True North - Unser Traum von Für immer
 - Sarina Bowen - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
Zeitgenössischer Liebesroman
423 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1108-4
Ersterscheinung: 31.01.2020

True North - Unser Traum von Für immer

Übersetzt von Wanda Martin

(17)

Er hält mich fest umschlungen, und noch nie habe ich mich so sicher, so geliebt gefühlt wie in diesem Augenblick
Um ihren Job zu behalten, muss die Journalistin Skye Copeland in ihre Heimatstadt nach Vermont zurückkehren – für sie der schlimmste Ort der Welt. Bereits am ersten Tag begegnet sie ausgerechnet Benito Rossi, dem Mann, der ihr vor Jahren das Herz gebrochen hat. Und auch wenn sie sich vorgenommen hat, diesmal endgültig einen Schlussstrich zu ziehen, ist das heiße Prickeln zwischen ihnen stärker als je zuvor ...
"Eine wunderschöne Liebesgeschichte – absolutes Must-Read!" USA TODAY
Abschlussband der gefeierten TRUE-NORTH-Reihe von USA-TODAY-Bestseller-Autorin Sarina Bowen

Rezensionen aus der Lesejury (17)

SonjaK78 SonjaK78

Veröffentlicht am 27.02.2020

Es ist ja so schön, wieder in Vermont zu sein und diesmal ist es auch noch richtig spannend

Es ist ja so schön, wieder in Vermont zu sein und diesmal ist es auch noch richtig spannend!
Denn die Journalistin Skye muss ihrer Stiefschwester Rayanne zur Hilfe eilen und wird in die kriminellen Machenschaften ... …mehr

Es ist ja so schön, wieder in Vermont zu sein und diesmal ist es auch noch richtig spannend!
Denn die Journalistin Skye muss ihrer Stiefschwester Rayanne zur Hilfe eilen und wird in die kriminellen Machenschaften von Jimmy Gage verwickelt. Als sie dabei auf ihre Jugendliebe Benito Rossi trifft, geht alles drunter und drüber.

Jimmy Gage? Benito Rossi? Ja, für die Fans der Reihe alles keine unbekannten Protagonisten. Man kann dieses Buch, wie gewohnt ohne Vorkenntnisse lesen, allerdings sind die Protagonisten, bis auf Skye, alle schon einmal am Rande vorgekommen und man verpasst eine kunstvoll arrangierte Kleinstadt mit liebevollen und auch hassenswerten Protagonisten.

Skye ist trotz ihrer Berufswahl als Journalistin in New York tief in ihrem Inneren ein verunsicherter Teenager geblieben. Durch das unstetige Liebesleben ihrer Mutter war sie vielen wechselnden Partnern der Mutter ausgesetzt. Zuletzt dem widerlichen und korrupten Cop Jimmy Gage, der alle Frauen, Mädchen und Schwachen seiner Umgebung schikaniert und psychisch drangsaliert.

Das Aufwachsen in Wohnwagensiedlungen hat bei Skye stets dafür gesorgt, sich minderwertig zu fühlen. Da war Benito Rossi, der ebenfalls dort aufwuchs ein wahrer Lichtblick. Beide hielten zusammen. Doch mehr sollte es aus Schüchternheit und einer unglücklichen Verkettung damals einfach nicht sein. Der Leser erfährt nach und nach durch Rückblicke von den Entwicklungen damals und ahnt auch, dass viel mehr geschah, als beide meinen, zu wissen. Ein romantischer Rückblick in eine kleine Backfischliebe, die zu viel mehr wird…

Als nun beide wieder aufeinander treffen, schlägt regelrecht der Blitz ein. Eine wundervolle Liebesgeschichte mit ordentlichem Entwicklungspotential für unsere beiden Helden. Denn schließlich haben beide nicht mit der Vergangenheit abschließen können. Die Autorin schafft auch wieder einen humorvollen Dialog aller Protagonisten, so dass ich ab und an schmunzeln musste.

