One More Time
 - Penelope Ward - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00

inkl. MwSt.

LYX
Taschenbuch
Zeitgenössischer Liebesroman
326 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0832-9
Ersterscheinung: 27.11.2019

One More Time

Übersetzt von Antje Görnig

(29)

Wenn der Mann, den du nicht ausstehen kannst, mit dir im Fahrstuhl feststeckt …
Auf dem Weg zu einem Interview mit dem erfolgreichen Geschäftsmann Dexter Truitt bleibt die Journalistin Bianca George zusammen mit einem heißen Typen im Aufzug stecken. Um sich von ihrer Panik abzulenken, erzählt sie dem vermeintlichen Fahrradkurier, wie sehr sie Männer wie Dex hasst: attraktiv, erfolgreich und davon überzeugt, dass ihnen die Welt gehört – ohne zu ahnen, dass es ausgerechnet der einflussreiche CEO ist, mit dem sie festsitzt …
"ONE MORE TIME ist alles, was Leserinnen sich nur wünschen können: humorvoll, sexy und dramatisch!" AESTAS BOOK BLOG
Der neue NEW-YORK-TIMES-Bestseller des Erfolgsduos Vi Keeland und Penelope Ward

Rezensionen aus der Lesejury (29)

MeSanch_90 MeSanch_90

Veröffentlicht am 20.01.2020

Nur zur Hälfte tragbar

Bianca bleibt auf dem Weg zum Interview mit Dexter Pruitt im Fahrstuhl stecken. Dort lernt sie den Kurierfahrer Jay kennen und die beiden verstehen sich auf Anhieb. Dexter verschiebt das Interview und ... …mehr

Bianca bleibt auf dem Weg zum Interview mit Dexter Pruitt im Fahrstuhl stecken. Dort lernt sie den Kurierfahrer Jay kennen und die beiden verstehen sich auf Anhieb. Dexter verschiebt das Interview und Bianca sieht sich im arroganten Verhalten des Millionärs bestätigt. Doch Dexter hat andere Probleme. Wie kann er Bianca beweisen, dass er doch ein guter Kerl ist und vor allem wie kommt er aus der falschen Jay Nummer wieder raus?

Der Beginn der Geschichte ist unglaublich humorvoll geschrieben - sowohl aus Biancas als auch aus Dexters Sicht. Man kann sich gut in die beiden hineinversetzen. Doch nachdem der erste Teil "abgehakt" ist, verwandelt sich Dex plötzlich in einen Kerl der nur das Eine will und an das Eine denkt! Auch Bianca verweichlicht zu schnell und gibt zu schnell nach. Der letzte Teil ist mal wieder nicht gelungen und die Situation absolut an den Haaren herbeigezogen. Warum musste man wieder unnötige Spannung erzeugen anstatt sich auf die Charaktere zu fokussieren. Das Ende kann man einfach nicht ernst nehmen und ist enttäuschend, da die Geschichte wirklich sehr gut anfing.

One more time ist wie die Bände zuvor nur zur Hälfte ertragbar. Erst Humor, dann Sex und zum Schluss zu viel Drama. Allgemein sind die Bücher eine nette Unterhaltung, aber man muss sie nicht gelesen haben!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

killerbiene75 killerbiene75

Veröffentlicht am 15.01.2020

Humorvoll, romantisch mit liebenswerten Charakteren

Dieses Buch ist der vierte Band der Reihe „Second Chances“. Wer die vorherigen Bücher nicht gelesen hat, der kann dieses Buch trotzdem ohne Probleme lesen. Wie in den vorherigen Bänden wird auch hier wieder ... …mehr

