Mr Undateable
 - Laurelin McGee - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00

inkl. MwSt.

Lyx
Taschenbuch
Liebesromane
362 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0407-9
Ersterscheinung: 23.02.2018

Mr Undateable

Übersetzt von Birgit Herden

(31)

Match me if you can
Blake Donovan ist reich, erfolgreich und unverschämt sexy. Weshalb er eine Matchmakerin engagieren will, um eine Frau zu finden, ist Andrea Dawson ein Rätsel. Doch da sie unbedingt Geld braucht, nimmt sie den Job an. Schon bald verzweifelt sie jedoch an ihrer Aufgabe, denn alle Verabredungen enden in einer Katastrophe – der attraktive CEO scheint absolut undateable zu sein. Aber je besser sie ihren charismatischen Auftraggeber kennenlernt, desto weniger stören sie seine Fehltritte. Denn jedes verpatzte Date bedeutet, dass sie Blake wiedersehen wird.
"Die Chemie zwischen Andy und Blake ist unglaublich prickelnd!" Goodreads

Dieses Produkt bei Ihrem lokalen Buchhändler bestellen:

Rezensionen aus der Lesejury (31)

pikkuosmo pikkuosmo

Veröffentlicht am 15.07.2018

NIcht jeder ist undateable

Mr Undateable (Roman)
Von Laurelin McGee
ISBN: 978-3-7363-0407-9
Preis: 10€ als Taschenbuch, ist aber auch als E-Book erhältlich (8,99€)
Mr Undateable ist unter den Pseudonym Laurelin McGee geschrieben. ... …mehr

Mr Undateable (Roman)
Von Laurelin McGee
ISBN: 978-3-7363-0407-9
Preis: 10€ als Taschenbuch, ist aber auch als E-Book erhältlich (8,99€)
Mr Undateable ist unter den Pseudonym Laurelin McGee geschrieben. (Was man nicht merkt, da es sich liest wie von einer Person.) Laurelin Paige (New-York Bestsellerin) und Kayti McGee. Die Beiden zusammen haben ein wunderbares Buch zu Tage gebracht. Das Buch ist vin Brigit Herden ins Deutsche übersetzt wurde. Das Ganze erschien unter dem LYX-Verlag.
Zum Buch: Andrea Dawson, auch gern einfach Andy genannt, braucht unbedingt einen Job. Sie und ihre Schwester können nicht einmal mehr das W-Lan bezahlen. Doch dann findet ihre Schwester Lacy dieses unausschlagbare Jobangebot. Denn Blake Donovan sucht eine Matchmakerin. Er braucht unbedingt eine Ehefrau. Doch als Andy ihn kennenlernt, verzweifelt sie fast. Denn nichts an diesen Mann ist ansprechend, außer sein verdammt heißer Körper. Doch so besser die Beiden sich kennenlernen, umso mehr findet sie doch so manche Ecken und Kanten, die ihr gefallen.

Meine Meinung: Hach, was soll ich sagen… Andy ist mir ab der ersten Seite unglaublich sympathisch. Sie ist wie wir, macht Fehler und schein absolut menschlich. Sie ist nicht überheblich. Ich finde ihre Begabung, Menschen einschätzen zu können unglaublich toll, denn das kann nicht jeder, gerade nicht so wie sie. Mit der Zeit wird sie wie eine Freundin, der man gespannt zuhört und abwartet was sie einen Erzählt. Auch wenn sie erst einen Arschtritt von ihrer Schwester Lacy brauchte ist sie toll. Mit ihrer Schwester bildet sie ein super Gespann. Blake, ist am Anfang komisch, doch im Laufe des Buches, überrascht er einen immer wieder. Das ganze drum herum im Buch ist toll, es animiert immer wieder zum weiter lesen und so wirklich kann man das Buch nicht aus der Hand legen. Laurelin McGee hat ein wirklich gutes Buch geschrieben und hat mich auch mit dem Schriftstil wirklich überzeugt. Er ist nicht zu ausführlich, aber ausreichend, und er ließ sich flüssig. Wie schon geschrieben rennt man förmlich durch das Buch, weil man unbedingt wissen möchte wie es Endet!
Ich kann euch nur viel Spaß wünschen und hoffen dass ihr das Buch genauso gut wie ich findet! Viel Spaß beim lesen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

skjoon skjoon

Veröffentlicht am 11.07.2018

Das war nicht gut!

