All for You – Sehnsucht
 - Meredith Wild - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

Lyx
Paperback
Liebesromane
374 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0588-5
Ersterscheinung: 26.10.2017

All for You – Sehnsucht

Übersetzt von Stefanie Zeller

(73)

Du bist alles für mich – das Gute, das Schlechte und jeder einzelne Augenblick dazwischen

Als Maya Jacobs und Cameron Bridge sich nach fünf Jahren zum ersten Mal wieder begegnen, ist es, als ob die Welt um sie herum zum Stillstand kommt. Damals waren sie ein Paar gewesen, verliebt und so glücklich. Aber als Cameron um Mayas Hand anhielt, musste sie die schwerste Entscheidung ihres Lebens treffen - und Nein sagen. Als sie sich jetzt erneut gegenüberstehen, sind die Gefühle von damals augenblicklich wieder da. Und auch die Leidenschaft. Doch kann es für ihre Liebe eine zweite Chance geben, wenn ihre gemeinsame Vergangenheit so voller Schmerz ist?

Nach HARD – die neue Reihe von Spiegel-Bestseller-Autorin Meredith Wild!

Dieses Produkt bei Ihrem lokalen Buchhändler bestellen:

Rezensionen aus der Lesejury (73)

Sanni09 Sanni09

Veröffentlicht am 06.02.2018

Die Idee zur Story ist gut nur bei der Umsetzung hat mir etwas gefehlt.

Das Cover ist ganz hübsch, es sagt sehr wenig aus, was häufig bei Erotikromanen ist. Trotzdem ist es gut gelungen und die Ornamente im Hintergrund wirken, als wollen sie gleich alles verschlingen.

Nachdem ... …mehr

Das Cover ist ganz hübsch, es sagt sehr wenig aus, was häufig bei Erotikromanen ist. Trotzdem ist es gut gelungen und die Ornamente im Hintergrund wirken, als wollen sie gleich alles verschlingen.

Nachdem ich die HARD-Reihe von Meredith Wild gelesen hatte habe ich mich sehr gefreut, als ich sah, dass sie eine neue Reihe veröffentlicht. Ihr Schreibstil gefiel mir auch in diesem Buch wieder sehr. Die Seiten vergingen recht schnell. Das Buch hat 23 Kapitel plus Pro- und Epilog. Es wird abwechselnd aus der Ich-Perspektive von Maya und Cameron geschrieben.

Am Anfang wusste ich nicht Recht, was ich von Maya halten soll. Sie war mir ein wenig unsympathisch und ich wurde nicht recht warm mir ihr. Sie scheint stark zu sein und versucht ihr leben auf die Reihe zu bekommen, schafft das aber nur schlecht als recht, auch wenn sie einen guten Job zu haben scheint.
Cameron hingegen mochte ich zu Beginn sehr, leider aber nach und nach immer weniger. Vielleicht hat die Autorin hier versucht zu viel Leidenschaft auf einmal einzubringen, sodass es eher unnatürlich und zwanghaft wirkt.

Die Idee zur Story ist gut nur bei der Umsetzung hat mir etwas gefehlt. Der gewisse Funken ist bei mir nicht übergesprungen. Oft kam mir Cameron sehr zwanghaft vor, auch wenn er eine schwere Zeit in der Armee hatte. Oft kam es mir zu gestellt und wenig authentisch rüber. Dennoch ist es gut geschrieben und werde die den Folgeband der im Januar erscheint und dann um Vanessa, die Freundin von Maya geht lesen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lotte95 Lotte95

Veröffentlicht am 31.01.2018

Absolut empfehlenswert!

Eine wundervolle romantische und emotionale Lovestory über die nie vergessene erste Liebe.
Können Maya und Cam erneut zueinander finden? Der tolle Auftakt zur Bridge-Trilogie! …mehr

Eine wundervolle romantische und emotionale Lovestory über die nie vergessene erste Liebe.
Können Maya und Cam erneut zueinander finden? Der tolle Auftakt zur Bridge-Trilogie!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

abookjournal abookjournal

Veröffentlicht am 27.01.2018

Gefühlvoller Prolog und mäßiger Rest

Fünf Jahre ist es her seit Maya den schlimmsten Fehler ihres Lebens gemacht hat und den Heiratsantrag von ihrer großen Liebe Cameron abgelehnt hat. Doch nun steht Cameron plötzlich wieder vor ihr und das ... …mehr

Fünf Jahre ist es her seit Maya den schlimmsten Fehler ihres Lebens gemacht hat und den Heiratsantrag von ihrer großen Liebe Cameron abgelehnt hat. Doch nun steht Cameron plötzlich wieder vor ihr und das mitten in New York. Doch Maya ist nicht mehr die selbe Person wie vor fünf Jahren und doch beginnt Cameron um sie zu kämpfen.

