Park Avenue Player
 - Penelope Ward - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
Liebesromane
429 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1441-2
Ersterscheinung: 21.12.2020

Park Avenue Player

Übersetzt von Antje Görnig

(67)

Er glaubt nicht mehr an die Liebe. Bis er sie trifft ...
Auf dem Weg zu einem Vorstellungsgespräch passiert es: Elodie erwischt mit ihrem alten Jeep den glänzenden Mercedes eines reichen Schnösels. Es ist Abneigung auf den ersten Blick, als ihr der arrogante – wenn auch leider attraktive – Geschäftsmann die alleinige Schuld an dem Unfall gibt. Nach einem hitzigen Wortgefecht muss die temperamentvolle New Yorkerin sich sputen, um noch pünktlich zu ihrem Termin zu erscheinen – und staunt nicht schlecht, als sich ihr Unfallgegner als ihr zukünftiger Chef entpuppt ...
"Welch. Ein. Spaß!!! Ich habe dieses Buch von Anfang bis Ende einfach nur geliebt!" MARYSE’S BOOK BLOG
Der neue Bestseller des Erfolgsduos Vi Keeland und Penelope Ward

Rezensionen aus der Lesejury (67)

JanaKristina JanaKristina

Veröffentlicht am 19.01.2021

Pure Unterhaltung und überraschender Tiefgang!

Vielen Dank an die Bloggerjury und den Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

*Inhalt:* In dem Buch geht es um Elodie, die nach einem Job als Babysitterin sucht und schließlich nach einer Verkettung kurioser ... …mehr

Vielen Dank an die Bloggerjury und den Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

*Inhalt:* In dem Buch geht es um Elodie, die nach einem Job als Babysitterin sucht und schließlich nach einer Verkettung kurioser Vorkommnisse bei dem reichen Geschäftsmann Hollis und seiner Nicht Hailey landet.

Zunächst sind sie voneinander nicht begeistert, Elodie kommt mit der arroganten und sarkastischen Seite von Hollis überhaupt nicht zurecht. Erst als sie schon länger für ihn arbeitet, kommen ganz andere Seiten an ihm zum Vorschein. Er wurde in der Vergangenheit sehr verletzt und möchte daher niemanden an sich ran lassen. Doch Elodie scheint seine harte Schale nach und nach zu knacken, als ein einschneidendes Erlebnis plötzlich alles verändert.

Dies war mein erstes Buch von Vi Keeland und Penelope Ward. Ihr Schreibstil ist locker und flüssig, mit einer großen Priese Humor. Auch wenn dieser auf den ersten Blick etwas platt erscheint, hat er mich definitiv oft zum Grinsen gebracht.

Die Geschichte aus beiden Sichten geschrieben, besonders gefallen haben mir hier Rückblicke in Hollis Vergangenheit, die dabei helfen, eine gewisse Spannung aufzubauen. Man möchte definitiv mehr über seine Erlebnisse erfahren.

Die Charaktere waren mir allesamt sehr sympathisch. Mir gefiel Elodies kesse Art, sie lässt sich die Butter auf keinen Fall vom Brot nehmen.
Hollis ist überraschend liebevoll und empathisch. Er hat einen weichen Kern und wie er mit seiner Nichte umging, ist einfach herzerwärmend. Er ist so anders, als er sich gibt - hier möchte ich aber nicht zu viel verraten, weil:

Am Ende wartet ein Plot Twist auf den Leser, der mich wirklich überrascht hat und der mir sehr gefallen hat! Diese Entwicklung mochte ich vorallem, da sie der Geschichte die Tiefe brachte, die sie dringend brauchte.

„Park Avenue Player“ ist ein sehr gelungenes Buch von den beiden Autorinnen, das es geschafft hat, mich zu überraschen und zu begeistern. Es hat wirklich Spaß gemacht!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

damarisdy damarisdy

Veröffentlicht am 19.01.2021

Eine leidenschaftliche, freche, aber auch sehr tiefgründige Lovestory, die unter die Haut geht.

Ich habe mich sehr über den Titel "Park Avenue Player" von Vi Keeland und Penelope Ward gefreut, welcher mir freundlichweise vom lieben LYX Verlag als kostenfreies Rezensionsexemplar via Netgalley zur ... …mehr

Ich habe mich sehr über den Titel "Park Avenue Player" von Vi Keeland und Penelope Ward gefreut, welcher mir freundlichweise vom lieben LYX Verlag als kostenfreies Rezensionsexemplar via Netgalley zur Verfügung gestellt wurde. Dafür möchte ich an dieser Stelle noch einmal meinen Dank ausdrücken und darauf hinweisen, dass meine Meinung zum Buch dadurch in keiner Weise beeinflusst wird.
Es handelt sich hierbei um einen neuen Roman von diesem Autorenduo, von dem ich auch schon vorherige Bücher gelesen und geliebt habe. So freute ich mich sehr auf die Geschichte und startete gespannt und erwartungsvoll zu lesen.

