Dreams of Yesterday
 - L. H. Cosway - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
Liebesromane
275 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1129-9
Ersterscheinung: 28.07.2020

Dreams of Yesterday

Band 1 der Reihe "Cracks Duet"
Übersetzt von Maike Hallmann

(95)

Am klarsten sehe ich meine Träume, wenn ich in deine Augen blicke
Als Evelyn den geheimnisvollen Dylan kennenlernt, scheint sie ihren Seelenverwandten gefunden zu haben. Der attraktivste Junge der Schule und sie möchten nicht nur beide weg aus Dublin, sie haben auch einen gemeinsamen Traum: Eines Tages wollen sie ihr eigenes Unternehmen in New York gründen! Doch während Dylan alles dafür tut, ihren Plan in die Tat umzusetzen, fehlt Evelyn der Mut, ihre Vergangenheit hinter sich zu lassen. Aber als ein tragischer Unfall geschieht muss sie sich entscheiden: für ihre Familie oder ihre Zukunft mit Dylan in New York. 
"Brillant und unglaublich poetisch erzählt!" THE GOOD THE BAD AND THE UNREAD
Band 1 der CRACKS-Reihe von Bestseller-Autorin L. H. Cosway

Rezensionen aus der Lesejury (95)

Jo-Henni Jo-Henni

Veröffentlicht am 23.02.2021

Evie

Klappentext
Am klarsten sehe ich meine Träume, wenn ich in deine Augen blicke

Als Evelyn den geheimnisvollen Dylan kennenlernt, scheint sie ihren Seelenverwandten gefunden zu haben. Der attraktivste Junge ... …mehr

Klappentext
Am klarsten sehe ich meine Träume, wenn ich in deine Augen blicke

Als Evelyn den geheimnisvollen Dylan kennenlernt, scheint sie ihren Seelenverwandten gefunden zu haben. Der attraktivste Junge der Schule und sie möchten nicht nur beide weg aus Dublin, sie haben auch einen gemeinsamen Traum: Eines Tages wollen sie ihr eigenes Unternehmen in New York gründen! Doch während Dylan alles dafür tut, ihren Plan in die Tat umzusetzen, fehlt Evelyn der Mut, ihre Vergangenheit hinter sich zu lassen. Aber als ein tragischer Unfall geschieht muss sie sich entscheiden: für ihre Familie oder ihre Zukunft mit Dylan in New York.

Cover und Schreibstil
Ein schönes und farblich so interessant gestaltes Cover welches mich direkt angesprochen hat. Das Titelbild passt auch für mich sehr gut zu der Story und den beiden Protagonisten. Der Schreibstil ist echt angenehm zu lesen und man kommt schnell in die Geschichte rein.

Inhalt
Die Kapitel sind manchmal ein wenig zu lang aber ich persönlich mag lieber kürzere Kapitel. Die Geschichte ist aus der Sicht von Ev geschrieben und das mag ich sehr gerne. Weil man so komplett in ihre Gedanken eintaucht und sie ist so eine liebevolle Seele, nur am Ende wird es dunkel. Das gibt ihr noch mehr Ecken und Kanten. Sie hat mich von allen am meisten fasziniert.
Dylan ist wütend, aber auch intelligent und die Kombi macht ihn auch sehr interessant.
Die beiden lernen sich kennen und lieben, wie die beiden sich finde ist sehr schön aber auch kitschig. Mir persönlich manchmal etwas zu viel aber irgendwie passt es auch zu den beiden.
Am Ende dann die Wendung... Puh, die hat mich echt mitgenommen. Ich bin froh, dass ich Teil 2 direkt schon zu Hause habe. Ich muss ihn direkt lesen.....
Ich danke der Autorin für die schönen Lesestunden, dem Lyx Verlag und Netgallery für das Rezi Exemplar.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Kathaflauschi Kathaflauschi

Veröffentlicht am 18.02.2021

Kindliche Protagonisten?

Dieses Buch konnte mich durch seinen Klappentext überzeugen und zum lesen bringen. Ich habe mich auch auf eine Interessante Story gefreut, allerdings habe ich mich umsonst gefreut. Der Klappentext hat ... …mehr

Dieses Buch konnte mich durch seinen Klappentext überzeugen und zum lesen bringen. Ich habe mich auch auf eine Interessante Story gefreut, allerdings habe ich mich umsonst gefreut. Der Klappentext hat ja schon einiges Versprochen, aber mir hat einiges davon gefehlt. Dylan fällt urplötzlich in Evelyns Leben, aber wirklich buchstäblich. Er wird von Schlägertypen gejagt und versteckt sich, voller Zweifel, bei Evelyn. Ab da beginnt die Story der beiden, den Dylan lässt sich aus Evelyns Leben nicht mehr verjagen. Er beobachtet sie schon eine Zeitlang aus der Ferne, hat jedoch kein Gedanke an sie verschwendet. Bis zu dem Tag. Beide könnten nicht unerschiedlicher sein und doch sind sie unzertrennlich. Es sollte allerdings nicht lange halten, den es passiert etwas tragisches, das ihr Leben von Grund auf verändert und beide eine Entscheidung treffen müssen.