Titel: Mr Undateable
Originaltitel: Miss Match
Autor: Laurelin McGee
Seitenanzahl: 357
Genre: New Adult | Liebesroman | Contemporary
Verlag: LYX

Blake Donovan ist gutaussehend, reich und ein sehr ... …mehr

Titel: Mr Undateable
Originaltitel: Miss Match
Autor: Laurelin McGee
Seitenanzahl: 357
Genre: New Adult | Liebesroman | Contemporary
Verlag: LYX

Blake Donovan ist gutaussehend, reich und ein sehr erfolgreicher Geschäftsmann - weshalb ausgerechnet er eine Matchmakerin engagieren will ist für Andrea Dawson unverständlich! Doch Andrea braucht dringend einen Job und nach ihrer letzten Kündigung im Marketing, stimmt Andrea zu, ihre einzigartigen Menschenkenntnisse einzusetzen um für Blake Donovan die perfekte Frau zu finden! Was zunächst nach einem einfachen Job klingt, stellt sich immer schneller nach einer großen Herausforderung heraus! Denn Blake ist in Bezug auf Frauen wählerisch. Blake hat ein genaues Bild von der perfekten Frau, die er sucht. Doch je mehr Andrea eine Frau für Blake sucht, desto näher kommen sich die beiden. Bald liegt bei jeder Begegnung der beiden ein Prickeln in der Luft und beide kommen sich unweigerlich immer näher. Derweil ist Andrea doch das genaue Gegenteil von der Frau, die Blake sucht...

"Mr Undateable" klang zunächst ziemlich interessant, auch wenn die Geschichte nicht unbedingt neu ist.

Andrea mochte ich noch ganz gerne. Sie war lustig und etwas unverantwortlich und impulsiv. Ich hab auch total gerne das Zusammenspiel zwischen ihr und ihrer Schwester Lacey gesehen, die beide doch recht unterschiedlich sind. Doch so ganz warm wurde ich mit ihr auch nicht.

Auch mit Blake wurde ich leider überhaupt nicht warm. Ich mag zwar ganz gerne Bad Boys, aber mit Blake kam ich einfach nicht klar. Er weiß einfach nicht, was er will. Ich mochte ihn nicht und auch seine angeblichen Hobbies und seine Vorliebe für Downton Abbey habe ich ihm (und den zwei Autorinnen) nicht abgekauft!
Ich verstand Blake einfach nicht und sein Handeln war für mich überhaupt nicht nachvollziehbar!

Humor gibt's in diesem Buch durchaus, doch so richtig lustig fand ich das Buch nur stellenweise. Viele Gangs zünden einfach nicht und sind alles andere als lustig.
Mich hat das Buch ziemlich enttäuscht, auch wenn ich jetzt bei Gott kein Meisterwerk erwartet habe!
Auch das Ende war dann nochmals ziemlich schlecht und hat mich aufgeregt! Die Geschichte ist einfach ziemlich verworren, weiß nicht, wohin sie will und einfach nur platt!

"Mr Undateable" hätte deutlich besser sein können - nur leider ist es ein totaler 0815 Roman geworden, ohne das Besondere! Die Charaktere sind alle ziemlich unnahbar und ich wurde mit unseren Protagonisten leider so gar nicht warm!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

JustineVairVetzt JustineVairVetzt

Veröffentlicht am 02.07.2018

Langweilig und absolut vorhersehbar.

