CARE
 - Helena Hunting - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00

inkl. MwSt.

LYX
Taschenbuch
Zeitgenössischer Liebesroman
341 Seiten
ISBN: 978-3-7363-1445-0
Ersterscheinung: 30.10.2020

CARE

Band 5 der Reihe "Mills Brothers"
Übersetzt von Beate Bauer

(23)

Nanny wider Willen
Nach dem plötzlichen Tod seines Vaters muss Lincoln Moorehead nach New York zurückkehren, um von jetzt an – zähneknirschend – das Familienunternehmen zu führen. Mit dieser Aufgabe sollen auch der wilde Lebenswandel und das ungehobelte Auftreten Lincolns ein Ende finden – und um das sicherzustellen, wird ihm eine Aufpasserin zur Seite gestellt. Lincoln ist frustriert und verärgert darüber, zumal Wren Sterling nicht nur ziemlich streng, sondern auch verflucht sexy ist …
»Helena Hunting ist auf dem allerbesten Weg, eine der großartigsten Stimmen der Romance zu werden!« ROMANTIC TIMES
Band 5 der MILLS-BROTHERS-Reihe von NEW-YORK-TIMES-Bestseller-Autorin Helena Hunting

Rezensionen aus der Lesejury (23)

Claudia83 Claudia83

Veröffentlicht am 01.12.2020

Gegensätze ziehen sich an - Band 5 der Mills Brothers

Vielen Dank an NetGalley und den LYX-Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Meine Meinung wurde davon in keinster Weise beeinflusst.

Im 5. Band der Mills Brothers Reihe geht es um Lincoln ... …mehr

Vielen Dank an NetGalley und den LYX-Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Meine Meinung wurde davon in keinster Weise beeinflusst.

Im 5. Band der Mills Brothers Reihe geht es um Lincoln und Wren. Lincoln kehrt nach langer Zeit zur Familie zurück. Er möchte eigentlich nur kurz zur Beerdigung seines Vaters bleiben, wird dann aber von seiner Großmutter „gezwungen“ für ein halbes Jahr die Leitung der Firma zu übernehmen. Wren ist die PR-Beraterin der Moorehead-Company und wird ihm zur Seite gestellt, um ihn auf der rechten Spur zu halten. Lincoln ist anfangs gar nicht so von seiner sexy Aufpasserin angetan, aber zwischen den beiden entwickeln sich schnell Gefühle.

Wren ist sehr taff und selbstbewusst und vertritt klar und direkt ihre Meinung. Lincoln dagegen ist eher ein Einzelgänger, der sich von seiner Familie zurückgezogen hat und einen unsteten und freiheitsliebenden Lebensstil durch seine Charity-Projekte führt. Obwohl sie so gegensätzlich sind knistert es sehr schnell und man kann die Spannung auf jeder Seite spüren. Aufgrund der Geschäftsbeziehung versucht sich Wren immer noch Lincolns Anziehung zu entziehen und kämpft dagegen an. Beide müssen bis zum Happy-End einige Hürden, in Form von Familiengeheimnissen überwinden. Aber Sie lernen dass man durch Vertrauen zueinander alles gemeinsam bewältigen kann.

Helena Hunting hat wie bereits bei den Vorgängerbänden einen sehr bildlichen und mitreißenden Schreibstil. Man ist von der ersten Seite an komplett in der Story und kann es nicht aus der Hand legen. Die Story wird in der Ich-Perspektive aus Sicht der beiden Hauptprotas erzählt. Die Story ist unabhängig von den anderen lesbar und das Cover passt perfekt zur Reihe. Dennoch sind mir die Charaktere etwas zu blass und emotionslos geblieben. Ich konnte mich manchmal nicht mit ihren Handlungen und Sichtweisen identifizieren.

Daher gebe ich dem Buch 4 von 5 Sternen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

skjoon skjoon

Veröffentlicht am 30.11.2020

CARE

Dies ist der fünfte und finale Band der Shacking Up-Reihe von Helena Hunting. Nachdem ich den vierten Band zuletzt absolut geliebt habe, war meine Vorfreude auf diesen Band recht groß! Mir gefiel die hier ... …mehr

Dies ist der fünfte und finale Band der Shacking Up-Reihe von Helena Hunting. Nachdem ich den vierten Band zuletzt absolut geliebt habe, war meine Vorfreude auf diesen Band recht groß! Mir gefiel die hier erzählte Geschichte auch wieder echt gut, auch wenn ich sie nicht so stark fand, wie die Geschichte vom vierten Teil!

