For 100 Reasons - Enthüllung
 - Lara Adrian - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00

inkl. MwSt.

Lyx
Taschenbuch
Liebesromane
268 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0438-3
Ersterscheinung: 21.12.2017

For 100 Reasons - Enthüllung

Übersetzt von Firouzeh Akhavan-Zandjani

(8)

Ihr Glück liegt in Scherben, doch ihre Leidenschaft ist ungebrochen
Avery Ross steht vor den Trümmern ihrer Liebe. Zwar brennt die Leidenschaft zu dem charismatischen Milliardär Nick Baine noch immer in ihr, doch sie weiß nicht, wie sie ihm jemals verzeihen oder wieder vertrauen kann. Aus der Asche der alten Avery ersteht eine neue Frau, stärker, entschlossener, unabhängig, doch die Wunden ihrer Seele sind tief, und nur einer ist in der Lage, sie zu heilen … 
 
"Ein Buch, das einen in seinen Bann zieht – emotional, erotisch, unwiderstehlich!" The Book Maven 
Der dritte Band der beliebten Erotic-Romance-Reihe von Bestseller-Autorin Lara Adrian. Prickelnde Unterhaltung für Fans von erotischen Liebesromanen!

Dieses Produkt bei Ihrem lokalen Buchhändler bestellen:

Rezensionen aus der Lesejury (8)

SonjaK78 SonjaK78

Veröffentlicht am 02.02.2018

Das Finale der 100er Reihe von Lara Adrian


INHALT:
Avery hat sich nach Nicks Verrat zurückgezogen, um über ihn hinwegzukommen und selbständig zu werden. Doch als sie erneut auf ihn trifft, stellt sich die Frage: Kann und will sie ihm widerstehen?


FAZIT:
Nach ... …mehr


INHALT:
Avery hat sich nach Nicks Verrat zurückgezogen, um über ihn hinwegzukommen und selbständig zu werden. Doch als sie erneut auf ihn trifft, stellt sich die Frage: Kann und will sie ihm widerstehen?


FAZIT:
Nach dem üblen Cliffhanger im Vorband (Band 1: For 100 Days: Täuschung und Band 2: For 100 Nights: Obsession) geht es endlich weiter. So kann man schließlich keine Geschichte enden lassen:

Avery hat sich nach der Entdeckung von Nicks Manipulation zurückgezogen und ein neues Leben auf Grundlage ihrer Malerei begonnen. Um dies glaubwürdiger zu gestalten, macht das Buch zeitlich einen Sprung. Man erfährt, dass sie sich in der Kunstszene einen Namen gemacht hat und finanziell nicht mehr ein kleines bedürftiges Mäuschen ist, das auf den reichen Milliardär angewiesen ist.

Beim Zusammentreffen mit Nick fliegen auch gleich die Fetzen, denn sie ist unabhängiger geworden. Das ihr Herz noch an Nick hängt, ist das eine, aber sie ist gewillt, nicht klein beizugeben. Das ist dieser nicht gewohnt und muss auch einiges einstecken.

Durch die Perspektivwechsel zwischen Avery und Nick kommt die Gefühlswelt der beiden gut zur Geltung und es geht nicht immer nur um das "Eine".

Bei diesem Genre ist natürlich klar, dass die beiden im Abschlussband der Trilogie zusammenkommen, aber der Weg dahin ist plausibel und beide können endlich über ihre Vergangenheit und ihre Probleme reden. In diesem Band ist Nick, derjenige, der endlich Farbe bekennen muss und so fügt sich alles wunderbar zusammen.

Interessant, dass Lara Adrian genau wie bei "Shades of Grey" die Liebenden in einer Szene erneut auf ein Segelboot verfrachtet, um eine romantische - toll gelungene - Szene zu erschaffen: 4,5 von 5 Punkten.

http://kleeblatts-buecherblog.blogspot.de/2018/01/rezension-lara-adrian-for-100-reasons.html

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

steffi_the_bookworm steffi_the_bookworm

Veröffentlicht am 28.01.2018

Wieder nur durchschnittlich

Die For 100... Reihe war für mich insgesamt eher durchschnittlich, dennoch war ich neugierig wie sich alles auflösen wird.

Auch der letzte Teil hat eine Weile gebraucht bis er mich unterhalten konnte. ... …mehr

Die For 100... Reihe war für mich insgesamt eher durchschnittlich, dennoch war ich neugierig wie sich alles auflösen wird.

