All for You – Sehnsucht
 - Meredith Wild - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

Lyx
Paperback
Liebesromane
374 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0588-5
Ersterscheinung: 26.10.2017

All for You – Sehnsucht

Übersetzt von Stefanie Zeller

(51)

Du bist alles für mich – das Gute, das Schlechte und jeder einzelne Augenblick dazwischen

Als Maya Jacobs und Cameron Bridge sich nach fünf Jahren zum ersten Mal wieder begegnen, ist es, als ob die Welt um sie herum zum Stillstand kommt. Damals waren sie ein Paar gewesen, verliebt und so glücklich. Aber als Cameron um Mayas Hand anhielt, musste sie die schwerste Entscheidung ihres Lebens treffen - und Nein sagen. Als sie sich jetzt erneut gegenüberstehen, sind die Gefühle von damals augenblicklich wieder da. Und auch die Leidenschaft. Doch kann es für ihre Liebe eine zweite Chance geben, wenn ihre gemeinsame Vergangenheit so voller Schmerz ist?

Nach HARD – die neue Reihe von Spiegel-Bestseller-Autorin Meredith Wild!

Dieses Produkt bei Ihrem lokalen Buchhändler bestellen:

Rezensionen aus der Lesejury (51)

BooksAreGreat BooksAreGreat

Veröffentlicht am 29.10.2017

Volltreffer




Ich bin ein großer Meredith Wild Fan. Ihre Bücher konnten mcih bisher immer berühren. So war es auch bei „All for you“.

Bereits nach den ersten Seiten war ich vollkommen in der Story gefangen und ... …mehr




Ich bin ein großer Meredith Wild Fan. Ihre Bücher konnten mcih bisher immer berühren. So war es auch bei „All for you“.

Bereits nach den ersten Seiten war ich vollkommen in der Story gefangen und wollte stets wissen wie es weiter geht. Wild baut langsam aber subtil Spannung auf. Man merkt erst gar nicht wie man immer tiefer in die Geschichte gezogen wird, bis man vollständig drin steckt.

Was mich bei ihr immer so fasziniert ist, dass sie Charaktere konstruiert, die super realistisch erschienen. Ich könnte mir vorstellen, dass sich die Geschichte genau so abspielt. Dabei legt sie viel Wert auf Drama und Gefühlschaos und das ist es, was ihre Bücher besser macht als die im Genre Erotikromane üblichen Bücher. Wild schreibt Bücher mit Herz und Verstand.

Maya und Cameron waren mir sofort sympathisch. Ihre Liebesgeschichte hat mich berührt. Ich habe mit ihnen mitgelitten. Ihre Handlungen sind stets nachvollziehbar.

Besonders toll ist, dass die Geschichte aus beiden Perspektiven erzählt wird. So kann man sich sofort von beiden ein Bild machen und erfährt viel mehr über die Charaktere, als wenn es nur aus einer Sicht geschrieben wäre. Gerade die Sicht des Mannes wird in diesem Genre oft vernachlässigt. Ich fand das hier toll gelöst.

Die Geschichte an sich. Hat einen guten Spannungsverlauf. Sie verlangt viel von den Charakteren ab und ist sehr emotional. Klasse!

Der Schreibstil ist locker und leicht. Man kann komplett abschalten. Es ist ein super Buch, um den Alltag hinter sich zu lassen und sich von einer romantisch prickelnden Geschichte mitreißen zu lassen. Absolute Empfehlung.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Cinderellaunderco_er Cinderellaunderco_er

Veröffentlicht am 29.10.2017

All For You-Meredith Wild

Das Cover finde ich wieder total gelungen und wahnsinnig schön<3

Der Prolog ist gigantisch! So voller Emotionen und typisch Meredith Wild:-)
Auch beim Schreibstil bleibt die Autorin sich treu.
Die Geschichte ... …mehr

Das Cover finde ich wieder total gelungen und wahnsinnig schön<3

Der Prolog ist gigantisch! So voller Emotionen und typisch Meredith Wild:-)
Auch beim Schreibstil bleibt die Autorin sich treu.
Die Geschichte ist flüssig und leicht zu lesen.

