Cold Princess
 - Vanessa Sangue - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

Lyx
Paperback
Liebesromane
342 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0436-9
Ersterscheinung: 29.03.2018

Cold Princess

(128)

Er ist nicht bei ihr, um sie zu beschützen.
Er ist bei ihr, um sie zu töten.
Als Erbin einer der mächtigsten Mafiafamilien der Welt darf sich Saphira De Angelis keine Schwäche erlauben. Seit sie mit ansehen wusste, wie ihre Familie bei einem Attentat ums Leben kam, regiert sie stark, unnachgiebig und Furcht einflößend über ihre Heimatstadt Palermo. Einzig für Madox Caruso, neuestes Mitglied ihrer Leibwache, hegt sie tiefere Gefühle, als sie sich selbst eingesteht. Die zerstörerische Energie, die ihn umgibt, zieht Saphira mehr und mehr in seinen Bann – ohne zu ahnen, in welche Gefahr sie sich damit begibt …
 
"Düster, sexy und voller Intrigen: Vanessa Sangue weiß, wie man verbotene Liebesgeschichten schreibt!" Mona Kasten
Band 1 der düsteren Liebesromanreihe von Bestseller-Autorin Vanessa Sangue

 
 
 


Dieses Produkt bei Ihrem lokalen Buchhändler bestellen:

Rezensionen aus der Lesejury (128)

Buecherkueken Buecherkueken

Veröffentlicht am 12.08.2018

Die Eisprinzessin und der Killer

Saphira De Angelis ist der Capo ihrer famiglia und schreckt nicht davor zurück sich selbst die Hände schmutzig zu machen. Madox ist ihr Leibwächter. Nur ist da diese Spannung zwischen ihnen, die nicht ... …mehr

Saphira De Angelis ist der Capo ihrer famiglia und schreckt nicht davor zurück sich selbst die Hände schmutzig zu machen. Madox ist ihr Leibwächter. Nur ist da diese Spannung zwischen ihnen, die nicht da sein darf, denn beide halten Gefühle für eine Schwäche.

Zuerst war ich skeptisch, ob dieses Buch etwas für mich ist, aber ich war dann doch zu neugierig und bin eingetaucht in die Welt der Mafia von Palermo, die nicht davor zurückschreckt Blut zu vergießen, wenn es sein muss.
Die Autorin nimmt einen mit in eine Welt, die so ganz anders ist und nach ganz eigenen Regeln funktioniert, als man es gewohnt ist. Eine festgelegte Hierarchie zeigt jedem seinen Platz in dieser Familie, an deren Spitze der Capo steht. Saphira ist dieser Capo und lässt keine Gefühle an sich heran, um nicht verwundbar zu sein und damit niemand ihr die Kontrolle nehmen kann. Auch Madox lässt keine Gefühle zu und er verfolgt einen Plan, der sich nicht unbedingt mit denen von Saphira deckt, denn er sucht den Mörder seines Vaters.
Die Charaktere sind gut gezeichnet und man erhält eine guten Einblick in ihren Gedanken- und auch Gefühlswelt, auch wenn sie diese versuchen unter Verschluss zu halten, beziehungsweise ihre Existenz zu leugnen.

Es lässt sich aber nicht leugnen, das dieser Roman düster, hart und manchmal nahezu brutal ist, nichtsdestotrotz ist er aber auch heiß und lässt Funken fliegen. Sanft ist anders, würde hier aber auch unpassend wirken, kann ich mir denken. So wie es ist, ist es stimmig und passt zu den dargestellten Personen, die versuchen auf ihre Art die Kontrolle zu behalten. Aber muss man nicht manchmal loslassen um nicht innerlich zu zerbrechen?

„Cold Princess“ ist ein atmosphärisch düsterer und packender Roman, dem es gelungen ist mich in seinen Bann zu ziehen um mich am Ende sprachlos dasitzen zu lassen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Tiana_Loreen Tiana_Loreen

Veröffentlicht am 10.08.2018

Wow...einfach nur wow...

Einfach nur Wow! Brutal, fesselnd und absolut mitreißend! Mein erstes Buch von Vanessa Sangue, aber definitiv nicht das letzte!

Inhalt:
Er ist nicht bei ihr, um sie zu beschützen.
Er ist bei ihr, um sie ... …mehr

Einfach nur Wow! Brutal, fesselnd und absolut mitreißend! Mein erstes Buch von Vanessa Sangue, aber definitiv nicht das letzte!