Benito ist inzwischen selbst ein Polizist und ist hinter Jimmy Gage her, der ihm, seiner Familie und Skye damals sein Leben schwer machte. Dass die Entwicklungen regelrecht zu einem Showdown führen, darf ich Euch verraten und wer noch auf kleine Ausblicken auf das Schicksal der Protagonisten aus den Vorbänden hofft, der wird auch hier belohnt. Lest es unbedingt selbst! Ich vergebe volle Punktzahl.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

tkmla tkmla

Veröffentlicht am 27.02.2020

Unvergessliche erste Liebe

Der sechste Band der True North Reihe von Sarina Bowen dreht sich um die erste große Liebe, die man nie vergisst.
Die Fernsehredakteurin Skye Copeland muss nach einem peinlichen Zwischenfall bei den Verkehrsnachrichten ... …mehr

Der sechste Band der True North Reihe von Sarina Bowen dreht sich um die erste große Liebe, die man nie vergisst.
Die Fernsehredakteurin Skye Copeland muss nach einem peinlichen Zwischenfall bei den Verkehrsnachrichten einen Zwangsurlaub einlegen. Da passt es, dass sie ihrer Stiefschwester einen Gefallen tun und sie in ihrem alten Heimatort in Vermont besuchen soll. Leider trifft sie schon kurz nach ihrer Ankunft auf Benito Rossi, den Mann der ihr vor zwölf Jahren das Herz gebrochen hat, was nie wieder richtig verheilt ist. Benito ist inzwischen Polizist und noch attraktiver als damals. Das macht es natürlich umso schwieriger für Skye, endlich einen inneren Schlussstrich zu ziehen.

Sarina Bowen schafft es jedes Mal, bereits nach kurzer Zeit eine Wohlfühlatmosphäre zu erzeugen. Das ist bei dem idyllischen Setting in Vermont auch ziemlich einfach. Daran ändern auch die fantasievollen Hasstiraden der Protagonistin Skye nichts, die sich Vermont und dessen Bewohner unbedingt schlechtreden will. Skye ist nach einer schweren Kindheit ihren Weg in New York gegangen. Auch wenn ihre Karriere noch ausbaufähig ist, führt sie ein starkes und unabhängiges Leben. Benito ist ihre große Schwachstelle, denn ihr einst bester Freund hat ihr ziemlich übel mitgespielt. Leider sieht ihr Herz das irgendwie anders, denn sobald die beiden aufeinandertreffen, fliegen die Funken im Dauerflug. Benito geht es genauso, denn wie immer hat jede Geschichte zwei Seiten. Die beiden sind so süß zusammen, dass man aus dem Lächeln gar nicht herauskommt.
Die Geschichte ist in sich abgeschlossen und man kann sie gern unabhängig von den anderen Teilen lesen. Ich mag den locker leichten Schreibstil von Sarina Bowen. Die sympathischen Charaktere sind facettenreich und man muss sie einfach ins Herz schließen. Die Autorin haucht ihren Figuren soviel Leben ein, dass man deren Emotionen sehr gut nachempfinden kann. Abgerundet wird das Ganze von humorvollen Dialogen, Romantik zum Dahinschmelzen, jeder Menge Gefühle, mitreißender Spannung und bewegenden Dramen. Das ergibt den perfekten Mix, der amüsante Lesestunden garantiert.
Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und volle Punktzahl!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Nynaeve Nynaeve

Veröffentlicht am 26.02.2020

Ein schöner Abschluss der Reihe

Er hält mich fest umschlungen, und noch nie habe ich mich so sicher, so geliebt gefühlt wie in diesem Augenblick

Um ihren Job zu behalten, muss die Journalistin Skye Copeland in ihre Heimatstadt nach ... …mehr

Er hält mich fest umschlungen, und noch nie habe ich mich so sicher, so geliebt gefühlt wie in diesem Augenblick

Um ihren Job zu behalten, muss die Journalistin Skye Copeland in ihre Heimatstadt nach Vermont zurückkehren - für sie der schlimmste Ort der Welt. Bereits am ersten Tag begegnet sie ausgerechnet Benito Rossi, dem Mann, der ihr vor Jahren das Herz gebrochen hat. Und auch wenn sie sich vorgenommen hat, diesmal endgültig einen Schlussstrich zu ziehen, ist das heiße Prickeln zwischen ihnen stärker als je zuvor ...

