Duke of Manhattan
 - Louise Bay - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

Lyx
Paperback
Liebesromane
331 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0825-1
Ersterscheinung: 21.12.2018

Duke of Manhattan

Übersetzt von Anja Mehrmann

(24)

Er ist der Duke of Manhattan – doch eine Frau zwingt ihn in die Knie 
Ryder Westbury mag einer britischen Adelsfamilie entstammen, aber sein Königreich ist New York – zumindest noch. Denn wenn er nicht bald heiratet, wird er alles verlieren, was ihm wichtig ist: sein Erbe, seinen Titel und sein Unternehmen. Die Lösung seiner Probleme könnte Scarlett King sein. Die toughe Geschäftsfrau braucht dringend Geld, um ihre Firma zu retten. Und so macht Ryder ihr ein Angebot, das sie nicht ablehnen kann: Er unterstützt sie finanziell, im Gegenzug wird sie seine Frau. Doch die beiden haben nicht mit der heißen Leidenschaft gerechnet, die zwischen ihnen hochkocht – und aus ihrem Geschäftsdeal schon bald viel mehr macht als geplant …
"Eine großartige heiße Liebesgeschichte, die einem rote Wangen und Lachtränen beschert!" Katy Evans, NEW-YORK-TIMES-Bestseller-Autorin 
Band 3 der KINGS-OF-NEW-YORK-Reihe von USA-TODAY-Bestseller-Autorin Louise Bay 

Rezensionen aus der Lesejury (24)

Rose27 Rose27

Veröffentlicht am 14.02.2019

Ganz nett

*Inhalt:* In dem dritten Band der"Kings of New York"-Reihe von Louise Bay geht es um den in New York lebenden, aber aus einer britischen Adelsfamilie stammenden Ryder Westbury. Seinem Großvater, dem Duke, ... …mehr

*Inhalt:* In dem dritten Band der"Kings of New York"-Reihe von Louise Bay geht es um den in New York lebenden, aber aus einer britischen Adelsfamilie stammenden Ryder Westbury. Seinem Großvater, dem Duke, geht es nicht so gut. Damit Ryder und nicht sein eifersüchtiger und damit auch rachsüchtiger Cousin den Titel erbt, muss Ryder verheiratet sein, wenn sein Großvater stirbt. Es steht nicht nur Ryders Erbe auf dem Spiel sondern auch sein Unternehmen. Genau zur richtigen Zeit lernt er Scarlett King kennen. Sie braucht dringend Geld, um ihre Firma zu retten. Die beiden schließen einen Deal, aber rechnen nicht mit der Leidenschaft zwischen ihnen. Bleibt es bei dem Deal oder kann sogar mehr aus ihnen werden?

*Meinung:* Das Cover finde ich schön. Es passt zum Titel, sowie zum Rest der Reihe. Den Schreibstil mochte ich ganz gerne. Die Geschichte an sich fand ich toll. Allerdings war mir das Ganze ein bisschen zu oberflächig. Mir hat die Tiefe und auch etwas das Drama gefehlt. Das kam meiner Meinung vor allem daher, dass es zu viele intime Gedanken und auch deren Ausführungen gab. Diese waren auch nicht wirklich nach meinem Geschmack.
Es wird sowohl aus Scarletts als auch Ryders Sicht erzählt, wodurch man einen guten Einblick in beide bekommt. Die beiden Protagonisten fand ich sympathisch.
Ryder ist ein klassischer Bad Boy und lässt nie etwas anbrennen. Trotzdem hat er durch seine Familie Manieren beigebracht bekommen.
Scarlett war sowohl taff als auch mal weich. Ihr Charakterwar gut ausgewogen.
Ryders Großvater und Schwester Darcy waren wirklich toll. Ich habe sie direkt ins Herz geschlossen.
Die Rollen und Charaktere von Ryders Cousin und seiner Frau fand ich passend. Ich kann mir vorstellen, dass es real auch viele solcher Leute gibt.

