Fire Queen
 - Vanessa Sangue - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

Lyx
Paperback
Liebesromane
309 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0617-2
Ersterscheinung: 27.07.2018

Fire Queen

(58)

Ich habe dir vertraut …
Saphiras Welt liegt in Scherben. Die De Angelis sind zerschlagen, sie selbst schwer verletzt und ihr Selbstvertrauen zerstört. Das erste Mal in ihrem Leben hatte sie sich von ihren Gefühlen leiten lassen – und muss nun einen hohen Preis dafür bezahlen. Denn Madox ist in Wirklichkeit das neue Oberhaupt der Familie Varga – und damit Saphiras schlimmster Feind. Doch Saphira gilt nicht umsonst als der gefürchtetste capo der Cosa Nostra. Sie schwört, die Vargas auszulöschen und Madox zu zeigen, was es bedeutet, sich mit der Eisprinzessin anzulegen – ohne zu ahnen, dass die größte Gefahr viel näher ist, als sie denkt … 
"Düster, sexy und voller Intrigen: Vanessa Sangue weiß, wie man verbotene Liebesgeschichten schreibt!" Mona Kasten
Abschlussband der düsteren Liebesromanreihe von Bestseller-Autorin Vanessa Sangue

Dieses Produkt bei Ihrem lokalen Buchhändler bestellen:

Rezensionen aus der Lesejury (58)

My_little_Books My_little_Books

Veröffentlicht am 12.08.2018

Fire Queen

Von Anfang an habe ich mich in die Geschichte rund um die Cosa Nostra verliebt und nach einem wirklich fiesen Cliffhanger in „Cold Princess“ war ich sehr gespannt auf die Fortsetzung. Und die hat es in ... …mehr

Von Anfang an habe ich mich in die Geschichte rund um die Cosa Nostra verliebt und nach einem wirklich fiesen Cliffhanger in „Cold Princess“ war ich sehr gespannt auf die Fortsetzung. Und die hat es in sich! – „Fire Queen“ ist der Abschlussband der Dilogie von Vanessa Sangue und somit auch der Abschluss der Geschichte um Madox und Saphira. Ich kann immer noch nicht glauben, dass die Geschichte der Beiden jetzt zu Ende ist. ?
-
Direkt auf den ersten Seiten geht es mit einer kurzen Wiederholung der vorangegangenen Ereignisse spannend weiter. Besonders die Anmerkung der Autorin, am Anfang des Buches, trägt ihren Teil dazu bei und lässt so auf das Buch freuen. – Nach dem Anschlag ist Saphira körperlich und geistig schwer angeschlagen. Ebenso versucht sie den Verrat von Madox zu verarbeiten, was ihr nur schwer gelingt. Denn wie wir alle wissen, hat sie ihn aus tiefstem Herzen geliebt, auch wenn sie es sich nicht eingestehen will. Genau wie Saphira hat es auch Madox nicht leicht. Er vermisst seine einstige Geliebte und kämpft gleichzeitig um seinen Platz bei den Vargas. Die ihn nur langsam als Capo und als ein wahres Mitglied ihrer famiglia akzeptieren. So stößt er auf viel Gegenwehr, Verrat, Intrigen und Rachespielen. — Genau wie es bei Saphira der Fall ist …
-
Wow! Diese Geschichte hat es wieder geschafft mich voll von sich zu überzeugen und ist nichts für schwache Nerven. (Damit meine ich nicht nur die Sexszenen. ? ) Denn Maddox macht seinem Spitznamen cerbero „Höllenhund“ wirklich alle Ehre! Er ist brutal, unnachgiebig und genießt es zu quälen. – Dieses Buch trieft vor unerwarteten Momenten und Wendungen, sodass ich des Öfteren völlig sprachlos da saß und nicht glauben konnte was gerade passierte. Diese Wirkung kam durch die unterschiedlichen Sichtweisen der Charaktere zustande. Denn auch in Band zwei ist das gesamte Buch aus den Sichten der verschiedenen Charaktere geschrieben. So kamen doch viele Sachen und dunkle Geheimnisse ans Licht, mit denen ich niemals gerechnet hätte. Daher habe ich meist mit Saphira und Madox mitgefiebert, dass sie doch endlich hinter einige Intrigen kommen und die wahren Gefahren erkennen. Sehr gut gelungen!

