Mister Secret
 - Leisa Rayven - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
Zeitgenössischer Liebesroman
436 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1190-9
Ersterscheinung: 29.06.2020

Mister Secret

Übersetzt von Nina Restemeier, Wiebke Pilz

(20)

Er ist alles, was sie nicht gesucht hat ... 
Lektorin Asha sucht den nächsten Bestseller. Und als sie dabei über das Instagram-Profil von Mister Secret stolpert, weckt dieser nicht nur mit Fotos seines durchtrainierten Körpers ungekannte Gefühle in ihr. Seine emotionalen Texte über den Verlust seiner großen Liebe berühren Asha tief – doch der Mann hinter dem Profil ist ganz anders. Er lässt Asha nicht nur seine Arroganz und die Fähigkeit, sie auf die Palme zu bringen, spüren, sondern auch, welche Macht körperliche Anziehung über sie haben kann. 
"Ich liebe, liebe, liebe Leisa Rayvens Bücher. Sie verursacht die schlimmsten Book-Hangover!" E. L. JAMES
Band 2 der MASTERS-OF-LOVE-Reihe von SPIEGEL-Bestseller-Autorin Leisa Rayven

Rezensionen aus der Lesejury (20)

buecherkakao buecherkakao

Veröffentlicht am 12.07.2020

Humorvoll und unglaublich liebenswürdige Charaktere

Klappentext:
Asha Tate ist eine hoffnungslose Romantikerin. Doch auf der Suche nach dem perfekten Mann steht der Lektorin ihre anspruchsvolle Checkliste im Weg. Um in der Liebe nicht schon wieder enttäuscht ... …mehr

Klappentext:
Asha Tate ist eine hoffnungslose Romantikerin. Doch auf der Suche nach dem perfekten Mann steht der Lektorin ihre anspruchsvolle Checkliste im Weg. Um in der Liebe nicht schon wieder enttäuscht zu werden, konzentriert sie sich nun auf ihren beruflichen Traum: den nächsten Bestseller zu entdecken. Als sie dabei über das Instagram-Profil des geheimnisvollen „Professor Feelgood“ stolpert, wecken dessen emotionale Texte über den Verlust seiner großen Liebe tiefe Gefühle in ihr. Doch als Asha ihn kontaktiert, ist der Verfasser alles andere als einfühlsam. Seine Arroganz und eindeutigen Flirtversuche bringen sie regelmäßig auf die Palme. Und trotzdem spürt Asha, dass hinter der Maske von „Professor Feelgood“ ein Mann steckt, für den es sich lohnen könnte, ihre Checkliste zu vergessen.

Meine Meinung:
Nachdem ich in „Mister Romance“ Asha bereits kennengelernt habe, war ich sehr gespannt auf ihre Geschichte, da sie sich vom Charakter her sehr von den ihrer Schwester Eden unterscheidet.

Der Schreibstil war wieder ein Traum – lockerleicht und sehr angenehm zu lesen.

Schon ab der ersten Seite ist mir Asha ans Herz gewachsen. Ihr Humor und ihre Einstellung zur Liebe haben mir sehr gut gefallen. Sowohl Asha als auch den Protagonist habe ich sehr liebgewonnen und ihre Gespräche und Auseinandersetzungen fand ich sehr amüsant und gefühlvoll. Es war auch so schön wieder die Charaktere aus dem ersten Teil zu treffen.

Besonders angetan hat es mir der Humor in der Geschichte. Ich habe selten so viel gelacht wie bei diesem Buch. Die Geschichte konnte mich aber auch durch ihren Tiefgang überzeugen und ich musste einige wunderschöne Stellen markieren. Das Buch hat mehr als einmal überraschen können und ich liebe jede einzelne Seite von Ashas Geschichte.

Ich freue mich schon riesig auf den dritten Teil und bin gespannt, welche Charaktere hier eine eigene Geschichte bekommen werden.

Fazit:
Ein sehr humorvoller Roman mit berührendem Tiefgang und richtig sympathischen Charakteren.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Aileen713 Aileen713

Veröffentlicht am 11.07.2020

Mister Wahnsinnig-toll!

Hach ja, Mister Secret, wie sehr ich dich genossen habe! Nachdem die Wartezeit zwischen Mister Romance und Mister Secret doch unerwartet lange war, habe ich wirklich jede einzelne Zeile inhaliert - und ... …mehr

Hach ja, Mister Secret, wie sehr ich dich genossen habe! Nachdem die Wartezeit zwischen Mister Romance und Mister Secret doch unerwartet lange war, habe ich wirklich jede einzelne Zeile inhaliert - und wurde nicht enttäuscht.