Inhalt:
Er ist nicht bei ihr, um sie zu beschützen.
Er ist bei ihr, um sie zu töten.
Als Erbin einer der mächtigsten Mafiafamilien der Welt darf sich Saphira De Angelis keine Schwäche erlauben. Seit sie mit ansehen wusste, wie ihre Familie bei einem Attentat ums Leben kam, regiert sie stark, unnachgiebig und Furcht einflößend über ihre Heimatstadt Palermo. Einzig für Madox Caruso, neuestes Mitglied ihrer Leibwache, hegt sie tiefere Gefühle, als sie sich selbst eingesteht. Die zerstörerische Energie, die ihn umgibt, zieht Saphira mehr und mehr in seinen Bann – ohne zu ahnen, in welche Gefahr sie sich damit begibt … (© Lyx Verlag)

Meine Meinung:
Mafia...tja, eigentlich eine Thematik vor der ich früher immer einen großen Bogen gemacht habe. Aber nachdem ich im Genre „Dark Romance“ Blut geleckt habe, wollte ich dieser Dilogie eine faire Chance geben!
Und ich kann nur sagen:
Zum Glück hab ich es getan!

Die Handlung und die Charaktere
Eines vorweg:
Die Handlung ist nichts für schwache Nerven, denn es wird gemordet, gedroht, geflucht und im Bett geht es auch nicht gerade sanft her.
Die Autorin, Vanessa Sangue, erwähnt das sogar im Vorwort und „warnt“ die Leser somit vor!

Und ja, die Handlung ist alles anderes als „locker & leicht“. Es ist düster, brutal, passt aber somit perfekt zum Thema:
Mafia!

Saphira de Angelis ist ein Capo, also Anführerin einer Mafia-Familie. Sie gilt als eiskalt und hat die halbe Stadt Palermo fest im Griff. Sie ist brutal und verlangt gehorsam, aber auf der anderen Seite ist sie ebenso fair. Sie mordet, wenn es sein muss, nicht, weil es ihr irgendeinen Kick gibt. Als sie 15 Jahre alt war, hat sie miterlebt, wie ihre ganze Familie bei einem Unfall gestorben ist und ist seither gefühlskalt, so sagen die andere. Ich nenne sie eher gebrochen.
Saphira ist definitiv nicht die normale 0-8-15 Protagonistin, da sie taff und eiskalt ist, aber auch einen starken Gerechtigkeitssinn in sich trägt. Kurz gesagt: Für eine Capo ist sie echt cool!

Madox ist ein soldati von den de Angelis, aber in Wirklichkeit ist er ein Spion aus der anderen Mafia Familie in Palermo den Vargas. Madox ist ein eiskalter Killer, der von klein auf genau zu dem erzogen worden ist: zu morden.
Aber auf der anderen Seite ist er anders. Er ist ein guter Freund, er besitzt einen ausgeprägten Beschützerinstinkt und für ihm steht Ehre und Respekt an erster Stelle.
So, wie sich Madox im Laufe des Buches weiterentwickelt hat, konnte ich nicht anders, als ihn zu mögen. Klar, ich würde immer noch die Straßenseite wechseln, wenn jemand wie er auf offener Straße auf mich zukäme, aber in Sicherheit der Buchseiten ist ja wohl ein bisschen Schwärmen erlaubt. xP

Die ganze Geschichte rund um die beiden Mafia-Familien hat mich gefesselt. Ich fand den ganzen Aufbau extrem spannend und deren Kodexe nach denen sie handeln.
Natürlich fesselte mich auch die Liebesgeschichte zwischen Saphira und Madox, obwohl es teilweise echt...intensiv zwischen den beiden herging.

Das Ende war einfach nur fies. Fies. Fies. Fies.
Aber da Band 2 ja mittlerweile erschienen ist zum Glück aushaltbar!

Die Schreibweise
Mitreißend, angenehm und ab der ersten Seite ist an aus der Hand legen nicht mehr zu denken!
Die Dialoge flossen in die Handlung und es wirkte nichts steif oder unnatürlich.

