Perfect Mistake
 - Kylie Scott - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

Lyx
Paperback
Zeitgenössischer Liebesroman
303 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0984-5
Ersterscheinung: 31.07.2019

Perfect Mistake

Übersetzt von Frauke Lengermann

(68)

Manchmal ist die erste Liebe die einzig wahre Liebe … 

Als Adele für die Hochzeit ihres Vaters in ihre Heimatstadt zurückkehrt, weiß sie, dass es kein einfacher Besuch werden wird. Sieben Jahre ist es her, dass sie fortging. Sieben Jahre, seit sie den größten Fehler ihres Lebens begangen hat. Nun muss sie dem Mann gegenübertreten, der ihr damals die Welt bedeutet hat. Augenblicklich kommen die Gefühle wieder hoch, noch intensiver und heftiger als zuvor. Doch eine Liebe zwischen ihnen ist unmöglich ... oder?

"Ich war von der ersten Seite an verliebt in Pete und Adele. Ein Roman, den man nicht mehr aus der Hand legen kann." HARLEQUIN JUNKIE

Der neue Roman von SPIEGEL-Bestseller-Autorin Kylie Scott! 

Rezensionen aus der Lesejury (68)

Nina-26 Nina-26

Veröffentlicht am 21.08.2019

Was hat sich Kylie bei der Geschichte nur gedacht ?! -.-

Ihre Band Stage Dive hat mich sowas von abgeholt , ich würde den Boden anbeten auf dem sie gehen, wenn es sie wirklich geben würde .

Edie und John haben mich ebenfalls total unterhalten ,

während ... …mehr

Ihre Band Stage Dive hat mich sowas von abgeholt , ich würde den Boden anbeten auf dem sie gehen, wenn es sie wirklich geben würde .

Edie und John haben mich ebenfalls total unterhalten ,

während die Dive Bar mich mit dem ersten Band nur so mittelmäßig überzeugen konnte und ich bisher kein Verlangen nach den Nachfolgern hatte .

Perfect Mistake dagegen ist eine absolute Katastrophe , was hat sich Kylie Scott und vorallem mein Lieblings-LYX Verlag dabei nur gedacht?

Adele und Peter haben mich sooo dermaßen genervt und angestrengt , mit ihrer Art , ihrem Handeln , ihrem Denken , einfach mit allem !
Die beiden zusammen sind schlimmer als jede Teenie-Romanze !

Ein stetiges Hin-und her bis ganz plötzlich der nicht erklärte Sinneswandel folgt und alles Friede-Freude-Eierkuchen ist

Der Schreibstil von Kylie ist modern und liest sich flüssig und auch der Humor kommt nicht zu kurz, der wirklich das Beste am ganzen Buch ist !
Was ich nicht schön finde ist , das die Zukunft nicht deutlicher von der Vergangenheit abgegrenzt wird !

Drei Tage habe ich mich durch diese Geschichte gequält , von der ich nicht weiß , was sie mir eigentlich sagen soll .
Mit jedem Wort hoffte ich , das Adele und Peter sich endlich ihrem Alter entsprechend verhalten , dass diese Geschichte Fahrt aufnimmt und spannend wird , indem etwas prägendes passiert , doch nichts dergleichen geschah !

Für mich ein riesiger Flop , von dem ich hoffe, das er der erste und letzte von Kylie Scott sein wird , denn ich weiß , sie kann es besser , viiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiel viiiiiiiiiel besser !

Vielen Dank an den LYX Verlag für das bereitgestellte Exemplar, dies beeinflusst meine Meinung in keinster Weise !

