The Problem With Him
 - Rachel Higginson - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
Zeitgenössischer Liebesroman
408 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1101-5
Ersterscheinung: 31.01.2020

The Problem With Him

Übersetzt von Corinna Wieja

(28)

Zwei Menschen, die unterschiedlicher nicht sein könnten – und doch perfekt füreinander sind …
Kaya Swift hat die Nase voll von Männern – zumindest von einem: Wyatt Shaw, arrogant, genial und heiß wie die Sünde. Außerdem, als Chefkoch im "Lilou", ihr Boss. Es darf nicht sein, dass ein Blick oder ein Lächeln von ihm ihr Herz schneller schlagen lassen. Denn Kaya hat nur ein Ziel: Sie will ihr eigenes Sternerestaurant! Und um das zu erreichen, kann sie keine Ablenkung in Form atemberaubender Küsse und heimlicher Berührungen gebrauchen ...
"Wieder einmal hat Rachel Higginson eine ganz besondere Geschichte geschrieben: gefühlvoll, lustig, mit magischen Momenten, schlagfertigen Dialogen und heißem Prickeln!" VILMA’S BOOK BLOG
Band 3 der OPPOSITES-ATTRACT-Serie von Bestseller-Autorin Rachel Higginson

Rezensionen aus der Lesejury (28)

snowjoggen snowjoggen

Veröffentlicht am 31.03.2020

Wieder ein gelungenes Buch der Autorin

Zwei Menschen, die unterschiedlicher nicht sein könnten - und doch perfekt füreinander sind ...

Kaya Swift hat die Nase voll von Männern - zumindest von einem: Wyatt Shaw, arrogant, genial und heiß wie ... …mehr

Zwei Menschen, die unterschiedlicher nicht sein könnten - und doch perfekt füreinander sind ...

Kaya Swift hat die Nase voll von Männern - zumindest von einem: Wyatt Shaw, arrogant, genial und heiß wie die Sünde. Außerdem, als Chefkoch im "Lilou", ihr Boss. Es darf nicht sein, dass ein Blick oder ein Lächeln von ihm ihr Herz schneller schlagen lassen. Denn Kaya hat nur ein Ziel: Sie will ihr eigenes Sternerestaurant! Und um das zu erreichen, kann sie keine Ablenkung in Form atemberaubender Küsse und heimlicher Berührungen gebrauchen ...

"Wieder einmal hat Rachel Higginson eine ganz besondere Geschichte geschrieben: gefühlvoll, lustig, mit magischen Momenten, schlagfertigen Dialogen und heißem Prickeln!" VILMA'S BOOK BLOG

Band 3 der OPPOSITES-ATTRACT-Serie von Bestseller-Autorin Rachel Higginson
Ich habe bereits die ersten beiden Bände gelesen und auch dieser Band hat mich nicht enttäuscht. Mittlerweile freue ich mich wirklich auf die neuen Bücher der Autorin. Der Schreibstil ist wirklich großartig und die Bücher lesen sich einfach und vor allem schnell. Ich kann die Bücher nicht aus der Hand legen. In diesem Band handelt es sich dieses Mal hauptsächlich um Wyatt und Kaya. Beide kennt an aus den Bänden davor schon, sie kamen nicht unbedingt viel darin vor, aber sie kamen vor. Wyatt Shaw ist der neue Chefkoch des Restaurants Lilou und daher ist er auch der neue Chef. Es gab einige Veränderungen in diesem Lokal. Kaya Swift ist die Sou chefin in diesem Lokal und muss nun mit Wyatt auskommen. Kaya hat ihre Arbeit super gemacht und war daher der Meinung, dass sie die Beförderung bekommen würde, doch dem war nicht so, denn Wyatt hat diese bekommen und Kaya ist echt sauer darauf. Jetzt muss Kaya jeden Tag Wyatt als Chef ertragen und nicht nur das, sie muss sich damit abfinden, dann sie von ihm herumkommandiert wird. Kaya will unbedingt in eigener Sache die Regie führen in einem Sternelokal. Im Lilou ist das nicht mehr wirklich möglich mit Wyatt, in jedem Fall in der nächsten langen Zeit nicht. Jeden Tag ist etwas anderes, doch dann fangen an die Funken zu sprühen, allerdings dies nicht nur aus Wut zwischen Wyatt und Kaya. Wie soll das nun alles weitergehen?

