Game on - Trotz allem du
 - Kristen Callihan - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00

inkl. MwSt.

Lyx
Taschenbuch
Liebesromane
448 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0535-9
Ersterscheinung: 21.12.2017

Game on - Trotz allem du

Übersetzt von Wanda Martin

(11)

Was soll ich über Chess Cooper sagen? Die Frau zwingt mich in die Knie. Das wusste ich ungefähr fünf Minuten, nachdem ich für sie die Hüllen fallen ließ …
Für Quarterback Finn Mannus läuft das jährliche Kalender-Shooting definitiv anders als erwartet. Die toughe Fotografin Chess bringt ihn völlig aus der Fassung. Als Chess unerwartet ihre Wohnung verliert, bietet Finn ihr kurzerhand an, bei ihm unterzukommen. Und schon bald erkennt er, dass sie die erste Frau ist, von der er mehr will als nur eine Nacht. Ein Sportler mit einem Ruf als Playboy ist jedoch das Letzte, was Chess für eine Beziehung sucht …
 
"Klug, scharfsinnig und wundervoll romantisch." Katy Evans, New York Times
 
USA-Today-Bestseller Autorin

 
DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Dieses Produkt bei Ihrem lokalen Buchhändler bestellen:

Rezensionen aus der Lesejury (11)

Luna0501 Luna0501

Veröffentlicht am 16.01.2018

Genial wie eh und je!

Chester hat es echt nicht leicht. Nicht nur, dass selbst die Footballspieler sie wegen ihrem Namen für einen Kerl halten, auch der leicht frotzelige Finn Mannus macht ihr das Fotoshooting nicht gerade ... …mehr

Chester hat es echt nicht leicht. Nicht nur, dass selbst die Footballspieler sie wegen ihrem Namen für einen Kerl halten, auch der leicht frotzelige Finn Mannus macht ihr das Fotoshooting nicht gerade einfach. Dass der großgewachsene Footballer aber eine sensible Ader hat, merkt man erst, als er nervös und angespannt vor der Fotografin steht. Ein Moment der Vertrautheit, eine zarte ungewöhnliche Verbindung und ein paar Späße später ist Finn Chess verfallen... mit Haut und Haaren.

Ich bin einfach ein Fan von Kristen Callihan. Man möchte meinen, dass Bücher immer wieder über den gleichen Typ Mann mit der gleichen Sportart mit der Zeit langweilig werden, aber dem ist definitiv nicht so. Auch hier haben wir wieder zwei ganz andere Persönlichkeiten mit ganz eigenen Hintergründen, als in den vorherigen drei Teilen. 

Und ich war gefesselt ab der ersten Sekunde! 

Chess hat Eltern, die sie relativ emotionslos aufgezogen haben. Finn hat dafür die typische Südstaatenmama mit allen Traditionen. Beide haben auch schon ihre Erfahrungen mit potentiellen Partnern gemacht, wobei ich es hier super interessant finde, dass es für beide Charaktere aus verschiedenen Gründen die erste Beziehung ist. Sie ergänzen sich so zauberhaft, sind authentisch in ihrem Handeln und die Storys wirken einfach echt. Wie aus dem Leben gegriffen. 

Dazu ist Chess die harte, etwas gefühlskältere Person, die erst lernen muss zu vertrauen und Finn ist der leidenschaftliche Part mit der Angst vor der Intensität seiner Gefühle. Es ist wirklich hart und gleichzeitig schön mit anzusehen, wie sich diese Liebe entwickelt. 

Auch die Nebencharaktere sind total süss. Es gibt immer diese handvoll verrückte Teamkameraden vom Sport und ein oder zwei coole Freunde auf der Seite der Frau. Es sind wenige, dafür wirken sie aber gut durchdacht und plastisch, liebevoll gestaltet und sehr sympathisch. 

Die Schreibweise von Kristen Callihan ist leicht und fließend. Man fliegt angenehm über die Seiten, schmunzelt über den lockeren Humor und die frechen Sprüche und ergötzt sich an der Hingabe der Protagonisten. Erzählt wurde,  wie bei jedem Band der "Game on" - Reihe, abwechselnd aus der Sicht der zwei Hauptcharaktere. Jeder Band ist in sich abgeschlossen und kann unabhängig von den anderen gelesen werden. Band 4 spielt zeitlich aber zur gleichen Zeit wie Band 3 und um sich hier nicht selbst zu spoilern, ist es ratsam die Bücher der Reihe nach zu lesen.

Und nun wünsche ich mir mehr! Mehr heiße Footballspieler, mehr tiefgehende Geschichten, einfach mehr! Ich will wissen ob Jake gezähmt werden kann, ob North sein Herz wieder öffnet, ob Rolondo einen Mann fürs Leben findet.... Ich möchte sie kennen lernen, ihnen verfallen, wie es mir schon bei Drew, Gray, Dex und Finn erging und ich will mehr starke Frauen mit coolen Sprüchen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Danni89 Danni89

Veröffentlicht am 14.01.2018

Eine emotionale Geschichte, die mich begeistern konnte!

