Richer than Sin
 - Meghan March - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
Zeitgenössischer Liebesroman
303 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1282-1
Ersterscheinung: 29.06.2020

Richer than Sin

Übersetzt von Anika Kluever

(61)

"Unsere Familienfehde ist der Stoff aus dem Legenden gemacht sind ..."
Ein Riscoff und eine Gable dürfen nicht zusammen sein. Das ist ein ungeschriebenes Gesetz. Doch Lincoln Riscoff und Whitney Gable können sich ihrer Leidenschaft nicht entziehen. Einst verbrachten sie eine unvergessliche Nacht miteinander und hofften, dass sie der Last ihres Erbes vielleicht doch entkommen könnten – bis das Schicksal ihre Wege trennte. Doch als sie sich Jahre später wiedersehen, wissen beide, dass das mit ihnen noch nicht vorbei ist … denn das mit ihnen wird nie vorbei sein!
"Mit diesem Roman hat Meghan March die Messlatte für großartige Liebesromane ins Unerreichbare katapultiert!" T. M. FRAZIER
Auftaktband der verboten heißen RICHER-THAN-SIN-Trilogie von NEW-YORK-TIMES-Bestseller-Autorin Meghan March

Rezensionen aus der Lesejury (61)

1981Michi 1981Michi

Veröffentlicht am 13.07.2020

Than

Richer than sin/ Meghan March/ gelesen von Lara Le Bon & Tim Koppenschläger

Meine Meinung:

Ja Familien Fehden können grausam sein, gerade wenn sie schon mehrere Generationen zurück liegen/ hinziehen. ... …mehr

Richer than sin/ Meghan March/ gelesen von Lara Le Bon & Tim Koppenschläger

Meine Meinung:

Ja Familien Fehden können grausam sein, gerade wenn sie schon mehrere Generationen zurück liegen/ hinziehen. Das bekommen auch Lincoln und Whitney zu spüren. Sie haben sich in einer Bar kennengelernt und eine Nacht miteinander verbracht ohne zu wissen wie sie heißen. Mich hat die Geschichte sofort gefesselt, sie ist bildlich und romantisch. Nach 10 Jahren und einer gescheiterten Ehe, treffen sich die Beiden wieder.

Fazit:

Von mir gibt es nur deshalb 4/5 Serne, weil das Buch einen bösen Cliffhänger hat. Ich möchte doch wissen, wie es mit den Beiden weiter geht. Ich habe das Buch als Hörbuch und Print.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

xJohannax04 xJohannax04

Veröffentlicht am 12.07.2020

Eine Liebe die Jahrzehnte andauert und Familienfehden übersteht?

Meine Meinung: Ein wirklich gelungener Reihenauftakt und was für ein Cliffhanger! Ich bin total gespannt wie es weitergeht. Zum Glück ist es ja nicht mehr so lange hin bis der zweite Band erscheint.



Buchcover: ... …mehr

Meine Meinung: Ein wirklich gelungener Reihenauftakt und was für ein Cliffhanger! Ich bin total gespannt wie es weitergeht. Zum Glück ist es ja nicht mehr so lange hin bis der zweite Band erscheint.



Buchcover: Das dezente Buchcover gefällt mir gut und schmälert durch sein klassisches Aussehen keinesfalls die Neugier auf die Geschichte.


Schreibstil: Wie man bereits aus vorhergehenden Büchern von der Autorin gewohnt ist, präsentiert sie uns auch in „Richer Than Sin“ wieder, dass sie über einen flüssigen, fesselnden, humorvollen und emotionalen Schreibstil verfügt.



Hauptcharaktere: Ich habe Whitney und Lincoln sofort von Beginn an ins Herz geschlossen. Die beiden haben sich wirklich nicht gesucht aber gefunden. Ich wünsche den beiden, dass sie die „Hindernisse“ gemeinsam überwinden und stark sowie glücklich aus dieser Familienfehde hervorgehen. Whitney ist eine junge Frau, die in ihrem Leben einige prägende und traurige Momente erleben musste. Die Liebe, die sie für Lincoln empfindet, ist während der gesamten Flashbacks aber auch noch zehn Jahre später deutlich zu spüren. Lincoln ist ein ehrgeiziger junger Mann, der genau weiß was er will - nämlich Whitney - und um sie kämpft. Auch zehn Jahre später ist Whitney noch immer die Liebe seines Lebens und er möchte sie nicht erneut verlieren! Mit Cricket und Kommodore hat Meghan March zwei äußert humorvolle Charaktere erschaffen, die den Leser bzw. die Leserin mit ihrer Art öfters zum Schmunzeln oder auch zum Lachen gebracht haben.