*Fazit:* Ich fand die Geschichte gut, aber nichts besonderes, da sie relativ oberflächig gehalten worden ist. Wer Fan von der Autorin ist wird sicherlich auch an diesem Band seine Freude habe.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

bibliophilehermine bibliophilehermine

Veröffentlicht am 11.02.2019

Ein Duke zum Verlieben

Dank Louise Bay habe ich mich schon in den King of New York verliebt , hatte denn eine Heiße Affäre mit dem Prinzen der Park Avenue und bin nun dem Duke Manhattan absolut verfallen.

Hurmor , Leidenschaft ... …mehr

Dank Louise Bay habe ich mich schon in den King of New York verliebt , hatte denn eine Heiße Affäre mit dem Prinzen der Park Avenue und bin nun dem Duke Manhattan absolut verfallen.

Hurmor , Leidenschaft , Klare Sprache , Respekt , ein bisschen Drama und Romantik , etwas was alle drei Bücher gemeinsam haben. Auch das Grundgerüst der Geschichte ist das selbe , aber wieder neu umgesetzt. Das sorgt für Wiedererkennungswert aber nicht für Langeweile.

Die Autorin hat einen wirklich angenehmen leichten Schreibstil, der auch mal etwas Leidenschaftlicher ist ohne zu vulgär oder platt zu sein. Nicht sonderlich ausgeschmückt und aufs wesentliche Konzentriert mit humorvollen und schlagfertigen Dialogen. Was mir bei all ihren Büchern wirklich gut gefällt, ist dass die Protagonisten wirklich miteinander reden , natürlich gibt es auch mal Missverständnisse und etwas Drama , ohne das wäre es ja auch langweilig, trotzdem wirkt es sehr reif und erwachsen .

Ryder ist ein klassischer Bad Boy mit Manieren , er hat etwas anrüchiges aber ist ehrlich und ein Gentalman und wirklich heiß und einfach liebenswürdig. Scarlett ist schlagfertig , taff und doch verletzlich und weich. Ich fad die Mischung der beiden einfach menschlich und authentisch. Auch wenn ich Scarlett im letzen Drittel echt hätte schütteln können.
Der Roman ist aus beiden Sichten geschrieben und normalerweise tendiere ich immer zu einem Protagonisten den ich lieber lese, hier habe ich mich allerdings auf beide Sichten gefreut.


In der Danksagung sprach die Autorin davon , dass dies der letze Band ist. Ich bin froh, dass sie sich doch noch dazu entschieden hat auch noch Violets Geschichte zu schreiben, denn diese Bücher machen einfach Glücklich. Duke of Manhattan hat mich nicht nur gut unterhalten , sondern mich auch zum lachen gebracht und zum seufzen. Sexy, Lustig und Romantisch mit genau der richten Portion Drama. Ein Glück kommt der nächste schon im April.
Die Bücher sind unabhängig von einander lesbar, spielen aber im gleichen Bekanntenkreis.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

killerbiene75 killerbiene75

Veröffentlicht am 08.02.2019

Humorvoll, prickelnd und gute Handlung

Ryder Westbury entstammt einer britischen Adelsfamilie und er wird den Titel Duke of Fairfex erben, wenn sein Großvater stirbt. Doch dieser Titel ist ihm nicht so wichtig wie sein Unternehmen. Leider hat ... …mehr

Ryder Westbury entstammt einer britischen Adelsfamilie und er wird den Titel Duke of Fairfex erben, wenn sein Großvater stirbt. Doch dieser Titel ist ihm nicht so wichtig wie sein Unternehmen. Leider hat das ganze einen Haken. Wenn sein Großvater stirbt, bevor er verheiratet ist, dann erbt er weder den Titel, noch behält er sein Unternehmen. Also schmiedet er einen Plan und da lernt er Scarlett King in einer New Yorker Bar kennen. Was als One-Night-Stand beginnt, könnte die Lösung für sein Problem sein…

Die Royals Collection Serie
- King of New York
- Park Avanue Prince
- Duke of Manhattan