Klappentext: „Für eine Frau die Hüllen fallen lassen - normalerweise kein Problem für Footballstar Finn. Doch Chess Copper, die Fotos von ihm und seinem Team machen soll, bringt ihn gewaltig aus der Fassung. ... …mehr

Klappentext: „Für eine Frau die Hüllen fallen lassen - normalerweise kein Problem für Footballstar Finn. Doch Chess Copper, die Fotos von ihm und seinem Team machen soll, bringt ihn gewaltig aus der Fassung. Aber wie soll er sie davon überzeugen, dass mehr in ihm steckt als der oberflächliche Bad Boy, den sie in ihm sieht?“

Der Roman „Game On – Trotz allem du“ von Kristen Callihan erzählt über 24 Kapitel und einen Epilog die emotionale und absolut gelungene Geschichte von der schlagfertigen Fotografin Chess und dem berühmten Football-Star Finn.

Es handelt sich hierbei bereits um den vierten Band der „Game On“-Reihe der Autorin, welcher zeitlich parallel zum dritten Band „Schon immer nur du“ spielt. Man muss die Vorgänger-Bände zwar nicht kennen, um diese Geschichte genießen zu können, aber eines mal direkt vorweg: ich kann es nun kaum erwarten, die anderen Teile der Reihe zu lesen!

Erzählt wird die Geschichte immer wieder abwechselnd aus den Ich-Perspektiven der beiden Protagonisten, so dass ihre Gedankengänge und Gefühle beim Lesen sehr schön rüberkommen. Überhaupt hat mir der Schreibstil sehr gefallen: flüssig, ausführlich, aber keinesfalls langatmig, dazu noch mit viel Charme und Witz erzählt die Autorin hier eine warmherzige Geschichte, in die man einfach großartig eintauchen kann!

Obwohl es sich hierbei um eine „Sportler-Romanze“ handelt, nimmt der Football keinen zu großen Teil der Geschichte ein, sondern dient mehr als interessante und stets irgendwie präsente Kulisse. Im Vordergrund stehen dafür eindeutig die liebevoll gezeichneten und absolut sympathischen Figuren. Allen voran sind da natürlich Chess und Finn, die mich schnell von sich überzeugen konnten. Beide haben das Herz am rechten Fleck, werden von ihren persönlichen Unsicherheiten gelegentlich ein wenig ausgebremst und wachsen im Laufe der Geschichte nicht nur einander, sondern vor allem auch dem Leser so richtig ans Herz. Es war einfach nur schön, ihre emotionale Entwicklung zu verfolgen, denn Gefühle wurden bei diesem Roman wirklich groß geschrieben. Allerdings konnten auch die zahlreichen Nebenfiguren bei mir stark punkten und so meine Neugierde auf die übrigen Teile der Reihe nachhaltig wecken! Die Charaktere sind im Zusammenspiel einfach zauberhaft und ich war nach dem Epilog fast ein wenig traurig, sie nun zurückzulassen.

Was die Handlung betrifft, steht – wie bereits erwähnt – die emotionale Entwicklung der beiden Protagonisten an erster Stelle. Chess und Finn liefern sich durchweg einen rasanten Schlagabtausch – mal mit viel Humor, ein andermal mit ganz viel Gefühl. Dramatische Momente sind natürlich auch vorhanden, nehmen aber nicht zu viel Raum ein. Insgesamt war ich zwar überrascht, wie viele Genre-Klischees hier im Verlauf des Buches doch bedient werden, es passte aber alles irgendwie. Es wirkte nicht konstruiert, sondern alles in sich schlüssig und ausgereift, so dass das den für mich sehr hohen Unterhaltungswert dieses Romans in keinster Weise geschmälert hat. Im Gegenteil: ich war stets neugierig, wie Chess und Finn eine Situation wohl meistern und was wohl als nächstes noch auf sie zukommen wird. Mir fällt tatsächlich absolut nichts ein, was mich bei der Geschichte gestört hat und was ihr vielleicht gefehlt haben könnte.