Auch der letzte Teil hat eine Weile gebraucht bis er mich unterhalten konnte. Zu Beginn dauert es einfach ewig bis sich die beiden wieder zusammenfinden, was mir einfach viel zu lange gedauert hat. Die zweite Hälfte fand ich mit seinen Enthüllungen und der Bearbeitung von Nick's Vergangenheit dann sogar recht gut. Leider konnten mich Avery und Nick als Paar bis zum Ende nicht komplett überzeugen, so dass ich emotional von ihrer Geschichte nicht ganz so mitgenommen war.
Insgesamt fand ich die Reihe einfach zu sehr in die Länge gezogen und man hätte gut und gerne auf mindestens einen Teil verzichten können.

Vom Schreibstil her war die Geschichte sehr flüssig und angenehm zu lesen, aber die Story war für mich leider durch Durchschnitt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Kenda Kenda

Veröffentlicht am 19.01.2018

Runde Sache und emotional

Meine Meinung:
Mir hat das Lesen von „For 100 Reasons – Enthüllung“ viel Spass gemacht. Ich mochte schon die beiden Vorgänger und bin auch hier, was den Schreibstil angeht, nicht enttäuscht worden. Ich ... …mehr

Meine Meinung:
Mir hat das Lesen von „For 100 Reasons – Enthüllung“ viel Spass gemacht. Ich mochte schon die beiden Vorgänger und bin auch hier, was den Schreibstil angeht, nicht enttäuscht worden. Ich kam gut in die Geschichte hinein und konnte ihr bis zum Ende auch gut folgen.
Ich konnte die Geschichte flüssig und fast in einem Rutsch durchlesen. Die Emotionen kamen durchaus bei mir an waren aber am stärksten als es sich gegen Ende neigte. Insgesamt fand ich diesen Teil recht stark weil die Protagonisten sich auch sehr entwickelt haben und ich nun auch verstehen konnte warum Nick ist wie er ist.

Die Protagonisten sind ja bereits aus den Vorgängern bekannt. Ich fand es sehr angenehm das ich hier mehr aus Nicks Vergangenheit erfahren habe und auch wie er sich entwickelt hat und am Ende mit seinen Erfahrungen umgeht. Gerade seine Vergangenheit empfand ich als sehr berührend. Ich konnte mir die Tränen nicht verkneifen.
Avery hat sich auch enorm weiter entwickelt, mir gefällt sie zum Ende von „For 100 Reasons – Enthüllung“ sehr gut. Sie ist eine starke Frau die auch gut mit Nick und seinen Dämonen umgehen kann.

Mir haben auch die Szenen und die Atmosphäre sehr gefallen. Die Einblicke die mir gewährt wurden und auch wie es sich jetzt anfühlt, in Hinblick auf die Rückkehr zu den Dämonen, haben es mir sehr angetan und sind mir sehr im Gedächtnis geblieben. Ich fand das Tempo sehr angemessen und für mich war es auch sehr stimmig.

Das Cover, wie soll es auch anders sein, hat mir auch hier wieder sehr gefallen. Ich mag die Art von Covern und die Anordnung finde ich sehr gelungen. Zusammen mit dem Klappentext ist es eine runde Sache.


Mein Fazit:
„For 100 Reasons – Enthüllung“ hat mir sehr gefallen und ist für mich der stärkste Band in dieser Trilogie. Schreibstil, Story, Protagonisten zusammen mit der Verpackung sind für mich eine runde Sache und konnten mich überzeugen. Ich kann die Trilogie und „For 100 Reasons – Enthüllung“ absolut empfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Annabo Annabo

Veröffentlicht am 17.01.2018

Angenehmes Ende!

#Inhalt#
Nachdem Avery sich nach Nicks Enthüllung getrennt hat, nimmt endlich ihre Karriere als Künstlerin Fahrt auf. Ein Jahr nach ihrer Trennung treffen sich die beiden auf einer Ausstellung wieder. ... …mehr

#Inhalt#
Nachdem Avery sich nach Nicks Enthüllung getrennt hat, nimmt endlich ihre Karriere als Künstlerin Fahrt auf. Ein Jahr nach ihrer Trennung treffen sich die beiden auf einer Ausstellung wieder. Trotz der vorherrschenden Enttäuschung fühlt sich Avery noch immer von ihm angezogen, will aber nicht wieder den gleichen Fehler wir früher machen. Doch zu spät, die Wunde ist bereits wieder aufgerissen und Nick versucht alles um Avery zurück zu gewinnen...

