Crazy, Sexy, Love
 - Kylie Scott - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
Liebesromane
354 Seiten
ISBN: 978-3-7363-0199-3
Ersterscheinung: 11.11.2016

Crazy, Sexy, Love

Band 1 der Reihe "Dive Bar"
Übersetzt von Katrin Reichardt

(60)

BAD BOYS, LIEBE & ROCK’N’ROLL
 
Als Vaughan nach langer Zeit zurück in seine Heimatstadt kehrt, ist er auf alles vorbereitet – nur nicht auf eine tropfnasse und verzweifelte Braut in seiner Badewanne. Die wunderschöne Fremde heißt Lydia und hat gerade erfahren, dass ihr Verlobter sie betrogen hat. Mehrmals. Mit einem Mann! Eigentlich hat Vaughan einen Berg eigener Probleme. Aber da der Ex-Rockstar und frisch gebackene Barkeeper es nicht übers Herz bringt, Lydia einfach ihrem Schicksal zu überlassen, nimmt er sie vorübergehend bei sich auf – nicht ahnend, dass sie mit ihrer toughen und zugleich verletzlichen Art seine Welt auf den Kopf stellen wird ...

Rezensionen aus der Lesejury (60)

ministry_of_reading ministry_of_reading

Veröffentlicht am 05.04.2021

Unterhaltsame Barkeeper Romance

Lydias Lebensplan war einfach: Heiraten, Haus, Kinder, sterben. Aber dann findet sie kurz vor der Eheschließung heraus, dass ihr Verlobter sie betrügt und übrigens auch noch schwul ist. Als logische Schlussfolgerungen ... …mehr

Lydias Lebensplan war einfach: Heiraten, Haus, Kinder, sterben. Aber dann findet sie kurz vor der Eheschließung heraus, dass ihr Verlobter sie betrügt und übrigens auch noch schwul ist. Als logische Schlussfolgerungen bricht sie in das Nachbarhaus ein, um sich dort vor weiterer Demütigung (und natürlich ihrem jetzt-doch-nicht-Ehemann) zu verstecken. Nach einem kleinen Nervenzusammenbruch in der Badewanne, findet der Hausbesitzer Vaughan sie, als er gerade selber baden wollte - dementsprechend ist er selbstverständlich nackt. Da sein Leben aber gerade ebenfalls ziemlich am Boden ist, schließen sich die Beiden zusammen und verstecken sich - nun gemeinsam - vor dem Rest der Welt.
Das klappt allerdings nicht so gut...was stattdessen passiert, erfahrt ihr in der humorvollen Barkeeper Romance „Crazy, Sexy, Love“ von Kylie Scott.


„Crazy, Sexy, Love“ ist ein knallharter und ehrlicher Roman, in dem alle Charaktere sehr offen waren, was irgendwie erfrischend war. Alle haben gesagt, was sie denken und das hat mir gut gefallen. Ich war am Anfang ziemlich überrascht von der Direktheit, aber so wurde dieses lange „ich mag ihn, er benimmt sich auch so, als würde er mich mögen, aber nee das wird eh nichts mit uns“ übersprungen. Auch die Autorin hat kein Blatt vor den Mund genommen, besonders bei den Sexszenen nicht.

Die Ich-Perspektive aus Lydias Sicht war perfekt gewählt und sie hat die Leser sogar mit einbezogen oder direkt angesprochen. Sehr cool fand ich, dass sie eine plus size Protagonistin war, weil man das in Liebesromanen nicht sehr häufig erlebt. Außerdem war nicht nur Lydia, sondern auch Vaughan häufig sarkastisch, was genau meinen Humor getroffen hat. Ich musste wirklich oft laut lachen, so guuut war die Situationskomik, ich hab‘s geliebt. Zusätzlich waren auch beide sehr selbstbewusst und stolz darauf so einzigartig zu sein. Ich fand auch gut, dass Vaughan kein berühmter Rockstar mit all den Klischees war, sondern einfach nur Musiker.

Natürlich war auch bei diesem Buch von Anfang an klar, wie es ausgehen wird und es war nicht besonders tiefgründig. Aber durch die coolen Nebencharaktere und ihre Geschichten lief es trotzdem nie Gefahr, langweilig zu werden. Außerdem war die Kneipenatmosphäre und wie alle eine kleine Familie waren, angenehm.

