For 100 Days - Täuschung
 - Lara Adrian - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00

inkl. MwSt.

Lyx
Taschenbuch
Liebesromane
382 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-8025-9821-0
Ersterscheinung: 24.04.2017

For 100 Days - Täuschung

Übersetzt von Firouzeh Akhavan-Zandjani

(99)

Drei Monate Housesitting in einem Luxus-Apartment in Manhattan - Avery Ross kann ihr Glück kaum fassen, schlägt sie sich doch gerade so mit ihrem Kellnerjob durch. Avery betritt eine atemberaubende Welt der Dekadenz - die Welt von Dominic Baine: reich, arrogant und absolut unwiderstehlich. Der Milliardär, der das Penthouse ihres neuen Domizils bewohnt, erweckt ungeahnte geheime Sehnsüchte in ihr. Doch ihre Vergangenheit droht Avery schon bald einzuholen und jegliche Hoffnung auf eine Zukunft mit Nick zu zerstören ...

Rezensionen aus der Lesejury (99)

michlies michlies

Veröffentlicht am 28.01.2019

Weniger Sex mehr Story

Ich schreibe meine Rezensionen immer direkt nachdem ich das Buch zu ende gelesen habe.
So ist noch alles ziemlich frisch und ich kann meine Gedanken zu dem Buch besser wiedergeben. Bei For 100 Days ist ... …mehr

Ich schreibe meine Rezensionen immer direkt nachdem ich das Buch zu ende gelesen habe.
So ist noch alles ziemlich frisch und ich kann meine Gedanken zu dem Buch besser wiedergeben. Bei For 100 Days ist es wahrscheinlich besser so. Es ist ein Erotik Roman, der sehr Sex lastig ist? darüber hinaus muss ich zugeben, hat das Buch keinen besonderen Wiedererkennungswert für mich. Klar die Sexscene sind gut geschrieben aber das kann doch nicht alles sein. Jeder normaler Mensch der bald Obdachlos wird und keinen Job hat würde ausflippen. Aber nein Avery bleibt ganz cool und fögelt eigentlich 24 Stunden am Stück mit Nic. UNREALISTISCH!!!
Tja und jetzt? Ich hoffe mal das Teil zwei besser wird... vllt weniger Sex und mehr Story

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Esta88 Esta88

Veröffentlicht am 15.01.2019

Lara Adrian lohnt sich immer!

Ich habe von Lara Adrian schon einige Bücher gelesen und mag ihren Schreibstil und ihre Art die erotischen Szenen zu schreiben, sehr.

Zum Inhalt:
Avery Ross ist eine junge Frau die sich allein in einer ... …mehr

Ich habe von Lara Adrian schon einige Bücher gelesen und mag ihren Schreibstil und ihre Art die erotischen Szenen zu schreiben, sehr.

Zum Inhalt:
Avery Ross ist eine junge Frau die sich allein in einer fremden Stadt und zwar New York, versucht durchs Leben zu schlagen. Als sie kurz vor der Zwangsräumung ihrer Wohnung steht, kommt ihr auf ihrer Arbeit als Kellnerin der Zufall zur Hilfe und sie bekommt einen 4 Monatigen Job als Haussitterin. Die Adresse zu dieser Wohnung befindet sich natürlich an einer der angesagtesten Wohnadressen von Manhatten. Gleich bei ihrer Ersten Besichtigung läuft sie Nick über den Weg, im wahrsten Sinne des Wortes ;-) Und sofort prickelt es zwischen den Beiden.... Da Nick der Typ heiß und milliardenschwer ist, bekommt er natürlich was er will und das ist Avery. Langsam vertieft sich die Beziehung der Beiden auf emotionaler Ebene, auch Nick der offenbar selbst genug Geheimnisse hat, fängt an sich zu öffnen. Avery jedoch hat damit zunehmends Probleme, bis ihre Vergangenheit sie einzuholen scheint....