Wertung
Dass es sich bei diesem Buch um den dritten Band einer Reihe handelt habe ich gar nicht bemerkt. Das habe ich erst erfahren, als ich diese Rezension geschrieben habe. Schon die ersten Seiten haben mich überzeugt, dass es ein gutes Buch ist. Mit viel Humor und charakteristischen starken Persönlichkeiten wird eine Runde abgeschlossene Geschichte erzählt, die nicht bedingt, dass man die ersten Bände gelesen haben muss. Aber wer diesen Band liest, wird auch die anderen Bänder lesen wollen. Mir geht es auf jeden Fall so. King of New York und Park Avenue Prince stehen bereits auf meiner Wunschliste. Die Autorin hat sich dafür entschieden, das Buch abwechselnd aus der Sicht von Ryder und Scarlett in der Ich-Form zu erzählen. Dadurch lernt man beide Sichtweisen kennen, versteht deren Handlungsweise und lernt die Charaktere besser kennen. Sehr gut fand ich, dass jeder Erzählstrang mit dem Namen gekennzeichnet ist, aus dessen Sicht gerade erzählt wird.

Einen Kritikpunkt (wenn man das so nennen kann) habe ich schon. Leider ist die körperliche Anziehungskraft der beiden so stark in den Vordergrund gestellt worden, dass alles andere etwas zu kurz kam. Meiner Ansicht nach hätte die körperliche Anziehung etwas weniger detailliert beschrieben werden können, und dafür etwas mehr Aufmerksamkeit der Beziehung gewidmet werden. Aber in den Nebensätzen ist es ja deutlich geworden, dass Ryder und Scarlett wie füreinander geschaffen sind.

Die Charaktere sind gut beschrieben, auch wenn die Nebendarsteller etwas vernachlässigt werden. Ryder ist ein richtiger Womanizer und wirkt anfangs so unnahbar und stark, während er im Laufe der Geschichte eine ganz andere Seite zeigt. Scarlett hat mir besonders gut gefallen. Sie ist willensstark, hat Humor und weiß was sie will. Sowohl Ryder als auch Scarlett sind wirklich tolle Protagonisten. Ryders Schwester und auch Scarletts Schwester Violett sind ein wenig zu kurz gekommen, denn auch sie sind interessante Persönlichkeiten. Besonders Ryders Schwester scheint sehr interessant zu sein und ich fände es toll, wenn ein Band ihr gewidmet wird.

Fazit
Mit viel Humor und einer ganz riesigen Menge Erotik wird eine schöne Liebesgeschichte erzählt. Von mir gibt es eine Leseempfehlung.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Lyx-Verlag und natürlich auch an Netgalley. Danke dass ich mitlesen durfte. Meine Meinung über das Buch wurde davon nicht beeinflusst.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

naddisblog naddisblog

Veröffentlicht am 06.02.2019

Eine gelungene Fortsetzung

Cover:
Das Cover fand ich sehr ansprechend. Es zeigt Ryder vor der Britischen Flagge. Auch hier bleibt das Gesicht des Protagonisten verdeckt, was ich sehr gut fand.

Meine Meinung:
Dies ist der 3 Band ... …mehr

Cover:
Das Cover fand ich sehr ansprechend. Es zeigt Ryder vor der Britischen Flagge. Auch hier bleibt das Gesicht des Protagonisten verdeckt, was ich sehr gut fand.

Meine Meinung:
Dies ist der 3 Band der Kings of New York Reihe von Louise Bay. Der Vorgänger Park Avenue Prinz konnte mich schon begeistern, da war ich gespannt wie diese Reihe weitergeht.

Scarlett King ist eine starke Frau, die sich nicht unterkriegen lässt. Sie versucht die Scheidung hinter sich zu lassen, da diese sie sehr mitgenommen hat. Sie scheut sich davor wieder in den Sattel zusteigen. Aber dann kommt alles anderes, als sie es sich vorgestellt hat. Dann sind da auch noch die Probleme ihrer Firma die sie belastet und es kommt zu etwas, was sie nicht erwartet hätte.

Ryder ist ein typischer Womanizer. Er lässt nichts anbrennen und will sich nicht festlegen. Er liebt Frauen und sie ihn. In seinem Leben ist kein Platz dafür. Er ist ein erfolgreicher Geschäftsmann, der nur ein Problem hat, was er lösen muss.

