New York Bastards – In deinem Schatten
 - K. C. Atkin - POD
Coverdownload (300 DPI)

12,90

inkl. MwSt.

LYX
Taschenbuch
Liebesromane
488 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0909-8
Ersterscheinung: 29.03.2018

New York Bastards – In deinem Schatten

Band 1 der Reihe "NY-Bastards-Reihe"

(22)

Sie jagt einen Mörder, doch nur er kann sie im New Yorker Untergrund beschützen.

Polizistin Lissiana Stafford jagt einen Serienkiller und ist dabei auf den inhaftierten John Cohen angewiesen, der den New Yorker Untergrund bis zu seiner Festnahme mit eiserner Hand regiert hat und sich in den Straßen von Hell's Kitchen auskennt wie kein Zweiter. John ist Lissianas einzige Chance, wenn sie das Blutbad des "Bräutigams" beenden will. Obwohl Lissiana weiß, dass sie seine Hilfe teuer bezahlen wird - und dass ihr Herz John Cohen noch lange nicht vergessen hat ...

"Eine Geschichte voller Romantik und Spannung, die einen packt und nicht mehr loslässt!" Mona Kasten, Spiegel-Bestseller-Autorin

Entdeckt den Siegertitel des Bad-Boys-Contests von LYX.digital!

Rezensionen aus der Lesejury (22)

bine174 bine174

Veröffentlicht am 30.04.2018

tolles Debut mit kleinen Schwächen

Ich hatte von der Autorin bereits vor längerem gehört, und der Klappentext hat mich sehr angesprochen. Das Buch ist Teil 1 einer Serie, jedoch in sich abgeschlossen und kann unabhängig vom zweiten Band ... …mehr

Ich hatte von der Autorin bereits vor längerem gehört, und der Klappentext hat mich sehr angesprochen. Das Buch ist Teil 1 einer Serie, jedoch in sich abgeschlossen und kann unabhängig vom zweiten Band gelesen werden, da die Hauptprotagonisten wechseln.

Ich muss gestehen, bei diesem Buch bin ich in Sachen Bewertung etwas zwiegespalten. Man muss dazu aber auch wissen, dass es sich um das Debut der Autorin handelt - und in der Hinsicht ist es großartig gelungen.

Der Schreibstil ist flüssig, und ich habe mich rasch eingelesen. Die Handlung selbst wird abwechselnd aus Lissianas und Johns Sicht erzählt, und ihre Gefühle und Gedanken wurden sehr gut und nachvollziehbar dargestellt.

Es handelt sich hier um eine Liebesgeschichte mit Thriller-Elementen, was mir wirklich gut gefallen hat. Die Spannung bleibt aufrecht, lange Zeit kommt man nicht darauf, wer der "Bräutigam" ist. Manche Szenen sind zwar brutaler, aber es passt auch zur Gesamthandlung und hat mich dadurch auch nicht gestört. Doch es gibt auch so einige romantisch-liebevolle Szenen, die die Brutalität wieder ausgeglichen haben.

An einigen Teilen hat es sich beim Lesen etwas gezogen, da Manches etwas zu ausführlich erklärt wurde. Ein paar Logikfehler gab es in der Handlung, die ich allerdings nicht näher ausführen möchte, um nicht zu spoilern.

Lissiana - eine erfolgreiche FBI-Agentin - war mir dafür, welchen Job sie ausübt, teilweise etwas zu unbeholfen und naiv. Anderseits hat sie mir sehr imponiert mit ihrem starken Willen, den Mordfall zu lösen und mit ihrer engen Verbundenheit zu ihrer jüngeren Schwester, um die sie sich kümmert. Sie ist liebevoll und hat ein weiches Herz, und im Gesamten war sie mir sehr sympathisch.

John hingegen weiß, was er will, er hat lange Zeit den New Yorker Untergrund regiert. Trotzdem scheint auch bei ihm seine weiche Seite durch, und er war mir zu schnell wieder zu sehr in Lissiana verliebt dafür, was sie ihm angetan hatte - er hätte sie ruhig noch ein wenig zappeln lassen können. Trotzdem mochte ich auch ihn sehr, da bei ihm gut herausgearbeitet wurde, dass er Härte nur dann zeigt, wenn es notwendig ist, und keine unnötige Brutalität anwendet. Auch zeichnet ihn seine enge Bindung zu seinem jüngeren Bruder aus.