Dieses Buch ist der vierte Band der Reihe „Second Chances“. Wer die vorherigen Bücher nicht gelesen hat, der kann dieses Buch trotzdem ohne Probleme lesen. Wie in den vorherigen Bänden wird auch hier wieder auf die beiden Protagonisten des ersten Buchs verwiesen. Das ist für alle Leser, die den ersten Teil gelesen haben witzig und schön, wieder von den Aubrey und Chance zu hören. Für alle anderen Leser ist es zwar auch witzig, aber dafür fehlt die Info, was es mit der Ziege auf sich hat. Die Bücher sind also alle abgeschlossen mit kleinen Hinweisen auf den ersten Band.
Zwischen Bianca und Dex knistert es schon ganz gewaltig und es ist lustig zu sehen, wie Dex schlechtes Gewissen immer weiter wächst während er Bianca verheimlicht, dass er sich für jemand anderen ausgegeben hat. Leider fehlt mir hier eine liebenswerte aber auch ungewöhnliche und manchmal auch schrullige Eigenschaft eines Protagonisten. Im ersten Band hat z. B. Aubrey ein Faible für die Ziege, die ständig in Ohnmacht fällt und Chance hat die Eigenschaft alles zu sagen, was ihm durch den Sinn kommt, nur um sich dann auf Nachfrage, was er gesagt hat zu verbessern und etwas ganz ähnliches, aber unverfänglicheres zu sagen. Das hat dieses Buch zu etwas ganz besonderem gemacht. Auch im dritten Band ist das Ansatzweise zu spüren. Bianca und Dex hingegen haben keine liebenswerten Schrullen und wirken recht gewöhnlich. Mein Favorit bleibt immer noch „One more Chance“ aus der Reihe. Aber auch in diesem Band gibt es wieder viel zu schmunzeln und es man fiebert mit Dex und Bianca mit und hofft dass sie am Ende noch ein Paar sind. Das Ende ist vorhersehbar, weil man es von den vorherigen Büchern schon gewohnt ist, dass alles gut ausgeht. Dafür fragt man sich aber auch, wie es zum Ende hin aufgelöst wird.
Das Buch ist auf jeden Fall lesenswert und ihr bekommt eine klare Leseempfehlung von mir, wenn ihr Romantik mit einer Prise Erotik mögt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

MalliMou1706 MalliMou1706

Veröffentlicht am 14.01.2020

Liebe kann nicht lügen

Bianca soll ein Interview mit Dexter Truitt führen. Einerseits für ihre Arbeit als Journalistin, andererseits hegt sie einen persönlichen Groll gegen den Sohn eines einflussreichen Geschäftsmannes. Als ... …mehr

Bianca soll ein Interview mit Dexter Truitt führen. Einerseits für ihre Arbeit als Journalistin, andererseits hegt sie einen persönlichen Groll gegen den Sohn eines einflussreichen Geschäftsmannes. Als sie jedoch mit dem Fahrtsuhl in zu seinem fahren will, merkt sie nicht, dass schon jemand im Fahrstuhl steht als plötzlich der Fahrstuhl zum Stillstand kommt. Bianca bekommt Panik und kommt so ins Gespräch mit Dexter Truitt! Dem Dexter Truitt, den sie eigentlich interviewen soll, jedoch weiß sie nicht, dass er es ist, der ebenfalls im Fahrstuhl sitzt. Sie lässt kein gutes Haar an dem zu Interwienden, was jedoch Dexter nicht davon abhält auf Tuchfühlung mit ihr zu gehen.

Als jedoch der Fahrstuhl wieder in Gang komm, gibt sich Dexter nicht als Dexter aus, sondern als Jay. Beide, Dexter und Jay, sind an Bianca interessiert. Bianca jedoch nur an einem Mann: Jay!


Charaktere:
Bianca ist eine super toughe junge Frau, die vor nichts zurückschreckt. Selbst dann nicht, wenn sie im Fahrstuhl eingesperrt ist. Ich mag ihren Sinn für Romantik und Ehrlichkeit. Sie legt großen Wert darauf muss, aber dennoch selbst die Erfahrung machen, dass es durchaus Lügen gibt, die einen schützen!

Dexter ist ein hinreißender erotischer, mega attraktiver und dazu noch reicher Mann. Er versucht mit allen Mitteln die Nähe von Bianca zu ergattern! Was jedoch gar nicht so einfach ist, weil er dadurch Jay aufgeben muss. Er kämpft um Bianca, da Bianca tief verletzt ist!

Beide Charaktere sind wunderbar ausgestaltet! Ich liebe Dex und Bianca gleichermaßen. Beide sind mit Leidenschaft dabei. Und ausnahmsweise geht es auch mal darum, was die Vergangenheit anrichten kann.


Meinung:

Es war herzzerreißend diese Geschichte zu lesen. Ich habe zwischendrin den Atem angehalten, da ich die Spannung fast nicht aushielt! Letztendlich gibt es ein Happy End. Und das ist genau das, was ich brauchte.