Andy ist eine Protagonistin die dafür sorgt, dass man als Leser neue Falten bekommt. Ständig grübelt man darüber nach, warum sie die Dinge tut, die sie eben tut. Wirklich logisch handelt sie nicht, aber ... …mehr

Andy ist eine Protagonistin die dafür sorgt, dass man als Leser neue Falten bekommt. Ständig grübelt man darüber nach, warum sie die Dinge tut, die sie eben tut. Wirklich logisch handelt sie nicht, aber von Gefühlen lässt sie sich auch nicht wirklich leiten. Eine ziemlich seltsame Kombination.
Blake ist ... naja ein Arschloch eben. Aber er "tut" natürlich nur so. Ist doch logisch. Er sucht auch nur aus rein praktischen Gründen eine Frau die das Heimchen am Herd für ihn spielt.
Als die Beiden dann eine "zwanglose" Affäre beginnen, dreht sich in den nächsten 100 Seiten alles nur darum wo sie es getrieben haben. An sich kein Problem, aber mich hat schon der erste Akt gelangweilt. Das Ende ist dann soweit übers Ziel hinaus geschossen, dass ich es kaum über mich gebracht habe es zu lesen.
Definitiv kein Buch für mich. Die Moral der Geschichte lautet eindeutig: Ein sexistischer Mistkerl muss sich nur in die richtige Frau verknallen, dann wird er nett.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Kathi_88 Kathi_88

Veröffentlicht am 29.06.2018

Ein ungleiches Paar

Ich habe Mr. Undateable vor einiger Zeit beim stöbern auf Amazon.de entdeckt und mich sofort in das Cover verliebt. Als ich mir dann auch noch den Klappentext durchgelesen habe war es um mich geschehen. ... …mehr

Ich habe Mr. Undateable vor einiger Zeit beim stöbern auf Amazon.de entdeckt und mich sofort in das Cover verliebt. Als ich mir dann auch noch den Klappentext durchgelesen habe war es um mich geschehen. Das Buch musste auf meine Wunschliste! Natürlich waren meine Erwartungen recht hoch als ich das Buch angefangen habe. Und was soll ich sagen?…Ich habe genau das bekommen was ich erwartet habe! Das Buch ist eine süße und auch witzige Liebesgeschichte. Wenn es ein Film wäre, wäre es eine romantische Komödie ala Crazy, Stupid, Love natürlich mit Emma Stone und Ryan Gosling in den Hauptrollen!


Blake und Andrea harmonieren von der ersten Seite an, obwohl sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Blake der ruhige, gefühlskalte, erfolgreiche Geschäftsmann und Andrea die leicht verrückte, laute Frau die immer ihre ehrliche Meinung frei heraus sagt. Bei zwei so unterschiedlichen Menschen ist es nur logisch, dass die beiden öfters mal aneinander geraten. Die Streitgespräche zwischen Blake und Andrea sind herrlich unterhaltsam und gehören mit zu meinen Lieblingsszenen in dem Buch.Manchmal konnte ich gar nicht mehr aufhören zu lachen weil die beiden einfach zum schiessen komisch sind und im nächsten Moment sind sie einfach nur unglaublich süß! Deswegen liebe ich es auch wie Andrea immer wieder versucht eine emotionale Seite an Blake zu finden und den Menschen hinter dem gefühlskalten, langweiligen Geschäftsmann finden will. Um dieses Ziel zu erreichen greift Andrea auch gerne mal zu unfairen Mitteln (die ich einfach nur zu süß finde!!!).


Das die Perspektive zwischen Andrea und Blake immer wieder wechselt, macht das Lesen unglaublich flüssig und lässt in das Gefühlsleben von beide blicken. Ich persönlich mochte es die Perspektive von Blake zu lesen, es ist einfach nur süß wie er versucht mit Andrea und seinen Gefühlen ihr gegenüber klar zu kommen und sich selbst zu verstehen versucht. Den eine Sache müsst ihr über Blake Donovan wissen: So erfahren und erfolgreich er in der Geschäftswelt ist, so unerfahren und naiv ist er in der Gefühlswelt!
Andrea ist auch in diesem Punkt das genaue Gegenteil! Sie versucht ihre Gefühle vor Blake zu verstecken aber das klappt nicht so ganz. Leider interpretiert Blake die Reaktionen von Andrea oft falsch, wodurch es zu einigen Missverständnissen kommt und ich die Köpfe von den beiden gerne mal aneinander schlagen will! Und trotzdem kann man die beiden nur lieben!