Fazit: Eine wirklich spannende und emotionale Geschichte mit einem unerwarteten Cliffhanger, der den Leser bzw. die Leserin neugierig und geschockt zurücklässt. Ein Glück, dass Band 2 nicht mehr so lange auf sich warten lässt. Mit „Deeper Than Love“ erscheint am 28. Juli 2020 der Folgeband der neuen Trilogie von Meghan March. Ich bin unheimlich gespannt auf die weiteren Geschehnisse und die Entwicklung der Liebesgeschichte von Whitney und Lincoln.



Anmerkung: Ich möchte mich an dieser Stelle nochmals bei der Bloggerjury und dem LYX Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars bedanken. Diese Tatsache beeinflusste meine Meinung jedoch keinesfalls.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Buecher_Panda Buecher_Panda

Veröffentlicht am 12.07.2020

Geschichte a lá Romeo und Julia

ACHTUNG: Fiese Cliffhänger!!!

Vielen Dank an die Lesejury und den Lyx Verlag für das Leseexemplar. Ich durfte „Richer than Sin“ schon vorab im Rahmen einer Leserunde lesen. Meine Meinung wurde aber nicht ... …mehr

ACHTUNG: Fiese Cliffhänger!!!

Vielen Dank an die Lesejury und den Lyx Verlag für das Leseexemplar. Ich durfte „Richer than Sin“ schon vorab im Rahmen einer Leserunde lesen. Meine Meinung wurde aber nicht beeinflusst.

Meghan March gehört zu meinen absoluten Lieblingsautoren! Sie hat mich schon mit ihrer ›Sinful Empire‹ und ›Sinful Royalty‹ Reihe vollkommen für sich eingenommen. Und dementsprechend große Erwartungen hatte ich dann natürlich an Lincoln und Whitney.

Das Cover finde ich wunderschön! Ich liebe solche floralen Muster und durch die dezenten Farben wirkt das Cover sehr elegant und dezent und passt super zu Lincoln und Whitney.

Der Schreibstil von Meghan March….tja was soll ich dazu sagen, außer: Einfach mega! Sie schreibt so lebendig und zieht mich jedes Mal wieder in ihre Geschichten hinein! Schon nach wenigen Seiten hatten die Charaktere und der Schreibstil mich verzaubert.

Meghan March erzählt Whitneys und Lincolns Geschichte aus beiden Perspektiven und hat zusätzlich auch noch Zeitsprünge in die Vergangenheit eingebaut. Die Zeitsprünge sorgen für eine ordentliche Portion Spannung. Die Vergangenheit der Protagonisten hat mich besonders interessiert, und diese Sicht dominiert auch. Die Flashbacks in die Vergangenheit sind einfach nur super eingesetzt worden! „Richer than Sin“ ist eine Geschichte, die sich sehr langsam entwickelt. Dafür lernen wir Whitney und Lincoln richtig kennen, was mir gut gefällt.

Lincoln Riscoff ist ein absoluter Traummann! Er will seinen Wert beweisen ohne sich auf seinen Namen zu verlassen, was ich sehr bewundere. Nicht jeder in seiner Position und mit seiner Familie würde so handeln. Und er wurde erzogen Frauen gut zu behandeln. Er hat seine eigene Meinung, die er auch vertritt. Seine liebe und Zuneigung zu Whitney ist spürbar und ich liebe es, wie er um sie kämpft, und das nach all der Zeit! Und das trotz seiner Schreckschraube von Mutter. Ihr Hass auf die Familie Gable überschattet nicht nur die Vergangenheit, sondern auch die Gegenwart.

Whitney Gable hat schon auf den ersten Seiten einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Whitney, oder auch von Lincoln ›Blue‹ genannt, hat einen sehr feurigen Charakter und sie lässt sich nicht so leicht unterbuttern. Außerdem hat sie noch eine gute Portion Humor. Trotzdem hat sie etwas Unsicheres an sich, wenn sie mit Lincoln zusammen ist. Dann neigt sie dazu sich kleinzumachen und versucht sich hinter den Namen „Gable“ zu verstecken, um nicht um das zu kämpfen, was sie will.

Und auch Cricket, Whitneys Cousine, finde ich echt klasse und freue mich schon drauf, noch mehr von ihr zu lesen.