Die Handlung war, wie schon gesagt, sehr spannend aufgebaut - dadurch, dass auch der "Bräutigam" zwischendurch zu Wort kommt (was mir sehr gut gefallen hat), war der Spannungsbogen konstant in der Höhe und das Ende war für mich nicht so vorhersehbar.

Fazit: "New York Bastards - in deinem Schatten" ist das Debut einer Autorin, das ihr sehr gut gelungen ist. Thriller- und Love-Elemente gleichen sich bei einem fesselnden und spannenden Schreibstil perfekt aus. Der Handlungsplot ist gut durchdacht und ausgearbeitet, auch wenn sich einige Logikfehler eingeschlichen haben. Mir hat das Buch wirklich gut gefallen, es ist spannend vom Beginn bis zum Ende, und es hat sympathische und gut ausgearbeitete Charaktere. Von mir gibt es 3,5 Punkte, aufgerundet auf 4 für die tolle Gesamthandlung.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

merlin78 merlin78

Veröffentlicht am 23.04.2017

Gute Story, etwas unglaubwürdig, dafür sehr spannend umgesetzt!

Seit die Polizistin Lissiana vor zwei Jahren den Chef einer Untergrundorganisation in den Knast gesteckt hat, ist ihr Leben nicht mehr das Gleiche, denn mit John Cohen ist auch ihr Herz gebrochen.
Doch ... …mehr

Seit die Polizistin Lissiana vor zwei Jahren den Chef einer Untergrundorganisation in den Knast gesteckt hat, ist ihr Leben nicht mehr das Gleiche, denn mit John Cohen ist auch ihr Herz gebrochen.
Doch nun hat sich ein Serienmörder in New York niedergelassen, der unter dem Namen Bräutigam junge Frauen sucht und diese bestialisch ermordet. Nur John scheint noch helfen zu können, aber dafür muss Lissiana den Mann erst aus dem Gefängnis bekommen. Was sich zu Beginn als recht logisch anhört, entpuppt sich für die junge Polizistin schnell zu einer wahren Bewährungsprobe, denn all ihre Gefühle brechen auf. Dabei muss sie sich konzentrieren, denn der Bräutigam ist schon näher als sie ahnt.

Das Debüt „New York Bastards – In deinem Schatten“ ist ein Roman aus der Feder der deutschen Autorin K.C. Atkin, das beim Lyx-Verlag erschienen ist.

New York Bastards beschäftigt sich mit den dunklen Abgründen New Yorks. Denn mit sehr brutalen und blutigen Worten beschreibt die Schriftstellerin eine grausame Kulisse, die für Dramatik und Spannung sorgt. Zeitgleich schafft sie aber auch den Balanceakt, die Gefühle und Emotionen lebendig widerzugeben, weshalb es leicht fällt, sich auf das Abenteuer einzulassen.
Doch zuvor sollten wir einen kurzen Blick auf die wichtigsten Protagonisten werfen.

Im Fokus stehen ganz klar Lissiana und John, die als Hauptfiguren das Tempo der Geschichte angeben.
Lissiana war früher Undercoverpolizistin und hat sich während ihrer Ermittlungsarbeiten in John verliebt. Diese Zeit liegt nun hinter ihr, doch mit dem neuen Fall muss sie sich auch ihrer Vergangenheit stellen. Dabei wirkt sie sympathisch und nett, sie ist eine Person, die leicht das Herz des Lesers erreicht.
John ist der Partner an ihrer Seite, der ihr gerade zu Beginn das Leben zur Hölle macht. Denn auch er hat sein Herz an die smarte Polizistin verloren, doch nun muss er seine Gefühle hintenanstellen, damit er dem Bräutigam das Handwerk legen kann. Auch er ist ein Sympathieträger, denn er würde für seine Freunde und Familie alles tun und ist bereit, alles zu opfern.

