One More Time
 - Penelope Ward - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00

inkl. MwSt.

LYX
Taschenbuch
Zeitgenössischer Liebesroman
326 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0832-9
Ersterscheinung: 27.11.2019

One More Time

Übersetzt von Antje Görnig

(32)

Wenn der Mann, den du nicht ausstehen kannst, mit dir im Fahrstuhl feststeckt …
Auf dem Weg zu einem Interview mit dem erfolgreichen Geschäftsmann Dexter Truitt bleibt die Journalistin Bianca George zusammen mit einem heißen Typen im Aufzug stecken. Um sich von ihrer Panik abzulenken, erzählt sie dem vermeintlichen Fahrradkurier, wie sehr sie Männer wie Dex hasst: attraktiv, erfolgreich und davon überzeugt, dass ihnen die Welt gehört – ohne zu ahnen, dass es ausgerechnet der einflussreiche CEO ist, mit dem sie festsitzt …
"ONE MORE TIME ist alles, was Leserinnen sich nur wünschen können: humorvoll, sexy und dramatisch!" AESTAS BOOK BLOG
Der neue NEW-YORK-TIMES-Bestseller des Erfolgsduos Vi Keeland und Penelope Ward

Rezensionen aus der Lesejury (32)

_-Cinderella-_ _-Cinderella-_

Veröffentlicht am 14.02.2020

Toller Abschluss

Nachdem ich zu Weihnachten erst den dritten Band der Second Chances Reihe geschenkt bekommen und diesen im Januar verschlungen habe, musste zeitnah Band 4 her. Vi Keeland & Penelope Ward können mich als ... …mehr

Nachdem ich zu Weihnachten erst den dritten Band der Second Chances Reihe geschenkt bekommen und diesen im Januar verschlungen habe, musste zeitnah Band 4 her. Vi Keeland & Penelope Ward können mich als Duo, aber auch mit ihren allein geschriebenen Büchern bisher immer begeistern.

Besonders gut gefällt mir bei der Second Chances Reihe, dass ich nicht merke, dass ein Autorenduo daran geschrieben hat. Der Schreibstil ist flüssig und lädt dazu ein, das Buch in einem Rutsch zu lesen. Bei "One More Time" habe ich für das Hörbuch entschieden und die Hörbuchsprecher haben die Geschichte von Bianca und Dex sehr gut vertont.

Geschrieben ist der vierte Band aus den Sichtweisen der beiden Protagonisten Bianca und Dex, die abwechselnd die Geschichte erzählen. Beiden Charaktere haben mir sehr gut gefallen und waren sympathisch. Sie lernen sich in einem stecken gebliebenen Fahrstuhl kennen und Bianca ahnt nicht, dass sie bei Dex über diesen herzieht.

Da Dex jedoch von ihrer Art begeistert ist handelt er in sekundenschnelle und gibt sich als jemand anders aus. Und so beginnt der erste Handlungsstrang der Geschichte. Dieser ist relativ schnell abgeschlossen und geht in den zweiten Handlungsstrang über. In ein paar Rezensionen habe ich gesehen, dass dieser ihnen zu viel war. Mir gefiel es jedoch sehr gut. Auch wenn viele Stellen in dem Buch aus Warten und Problemen besprechen bestand, sah ich darin Dex liebe zu Bianca.

Auch mit dem Ende von Band 4 bin ich sehr zufrieden und werde die Reihe bestimmt noch einmal lesen, denn jeder Band konnte mich auf seine eigene Art mit seiner Geschichte und mit seinen Charakteren begeistern.

Der vierte Band der Second Chances Reihe gefiel mir sehr gut. Bianca und Dex sind tolle und sympathische Charaktere mit einer interessanten Geschichte.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

fatimaa_el fatimaa_el

Veröffentlicht am 02.02.2020

Must Read

Da ich die ganze Reihe von Penelope Ward und Vi Keeland gelesen hab, habe ich auch bei diesem Buch erwartet, dass es mich catched. Und wie nicht anders erwartet haben die zwei es wieder geschafft. Das ... …mehr