Ich liebe euch zwei!!!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Mybooks13 Mybooks13

Veröffentlicht am 07.01.2020

Eine schöne Geschichte mit Facetten

Rezension zu One More Time

Inhalt:

Auf dem Weg zu einem Interview mit dem erfolgreichen Geschäftsmann Dexter Truitt bleibt die Journalistin Bianca George zusammen mit einem heißen Typen im Aufzug stecken. ... …mehr

Rezension zu One More Time

Inhalt:

Auf dem Weg zu einem Interview mit dem erfolgreichen Geschäftsmann Dexter Truitt bleibt die Journalistin Bianca George zusammen mit einem heißen Typen im Aufzug stecken. Um sich von ihrer Panik abzulenken, erzählt sie dem vermeintlichen Fahrradkurier, wie sehr sie Männer wie Dex hasst: attraktiv, erfolgreich und davon überzeugt, dass ihnen die Welt gehört - ohne zu ahnen, dass es ausgerechnet der einflussreiche CEO ist, mit dem sie festsitzt ...

Meine Meinung:

Cover:

Der LYX Verlag hat sich mal wieder viel Mühe mit den Covern der Reihe gegeben. Sie sind schlicht, da man immer nur einen Mann sieht, welcher den Hauptprotagonisten darstellen soll, aber man kein Gesicht sehne kann, also hat man noch Platz für Fantasien. Die Cover sind trotz ihrer Schlichtheit ein Hingucker und ziehen Aufmerksamkeit auf sich. Man möchte direkt wissen worum es geht, wenn man die Aufmachung und den Titel sieht.

Schreibstil:

Es ist das erste Buch, welches ich von den Autorinnen Vi Keeland und Penelope Ward gelesen habe und ich weiß definitiv, dass es nicht das Letzte gewesen sein wird. Der Schreibstil ist locker und leicht. Die Dialoge zwischen den Protagonisten lustig, aber auch ernst und gefühlvoll. Die beiden Autorinnen sind wirklich talentiert und wissen wirklich gute Geschichten zu schreiben.

Handlung:

Es geht um die Journalistin Bianca George, welche ein Interview mit dem erfolgreichen Unternehmer Dexter Truitt hat, jedoch bleibt sie kurz vorher mit einem sehr attraktiven Mann in einem Fahrstuhl stecken, ohne zu wissen, dass sie mit Dexter Truitt dort feststeckt und nicht gerade charmant über ihn reden tut. Er gibt sich als jemand anders aus, während Bianca anfängt über Onlinegespräche besser den wahren Dexter kennenzulernen. Sie hat Interesse an zwei Männern ohne zu wissen, dass es beide die selben sind.
Und so entsteht eine komplizierte Geschichte zwischen den Beiden, aber ihre beiden Familien und deren Vergangenheiten machen es den beiden nicht gerade leichter.

Charaktere:

Bianca ist eine sehr sympathische und zielstrebige Frau. Jedoch ist sie durch ihre Vertrauensprobleme ein wenig anstrengend, was man aber nach der Vergangenheit von ihr durchaus verstehen kann.,

Dexter ist so ein toller Mann. Auch wenn er am Anfang gelogen hat, bemüht er sich wirklich um Bianca. Er ist ein herzensguter Mensch und man findet ihn auf Anhieb toll.

Biancas Schwester und ihren Vater fand ich sehr sympathisch, jedoch Dexters Vater und Biancas Mutter empfand ich eher als egoistische Menschen mit vielen Fehlern und ohne Gedanken.

Fazit:

One More Time ist ein sehr gelungenes Buch für zwischen durch. Man mag die meisten Charaktere und auch im allgemein die Geschichte. Auch wenn sich das kennenlernen wie ein roter Faden durchs Buch zog, was auch gut war, fand ich leider hat es sich in der Mitte ein wenig verloren. Trotzdem war die Geschichte authentisch und auch realistisch.

4,5 Sterne !

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

RomaKlein RomaKlein

Veröffentlicht am 04.01.2020

Aus einer Lüge wird die große Liebe

Worum geht es?

Wenn der Mann, den du nicht ausstehen kannst, mit dir im Fahrstuhl feststeckt ...

Auf dem Weg zu einem Interview mit dem erfolgreichen Geschäftsmann Dexter Truitt bleibt die Journalistin ... …mehr

Worum geht es?

Wenn der Mann, den du nicht ausstehen kannst, mit dir im Fahrstuhl feststeckt ...

