Something Pure
 - Kylie Scott - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
Liebesromane
427 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1541-9
Ersterscheinung: 30.04.2021

Something Pure

Übersetzt von Katrin Reichardt

(109)

Wahre Liebe muss standhaft sein

Alice hat so ihre Zweifel an der wahren Liebe. Schließlich trifft sie bei ihrem Job in einer Bar nicht gerade die Vorzeige-Exemplare der männlichen Spezies – bis Beck auftaucht. Vom ersten Moment an ist da dieses warme Funkeln und Prickeln zwischen ihnen. Doch als Becks Vater überraschend stirbt, erfährt Alice, dass der unwiderstehliche Hilfskellner einer milliardenschweren Unternehmerfamilie entstammt. Als Beck sie bittet, ihm zur Seite zu stehen, kündigt Alice kurz entschlossen ihren ungeliebten Job und folgt ihm nach Denver. Dort findet sie sich in einer Welt wieder, in der Schein mehr wert ist als Sein. Alice und Beck müssen nun jeden Tag darum kämpfen, ihre Liebe nicht von Intrigen, Geld und Macht zerstören zu lassen ...

"Diese Geschichte ist so anders, so süß, so erfrischend, ich bin ganz und gar verzaubert." BENEATH THE COVERS BLOG

Eine Cinderella-Story á la Kylie Scott: herzerwärmend, prickelnd und zutiefst romantisch

Rezensionen aus der Lesejury (109)

Vivian Vivian

Veröffentlicht am 17.12.2021

Wohlfühlbuch

Von Seite eins an hat mich dieser Schatz verzaubert und mit seiner süßen und verspielten Leichtigkeit eingenommen. Alice verliebt sich beinahe Hals über Kopf in Beck. Das kann man ihr nicht verübeln, denn ... …mehr

Von Seite eins an hat mich dieser Schatz verzaubert und mit seiner süßen und verspielten Leichtigkeit eingenommen. Alice verliebt sich beinahe Hals über Kopf in Beck. Das kann man ihr nicht verübeln, denn er ist aber auch einfach ein extrem humorvolles und perfektes Exemplar der männliche Spezies! Sein Charme sprüht förmlich Funken und auch mich hat sein Glanz fast geblendet. Es kribbelt wie verrückt und es flattern einige Schmetterlinge und als Leser*in ist man mitten drin. Ich habe es so sehr geliebt wie leicht die beiden zueinander finden, wie sehr sie auf einer Wellenlänge sind und wie sie sich ergänzen. So verrückt es auch klingt, Alice schmeißt sogar den Job bei ihrem cholerischen und sexistischen Chef hin, lässt alles stehen und liegen und eilt Beck zur Seite, als er sie braucht. Und genau das ist für mich Emotionalität, denn sie folgt keinen logischen Erklärungen, sie folgt auch keinem Zeitrahmen und so vorsichtig Alice versucht zu sein, ihr Herz übernimmt einfach die Führung und blendet die Vernunft aus. So großartig! 🥺
Über Beck erfährt man zunächst einmal nicht so viel. Er ist sehr verschlossen und in manchen Momenten in sich gekehrt, aber in jedem anderen Moment ist er herrlich ironisch, absolut lebhaft und so extrem sympathisch. Er nimmt sich nicht so ernst, ist sich nicht zu schade Witze auf eigene Kosten zu reißen und eine doch sehr spezielle Weise zu wählen, um sich Alice zu nähern. Ich glaube ich hätte auch nicht nein sagen können! 😅
Alice versucht sich zunächst noch zurückzuhalten, geht davon aus, dass er bald sowieso wieder von der Bildfläche verschwunden ist aber die Anziehungskraft von Beck ist so immens, dass sie sich ihm nicht entziehen kann.
Und dann fällt Alice wie durch einen Kaninchenbau in die ihr völlig fremde Welt der High Society. Inklusive vieler Menschen die sie weder kennt, noch im ersten Moment besonders leiden kann. Ihr ganzes Sein ist einzig und allein auf Beck ausgerichtet. Die Welt der Oberklasse droht sie schon bald zu überfordern aber Alice wäre nicht Alice, wenn sie sich nicht da durch kämpfen würde. Manchmal erscheint sie vielleicht ein bisschen zu naiv, doch sie gibt nicht auf und ist bereit ihr komplettes Leben umzukrempeln um ihrem Herzen zu folgen und bei Beck zu bleiben. Dafür schätze ich sie sehr. Mit ganz viel Liebe zum Detail hat die Autorin hier wundervolle Charaktere, eine zuckersüße Geschichte die einen verzaubert und dennoch die erforderliche Ernsthaftigkeit und Glaubwürdigkeit geschaffen. Für mich war diese Story extrem unterhaltsam, weil die beiden Protagonisten ihren ganz eigenen Humor haben, immer wieder zu witzigen und albernen Gesprächen übergehen, ihre Herzen auf der Zunge tragen und einfach immer unglaublich direkt sind. Die Romanze zwischen den beiden bietet einfach einen Rahmen um sich einhüllen zu lassen, die Füße hochzulegen und sich berieseln zu lassen. Und während man beobachtet wie Alice sich an Becks Seite behauptet folgt natürlich irgendwann auch einmal eine ganz existenzielle Frage: Lassen sich zwei völlig fremde Welten wirklich für immer vereinen und was muss dafür getan werden? Ich habe jede Zeile, jede Szene vollkommen geliebt und empfinde die Geschichte einfach als stimmig und unglaublich romantisch. Wie immer gelingt es Kylie Scott exzellent Humor mit Herzbeben zu vereinen und es den Protagonisten doch nicht zu einfach zu machen. 😉 Trotz, oder geraden wegen, des simplen Gerüsts und der zielstrebigen Orientierung am Herzen, statt am Verstand, ist dieser Schatz einfach ein absolutes Wohlfühlbuch und für mich ein Jahreshighlight. ♡