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Hellena92 Hellena92

Veröffentlicht am 30.03.2020

Lasset die Küchengeräte fliegen

Ich bin so begeistert von dieser Reihe! Ich weiß gar nicht, welchen Band ich am liebsten mag und das ist auch egal, denn alle sind empfehlenswert! Hier steckt so viel Humor und liebe drin.

Wyatt hat das ... …mehr

Ich bin so begeistert von dieser Reihe! Ich weiß gar nicht, welchen Band ich am liebsten mag und das ist auch egal, denn alle sind empfehlenswert! Hier steckt so viel Humor und liebe drin.

Wyatt hat das Lilou fest in seinen Händen. Nichts darf schiefgehen, alle müssen ihr Arbeit zu 100% erledigen. Dass dabei natürlich sowohl Schlaf, als auch Liebesleben total kurz kommen, dürfte für alle klar sein. Kaya, sie Souköchin, ist die einzige, die dem Chef die Meinung sagt, denn eigentlich ist der Chefkoch Posten für sie wie gemacht gewesen. Puren Hass schleudert sie Wyatt entgegen, so dass immer wieder die Küchengeräte fliegen. Als Wyatt sie bitter ein Auge auf ihn zu haben, damit er am Abend, zudem ein renommierter Kritiker ins Lilou kommen soll, keine Fehler macht, kommt Kaya doch alles nur noch spanisch vor. Warum ausgerechnet sie?!

Mein Fazit: ich liebe jedes dieser Bücher, denn Higgons weiß, wie sie mein Herz höher schlagen lassen kann. Diese putzige romanze zwischen den beiden entwickelt sich so wundervoll langsam und prickelnd, das macht einfach Spaß. Die Charaktere sind unglaublich toll definiert und somit gut vorstellbar. Mir gar einfach mal wieder nichts gefehlt :) mehr, mehr, meeeeehr!!!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

iamreading iamreading

Veröffentlicht am 26.03.2020

Guter dritter Band

Kaya und Wyatt arbeiten schon seit Jahren Hand in Hand als Köche im Lilou. Nachdem Wyatt zum Chefkoch befördert wurde, wird Kaya nur umso mehr deutlich, dass sie das auch will: eine eigene Küche leiten. ... …mehr

Kaya und Wyatt arbeiten schon seit Jahren Hand in Hand als Köche im Lilou. Nachdem Wyatt zum Chefkoch befördert wurde, wird Kaya nur umso mehr deutlich, dass sie das auch will: eine eigene Küche leiten. Während sich die beiden wie üblich bei der Arbeit gegenseitig provozieren und kleine Streitereien anfangen, merkt Kaya, dass da mehr zwischen ihnen sein könnte, als sie je gedacht hätte. Aber ob das funktionieren kann, wo sie doch plant, in einem anderen Restaurant Chefköchin zu werden?

Kaya und Wyatt kennt der Leser bereits aus den Vorgängerbüchern der Reihe, insbesondere Wyatt hat im ersten Band („The Opposite of You“) eine größere Rolle gespielt. Seitdem habe ich mich auf seine Geschichte gefreut. Aber auch Kaya ist bereits früher erwähnt worden. Die zwei nun näher kennenzulernen, war sehr schön. Beide Charaktere sind nicht perfekt, haben ihre guten und schlechten Seiten. Das Wichtige für mich dabei war, dass ich jederzeit nachempfinden konnte, warum die Charaktere auf eine bestimmte Weise gehandelt haben, und sie mir jederzeit sympathisch waren, auch Kaya in ihrem inneren Zwiespalt.
Die Geschichte hat sich in meinen Augen genau richtig im Tempo entwickelt. Erst nach und nach merkt Kaya, dass Wyatt mehr für sie empfindet, und andersrum. Auch macht Kaya im Lauf der Geschichte eine Entwicklung durch und erkennt, was wirklich wichtig ist und welche Prioritäten sie setzen will. Dabei verliert sie jedoch nicht ihr Ziel aus den Augen und bleibt eine willens- und charakterstarke Person, die auch für ihre Freunde da ist.

