Up All Night
 - April Dawson - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
Liebesromane
405 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0967-8
Ersterscheinung: 29.04.2019

Up All Night

Band 1 der Reihe "Up-All-Night-Reihe"

(194)

Wie weit würdest du für deine große Liebe gehen?
Als Taylor Jensen an ein und demselben Tag nicht nur ihren Job an einen Kollegen verliert, sondern auch ihren Freund beim Fremdgehen erwischt, hat sie von Männern erst einmal genug. Völlig verzweifelt läuft sie Daniel Grant in die Arme, der ihr ein Zimmer in seiner WG anbietet. Einst waren sie beste Freunde, aber ein männlicher Mitbewohner mit sexy Tattoos und einem unwiderstehlichen Lächeln ist das Letzte, was Tae jetzt gebrauchen kann. Doch Dan steht schon lange auf Männer, weshalb das heiße Prickeln zwischen ihnen nichts zu bedeuten hat – oder etwa doch?
"Eine Geschichte, die Mut macht und zeigt, dass jedes Ende ein neuer Anfang sein kann." LOVINBOOKSWORLD
Band 1 der romantisch-leichten UP-ALL-NIGHT-Reihe von Bestseller-Autorin April Dawson

Pressestimmen


 


 


 

Rezensionen aus der Lesejury (194)

Claudchen Claudchen

Veröffentlicht am 07.03.2021

Angenehmes Buch für zwischendurch

In diesem Buch geht es um Daniel, der Taylor, die einen schlimmen Tag hatte, großzügig bei sich zuhause aufnimmt. Doch warum kommen die beiden sich so nah, wenn Daniel doch anscheinend schwul ist?
Die ... …mehr

In diesem Buch geht es um Daniel, der Taylor, die einen schlimmen Tag hatte, großzügig bei sich zuhause aufnimmt. Doch warum kommen die beiden sich so nah, wenn Daniel doch anscheinend schwul ist?
Die Rezension wird Spoiler enthalten, da diese aber sowieso schon recht offensichtlich und innerhalb der ersten 100 Seiten offengelegt wurden, sollte dies aber kein Problem sein.
Hier ein kleiner Ausschnitt:
„In meinen Armen darfst du immer schwach sein. Du brauchst keine Angst zu haben, denn ich würde dich niemals verurteilen.“ Das beschreibt unseren Goldjungen Daniel und seine Absichten, meiner Meinung nach sehr gut.
Einer der wirklich überaus guten Aspekte an dem Buch ist der wahnsinnig mitreißende Schreibstil, der einen locker durch das ganze Buch trägt. Dieser rettet sogar Szenen, die mir inhaltlich nicht so sehr zusagen.
Als eines der ersten Szenen, haben wir eine Taylor, die außer sich ist und ihren Ex zur Rede stellt, die Kraft, die sie in diesem Moment hervorgebracht hat, beeindruckte mich wirklich. In so einer Aktion immer noch die mutmachenden Worte seines Vaters im Hinterkopf zu behalten und dementsprechend zu handeln, ist wirklich eine außergewöhnliche Leistung. Ab diesem Zeitpunkt war ich ein Fan von Taylor. Ihre gute Beziehung mit ihrem Vater, zeugt auf jeden Fall davon, dass die Tugend des Vergebens eine ihrer überaus guten Charaktereigenschaften ist. Doch auch wenn sie in solchen Dingen gewieft ist, scheint sie die einfachsten Blicke zu missinterpretieren. Puh das hat mich manchmal echt ans Ende meiner Nerven gebracht. Aber ein Buch, dass man nicht mindestens einmal während des Lesens an die Wand knallen möchte ist ja bekanntlich auch kein gutes oder? 😊 Bis auf dieses Detail, verspreche ich euch aber, dass die eigensinnige und recht gefühlvolle Taylor wirklich unfassbar liebenswert ist. Mit ihrer direkten Art unter Alkoholkonsum und ihre kleinen Neckereien hat sie nämlich nicht nur Daniel, sondern auch mich verzaubert.
Glücklicherweise ist diese Geschichte voll mit herzerwärmenden Charakteren, denn auch Daniel ist ein wundervoller Mann. Er findet immer unfassbar schöne Worte und sorgt nicht nur dafür, dass Taylor sich wohl fühlt, sondern lässt auch mit entspannt seufzen. Es ist nämlich unfassbar süß, wie der gutmütige Dan alles dafür gibt um seine Jugendliebe glücklich zu machen. Dabei ist er zwar nicht immer ganz selbstlos, aber ich kann seine guten Absichten durchaus erkennen. Wenn man auch am Ende ordentlich mit den beiden mitgelitten hat, so gleichen dass die humorvollen Chats zwischen den Protagonisten wieder aus. Jeder der auf kleine Flirtereien und amüsante Dialoge steht, werden sie auf jeden Fall den Tag versüßen.
An sich bin ich aber durchaus auch Taylors Meinung: Eine Beziehung sollte nicht auf Lügen erbaut werden. Doch es fiel mir wirklich schwer, dieser Meinung treu zu bleiben, die beiden sind einfach zu herzerwärmend. Nach einer gewissen Zeit, konnte ich mich dann nämlich auch immer für diese Beziehung überzeugen. Letztendlich muss eine Beziehung nicht perfekt sein, sondern echt und diese Beziehung hat solch eine lange Zeit überdauert, dass sie hoffentlich auch stark genug für solch eine Lüge ist. Aber lest selber, denn von mir gibt es eine absolute Empfehlung. Dieses Buch ist für jeden, der Schulschwärmereien, die zu mehr führen und Soft Boys mit Charm, lieben.
Das Ende macht mich auch schon direkt neugierig auf das nächste Buch und ich bin mir sicher, dass ich da auch mal reinlesen werde.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