Der Start in das Buch war super - ich habe mich riesig auf Asha als Protagonistin gefreut und war gespannt, welche Story mich hier genau erwarten würde. Wie zuvor auch bei Mister Romance, haben mich hier Wendungen erwartet, die ich nicht vorhergesehen habe. Es war nicht selten, dass ich gelacht habe, so humorvoll empfand ich die gesamte Storyline. Wenn ich mich recht entsinne, habe ich hier sogar viel mehr und länger gelacht als beim ersten Band - wenn das nicht für dieses Buch spricht, weiß ich auch nicht.

Was allgemein aus der Story gemacht wurde, war wirklich gut. Ihr merkt schon, dass ich ganz schön begeistert von Mister Secret bin, nicht? Alle, die auf der Suche nach lustigen Szenen sind, werden hier fündig: Kombiniert mit ganz viel Gefühl bekommt ihr ein Buch, das euch so schnell nicht loslässt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Luna0501 Luna0501

Veröffentlicht am 11.07.2020

Eine emotionale Story

Das war das erste Buch von Leisa Rayven für mich und ich bin angenehm überrascht. Der Klappentext versprach humorvolle Situationen und die waren mehr als gegeben.

Die Autorin lässt uns als erstes auf ... …mehr

Das war das erste Buch von Leisa Rayven für mich und ich bin angenehm überrascht. Der Klappentext versprach humorvolle Situationen und die waren mehr als gegeben.

Die Autorin lässt uns als erstes auf Asha treffen, eine junge Frau, die als angehende Lektorin in einem kleinen Verlag arbeitet und kurz vor ihrer Beförderung steht. Als diese neue Stelle zur Belohnung eines Wettstreits wird, geht Ash fast an die Decke. Wie soll sie in zwei Wochen ein Manuskript finden, welches das Potenzial aufzeigt ein Bestseller zu werden? Doch Asha hat in letzter Sekunde einen Geistesblitz und tritt in Kontakt mit Professor Feelgood.

Ich hasse Spoiler und möchte demnach hier nicht auflösen wer dieser ominöse Fremde ist. Allerdings gefällt mir seine selbstbewusste Ausstrahlung und sein intensives Auftreten. Ich mag seine Denkweise und das er später nicht so einfach aufgibt. Auch entdeckte ich eine sehr sensible, gefühlvolle Seite, die ihn greifbarer machte. Außerdem brachten die Reibereien zwischen ihm und Asha mich oft zum prusten, was die witzigen Dialoge sehr unterhaltsam machten.

Asha ist ein zwiespältiger Charakter. Auf der einen Seite ist sie selbstbewusst, schlagfertig und liebevoll. Auf der anderen hat sie ein verzerrtes Selbstbild und Schwierigkeiten Fehler einzugestehen. Ich mag sie, aber es gab auch Momente in denen ich den Kopf schütteln musste. Eine Sache, die eigentlich die ganze Zeit ein riesiges Problem von ihr war, klärt sich später wie durch ein Wunder und das hat mich etwas verstimmt. Ich fand das nicht so authentisch. Doch wie sie langsam aus sich heraus kommt, war schön zu beobachten.

Der Verlauf der Geschichte hat mich an die Seiten gefesselt. Ich fand das Zusammenspiel der Protagonisten total interessant und vor allem ihre emotionale Achterbahnfahrt löste in mir von Freude bis Wut alles mögliche aus. Das war ziemlich echt und daher schön fühlbar. Es gibt auch eine große Portion Vergangenheitsbewältigung und Drama, welche die Story abgerundet hat.

Ich würde wieder zu einem Buch von Leisa Rayven greifen, wobei es für mich eher eine nette Unterhaltung für Zwischendurch war – was aber absolut in Ordnung ist. Man braucht auch mal Geschichten zum verweilen und Kopf ausschalten.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

NiQue NiQue

Veröffentlicht am 10.07.2020

Interessante Storyline, jedoch...

Mister Secret
Leisa Rayven

Interessante Storyline, jedoch...

… hat dieser Teil, meiner Meinung nach, nicht ganz mit den vorherigen mithalten können. Den Schreibstil finde ich nach wie vor, sehr gut, ... …mehr

Mister Secret
Leisa Rayven

Interessante Storyline, jedoch...