Hier hat der Leser es mit den Protagonisten Elodie Atlier und Hollis LaCroix zu tun, die gleich zu Beginn der Geschichte im wahrsten Sinne des Wortes aufeinander treffen. Und zwar mit ihren Wagen. Schnell geht es zwischen den beiden sehr hitzig zu und als sie meinen, dass sich ihre Wege nun endlich wieder trennen, erkennt Elodie, dass es sich bei Hollis um ihren potentiellen Arbeitgeber handelt, bei dem sie nun ihr Vorstellungsgespräch hat. Die Dinge nehmen zwangsläufig ihren Lauf...

Vi Keeland und Penelope Ward schreiben ihren Liebesroman aus den Sichtweisen beider Charaktere im Wechsel in der Ich-Perspektive im Präteritum, was mit zügig Zugang zu ihnen beiden gewährt. Hier wurden wirklich einzigartige Charaktere erschaffen, die mich schon allein durch ihre Art und Weise beeindrucken und immer wieder verbal unterhalten :D Hier ist der Humor schlichtweg vorprogrammiert und ich genieße ihren immer wieder kehrenden Schlagabtausch zutiefst. Elodie ist für mich eine richtige Sympathieträgerin und auch Identitätsfigur, sie ist so witzig, schlagfertig, selbstbewusst, clever und liebenswürdig. So kann sie es auch mit dem frechen, aber sehr familiären Hollis aufnehmen, der mein Herz aber auch rasch erobert.
Genial finde ich auch seinen Palmkakadu, der für weitere witzige Szenen sorgt. Und er hat nicht nur ein Haustier, sondern auch eine Nichte Namens Hailey bei sich wohnen, für die er dringend ein Kindermädchen sucht. Die Kleine ist wirklich herzallerliebst :) Und da kommt Elodie ins Spiel...

Die Liebesgeschichte nimmt rasch an Fahrt auf und punktet bei mir gerade wegen ihres Temperaments und ihrer Leidenschaft. Das Autorenduo beschert dem Leser hier viele sinnliche, prickelnde Szenen, die wirklich Spaß zu lesen machen und auf der Haut kribbeln. Lediglich an die Verhütung wird hier nicht eingegangen, das ist schade. Doch die Lovestory ist nicht nur von Körperlichkeiten und frechen, spritzigen Wortgefechten geprägt, sie geht auch mehr und mehr in die Tiefe, das ist schön. Generell, die beiden Charaktere mehr und mehr kennen und verstehen zu lernen.

Der Schreibstil ist wieder einmal sehr humorvoll, frech und leicht und trägt mich zügig durch die gesamte Geschichte, die mich von vorn bis hinten packt. Trotz einer gewissen Unbeschwertheit, die hier durchweg existiert, werden aber auch Dinge thematisiert, die nicht unbedingt ohne sind. Eine Kombination aus leicht und schwer, die dennoch zum größten Teil leicht wirkt, ist auch eine Kunst, finde ich :)
Die Kapitel halten sich im übrigen in angenehmer Länge und sind durch die abwechselnden Perspektiven auch stets erfrischend.

„Park Avenue Player“ ist eine freche, heiße und tiefgründige Liebesgeschichte, die meiner Meinung nach auf jeden Fall gelesen gehört. Ich wurde bestens unterhalten und vergebe eine klare Lese- und Kaufempfehlung und 5 volle Sterne *****

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

JennyHCA JennyHCA

Veröffentlicht am 18.01.2021

Wenn das Schicksal verbindet

Wer den Schreibstil von Vi Keeland und Penelope Ward liebt wird auch hier nicht enttäuscht sein. Humor, Spannung, Romantik, aber auch rührende Momente erwarten den Leser - zusammen mit dem Nanny-Boss Klischee ... …mehr

Wer den Schreibstil von Vi Keeland und Penelope Ward liebt wird auch hier nicht enttäuscht sein. Humor, Spannung, Romantik, aber auch rührende Momente erwarten den Leser - zusammen mit dem Nanny-Boss Klischee schlechthin!
Doch wer glaubt, dass die Umstände so einfach wären, der täuscht sich. Aus Hass wird Liebe, aus Arbeit Vergnügen. Aus Freundschaft ein solch tiefes Vertrauen, dass dieses auf eine hätte Probe gestellt werden wird.
Ich liebe Hollis Entwicklung von dem eiskalten Geschäftsmann zum liebevollen Partner und Onkel. Ich feiere Hailey für ihre direkte Art und ihre indirekte Funktion als Kupplerin. Elodie fasziniert mich wegen ihrem Mund, der nie verschlossen bleibt, ihrer Loyalität und ihrer grenzenlosen Liebe. Aber vor allem Bree schicke ich ein dickes fettes Danke für das, was sie vor uns allen gesehen und gewusst hat. 100 Gummipunkte für dich nach oben.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Janine295 Janine295

Veröffentlicht am 18.01.2021

Zuckersüß

Inhalt:

Auf dem Weg zu einem Vorstellungsgespräch passiert es: Elodie erwischt mit ihrem alten Jeep den glänzenden Mercedes eines reichen Schnösels. Es ist Abneigung auf den ersten Blick, als ihr der ... …mehr

Inhalt:

Auf dem Weg zu einem Vorstellungsgespräch passiert es: Elodie erwischt mit ihrem alten Jeep den glänzenden Mercedes eines reichen Schnösels. Es ist Abneigung auf den ersten Blick, als ihr der arrogante - wenn auch leider attraktive - Geschäftsmann die alleinige Schuld an dem Unfall gibt. Nach einem hitzigen Wortgefecht muss die temperamentvolle New Yorkerin sich sputen, um noch pünktlich zu ihrem Termin zu erscheinen - und staunt nicht schlecht, als sich ihr Unfallgegner als ihr zukünftiger Chef entpuppt ...