Auf dem Weg zu einem Interview mit dem erfolgreichen Geschäftsmann Dexter Truitt bleibt die Journalistin Bianca George zusammen mit einem heißen Typen im Aufzug stecken. Um sich von ihrer Panik abzulenken, erzählt sie dem vermeintlichen Fahrradkurier, wie sehr sie Männer wie Dex hasst: attraktiv, erfolgreich und davon überzeugt, dass ihnen die Welt gehört - ohne zu ahnen, dass es ausgerechnet der einflussreiche CEO ist, mit dem sie festsitzt ...

Es ist der vierte Band der Reihe, wobei alles Standalone Bücher sind, wodurch sie unabhängig von einander lesen kann.

Gestaltung und Schreibstil

Der Roman wird wechselweise aus beiden Sichtweisen der Protagonisten erzählt, was den Lesern einen Einblick in die Köpfe von Bianca und Dex gibt. Wie bereits in den anderen drei Teilen kommt der Humor hier nicht zu kurz. Der Schreibstil zieht sich wie ein roter Faden durch die ganze Geschichte. Trotz einer gewissen Leichtigkeit fehlt es nicht an Tiefgang, prickelnder Leidenschaft oder Emotionen, dabei ist es keines Wegs Klischeehaft und überladen.

Und der Epilog gibt uns einen Einblick in ihre Zukunft. Was passiert nach dem Ende?

Charaktere

Der männlicher Protagonist Dexter Truitt ist ein heißer CEO, der allerdings nichts von der Öffentlichkeit hält. Stattdessen kennt niemand sein Gesicht und dass sollte sich mit dem Interview mit Bianca George ändern, doch dann tischt er ihr eine Lüge auf, als sie im Fahrstuhl feststecken und möchte sie aufrecht erhalten. Er ist in einer Familie aufgewachsen, wo er kaum etwas von seinen Eltern hatte, viel mehr war die einzige Autoritätsperson sein Kindermädchen.
Die weibliche Protagonisten Bianca George ist eine erfolgreiche Journalistin. Zuerst war sie an der Wall Street, doch sie hat es gehasst zwischen all den Männern unterzugehen. Ihre Eltern haben sich getrennt, weil ihr Vater eine Affären haben sollte, weshalb sie kein besonders gutes Verhältnis haben.
Sie hasst Lügen, weshalb es umso schwerer für sie war herauszufinden, dass Dex beziehungsweise Jay sie belügt.

Meine Meinung

Genau wie die anderen Bücher in dieser Reihe hat mich dieser wieder umgehauen. Sie gehört zu meinen Highlight aus dem Jahr 2019. Natürlich gab es wieder eine Kleinigkeit, die mich etwas gestört hat, aber dies kann ich nicht verraten, weil es zu viel vorweg nimmt. Aber das Gesamtpaket ist perfekt.
Die Annäherung zwischen den beiden ist vollkommen natürlich und prickelnd. Ich liebe die beiden und vor allem mit Dex haben wir einen heißen Typen, den man am liebsten selber zu Hause haben würde. Ich habe mitgefiebert, gelacht und konnte es kaum aus der Hand legen.
Man wird wieder direkt nach New York geschickt. Das Setting ist richtig gut beschrieben, sodass man das Gefühl hat vor Ort zu sein.
Es war interessant zu verfolgen, wie Dex anfangs die Lüge aufrecht halten konnte. Und wie sich Bianca in beide verlieben konnte. Jay, den Fahrradkurier, den sie vermeintlich im Fahrstuhl getroffen hat, und Dex, der CEO mit dem sie jeden Abend zur selben Zeit chattet.
Die Leidenschaft, das Kribbeln und die Spannung nehmen kaum ab, weshalb ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte. Und sie haben mich eines gelehrt, dass man niemals eine Beziehung auf Lügen aufbauen kann

Ich gebe dem Buch 5/5 🌟. Dex und Bianca bilden ein wunderschönes Paar und sie haben mir mal wieder gezeigt, dass man die Liebe seines Lebens an den ungewöhnlichsten Orten treffen kann.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Vi Keeland

Vi Keeland - Autor
© Irene Bella Photography

Vi Keeland ist eine New-York-Times-, USA Today- und Wall-Street-Journal-Bestseller-Autorin. Als waschechte New Yorkerin lebt sie mit ihrer Familie noch immer dort und arbeitet als Anwältin. Weitere Informationen unter: www.vikeeland.com

Mehr erfahren
Alle Verlage