Fazit: Mr. Undateable ist eine leichte, unterhaltsame Liebesgeschichte die von mir 5 von 5 Sterne bekommt!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

kaeferchen kaeferchen

Veröffentlicht am 18.06.2018

spaßig, aber wenig überraschend

Blake Donovan ist ein erfolgreicher Geschäftsmann. Nur eins fehlt dem attraktiven Mittdreißiger: eine Ehefrau. Also stellt er jemanden ein, der ihm eine Frau suchen kann. Andrea gerät nur aus Verzweiflung ... …mehr

Blake Donovan ist ein erfolgreicher Geschäftsmann. Nur eins fehlt dem attraktiven Mittdreißiger: eine Ehefrau. Also stellt er jemanden ein, der ihm eine Frau suchen kann. Andrea gerät nur aus Verzweiflung an diesen Job. Sie kann ihren Chef nicht ausstehen, anfangs... wenn er doch nur nicht so gutaussehend wäre. Doch je länger sie für ihn arbeiten muss, desto mehr neue Seiten entdeckt sie an ihm.

Ohne den Klappentext gelesen zu haben, ist schon nach zwei Seiten eindeutig, wie sich diese Geschichte entwickeln wird. Dennoch hat mich das Buch gut unterhalten.

Blake stellt eine Angestellte ein, die ihm die perfekte Ehefrau suchen soll. Einen guten ersten Eindruck macht er damit nicht gerade. Es geht ihm gar nicht unbedingt darum, die große Liebe zu finden, sondern ein hübschen Weibchen, das den Haushalt macht und sich um die Kinder kümmert, damit er einen Haken an seinem perfekten Lebensentwurf machen kann.
Andrea geht nur ihrer Schwester zuliebe zu dem Vorstellungsgespräch. Sie hat keine Lust, für den eingebildeten Schnösel zu arbeiten, doch sie braucht dringend Geld. Obwohl sie Blake ihre Meinung über ihn – die nicht gerade positiv ausfällt – offen ins Gesicht sagt, stellt er sie ein. Da ist Streit vorprogrammiert. Die beiden geraten immer wieder aneinander. Andy sagt Blake mehrfach, was für ein unsympathischer Typ er ist und entwirft Pläne, wie sie ihn für Frauen anziehender – menschlicher – machen kann. Ihre offene, direkte, oft sarkastische Art mochte ich sehr. Blake ist von vielen ihrer Ideen natürlich wenig begeistert. Die ständigen Meinungsverschiedenheiten der beiden sind recht amüsant. Es macht Spaß, ihre kleinen Machtkämpfe zu verfolgen, auch wenn der komplette Verlauf der Handlung sehr vorhersehbar ist.

Erzählt wird die Geschichte abwechselnd aus der Ich-Perspektive von Blake und Andy, die somit beide einen Einblick in ihre Gedanken übereinander geben.

Es kommt, wie es kommen muss: Blakes Auftreten ist zum Teil nur Fassade und je mehr Andrea kratzt, desto tiefer gelangt sie unter die Oberfläche, womit Blake auch mir sympathischer geworden ist.
Eine große Portion aufgebrachter und aufgewühlter Gefühle durchzieht die Geschichte. Auch an prickelnder Erotik fehlt es nicht.

Fazit
Eine amüsante Geschichte, die leider insgesamt zu vorhersehbar ist. Auch wenn Blakes Entwicklung ein paar unerwartete Seiten zum Vorschein bringt, hat es mir insgesamt an Überraschungen gefehlt. Die ständigen Streitgespräche sorgen dennoch für unterhaltsame Lesestunden.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Laurelin McGee

Laurelin McGee ist das Pseudonym des Autorenduos Laurelin Paige and Kayte McGee. Laurelin Paige ist die New-York-Times-und USA-Today-Bestseller-Autorin der Fixed-Serie. Sie liebt eine gute Lovestory und besonders die Kussszenen haben es ihr angetan - sehr zum Leidwesen ihrer drei Töchter. Weitere Informationen unter: www.laurelinpaige.com Kayti McGee wurde in Kansas City geboren und lebt nun in Colorado. Wenn sie nicht schreibt, entwickelt sie Rezepte, die besonders gut zu ihren …

Mehr erfahren
Alle Verlage