Die Handlung baut sich chronologisch und nachvollziehbar auf. Also schon nach wenigen Seiten ist der Leser in der Geschichte gefangen und kann sich die Szenerie lebendig vorstellen.
Außerdem beschreibt K.C. Atkins die Erzählung so bildlich und dramatisch, dass es einfach ist, sich auf die Erlebnisse von den Protagonisten einzulassen. Deshalb stellt sich schnell, ein wunderbar leichter Lesefluss ein, obwohl das Buch keine kurze Lektüre ist.
Vielmehr hat das Werk eine gute Fülle, die für lange Lesefreude und so für etwas mehr Zeit mit den Charakteren sorgt.

Doch davon mal abgesehen, muss ich leider auch ein kleines Manko anmerken, was mich während des Lesens immer wieder gestört hat. Die Glaubwürdigkeit ist etwas auf der Strecke geblieben. John und Lissiana sind durch eine elektronische Fußfessel aneinandergebunden, doch immer wieder kommt es zu einer Situation, die einfach nicht zu den Beschreibungen passt. Z.B. wenn Lissiana das kurze Schwarze anzieht und keiner von diesem besonderen Accessoire erfährt, oder wenn sie nach dem bestimmten Abend die Strumpfhose auszieht. Da stellte sich mir immer wieder die Frage, wie das funktionieren soll? An dieser Stelle hätte ich mir etwas mehr Fingerspitzengefühl gewünscht.

Auch die Tatsache, dass Lissiana über Wochen mit einem verurteilten Straftäter praktisch überall in der Stadt herumlaufen kann, ohne große Rechenschaft ablegen zu müssen, macht das Werk unglaubwürdig. Schließlich ist John doch der Bösewicht schlechthin. Aber gut, davon mal abgesehen, bietet das Buch dennoch gute und aufregende Unterhaltung.

Gute Story, etwas unglaubwürdig, dafür sehr spannend umgesetzt!

Mein persönliches Fazit:
Besonders gut hat mir gefallen, dass das Buch ein so schlüssiges Finale bildet, dass sich hier mühelos eine Fortsetzung anbieten würde, aber nicht müsste.
Die Geschichte ist faszinierend, die Charaktere authentisch und die Erzählung bildlich und mitreißend. Bis auf die kleinen Fehler, die sich eingeschlichen haben, liest sich das Buch leicht und flott und hinterlässt einen positiven Eindruck.
Deshalb kann ich dem Werk auch ohne Bedenken eine Leseempfehlung aussprechen. Ich bin schon sehr gespannt, was die junge Schriftstellerin als nächstes aus dem Hut zaubern wird.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lissanna Lissanna

Veröffentlicht am 31.03.2017

Ein Anfang mit Potential

Klappentext:

Sie jagt einen Mörder, doch nur er kann sie im New Yorker Untergrund beschützen. FBI-Agentin Lissiana Stafford jagt einen Serienkiller und ist dabei auf den inhaftierten John Cohen angewiesen, ... …mehr

Klappentext:

Sie jagt einen Mörder, doch nur er kann sie im New Yorker Untergrund beschützen. FBI-Agentin Lissiana Stafford jagt einen Serienkiller und ist dabei auf den inhaftierten John Cohen angewiesen, der den New Yorker Untergrund bis zu seiner Festnahme mit eiserner Hand regiert hat und sich in den Straßen von Hell's Kitchen auskennt wie kein Zweiter. John ist Lissianas einzige Chance, wenn sie das Blutbad des "Bräutigams" beenden will. Obwohl Lissiana weiß, dass sie seine Hilfe teuer bezahlen wird - und dass ihr Herz John Cohen noch lange nicht vergessen hat ...



Schreibstil und Charaktere:

Die Erzählung, welche in Form eines auktorialen Erzählers gehalten ist, verfolgt die meiste Zeit Lissiana, wechselt jedoch an den entscheidenden Stellen zu anderen Personen. Dies bringt nicht nur Abwechslung in den Lesefluss um auch über die anderen Charaktere zu erfahren, sondern dient vor allem der an einen Thriller angelehnten Story. So erfährt man auch zwischendurch immer wieder von den Gedankengängen des Mörders, ohne doch zu viel über ihn zu erfahren. Insgesamt sind die Charaktere gut ausgearbeitet, sie wirken glaubhaft. Ihre Zweifel, Bedenken, Entscheidungen kauft man ihnen ab. Mit Lissiana wurde eine Protagonistin gewählt, die einstmals stark durch ihre Liebe zu John Cohen nicht nur ihre Karriere verloren hat, sondern auch ein Stück weit sich selbst, auch wenn sie manchmal schwach scheinen mag, ist sie doch eine sehr starke Persönlichkeit, das hat mir gefallen. Doch auch die anderen Charaktere haben Persönlichkeit, keiner wirkt platt oder zu oberflächlich ausgearbeitet.

Besonders positiv tut sich meines Erachtens nach der Schreibstil hervor. Die Sätze wirken nicht starr konstruiert, sie folgen einer abwechslungsreichen Struktur, was vielleicht auch daran liegen mag, dass es sich nicht um eine Übersetzung, sondern um das Werk einer deutschen Autorin handelt. Auch die Beschreibung sind oft sehr bildhaft, es wird nicht nur erzählt was passiert, sondern es werden Metaphern verwendet.



Story:

Die Genremischung ist mir so bisher noch nicht häufig begegnet, natürlich habe ich schon Liebesgeschichten gelesen und auch diese ist wieder eine. Auch Geschichten über Bad Boys gibt es bereits, und mit John Cohen haben wir das Paradebeispiel dafür, ebenso sind mir Thriller nicht unbekannt, hier jedoch hat mich die Mischung fasziniert. Leider ist es jedoch gerade diese Mischung, die für mich nicht zu 100% funktioniert, es bleibt von beiden Genres ein wenig auf der Strecke, die Aufklärung des Mordes steht scheinbar im Vordergrund, verliert sich jedoch zum Ende hin und wird mit einem für mich unbefriedigenden Ende aufgelöst. Ähnlich ist es mit der Liebesgeschichte, diese fristest leider ein Randdasein und da sich Lissiana und John bereits kennen, entfällt irgendwie das Knistern und Prickeln, welches man als Leser verspürt, wenn sie die beiden endlich näherkommen. Dazu kommt, dass der Ausgang dieser Geschichte ein wenig zu vorhersehbar war, verschenktes Potential.



Meine Meinung:

Die Geschichte bietet trotz ihrer kleinen Schwächen einen guten Start für eine neue tolle Reihe, ist jedoch gerade was den Storyaufbau betrifft noch ein wenig ausbaufähig. Die Charaktere sind sehr gut geraten, nicht zu klischeehaft, auch wenn sie am Ende dann doch wieder Stereotypen erfüllt haben, hier hätte ich mir ein etwas mutigeres Ende gewünscht. Ich fand die Geschichte alles in allem trotzdem sehr lesenswert und kurzweilig, nicht zuletzt wegen der wirklich gelungenen lebendigen Beschreibung von Figuren und Umgebungen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Nina-26 Nina-26

Veröffentlicht am 13.03.2017

~ turbulent , dramatisch , spannend , hart ! ~

Vielen Dank an NetGalley Deutschland und LYX Verlag für das bereitgestellte Exemplar , dies beeinflusst meine Meinung jedoch in keinster Weise !

New York Bastards hat mich auf den ersten Blick von der ... …mehr

Vielen Dank an NetGalley Deutschland und LYX Verlag für das bereitgestellte Exemplar , dies beeinflusst meine Meinung jedoch in keinster Weise !

New York Bastards hat mich auf den ersten Blick von der Optik angesprochen , mensch , das ist aber auch mal ein hübscher Körper :p
Ja , der Klappentext hat das ganze nur noch abgerundet , denn der ist für mich interessant genug gewesen , um diesem Buch eine Chance zu geben und ich wurde im großen und ganzen nicht enttäuscht.

Das Buch ist in der Er/Sie Perspektive aus allen Sichten der vorkommenden Protas geschrieben , natürlich überwiegend aus denen der Hauptprotagonisten , Lissiana und John .
Obwohl dies nicht meine bevorzugte Leseweise ist ( Ich mag am liebsen die Ich-Perspektive) kam ich sofort ins Buch rein und habe nie den Anschluss verloren. Es ließ sich locker flüssig , verständlich und modern lesen , die Seiten flogen nur so an mir vorbei !