Nachdem mir die Hard-Reihe sehr gut gefallen hat, war ich gespannt, was mich diesesmal erwartet.
Eine Liebe so unendlich, die aber nicht zum nächsten großen Schritt reicht?!

Die Charaktere Maya und Cameron für einander bestimmt, doch sind sie dazu bestimmt getrennte Wege zu gehen?

Ein riesiger Fan war ich von Cameron! Er ist einfach ein super Kerl und kämpft, wie ein echter Mann. Maya´s Beweggründe waren manchmal nicht nachvollziehbar, aber trotzdem mochte ich sie.

Die Liebesszenen waren, wie von mir erhofft schön beschrieben und ich habe mit den beiden mitgefiebert.

Das Ende war mir dann wieder etwas zu schnell und einige Details hätte ich mir anders gewünscht.

All For You ein emotionaler Roman, über eine Liebe so unendlich, dass die Wege sich immer wieder kreuzen werden!


Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Claire22 Claire22

Veröffentlicht am 29.10.2017

Mehr erhofft bzw erwartet

Das Cover ist an sich schön gestaltet, sagt allerdings nicht viel über den Inhalt aus. Der Titel passt dagegen schon gut zum Inhalt.

Der Schreibstil ist flüssig und die Seiten lesen sich dadurch leicht.
Die ... …mehr

Das Cover ist an sich schön gestaltet, sagt allerdings nicht viel über den Inhalt aus. Der Titel passt dagegen schon gut zum Inhalt.

Der Schreibstil ist flüssig und die Seiten lesen sich dadurch leicht.
Die Handlung wird abwechselnd aus Sicht der beiden Protagonisten (Liebespaar) geschildert jeweils mittels eines Ich-Erzählers. Dies erleichtert den Einblick in die beiden Figuren und ihre Charaktere. Mit der Protagonistin Maya bin ich nicht so richtig warm geworden. Dies lag vor allem daran, dass ich ihre Beweggründe nicht immer ganz verstanden habe. Cameron war mir etwas sympathisch, auch wenn er in manchen Teilen doch recht bestimmend und besitzergreifend war.
Der Spannungsverlauf war am Anfang durch die Entscheidungen der Vergangenheit geprägt. Ich wollte herausfinden, warum sie den ersten Antrag abgelehnt hatte. Als dann die Auflösung kam war ich enttäuscht, da ich sie nicht nachvollziehen konnte. Darauf fand ich es nicht mehr so spannend. Insgesamt ist die Grundstory eher lahm und nichts besonders.
Einzig die Sportabschnitte haben beim Lesen Lust gemacht auch selbst wieder Übungen zu machen.

Ingesamt vergebe ich auf Grund des guten Schreibstils 3 von 5 Sternen. Dieser Roman ist nicht unbedingt etwas für anspruchsvollere Leser, die eine spannende Story erwarten. Ein Roman für Zwischendurch - mehr nicht. Leichte Lektüre.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

catching-wordsss catching-wordsss

Veröffentlicht am 29.10.2017

Vielversprechender Anfang, aber schwacher Verlauf

Wer dramatische Charaktere sucht, ist hier genau richtig.
Wenn man aber auf der Suche nach tiefgründigen und extrem ausgearbeiteten Charakteren ist, wird hier leider enttäuscht.
Zum einen gibt es da Mary. ... …mehr

