Cold Princess
 - Vanessa Sangue - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

Lyx
Paperback
Liebesromane
342 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0436-9
Ersterscheinung: 29.03.2018

Cold Princess

(136)

Er ist nicht bei ihr, um sie zu beschützen.
Er ist bei ihr, um sie zu töten.
Als Erbin einer der mächtigsten Mafiafamilien der Welt darf sich Saphira De Angelis keine Schwäche erlauben. Seit sie mit ansehen wusste, wie ihre Familie bei einem Attentat ums Leben kam, regiert sie stark, unnachgiebig und Furcht einflößend über ihre Heimatstadt Palermo. Einzig für Madox Caruso, neuestes Mitglied ihrer Leibwache, hegt sie tiefere Gefühle, als sie sich selbst eingesteht. Die zerstörerische Energie, die ihn umgibt, zieht Saphira mehr und mehr in seinen Bann – ohne zu ahnen, in welche Gefahr sie sich damit begibt …
 
"Düster, sexy und voller Intrigen: Vanessa Sangue weiß, wie man verbotene Liebesgeschichten schreibt!" Mona Kasten
Band 1 der düsteren Liebesromanreihe von Bestseller-Autorin Vanessa Sangue

 
 
 


Rezensionen aus der Lesejury (136)

FleurDeLis FleurDeLis

Veröffentlicht am 14.10.2018

Bruh, es ist kalt hier drin, das liegt wohl daran, dass Saphira in der Nähe ist~

So dumm wie es auch klingt, aber ich war ziemlich unbeeindruckt von dieser Geschichte. An sich ist die Geschichte um Saphira und Madox unterhaltsam geschrieben und auch gegen den Schreibstils der Autorin ... …mehr

So dumm wie es auch klingt, aber ich war ziemlich unbeeindruckt von dieser Geschichte. An sich ist die Geschichte um Saphira und Madox unterhaltsam geschrieben und auch gegen den Schreibstils der Autorin habe ich nicht groß einzuwenden, aber ich dachte, dass die Geschichte weitaus düsterer sein würde, als es letztendlich doch war. Das liegt unter anderem daran, dass am Anfang des Buches eine Anmerkung der Autorin aufgedruckt wurde.
Die Idee fand ich sehr interessant. Eine Protagonisten, die weiß, was sie will und auch nicht vor dem Tod halt macht. Aber im Endeffekt rutscht sie doch nocht für mich in die Kategorie eher Schein als Sein. Aber auch Madox war mich für nicht die Person, die ich erhofft hatte. Gut, sein Verhalten wird mit dem Ehrenkodex der Mafia begründet, aber für mich war es von Anfang eher der Fall, dass er mehr versucht hat ihre Unschuld zu beweisen. Bewusst oder unbewusst.
Auch die Geschichte an sich war ziemlich vorhersehbar und an so einigen Stellen konnte ich nur noch den Kopf schütteln.
Würde ich mir den zweiten Teil durchlesen? Bestimmt! Denn auch wenn das Buch eher in eine andere Richtung ging, als ich es erhofft hatte, war es doch ganz unterhaltsam geschrieben und ich würde gerne wissen, wie es zu Ende geht mit Saphira und Madox. Aber es ist nicht ein Buch, was ich mir sofort anschaffen muss.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Jani777 Jani777

Veröffentlicht am 12.10.2018

Heiß und gefährlich

Inhalt: Saphira De Angelis hat durch einen Anschlag ihre gesamte Familie verloren. Jetzt, als Erbin einer der mächtigsten Mafiafamilien Italiens, lässt sie niemanden mehr nah an sich ran. Als Mafia Chefin ... …mehr

Inhalt: Saphira De Angelis hat durch einen Anschlag ihre gesamte Familie verloren. Jetzt, als Erbin einer der mächtigsten Mafiafamilien Italiens, lässt sie niemanden mehr nah an sich ran. Als Mafia Chefin muss sie kühl und unverwundbar bleiben um den Schutz ihrer famiglia zu gewährleisten. Doch als Madox neu in ihre famiglia kommt und den Posten als neuer Leibwächter antritt, kann sie die harte Fassade nicht so lange aufrecht erhalten, wie sie es sollte. Denn die konkurrierende Mafia ist näher an ihrere famiglia als Saphira glauben möchte.

Meine Meinung: Auch, wenn ich diese er-sie-es-perspektive überhaupt nicht mag, hab ich mich an dieses Buch heran gewagt, denn von der Story entspricht der Romam definitv genau meinem Geschmack. Und ich wurde nicht enttäuscht. Innerhalb der Story findet die Autorin die genau richtige Balance von Erotik und Action. Die Story ist total spannend und nimmt den Leser mit auf eine gefährliche Reise in die Mafiawelt. Von Anfang bis Ende fesselnd! Band zwei ist schon bestellt.