Die Geschichte zwischen den beiden fängt prickelnd an. Beide sehen das ganze als Abenteuer an und nicht mehr. Zwischen ihnen prickelt es heftig, eine wundervolle Dynamik, die voller Emotionen ist. Die beiden gehen einen Deal ein, wovon sie dachten, er würde alles retten. Doch das was zwischen ihnen passiert ist, ist soviel mehr als nur ein Deal. Hier wurde sich wieder an vielen Klischees bedient, aber ich finde, das macht die Lovestory aus. Emotional und gefühlvoll bis zum Schluss, mit einem Hauch von Drama.

Der Schreibstil ist angenehm, locker und leicht. Die Charaktere wurden echt und authentisch dargestellt und es gab ein wiedersehen mit alten Freunden. Was mir sehr gut gefallen hat. Die Geschichte wird aus der Sicht von Scarlet und Ryder geschrieben, was mich den jeweiligen Personen emotional näher brachte.

Fazit:
Mit Duke of Manhattan hat die Autorin eine rundum gelungene Liebesgeschichte geschrieben. Eine schöne romantische Geschichte für ruhige Abende. 5 von 5 Feen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Mybooks13 Mybooks13

Veröffentlicht am 25.01.2019

Duke of Manhattan : Ryder & Scarlett

Rezension zu Duke of Manhattan

Inhalt :

Er ist der Duke of Manhattan - doch eine Frau zwingt ihn in die Knie

Ryder Westbury mag einer britischen Adelsfamilie entstammen, aber sein Königreich ist New ... …mehr

Rezension zu Duke of Manhattan

Inhalt :

Er ist der Duke of Manhattan - doch eine Frau zwingt ihn in die Knie

Ryder Westbury mag einer britischen Adelsfamilie entstammen, aber sein Königreich ist New York - zumindest noch. Denn wenn er nicht bald heiratet, wird er alles verlieren, was ihm wichtig ist: sein Erbe, seinen Titel und sein Unternehmen. Die Lösung seiner Probleme könnte Scarlett King sein. Die toughe Geschäftsfrau braucht dringend Geld, um ihre Firma zu retten. Und so macht Ryder ihr ein Angebot, das sie nicht ablehnen kann: Er unterstützt sie finanziell, im Gegenzug wird sie seine Frau. Doch die beiden haben nicht mit der heißen Leidenschaft gerechnet, die zwischen ihnen hochkocht - und aus ihrem Geschäftsdeal schon bald viel mehr macht als geplant.

Meine Meinung :

Cover :

Wie auch schon bei den Büchern zuvor, ist das Cover auch nun sehr edel und eindrucksvoll. Die ganze Reihe ähnelt sich von dem Titelbildern und sind immer wieder passend zu den dazu gehörigen Geschichten. Hier sieht man wieder den Körper eines Mannes, welcher einen schwarzen Anzug trägt, genauso wie der Hauptprotagonist. Und im Hintergrund die Englische/ Britische Flagge, da es in der Story auch um England geht und der Hauptprotagonist Ryder auch Brite ist. Im unteren Teil des Covers unter der Flagge wird, aber eher dunkler gehalten New York City gezeigt. In der Mitte ist in weiß der Titel platziert, welcher total zu der Story passt. Der Titel beschreibt Ryders Stadt in der er wohnt und zugleich seinen Titel, welchen er in England hat. Allgemein liebe ich die Titelbilder.

Schreibstil :

Da ich ja die anderen beiden Bänder schon kannte, wusste ich wie die Autorin schreibt. Und auch dieses Mal wurde ich nicht enttäuscht. Ich liebe den Schreibstil, da er total unbefangen und locker ist. Es gibt eigentlich nie langweilige Passagen. Die Gespräche zwischen den Charakteren sind sehr angenehm und nicht befangen. Man kommt schnell in die Geschichte rein und schneller als man schauen kann, hat man das Buch auch schon durch gelesen. Hinzu kommt das es in beiden Sichten der Hauptprotagonisten immer abwechselnd geschrieben wurde, sodass man beider Sichten und Charaktere kennenlernt und verstehen kann und nicht nur wie so oft von der weiblichen Rolle geschrieben wurde.