Maya Jacobs lernt man im Prolog als ambitionierte Studentin kennen, die die Beziehung mit Cameron sehr genießt. Zu Beginn war sie mir sehr sympathisch. Doch nach dem Zeitsprung von Jahren war sie kaum mehr wieder zu erkennen. Sie hat eine Veränderung ins negative hingelegt: Sie geht gerne feiern und lässt sich dabei auch gerne mal voll laufen. Sie hasst ihren Job und von Beziehungen hält sie schon lange nichts mehr, wofür sie allen voran Cameron die Schuld gibt. Nach und nach erfährt der Leser von ihrem Geheimnis, das der Grund ist, warum sie den Heiratsantrag abgelehnt hat. Leider kann ich das so gar nicht nach voll ziehen, denn es ist wirklich nichts, was man seinem Partner nicht anvertrauen könnte.
Cameron Bridge war mehrere Jahre bei der Army - unter anderem auch als er Maya den Heiratsantrag gemacht hat. Mittlerweile hat er in Brooklyn sein eigenes Fitnessstudio eröffnet und wohnt zusammen mit seiner Schwester Olivia zusammen. Man merkt immer mal wieder, dass er immer noch von seiner Zeit bei der Army verfolgt wird, was allerdings nur sehr schwammig rüber kommt. Er versucht mit allen mitteln um Maya zu kämpfen, denn er hat sehr wohl noch Gefühle für sie und möchte sie von ihrer Meinung über Beziehungen abbringen. Als ob das nicht schon genug wäre, möchte er sie auch für Sport begeistern und ihr komplettes Leben auf eine gesunde Basis umstellen. Leider hat mich Cameron mit dieser Einstellung irgendwann nur noch genervt, denn wer will schon einen Partner, der einem ständig sagt, was man tun oder lassen soll?

Leider haben mich beide Charaktere nach einer Zeit mit ihrer Einstellung genervt. Auch die Nebencharaktere haben es nicht besser gemacht. Mayas schwuler bester Freund Eli und ihre beste Freundin Vanessa haben Maya nie davon abgebracht sich zu besaufen. Olivia, Camerons Schwester, ist aufgrund der Trennung immer noch sauer auf Maya, obwohl die beiden mal richtig gut miteinander waren und Darren, der große Bruder der beiden, ist ein Frauenheld, der allerdings hin und wieder gute Ratschläge verteilt. Alles in allem sehr klischeehaft für dieses Genre.

Der Schreibstil von Meredith Wild lässt sich sehr einfach lesen. Das Buch beginnt mit einem Prolog, der sehr gefühlvoll geschrieben ist und Lust auf mehr macht. Doch wer denkt, dass es so weiter geht, muss ich leider enttäuschen, denn danach fehlt von den anfangs beschriebenen Gefühlen jegliche Spur. Die Beziehung zwischen Maya und Cameron scheint nur noch körperlich zu bestehen. So kommt es, dass beinahe jeder Streit, wovon es ziemlich viele gibt, mit Sex gelöst wird. Die Sexszenen beschreibt Meredith Wild ziemlich genau, was irgendwann einfach too much ist und mir die Lust am weiterlesen teilweise ziemlich geraubt hat. Hinzu kommt, dass das Buch zwar sowohl aus Mayas als auch aus Camerons Sicht geschrieben wird, aber die Erzählweisen sich in den ohnehin schon kurzen Kapiteln oft abwechseln, was mich teilweise etwas verwirrt hat.

Das Cover des Buches ist genau mein Geschmack: schlicht, aber trotzdem ein Hingucker mit der goldenen Schrift.

Alles in allem ein typisches New Adult Buch, dass zwar gut anfängt, aber nach und nach immer mehr abbaut. Daher gibt es von mir 2,5/5 Sternen. Ich bin gespannt, ob die beiden anderen Bände der Reihe besser werden.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sallysbooks Sallysbooks

Veröffentlicht am 15.01.2018

Super für Zwischendurch

Meine Meinung
Dieses Buch ist mir bereits kurz nach erscheinen im Buchladen aufgefallen und ich wollte es unbedingt haben. Nicht nur weil es vom Cover her echt wunderschön aussieht, sondern auch weil ich ... …mehr

Meine Meinung
Dieses Buch ist mir bereits kurz nach erscheinen im Buchladen aufgefallen und ich wollte es unbedingt haben. Nicht nur weil es vom Cover her echt wunderschön aussieht, sondern auch weil ich mal wieder eine locker-leichte Liebesgeschichte lesen wollte, die mich nicht zu sehr anstrengt.

Die Protagonistin Maya hat eine Vergangenheit, die sie vor allen geheim hält. Sogar vor ihrer großen Liebe Cameron. Doch ob das wirklich das wahre ist, wird sich noch rausstellen.
Ich mochte Maya sehr gerne und habe mich ziemlich früh mit ihr verbunden gefühlt, obwohl wir sehr ungleiche Menschen sind.
Sie ist sehr selbstbewusst und weiß genau was sie will, außerdem Studiert sie und das wohl auch nicht mit schlechten Noten. Sie ist in meinen Augen sehr intelligent und könnte sehr viel aus sich machen, aber ich fand es auch schade, das sie sich von ihrer Vergangenheit so sehr einholen lässt.