Den halben Stern hab ich abgezogen, da mir die Sichtweise, aus der das Buch geschrieben wurde, nich8z gefallen hat. Die Story und die Handlung wäre um einiges emotionaler gewesen, wenn man aus der Sicht der Protagonisten geschrieben hätte.
Dass ich das Buch aber trotzdem an einem Tag verschlungen habe, spricht für das Buch und die Autorin!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Ninex Ninex

Veröffentlicht am 07.10.2018

Absolut Empfehlenswert!

Rezension zu „Cold Princess“ von Vanessa Sangue

Vielen lieben Dank an Netgalley und den LYX-Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars. Dieser Umstand beeinflusst meine Meinung in keinster ... …mehr

Rezension zu „Cold Princess“ von Vanessa Sangue

Vielen lieben Dank an Netgalley und den LYX-Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars. Dieser Umstand beeinflusst meine Meinung in keinster Weise.

Der Klappentext:
Er ist nicht bei ihr, um sie zu beschützen.
Er ist bei ihr, um sie zu töten.
Als Erbin einer der mächtigsten Mafiafamilien der Welt darf sich Saphira De Angelis keine Schwäche erlauben. Seit sie mit ansehen wusste, wie ihre Familie bei einem Attentat ums Leben kam, regiert sie stark, unnachgiebig und Furcht einflößend über ihre Heimatstadt Palermo. Einzig für Madox Caruso, neuestes Mitglied ihrer Leibwache, hegt sie tiefere Gefühle, als sie sich selbst eingesteht. Die zerstörerische Energie, die ihn umgibt, zieht Saphira mehr und mehr in seinen Bann - ohne zu ahnen, in welche Gefahr sie sich damit begibt ...

Meine Meinung:
Ich habe diese Rezension schon mehrmals angefangen, aber irgendwie fehlen mir die Worte.. Es war wohl das erste Mal, dass ich in die wirklich düstere Richtung dieses Genres gegangen bin. Und ich hätte nicht gedacht, dass es mir so gut gefällt. Aber andererseits hat es mich auch total abgeschreckt. Dieses Buch ist kein Kuschelroman, bei dem man schöne Stunden erlebt. Er ließ mich vor Schock erstarren, vor Angst erschauern und vor Aufregung hibbeln! Vanessa Sangue hat mich auf eine komplette Gefühlsachterbahn geschickt, mit der ich wirklich nicht gerechnet habe, als ich dieses Buch in die Hand genommen habe.. Aber ich hab es sowas von genossen! Dieses Buch ist ein Erlebnis, auf das ich mich gerne eingelassen habe. Neu, düster, sexy und gefährlich… eine tolle Mischung!
Das Buch wird aus der Sicht von Saphira und auch Madox erzählt, zwischen den Kapiteln erfolgt immer wieder mal ein Sichtwechsel. Aber diesen empfand ich eigentlich nicht als störend, sondern eher als spannend, weil man als Leser wieder mehr wusste als die einzelnen Charaktere und sich die Entwicklung natürlich viel besser nachvollziehen ließ. Ich muss ja ehrlich sagen, dass ich relativ lange brauchte, um erst einmal an das Buch heranzukommen und jetzt verstehe ich gar nicht, wieso ich so lange gebraucht habe.. Denn der Schreibstil ist super flüssig und das Buch liest sich wirklich schnell weg. Es ist so spannend wie ein guter Thriller, aber genauso sexy und aufregend wie ein guter Liebesroman mit Action. Nennt man das jetzt Dark-Romance? Ich bin mir nicht sicher, aber ich liebe es. Ich liebe die Entwicklungen, Verwirrungen, Entscheidungen und Konsequenzen, die Vanessa Sangue in ihrem Roman geschaffen hat. Die Idee ist einfach verdammt gut und ich bin immer noch erstaunt, wie sehr ich Gefallen an dem Buch gefunden habe. (Normalerweise kann es bei mir ganz viel Kitsch und Liebe geben.)
Das Cover hat mich sofort gefesselt und auf das Buch aufmerksam gemacht. Es glitzert so schön und wirkt gleichzeitig wieder sehr geheimnisvoll. Die Gestaltung gefällt mir sehr gut und es passt auch zum Inhalt des Buches – vor allem der Titel. Ich habe mich erst gewundert, wer wohl die „Kalte Prinzessin“ sein könnte, aber der Titel beschreibt Saphira eigentlich echt perfekt.
Saphira strahlt äußerlich Kälte aus, denn das ist ihr angelernt worden. Saphira ist capo ihrer famiglia und muss eine angsteinflößende Person sein, um sich den Respekt zu verschaffen, den sie in ihrer Position braucht. Doch innerlich sieht es in ihr ganz anders aus. Sie leidet immer noch an dem schrecklichen Unfall, bei dem ihre Familie umgekommen ist.. Sie ist fast völlig alleine und musste sich erstmal hocharbeiten, da ist es nur verständlich, dass sie ihre Position nicht durch ihre Gefühle gefährden wird. Aber in ihr drin schlummert eine Frau, die geliebt und begehrt werden will und irgendwann muss sie auch diese Seite von sich mal in die freie Wildbahn lassen.
Madox ist eigentlich nicht viel anders als unsere weibliche Protagonistin. Auch er strahlt eine andere Aura aus, als er eigentlich innerlich hat. Denn Madox ist wütend und will Rache. Für was? Naja, dass müsst ihr schon selbst nachlesen, aber anscheinend hat Saphira ihn mächtig verärgert, denn er will sie töten, wie ihr schon im Klappentext erfahrt. Und er stellt sich wirklich geschickt an, manchmal wäre es mir sogar echt lieber gewesen, wenn man diesen Plan nicht so zeitig erfährt.. Aber beides hat seine Vorzüge! Apropos.. Davon hat Madox auch einige und er ist sich nicht zu schade, diese schamlos zur Schau zu stellen. Alles in allem finde ich Madox einen tollen Gegenpart zu Saphira und die Treffen zwischen den beiden… Huch, die gehen heiß her.
Insgesamt hat mir das Buch wirklich super gefallen. Mein einziger wirklicher Kritikpunkt ist, dass mich die italienischen Wörter mitten im Text gestört haben.. Ich mag das einfach nicht, obwohl es das Leseverständnis nicht beeinträchtigt (z.B. famiglia = Familie). Trotzdem empfand ich das für mich persönlich als störend, aber das würde mich niemals davon abhalten dieses Buch weiterzuempfehlen!

