteil der Geschichte aus und verläuft als Rückreise eher unspektakulär.
Im letzten Drittel bewegt sich die Handlung anfangs in eine für mich unerwartete Richtung, aber der spannende Ansatz wird leider kurze Zeit später schon wieder verschenkt und es geht in ein für mich etwas unnötiges gefühlsmäßige Drama bis das Ganze dann im obligatorischen Happy End gipfelt.

Für Zwischendurch ist „Breathless“ gut zu lesen, aber insgesamt hat die Geschichte für mein Empfinden ihr Potenzial zu wenig ausgenutzt, dafür gibt es 3 Bewertungssterne!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Nina-26 Nina-26

Veröffentlicht am 27.08.2019

Auch der dritte Amato Bruder konnte mich nicht vollends für sich gewinnen ...

Obwohl mich die Vorgänger nicht vollends überzeugen konnten , habe ich mich dennoch für Breathless entschiieden , weil ich wirklich Hoffnung hatte , das meine negativen Aspekte mit jedem Buch Besserung ... …mehr

Obwohl mich die Vorgänger nicht vollends überzeugen konnten , habe ich mich dennoch für Breathless entschiieden , weil ich wirklich Hoffnung hatte , das meine negativen Aspekte mit jedem Buch Besserung finden .

Winter Renshaw hat einen flüssigen und modernen Schreibstil , den sie auf ihre sympathischen Protagonisten übertragt , denn sie sind locker und versprühen auch eine kleine Brise Humor !

Der spontane und nicht geplante Roadtrip von Daphne mit sexy Christiano war leider überhaupt nicht so , wie ich mir einen Roadtrip vorstelle , wenn man so viele Meilen/Kilometer gemeinsam zurücklegt...
Ich habe mir von allem etwas mehr gewünscht außer Sex und Oberflächlichkeit !

- MEHR Tiefgang in die Gefühle zwischen Daphne und Christiano
- MEHR Abenteuer auf dem Weg zum Ziel
- MEHR Emotionen in das , was Daphne und Christiano passiert ist und passiert

dafür

- WENIGER Sex
- WENIGER oberflächliches

Auch dieses Buch hat mich nicht umgehauen . Es war Nett , für zwischendurch , mehr aber leider auch nicht -.-

Vielen Dank an den LYX Verlag für das bereitgestellte Exemplar, dies beeinflusst meine Meinung jedoch in keinster Weise !

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

KerstinsBuecherstube KerstinsBuecherstube

Veröffentlicht am 26.08.2019

Hat mir sehr gut gefallen

Breathless ist der dritte Band der Amato-Brüder-Reihe von Winter Renshaw, aber mein erstes Buch von ihr :)
Hatte ich Schwierigkeiten, weil ich die Vorgängerbände nicht kannte? Nein überhaupt nicht. ... …mehr

Breathless ist der dritte Band der Amato-Brüder-Reihe von Winter Renshaw, aber mein erstes Buch von ihr :)
Hatte ich Schwierigkeiten, weil ich die Vorgängerbände nicht kannte? Nein überhaupt nicht. Mir fehlte gar nichts
beim Lesen, denn jedes Buch der Reihe handelt von einem anderen der Amato Brüder. Auch wurde ich nicht gespoilert,
zumindestens habe ich nichts mitbekommen ;)

Der Einstieg in die Geschichte war schon toll. Die Flughafenszene hat mir mega gefallen. Ich musste hier schon ein paar Mal schmunzeln. Und so zieht es sich eigentlich durch das ganze Buch. Humorvolle Szenen welchseln sich mit ernsteren und tiefgründigen Szenen ab. Flüssig und wortgewand führt uns Winter Renshaw mit Daphne und Christiano durch den Roadtrip. Schnell merkt man, dass
beide ein paar Probleme haben, aber man weiss nicht was es ist. Erst später kommt man dahinter.

Mir hat super gefallen, dass die Beiden sich Zeit lassen. Nicht mit allem aber ja sie lassen sich Zeit. Wenn ihr die Story lest
versteht ihr was ich meine. Die Nebencharaktere sind wunderbar. Vor allem Christianos Mutter hat es mir angetan, auch wenn sie gar nicht so viel Platz in der Geschichte bekommen hat. Aber diesen Platz hat sie wundervoll ausgefüllt. Auch Daphnes Schwestern sind toll und auch sie bekommen Leben eingehaucht.

Mir hat der dritte Band der Amato-Brüder von Winter Renshaw sehr gut gefallen. Ich werde mir dann bald mal Band 1 schnappen, der schon im Regal wartet. Ich kann euch diesen Teil der Reihe also auf jedenfall schon mal empfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lulu2305 Lulu2305

Veröffentlicht am 22.08.2019

Krönender und humorvoller Abschluss der Buchreihe!

„Es gibt wahre Liebe und es gibt Narrenliebe, ähnlich wie es echtes Gold und Narrengold gibt. […] Die echte Liebe dauert immer an, die Narrenliebe … zerbricht an den ersten Schwierigkeiten.“

„Breathless“ ... …mehr

„Es gibt wahre Liebe und es gibt Narrenliebe, ähnlich wie es echtes Gold und Narrengold gibt. […] Die echte Liebe dauert immer an, die Narrenliebe … zerbricht an den ersten Schwierigkeiten.“