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

gremlins2 gremlins2

Veröffentlicht am 21.08.2019

Unterhaltsam, romantisch

Perfect Mistake

von Kylie Scott 


Genau das richtige um einen entspannten Tag in einer tiefgründigen, romantischen Geschichte zu verbringen.
Wer eine spannungsgeladene Geschichte sucht, der wird hier ... …mehr

Perfect Mistake

von Kylie Scott 


Genau das richtige um einen entspannten Tag in einer tiefgründigen, romantischen Geschichte zu verbringen.
Wer eine spannungsgeladene Geschichte sucht, der wird hier nicht fündig.
In ruhigem Fahrwasser habe ich hier jedoch wundervolle Zeit verbracht.
Adele kehrt nach sieben Jahren wieder in ihre Heimat zurück. Dort trifft sie auch wieder auf Pete, der ihre Gefühlswelt beherrscht, jedoch ist Pete mehr als ein Jahrzehnt älter als sie selbst.....
Der Schreibstil ist gewohnt durchgehend fließend, geschmeidig und locker leicht zu lesen. Die Protagonisten werden facettenreich, charismatischen und in ihren zugedachten Rollen lebendig gehalten. Besonders gut gefallen hat mir Adele, sie ist sehr Charakterfest und spricht ihre Gedanken ungefiltert aus. Aber auch Pete konnte bei mir punkten.
Zudem ist der Roman temporeich und ohne jegliche langweilige Längen und in der Handlung rund.
Ich habe mit dieser harmonisch runden Geschichte eine traumhaft schöne Lesezeit erlebt und konnte perfekt aus dem Alltag entfliehen. Gerne vergebe ich für die mir geschenkte Lesezeit von Herzen fünf Sterne und eine absolute Kauf - und Leseempfehlung

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

buch_loewin buch_loewin

Veröffentlicht am 20.08.2019

Schlecht !

Pete ist in der Gegenwart über vierzig Jahre alt (der Altersunterschied zwischen ihm und Adele ist es, der die Beziehung der beiden - laut Klappentext - so "unmöglich" macht) und verhält sich wie ein ... …mehr

Pete ist in der Gegenwart über vierzig Jahre alt (der Altersunterschied zwischen ihm und Adele ist es, der die Beziehung der beiden - laut Klappentext - so "unmöglich" macht) und verhält sich wie ein 14-Jähriger in der Pubertät. Stimmungsschwankungen und unverständliche Wut stehen bei ihm an der Tagesordnung. Weil sein Alter so rein gar nicht zu seinem unreifen Verhalten gepasst hat, konnte ich nicht mit ihm warm werden. Er war ziemlich anstrengend. Der Klappentext verrät schon, dass etwas in der Vergangenheit vorgefallen ist, das zwischen Adele und Pete steht und eine Wiederbegegnung problematisch macht. Meiner Meinung nach ist die Autorin hier jedoch völlig falsch an die Geschichte herangegangen, denn das große Mysterium wird schon in der Leseprobe aufgelöst und ist letztendlich kaum der Rede wert. Problematisch ist das, weil Pete eine riesige Sache daraus macht und sogar noch nach sieben Jahren unglaublich nachtragend ist. Aufgrund dessen ist sein Verhalten schwer nachvollziehbar. In meinen Augen schadet es auch Spannung und Handlung, dass dieses Ereignis im Grunde genommen so unbedeutend für den Verlauf der Geschichte ist, denn eigentlich war das ja die Grundidee. Es wurden falsche Erwartungen geweckt – und ich bin aufgrund dessen leider ziemlich enttäuscht. Zudem wird viel zu oft in die Dramenkiste gegriffen, um ein unnötiges Hin und Her heraufzubeschwören und ein Zusammenkommen künstlich hinauszuzögern. Ich finde, man hätte mehr aus der Story herausholen können. Für mich bleibt die Leseprobe das Highlight des Buches.

Fazit
Bricht mit den Erwartungen des Lesers, das stellt sich aber als nachteilig für die Geschichte heraus. Man hätte mehr herausholen können. Da auch die Protagonisten nicht zu überzeugen wissen, sondern im Falle von Pete sogar anstrengen, hat mich das Buch nach der großartigen Leseprobe leider enttäuscht. Schade! Von mir gibt es 3 Sterne wegen Leseprobe und Schreibstil.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Nine55 Nine55

Veröffentlicht am 20.08.2019

Mal etwas anderes

Ich fand das Buch gar nicht mal so schlecht. Es ist mal etwas komplett anderes, das nicht diese typische Lovestory hat.

Es kommt ja oft vor das sich ein junges Mädchen in einen älteren verliebt und ... …mehr

Ich fand das Buch gar nicht mal so schlecht. Es ist mal etwas komplett anderes, das nicht diese typische Lovestory hat.