Die Handlung war für mich durchweg spannend! Es wurden immer neue Geheimnisse und Theorien aufgedeckt und aufgestellt. Nicht nur einmal ist mir beim lesen ein ungläubiges „Was? Wieso??? oder Weshalb??“ herausgerutscht. Es hatte einfach alles: Drama, Spannung, Liebe und Erotik. Ich kann es kaum erwarten den zweiten Teil in meinen Händen zuhalten und weiterzulesen. Nach nicht nur einem, sondern ZWEI Cliffhängern nur verständlich, oder?

Kurzum: Ich kann „Richer than Sin“ von Meghan March nur weiterempfehlen und vergebe 4 von 5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

CharliyOpl CharliyOpl

Veröffentlicht am 12.07.2020

Ein absolutes Must-Have

Ein erfrischender Auftag in eine neue Liebesgeschichte. Meghan March hat sich selbst übertroffen, in ihrem neuen Roman, den man auch als modernes Romeo und Julia bezeichnen kann, geht es um zwei junge ... …mehr

Ein erfrischender Auftag in eine neue Liebesgeschichte. Meghan March hat sich selbst übertroffen, in ihrem neuen Roman, den man auch als modernes Romeo und Julia bezeichnen kann, geht es um zwei junge Menschen, die sich lieben obwohl alles gegen sie spricht. Whitney Gable und Lincoln Riscoff ziehen einen schnell in den Bann. Lincoln ist Erbe seines Familien unternehmen und Whitney kehrt nach einer schlechten Ehe als Witwe wieder zurück in die Heimatstadt Gable um ihre Cousine bei ihrer Hochzeit mit Riscoffs besten Freund Hunter zu unterstützen. Whitney und Lincoln sehen sich zufällig am Tag der Rückkehr wieder und es funkt noch immer zwischen den beiden. Whitney denkt, dass sie verflucht ist und Lincoln tut alles in seiner Macht stehende um Whitney wieder für sich zu gewinnen.

Das Cover ist definitiv "artsy". Es ist schlicht und die Farben harmonieren sehr gut mit einander. Wenn man allerdings die früheren Werke von der Autorin kennt, hat das Cover leider nichts mit dem Buchinhalt zu tun. Dennoch ist es ein sehr ansprechendes Cover.

Der Erzählstil ist sehr flüssig und lässt es zu, dass die Geschichte als Kino im Kopf abgespielt wird. Es wird immer angekündigt wer von den beiden Protagonisten gerade berichtet und es wird angekündigt, ob sich die Geschichte gerade im Jetzt oder in der Vergangenheit spielt. Für das erste Buch ist die Unterteilung zwischen Gegenwart und Vergangenheit sehr aufschlussreich, allerdings ist es doch zu hoffen, dass es in den folgenden Bücher keine weiteren Aufklärungen zwischen den beiden "Zeitzonen" geben muss.

Die Erotik in dem Buch ist sehr modern. Der Mann vergöttert die Frau und sieht sich nicht als pures Sexobjekt an. Der Erotikteil ist dennoch etwas zu kurz gekommen, weil die Gegenwart eine Annäherung der beiden Protagonisten braucht. Es ist aber vorstellbar, dass die folgenden Bücher mehr Erotikanteile haben. Es gibt dieses Mal auch kein Fetisch bzgl Analsex oder Intimpiercings, was die ganzen Geschichte zu einer sehr angenehme Liebesgeschichte macht.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

flowerpower0701 flowerpower0701

Veröffentlicht am 12.07.2020

Ein Buch voller Spannung, Liebe und Romeo & Julia Feeling!

Titel: Richer than Sin
Autor: Meghan March
Verlag: LYX
Preis: 12,90€
Seiten: 304

*Inhalt:*

Ein Riscoff und eine Gable dürfen nicht zusammen sein. Das ist ein ungeschriebenes Gesetz. Doch Lincoln Riscoff ... …mehr

Titel: Richer than Sin
Autor: Meghan March
Verlag: LYX
Preis: 12,90€
Seiten: 304

*Inhalt:*

Ein Riscoff und eine Gable dürfen nicht zusammen sein. Das ist ein ungeschriebenes Gesetz. Doch Lincoln Riscoff und Whitney Gable können sich ihrer Leidenschaft nicht entziehen. Einst verbrachten sie eine unvergessliche Nacht miteinander und hofften, dass sie der Last ihres Erbes vielleicht doch entkommen könnten - bis das Schicksal ihre Wege trennte. Doch als sie sich Jahre später wiedersehen, wissen beide, dass das mit ihnen noch nicht vorbei ist ... denn das mit ihnen wird nie vorbei sein!