… hat dieser Teil, meiner Meinung nach, nicht ganz mit den vorherigen mithalten können. Den Schreibstil finde ich nach wie vor, sehr gut, auch wenn ich den originalen (englisch), noch besser finde.
Die Protagonisten stachen wieder sehr gut hervor, ich mochte die verschiedenen Charaktere sehr, auch die Entwicklung hat mir gefallen, das hin und her zwar etwas weniger, aber im großen und ganzen sind sie mir ans Herz gewachsen. Die vorkommende Vorgeschichte fand ich emotional und Herzerwärmend. Ich hätte gerne noch ein paar schöne Rückblicke gehabt, Szenen die die Bindung nochmals darstellen.
Mein Minuspunkt an dem ganzen ist, dass diese Story nicht so sehr berührt, wie die erste. Hier hat mir das gewisse etwas gefehlt. Die Story plätscherte seicht vor sich hin. Das Tüpfelchen vom i hat meiner Meinung nach gefehlt, und deswegen kann das Buch mit dem vorherigen Teil nicht mithalten. Ich finde es schade, da diese Story wirklich einiges mehr an Potenzial zu bieten gehabt hätte, man hätte was ergreifendes daraus machen können.
Im großen und ganzen gefiel mir das Buch sehr gut, bis auf meine kleine Kritik. Und ich kann es wärmstens weiterempfehlen.

4/5 Sterne

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

KristallKind KristallKind

Veröffentlicht am 10.07.2020

Perfekt

Asha möchte zur Lektorin befördert werden, doch damit ist sie nicht alleine. Ihr Verlag hat aus diesem Grund einen Wettbewerb ausgerufen: Wer den nächsten Bestseller präsentieren kann, bekommt die Stelle. ... …mehr

Asha möchte zur Lektorin befördert werden, doch damit ist sie nicht alleine. Ihr Verlag hat aus diesem Grund einen Wettbewerb ausgerufen: Wer den nächsten Bestseller präsentieren kann, bekommt die Stelle. Interessiert verfolgt sie nun das Instagram-Profil eines gewissen „Professor Feelgood“, der mit seinen heißen Fotos und seinen Gedichten die Frauenherzen höher schlagen lässt. Könnte dies der richtige Kandidat für ihr Buchprojekt sein? Entschlossen versucht sie mit ihm Verbindung aufzunehmen.

Ähm, hallo, könnte ich bitte einen Nachschlag haben? Sofort, ja?? ... Dieses Buch ist eine perfekte Mischung aus Liebesgeschichte mit Erotikelementen und glaubhafter Beziehungsentwicklung. Die Autorin lässt ihre Figuren mit frech-herausfordernden Dialogen glänzen, vergisst dabei aber auch nicht den amüsanten Aspekt während der aufregenden Phase des Kennenlernens und Verliebens. Ich habe so oft schmunzeln müssen, mich haben Ashas Aufs und Abs, ihre Erfolge oder ihre peinlichen Auftritte regelrecht mitgerissen. Das war richtig gute Unterhaltung! Was zum großen Teil an dem absolut authentischen Schreibstil und der originellen, ideenreichen Ausdrucksweise der Autorin lag. Bereits die Kapitelüberschriften hatten Pep!

Leisa Rayven bleibt in ihrer Darstellung der Protagonisten keinesfalls oberflächlich. Meiner Meinung nach wirkten sie klar und ehrlich, mit einer gehörigen Portion Tiefgang. Allerdings erschienen mir Asha und Jake älter, als im Laufe der Geschichte angegeben.

Die Story war für mich absolut nachvollziehbar, sogar der Schluss, dem ich in diesem Fall meinen Segen geben kann (ich bin mit dieser Art von Ende immer etwas kritisch). Ohne unnötiges Drama schafft die Autorin einen Bogen vom Kennenlernen eines mysteriösen Fremden, über die Aufarbeitung von Kindheitswahrnehmungen, bis hin zur erfüllenden Liebe im Alltag. Bravo!

„Mister Secret“ steht als zweiter Band der Reihe seinem Vorgänger in nichts nach. Ich finde, diese Reihe ist eine der besten des Genres!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Leisa Rayven

Leisa Rayven - Autor
© Stephanie Do Rozario

Leisa Rayvens größte Leidenschaft war schon immer das Schreiben. Obwohl sie eigentlich Schauspielerin werden wollte, begann sie früh eigene Theaterstücke zu schreiben, die außer ihren Freunden (vermutlich, weil sie eine Rolle ergattern wollten!) niemand gut fand. Mit ihrem Debütroman Bad Romeo gelang ihr dann der internationale Durchbruch als Liebesromanautorin. Sie lebt in Australien zusammen mit ihrem Mann, zwei Söhnen, drei Katzen und einem Känguru namens Howard (ob Howard …

Mehr erfahren
Alle Verlage