Handlung :

Scarlett King hat sich nach der Scheidung ihres Ex Mannes, mit ihrer besten Freundin eine Firma für Parfüm aufgebaut. Doch um die Kredite zu tilgen, brauchen sie Partner. der perfekte Geschäftspartner währe die Westbury Group, doch die wollen alles oder nichts.
So kommt Scarlett in die Bredouille und versucht alles um dies zu verhindern. Aus Frust geht sie mit ihrer Schwester Violet aus und trifft dort den Briten Ryder. Beide hatten eine intensive Nacht, die am nächsten Morgen wieder endete. Doch wer hätte damit gerechnet das die beiden sich schneller wieder sehen als gedacht.
Ryder Westbury ist ein Frauenaufreißer und Geschäftsmann mit Leib und Seele. Aus familiären Gründen musste er zu seiner Familie nach England. Doch dort erfährt er etwas, was sein bisheriges Leben auf den Kopf stellen wird. Er soll heiraten oder er verliert sehr viel wofür er sein Leben lang gearbeitet hat.
Und wie das Schicksal es will treffen Scarlett und er wieder aufeinander und nun gehen sie einen Deal ein. Hochzeit gegen Firma, Jahre Ehe ohne sein Herz zu verlieren. Ob das gut gehen kann.

Charaktere :

Scarlett ist eine selbstbewusste und intelligente junge Frau, welche weiß was sie will. Sie zeigt in allem ihre komplette Leidenschaft und ist eher romantisch veranlagt. Sie war total süß, aber auch gleichzeitig verletzt und unsicher, durch ihre Scheidung. Scarlett war genauso wie ihre Geschwister und der restlichen Familie unfassbar sympathisch.

Ryder ist ein Frauenaufreißer, welcher seinen Job in seiner eigenen Firma liebt. Er geht genauso mit Leidenschaft an die Sachen ran, wie es auch Scarlett tut. Und beide kämpfen für die Dinge die sie lieben und wollen. Sie ähneln sich sehr von Charakter. Ryder ist sehr süß im Umgang mit seiner Schwester, seinem Grandpa und Scarlett. Ich fand es total romantisch wie er sich bemüht hat und um sie gekämpft hat. Aber allgemein sein Verhalten gegenüber Scarlett war wirklich fast immer traumhaft. So will jede Frau begehrt werden.

Der Duke also der Großvater von Ryder war ein sympathischer, alter Mann, welcher sehr Ryder ähnelte. Er handelte mit kleinen Gesten, die wirklich schön waren und man merkte er glaubte an Ryder und Scarlett.

Darcy ist Ryders Schwester. Sie war wirklich nett und erfrischend von dem was man von ihr so mitbekommen hat. Und das sie auch mal gegen ihren Bruder und zu Scarlett gehalten hat, zeigte ihre guten Menschenkenntnisse.

Frederick und Victoria sind die Verwandten von Ryder. Das Ehepaar war total egoistisch und ekelhaft. Sie waren unerträgliche Menschen, die man definitiv nicht in seinem Leben braucht.

Max und Harper waren auch wieder dabei, mit noch einer kleinen süßen Überraschung.
Und auch bei Sam und Grace erfährt man ein wenig wie es bei ihnen weiter gegangen ist. Ich fand es total schön das alle Charaktere noch einmal auftauchten.

Zuletzt noch Violet, Scarletts Schwester und Cecily , Scarletts beste Freundin, waren sehr nette junge Frauen.

Fazit :

Ich liebe diese Reihe total und würde sie jedem weiter empfehlen. Sie sind total schnell und flüssig zu lesen. Auch dieser Band hat mir sehr gefallen und ich vermisse Scarlett und Ryder jetzt schon, nur fand ich dieses mal das die Geschichte manchmal zu sehr auf das Thema Sex gelenkt ist. Aber dies hat mich nicht wirklich gestört. Sehr schöne Bücher.

5 Sterne !

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Louise Bay

Louise Bay ist einen erfolgreiche USA-Today-Bestseller-Autorin. Sie schreibt Romane, wie sie sie selbst gern liest: sexy und romantisch. Die Autorin lebt in London und liebt neben Tagen ohne Make-Up vor allem ihre Freunde, Elefanten und Champagner.

Mehr erfahren
Alle Verlage