Fazit:
Vanessa Sangue hat mich mit „Cold Princess“ überzeugen können! Es ist mein erstes Buch von der Autorin, aber sicherlich nicht das letzte! Die Charaktere waren voller Leben, die Handlung riss mit und die Schreibweise war fesselnd!
Band 1 der Dilogie verdient somit voll 5 von 5 Federn! Auch wenn es ganz (ganz, ganz) kurz einen Hänger drinnen hatte, dieses Ende hat all das wieder wett gemacht!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Franziska Franziska

Veröffentlicht am 06.08.2018

Guter Einstieg

Das Cover hat mich angesprochen, der Schreibstil ist gut verständlich, so ist es einfach sich in die Charaktere hinein zu versetzen.
Der Anfang des Buches hat sich für mich doch etwas in die Länge gezogen ... …mehr

Das Cover hat mich angesprochen, der Schreibstil ist gut verständlich, so ist es einfach sich in die Charaktere hinein zu versetzen.
Der Anfang des Buches hat sich für mich doch etwas in die Länge gezogen und ich habe schon gezweifelt ob ich das Buch noch spannend finden würde. Aber zum Schluss hin wird die Geschichte nach und nach interessant und spannend.
Das Gefühlsleben zwischen Saphira und Madox ist gut nachvollziehbar, ebenso der Konflikt in den beide geraten da sie ihre Vorsätze und Prinzipien für den jeweils anderen fallen lassen. Madox will Saphira töten, dafür hat er sich in die famiglia aufnehmen lassen, um so besser an Saphira heran zu kommen. Saphira ist die Capo der De Angelis und kann sich Fehler und Schwächen nicht leisten. Sie leitet mit harter Hand und klaren Strukturen.
Beide müssen irgendwann erkennen das sie weit über den Punkt sind an dem sie "nur" Sex haben hinaus sind, und sich Gefühle für den jeweils anderen entwickelt haben.
Beide müssen mit Verrat umgehen, Saphira mit dem Verrat von Madox, Madox mit dem Verrat seines Onkels, dem Capo der Vagras, dem Clan dem Madox eigentlich angehört.
Am Ende kommt es zum Showdown zwischen den dreien, wie dieser endet ist im zweiten Band nach zu lesen. So dass ich nicht gezögert habe mir den zweiten Band zu kaufen um zu wissen wie es weiter geht.
Nach anfänglicher Trägheit wurde das Buch doch noch spannend. Empfehlenswert.
Die Warnung der Autorin das das Buch nichts für schwache Nerven ist ist nett gemeint, sicher gibt es Leser die die brutaleren/heftigeren Szenen nicht mögen. Ich gehöre nicht dazu, ich denke eine andere Beschreibung würde nicht zur Geschichte passen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

fraedherike fraedherike

Veröffentlicht am 05.08.2018

Atemberaubend!

Wow, ich kann es immer noch nicht in Worte fassen, was für ein fantastisches Buch uns Vanessa Sangue hier präsentiert!

In Cold Princess geht es um Saphira De Angelis, den Capo einer Mafia-Familie. Nach ... …mehr

Wow, ich kann es immer noch nicht in Worte fassen, was für ein fantastisches Buch uns Vanessa Sangue hier präsentiert!

In Cold Princess geht es um Saphira De Angelis, den Capo einer Mafia-Familie. Nach dem Tod einer ihrer Wärter wird Madox in diese Position erhoben, doch niemand weiß, dass er der Sohn einer anderen Mafia-Familie ist, der nur in ihre Gruppierung eingeschleust wurde, um sie zu töten - denn er denkt, dass sie seinen Vater auf dem Gewissen hat.
Saphira selbst hat sich geschworen, niemals Schwäche zu zeigen, sich zu verlieben - und erst recht nicht in ein Mitglied ihrer famiglia!

Saphira und Madox sind tolle Charaktere, die mit einer Tiefe und Intensität beschrieben sind, die mich umgehauen hat. Trotzdessen das Buch in der dritten Person geschrieben ist, erhält man immer wieder Einblicke in die jeweiligen Gefühlswelten der Charaktere, sodass man ihre Handlungen und die Hintergründe besser versteht.

Die Kürze der jeweiligen Personenabschnitte haben mir sehr gefallen, denn ich lese persönlich lieber kurze, schnelle Kapitel als lange.
Die Geschichte war durchweg nachvollziehbar, wenn auch an manchen Stellen etwas zu sehr den Protagonisten in die Hände spielend.

Etwas hat mir an der Gesamtheit gefehlt, um dem Buch 5*-Sterne zu geben, aber ich kann nicht genau sagen, was es ist.
Insgesamt ein wunderbares Buch und ein toller erster Teil der Dilogie! - Important to mention: Der Cliffhanger ist echt gemein!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

SabrinasBooks SabrinasBooks

Veröffentlicht am 01.08.2018

Ist Rache und Macht wichtiger als Liebe?

#Inhalt:#
Er ist nicht bei ihr, um sie zu beschützen.
Er ist bei ihr, um sie zu töten.

Als Erbin einer der mächtigsten Mafiafamilien der Welt darf sich Saphira De Angelis keine Schwäche erlauben. Seit ... …mehr

#Inhalt:#
Er ist nicht bei ihr, um sie zu beschützen.
Er ist bei ihr, um sie zu töten.