Avery ist eine starke Protagonistin, die in ihrem Leben leider schon einiges einstecken musste. Ich mochte sie von Anfang an und kann auch ihre emotionale Zwickmühle gut nachempfinden. Anfänglich will sie sich dem arroganten Kerl nicht preisgeben und nachher hat sie den Eindruck das es zu spät sei und verschlimmert damit das Ganze nur....
Auch finde ich Nick sehr sympathisch. Er weiß was er will und nimmt sich dies auch.
Die Erotischen Szenen sind gut beschrieben ohne übertrieben oder zu lang zu sein. Wer Lara Adrian kennt, weiß das sie die Szenen wirklich gut und detailreich beschreibt.

Vom Prinzip ist dies Buch ein Klassiker, Arm trifft Reich und sie verlieben sich. Klingt abgedroschen, ich mag diese Geschichten jedoch sehr gerne WENN sie gut gemacht sind. Ich mochte dieses Buch und habe mich toll unterhalten gefühlt und kann deshalb auch NICHT meinen Vorrednern hier nachempfinden.......

4 von 5 Sterne

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

carololcat carololcat

Veröffentlicht am 16.12.2018

For 100 Days - Täuschung

For 100 Days - Täuschung von Lara Adrian ist am 24.04.2017 im LYX Verlag erschienen und umfasst 382 Seiten. Es handelt sich um den ersten von drei Teilen. Ich erhielt das eBook als Rezensionsexemplar.

Inhalt
Jede ... …mehr

For 100 Days - Täuschung von Lara Adrian ist am 24.04.2017 im LYX Verlag erschienen und umfasst 382 Seiten. Es handelt sich um den ersten von drei Teilen. Ich erhielt das eBook als Rezensionsexemplar.

Inhalt
Jede Täuschung hat ihren Preis ...
Drei Monate Housesitting in einem Luxus-Apartment in Manhattan – die Künstlerin Avery Ross kann ihr Glück kaum fassen, schlägt sie sich doch gerade so mit ihrem Kellnerjob durch. Avery betritt eine Welt der Dekadenz, die ihr den Atem raubt – die Welt von Dominic Baine: reich, arrogant und absolut unwiderstehlich. Der Milliardär, der das Penthouse im selben Gebäude bewohnt, erweckt ungeahnte geheime Sehnsüchte in ihr. Doch die Schatten ihrer Vergangenheit drohen Avery schon bald einzuholen und jegliche Hoffnung auf eine Zukunft mit Nick zu zerstören ...


Meine Meinung
Ich habe meines Wissens bisher keine Bücher von Lara Adrian gelesen und war doch etwas erstaunt, wie erotisch es in dem Buch zu geht. Vom Klappentext her, habe ich nicht erwartet, dass Sex eine so große Rolle spielen wird. Die Geschichte hatte hier eher eine Nebenrolle, während das arme Mädchen und der dominante reiche Kerl Gefallen aneinander finden.
Das Buch kommt mit sehr wenigen Charakteren aus, was mir gut gefallen hat. Auch mochte ich die Freundin Tasha von Avery. Während Avery sofort alles stehen und liegen lassen würde, um ihren Freunden zu helfen, kann sie selbst nur schwer Hilfe annehmen und trägt ihr Geheimnis und dessen Gewicht um ihre Vergangenheit allein mit sich. Und so sehr sie sich auch in der Gegenwart von Nick fallen lassen kann, so sehr verschließt sie sich vor ihm wenn es um sie geht.
Das das nicht gut ausgehen kann, ist klar und doch kommt es anders als erwartet. Das Buch endet mit einem Cliffhanger, was ich nicht so sehr mag, insbesondere, da die Folgebände noch nicht veröffentlicht sind.
Ich empfand die Beschreibungen sehr erotisch und gut gemacht. Die Wortwahl fand ich manchmal etwas seltsam, aber doch auch angenehm und passend.
Ich habe das Buch verschlungen und würde gern wissen, wie es mit den beiden weiter geht.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

bine174 bine174

Veröffentlicht am 28.11.2018

vielversprechender Beginn der Serie

Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Die Geschichte wird aus Averys Sicht erzählt, und ich konnte mich schnell in ihre Gedanken einfühlen. Was ich toll gefunden hätte, wäre auch eine Schilderung der Ereignisse ... …mehr

Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Die Geschichte wird aus Averys Sicht erzählt, und ich konnte mich schnell in ihre Gedanken einfühlen. Was ich toll gefunden hätte, wäre auch eine Schilderung der Ereignisse aus Nicks Sicht, dann wäre es perfekt gewesen.

Der Schreibstil ist flüssig und entgegen anderer Rezensionen hier fand ich doch, dass hier Spannungsaufbau gegeben war. Und das Ende (Cliffhanger!) lässt sehr wohl absehen, dass ich auch in Teil 2 noch einiges tun wird.

Die Erotikszenen haben mir ebenfalls gut gefallen, waren mir dann aber teils auch zu viel.

Fazit: Mein erster Roman der Autorin, der mich nicht enttäuscht hat und der mich neugierig auf Band 2 gemacht hat. Mit Charakteren, in die ich mich gut hineinversetzen konnte, trotz des einen oder anderen bemühten Klischees. Mir hat das Buch jedenfalls sehr gut gefallen und ich vergebe gern eine Leseempfehlung.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

ScheckTina ScheckTina

Veröffentlicht am 07.09.2018

Avely und Nick - Wenn die Seelen sich finden ...

Avery ist seit ihrem sechzehnten Lebensjahr auf sich allein gestellt. Vor ein paar Jahren ist sie nach New York gezogen und sich ihren Traum zu verwirklichen. Sie ist Künstlerin und hofft eine Galerie ... …mehr

Avery ist seit ihrem sechzehnten Lebensjahr auf sich allein gestellt. Vor ein paar Jahren ist sie nach New York gezogen und sich ihren Traum zu verwirklichen. Sie ist Künstlerin und hofft eine Galerie zu finden die Ihre Bilder ausstellt. Da es bis jetzt nicht so läuft wie geplant kellnert sie im einer Bar um über die Runden zu kommen. Doch da kommt schon das nächste Problem. Sie muss in den nächsten zwei Wochen aus ihrer Wohnung raus, da das Haus saniert werden soll.

Nick ist ein erfolgreicher Inverstor in New York. Er lebt in seiner Welt und schützt sein Privatleben. Denn es gibt da draußen genug Aasgeier die nur auf eine günstige Gelegenheit warten um in sein Privatleben zu durdringen. Da rennt ihn die schöne Avery zwei mal direkt in die Hände. Und anstatt sie weiter gehen zu lassen merkt er, dass sie tief in ihrem Innerem aufgerissene Wunden trägt. Genau wie er selber.

Ich bin von dem Buch ehrlich gesagt ganz schön Überrascht und das in guten Sinne. Ich wollte schon längst die Geschichte lesen, aber die Kritiken waren nicht so besonders und ich habe mich an das Buch nicht getraut. Was ich jetzt ziemlich Schade finde. Den die Geschichte ist gar nicht mal so schlecht. Der Schreibstil ist locker, die Protagonisten haben mir vom ersten Moment zugesagt und die Geschichte selber fand ich ziemlich interessant. Ich werde auf jeden Fall den Teil zwei und drei lesen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Lara Adrian

Lara Adrian - Autor
© Lara Adrian

Lara Adrian lebt mit ihrem Mann in Neuengland. Seit ihrer Kindheit hegt sie eine besondere Vorliebe für Vampirromane. Zu ihren Lieblingsautoren zählen Bram Stoker und Anne Rice.

Mehr erfahren
Alle Verlage