Meine Meinung:

Der Schreibstil von dem Autoren Duo war wie bereits in den vorherigen Büchern sehr angenehm zu lesen. Und auch der Spannungsbogen wurde nicht künstlich durch unnötige Handlungen aufgepuscht.

Die Handlung war einfach nur zuckersüß. Das war vor allem den Charakteren vorne angeführt von Hailey zu verdanken. Während Elodie sich im laufe der Story als doch nicht so braves Mädchen wie ursprünglich gedacht entpuppt, trägt Hollis doch eine größere Last mit sich rum als man vermuten würde.

Fazit:

Die Geschichte ist wirklich lesenswert und man sollte die Taschentücher bereithalten. Empfehlung!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

merlin78 merlin78

Veröffentlicht am 18.01.2021

Eine Geschichte, die unter die Haut geht...

Aus der Feder von Vi Keeland und Penelope Ward entspringt die Idee zu diesem sensiblen und äußerst einfühlsamen Roman, der sich mit den beiden Liebenden Elodie und Hollis beschäftigt.

Die Geschichte beleuchtet ... …mehr

Aus der Feder von Vi Keeland und Penelope Ward entspringt die Idee zu diesem sensiblen und äußerst einfühlsamen Roman, der sich mit den beiden Liebenden Elodie und Hollis beschäftigt.

Die Geschichte beleuchtet beide Perspektiven und lässt so den Leser an allen Gedanken und Emotionen teilhaben. So fällt es sehr leicht, sich auf die gesamte Handlung einzulassen und sich ganz von den Begebenheiten einnehmen zu lassen.

Elodie ist eine sehr positive Persönlichkeit, obwohl sie bereits viele schlechte Erfahrungen gesammelt hat. Häufig wird sie bloß auf ihr sehr gutes Aussehen reduziert, nur ganz wenige Menschen schauen hinter ihre Fassade. Dabei ist sie clever, spontan, witzig und stark. Sie hat das Herz am richtigen Fleck und sorgt sich um die Menschen, die sie liebt.

Hollis ist ebenfalls ein sympathischer Mensch, der ebenfalls eine schlechte Erfahrung gemacht hat. Nach einer traumatischen Trennung ist sein herz verhärtet und er lässt kaum jemanden nah an sich heran. Erst durch Elodie wird er wieder menschlicher und erhält mehr Charisma. Insgesamt passen die beiden hervorragend zusammen, denn sie ergänzen sich ideal und erzeugen eine glaubhafte Grundstimmung innerhalb der Erzählung.

Die Handlung selbst ist nicht unbedingt neu erfunden, doch dafür sehr lebendig und facettenreich umgesetzt worden. Hier werden die Gefühle und Gedanken der beiden Protagonisten in den Vordergrund gerückt. Ihre Erlebnisse aus der Vergangenheit werden aufgearbeitet und sie lernen neu, anderen zu vertrauen. Der Leser kann sich hier auf eine sehr emotionale Reise gefasst machen.



Eine Geschichte, die unter die Haut geht.

Mein persönliches Fazit:

Dieses Buch hat mich richtig überrascht. Zu Beginn hatte ich das Gefühl, ich kenne das alles schon und habe die Geschichte bereits zahlreich gelesen. Doch dann wendet der Stil und die Handlung erhält wesentlich mehr Tiefgang und Ausdruck. Spätestens im letzten Drittel wird hier noch einmal ein Kaninchen aus dem Hut gezaubert, mit dem ich niemals gerechnet hätte. Diese Zusammenhänge habe ich nicht kommen sehen, weshalb mich das Geschehen geschockt und überrascht hat.

Insgesamt bietet das Buch eine aufregende Reise von zwei Liebenden, die einen schweren Weg vor sich haben. Durch eine sprachlich einwandfreie Umsetzung, zwei charismatische Protagonisten und eine ergreifende Geschichte wird in diesem Roman einfach alles geboten, was ein wundervolles Buch ausmacht. Wer also Freude an tiefgründigen Liebesromanen mit ordentlich Tränengarantie legt, ist hier hervorragend aufgehoben. Ich persönlich habe schon das erste Highlight des Jahres gefunden, welches ich gerne weiterempfehlen werden.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Vi Keeland

Vi Keeland - Autor
© Irene Bella Photography

Vi Keeland ist eine New-York-Times-, USA Today- und Wall-Street-Journal-Bestseller-Autorin. Als waschechte New Yorkerin lebt sie mit ihrer Familie noch immer dort und arbeitet als Anwältin. Weitere Informationen unter: www.vikeeland.com

Mehr erfahren
Alle Verlage