Mein Fazit:
Für die Härteren unter euch ist dieses Buch auf alle Fälle etwas! Den etwas zart besaiteteren Personen muss ich von diesem Buch eher abraten, da es manchmal echt brutal zugeht.. (Ich weiß immer noch nicht wieso Person xy sterben musste!) Die Autorin warnt auch im Vorwort nochmal davor, dass Cold Princess kein klassischer Liebesroman ist und es am Ende kein großes dickes Happy End gibt und alle plötzlich gut und lieb zueinander sind. Doch von meiner Seite her ist es eine absolute Leseempfehlung für alle, die sich zutrauen dieses Buch zu lesen. Und wer sich auf diese Achterbahnfahrt einlässt, dem wünsche ich sehr viel Spaß dabei!

P.S.: Der Cliffhanger ist übel.

5 Sternchen von 5 Sternchen

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Boleynhistoric Boleynhistoric

Veröffentlicht am 24.09.2018

Eine gelungene Mafia-Story mit einer starken capo und einem heißen guardi

Cold Princess ist der erste Teil dieser Dilogie und erzählt die Geschichte einer sehr starken Protagonistin, welche mit 15 Jahren ihre Familie bei einem Verkehrsunfall verloren hat. Saphira ist der capo ... …mehr

Cold Princess ist der erste Teil dieser Dilogie und erzählt die Geschichte einer sehr starken Protagonistin, welche mit 15 Jahren ihre Familie bei einem Verkehrsunfall verloren hat. Saphira ist der capo der famiglia und muss für ihre Stadt und für allem für ihre Leute sorgen. Die Protagonistin ist sehr charakterstark, muss sie in dieser Männerdominierten Umgebung allerdings auch sein und die Autorin hat eine tolle Frau erschaffen. Sie wirkt ehrlich, gerecht, verschlossen, mächtig und kann auch durchaus als brutal bezeichnet werden. Dass ausgerechnet Madox, ihr neuer guardi, sie dazu bringt ihr gut aufgerichteten Schutzmauern zu Fall zu bringen, macht sie sehr nachdenklich und auch wütend auf sich selbst. Er dominiert sie und das schlimme daran ist, dass es ihr auch gefällt.

Madox ist der klassische harte Kerl, der keine Gefühle zulässt und eigentlich nur seinen Trieben und seinem Racheplan nachgeht, doch Saphira weckt in ihm dann doch einige Gefühle, derer er sich nch jedem intimen Treffen mit ihr immer sicherer wird. Die Szenen sind heiß dargestellt und mal ein bisschen etwas anderes als üblich. Eigentlich sind di ebeiden ja wie für einander geschaffen. Er dominant und im Job devot und sie im Job dominant und im Bett devot. Perfekt oder? Wäre da nicht die Tatsache, dass er sie umbringen wollte.

Man erfährt in diesem Buch einiges über die Machenschaften ihrer famiglia und ihrer Erzrivalen, zu denen auch Madox gehört. Ein Deal wurde an Land gezogen, doch Guiseppe, Madox Onkel, hat andere Pläne. Eine hitzige Jagd beginnt und im Endeffekt stehen sich Guiseppe, Madox und Saphira gegenüber und wir dürfen gespannt sein, wer überlebt und wer nicht.