Da ich die ganze Reihe von Penelope Ward und Vi Keeland gelesen hab, habe ich auch bei diesem Buch erwartet, dass es mich catched. Und wie nicht anders erwartet haben die zwei es wieder geschafft. Das Cover und der Titel sind genau wie die anderen. Anziehend und heiß. Der Schreibstil ist wieder einmal überragend.
Die Handlung an sich war auch dieses Mal etwas anders und auch die Charaktere. Dex, der reiche Mann, den niemand kennt und Bianca, die Journalistin, die Des kennenlernen und interviewen durfte. Was aber niemand erwartet hat, ist dass beide im Aufzug stecken bleiben und sich Dex als ein anderer ausgibt, als er überhaupt ist. Und trotz, dass es gedauert hat, bis Bianca die Wahrheit erfuhr, war es keines Weges langweilig. Man hat die ganze Zeit mitgefiebert und gehofft. Aber auch, als das geklärt war, traf ein neuer Schicksalsschlag zu. Dieser war jedoch etwas random, was aber auch nicht weiter störend war. Denn mit diesem Schicksalsschlag hat niemand gerechnet.
Also, genau wie die ganze Reihers sollte man dieses Buch lesen. Bereuen tun man es nicht. Was aber auffällig war, ist dass dieser Teil nicht so erotisch war, wie die ersten Teile. Wer also die ersten drei Teile zu erotisch fand, der wird diesen Teil mögen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

pii93 pii93

Veröffentlicht am 21.01.2020

Eine wirklich tolle Geschichte!

Weil ich die Teile zuvor schon gelesen habe, außer den dritten Teil, war klar, dass ich auch den vierten Teil lesen muss. In One More Time erfahren wir die Geschichte von Bianca und Dexter. Als ich den ... …mehr

Weil ich die Teile zuvor schon gelesen habe, außer den dritten Teil, war klar, dass ich auch den vierten Teil lesen muss. In One More Time erfahren wir die Geschichte von Bianca und Dexter. Als ich den Klappentext gelesen habe, habe ich mir schon gedacht, dass mir das Buch gefallen wird. Ich habe mich auch hier nicht getäuscht.

Der Schreibstil war wieder sehr humorvoll und ich hatte viel Spaß beim Lesen. Ich bin nur so durch die Seiten geflogen, weil es sehr locker geschrieben ist. Es fiel mir nicht leicht, dass Buch aus der Hand zu legen.

Die Unterhaltung zwischen Dex und Bandit waren mega amüsant und ich musste doch ab und zu schmunzeln. Genau solche Dinge machen die Charaktere immer echt und geben ihnen Tiefe.
Im Laufe der Geschichte lernt man beide Charaktere besser kennen. Und ich mag es, dass die Geschichte aus der Sicht von Bianca und Dex erzählt wurde, so kann man sich als Leser noch besser in beide hineinversetzen.

Die Handlung finde ich auf jeden Fall interessant. Vor allem dass beide im Fahrstuhl eingesperrt waren zu Beginn. Nach einigen Überraschungen und Wendungen gab es dann doch noch ein Happy End. Typisch für einen Liebesroman, aber ich mochte es trotzdem sehr gerne.

Für mich war das wieder ein wirklich toller Liebesroman mit spannenden und interessanten Protagonisten. Die Story fand ich auch wirklich toll und mal etwas anderes. Auch wenn es mir persönlich etwas weniger Drama hätte geben können.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

MeSanch_90 MeSanch_90

Veröffentlicht am 20.01.2020

Nur zur Hälfte tragbar

Bianca bleibt auf dem Weg zum Interview mit Dexter Pruitt im Fahrstuhl stecken. Dort lernt sie den Kurierfahrer Jay kennen und die beiden verstehen sich auf Anhieb. Dexter verschiebt das Interview und ... …mehr

Bianca bleibt auf dem Weg zum Interview mit Dexter Pruitt im Fahrstuhl stecken. Dort lernt sie den Kurierfahrer Jay kennen und die beiden verstehen sich auf Anhieb. Dexter verschiebt das Interview und Bianca sieht sich im arroganten Verhalten des Millionärs bestätigt. Doch Dexter hat andere Probleme. Wie kann er Bianca beweisen, dass er doch ein guter Kerl ist und vor allem wie kommt er aus der falschen Jay Nummer wieder raus?