Fazit: mich hat dieser vierte Teil der „Game On“-Reihe vollkommen begeistert und ich kann es gar nicht erwarten, auch die anderen Bände zu lesen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Zeilenflut Zeilenflut

Veröffentlicht am 11.01.2018

Was sich liebt, das neckt sich

Zusammenfassung
Chess ist eine junge Fotografin aus New Orleans. Sie hat einen großartigen Job an Land gezogen: Sie soll die Jungs der Footballmannschaft von New Orleans für einen Charité-Kalender fotografieren ... …mehr

Zusammenfassung
Chess ist eine junge Fotografin aus New Orleans. Sie hat einen großartigen Job an Land gezogen: Sie soll die Jungs der Footballmannschaft von New Orleans für einen Charité-Kalender fotografieren - nackt!
Dabei trifft Sie unter anderem den Star-Quaterback der Mannschaft, Finn. Er ist Vorlaut und unausstehlich. Und er hat Augen in denen Sie versinken könnte.
Als Sie durch einen Brand ihre Wohnung und zeitgleicht ihr Fotostudio verliert, bietet er ihr an, bei ihr unterzukommen.
Beide necken und ärgern sich ständig, aber sie können auch nicht aufhören sich zu berühren und die Finger von einander zu lassen.

Meine Meinung
Das Cover ist super schön. Es ist relativ schlicht, nur zwei Köpfe, welche sich liebkosen, aber irgendwie wirkt es einfach passend und schön.

„Game on – Trotz allem du“ ist der vierte Teil einer Reihe von Kristen Callihan. Man kann aber alle Bücher Problemlos einzeln lesen. Ich habe die anderen Bände nicht gelesen, was hier aber überhaupt nicht stört, da es eine eigenständige Geschichte ist.

Kristen Callihan schrieb den Roman aus Chess‘ und Finns Sicht jeweils in der ersten Person. Dadurch kann man sich sehr schön in die beiden Charaktere hineinversetzten.
Am Anfang ist es mir aber genau damit etwas schwer gefallen. Irgendwie waren mir sowohl Chess als auch Finn zu Beginn zu reserviert. Aber innerhalb der ersten hundert Seiten wurde es immer besser und danach wollte ich das Buch auch nicht mehr wirklich aus der Hand legen.
Chess ist Fotografin und ihr bester Freund James steht ihr als Visagist und Assistent bei größeren Shoots tatkräftig zur Seite.
Man erfährt dass Chess, was Beziehungen und körperlicher Nähe angeht, eine Altlast mit sich rumschleppt. Sie tut sich unheimlich schwer mit Dates, irgendwie sind alle einfach nur schrecklich.
Auch Finn hatte in jüngster Vergangenheit ein einschneidendes Erlebnis. Seit er in der NFL ist hatte er nur noch One-Night-Stands. Alles andere würde ihn auch zu sehr von seinem Sport ablenken.
Beide sind unglaublich Ehrgeizig was ihre Jobs angeht, für beide ist es mehr als nur ein einfacher Job, es ist ihr Leben und ihre Leidenschaft.

Beide entwickeln Gefühle für einander, wollen sich dies aber nicht so recht eingestehen. So vereinbaren Sie, dass sie einfach nur Freunde sind, obwohl Sie sich zeitgleich sagen, dass Sie sich heiß finden und (das vor allem von Finn) was sie gerne mit dem anderen machen würden.

Es ist nach und nach mehr Knistern zwischen den beiden und man freut, leidet, lacht und weint mit den Beiden.

Fazit
Es hat richtig Spaß gemacht mit zu verfolgen, wie sich alles zwischen Chess und Finn entwickelt. Es war ein leichter Roman mit einigen wirklich heißen Szenen.
Auch wenn man keine Ahnung von Football hat, so wie ich selbst auch, kann ich das Buch wirklich nur empfehlen.
Dafür dass ich am Anfang etwas Zeit brauchte mit in die beiden einzufühlen, muss ich aber ein Sternchen abziehen.
Ich bin mir sicher, dass ich die anderen Bände auch noch lesen werde.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

charlie_books charlie_books

Veröffentlicht am 11.01.2018

Mein erstes Lesehighlight 2018!

Ich habe eine neue Lieblingsautorin dazu gewonnen! Kristen Callihan hat einen einmalig tollen Schreibstil der unter die Haut geht. Ihre Bücher bringen einen zum Lachen, zum Weinen und berühren einen auch ... …mehr

Ich habe eine neue Lieblingsautorin dazu gewonnen! Kristen Callihan hat einen einmalig tollen Schreibstil der unter die Haut geht. Ihre Bücher bringen einen zum Lachen, zum Weinen und berühren einen auch dann noch, wenn man das Buch schon längst beendet hat.

Man wird am Anfang direkt in die Geschichte hineingeworfen und fühlt sich ein wenig überrumpelt, aber dann wird man immer tiefer in ihren Bann gezogen und irgendwann ist man selber so mittendrin, dass man gar nicht mehr möchte, dass es aufhört.