Cameron ist ein attraktiver und selbstbewusster Mann. Er liebt Maya über alles und das merkt man in jedem Satz den er mit oder über sie spricht. Als sie seinen Heiratsantrag ablehnte ist für ihn eine Welt zusammen gebrochen, was ich total verstehen konnte. Auch mit ihm konnte ich sehr gut mitfühlen und habe sehr gehofft das das Buch am Ende doch noch gut ausgeht.

Der Schreibstil war wie erwartet sehr leicht zu lesen und nichts was meinen Kopf nach der Arbeit allzu sehr angestrengt hat. Natürlich sind die Emotionen trotzdem übergesprungen, doch das finde ich überhaupt nicht schlimm. Meiner Meinung nach zeugt das eher von guter Schreibqualität.
Der Plot mit seinen Höhen und Tiefen hat mir gut gefallen und ich freue mich deshalb auch schon sehr auf die Folgebände. (Band 2 kommt jetzt übrigens im Januar raus)

Autorin
Meredith Wild ist die New-York-Times- und USA-Today-Bestseller-Autorin der HARD-Reihe. Sie lebt mit ihrem Ehemann und ihren drei Kindern in New Hampshire. Sie bezeichnet sich selbst als Techniknarr, Whiskey-Kennerin und eine hoffnungslose Romantikerin. Wenn sie nicht in der Fantasiewelt ihrer Charaktere lebt, trifft man sie meistens auf Facebook an.

Einzelbewertungen
Schreibstil 5/5
Charaktere 5/5
Spannung 3/5
Ende 4/5
Cover 5/5

Fazit
Mir hat das Buch gut gefallen und war die ideale Lektüre für den Abend.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Amber_Owly Amber_Owly

Veröffentlicht am 15.01.2018

Solide, aber nicht überragend.

Meredith Wild's neue Reihe hat mich durch das Cover auf sich aufmerksam gemacht. Ich mag die schlichte Eleganz darin.
Zum Inhalt: Als Maya Jacobs und Cameron Bridge sich nach fünf Jahren zum ersten Mal ... …mehr

Meredith Wild's neue Reihe hat mich durch das Cover auf sich aufmerksam gemacht. Ich mag die schlichte Eleganz darin.
Zum Inhalt: Als Maya Jacobs und Cameron Bridge sich nach fünf Jahren zum ersten Mal wieder begegnen, ist es, als ob die Welt um sie herum zum Stillstand kommt. Damals waren sie ein Paar gewesen, verliebt und so glücklich. Aber als Cameron um Mayas Hand anhielt, musste sie die schwerste Entscheidung ihres Lebens treffen - und Nein sagen. Als sie sich jetzt erneut gegenüberstehen, sind die Gefühle von damals augenblicklich wieder da. Und auch die Leidenschaft. Doch kann es für ihre Liebe eine zweite Chance geben, wenn ihre gemeinsame Vergangenheit so voller Schmerz ist?
Puh. was soll ich sagen? Das war ein sehr durchwachsenes Buch. In den ersten zwei Dritten war ich tatsächlich hin- und hergerissen, ob ich abbrechen oder weiterlesen soll. Die Geschichte hat es mir wirklich nicht leicht gemacht. Es war relativ langatmig und obwohl ich Cameron gerne mochte, war Maya mir ein wenig unsympathisch. Ihre Gedankengänge konnte ich zwar sehr gut nachempfinden, weil sie sehr bildlich beschrieben waren, aber die Beklemmung, die ihre regelrechte Hoffnungs- und Hilflosigkeit in mir auslöste, war nicht angenehm.
Im letzten Drittel wurde es allerdings um einiges besser. Zum Glück für das Buch, denn so habe ich es ohne weiteren großen Kampf mit mir selbst beenden können und den letzten Teil der Story sogar richtig genießen können.
Pluspunkte gibt es auch hier wieder für die Perspektivwechsel, denn ohne hätte dieses Buch nicht funktioniert. Das hat mir sehr gut gefallen. Meine Angst vor einem Cliffhanger war zum Glück auch unbegründet, da das Buch in sich abgeschlossen ist.
Fazit: Ein solides Buch mit einigen Mängeln, die mich ein wenig gestört haben.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Meredith Wild

Meredith Wild - Autor
© Edna Kiss Photography 2017

Meredith Wild ist die New-York-Times- und USA-Today-Bestseller-Autorin der HARD-Reihe. Sie lebt mit ihrem Ehemann und ihren drei Kindern in New Hampshire. Sie bezeichnet sich selbst als Techniknarr, Whiskey-Kennerin und eine hoffnungslose Romantikerin. Wenn sie nicht in der Fantasiewelt ihrer Charaktere lebt, trifft man sie meistens auf Facebook an.

Mehr erfahren
Alle Verlage