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Ana81 Ana81

Veröffentlicht am 21.08.2021

Lieblingsbuch

Ich war von ersten bis zum letzten Wort total verliebt in dieses Buch. Kylie Scott hat mich mit ihrem Schreibstil absolut gepackt. In dem Buch habe ich ganz viel Liebe gespürt und an den richtigen Stellen ... …mehr

Ich war von ersten bis zum letzten Wort total verliebt in dieses Buch. Kylie Scott hat mich mit ihrem Schreibstil absolut gepackt. In dem Buch habe ich ganz viel Liebe gespürt und an den richtigen Stellen eine Portion Humor. Alice und Beck sind toll. Die heimlichen Stars des Buches waren für mich aber Emma und Mathis
Something Pure ist eines der schönsten Bücher das ich dieses Jahr gelesen habe.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Pia79 Pia79

Veröffentlicht am 22.07.2021

Ein Buch,das man einfach lieben muss

Ich habe mich in Something Pure verliebt,seit ich das Cover zum ersten Mal gesehen habe. Und was soll ich sagen,dieses wunderschöne Cover hat mich nicht getäuscht. Ich finde das Zusammenspiel der Pastellfarben ... …mehr

Ich habe mich in Something Pure verliebt,seit ich das Cover zum ersten Mal gesehen habe. Und was soll ich sagen,dieses wunderschöne Cover hat mich nicht getäuscht. Ich finde das Zusammenspiel der Pastellfarben sehr hübsch und auch die goldenen Punkte als Akzente gefallen mir sehr gut.
Da dies mein erstes Buch von Kylie Scott war,war ich sehr gespannt ob der Schreibstil mir zusagt. Und auch hier wurde ich nicht enttäuscht.
Alice hat mir als Protagonistin gut gefallen und sie war mir auch sympathisch. Ich fand man konnte ihre ganzen Gedankengänge in dieser für sie neuen und vorallem falsche Welt sehr gut nachvollziehen, obwohl das für sie alles ja sehr schnell sehr viel gewesen sein muss.
Beck war mir auch sympathisch, allerdings hatte ich mit ihm das Problem wie verschwenderisch er mit seinem Geld umgeht,aber gleichzeitig erzählt wie befreiend es war ohne Geld zu Leben. Wiederspricht sich in meinen Augen ein bisschen. Außerdem waren manche seiner Taten bezüglich Alice absolut nicht nachvollziehbar für mich.
Abschließend kann ich sagen, dass ich dieses Buch geliebt habe und es ein wunderbares Leseerlebnis war. Es war eine total stimmige Liebesgeschichte. Ich kann dieses Buch wirklich jedem nur ans Herz legen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

StannisLivingbooks StannisLivingbooks

Veröffentlicht am 13.07.2021

Schöne Story

Inhalt

Wahre Liebe muss standhaft sein
Alice hat so ihre Zweifel an der wahren Liebe. Schließlich trifft sie bei ihrem Job in einer Bar nicht gerade die Vorzeige-Exemplare der männlichen Spezies – bis ... …mehr

Inhalt

Wahre Liebe muss standhaft sein
Alice hat so ihre Zweifel an der wahren Liebe. Schließlich trifft sie bei ihrem Job in einer Bar nicht gerade die Vorzeige-Exemplare der männlichen Spezies – bis Beck auftaucht. Vom ersten Moment an ist da dieses warme Funkeln und Prickeln zwischen ihnen. Doch als Becks Vater überraschend stirbt, erfährt Alice, dass der unwiderstehliche Hilfskellner einer milliardenschweren Unternehmerfamilie entstammt. Als Beck sie bittet, ihm zur Seite zu stehen, kündigt Alice kurz entschlossen ihren ungeliebten Job und folgt ihm nach Denver. Dort findet sie sich in einer Welt wieder, in der Schein mehr wert ist als Sein. Alice und Beck müssen nun jeden Tag darum kämpfen, ihre Liebe nicht von Intrigen, Geld und Macht zerstören zu lassen ...
"Diese Geschichte ist so anders, so süß, so erfrischend, ich bin ganz und gar verzaubert." BENEATH THE COVERS BLOG
Eine Cinderella-Story á la Kylie Scott: herzerwärmend, prickelnd und zutiefst romantisch



Meinung

Sehr schönes Cover, was gerade modern und angesagt ist. Ich finde es passt nicht zu der Story trotzdem finde ich es wunderschön. Die Farben und die Schrift harmonieren perfekt miteinander.