Ich freue mich auf die nächsten Teile und darauf, die Schicksale der anderen Barkeeper zu erlesen.
Gut, dass ich mir direkt den zweiten Band mit bestellt habe hehe!
Trotzdem brauche ich jetzt erstmal ein dunkles Fantasy- oder ein neutrales Sachbuch als Ausgleich haha.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

KittyCatina KittyCatina

Veröffentlicht am 22.03.2021

Locker leicht, witzig, unterhaltsam

Wenn es darum geht, locker leichte Geschichten mit Witz und Charme zu schreiben, dann ist Kylie Scott wirklich Profi. Sie schafft es einfach immer wieder, mich in ihre Liebesgeschichten hineinzuziehen ... …mehr

Wenn es darum geht, locker leichte Geschichten mit Witz und Charme zu schreiben, dann ist Kylie Scott wirklich Profi. Sie schafft es einfach immer wieder, mich in ihre Liebesgeschichten hineinzuziehen und irgendwie vergebe ich ihr auch immer wieder die eine oder andere kleine Macke, weil die mich bei ihren Büchern einfach nicht stören. Und so war es auch hier wieder, obwohl dieser Roman nicht ganz an die Bücher heran reicht, die ich bisher schon von ihr gelesen habe.

Der Schreibstil der Autorin ist auch hier wieder einfach mitreißend und hat es einmal mehr geschafft, mich sofort in die Geschichte hineinzuziehen. So war ich von der ersten Seite mitten im Geschehen und wollte immerzu wissen, wie es weiter geht. Dazu kommt, dass Kylie Scott sehr einnehmend schreibt und ich ihr einfach immer alles abnehme, so unrealistisch es auch manchmal scheinen mag.

Die Geschichte kann man mehr oder weniger als ein Spin-Off der Stage Dive Reihe betrachten, da sie im selben Universum spielt. Mit einem Rockstarroman hat sie aber nicht mehr wirklich zu tun, was ich zwar schade finde, aber vollkommen legitim ist. Dennoch fängt auch diese Geschichte wieder sehr witzig, sogar ein bisschen slapstickmäßig an, wurde aber mit der Zeit auch ein bisschen ernster. Ebenso durfte ein wenig Drama nicht fehlen, wenn es nun auch nicht weltbewegend war und es gab hier und da ebenfalls eine Portion Romantik und eine ganze Menge prickelnden Sex, wobei mir das dann doch schon ein kleines bisschen zu schnell ging. Aber was soll's? Insgesamt mochte ich die Geschichte von Lydia und Vaughan nämlich richtig sehr und sie hat mich richtig gut unterhalten. Da macht es auch nichts, dass diese teilweise ein bisschen unrealistisch ist, manchmal auch ein bisschen überzogen.

Allerdings muss ich auch sagen, dass, so sympathisch mir die Charaktere hier auch waren, gerade die Protagonisten nicht mit denen aus der Stage Dive Reihe mithalten konnten. Ja, die beiden haben Persönlichkeit und ich mochte sie wirklich gern, doch das gewisse Etwas hat ihnen im Vergleich dann doch gefehlt. Trotzdem mochte ich gerade Lydias leicht verplante, manchmal auch unbedarfte Art und auch, dass sie mal nicht das schlanke und selbstbewusste Mädchen ist. Allerdings hätte das nicht immer betont werden müssen. Nell als Vaughans Schwester mochte ich jedoch richtig doll, denn sie ist nicht diese typische beste Freundin und hat etwas, was ich mir oftmals bei besten Freundinnen in Büchern wünschen würde.

Alles in allem habe ich auch diesen Roman von Kylie Scott wieder sehr gemocht und selbst wenn er kein Highlight für mich ist, ist er dennoch sehr unterhaltsam, witzig und prickelnd. Ich würde auf jeden Fall sagen, dass er der perfekte Liebesroman für zwischendurch ist, da er sich super schnell und einfach lesen lässt und nicht wahnsinnig kompliziert ist.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

CrazycolorTiger CrazycolorTiger

Veröffentlicht am 05.11.2020

Der Anfang war sehr vielversprechend.

Das Buch Crazy, Sexy, Love beginnt sehr gut und humorvoll. Lydia erfährt am Tag ihrer Hochzeit, dass ihr Verlobter mit einem anderen Mann rumgemacht hat, sie haut ab und landet im Badezimmer von Vaughan. ... …mehr

Das Buch Crazy, Sexy, Love beginnt sehr gut und humorvoll. Lydia erfährt am Tag ihrer Hochzeit, dass ihr Verlobter mit einem anderen Mann rumgemacht hat, sie haut ab und landet im Badezimmer von Vaughan. So weit so gut, es ist wirklich amüsant, was zwischen den beiden passiert und wie alle reagieren. Die Charakter sind eigentlich auch wirklich sympathisch und man fiebert gleich mit Lydia mit, wie sie es ihrem Ex-Verlobten heimzahlen könnte. Allerdings wird die Geschichte danach sehr ruhig und es wird eher langweilig. Es wird zu einem Hin und Her, denn eigentlich ist Vaughan Rockstar und will sein altes Leben nicht aufgeben. Doch natürlich steht die Liebe im Weg… was werden sie nun tun?