Wren und Lincoln sind schon zwei besondere, sehr sympathische Protagonisten, die ich von Seite eins an mochte! Ihre Liebesgeschichte entwickelt sich angenehm langsam, ist authentisch und oft einfach nur süß! Ich habe jede Szene, die die beiden miteinander teilen, gemocht. Die Liebesgeschichte selber, die schon vorhersehbar ist, konnte mich auch gut unterhalten - auch wenn sie mich nicht ganz "umhauen" konnte.

Leider fehlt dem Buch hier aber der gute Humor aus dem vierten Band, weswegen es von mir "nur" 4 von 5 Sternchen gibt!
Dennoch empfehlenswert, da man für wenige Stunden gut in eine andere Welt abtaucht!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Tabea1611 Tabea1611

Veröffentlicht am 30.11.2020

Kurzweiliges, aber sehr humorvolles Lesevergnügen!

Das Buch *CARE von Helena Hunting erschien am 30. Oktober 2020 im *LYX-Verlag und ist der fünfte Teil der Reihe Mills-Brothers-Reihe. Die Bücher können jedoch auch unabhängig voneinander gelesen werden. ... …mehr

Das Buch *CARE von Helena Hunting erschien am 30. Oktober 2020 im *LYX-Verlag und ist der fünfte Teil der Reihe Mills-Brothers-Reihe. Die Bücher können jedoch auch unabhängig voneinander gelesen werden.

Das Cover finde ich wie auch bei den Vorgängern schon wirklich schön, ich mag die Farben bei diesem Buch mit am liebsten und finde die doch eher diskrete Aufmachung der Reihe im Vergleich zu den Originalcovern mehr als gelungen.

Unsere beiden Protagonist*innen Wren und Lincoln könnten unterschiedlicher schon fast nicht sein, während Wren oft recht kühl und unnahbar scheint, ist Lincoln doch eher impulsiv und lässt sich von seinen Gefühlen leiten. Mir persönlich hat diese Konstellation überraschend gut gefallen, vor allem der anfängliche Schlagabtausch zwischen den beiden hat mich mehr als einmal zum Schmunzeln gebracht. Insgesamt fehlte mir trotzdem etwas die Tiefe in dieser Beziehung, oft hatte ich den Eindruck, dass sich die Beziehung eher auf das Körperliche beschränkt und der emotionale Teil etwas zu kurz kommt. Was wirklich schade war, da die beiden einzeln sehr spannende Figuren waren, die jeweils ihre eigenen Geschichten hatte, über die man gerne mehr erfahren hat.
Was die grobe Rahmenhandlung angeht, bin ich positiv überrascht worden, ich hatte eher mit einer recht platten Handlung gerechnet, fand aber die ganze 'Babysitter'-Situation gut ausgearbeitet und vor allem glaubwürdig, an der ein oder anderen Stelle vielleicht etwas übertrieben, aber das wurde durch die vielen humorvollen Szenen wett gemacht. Ich fand es herrschte eine sehr ausgewogene Mischung zwischen den beiden Figuren, so dass man das Gefühl hatte sowohl Wrens Geschichte, als auch Lincolns Geschichte gut kennengelernt zu haben.
Der Schreibstil hat mich sofort gefesselt, man war sehr schnell in der Geschichte und konnte sowohl die Figuren als auch ihre Handlungen gut nachvollziehen. Am besten haben mir natürlich die vielen kleinen humorvollen Einschübe gefallen, die zu keiner Zeit too much wirkten, sondern genau richtig in die Geschichte eingebunden waren und ihr so eine sehr lockere Art gegeben haben. Allerdings sind mir auch ab und zu einige Wiederholungen aufgefallen, die zwar nicht wortwörtlich sondern eher sinngemäß stattgefunden haben. Was schade war, da der sonst wirklich kurzweilige Schreibstil an der ein oder anderen Stelle doch etwas zäh wurde.

Wer auf der Suche nach einem humorvollen und lockeren Liebesroman ist, kann mit CARE von Helena Hunting nicht viel falsch machen. Die Balance zwischen Humor, Liebe und Dramatik ist der Autorin sehr gut gelungen und man kann mit diesem kurzweiligen Roman einige schöne Lesestunden verbringen.

