Mister Romance
 - Leisa Rayven - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
Zeitgenössischer Liebesroman
442 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0810-7
Ersterscheinung: 20.12.2019

Mister Romance

Übersetzt von Wiebke Pilz, Nina Restemeier

(117)

Denn wir alle brauchen Träume …
Max Riley ist Mister Romance – der Mann, dem die Frauen New Yorks zu Füßen liegen. Ob erfolgreicher CEO oder Bad Boy mit einem Herz aus Gold: Wenn der Preis stimmt, lässt er für seine Klientinnen jeden Wunsch in Erfüllung gehen – fast jeden. Denn Sex ist strikt ausgeschlossen. Genauso wie Fragen zu seiner Person, denn seine wahre Identität hält er streng geheim. Journalistin Eden Tate will hinter sein Geheimnis kommen und lässt sich auf ein gefährliches Spiel ein: drei Dates. Hat sie sich danach nicht in Max verliebt, gibt er ihr das ersehnte Interview, das ihren Job retten könnte. Wenn doch, ist ihre Karriere für immer vorbei ...
"Ich habe mein Herz an Leisa Rayvens Bücher verloren. Und ich hoffe, der Rest der Welt tut es auch!" COLLEEN HOOVER
Band 1 der MASTERS-OF-LOVE-Reihe von SPIEGEL-Bestseller-Autorin Leisa Rayven

Rezensionen aus der Lesejury (117)

nancy_liest nancy_liest

Veröffentlicht am 21.07.2020

Endlich etwas Neues von Leisa Rayven :-)

Seit der "Bad Romeo" Reihe bin ich großer Fan von Leisa Rayven.

Ihr Schreibstil ist einfach witzig, leicht, fesselnd und man liest ihre Bücher in einem Rutsch, da einem die Geschichte und deren Charaktere ... …mehr

Seit der "Bad Romeo" Reihe bin ich großer Fan von Leisa Rayven.

Ihr Schreibstil ist einfach witzig, leicht, fesselnd und man liest ihre Bücher in einem Rutsch, da einem die Geschichte und deren Charaktere nicht los lassen.

Eden ist einfach großartig und ich mochte sie sofort. Ich liebe die Bindung, die sie zu ihrer Schwester Asha und die flippige Nannabeth, mit ihrer Ente "Moby Duck" hat. Ich feiere einfach verrückte Haustiere. :-P

Und ihre Spionage-Aktivitäten um an Informationen über Mister Romance und seine Kundinnen zu bekommen, war auch nicht von schlechten Eltern. ;-)

Mister Romance war anfangs echt geheimnisvoll und ich wusste nicht so recht, wer es sein könnte. Er ist auf jeden Fall sehr wandelbar und talentiert und macht seinem Namen alle Ehre.

Ich hätte super gerne Mister Romance Perspektive gelesen. Dies hätte das auf jeden Fall noch um einiges spannender gemacht. Aber das ist nur ein klitzekleiner Kritikpunkt bzw. eher ein Wunsch einer begeisternden Leserin. :-)

Leisa Rayven hat mich nicht enttäuscht und hat eine erfrischende und absolut keine 0815 Story zu Papier gebracht. Ich bleibe weiterhin großer Fan von ihr und freue mich sehr auf "Mister Secret" und die Geschichte von Asha.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

buch_geblaetter buch_geblaetter

Veröffentlicht am 17.07.2020

nicht meins

Denn wir alle brauchen Träume ...

Max Riley ist Mister Romance - der Mann, dem die Frauen New Yorks zu Füßen liegen. Ob erfolgreicher CEO oder Bad Boy mit einem Herz aus Gold: Wenn der Preis stimmt, lässt ... …mehr

Denn wir alle brauchen Träume ...