Fazit:
Mir hat Rachel Higginsons „The Problem With Him“ gut gefallen, besser als der etwas schwächere zweite Band („The Difference Between Us“). Der Schreibstil der Autorin war gewohnt flüssig, die Geschichte humorvoll mit sympathischen Charakteren. Für die volle Punktzahl hat mir der letzte Funke gefehlt, daher vergebe ich gute 4,5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Trademark1970 Trademark1970

Veröffentlicht am 20.03.2020

Teil 3 der Lilou Köche

Ich hatte schon die ersten beiden Romane gelesen, und fand diese gut. Und nun Band 3. Es geht um Kaya und ihre Träume. Kaya ist seit Kilian weg ist, aus dem Lilou, die Sous Chefin, sie arbeitet mit Wyatt ... …mehr

Ich hatte schon die ersten beiden Romane gelesen, und fand diese gut. Und nun Band 3. Es geht um Kaya und ihre Träume. Kaya ist seit Kilian weg ist, aus dem Lilou, die Sous Chefin, sie arbeitet mit Wyatt zusammen. Wyatt der Sklaventreiber, der sie tagtäglich zur Weißglut treibt. Kaya hat keinen freien Tag, und sie schuftet und schuftet, und Wyatt macht ihr trotzdem die Hölle heiss. Ich habe sehr schnell in das Buch reingefunden, die Protas kannte ich ja schon aus den ersten beiden Büchern. Für meine Verhältnisse zog sich die Geschichte recht lang, bis dann sovieles auf einmal geschah. Es wurde sehr viel Wert auf das Verhältnis von den beiden gelegt. Und das fand ich stellenweise sehr lang. Das Verhältnis zu ihrer Vergangenheit in Hamilton war wichtig, wie ihre Eltern ticken, oder das mit ihrem Ex. Aber mich hat es dann irgendwann ein bisschen genervt, denn ich dachte mir, wann kommt die Wende. Und dann kam sie. Kaya möchte gerne selbst Küchenchefin werden, und Vera unterstützt sie. Das fand ich klasse, denn so wie sich die Geschichte dann weiterentwickelt war das wichtig. Und auch wie dann das Verhältnis zwischen Wyatt und Kaya verändert. Ich war beeindruckt das Wyatt wirkich schon sehr lange Zeit Gefühle für Kaya hat, und sie diese nicht bemerkt hat. Auch wie sich dann alles weiterentwickelt war wieder schön zu lesen. Ich fand Wyatt echt klasse, und mir hat das Buch mal wieder gut gefallen. Vielleicht hat es das alles gebraucht, das ewige um einander rum eiern. Ich freue mich schon auf Band 4, denn da geht es um Dillon. Und die hat sicher auch ein so tolles Happy End verdient, und da kommen sicher auch die Protas der letzten drei Bände vor. Und das hat was.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Fairylightbooks Fairylightbooks

Veröffentlicht am 19.03.2020

Konnte mich leider nicht mehr überzeugen

Meine Meinung
Nachdem ich die ersten zwei Teile der Reihe ganz gerne Zwischendurch gelesen habe, war klar, dass ich auch den dritten Teil lesen muss. Das Cover passt perfekt zu den anderen Teilen und ich ... …mehr

Meine Meinung
Nachdem ich die ersten zwei Teile der Reihe ganz gerne Zwischendurch gelesen habe, war klar, dass ich auch den dritten Teil lesen muss. Das Cover passt perfekt zu den anderen Teilen und ich mag es eigentlich auch ganz gerne.

Kaya und Wyatt arbeiten gemeinsam in der Küche des Lilous, dem angesehenstem Restaurant in Durham. Besser gesagt ist Wyatt als frisch beförderter Küchenchef nun Kayas nächster Vorgesetzter und dieser behandelt sie überhaupt nicht gut. Ständig hat er etwas an ihr zu meckern und sieht nur ihre Fehler. Und das obwohl Kaya eine der fleißigsten Köche im Lilou ist und ihre Karriere vor alles stellt. Doch plötzlich lässt er ihr Herz schneller schlagen, sodass Kaya ihre alten Prinzipien von Bord wirft.