Genauso wurden meine Emotionen auf eine harte Probe gestellt, denn von Freude bis Trauer und Wut, auf einige Charaktere, war alles dabei. So hat für mich ein tolles Buch zu sein.
-
Der Schreibstil war sehr flüssig und mit den ein oder anderen Kraftausdrücken gespickt. Was aber sehr gut zu dem Buch und dieser Geschichte mit ihren Protagonisten passt. Diese wirken so sehr glaubwürdig und überzeugend. Beziehungsweise seien wir mal ehrlich, Madox ohne Kraftausdrücke ist einfach kaum vorstellbar. ? Ebenso waren alle Szenen detailreich erzählt und ich fand mich wieder schnell in der Welt der Cosa Nostra zurecht. Und so kam auch viel zu schnell das Ende auf mich zu … – Dieses war aber wirklich schön, romantisch und stellt somit einen gelungenen Abschluss dar. Dennoch fand ich das Ende aber nicht sehr überraschend, da es durch den Lauf der Handlungen vorherzusehen war. Wirklich schade ist jedoch, dass am Ende einige Fragen offen bleiben, auf die ich gerne eine Antwort gehabt hätte. Vielleicht wird es ja in Zukunft noch eine Kurzgeschichte geben, die das Leben von Madox und Saphira zu Ende erzählt. Das wäre wirklich wünschenswert.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

fraedherike fraedherike

Veröffentlicht am 12.08.2018

Grandioses Finale

Fire Queen ist die Fortsetzung von Cold Princess, der New Adult-Dilogie von Vanessa Sangue.
Es geht um Saphira De Angelis und Madox, der aus der Varga-Familie stammt, was sie allerdings nicht weiß. Als ... …mehr

Fire Queen ist die Fortsetzung von Cold Princess, der New Adult-Dilogie von Vanessa Sangue.
Es geht um Saphira De Angelis und Madox, der aus der Varga-Familie stammt, was sie allerdings nicht weiß. Als Jugendlicher verbrachte er seine Zeit in den Staaten, wo er zu einer Killermaschine ausgebildet wurde. Schließlich kehrte er nach Palermo zurück, um sich an ihr für den Tod seines Vaters zu rächen - obgleich sie damit nichts zu tun hatte, doch das weiß er nicht. Schließlich wurde er in die famiglia von Saphira eingeschleust und eroberte schnell ihr Herz. Als sie schließlich von seinem Verrat erfährt, ist sie innerlich zerstört, doch das soll nicht der einzig Vorfall bleiben.
Ihre beste Freundin Rabia setzt alles auf Rache für die Vorkommnisse der Vergangenheit, wovon Saphira komplett unbehelligt war. Bis es schließlich zum Showdown kommt, Auge um Auge, Leben um Leben...

Der zweite Band knüpft direkt an den Cliffhanger des ersten Bandes an, der mich in Angst und Schrecken zurückgelassen hatte. Die Geschichte verläuft insgesamt nicht immer wie erwartet, was mein Leseerlebnis unglaublich bereichert hat. Der Schreibstil von Vanessa Sangue gefällt mir unglaublich gut und die Perspektiven, die sie darstellt, unterstützen die Handlungen fulminant.

Saphira und Madox sind zwei tolle Charaktere, einerseits eiskalt, wenn es um ihre Rolle innerhalb der Mafia-Familien geht, andererseits herzenswarm, wenn es um ihre gemeinsame Liebesbeziehung geht, die bis zuletzt immer weiter aufblüht und sich entfaltet.

Das Cover ist schön schlicht gehalten und passt zur Geheimniskrämerei der Geschichte. Die Farbgestaltung passend zu den Titeln ist gelungen.