*Meine Meinung:*

Das Cover des Buches ist wunderschön und hat mich einfach direkt angesprochen. Die goldene Farbe der Zweige und Blätter hebt sich einfach perfekt vom weißen Hintergrund ab, was mich sofort in seinen Bann gezogen hat. Hätte ich nicht an der Leseprobe teilgenommen, hätte ich mir das Buch auch definitiv in einer Buchhandlung gekauft.

Dieses Buch war mein erstes Buch von Meghan March. Bisher hat nur eine Freundin von mir ihre Bücher gelesen und mir von ihrem tollen Schreibstil vorgeschwärmt, sowie davon berichtet, dass ihre enden von Bücher schlimme Cliffhanger haben. Ich kann nur sagen, dass ich nicht enttäuscht wurde.

Der Einstieg in das Buch, war sehr spannend geschrieben, so dass mein Interesse sofort geweckt war. Allerdings muss ich auch zugeben, dass ich am Anfang auch ein bisschen verwirrt gewesen bin, was die unterschiedlichen Zeiten von Vergangenheit und Gegenwart betreffen.

Lincoln mochte ich von Anfang an er ist ein Gentleman, aber man merkt auch recht schnell, dass die ganze Sache mit dem Familienunternehmen und der Fehde keine Dinge sind die ihn unbedingt glücklich machen. Er möchte sich gerne etwas eigenes aufbauen und nicht von dem Namen seiner Familie leben oder profitieren.
Sehr interessant fand ich es auch den Vergleich von seinem früheren Ich und seinem gegenwärtigen Ich zu sehen. Er scheint sich wirklich verändert zu haben, besonders möchte er nicht noch einmal den selben Fehler, wie in seiner Vergangenheit machen und Whitney gehen lassen.

Whitney war mir auch sehr sympathisch. Sie ist ein sehr eigenwilliger Charakter und vor allem einer Szene weiter am Anfang im Buch von ihr werde ich wahrscheinlich nie vergessen können. So rennt sie, nach dem sie erfahren hat, wer Lincoln ist vor ihm davon und verliert dabei ihren Schuh. Ich musste dabei einfach direkt an Cinderella denken. Es war einfach unglaublich witzig.

Die Handlung des Buches fand ich auch sehr spannend. Der Fokus wurde noch nicht so stark auf die Familienfehde gelegt, allerdings stehen uns auch noch zwei Bücher bevor in denen ich mir sicher bin, dass dort noch etwas mehr drauf eingegangen wird.
Ihre Namen haben für jeden von ihnen eine bestimmte Bedeutung. Whitney ist er alles was ihr bleibt, den obwohl es am Anfang vielleicht gar nicht so scheint, besitzt ihre Familie gar nicht so viel Geld wie angenommen. Und Lincoln macht meiner Meinung nach sein Geld eher unglücklich, denn es bedeutet ihm nicht so viel. Allerdings hat er auch keine Vergleichsmöglichkeiten, wie es ist ohne Geld zu leben. Er wird von allen respektiert, weil er Geld und Macht hat. Dennoch ist ihm bewusst, dass Geld zu haben nicht alles im Leben ist.

Der Schreibstil von Meghan March hat mir wirklich sehr gut gefallen. Das Buch ließ sich super flüssig lesen und es gab keinen Punkt an dem ich gesagt hätte, dass mir die Spannung gefehlt hat.

Und wie eine Freundin mir schon prophezeit hat, gab es auch bei diesem Buch einen schlimmen Cliffhanger. Wie kann Meghan March uns das nur antun?

Ich kann es einfach kaum erwarten "Deeper than Love" zu lesen. Ich bin einfach so gespannt, wie es weitergehen wird.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Meghan March

Meghan March - Autor
© Weston Carls

Meghan March ist eine USA-Today-Bestseller-Autorin von über 15 Liebesromanen. Sie ist spontan, leicht zu beeindrucken und schämt sich kein bisschen dafür, dass sie schmutzige Liebesromane liebt und schreibt. In der Vergangenheit arbeitete sie als Verkäuferin, designte Schmuck und unterrichtete Gesellschaftsrecht. Aber Bücher über mächtige Alphahelden und starke Frauen, die sie in die Knie zwingen, ist vermutlich der beste Job, den sie jemals hatte. …

Mehr erfahren
Alle Verlage