Kaya ist eine selbstständige junge Frau, die alles tut, um ihren großen Traum vom eigenen Restaurant verwirklichen zu können. Sie hat einige Rückschläge einstecken müssen und hat immer wieder mit Sexismus in der Küche zu kämpfen, trotzdem hält sie tapfer durch und zeigt, wie wahnsinnig stark sie ist.
Es gibt vermutlich nichts, was mich mit Kaya verbindet, was es teilweise sehr schwierig gemacht hat. Sie war mir sympathisch, doch das gewisse Etwas fehlte.

Wyatt ist seit einiger Zeit der neue Küchenchef vom Lilou und arbeitet seitdem rund um die Uhr. Er kommt kaum zur Ruhe, schläft kaum und ist ein echtes Arbeitstier. Seine Gefühle zeigt er selten, weswegen ich ihn kaum einschätzen konnte. Mir fehlte auf jeden Fall der Zugang zu ihm. Leider tauchte er aus meiner Sicht viel zu selten auf und wenn, auch nur für kurze Dialoge. Da fehlte auf jeden Fall etwas!

Und genau das denke ich von der gesamten Handlung: es fehlt etwas. Wie bereits gesagt taucht mir Wyatt viel zu selten auf. Es gibt viele kleine und kurze Szenen mit ihm, doch weitaus nicht genug, um ihn in mein Herz schließen zu können. Das ist teils auch der Schreibweise geschuldet. Die Autorin schreibt in der Ich-Form, ausschließlich aus Kayas Perspektive und eigentlich mag es lieber, nur eine Perspektive zu haben. Doch hier hat dadurch ein ganzes Stück gefehlt, wie gerne hätte ich auch Wyatts Perspektive gehabt.

Außerdem dreht sich die Handlung sehr im Kreis, ohne dass etwas passiert. Die Charaktere sind viel am Arbeiten und stehen beinahe ununterbrochen in der Küche, sodass ich beim Lesen immer gleich Hunger bekommen habe. Im ersten Teil fand ich es noch erfrischend, wie die Arbeit nicht in dern Hintergrund rückt, wie man es aus anderen Bücher kennt. Häufig scheinen die Protagonisten von solchen Reihen ja plötzlich dauerhaften Urlaub zu haben, so selten wie sie arbeiten oder zur Uni gehen. Doch hier war mir der Fokus falsch gelegt. Klar arbeiten die beiden viel, doch etwas mehr Handlung hätte ich auch ganz nett gefunden!
Es geht eigentlich nur darum, dass Kaya ihre eigene Küche haben möchte und niemals zurück in ihre Heimatstadt möchte, Wyatt sie schlecht behandelt und es plötzlich zwischen ihnen knistert. Es passiert nichts aufregendes oder überraschendes und insgesamt ist es eine sehr langweilige Geschichte. Ich habe die ganze Zeit nur darauf gewartet, dass Wyatt und Kaya endlich etwas miteinander anfangen – dass es darauf vermutlich hinauslaufen würde, war ja von der ersten Seite an klar. Weil das Drumherum einfach ermüdend und wiederholend war, hat das Lesen auch kaum Spaß gemacht.

Etwa das letzte Viertel hat dann doch noch ein wenig an Fahrt aufgenommen, doch dadurch wurde auch nichts mehr rumgerissen.

Was mich allerdings begeistern konnte, waren die kleinen Frauen-Power-Momente, die sich gegen den Sexismus, in diesem Roman eben besonders in der Küchenszene, gestellt haben. Es wurde gezeigt, wie schwer es ist, sich als Frau in einer guten Küche hocharbeiten zu können und wie weit der Sexismus auch in dieser Branche noch verbreitet ist.

Fazit
Währen die ersten beide Teile sich noch locker und schön lesen ließen, war dieser Teil sehr langweilig mit einer falschen Gewichtung der Handlung. Ich hätte mir gewünscht, Wyatt hätte mehr interessante Szenen gehabt, doch leider wurden diese eher flach abgehandelt. Leider eine große Enttäuschung.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Rachel Higginson

Rachel Higginson - Autor
© Cattura Bella Photography

Rachel Higginson wurde in Nebraska geboren und verbrachte ihre College-Jahre damit, die Welt zu bereisen. Sie verliebte sich in Osteuropa, Paris, Indisches Essen und die wundervollen Strände von Sri Lanka. Heute ist sie verheiratet und hat fünf wunderbare Kinder. Weitere Informationen unter: www.rachelhigginson.com

Mehr erfahren
Alle Verlage