Wer dramatische Charaktere sucht, ist hier genau richtig.
Wenn man aber auf der Suche nach tiefgründigen und extrem ausgearbeiteten Charakteren ist, wird hier leider enttäuscht.
Zum einen gibt es da Mary. Sie scheint ja ganz nett und liebenswürdig zu sein, aber ihr scheint es an Köpfchen zu fehlen.
Sie ist oft, wie so ein kleines naives Kind, dass mit sich selbst und seinem Leben nicht wirklich klar kommt, und seinen ganzen Kummer dann im Alkohol ertränken will.
Wirklich sehr originell. Sie ist eine kleine Dramaqueen und bildet sich Probleme ein, die gar nicht existieren. Sie könnte es sich an so vielen Stellen einfacher machen, aber durch unnötiges Drama, wirkt sie einfach unsympathisch.
Cameron ist der männliche Gegenpart. Natürlich wieder der perfekte Mann. Groß, muskulös. Mehr scheint es gar nicht zu brauchen, um in dieser Welt als perfekt dazustehen.
Da wird nebenbei auch verziehen, dass er so besitzergreifend und kontrollierend ist - immerhin sieht er dabei gut aus.
Trotzdem war Cameron sympathischer als Maya. Er wirkte einfach aufrichtiger, nicht so viel Drama.

Meiner Meinung nach, leider ein schwacher Auftakt.
Kein Buch, dass großartig aus dem Stapel der New Adult Romane heraussticht.
Der Prolog begann ja ziemlich rasant, emotional und dramatisch.
Ein toller Einstieg, der sofort Lust auf mehr geweckt hat. Leider ging es dann nur noch schleppend voran.
Handlungsmäßig ist gar nicht viel passiert. Die beiden trennen sich zu Beginn, beide leben ihr eigenes Leben weiter und wie es der Zufall so will, treffen sie wieder aufeinander.
Ein ewiges Hin und Her beginnt. Der größte Teil des Buches ist nun von Schwärmerei, Streitereien und anschließendem Versöhnungssex bestimmt.
Und es gab viel Streit. Streit um nebensächliche Dinge, die wirklich nicht hätten sein müssen.
Es ist ja in diesem Genre nichts neues, dass die Protagonisten nach 50 Seiten unsterblich verliebt sind, aber erst ein großes Geheimnis gelüftet werden muss, bis sie sich ihre Liebe eingestehen. Aber dieser Roman hat es auf ein neues Level getrieben.
Es wirkte leider alles sehr unoriginell und auch Mayas Geheimnis war am Ende nicht so dramatisch, wie es scheinbar wirken sollte.
Mayas Sinneswandel am Ende kam dann auch so plötzlich und wirkte so unrealistisch, angesichts ihrer aktuellen Lage.
Was mich wirklich gestört hat, waren die ständigen Sex-Szenen. Ich habe absolut nichts dagegen, sie machen dieses Genre auch zu einem gewissen Teil einfach aus. Aber es wäre schön, wenn so etwas in einem gewissen Maß auftaucht und nicht gleich in Pornografie ausartet. Hier war es an einigen Stellen doch hart an der Grenze. Zu viele ausgeschmückte Szenen. Man kann nicht jeden Streit mit hartem Sex beenden. So läuft das im Leben nicht.
Es war teilweise einfach zu viel. Die ein oder andere Szene weniger, hätte dem Ganzen auch nicht geschadet.
So entstehen nur falsche Bilder und Illusionen für das wahre Leben.
Leider am Ende ein eher enttäuschender Roman, der in diesem Genre nichts Besonderes ist. Aber wer auf viel Drama und Erotik steht, der ist hier ziemlich gut aufgehoben.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

emkeyseven emkeyseven

Veröffentlicht am 28.10.2017

Die Protagonisten sind sture Esel

Inhalt
Vor fünf Jahren bat Cameron Maya ihn zu heiraten, aber sie konnte den Antrag nicht annehmen. Seitdem haben sie sich nicht mehr gesehen, doch als sie sich dann wieder begegnen, ist die Leidenschaft ... …mehr

Inhalt
Vor fünf Jahren bat Cameron Maya ihn zu heiraten, aber sie konnte den Antrag nicht annehmen. Seitdem haben sie sich nicht mehr gesehen, doch als sie sich dann wieder begegnen, ist die Leidenschaft wieder da. Können sie den Schmerz von damals überwinden und ihrer Liebe eine zweite Chance geben?