"Unser Traum von Für immer" ist der mittlerweile 6. und letzte Band der Vermont Reihe von Sarina Bowen. Alle Geschichten sind unabhängig voneinander lesbar. Man spoilert sich nur etwas auf vorheriges.

Das Covee ist genau so ein Traum wie alle anderen. Ich liebe ja besonders die letzten drei die eher in Pastelltönen gehalten sind. Prägnant ist wieder die Landschaft im Hintergrund und der schnörkelige Schriftzug des Titels. Wie gesagt, ich liebe die Cover!

Es ist schon fast wie heimkommen. Das ist der sechste Teil der Reihe und ich in wirklich etwas traurig dass es der letzte ist. Ich habe mich so wohl gefühlt in Vermont bei den Shipleys und Rossis. Sobald man anfängt zu lesen ist man wieder mitten im Feeling der Reihe und genießt es "alte Bekannte" wieder zu treffen. Das sind nun doch einige. Ab und zu gibt es ein paar Kapitel die in der Vergangenheit spielen. Sie dienen dem besseren Verständnis der Figuren und der Beziehungen. Ich fand sie sehr gelungen und abwechslungsreich. Man erfährt warum dies und jenes passiert ist und wer wie involviert war. Dieser Teil ist schon fast wie ein leichter Krimi zu lesen und hebt sich schon allein deshalb von den anderen ab. Aber auch die Beziehung zwischen Benito und Skye hat eine ganz eigene Dynamik und gefiel mir besonders.
Natürlich bekommen wir nach einigen Hochs und Tiefs ein Happy End das gar nicht mal so kitschig ausfällt wie man denken könnte. Im Gegenteil, es lässt noch Raum an Spekulationen bezüglich ihrer Zukunft und das gefällt mir.

Von mir gibts 4 1/2 verdiente Sterne für den Abschluss der Vermont Reihe. Ich empfehle die Bücher gerne weiter!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Jo-Henni Jo-Henni

Veröffentlicht am 26.02.2020

Eine gute Story

Sklyar und Benito

Ich mag das Cover sehr gerne, es passt so richtig gut zu der gesamten Reihe und dann ist die Farbgestaltung echt schön. Die finde ich sogar schöner als die mit dem schwarzen Cover. Obwohl ... …mehr

Sklyar und Benito

Ich mag das Cover sehr gerne, es passt so richtig gut zu der gesamten Reihe und dann ist die Farbgestaltung echt schön. Die finde ich sogar schöner als die mit dem schwarzen Cover. Obwohl man dadurch das die Farben so gut zusammenpassen, auf Anhieb sieht welche zusammen gehören.
Der Schreibstil ist angenehm zu lesen und man kommt schnell in die Geschichte rein. Aber da es nicht mein erstes Buch, der Autorin war habe ich nix anderes erwartet.
Die beiden Protagonisten sind mir mehr als sympathisch und ich konnte mich gut mit den Gefühlen von Sky identifizieren. Obwohl es manchmal schon sehr dramatisiert wurde.
Benito ist schon ein sehr liebevoller und einfühlsamer Mann, der immer alles anspricht. Das hat mir sehr gefallen weil oft wird ja sowas unausgesprochenes aufgebauscht.
Fazit ein sehr schönes Buch welches Spannung und ganz viel Liebe enthält.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

jublo jublo

Veröffentlicht am 25.02.2020

Trügerisches Kleinstadtidyll

Sarina Bowen – True North. Unser Traum von für immer (Vermont Reihe Band 6)