Es kommt ja oft vor das sich ein junges Mädchen in einen älteren verliebt und ich finde es ist sehr gut gelöst worden. Selbst das Drama in der Geschichte ist realistisch und nicht aufgesetzt.

Das Cover passt meiner Meinung nach gar nicht zum Buch.
Der Schreibstil ist einfach und sehr gut zu lesen. Es ist sehr humorvoll und musste oft schmunzeln.

Adele ist wirklich selbstbewusst für ihr alter und sehr schlagfertig.
Pete ist ein typischer Mann, der nicht weiß wohin mit seinen Gefühlen.

Das Ende fand ich Zuckersüß und habe mich auch irgendwie gefreut.

Im grossen und ganzen finde ich das Buch ziemlich gut und sollte auch gelesen werden, wenn man mal etwas anderes lesen möchte als die typischen Lovestoys.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Buechervielfalt Buechervielfalt

Veröffentlicht am 19.08.2019

Liebe kennt keine Grenzen

Dies ist mein erstes Buch von Kylie Scott gewesen und vielleicht auch das letzte. Ehrlich gesagt weiß ich nicht so ganz, was ich von der Geschichte halten soll.

Ich war ziemlich überrascht davon, dass ... …mehr

Dies ist mein erstes Buch von Kylie Scott gewesen und vielleicht auch das letzte. Ehrlich gesagt weiß ich nicht so ganz, was ich von der Geschichte halten soll.

Ich war ziemlich überrascht davon, dass es bei den Protagonisten einen Altersunterschied von 15 Jahren gibt. Ich habe nichts dagegen, wenn Menschen mit einem so unterschiedlichen Alter eine Beziehung haben, denn jeder soll mit der Person zusammen sein, die er liebt. Doch ob ich ein Buch darüber lesen möchte ist die andere Sache. Eigentlich bevorzuge ich Geschichten, bei denen die Protagonisten ungefähr in meinem Alter sind. Der Protagonist Pete ist mir mit seinen 40 Jahren da etwas zu alt.

Am Anfang wird man als Leser direkt in die Handlung hineingeworfen, deshalb brauchte ich erstmal ein paar Seiten, um mit der Geschichte warm zu werden. Immer wieder gibt es Rückblicke aus der Vergangenheit, doch größtenteils spielt sich das Buch im Jetzt ab.

Die Protagonistin Adele finde ich recht witzig mit ihren sarkastischen Bemerkungen. Pete ist eher so der grummelige Typ mit vielen Stimmungsschwankungen. Leider bin ich nicht ganz mit ihm warm geworden.
Dafür fand ich Adeles Stiefmutter umso sympathischer. Sie ist eine Person, die man einfach gerne haben muss.

Der Schreibstil von Kylie Scott ist sehr flüssig und die Geschichte lässt sich angenehm lesen. Richtig fesseln konnte mich die Handlung aber leider nicht.

Das Ende passt super zu Petes Stimmungschwankungen, dennoch bin ich kein Fan von übertriebenen Happy Ends.


Das Buch ist nicht so ganz mein Fall. Trotzdem finde ich es gut, dass die Autorin vermitteln möchte, dass Liebe keine Grenzen kennt und auch ein Altersunterschied nicht weiter schlimm ist.
Dadurch, dass das Buch recht dünn ist, bleibt die Liebesgeschichte eher oberflächlich.
"Perfect Mistake" ist eine nettes Buch für zwischendurch, aber mehr leider nicht.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Kylie Scott

Kylie Scott - Autor
© Jenny Ruddle Photography

Kylie Scott ist ein großer Fan erotischer Liebesromane und zweitklassiger Horrorfilme. Sie verlangt immer ein Happy End – wenn Blut und Gemetzel auch noch vorkommen, umso besser! Mit ihren zwei Kindern und ihrem Ehemann lebt Kylie in Queensland, Australien. Sie war mit ihrer Stage-Dive-Reihe auf der New-York-Times-, der USA-Today- sowie der Spiegel-Bestseller-Liste vertreten.

Mehr erfahren
Alle Verlage