Insgesamt fand ich den zweiten Band ein wenig schwächer als den ersten, da mansche Handlungen sehr geschönt waren und zu gestellt, dass wirklich alles zum letztendlichen Ende kommen kann.
Nichtsdestotrotz gehört die Casa Nostra-Reihe nun zu meinen liebsten Büchern des Jahres, eine absolute Empfehlung!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Franziska Franziska

Veröffentlicht am 12.08.2018

Nicht überraschend

Ich hatte Anfangs Probleme mich ins Buch ein zu lesen. Ab Mitte des Buches wurde alles interessanter. Trotzdem hat mich das Buch nicht so wirklich mit gerissen. …mehr

Ich hatte Anfangs Probleme mich ins Buch ein zu lesen. Ab Mitte des Buches wurde alles interessanter. Trotzdem hat mich das Buch nicht so wirklich mit gerissen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

beautifulSHADOWsmg beautifulSHADOWsmg

Veröffentlicht am 12.08.2018

Ein Buch voller Intrigen, Rache, Verlust, Vertrauensaufbau und Erotik

Band 2 von 2

(Achtung Spoiler zu Band 1 cold princess)

Im zweiten Band geht es darum, dass Saphira mit dem Verrat von Madox fertig werden muss, denn Madox ist ein Varga und damit Saphiras Feind. Außerdem ... …mehr

Band 2 von 2

(Achtung Spoiler zu Band 1 cold princess)

Im zweiten Band geht es darum, dass Saphira mit dem Verrat von Madox fertig werden muss, denn Madox ist ein Varga und damit Saphiras Feind. Außerdem muss sie ihre Familie wieder Aufbauen und gleichzeitig auch wieder gesund werden.
Aber ist Madox wirklich ihr Feind, oder wird Saphira von einer viel schlimmeren Bedrohung verfolgt?

Das cover von Fire Queen ist ähnlich wie das cover von Band 1, aber dieses Mal in einem feurigen rotpink Ton. Es ist trotz des Eher schlichten Design sehr elegant und für das Auge ein Hingucker.

Größtenteils bleiben Saphira und Madox ihrem Wesen erstmal treu, also sie sind eher abweisend, kalt, misstrauisch, stolz usw.
Aber vorallem Madox wird im Laufe des Buches viel weicher und auch Saphira fasst mehr Mut dazu andere um Hilfe zu bitten.
Die Begegnungen zwischen Madox und Saphira sind wieder voller Aggressionen und Erotik, aber es kommen auch andere Punkte zum tragen.

In dieses Buch kommen neue charaktere hinzu.
Lauro zum Beispiel ist dabei ein guter Freund und Helfer von Madox.
Es gibt allerdings auch ein charakter da denkt man er müsste neu sein, denn er hat sich vollkommen verändert.


Auch dieses Buch bietet viele Perspektivenwechsel, sodass man einen Rundumblick gewinnt und die Handlungsweisen der Personen besser versteht.

Das Buch bietet am Anfang eine sehr gute und bündige Zusammenfassung vom ersten Band. Damit ist man gleich wieder perfekt auf das Buch eingestimmt, denn Band zwei schließt nahtlos an das Ende von Band eins an.

Es werden Zeitsprünge eingebrcht, die eher Handlungsarme Abschnitte gut überspringen.


Das Buch hatte wieder einen sehr guten Schreibstill, denn er war fesselnd und man hat das Buch nur so verschlungen.
Man konnte sich richtig gut in die Handlung hineinversetzten und mit den Personen mitfühlen.

Das Buch hat eine Achterbahn der Gefühle hervorgerufen und war n vielen Stellen sehr Spannungsgeladen.
Auch der Sex kommt nicht zu kurz und es kommen wieder viele harte Sexbegegnungen vor.

Das Ende hat teilweise viele Fragen unbeantwortet gelassen, andere dagegen vollkommen entschlüsseld.