Die Geschichte von Chess und Finn ist eine der intensivsten und emotionalsten, die ich bis jetzt gelesen habe. Für mich hat bei beiden Protagonisten einfach alles gestimmt, was nicht bedeutet, dass sie perfekt sind. Im Gegenteil - beide haben so ihre Ecken und Kanten ebenso wie Probleme mit denen sie zu kämpfen haben. Aber genau diese Dinge sind es, die dem Ganze eine enorme Echtheit verleihen.

Chess ist eine sehr taffe und coole Protagonistin, die nicht auf den Mund gefallen ist. Sie hat etwas Besonderes an sich, das einen als Leser neugierig macht und dazu führt, dass man mehr über sie erfahren möchte. Ungefähr genauso sieht es auch bei Finn aus. Direkt zu Beginn habe ich mich in seinen Charme verliebt und ihn auf die Liste meiner männlichen Lieblingsprotagonisten gesetzt. Er war eine der vielen positiven Überraschungen in diesem Buch, da ich niemals damit gerechnet hätte, dass ich ihn so unglaublich toll finden würde. Wegen seinem Ruf als Quarterback habe ich erwartet, dass er eher auf harte Schale und Coolness setzen würde, doch er war so ganz anders. Dass er keine Probleme damit hat, Schwäche bei seinen Teamkameraden zu zeigen und in der Gegenwart von Chess immer offen und ehrlich über seine Gefühle zu reden, fand ich einfach klasse. Es hat ihn gleich doppelt so sympathisch gemacht und zum Glück hat dies auch das ganze Buch über angehalten.

Beide haben mit Dingen zu kämpfen, die schwer auf ihren Schultern lasten. Finn's Hintergrundgeschichte war eine weitere positive Überraschung, da ich finde, dass mit diesem Thema unglaublich authentisch und gut umgegangen worden ist. Ich bin froh, dass diese Sache weder einfach schnell abgetan worden ist, noch dass sie der Grund für einen großen Knall in diesem Buch war. Auch dass das, womit sie sich rumschlägt mal etwas anderes war, hat mir echt gut gefallen.

Das Wort, welches die Liebesgeschichte von Chess und Finn am besten beschreibt ist meiner Meinung nach "intensiv". Denn intensiv ist alles zwischen den beiden - vom ersten Treffen beim Fotoshooting über die Anziehungskraft, die immer stärker wird bis hin zu den Gefühlen, die sich im Laufe der Geschichte bei beiden entwickeln. Dadurch, dass es immer Mal wieder einen Perspektivenwechsel gibt, bekommt man einen super Einblick in die Gedanken und Gefühle beider und kann somit noch besser mitfiebern.

Mich konnte die Geschichte wirklich komplett fesseln und ich musste oft das Buch aus der Hand legen und eine kurze Pause machen, weil ich so überwältigt war von den Gefühlen, die das Lesen in mir geweckt haben. Ich habe viel geschmunzelt, noch mehr gelacht und auch ein paarmal Tränen vergossen.
Die Autorin hat die Momente zwischen Chess und Finn so wunderschön und intensiv ( hier ist das Wort wieder ) beschrieben, dass ich sogar manchmal eine Gänsehaut hatte, weil beim Lesen einfach so viel auf mich übergegangen ist.

Auch die Freundschaft von Finn und seinen Teamkameraden haben einen Teil zu der großartigen Atmosphäre in diesem Buch beigetragen. Dass es zwischen ihnen auch tiefgründigere Gespräche gab, fand ich toll. So wurden die harten Footballspieler mal in ein anderes Licht gerückt und das Klischee blieb aus. Da ich den Band von Dex und Fiona noch nicht gelesen habe, hat mich "Game On - Trotz allem du" wirklich neugierig auf die Geschichte der beiden gemacht, da diese parallel hierzu verläuft und man ab und zu kleine Einblicke gewährt bekommen hat.

Das Ende war so unfassbar schön, dass ich dieses Buch mit einem lachenden und einem weinenden Auge geschlossen habe. Für mich zählt es jetzt schon zu meinen Jahreshighlights 2018 und ich kann es wirklich nur jedem empfehlen. Wenn ihr die Geschichte von Chess und Finn nicht lest, dann entgeht euch etwas wirklich Wunderbares!
ABSOLUTE LESEEMPFEHLUNG VON MIR!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

InaVainohullu InaVainohullu

Veröffentlicht am 06.01.2018

Dieses Buch hat von der ersten bis zur letzten Seite einfach nur Spaß gemacht !

Also eigentlich lese ich Buchreihen ja nicht kreuz und quer, sondern halte mich pedantisch an die richtige Reihenfolge. Ausnahmen bestätigen jedoch die Regel und deshalb hab ich im Fall von Game on - Trotz ... …mehr

Also eigentlich lese ich Buchreihen ja nicht kreuz und quer, sondern halte mich pedantisch an die richtige Reihenfolge. Ausnahmen bestätigen jedoch die Regel und deshalb hab ich im Fall von Game on - