One More Chance
 - Penelope Ward - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00

inkl. MwSt.

Lyx
Taschenbuch
Zeitgenössischer Liebesroman
317 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0914-2
Ersterscheinung: 30.11.2018

One More Chance

Übersetzt von Antje Görnig

(96)

Eine einzige Minute kann ein ganzes Leben für immer verändern …

Neue Stadt, neuer Job, neue Liebe – so lautet Aubreys Plan. Doch ein platter Reifen und ein kleiner Ziegenbock werfen alles durcheinander. Zum Glück macht der charmante Australier Chance nicht nur ihr Auto wieder flott, sondern überredet sie auch, die restliche Strecke nach Kalifornien gemeinsam zurückzulegen. Es folgen die glücklichsten Tage und aufregendsten Nächte, die Aubrey je erlebt hat, aber dann ist Chance auf einmal verschwunden …
"Originell, absolut süchtig machend und mit einem Twist, der überrascht. Ganz sicher eines unserer Lieblingsbücher!" THE ROCK STARS OF ROMANCE 
Auftaktband der erfolgreichen NEW-YORK-TIMES-Bestsellerreihe von SPIEGEL-Bestseller-Autorin Vi Keeland und Penelope Ward

Rezensionen aus der Lesejury (96)

Support_your_authors Support_your_authors

Veröffentlicht am 09.04.2019

Bin enttäuscht

Ich habe viele positive Bewertungen gesehen. Aber ? mir hat er nicht so richtig gefallen, bin ein großer Fan von Vi Keeland aber dieses Buch hat mir nicht so gefallen wie ihre anderen. Von Penelope Ward ... …mehr

Ich habe viele positive Bewertungen gesehen. Aber ? mir hat er nicht so richtig gefallen, bin ein großer Fan von Vi Keeland aber dieses Buch hat mir nicht so gefallen wie ihre anderen. Von Penelope Ward habe ich noch keins gelesen kenne also ihren Stil nicht so richtig. Der erste Teil aus Aubreys sicht war so wie ich es von Vi Keeland kennen witzig und man hatte gleich einen Draht zur Story . Aber dann war der zweite Teil aus Sicht von Chance für mich einfach nur Seiten füllend. Es war Null Spannung und es war für mich sehr anstrengend den Rest zu lesen.
Naja ich werde den nächsten Teil trotzdem lesen und hoffen das es besser ist.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

steffi_the_bookworm steffi_the_bookworm

Veröffentlicht am 26.03.2019

Großartig

Bei dem Autorinnen Duo hatte ich große Erwartungen und die wurden voll erfüllt. Ich bin von "One more Chance" absolut begeistert.

Der Einstieg in das Buch war ganz großes Kino und ich lag auf dem Fußboden ... …mehr

Bei dem Autorinnen Duo hatte ich große Erwartungen und die wurden voll erfüllt. Ich bin von "One more Chance" absolut begeistert.

Der Einstieg in das Buch war ganz großes Kino und ich lag auf dem Fußboden vor lachen. Es gab so einige sehr skurrile Situationen und auch die Charaktere haben sich herrliche Sprüche um die Ohren gehauen. Ich hatte unglaublich viel Spaß mit der Geschichte.

Die Geschichte nimmt außerdem ein paar unerwartete Wendungen. Aubrey und Chance habe ich sehr schnell in mein Herz geschlossen und immer wieder mit den beiden mitgefiebert.

Der Schreibstil und der Humor waren genau meins. Ich freue mich auf mehr von den Autorinnen, gemeinsam und einzeln.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

emkeyseven emkeyseven

Veröffentlicht am 25.03.2019

Die Perspektive fand ich toll gewählt!

Aubrey und Chance sind einfach goldig. Ich habe den charmanten, unverschämten Australier sofort ins Herz geschlossen und habe die frechen Zankereien sehr genossen.
Als Leserin ahnt man beim Klappentext ... …mehr

Aubrey und Chance sind einfach goldig. Ich habe den charmanten, unverschämten Australier sofort ins Herz geschlossen und habe die frechen Zankereien sehr genossen.
Als Leserin ahnt man beim Klappentext schon, dass mehr hinter Chance' Verschwinden steckt als es zunächst scheint. In der Hinsicht fand ich es sehr schön gewählt, den ersten Teil aus Aubreys Sicht zu lesen, wie sie dem entzückenden Chance näherkommt, doch der zweite Teil war dann nur noch aus seiner Perspektive. Auch wenn er sang- und klanglos verschwunden ist, hat er Aubrey nie vergessen und setzt nun alles daran, sie zurückzugewinnen. Das hat mir wirklich gut gefallen, weil man so im ersten Teil sein Geheimnis nicht kannte, und im zweiten Teil hatte man Aubrey, die sich weiterentwickelt hatte und deren Zwiespalt man nur von außen sah. So hatte man mehr die Gefühle von Chance im Vordergrund und konnte besser mitfühlen, wie er sich einfach auf seine Hoffnungen verlassen musste, da man von Aubreys Seite keine Bestätigung bekam ohne ihre Perspektive.

Ich fand zwar Aubrey wirklich süß, aber die Entstehung ihrer Gefühle war im Vergleich zu Chance schon ziemlich normal für einen Liebesroman. Auch wenn ich es sehr unterhaltsam fand, stach es nicht heraus. Chance hingegen konnte mich schon eher umhauen! Seine Zielstrebigkeit und seine liebe Art haben mich wirklich mitfiebern lassen.

Fazit
Nach einem süßen und unterhaltsamen Start konnte mich "One More Chance" vor allem mit seinem Protagonisten Chance und dessen spannender und mitreißender Perspektive überzeugen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Blubb0butterfly Blubb0butterfly

Veröffentlicht am 07.03.2019

Hör auf dein Herz!

Ich fragte mich, wie gut sich die Vibrationen zwischen meinen Beinen anfühlen würden.
Ein paar Meter weiter funkelte eine chromblitzende Harley Davidson in der glühenden Mittagssonne. Seltsam fixiert auf ... …mehr

Ich fragte mich, wie gut sich die Vibrationen zwischen meinen Beinen anfühlen würden.
Ein paar Meter weiter funkelte eine chromblitzende Harley Davidson in der glühenden Mittagssonne. Seltsam fixiert auf das zweirädrige Männerspielzeug wartete ich noch, bis Maroon 5 im Radio zu Ende war, und kramte mein Handy aus der Tasche. Das Motorrad sah schlicht aus, ohne viel Schnickschnack: Schwarz und silberglänzend, dazu verschlissene Ledersatteltaschen mit einem Totenkopf unter den Initialen C.B.

Eckdaten
eBook
LXY digital Verlag
Roman
242 Seiten
Übersetzung: Antje Görnig
Band 1
2018
ISBN: 978-3-7363-0918-0

Cover
Wow, ich bin schockiert! Es ist mal kein halbnackter Adonis zu sehen. ;) Als ob ich gegen so jemanden etwas hätte, aber Abwechslung tut auch mal gut. Dieser Schönling kann aber auch entzücken. ^^

Inhalt
Neue Stadt, neuer Job, neue Liebe – das ist Aubreys Ziel, als sie von Chicago nach Kalifornien aufbricht. Doch das Schicksal macht ihr einen ordentlichen Strick durch die Rechnung: Denn mit einem platten Reifen, einem zu Ohnmachtsanfällen neigenden kleinen Ziegenbock und vor allem ihrem neuen Beifahrer, dem australischen Biker Chance, hatte die organisierte Aubrey ganz gewiss nicht gerechnet. Obwohl der arrogante und vorlaute Chance ihr anfangs gehörig auf die Nerven geht, merkt sie schnell, dass sein charmantes Lächeln nicht nur ihre Reisepläne, sondern auch ihre Gefühle ganz schön durcheinanderwirbelt. Aubrey stellt fest, wie glücklich es machen kann, auch mal vom gewohnten Weg abzuweichen. Es könnte ein harmloser Roadtrip sein, wäre da nicht die knisternde Anziehung, gegen die Aubrey und Chance irgendwann einfach machtlos sind. Als die beiden eine leidenschaftliche Nacht zusammen verbringen, erlebt Aubrey am nächsten Morgen ein böses Erwachen: Chance ist einfach verschwunden. Aufs Tiefste verletzt versucht Aubrey neu anzufangen, bis Chance nach zwei Jahren unvermutet wieder in ihr Leben tritt.

Autorinnen
Vi Keeland ist eine New-York-Times-, USA-Today- und Wall-Street-Journal-Bestseller-Autorin. Als waschechte New Yorkerin lebt sie mit ihrer Familie noch immer dort und arbeitet als Anwältin.
Penelope Ward ist eine New-York-Times-, USA-Today- und Wall-Street-Journal-Bestseller-Autorin. Sie ist in Boston mit fünf Brüdern aufgewachsen und arbeitete als Nachrichtensprecherin beim Fernsehen, bevor sie sich eine familienfreundlichere Karriere suchte. Sie ist stolze Mutter zweier Kinder und lebt in Rhode Island.

Meinung
Erst beim Lesen des Klappentextes ist mir aufgefallen, dass der Titel ein Wortspiel ist. XD Denn der Protagonist heißt Chance! Wie genial! Sehr tiefgründig. ;)
Die Geschichte wird aus der Ich-Perspektiven der beiden Protagonisten erzählt und erscheint erst auf dem zweiten Blick tiefgründiger als es ist. Erst beim zweiten Teil, nachdem Aubrey verlassen wurde und zwei Jahre vergingen, wurde es für mich interessanter. Aber erst mal alles auf Anfang.
Aubrey ist gerade mit all ihrem Hab und Gut auf den Weg in eine neue Job und einen neuen Job. Sie ist Rechtsanwältin und benötigt einen Ortwechsel, weil sie ihren Freund mit der Praktikantin erwischt hat. Deshalb hat sie mit der Liebe auch erstmal nichts am Hut.
Chance scheint Australier zu sein, was man natürlich in der deutschen Übersetzung nicht merkt, aber sie lässt so einige Bemerkungen diesbezüglich fallen. Er ist unglaublich heiß und sehr direkt. Ihm umgibt die typische Aura eines Bad Boys. Er hat ein Geheimnis, das erst zwei Jahre später gelüftet wird und das ihre Romanze mit einem Schlag beenden kann.
Das erste Treffen der beiden findet an einer Tankstelle statt und ist alles andere als friedlich. Beide finden sich auf den ersten Blick unverschämt, auch wenn sie ihn unglaublich heiß findet. Es kommt, wie es kommen muss: Irgendwie landen die beiden zusammen in ihrem Auto auf dem Weg in ihre neue Heimat. Auf dem Weg dorthin knistert es gewaltig und sie bieten einem seltsamen Ziegenbock Unterschlupf. Doch bevor alles in einem Happy End mündet, verlässt er sie ohne ein Wort. Es vergehen zwei Jahre und der richtige Kampf um ihre Liebe beginnt erst jetzt. Wird er noch eine zweite Chance erhalten?
Die beiden sind einfach zu goldig. Sie kabeln sich zwar andauernd, weil er so direkt ist und sie nicht, aber man merkt sofort, dass es einfach passt. Daher hofft man auf ein Happy End für die beiden, vor allem, als man sein Geheimnis erfährt.
Gegen Ende fand ich, dass sich die Geschichte ziemlich gezogen hat, auch wenn ich den Grund dafür verstehe. Für mich hätte es nur etwas flotter von der Bühne gehen können, aber na gut, das ist einfach meine Meinung. Dennoch fand ich die Geschichte toll. Das Leben ist nicht einfach und die Geschichte hatte etwas Authentisches.
Ich werde mir auf jeden Fall auch noch die Werke von Penelope Ward anschauen, die ich vorher nicht kannte. ;) Ein tolles Autorenduo!

❤❤❤❤ von ❤❤❤❤❤

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Kathi_88 Kathi_88

Veröffentlicht am 03.03.2019

Ich gehe mir mal eine Ziege kaufen!

Da ich mittlerweile ein großer Fan von Vi Keeland geworden bin, war ich sehr gespannt auf ihr neues Buch. One More Chance hat Vi Keeland zusammen mit Penelope Ward geschrieben. Penelope Ward war mir bisher ... …mehr

Da ich mittlerweile ein großer Fan von Vi Keeland geworden bin, war ich sehr gespannt auf ihr neues Buch. One More Chance hat Vi Keeland zusammen mit Penelope Ward geschrieben. Penelope Ward war mir bisher unbekannt, aber wenn Vi Keeland ihre Finger mit auf der Tastatur hatte, kann One more Chance doch nur gut sein, oder?

Aubrey packt ihr ganzes Leben zusammen und will irgendwo anders ganz neu anfangen. Auf dem Weg in ihr neues Leben trifft sie auf Chance. Dieser ist ebenfalls auf der Durchreise. Die Wege der beiden kreuzen sich auf einem Rastplatz wo das Motorrad von Chance seinen Geist aufgibt. Gleichzeitig hat das Auto von Aubrey einen platten Reifen. Chance hilft Aubrey mit ihrem Reifen und als „Bezahlung“ nimmt Aubrey ihn mit auf ihrem Weg durchs Land. So beginnt ein Roadtrip mit zwei Menschen die unterschiedlicher nicht sein könnten. Doch nach einer gemeinsamen Nacht in Las Vegas ist Chance verschwunden.

Die erste Hälfte des Buches ist aus der Sicht von Aubrey geschrieben. Trotzdem lernt man hier beide Protagonisten schon sehr gut kennen. Aubrey und Chance sind komplett verschieden und dennoch harmonieren die beiden unglaublich gut miteinander. Die Wortgefechte zwischen den beiden haben mich wirklich gut unterhalten und haben mich oft zum Lachen gebracht. Es hat einfach Spaß gemacht die beiden auf ihrer Reise zu begleiten und mitzuerleben wie die beiden sich näher kommen.

Mit den beiden Protagonisten bin ich recht schnell warm geworden, auch wenn ich den beiden Protagonisten ein wenig mehr Tiefgang gewünscht hätte. Mir hat bei Aubrey und Chance der gewisse Funke gefehlt. Der heimliche Star der Geschichte ist auch für mich die Ziege! Ich finde es unglaublich toll das ein Tier so unterhaltsam in diese Geschichte eingearbeitet wurde. Alleine für diese Ziege lohnt es sich One more Chance zu lesen!

Der Schreibstil der beiden Autorinnen ist flüssig und leicht. Doch ich muss auch sagen das ich besseres von Vi Keeland erhofft habe. One More Chance ist leider keine Glanzleistung von ihr. Bei Penelope Ward kann ich nicht viel dazu sagen, da One More Chance das erste Buch ist was ich von ihr gelesen habe. Trotzdem ist One More Chance eine nette und lustige Geschichte für zwischendurch.


Fazit

Eine nette Geschichte für Zwischendurch, nach der man definitiv der größte Ziegen-Fan wird!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Vi Keeland

Vi Keeland - Autor
© Irene Bella Photography

Vi Keeland ist eine New-York-Times-, USA Today- und Wall-Street-Journal-Bestseller-Autorin. Als waschechte New Yorkerin lebt sie mit ihrer Familie noch immer dort und arbeitet als Anwältin. Weitere Informationen unter: www.vikeeland.com

Mehr erfahren
Alle Verlage