Die Geschichte ist spannend , dramatisch und beinhaltet Thrillerelemente , die sehr gut umgesetzt wurden .
Wer hier an eine Story mit tiefen Gefühlen denkt , der ist komplett Falsch , statt Gefühle aus tiefstem Herzen , gibts hier Herzen aus Stahl umgeben von Muskeln , die sogar einem Gorilla Angst einjagen würden :D

Einige Textstellen fand ich unnötig , welche die Handlungen nur in die Länge gezogen haben und das Ende konnte mich nicht richtig zufrieden stellen , da fehlte mir einiges . Ich hoffe , meine offenen Fragen werden in einem weiteren Buch aufgeklärt ;)

Wie ich in der Danksagung gelesen habe , scheint es das Debüt der Autorin zu sein und da kann ich nur einen Lob aussprechen und sagen:

Ein gelungenes Werk !

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

tigerbaer tigerbaer

Veröffentlicht am 14.04.2017

New York Bastards - In deinem Schatten

In New York geht ein Serienkiller um, der seine Opfer, nachdem er sie vergewaltig, gefoltert und getötet hat, als Braut ausstaffiert, in den Straßen ablädt.
FBI-Agentin Lissiana Stafford ist dem „Bräutigam“ ... …mehr

In New York geht ein Serienkiller um, der seine Opfer, nachdem er sie vergewaltig, gefoltert und getötet hat, als Braut ausstaffiert, in den Straßen ablädt.
FBI-Agentin Lissiana Stafford ist dem „Bräutigam“ gemeinsam mit ihrem Partner Nathan auf den Fersen, aber der große Durchbruch lässt bisher auf sich warten. Als sich dann noch Hinweise auf einen Verräter in den eigenen Reihen verdichten, scheinen die Ermittlungen kurz vor dem Aus zu stehen.
Es scheint als ob es nur eine einzige Chance gibt und diese führt Lissiana direkt in ihre Vergangenheit, in der sie als Undercover-Agentin den Fehler ihres Lebens begangen hat und sich in John Cohen, ihre Zielperson verliebt hat. Inzwischen sitzt John im Gefängnis und ihm steht nicht wirklich der Sinn danach sich mit der Frau, die ihn einst verraten hat, zu befassen.

Mit „New York Bastards – In deinem Schatten“ hat die Autorin K.C.Atkin eine unterhaltsame und spannende Dark Romance-Geschichte geschrieben.

Die Handlung präsentiert sich vielschichtig und gibt ihre Geheimnisse erst nach und nach preis. So fesselt mich die Geschichte mit einer Spannungskurve, die unerbittlich ihrem Höhepunkt entgegen strebt an die Buchseiten.

Lissiana ist ein sympathischer Charakter, der mich schnell für sich eingenommen hat und so bangt, fiebert und leidet man beim Lesen an ihrer Seite. Sie trägt schwer an den Fehlern ihrer Vergangenheit und reibt sich für die Aufklärung des Falls fast selbst auf.
John ist als Boss eines Verbrecherrings, der auf den ersten Blick düstere Gegenpart zu Lissiana, aber wenn die Autorin eines mit ihrer Geschichte beweist, dann dass sich nicht alles im Leben in weiß & schwarz bzw. gut & böse einteilen lässt.

Ich bedauere es ein wenig, dass ich John als Protagonist nicht ganz so nah kam wie Lissiana und ich an sich gerne mehr über ihn erfahren hätte.

Bis zum Ende lag ich mit meiner Vermutung nach dem Täter daneben und die Autorin hat mir mit ihrer unterhaltsamen Mischung aus Thriller & Krimi sowie einer Prise Romance einige vergnügliche Lesestunden bereitet.

Von mir gibt es 3 Bewertungssterne!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

K. C. Atkin

K. C. Atkin - Autor
© Olivier Favre

K. C. Atkins Debutroman konnte ihren Erfolg kaum fassen: Mit ihrem Kurztext zu "New York Bastards - In deinem Schatten" wagte sie sich in den Kampf um das LYX Storyboard Talent und gewann dort gleich den ersten Preis. Die in Osnabrück lebende Autorin schrieb mit ihrem Debut den Beginn einer Reihe voller Spannung und Knistern.

Mehr erfahren
Alle Verlage