Der Beginn der Geschichte ist unglaublich humorvoll geschrieben - sowohl aus Biancas als auch aus Dexters Sicht. Man kann sich gut in die beiden hineinversetzen. Doch nachdem der erste Teil "abgehakt" ist, verwandelt sich Dex plötzlich in einen Kerl der nur das Eine will und an das Eine denkt! Auch Bianca verweichlicht zu schnell und gibt zu schnell nach. Der letzte Teil ist mal wieder nicht gelungen und die Situation absolut an den Haaren herbeigezogen. Warum musste man wieder unnötige Spannung erzeugen anstatt sich auf die Charaktere zu fokussieren. Das Ende kann man einfach nicht ernst nehmen und ist enttäuschend, da die Geschichte wirklich sehr gut anfing.

One more time ist wie die Bände zuvor nur zur Hälfte ertragbar. Erst Humor, dann Sex und zum Schluss zu viel Drama. Allgemein sind die Bücher eine nette Unterhaltung, aber man muss sie nicht gelesen haben!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

killerbiene75 killerbiene75

Veröffentlicht am 15.01.2020

Humorvoll, romantisch mit liebenswerten Charakteren

Dieses Buch ist der vierte Band der Reihe „Second Chances“. Wer die vorherigen Bücher nicht gelesen hat, der kann dieses Buch trotzdem ohne Probleme lesen. Wie in den vorherigen Bänden wird auch hier wieder ... …mehr

Dieses Buch ist der vierte Band der Reihe „Second Chances“. Wer die vorherigen Bücher nicht gelesen hat, der kann dieses Buch trotzdem ohne Probleme lesen. Wie in den vorherigen Bänden wird auch hier wieder auf die beiden Protagonisten des ersten Buchs verwiesen. Das ist für alle Leser, die den ersten Teil gelesen haben witzig und schön, wieder von den Aubrey und Chance zu hören. Für alle anderen Leser ist es zwar auch witzig, aber dafür fehlt die Info, was es mit der Ziege auf sich hat. Die Bücher sind also alle abgeschlossen mit kleinen Hinweisen auf den ersten Band.
Zwischen Bianca und Dex knistert es schon ganz gewaltig und es ist lustig zu sehen, wie Dex schlechtes Gewissen immer weiter wächst während er Bianca verheimlicht, dass er sich für jemand anderen ausgegeben hat. Leider fehlt mir hier eine liebenswerte aber auch ungewöhnliche und manchmal auch schrullige Eigenschaft eines Protagonisten. Im ersten Band hat z. B. Aubrey ein Faible für die Ziege, die ständig in Ohnmacht fällt und Chance hat die Eigenschaft alles zu sagen, was ihm durch den Sinn kommt, nur um sich dann auf Nachfrage, was er gesagt hat zu verbessern und etwas ganz ähnliches, aber unverfänglicheres zu sagen. Das hat dieses Buch zu etwas ganz besonderem gemacht. Auch im dritten Band ist das Ansatzweise zu spüren. Bianca und Dex hingegen haben keine liebenswerten Schrullen und wirken recht gewöhnlich. Mein Favorit bleibt immer noch „One more Chance“ aus der Reihe. Aber auch in diesem Band gibt es wieder viel zu schmunzeln und es man fiebert mit Dex und Bianca mit und hofft dass sie am Ende noch ein Paar sind. Das Ende ist vorhersehbar, weil man es von den vorherigen Büchern schon gewohnt ist, dass alles gut ausgeht. Dafür fragt man sich aber auch, wie es zum Ende hin aufgelöst wird.
Das Buch ist auf jeden Fall lesenswert und ihr bekommt eine klare Leseempfehlung von mir, wenn ihr Romantik mit einer Prise Erotik mögt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Vi Keeland

Vi Keeland - Autor
© Irene Bella Photography

Vi Keeland ist eine New-York-Times-, USA Today- und Wall-Street-Journal-Bestseller-Autorin. Als waschechte New Yorkerin lebt sie mit ihrer Familie noch immer dort und arbeitet als Anwältin. Weitere Informationen unter: www.vikeeland.com

Mehr erfahren
Alle Verlage