Die Geschichte ist sexy und lustig im ersten Teil, doch leider hat mich das Ende und die Mitte nicht überzeugen können… Die Geschichte selbst bleibt einem danach auch nicht wirklich im Kopf. Von mir aus hätte es gerne so lustig und humorvoll, wie zu Beginn, bleiben können.

Auch finde ich den Titel irgendwie nicht ganz so passend… Das ist natürlich absolute Geschmacksache, aber er wirkt für mich absolut unpassend für eine eigentlich lustige Liebesgeschichte, welche sich natürlich dann schon ein wenig ernster und sexyer entwickelt.

Für Zwischendurch ist es in Ordnung und amüsant.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Snow_Whites_booklove Snow_Whites_booklove

Veröffentlicht am 05.10.2020

Humorvoll, witzig, super für zwischen durch

Meine Meinung:

Cover: Auf dem Cover sehen wir einen wirklich sehr ansehnlichen Mann, der meiner Vermutung nach Vaughan sein soll. Ich muss sagen er ist nicht von schlechten Eltern 😉 wenn Ihr versteht ... …mehr

Meine Meinung:

Cover: Auf dem Cover sehen wir einen wirklich sehr ansehnlichen Mann, der meiner Vermutung nach Vaughan sein soll. Ich muss sagen er ist nicht von schlechten Eltern 😉 wenn Ihr versteht was ich meine.

Schreibstil: Da ich schon das ein oder andere Buch von der Autorin gelesen habe und ihren Schreibstil wirklich sehr mag, mussten jetzt auch ein paar weitere von ihr einziehen. Der Schreibstil ist flüssig und sehr angenehm zu lesen.

Meinung: Crazy, Sexy, Love war wirklich sehr unterhaltsam, das Buch war zum teil wirklich witzig und humorvoll, natürlich ging es an einigen Stellen auch richtig heiß her 😉

Durch den flüssigen Schreibstil, konnte ich auch direkt super in die Geschichte eintauchen.

Vaughan hab ich erstmal als extrem grummelig empfunden, bis man dann etwas mehr über ihn erfahren hat, ebenfalls hat Lydia sicherlich ihren Beitrag geleistet in dem sie ihn ein wenig aufgetaut hat durch ihre offene Art.

Leider war das Buch für mich aber kein 'Higlight', es hat mir dieses gewisse etwas gefehlt, der emotionale Tiefgang, gefühlt ging es mir zwischen den beiden etwas zu schnell zur Sache.

Witzig hingegen fand ich zu beginn die Szene in der Lydia versucht mit ihrem Brautkleid über den Zaun zu Vaughan's Grünstück zu klettern.

Trotzdem werde ich die Reihe beenden, denn jeder Teil geht um einen anderen Charakter die wir bereits in diesem Buch kennenlernen durften.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Niknak Niknak

Veröffentlicht am 21.03.2020

Neuanfang nach Hochzeitsdesaster?

*Inhalt:*
Es ist der Tag ihres Lebens. Lydia Green heiratet heute Chris Delaney. Alles könnte so schön sein, bis Lydia ein Video gesendet bekommt. Dies zeigt ihren Verlobten zusammen mit seinem Trauzeugen ... …mehr

*Inhalt:*
Es ist der Tag ihres Lebens. Lydia Green heiratet heute Chris Delaney. Alles könnte so schön sein, bis Lydia ein Video gesendet bekommt. Dies zeigt ihren Verlobten zusammen mit seinem Trauzeugen Paul im Bett. Schnell verschwindet Lydia und versteckt sich in der Badewanne des Nachbars.

Als Vaughan Hewson, ehemaliger Rockstar und leidenschaftlicher Gitarrist zurück nach Hause kommt erwartet ihn eine große Überraschung. In seiner Badewanne liegt eine tränenüberströmte Braut in ihrem Hochzeitskleid. Vaughan hilft Lydia, obwohl er selbst einige Probleme bewältigen muss.


*Mein Kommentar: *
Die Autorin Kylie Scott war mir vorher bereits bekannt, durch ihre Stage Dive Reihe. Die Band Stage Dive wird auch in dieser Reihe erwähnt und Mel, Drummer und Hauptcharakter von Band 2 der Stage Dive Reihe, kommt auch in diesem Buch, kurz vor dem Ende, vor. Ein schöner Zusammenhang, aber man muss die Stage Dive Reihe nicht kennen, da sie keine wichtige Rolle spielen und nur manchmal erwähnt werden.

Das Buch ist in der Ich - Perspektive von Lydia geschrieben. Dadurch kann man ihre Handlungen meist ziemlich gut nachvollziehen. Ihre Gedanken geben Rückschlüsse auf ihre Gefühle, die anders nicht so deutlich zur Geltung kommen würden.