Kommen wir erstmal zu Evelyn, um die es hauptsächlich geht. Sie ist eine liebenswerte Person und hat definitiv ihr Herz am rechten Fleck. Gemeinsam mit ihrer Tante lebt sie in einer kleinen Wohnung, da ihre Mutter sie einfach zurück gelassen hat. Ihre Zeit verbringt sie am liebsten auf dem Dach des Wohnhauses, dort wo sie einen Garten gebaut hat und Blumen überalles liebt. Sie ist definitiv ein Natur freund und hat auch nebenbei vor, das Viertel in der sie wohnt, mit ihrem Garten zu verschönern und Nachbarn auch dafür zu motivieren. Dafür steht sie auch ziemlich früh auf, nur um den Tag mit ihren geliebten Blumen zu starten. Dylan war ein pessimist. Mit ihm musste ich erstmal warm werden. Nicht nur das er meistens negative Gedanken hatte, er hat auch versucht Evelyn von seinem Vater fernzuhalten, da dieser paranoia hat und in seinen Augen einfach nur verrückt ist. Dabei fand ich seinen Vater entzückend und er war sofort Herz und Flamme für Evelyn. Dylan hatte einen Traum, nach New York abzuhauen aber nicht ohne Evelyn. Sie war ihm zu wichtig. Evelyn wurde aber nicht warm mit der Idee. Sie hatte ihre Großmutter im Kopf, die in einem Pflegeheim lebt. Ich fand es schön, das Evelyn sich um ihre Großmutter sorgt und sich auch um sie kümmert. Sie hat ja quasi nurnoch ihre Tante und ihre Großmutter als Familie. Als Nebencharakter gibt es noch Evelyns besten Freund, der mir, mit seinem Humor und Beschützerinstinkt gegenüber Evelyn, schnell ins Herz schleichen konnte. Auch die Tante von Evelyn war klasse. Sie war locker drauf und war immer für Evelyn da.

Der Schreibstil war leicht zu lesen. Negativ allerdings war, das die Dialoge und Handlung zwischen Evelyn und Dylan so kindlich rüberkamen. Zumindest war das bei mir so und das obwohl sie schon fast erwachsene sind. Die Story hat man abwechselnd aus der Sicht von Evelyn und Dylan gelesen. Man konnte so ihre Gedankengänge besser verfolgen. Die Story an sich hat sich erstmal in die länge gezogen. Es gab einige kurze Szenen, die mich zum Grübeln gebracht haben und auch kurz mal den atem anhalten ließen. Aber der große Knall kam dann doch am Ende erst und hat bei mir sogar ein paar Tränen ausgelöst. Evelyn war die einzige die ich wirklich emotional empfand. Dylan dagegen war manchmal einfach nur hart wie eine Mauer und gefühllos. Die Story konnte mich also nicht ganz umhauen, obwohl ich das Buch in einem Rutsch gelesen habe. Ich werde aber trotzdem den zweiten Band lesen, den ich will wissen wie sie sich als erwachsene Schlagen und ob Dylan seinen Träumen nach gekommen ist. Es hat aufjedenfall potenzial, müsste aber definitiv besser umgesetzt werden.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

linabee linabee

Veröffentlicht am 09.02.2021

Konnte mich nicht ganz mitnehmen

Das Cover des Buchs ist wunderschön! Ich habe moch sofort verliebt.

Der Schreibstil war sehr schön, leicht und flüssig. Man ist gut über die Seiten gekommen und es war angenehm zu lesen.

Die Charaktere ... …mehr

Das Cover des Buchs ist wunderschön! Ich habe moch sofort verliebt.

Der Schreibstil war sehr schön, leicht und flüssig. Man ist gut über die Seiten gekommen und es war angenehm zu lesen.

Die Charaktere waren alle sehr unterschiedlich und das hat mir wirklich gut gefallen. Aber leider konnten sie mich nicht ganz mitnehmen. Irgendwas hat in der Geschichte gefehlt und es kam nicht ganz zu mir rüber.

Von Klappentext hatte ich mir einen anderen Ablauf von der Geschichte erwartet. Alles ist irgendwie ziemlich am Ende passiert und war erst "der Anfang" von der kompletten Geschichte, da noch 2 Bände folgen. Ich fand es schön durchdacht, aber es hat mich nicht ergriffen. Die Emotionen waren nicht da und leider habe ich schnell das Interesse verloren.