Max Riley ist Mister Romance - der Mann, dem die Frauen New Yorks zu Füßen liegen. Ob erfolgreicher CEO oder Bad Boy mit einem Herz aus Gold: Wenn der Preis stimmt, lässt er für seine Klientinnen jeden Wunsch in Erfüllung gehen - fast jeden. Denn Sex ist strikt ausgeschlossen. Genauso wie Fragen zu seiner Person, denn seine wahre Identität hält er streng geheim. Journalistin Eden Tate will hinter sein Geheimnis kommen und lässt sich auf ein gefährliches Spiel ein: drei Dates. Hat sie sich danach nicht in Max verliebt, gibt er ihr das ersehnte Interview, das ihren Job retten könnte. Wenn doch, ist ihre Karriere für immer vorbei ...

Das Cover ist sehr gelungen, wie ich finde.

Hier muss ich den Schreibstil von Leisa Rayven hervorheben, der mir ausgesprochen gut gefallen hat. Er lässt sich sehr angenehm lesen.

Leider war es das schon fast an positiven Dingen, die es meiner Meinung nach gab. Der Klappentext hatte mich so begeistert und der Anfang des Buches auch, dann hat die Geschichte rapide abgebaut. Ich fand Eden und ihren Lebensstil nicht sympathisch, sie ist leicht zu haben und Männer sind nur für das Bett geeignet.
Max fand ich schon etwas sympathischer, aber auch etwas so überzogen. Leider wurde das ganze Buch aus der Ich-Perspektive von Eden geschrieben, somit konnte ich nicht an den Gefühlen und Gedanken von Max teilhaben, dass wäre für mich wichtig gewesen. Zudem wurde die Vergangenheit der beiden nur nebensächlich erwähnt, obwohl es ihre Handlungen ausmacht.
Manche Szenen waren auch sehr unrealistisch und an den Haaren herbeigezogen.
Mich hat die Geschichte leider nicht überzeugt, obwohl ich es so gern gehabt hätte. Ich hoffe Band 2 gefällt mir mehr.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

AmaraSummer AmaraSummer

Veröffentlicht am 12.07.2020

Mister Romance das große Mysterium

*Meine Meinung*
Die Romance Reihe „Masters of Love“ stammt aus der Feder von Leisa Rayven. Die deutsche Übersetzung des ersten Bandes erschien 2019 im LYX Verlag unter dem Titel „Mister Romance“. Im Mittelpunkt ... …mehr

*Meine Meinung*
Die Romance Reihe „Masters of Love“ stammt aus der Feder von Leisa Rayven. Die deutsche Übersetzung des ersten Bandes erschien 2019 im LYX Verlag unter dem Titel „Mister Romance“. Im Mittelpunkt der Geschichte stehen Eden Tate und Max Riley. Eden arbeitet als Journalistin und träumt davon bedeutende Reportagen schreiben zu dürfen, doch ihr Chefredakteur lässt sie lediglich hirnverbrannte Clickbait-Artikel schreiben. Als ihre kleine Schwester Asha ihr vom mysteriösen „Mister Romance“ erzählt wittert sie ihre Chance auf einen grandiosen Artikel. Max ist „Mister Romance“. Für die weibliche New Yorker High Society ist er der gefragteste Escort, doch für die restliche New Yorker Bevölkerung ist er ein großes Mysterium. Die Geheimhaltung seiner Identität ist ihm heilig.

Von Leisa Rayven habe ich bereits die „Bad Romeo“ Reihe gelesen und ich konnte von ihren beiden Protagonisten einfach nicht genug bekommen. Als ich beim Stöbern im Buchladen auf „Mister Romance“ gestoßen bin musste ich mir dieses Buch sofort kaufen, weil ich die Hoffnung hatte, dass mich diese Geschichte genauso begeistern kann.