Wichtig zu erwähnen ist, dass das gesamte Buch in einem Zeitraum von 2 Wochen spielt - genauer gesagt spielt der Großteil des Buches innerhalb von 8 Tagen, der Epilog ist anschließend 5 Tage später geschrieben. Dies fand ich ziemlich witzig, hätte mich aber darüber gefreut, wenn ich dies schon vor lesebeginn gewusst hätte, da einige Situationen dadurch leichter zu verstehen gewesen wären. Aber ich kam auch ohne diese Information gut durch das Buch.

Lydia Green ist Immobilienmaklern und gerade dabei den Sohn ihres Chefs zu heiraten. Am Tage ihrer Hochzeit bekommt sie Wind von der Affäre von ihrem Verlobten Chris mit seinem Trauzeugen Paul. Für Lydia bricht eine Welt zusammen. Ohne lang zu überlegen nimmt sie Reißaus, bis sie im Badezimmer und in der Badewanne von Vaughan landet.

Lydia Green ist ein Charakter, der eine führende Hand braucht. Zuerst hängt sie sich ziemlich schnell an ihren Verlobten Chris, später hängt sie sich sofort an Vaughan. Wenn er sie nicht involvierte, war sie sofort ziemlich hilflos. Dies ist ihr jedoch selbst bewusst und sie hat versucht dies zu ändern, da sie nicht mehr von einem Mann abhängig sein wollte.
Lydia hat ziemliche Probleme mit ihrem Körper. Es gab im Buch jedoch nie eine genaue Beschreibung, wenn wurden nur kleine Details erwähnt. Vaughan hilft ihr dabei, ihren Körper so zu akzeptieren, wie er ist.

Vaughan Hewson ist ein ehemaliger Rockstar, der für seine Musik lebte. Da seine Band sich getrennt hatte, versucht er mit allen Mitteln eine neue zusammen zu stellen. Da der leidenschaftliche Gitarrist dabei jedoch pleite ging, muss er zurück nach Hause und das Haus seiner Eltern an seine Schwester verkaufen. Es kommt jedoch anders, als erwartet.
Vaughan wird als ein stark tätowierter, leidenschaftlicher und großer Mann dargestellt. Er liebt seine Schwester sehr und half ihr dabei ihren Traum zu verwirklichen. Vaughan hat jedoch auch die Eigenschaft seine Freunde und Familie zu vergessen, da er in seiner Musik aufgeht.

Vaughan ist der sichere Hafen für Lydia. Er hilft ihr dabei über Chris hinwegzukommen, fördert ihr Selbstbewusstsein und unterstützt sie dabei wieder wirklich zu leben. Der Rockstar zeigt Lydia dabei, dass das chaotische und wilde Leben seine Vorteile haben kann.

Die Beziehung der beiden entwickelt sich ziemlich schnell und in großen Schritten fort, dies liegt aber vor allem an der Zeitspanne von zwei Wochen, wie oben weiter bereits erwähnt. Auch wenn die beiden auf den ersten Blick vielleicht nicht sonderlich gut zusammen passen, stimmt bei den zweien die Chemie.

Die Nebencharaktere in diesem Buch sind ziemlich unterschiedlich. Da wären einmal die stinkreiche und snobistische Familie Delaney, aber auch die "Divebar Familie". Mit Divebar Familie meine ich jeden, der mehr mit der Divebar zu tun hat, Nell, Rose, Boyd, Eric, Jim, aber auch Pat. Sie sind wie eine große Familie, die sich streiten und miteinander prügeln, aber wenn es hart auf hart kommt alle zueinander halten.

In diesem Buch kommt es immer wieder zu erotischen Handlungen zwischen Vaughan und Lydia. Diese sind sehr schön beschrieben - detailliert, aber nicht zu sehr, erotisch, aber nicht vulgär, ... Man konnte die Spannungen und die knisternde Erotik nahezu spüren.


*Mein Fazit: *
Dieses Buch hat einiges zu bieten - prickelnde Erotik und Emotionen, spannende Handlung und neue, sympathische Charaktere.

Ein sehr schöner und gelungener Start der Trilogie. Ich freue mich schon auf die anderen beiden Teile.

Ganz liebe Grüße,
Niknak

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Kylie Scott

Kylie Scott - Autor
© Passion Pages

Kylie Scott ist ein großer Fan erotischer Liebesromane und zweitklassiger Horrorfilme. Sie verlangt immer ein Happy End – wenn Blut und Gemetzel auch noch vorkommen, umso besser! Mit ihren zwei Kindern und ihrem Ehemann lebt Kylie in Queensland, Australien. Sie war mit ihrer Stage-Dive-Reihe auf der New-York-Times-, der USA-Today- sowie der Spiegel-Bestseller-Liste vertreten.

Mehr erfahren
Alle Verlage