DawnWoodshill DawnWoodshill

Veröffentlicht am 01.03.2021

Konnte mich leider nicht überzeugen

„Up All Night“ ist der Auftakt einer Trilogie der Autorin April Dawson. Ich habe vorher schon etwas von der Autorin und ihrer Reihe gehört aber konnte mich noch nicht selbst von den Romanen überzeugen. ... …mehr

„Up All Night“ ist der Auftakt einer Trilogie der Autorin April Dawson. Ich habe vorher schon etwas von der Autorin und ihrer Reihe gehört aber konnte mich noch nicht selbst von den Romanen überzeugen. Daher habe ich mir spontan „Up All Night“ geschnappt und habe ganz, ohne den Klappentext zu lesen oder andere Informationen das Buch gelesen.
Das Cover ist relativ schlicht gehalten und eher „nichtssagend“, was ja prinzipiell nicht verkehrt ist. Mir gefällt aber die Farbhaltung und die Skyline von New York im Hintergrund gut. Wenn ich das richtig gesehen habe, ergänzen sich die folgenden Bände auch im Zusammenhang mit dem Farbverlauf und der Skyline.
Ich muss zugeben, dass mich das Buch nicht überzeugen konnte. Leider waren die Handlung sowie die Charaktere eher stumpf. Das klingt jetzt härter als es gemeint ist, aber ich finde spontan kein anderes Wort. Der Roman ist aus der Sicht beider Hauptprotagonisten geschrieben, also teils Daniel teils Taylor. Am Anfang war noch alles relativ lustig und leicht gehalten, es war für mich persönlich nichts Besonderes und hat mich auch nicht vom Hocker gehauen, aber ich hatte auch nicht großartig zu meckern. Allerdings hat sich die Handlung und die Verhaltensweise der Charaktere schnell in eine Richtung entwickelt, die mir dann wirklich gar nicht gefallen hat. Taylor wirkte wirklich sehr naiv in ihrem Handeln, nicht auf die Trennung oder Trauerphase bezogen, sondern eher auf ihre direkte Ignoranz. Aber dazu komme ich gleich nochmal. Daniels „Notlüge“, um Taylor von sich zu überzeugen war für mich persönlich einfach ein absolutes No-Go. Nicht nur, dass er sie angelogen hat und alle in seinem Umfeld auch dazu gebracht hat, nein, es war meiner Meinung nach einfach nicht ganz moralisch vertretbar wie leichtfertig er sich einfach als homosexuell ausgegeben hat. Es scheint die sexuellen Neigungen irgendwie ins Lächerliche zu ziehen und die Nebenstory rund um Luke in Bezug auf das Thema, konnte mich leider nicht besänftigen, wie es glaube ich, die Idee dahinter war. Für mich hat das ganze irgendwie eine Grenze überschritten und ist auch immer mehr in die andere Richtung entglitten. Mich konnte der Roman bis zum Ende nicht mehr von sich überzeugen oder fesseln und auch wenn die Grundidee ganz süß und vielleicht auch lustig ist, war die Umsetzung dann doch etwas überzogen. Das muss natürlich nicht heißen, dass es per se jedem so gehen muss. Mich konnte weder der Schreibstil noch die Handlung oder die Verhaltensweisen überzeugen aber anderen gefällt die Idee sicherlich.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Mitchi2009 Mitchi2009

Veröffentlicht am 23.02.2021

Up All Night Rezension

Ein sehr schönes Buch für nebenbei! Das war mein erstes Buch von April Dawson und ich muss sagen es war echt gut zu lesen. Der Schreibstil ist flüssig und ich finde es immer gut beide Sichten zu sehen, ... …mehr

Ein sehr schönes Buch für nebenbei! Das war mein erstes Buch von April Dawson und ich muss sagen es war echt gut zu lesen. Der Schreibstil ist flüssig und ich finde es immer gut beide Sichten zu sehen, so wie hier bei Taylor und Daniel.