Der Schreibstil der Autorin ist ganz angenehm aber meines Empfindens nicht überragend. Mir hat zwischendurch etwas Spannung gefehlt aber im großen und ganzen hat mir das Buch gefallen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

SarahsSchmoekerwelt SarahsSchmoekerwelt

Veröffentlicht am 02.09.2018

Düster, spannend und gefährlich erotisch!

*Inhalt*
Vanessa Sangue führt den Leser in Cold Princess in die gefährliche und spannende Welt der Mafia. Darunter die verfeindeten Mafiafamilien "De Angelis" und "Varga". Oberhaupt der De Angelis, ist ... …mehr

*Inhalt*
Vanessa Sangue führt den Leser in Cold Princess in die gefährliche und spannende Welt der Mafia. Darunter die verfeindeten Mafiafamilien "De Angelis" und "Varga". Oberhaupt der De Angelis, ist die unterkühlte und skrupellose Saphira De Angelis, die bei einem Attentat ihre gesamte Familie verlor. Saphira hat stets alles unter Kontrolle und führt ihre "famiglia" mit eiserner Hand. Unter ihren "soldati" befindet sich auch der gut aussehende Madox Caruso, den Saphira schon von Beginn an, äußerst anziehend findet. Ihre Gefühle versucht sie jedoch zu verdrängen, um die Maske der kalten Prinzessin zu wahren. Im Laufe der Zeit, kann sie die Gefühle, die Madox in ihr weckt, allerdings nicht mehr leugnen und lässt sich von ihm in seinen unwiderstehlichen Bann ziehen. Saphira ahnt nicht, in welche Gefahr sie sich damit begibt und welche Wendung ihr Leben nehmen wird. Madox ist nämlich nicht dort um Saphira zu beschützen, er ist dort um sie zu töten.

*Meine Meinung*
Mit Cold Princess wird dem Leser eine völlig neue Welt geboten, die ihn von Anfang bis Ende absolut fesselt. Es mangelt dem Buch weder an Spannung, noch an Erotik. Die Sexszenen sind äußerst brutal beschrieben und stellen meiner Meinung nach, selbst Fifty Shades of Grey in den Schatten. Madox ist äußerst dominant, brutal und jederzeit bereit zu töten. Die Intrigen und die Kriminalität innerhalb der Mafiawelt, kommen in Cold Princess ebenfalls nicht zu kurz, was die Spannung erheblich steigert- und das über die gesamten Kapitel hinweg. Die Charaktere sind alle bis ins kleinste Detail ausgearbeitet und für den Leser leicht zugänglich. Saphira wirkt im ersten Moment kalt und skrupellos, was sich im Laufe des Buches aber ändert. Man lernt Saphiras Charakterzüge sowie Handlungen zu verstehen und kann diese bestens nachvollziehen. Madox ist anfangs nicht leicht einzuschätzen und wirkt auf den Leser ebenfalls gefährlich und kalt. Erst als seine wahren Beweggründe ans Licht kommen, findet man Zugang zu ihm. Das Feuer zwischen Saphira und Madox begeistert den Leser von Beginn an und zieht ihn direkt in den Bann der beiden. Durch die verschiedenen Sichtweisen von Saphira, Madox und einigen Nebencharakteren, wird die düstere und brutale Welt von Cold Princess, noch besser veranschaulicht. Vanessa Sangue lässt Bilder in den Köpfen ihrer Leser entstehen, die die spannende und nervenaufreibende Story kaum aus der Hand legen können. Obwohl ein Teil der Handlung mit der Zeit vorhersehbar wird, erlebt der Leser immer wieder Überraschungen, die stets frischen Wind in die Story bringen. Am Ende bringt die Autorin einen wirklich bösen Cliffhanger mit ein, wodurch der zweite Band praktisch ein Muss für jeden Fan wird.

~ SarahsSchmökerwelt ~

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Vanessa Sangue

Vanessa Sangue - Autor
© Christina Gahlemann

Vanessa Sangue hegt eine große Leidenschaft für Bücher, tätowierte Männer und Gefahr. So ziemlich alles davon zeigt sich auch in ihren Romanen. Ihre Charaktere sind für sie wie eine zweite Familie, die sie langsam aber sicher in den Wahnsinn treibt. Wenn sie gerade nicht schreibt, spielt Vanessa den Dosenöffner für ihre beiden Katzen, versinkt mit einer guten Tasse Tee in anderen Welten und versucht halbwegs erfolgreich weder den Pizza- noch den Paketboten vor ihre Tür zu bestellen. …

Mehr erfahren
Alle Verlage