Eden, aus deren Sicht das komplette Buch erzählt wird, konnte mich mit ihrer interessanten und untypischen Art von der ersten Seite an in ihren Bann ziehen. Leider hielt diese Anziehung nicht bis zum Schluss, den Eden entwickelt sich in eine Richtung, die mir überhaupt nicht gefallen hat. Als sie das erste Mal von „Mister Romance“ hört ist sie mehr als nur skeptisch und dass sie hat mir irgendwie sympathisch gemacht. Eden ist anders als die _„typischen Liebesroman Protagonistinnen“_, die mir in den meisten Fällen dank ihrer Naivität und ihrer leichten Beeinflussbarkeit auf die Nerven gehen. Sie hält nichts von Männern und von der großen Liebe noch viel weniger und für ihre kleine Schwester Asha, die durch und durch Romantikerin ist, hat sie nur ein müdes Lächeln übrig. Ich hatte große Hoffnung, dass Eden eine Protagonistin ganz nach meinem Geschmack sein könnte, bis ihre erste Begegnung mit „Mister Romance“ alles kaputt gemacht hat. Je mehr Zeit die beiden miteinander verbracht haben, desto mehr hat sich Eden in eine _„typische Liebesroman Protagonistin“_ verwandelt und desto unsympathischer wurde sie mir. Am Ende ging sie mir nur noch auf die Nerven und ihr Verhalten war für mich absolut nicht mehr nachvollziehbar.

„Mister Romance“ konnte mich von der ersten Seite an faszinieren und ich wollte unbedingt mehr über diesen mysteriösen Mann erfahren. Leider blieb er für mich ein Rätsel, denn die Chance hinter sein Maske blicken zu dürfen, bleibt dem Leser bis zum Schluss verwehrt. Für seine Arbeit als „Mister Romance“ schlüpft Max immer wieder in die unterschiedlichsten Rollen und so stellte sich mir irgendwann die Frage was an diesem Mann ist Realität und was ist Fiktion? Ich habe mich am Ende dafür entschieden, dass Max eine Mischung aus all seinen unterschiedlichen Rollen ist aber ob das auch wirklich so ist lässt sich nur sehr schwer sagen, denn als Leser lernen wir von ihm nur die Seite kennen, die er Eden zeigt und das ist ziemlich wenig. Irgendwie bin ich enttäuscht, dass ich zu keinem Zeitpunkt eine Verbindung zu ihm aufbauen konnte.

Glücklicherweise war mir einer der Nebencharaktere ganz besonders sympathisch. Edens wirklich außergewöhnliche Großmutter habe ich von der ersten Seite an in mein Herz geschlossen und die Tatsache, dass diese Frau eine Ente als Haustier hat fand ich mega cool. Ganz ehrlich so eine Großmutter hätte ich auch gerne. Asha Edens kleine Schwester lernen wir ja leider nur am Rande kennen, umso mehr hat es mich gefreut, dass sie im zweiten Band ihre eigene Geschichte bekommt.

Wie bereits oben erwähnt, wird das Buch nur aus der Sicht von Eden erzählt, was mir nur mäßig gefallen hat, denn so fehlte mir der Blick in Maxs Gedanken- und Gefühlswelt. Da Gedanken und Gefühle für mich bei einem Liebesroman aber unerlässlich sind, war diese Erzählweise für mich schlichtweg unvollständig. Zum Glück konnte Leisas toller Schreibstil dieses Defizit bis zu einem gewissen Grad ausgleichen. Die Wortwahl war in den meisten Fällen gut gewählt und die Kapitellänge war in Ordnung.

*Fazit*
„Mister Romance“ konnte mich leider nicht so sehr begeistern wie es anderen Bücher von Leisa Rayven bereits gelungen ist. Trotzdem werde ich die Reihe weiterverflogen und auch den zweiten Band lesen. Empfehlen tue ich dieses Buch allerdings nur Lesern, die kein Problem _„typischen Liebesroman Protagonistinnen“_ haben.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Falling-for-Books Falling-for-Books

Veröffentlicht am 05.07.2020

Ok, aber ...