„Breathless“ ist der dritte Teil der „Amato-Brothers-Reihe“ (Trilogie) von Winter Renshaw und in sich abgeschlossen. Er erschien im Juli 2019 als Taschenbuch im Lyx-Verlag.
Als Daphne an Silvester am Flughafen ungeduldig auf ihren Flug nach Hause wartet, begegnet sie einem attraktiven jungen Mann. Im Grunde hat sie aber für ihn keine Zeit, denn sie muss unbedingt rechtzeitig bei ihrer Schwester sein, denn die Geburt ihres Neffen steht kurz bevor. Als dann allerdings ein Schneesturm den gesamten Flugverkehr lahmlegt, stranden Daphne und der Fremde gemeinsam in einem nahegelegenen Hotel. Um trotzdem rechtzeitig zur Entbindung in New York zu sein, beschließt Daphne die Strecke mit dem Auto zurückzulegen. Nur widerwillig stimmt sie zu als Cristiano, der ebenfalls schnell an sein Ziel, die Hochzeit eines Freundes, kommen muss, die dreitägige Fahrt mit ihr gemeinsam absolvieren möchte. Während der Fahrt kommen die beiden sich näher, doch sie wissen, dass ihr Abenteuer begrenzt ist und eine gemeinsame Zukunft keine Chance hätte…

Cristiano hat mir von den Amato-Brüdern am Besten gefallen. Er hat eine unglaubliche Ausstrahlung und einen ausgeprägten Beschützerinstinkt. Keinesfalls kann er zulassen, dass die Frau, die er am Flughafen beobachtet har und die er äußerst interessant findet, eine dreitägige Autofahrt alleine bewältigt. Zudem scheint die Schicksalsgemeinschaft mehr als praktisch, denn auch er muss pünktlich zur Hochzeit seines Kumpels ankommen.
Auf den ersten Blick scheint Cristiano unkompliziert, fröhlich und sorglos. Er lebt sein Leben und bereist die Welt so, wie es im gefällt. Dass hinter dieser Fassade mehr steht, wird er im Laufe der Geschichte klar, macht aber den jungen Weltenbummler eher noch sympathischer und interessanter.
Auch Daphne ist eine interessante Person. Sie ist aufgeschlossen, kreativ und selbstbewusst. Sie hat „Mumm“ und Durchsetzungsvermögen, dabei auch ein weiches Herz. Nur mit kurzem Zögern nimmt sie Cristiano in ihrem eigenen Hotelzimmer auf, wodurch die Begegnung der beiden überhaupt erst an Tiefe gewinnt. Gemeinsam begeben sie sich auf ein unfreiwilliges Abenteuer und kommen sich dabei näher.
Das Kennenlernen der beiden hat mir unglaublich gut gefallen. Es ist eine tolle Idee, die grandios umgesetzt wurde. Wer wünscht sich nicht, bei einem „Routineflug“, bei einem Stadtbummel oder bei ähnlich banalen Aktivitäten zufällig einen interessanten Mann kennenzulernen? Die Reise von Cristiano und Daphne ist an vielen Stellen mit Humor gespickt und das ein oder andere Grinsen schlich sich beim Lesen über mein Gesicht. Die beiden sind ein tolles Duo und die Geschichte verband viele leichte und lockere Szenen, mit einer gesunden Prise Tiefgang und Ernst, denn Daphne ist keine Frau für oberflächliche Gespräche. Sie packt die Dinge beim Schopf und hinterfragt sie. Natürlich blieben auch die erotischen Szenen nicht auf der Strecke und wurden in einem guten Maß eingearbeitet.
Beide Protagonisten waren für mich demnach sehr authentisch und auch die Nebenfiguren waren wieder gut durchdacht.
Die personale Erzählperspektive wechselte, wie bereits in den vorherigen Bänden, zwischen den Protagonisten, wodurch man einen Einblick in beide Figuren bekam.
Auch an einer gewissen Spannung mangelte es nicht, nachdem alle Probleme gelöst schienen, tauchte ein neues auf und brachte erneut Schwung in die Handlung.
Sowohl die Hauptfiguren, als auch die Handlung sind wieder untypisch beziehungsweise erfrischend für dieses Buchgenre. Cristiano ist kein typischer Bad Boy, wenn er auch gut und gerne flirten kann. Auch Daphne ist nicht die Unschuld in Person, sondern durchaus Lebensgewand und energisch. Dies hat mir erneut sehr gut gefallen und macht die Buchreihe für mich auch besonders.
Mein Fazit: „Breathless“ ist für mich ein krönender Abschluss für eine tolle und interessante Romanreihe, die sich von anderen Büchern dieses Genres abhebt. Alle Bände besitzen einen gewissen Tiefgang und nicht zu viele erotische Szenen. Der Fokus liegt mehr auf den Figuren und ihrer Geschichte, denn auf ihren Handlungen in der horizontalen Ebene. Es geht mehr um Liebe und Gefühl als um Leidenschaft, wobei diese auf keinen Fall zu kurz kommt!
Lediglich ein kleiner Wehmutstropfen bleibt, denn von den fünf Amato-Brüdern bekommen nur drei eine eigene Geschichte. Ich hätte mich auch über die Geschichten von Fabrizio und Matteo gefreut. „Breathless“ bekommt von mir ebenfalls 5 von 5 Sternen und hinterlässt den Wunsch, Cristiano selbst einmal zu begegnen… ?

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Winter Renshaw

Winter Renshaw ist eine amerkianische Selfpublisherin, die es mit ihren Romanen auf Platz 1 der Amazon-Charts und an die Spitz der Bestsellerliste des Wall-Street-Journals schaffte. Sie lebt im Mittleren Westen und ist eigentlich nie ohne Laptop anzutreffen. Wenn sie gerade nicht schreibt, lebt sie den American Dream mit ihrem Mann, ihren drei Kindern und dem faulsten Mops der Welt.

Mehr erfahren
Alle Verlage