Kategorie: Zwischendurchlektüre

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Brunhilde56 Brunhilde56

Veröffentlicht am 30.11.2020

Ein Roman den ich nicht weglegen konnte

Handle With Care war eine fabelhafte Geschichte. Das war schnell und voller Sass, Humor und wunderbaren Charakteren, besonders Wren, Lincoln und G-Mom. Ganz zu schweigen von einigen nicht so wunderbar ... …mehr

Handle With Care war eine fabelhafte Geschichte. Das war schnell und voller Sass, Humor und wunderbaren Charakteren, besonders Wren, Lincoln und G-Mom. Ganz zu schweigen von einigen nicht so wunderbar und ja, ich spreche über Armstrong! Wessen ass*****y kennt keine Grenzen und hat nun ein ganz neues Niveau erreicht. Aber Junge haben Wren und Lincoln wissen, wie man ihn an seinen Platz und es war so reizvoll und angenehm zu lesen.

Wie war die Beziehung zwischen Lincoln und Wren. Das war voller Geplausen, Hai, Hitze und Süße und ich war völlig verliebt. Darüber hinaus war ihre charmante Romantik nur einer der vielen Gründe, warum ich diese Geschichte nicht niederlegen konnte; und deshalb würde ich sie definitiv anderen empfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

lovebooksandpixiedust lovebooksandpixiedust

Veröffentlicht am 23.11.2020

Lincoln und Wren

Ich habe mich schon eine Weile auf das neue Buch von Helen Hunting gefreut. Das Cover passt gut zu den andern Teilen der Reihe. Ich mag die Schlichtheit und den Fokus auf dem Titel. Helen Hunting hat einen ... …mehr

Ich habe mich schon eine Weile auf das neue Buch von Helen Hunting gefreut. Das Cover passt gut zu den andern Teilen der Reihe. Ich mag die Schlichtheit und den Fokus auf dem Titel. Helen Hunting hat einen Schreibstil, der mich immer wieder aufs neue in seinen Bann zieht. Er ist emotional, humorvoll und sinnlich. Ich war von der ersten Seite an, in der Geschichte drin und die Seiten sind nur so dahin geflogen. Innerhalb von zwei Tagen war ich mit dem Buch fertig. Die Handlung ähnelt ein bisschen den anderen Teilen, aber dennoch wurde es nicht langweilig und die Geschichte kann definitiv für sich selbst stehen. Ich mag es, dass Helen Hunting auf zu viel Drama und Klischees verzichtet. Es gibt nichts schlimmeres, wenn am Ende noch ein unnötiges Missverständnis eingebaut wird.

Die Charaktere sind interessant, facettenreich und gut ausgearbeitet. Ich fand es klasse, dass auch einige Protagonisten aus den ersten vier Büchern aufgetaucht sind. Lincoln mochte ich sofort. Obwohl er es nicht will, hilft er seiner Großmutter und leitet übergangsweiße die Firma. Die Beziehung zwischen im und Wren war von der ersten Seite an aufgeladen und es hat heftig geknistert. Trotzdem hat die Entwicklung ihrer Liebe, ein gutes Tempo. Nichts wirkt übertrieben und überstürzt. Ich mochte Wrens taffe Art und wie sie sich immer gegen Armstrong gewehrt hat sehr. Lincoln und Wren haben sich einfach wunderbar ergänzt. Ein Highlight war, für mich, die Beziehung zwischen Lincoln und seiner Großmutter (G-Mom). Das hat alles so wunderbar abgerundet.

„Care“ ist ein toller und würdiger fünfter Band der Reihe. Er kann für sich alleine stehen und ich mochte die Gefühle und Emotionen, die die Autorin vermittelt hat. Wer die ersten vier Bänder der Mills Brother Reihe mochte, wird auch Teil fünf lieben.

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Helena Hunting

Helena Hunting - Autor
© Sebastian Lohnghorn

Helena Hunting lebt mit ihrer Familie und zwei widerspenstigen Katzen in einem Vorort von Toronto. Tagsüber führt sie ein ruhiges Leben als Englischlehrerin einer Horde Grundschüler, doch nachts verwandelt sie sich zu einer erfolgreichen Bestseller-Autorin von heißen Liebesgeschichten, die unter die Haut gehen.

Mehr erfahren
Alle Verlage