Trügerisches Kleinstadtidyll


Zum Inhalt:
Skye Copeland muss eine Weile vom Bildschirm verschwinden – wortwörtlich. Nachdem ... …mehr

Sarina Bowen – True North. Unser Traum von für immer (Vermont Reihe Band 6)

Trügerisches Kleinstadtidyll


Zum Inhalt:
Skye Copeland muss eine Weile vom Bildschirm verschwinden – wortwörtlich. Nachdem ihr in einer Livesendung etwas eher unpassendes geschehen ist, hat der Sender die Journalistin in Zwangsurlaub geschickt. Und dieser führt sie ausgerechnet in ihre ungeliebte Heimatstadt. Eigentlich wollte sie ihrer Stiefschwester einen Gefallen tun. Doch an ihrer Statt trifft sie unter zweifelhaften Umständen auf Benito Rossi, den Mann, der ihr als Junge das Herz gebrochen hat.


Zum Cover:
Leider hat das Buch zwei Cover. Die Printausgabe ist hell gehalten. Man sieht eine wie bei einem Scherenschnitt gestaltete Landschaft in eisblau. Das eBook hat leider ein nicht ganz so originelles Cover bekommen: ein männliches Model, das zerknirscht zu Boden sieht. Ich persönlich finde es schade. Denn ich muss gestehen, dass ich zu denjenigen gehöre, die u.a. aufgrund der Cover ihre Wahl treffen. Das eBook hätte keinesfalls mein Interesse geweckt; die Printausgabe schon.

Meine Meinung / Bewertung:
Zunächst einmal möchte ich festhalten, dass es sich um Band 6 einer Reihe handelt. Während die ersten drei Bände über die Familie Shipley sind, stehen in den Folgebänden Mitglieder der Familie Rossi im Vordergrund. Band vier und fünf habe ich nicht gelesen, was für das Verständnis der Geschehnisse in diesem Buch jedoch auch nicht wichtig war. Meiner Einschätzung nach muss man die Vorgänger nicht gelesen haben. Möchte man jedoch die komplette Reihe lesen, so sollte man sich an die Reihenfolge halten, da auch in diesem Buch vorherige Ereignisse aufgegriffen oder kurz angerissen werden und man dies quasi als Spoiler bezeichnen kann.
Wie bei der Autorin gewohnt bin ich super leicht in die Geschichte reingekommen. Die Umgebung wurde derart detailreich beschrieben, dass ich sie mir sehr gut vorstellen konnte. Und auch die Charakterbeschreibungen waren authentisch. Insbesondere die Nebencharaktere haben für eine Menge Unterhaltung gesorgt.
Die Storyline entführt einen ein klein wenig in das Gebiet des Krimis, was ich so noch nicht gelesen habe und daher als sehr abwechslungsreich empfinde.
Man springt auch immer wieder in der Zeit zurück und erfährt etwas über die Protagonisten im Kindesalter. Die Auflösung, also den Grund, aus dem Skye mit ihrer Heimatstadt und insbesondere Benito Rossi negative Gefühle verbindet, kam für mich nicht überraschend, aber das finde ich nicht weiter schlimm. Man muss das Rad ja nicht immer neu erfinden.



Mein Fazit:
Eine schöner Roman voller Lesegenuss mit einer Prise Spannung und dem Wiedertreffen auf alte Bekannte.


Sterne: 4 von 5!


Viel Spaß beim Lesen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Sarina Bowen

Sarina Bowen - Autor
© Michael Lake

Sarina Bowen und Elle Kennedy leben und schreiben in den USA. Beide haben bereits zahlreiche Bestseller veröffentlicht. HIM - Mit ihm allein ist ihr erstes gemeinsames Projekt. Der Roman konnte Tausende englischsprachiger Fans begeistern und stieg aus dem Stand in die USA-Today-Bestsellerliste ein.

Mehr erfahren
Alle Verlage