Wie ich mich gefreut habe das endlich wieder ein neues Buch von Kylie Scott erschienen ist. Schon immer habe ich ihr Bücher schnell gelesen und konnte mich sehr gut in die Story reinversetzten.

Der Schreibstil war locker und verständlich. Die Charaktere sowie die Szenen detailliert ausgearbeitet. Ein sehr schönes Kopf Kino.

Alice mochte ich sofort, besonders ihr Selbstvertrauen und ihre Sprüche haben mich oft zum Lachen gebracht. Sie ist aber auch einfühlsam und weiß, wie man die Männer an den Hörnern packt.

Ein wunderschönes Buch mit spannenden Charakteren. Es hat einfach Spaß gemacht dieses Buch zu lesen.

Von mir bekommt "Something Pure" 5/5 Sterne.

Danke an Netgalley und den LYX Verlag für das Rezensionsexemplar.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

laura_liest_zuviel laura_liest_zuviel

Veröffentlicht am 04.07.2021

Girl meets Millionaire

Kylie Scott ist eine Autorin zu deren Büchern ich greife, wenn ich etwas zum Wohlfühlen brauche.

Ihre Protagonistinnen sind normale Menschen, denen ungewöhnliche Typen begegnen, die sich in sie verlieben. ... …mehr

Kylie Scott ist eine Autorin zu deren Büchern ich greife, wenn ich etwas zum Wohlfühlen brauche.

Ihre Protagonistinnen sind normale Menschen, denen ungewöhnliche Typen begegnen, die sich in sie verlieben. Sie bleiben wie sie sind und werden doch meist zu einer besseren Version ihrer Selbst.

So ist es auch mit Alice und Beck. Alices Eltern sind Lehrer und sie kellnert in einer urigen Bar, als sie Hilfskellner Beck kennenlernt. Als dieser wegen einem Familiennotfall die Stadt verlassen muss, folgt sie ihm in seine Heimatstadt Denver und landet in der Welt der Megareichen.

Ich gebe zu, diese Entwicklung, dass die Hauptfigur plötzlich die große Liebe irgendeines Millionärs wird, ist nicht das aller originellste. Aber man muss schließlich nicht mit jedem Buch das Rad neu erfinden und meiner Meinung nach hat Kylie Scott ihre ganz eigene Geschichte daraus gemacht.

Alice und Beck haben sich beide durch einen absolut fantastischen Humor ausgezeichnet, Sarkasmus ist ihre Zweitsprache und gemeinsam haben sie zahlreiche unterhaltsame Dialoge geführt, die mich im gesamten Buch gut unterhalten haben. Dieser Punkt ist für mich auch eines der Highlights des Buches, denn dadurch wirken die beiden immer nahbar und menschlich und einfach sympathisch. Besonders Alice bleibt trotz der Konfrontation mit Becks Reichtum und seiner Familie immer sie selbst und weiß sich zu behaupten.

Becks Familie ist ein weiterer Aspekt, der mich sehr positiv überrascht hat. Ich hatte es jetzt schon einige Male, dass mich die reichen Familienmitglieder einfach nur genervt haben, weil sie eben das typische Feindbild für die Protagonistin waren und sie terrorisiert wurde. Hier hat sich das glücklicherweise anders zugetragen. Eigentlich alle Familienmitglieder der Elliots, besonders Becks Geschwister, waren mir absolut sympathisch und die Geschichte bereichernde Nebencharaktere. Ich würde mir wirklich Bücher zu ihnen wünschen, die ihre Geschichte erzählen!

Mit dem Ende konnte mich Kylie Scott dann nochmals überraschen. Sie hat einen wunderbar logischen, nicht an den Haaren herbeigezogenen Abschlusskonflikt gewählt, der das Buch perfekt abgerundet hat. Beide Charaktere haben nachvollziehbar gehandelt und damit gezeigt, dass es nicht immer das große Drama braucht, um ein Buch zu beenden. Gerne mehr davon!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Kylie Scott

Kylie Scott - Autor
© Passion Pages

Kylie Scott ist ein großer Fan erotischer Liebesromane und zweitklassiger Horrorfilme. Sie verlangt immer ein Happy End – wenn Blut und Gemetzel auch noch vorkommen, umso besser! Mit ihren zwei Kindern und ihrem Ehemann lebt Kylie in Queensland, Australien. Sie war mit ihrer Stage-Dive-Reihe auf der New-York-Times-, der USA-Today- sowie der Spiegel-Bestseller-Liste vertreten.

Mehr erfahren
Alle Verlage