Dennoch konnte mich die Autorin mit ihrem Schreibstil überzeugen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

library_review library_review

Veröffentlicht am 05.02.2021

Dreams of Yesterday

Das Cover ist total schön und hat mich auch sofort angesprochen. 😍
Der Schreibstil der Autorin war sehr angenehm und flüssig zu lesen. Es ist zudem aus der Sicht von Evelyn geschrieben und ich hätte mir ... …mehr

Das Cover ist total schön und hat mich auch sofort angesprochen. 😍
Der Schreibstil der Autorin war sehr angenehm und flüssig zu lesen. Es ist zudem aus der Sicht von Evelyn geschrieben und ich hätte mir gewünscht auch aus Dylans Sicht zu lesen.
Ich konnte mir alles auch ziemlich gut bildlich vorstellen und mich gut in die Protagonistin hineinversetzen.
Ich war direkt in der Geschichte und habe "Dreams of Yesterday" innerhalb eines Tages beendet, da das Buch auch nicht viele Seiten hat und man es schnell durch bekommt.
Evelyn und Dylan haben es im Leben nicht einfach, da sie unteranderem in einem eher ärmeren und herunter gekommenen Bezirk in Dublin aufwachsen. Zudem ist die Bandenkriminalität da auch ziemlich hoch.
Ich finde es extremst gut das in dem Buch gezeigt wird das nicht jeder in einer guten Umgebung aufwächst und viele leider auch in ärmeren Stadtteilen aufwachsen, jedoch hätte ich mir gewünscht dass das Thema mehr im Mittelpunkt steht.
Am Anfang ging mir das Buch ehrlich gesagt etwas zu schnell, die Protagonisten haben zu schnell anvertraut und ich weiß nicht so recht wann sie offiziell ein Paar wurden....

Beide Charaktere waren mir recht sympathisch und ich hatte ein gutes Bild von ihnen vor Augen. Jedoch hätte ich mir mehr tiefe in Evelyn und Dylan gewünscht. Die weibliche Protagonistin liebt Gartenarbeit, ist süß und hat ein sehr gutes Bild auf mich geworfen sowie Dylan, der zudem einen außergewöhnlichen Geruchssinn hat. Zu der Handlung: Es ist nicht wirklich viel passiert außer am Ende, mir hat die Spannung gefehlt. Es ist eine süße durschnittliche Liebesgeschichte. Es ist deren erste Liebe, was sehr niedlich ist man während dem Lesen aber auch sehr merkt. Jedoch waren mir deren Vorstellungen wie sie sich die Zukunft etc. vorstellen etwas zu unrealistisch, dafür das sie echt noch nicht lange zusammen waren.
Insgesamt war das Buch ganz oki, jedoch hat mir die Spannung gefehlt und die meiste Zeit habe ich mich gelangweilt.
Das Ende war mega traurig, dennoch denke ich nicht das ich den 2. Teil lesen werde. 🥰

Fazit: Ganz süße Liebesgeschichte, jeodch nichts spannendes. 🙈

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

aboutmyfavbooks aboutmyfavbooks

Veröffentlicht am 24.01.2021

die erste Liebe

*Handlung*

Nachdem Evelyn Dylan kennenlernt, dreht sich ihre Welt und sie lernt ihre erste Liebe, ihren Seelenverwandten kennen. Er will unbedingt weg aus Dublin, aber Evelyn muss bleiben. Die Liebe kommt ... …mehr

*Handlung*

Nachdem Evelyn Dylan kennenlernt, dreht sich ihre Welt und sie lernt ihre erste Liebe, ihren Seelenverwandten kennen. Er will unbedingt weg aus Dublin, aber Evelyn muss bleiben. Die Liebe kommt ihnen in die Quere.

*kurze Anmerkung:*

Der Klappentext war teils etwas verwirrend, da Dylan zwar aus Dublin gehen möchte, Evelyn aber nicht.

*Meine Meinung*

Ich hatte mir vorher die Rezensionen durchgelesen und wollte mir nun auch meine Meinung zum Buch machen.

Die Charaktere waren zwar gut durchdacht, allerdings brauchte ich eine Weile, um mit Dylan warm zu werden. Ich konnte mich mit seiner negativen, pessimistischen Art nicht identifizieren, weshalb ich Evelyns Positive umso mehr mochte.
Allerdings hatte sie eine sehr tolle, verändernde Wirkung auf Dylan, was ihn mir immer sympathischer gemacht hat.

Der Schreibstil hat mir gut gefallen und auch die länge des Buches war sehr angenehm.
Das Buch hat teils ein offenes Ende. Es ist kein richtiger Cliffhanger, allerdings würde ich trotzdem gerne wissen, wie die Geschichte der beiden weiterverläuft.

*kleiner Spoiler*

Das Ende war sehr emotional. Sam war einer meiner liebsten Charaktere. Er war sehr schlagfertig und hat sich durchgehend um Ev gekümmert. Er war so sympathisch und hat sich nicht unterkriegen lassen.


*Fazit:*

Ich finde, man sollte sich eine eigene Meinung zu dem Buch machen. Es gibt viele gespaltene Meinungen, aber mir hat das Buch im ganzen gut gefallen. Es war eine Geschichte mit vielen Ereignissen und emotionalen Erlebnissen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

L. H. Cosway

L. H. Cosway - Autor
© L. H. Cosway

L.H. Cosway lebt in Dublin und hat so gut wie jedes geisteswissenschaftliche Fach studiert, das es gibt. Die beste Inspiration zum Schreiben zieht sie aber aus Musik und den vielen verschrobenen Persönlichkeiten, die ihren Weg kreuzen – denn die erzählen einfach die besten Geschichten!

Mehr erfahren
Alle Verlage