#Meinung#
„For 100 Reasons – Enthüllung“ ist der finale Band der „For 100“ Reihe von Lara Adrian. Das Cover passt wieder sehr gut zur Story und natürlich zu den restlichen Cover. Der Schreibstil ist ganz angenehm zu lesen. Die Handlung ist auch dieses Mal sehr von der sexuellen Spannung und Anziehung zwischen den Protagonisten geprägt, was aber ja nichts Neues in dieser Reihe ist und einfach zu einem erotischen Roman dazu gehört. Gut gefiel mir, dass in diesem Band viele Fragen geklärt werden und es wie der Titel sagt so einige Enthüllungen gibt, überwiegend schockierende, tragische und traurige. Als Leser bekommen wir weiterhin einen noch größeren Einblick in die Künstlerszene und Ausstellungen, aber auch ernste Themen wie Kindesmissbrauch oder auch Krebserkrankungen werden thematisiert. In diesem Band wird es emotional, die Protas müssen sich über vieles klar werden, erfahren viel Neues, müssen sich ordnen, was nicht immer leicht ist und so stoßen sie immer wieder an ihre Grenzen. Das Ende war sehr schön, mir gefiel sehr gut, dass wir dadurch noch erfuhren, was mit einigen Nebenfiguren passiert ist. Ein angenehmer Abschluss für die Trilogie!

Endlich gab es neben den Szenen aus Averys Sicht, auch viele Kapitel aus Nicks Sicht, etwas worauf ich eigentlich seit Band 1 warte und worüber ich sehr glücklich bin. Es ist einfach nochmal was anderes wenn man beiden Protas in den Kopf schauen kann und ich liebe das einfach!

Avery macht eine große Entwicklung durch, vom schüchternen, fast obdachlosen Mädchen hin zu einem strahlenden und erfolgreichen Stern am Künstlerhimmel. Sie lässt sich nicht mehr einfach alles gefallen, sondern zieht auch Konsequenzen, wenn sie mit etwas nicht einverstanden ist. Eine sehr selbstbewusste, neue Version der alten Avery.

Nick lässt uns das erste Mal in seinen Kopf hinein, was ich sehr interessant fand, aber zugleich auch sehr traurig. Dass er nicht immer normal agiert und mit dem Rausrücken von Informationen zögert, ist zwar verständlich, aber macht auch alles wahnsinnig kompliziert und anstrengend. Es könnte alles so viel einfacher sein, wenn er seine Klappe aufbekommen würde. Aber gut, er hat ja auch seine guten Seiten und er bemüht sich und eigentlich finde ich ihn meistens sympathisch.

#Fazit#
Dieser dritte Band über die erotische Anziehung zwischen Avery und Nick gefiel mir wieder besser als Band 2! Es gab nicht unbedingt mehr Spannung, aber mehr Enthüllungen und deutlich mehr Erklärungen. Außerdem fand ich es klasse, dass es endlich auch Szenen aus Nicks Sicht gab! Ich bin auf jeden Fall froh, dass ich mich dazu überwunden habe weiterzulesen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

TJ28 TJ28

Veröffentlicht am 16.01.2018

Ein perfekter Schluss

Ich hab alle drei Bücher hintereinander gelesen und war die ganze Zeit tief in der Geschichte und habe mit gefiebert, vor allem nachdem der zweite Teil so dramatisch geendet ist.
Avery versucht sich ein ... …mehr

Ich hab alle drei Bücher hintereinander gelesen und war die ganze Zeit tief in der Geschichte und habe mit gefiebert, vor allem nachdem der zweite Teil so dramatisch geendet ist.
Avery versucht sich ein Leben ohne Nick aufzubauen und schafft es auch, denn um sich vom Schmerz und Verrat abzulenken ,malt sie wie eine Besessene und ihre Werke finden überall Lob und Anerkennung. Als sie auf einer Veranstaltung nach so langer Zeit auf Nick trifft, ist es so als würde ihre Welt erneut zusammen brechen. Doch Dominic hat sich nicht umsonst rar gemacht, und erzählt ihr auch, warm er so gehandelt hat.
Alle Geheimnisse scheinen gelüftet, alle Barrieren überstanden, wenn Avery nicht nur den verdacht hätte, das er was vor ihr verbirgt, etwas, das ihm zu dem Mann hat werden lassen, der er heute ist.
Es gefällt mir unheimlich gut, das die beiden zusammen halten, das Liebe stärker ist als alles andere und das man die Vergangenheit besiegen kann, wenn man den richtigen Partner an seiner Seite hat.
Einfach schön mit dem perfekten Schluss.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Lara Adrian

Lara Adrian - Autor
© Lara Adrian

Lara Adrian lebt mit ihrem Mann in Neuengland. Seit ihrer Kindheit hegt sie eine besondere Vorliebe für Vampirromane. Zu ihren Lieblingsautoren zählen Bram Stoker und Anne Rice.

Mehr erfahren
Alle Verlage