_So viel Jahre lang habe ich geglaubt, Liebe würde mich hemmen, würde mich formlos und schwach machen in einer abweisenden, gnadenlosen Welt.
Zitat Seite 380_

*Cover:*

Für mich ist das Cover ein wirklicher ... …mehr

_So viel Jahre lang habe ich geglaubt, Liebe würde mich hemmen, würde mich formlos und schwach machen in einer abweisenden, gnadenlosen Welt.
Zitat Seite 380_

*Cover:*

Für mich ist das Cover ein wirklicher „Hingucker“ und einfach nur schön anzusehen. Keine Kritikpunkte an dieser Stelle.

*Inhalt:*

Eden ist eine Journalistin für ein Magazin namens Puls, welche unbedingt nach einem Knüller für ihren Boss Derek sucht. Dieser ist zur Zeit auf Eden überhaupt nicht gut zu sprechen, da sie schon länger keine interessante Story mehr geliefert hat.

Ihre Schwester Asha erzählt ihr schließlich von einem mysteriösen Mann, genannt Mister Romance. Laut ihrer Schwester bietet Mister Romance einen Escort-Service ohne Sex und dies auch noch mit sehr stolzen Preisen. Eden ist Feuer und Flamme diesen Betrüger aufs Titelblatt des Puls-Magazins zu bringen. Denn wer 5000 Dollar für nur ein Date verlangt muss unumstritten ein Betrüger sein, der es auf betuchte und unglückliche Frauen abgesehen hat.

Mister Romance oder eher Max Riley ist von den Aussichten sich auf dem Cover der Puls wiederzufinden absolut nicht begeistert. Daher bietet er Eden eine Wette an; drei Dates und sie wird sich in ihn verliebt haben, wenn nicht bekommt sie die ungeschmückte Wahrheit über den geheimnisvollen Mister Romance und so ihre Beförderung.

Es beginnt ein aufregendes und sexy Abendteuer und bald wissen beider nicht mehr was sie eigentlich fühlen.

*Kritik:*

Die Charaktere waren im großen und ganzen recht sympathisch und doch hat für mich die ganze Zeit irgendwie was gefehlt. Ich kann nicht mal richtig beschreiben was es war. Vielleicht lag es an Eden, welche emotional verkrüppelt war und die Männer nur für Sex mit nach Hause nahm. Oder Max welcher gar nicht so war wie ich ihn mir vorgestellt habe. Max hat seine Gefühle für mich viel zu schnell offenbart und sein Charakter war zu schnell ausgebrannt.

Die Story war gut, aber für mich leider nicht spannend genug. Ich habe das Buch teilweise immer wieder zu Seite gelegt, weil es mich einfach nicht so wirklich packen konnte, dabei hatte ich mich auf diese Geschichte so gefreut. Leider war sie meiner Meinung nach zu offensichtlich und dass schon ziemlich früh in der Story.

Der zweite Teil wird im Mai erscheinen worin es dann um Edens Schwester gehen wird. Ich bin gespannt, ob dieser Teil mich mehr überzeugen kann.

Für Mister Romance gibt es 3 von 5 Sternen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Thanis_littleBookWorld Thanis_littleBookWorld

Veröffentlicht am 30.06.2020

Humorvoll und Frech

*Inhalt/Klappentext:*

Max Riley ist Mister Romance - der Mann, dem die Frauen New Yorks zu Füßen liegen. Ob erfolgreicher CEO oder Bad Boy mit einem Herz aus Gold: Wenn der Preis stimmt, lässt er für ... …mehr

*Inhalt/Klappentext:*

Max Riley ist Mister Romance - der Mann, dem die Frauen New Yorks zu Füßen liegen. Ob erfolgreicher CEO oder Bad Boy mit einem Herz aus Gold: Wenn der Preis stimmt, lässt er für seine Klientinnen jeden Wunsch in Erfüllung gehen - fast jeden. Denn Sex ist strikt ausgeschlossen. Genauso wie Fragen zu seiner Person, denn seine wahre Identität hält er streng geheim. Journalistin Eden Tate will hinter sein Geheimnis kommen und lässt sich auf ein gefährliches Spiel ein: drei Dates. Hat sie sich danach nicht in Max verliebt, gibt er ihr das ersehnte Interview, das ihren Job retten könnte. Wenn doch, ist ihre Karriere für immer vorbei ...