Achtung SPOILER:






Rabia war für mich in Band eins wie eine weiße Rose im Blutbad, aber in dieses Band wird sie zu einer richtig gemeinen und hinterlistigen Schlange. Klar ist der Verlust von ihrem Verlobten sehr tragisch, aber diese blutige Rache ist damit nicht gerechtfertigt.

Sehr traurig ist der Tod von Emilio. Emilio hätte nachdem er den Verrat von Rabia (fand es cool dass Emilio es war der es als erster herrausfand), besonnener vorgehen müsse und vorallem nicht direkt zu dem Treffen zwischen Madox und Saphira gehen sollen (ohne Sicherheitsvorkehrungen), aber trotzdem sehr tragisch.

Leider fand ich die Kämpfe in dieses Buch nicht detailiert und feingeschliffen genug und sie waren auch meist sehr kurzweilig, aber das töten von Rabia und ihrem Komplizen war recht gut gemacht.

Einmal wurde das Kondom nicht erwähnt, aber leider kam es nicht zu einer kleinen Überraschung für Saphira und Madox.

Die Verlobung am Ende fand ich gut gemacht, denn es kam romantik auf und trotzdem wurde der harte Sex beibehalten. Richtig cool war es dass der Diamant schwarz war.
Am Ende hätte noch etwas zu dem Leben der zwei Familien bzw. jetzt vielleicht eine Familie (?) erklärt werden können. Ob die Feindschaft noch besteht oder wie diese jahrelange Feindschaft beigelegt wird.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Nynaeve Nynaeve

Veröffentlicht am 11.08.2018

Sehr vorhersehbar

Ich habe dir vertraut ...

Saphiras Welt liegt in Scherben. Die De Angelis sind zerschlagen, sie selbst schwer verletzt und ihr Selbstvertrauen zerstört. Das erste Mal in ihrem Leben hatte sie sich von ... …mehr

Ich habe dir vertraut ...

Saphiras Welt liegt in Scherben. Die De Angelis sind zerschlagen, sie selbst schwer verletzt und ihr Selbstvertrauen zerstört. Das erste Mal in ihrem Leben hatte sie sich von ihren Gefühlen leiten lassen - und muss nun einen hohen Preis dafür bezahlen. Denn Madox ist in Wirklichkeit das neue Oberhaupt der Familie Varga - und damit Saphiras schlimmster Feind. Doch Saphira gilt nicht umsonst als der gefürchtetste capo der Cosa Nostra. Sie schwört, die Vargas auszulöschen und Madox zu zeigen, was es bedeutet, sich mit der Eisprinzessin anzulegen - ohne zu ahnen, dass die größte Gefahr viel näher ist, als sie denkt ...

Da die Teile aufeinander aufbauen muss man den ersten Teil der Dilogie gelesen haben!

Teil zwei der Costa Nostra Dilogie um Saphira und Madox hat mich leider etwas enttäuscht. Von Anfang an ist das Buch komplett vorhersehbar. Das fand ich sehr schade. Es gibt keine großen Überraschungen oder Twists.
Der Schreibstil ist leicht und flüssig zu lesen und sorgt dafür dass die Seiten dahin fliegen und man das Buch schnell gelesen hat.

Um ehrlich zu sein finde ich gar keine anderen Worte dieses mal. Das Buch ist gut und man kann es auf jeden Fall lesen wenn man Teil eins gelesen hat, aber der Hammer ist es nicht.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Vanessa Sangue

Vanessa Sangue - Autor
© Christina Gahlemann

Vanessa Sangue hegt eine große Leidenschaft für Bücher, tätowierte Männer und Gefahr. So ziemlich alles davon zeigt sich auch in ihren Romanen. Ihre Charaktere sind für sie wie eine zweite Familie, die sie langsam aber sicher in den Wahnsinn treibt. Wenn sie gerade nicht schreibt, spielt Vanessa den Dosenöffner für ihre beiden Katzen, versinkt mit einer guten Tasse Tee in anderen Welten und versucht halbwegs erfolgreich weder den Pizza- noch den Paketboten vor ihre Tür zu bestellen. …

Mehr erfahren
Alle Verlage