Taylor hatte einen ziemlichen scheiss Tag und läuft in New York unmittelbar in Daniel‘s Arme, ihr bester Freund zu Schulzeiten, den sie lange nicht mehr gesehen hat (und der ziemlich gut aussieht und muskelbepackt ist). Da Taylor soeben obdachlos geworden ist, bietet Daniel ihr ein WG Zimmer an. Taylor hat einfach keine Lust mehr auf Männer die ihr Herz brechen, aber Daniel offenbart ihr, dass er schwul ist. Somit kann er ihr Herz doch gar nicht brechen oder?

Wie schon gesagt, es ist eine schöne Geschichte für nebenbei. Es ist nichts überaus spektakuläres, aber das ist okay für mich. Ich finde, es ist schön mal Geschichten zu lesen, die mal ganz einfach sind. Taylor ging mir ehrlich gesagt etwas auf die Nerven. Man muss doch merken, wenn ein Mann so offensichtlich auf einen steht? Aber hier ist das anscheinend nicht der Fall. Daniel hingegen ist ein echt süßer Charakter und man konnte sich ihn sehr gut vorstellen. Ist auch einfach echt süß, dass er seit Kindheitstagen in Taylor verliebt ist und er immer für sie da gewesen ist. Traumfreund <3-)

Das Cover ist mega! Ich liebe die Farben und hab mir direkt Band 2 dazu geholt. Momentan gibt es aber die schönsten Cover auch einfach beim LYX Verlag. Die passen immer alle sehr toll zusammen im Bücherregal.

Für mich ein gelungenes Buch. Zwar kein Highlight, aber wer auch einfach mal auf ein einfaches Buch steht ohne starke Schicksalsschläge, für den ist Up All Night gemacht.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lanas_Moments Lanas_Moments

Veröffentlicht am 17.02.2021

Up all night

Ich fand den Schreibstil sehr ansprechend. Mir hat die Tiefe zu den Charakteren leider etwas gefehlt. Die Geschichte an sich fand ich sehr süß geschrieben.
Ich freue mich schon darauf, den zweiten Teil ... …mehr

Ich fand den Schreibstil sehr ansprechend. Mir hat die Tiefe zu den Charakteren leider etwas gefehlt. Die Geschichte an sich fand ich sehr süß geschrieben.
Ich freue mich schon darauf, den zweiten Teil zu lesen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

lovely_bookphotography lovely_bookphotography

Veröffentlicht am 09.02.2021

🤩 einfach nur wunderschön

Der New Adult Roman „Up all Night“ von der Autorin April Dawson aus dem Lyx-Verlag hat mich wirklich begeistert. Der Schreibstil ist locker, leicht und angenehm zu lesen. Man fliegt nur so durch die Seiten, ... …mehr

Der New Adult Roman „Up all Night“ von der Autorin April Dawson aus dem Lyx-Verlag hat mich wirklich begeistert. Der Schreibstil ist locker, leicht und angenehm zu lesen. Man fliegt nur so durch die Seiten, was ich persönlich total liebe! Der Einstieg in die Geschichte von Daniel und Taylor ist mir sehr gut gelungen und war sehr leicht. Die Protagonisten Taylor und Daniel sind unglaublich gut gewählt und sind sehr authentisch. Beide sind total sympathisch, liebenswert und hilfsbereit. Meiner Meinung ein perfektes Paar, welches sich bestens ergänzt. Taylor hat sehr viel Pech an einem Tag und verliert alles auf einmal. Ihre Wohnung, Job, Auto und ihren Freund. Doch das Pech bringt ihr auch etwas Glück. Das Wiedersehen mit Daniel ist soo schön beschrieben. Daniel gibt sich als schwul aus um Taylor helfen zu können. Doch Lügen haben kurze Beine. Die Verbindung zwischen den beiden wird immer stärker und schnell entstehen tiefere Gefühle. Daniels Lüge bezüglich seiner Sexualität verletzt Taylor zutiefst. Dennoch können beide der starken Liebe zueinander nicht entfliehen. Ich konnte mich so gut in die Charaktere hineinversetzten und mitfühlen, dass das Lesen mir sehr viel Freude bereitete. Der New Adult Roman „Up all Night“ von der Autorin April Dawson erhält 5 von 5 Sternen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

April Dawson

April Dawson - Autor
© Olivier Favre

April Dawson ist eine "heiße" Entdeckung aus dem Kreise der Autoren von LYX-Storyboard. Sie lebt mit ihrer Familie in Kematen, Österreich. Sie hat bereits zehn Jahre Schreiberfahrung und verfasst am liebsten romantische Bücher verpackt mit einer Spur Action, ein wenig Drama, einem Schuss Humor und viel Gefühl.

Mehr erfahren
Alle Verlage