Protagonisten
Maya war damals noch ein nettes naives Mädchen, aber davon ist nichts mehr übrig. Sie verdient zwar gut, aber hasst ihren Job und ihren Chef noch mehr. Sie ist pessimistisch und frustriert und glaubt eigentlich an nichts mehr.
Also zum einen glaubt sie nicht, sie könne selbst noch irgendwas erreichen, und sie will sich auch von niemandem helfen lassen. Denn Maya ist verdammt stur, vor allem, wenn es um Cameron geht. Cameron will ihr helfen und gibt ihr einen Rat? Sie schließt ihre Mauern, die sie eh kaum öffnet, und hört ihm gar nicht zu.
Ich glaube, man kann erkennen, dass ich Maya nicht besonders mochte. Sie war abweisend und distanziert, aber sie war selbst Schuld daran, dass sie so traurig war. Noch dazu war sie irgendwie zickig und ihre Handlungen gingen mir oft auf die Nerven.

Cameron ist genauso stur wie Maya, wenn nicht sogar schlimmer. Ständig sagt er ihr, was sie tun soll, auch wenn er es ja nett meint, ist er herrisch und bestimmend. Seine Meinung ist die einzig richtige! An sich hatte er schon oft recht, aber seine Art, sie zu formulieren, war weniger schön. Auch war Cameron Meister darin, jeden für irgendetwas zu beschuldigen, während er selbst der Retter in der Not war.
Cameron hat immer noch Gefühle für Maya und möchte sie wieder zurück, aber er akzeptiert ihre Eigenschaften nicht wirklich. Einerseits findet er manche Veränderungen interessant, aber andererseits möchte er so viele Dinge an ihr ändern, die er nicht gut findet. Egal, wie gut er es meint: Ist er wirklich in Maya verliebt, oder in seine eigene Vorstellung von ihr?

Handlung und Schreibstil
Natürlich war Mayas Grund dafür, dass sie den Antrag abgelehnt hat, lange ein großes Geheimnis. Und nach dem ganzen Drama habe ich mir einen guten Grund erhofft, bei dem ich ihre Handlung nachvollziehen kann, aber dem war leider nicht so. Aber die Trennung war nicht allein Mayas Schuld, denn sie hat nur den Antrag abgelehnt, und das eigentlich nur für diesen Moment. Aber Cameron ist ja stur und fühlt sich belogen und betrogen und kann ihr das nicht verzeihen. Total übertrieben, fand ich.
Da die beiden bei der Trennung noch Gefühle füreinander hatten, fand ich es in Ordnung, dass sie fast da weitermachen, wo sie stehengeblieben sind. Zumindest ihre Gefühle füreinander und nicht die anderen Veränderungen ihrer Charakter.

Die beiden haben eigentlich kaum miteinander geredet und ihre Gespräche haben sich ständig im Kreis gedreht, weil sie einander einfach nicht zuhören wollten - nur beim Sex sind sie einer Meinung. Sie schliefen miteinander und drückten eigentlich fast nur dabei ihre Gefühle füreinander aus. Anscheinend war das vor allem Lust.

Fazit
"All for You - Sehnsucht" hat mir leider kaum gefallen. Die Charaktere fand ich beide sehr unsympathisch und stur, die Handlung gefiel mir auch nicht besonders, die Dialoge waren eher schwach und eigentlich waren nur die Erotikszenen ganz akzeptabel.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Meredith Wild

Meredith Wild - Autor
© Edna Kiss Photography 2017

Meredith Wild ist die New-York-Times- und USA-Today-Bestseller-Autorin der HARD-Reihe. Sie lebt mit ihrem Ehemann und ihren drei Kindern in New Hampshire. Sie bezeichnet sich selbst als Techniknarr, Whiskey-Kennerin und eine hoffnungslose Romantikerin. Wenn sie nicht in der Fantasiewelt ihrer Charaktere lebt, trifft man sie meistens auf Facebook an.

Mehr erfahren
Alle Verlage