*Meine Meinung:*

Max Riley hat mein Herz erobert!
Mit seiner charmanten und ehrlichen Art ist er in die Leserherzen geschlichen. Er war sehr geduldig gegenüber Menschen und hat sich nicht aus der Fassung bringen lassen.
Er hat zwar einen ungewöhnlichen Beruf, der ihn aber noch liebenswürdiger macht. Er hat immer gute Gründe für sein Handeln und einfach einen tollen Charakter.
Er gibt den perfekten Protagonisten ab.
Die Protagonistin Eden Tate war sehr hartnäckig und hatte einen guten Humor. Sie arbeitete als Journalistin und braucht eine hammermäßige Story, um ihren Job nicht zu verlieren.
Deswegen geht sie Mister Romance auf dem Grund. Sie ist gut in ihrem Job, lässt ihre Gefühle aber manchmal nicht zu, was ich ehrlich nicht verstehe. Sie ist neugierig, manchmal zu neugierig. Außerdem finde ich, dass sie ihren Job zu ernst nimmt und nicht auf die Privatsphäre von anderen Menschen achtet, was eine Eigenschaft ist, die ich von ihr echt nicht sympathisch finde. Nichtsdestotrotz geht sie liebevoll und erwachsen mit ihrer kleinen Schwester Asha um.

Das Cover passt zu Mister Romance. Ich liebe die kosmischen Farben und den weißen Hintergrund, der dann alles wieder hervorhebt.

Es ist mein erstes Buch von Leisa Rayven und ich muss ehrlich zugeben, dass ich ihren Schreibstil sehr mag. Er ist zwar nichts so besonderes, ist aber sehr locker und angenehm zu lesen.
Im Buch wird außerdem von der Sicht von Eden erzählt. Nur von Eden.
Außerdem hat jedes Kapitel sozusagen eine Überschrift, was ich wirklich sehr überschaubar finde.

Die Handlung im Buch war einfach phänomenal! Leisa Rayvens Idee mit Mister Romance habe ich geliebt und es war ein neues, erfrischendes und klasse Thema.
Ich kam am Anfang etwas schwerer in die Story, aber die Spannung hat sich immer besser gesteigert und irgendwann konnte ich vollkommen mit Eden und Max mitfiebern.
Trotzdem gab es einige Seiten, die etwas gezogen haben.
Aber das Ende war wundervoll. Alles hat sich gefügt und ich war am Abschluss mehr als zufrieden.

*Fazit:*

Ein genialer Auftakt, der Lust auf mehr macht.
Es hat unheimlich Spaß gemacht das Buch zu lesen, und bin sehr begeistert davon. Auf jedenfall hole ich mir den nächsten Teil und kann es nur weiterempfehlen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Leisa Rayven

Leisa Rayven - Autor
© Stephanie Do Rozario

Leisa Rayvens größte Leidenschaft war schon immer das Schreiben. Obwohl sie eigentlich Schauspielerin werden wollte, begann sie früh eigene Theaterstücke zu schreiben, die außer ihren Freunden (vermutlich, weil sie eine Rolle ergattern wollten!) niemand gut fand. Mit ihrem Debütroman Bad Romeo gelang ihr dann der internationale Durchbruch als Liebesromanautorin. Sie lebt in Australien zusammen mit ihrem Mann, zwei Söhnen, drei Katzen und einem Känguru namens Howard (ob Howard …

Mehr erfahren
Alle Verlage