Als Erbin einer der mächtigsten Mafiafamilien der Welt darf sich Saphira De Angelis keine Schwäche erlauben. Seit sie mit ansehen wusste, wie ihre Familie bei einem Attentat ums Leben kam, regiert sie stark, unnachgiebig und Furcht einflößend über ihre Heimatstadt Palermo. Einzig für Madox Caruso, neuestes Mitglied ihrer Leibwache, hegt sie tiefere Gefühle, als sie sich selbst eingesteht. Die zerstörerische Energie, die ihn umgibt, zieht Saphira mehr und mehr in seinen Bann - ohne zu ahnen, in welche Gefahr sie sich damit begibt.

#Meine Meinung:#
Als capo einer der größten Mafiafamilien der Welt hat Saphira sich 4 Regeln zugelegt, die sich nie brechen wollte bis sie ihrem neuen Leibwächter Madox kennenlernt. Durch ihn bricht sie alle ihre Regeln:

1. Sie zeigt Gefühle
2. Sie erlaubt sich Schwäche
3. Sie tötet ihn nicht, obwohl er ihr gefährlich werden könnte
4. Sie verliebt sich

Und genau diese Fehler werden ihr am Ende zum Verhängnis, denn Madox ist nicht der für den er sich ausgibt. Er ist nämlich der Sohn der verhassten Vargas Familie.
Niemand wusste das es ihn gibt, denn sein Onkel hat dafür gesorgt, dass sein Madox` Vater ihn nach Amerika abschiebt. Dort wurden Madox alle Gefühle ausgetrieben und er wurde der Killer, der er jetzt ist. Da sein Vater getötet worden ist, will er Rache. Sein Onkel zeigt ihm ein Foto, dass Saphira am Tatort zeigt. Auf Grund dieses Fotos schleicht er sich als soldato bei Saphiras famiglia ein. Durch einen Mord wird er eine guardie. Er tötet Saphira aber nicht, denn eine Sache konnte das Killer-Camp ihm nicht austreiben. Seinen Ehrenkodex… Madox will ein Geständnis aus Saphiras Mund. Bevor er dieses hat kann und will er sie nicht töten. Im Laufe der Zeit hält ihn nicht nur mehr sein Ehrenkodex davon ab, sondern auch sein Herz…

Hinter dem Cover würde man nie so eine Dark-Romance Story erwarten. Es erinnert mich eher an ein Schloss mit vielen Diamanten. Diamanten wiederrum spiegeln Saphiras Art wieder. Sie ist so schön wie ein Diamant, doch sie ist auch eiskalt und steinhart. Der Titel passt zu Saphira. Sie ist die Cold Princess.
Der Schreibstil ist gelungen.

Ich habe dieses Buch einfach nur verschlungen. Die Autorin hat sich selbst übertroffen. Das Vorwort gab schon einen kleinen Einblick ins Buch und worauf man sich einlässt. Besonders gut haben mir die italienischen Wörter gefallen, die immer wieder vorgekommen sind.

Empfehlen würde ich dieses Buch Leuten, die auch Gewalt verkraften. Leute, die sonst nur Friede-Freude-Eierkuchen-Bücher lesen, sollten es nicht lesen. Das Buch gibt Einblick in die Mafia und die Mafia ist nun mal bekannt für Gewalt und Verbrechen!

Insgesamt kann ich sagen, dass dieses Buch ein Highlight war. Am meisten gefiel mir Saphira, denn sie ist zwar eiskalt, jedoch versucht sie ihr bestes zu geben. Sie muss sich beweisen, denn in einer Welt der Gewalt, ist es schwer sich als Frau zu behaupten. Sie hat das Geschäft, obwohl es sie Opfer gekostet hat. Ich liebe dieses Buch und freue mich schon total auf den zweiten Teil.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Vanessa Sangue

Vanessa Sangue - Autor
© Christina Gahlemann

Vanessa Sangue hegt eine große Leidenschaft für Bücher, tätowierte Männer und Gefahr. So ziemlich alles davon zeigt sich auch in ihren Romanen. Ihre Charaktere sind für sie wie eine zweite Familie, die sie langsam aber sicher in den Wahnsinn treibt. Wenn sie gerade nicht schreibt, spielt Vanessa den Dosenöffner für ihre beiden Katzen, versinkt mit einer guten Tasse Tee in anderen Welten und versucht halbwegs erfolgreich weder den Pizza- noch den Paketboten vor ihre Tür zu bestellen. …

Mehr erfahren
Alle Verlage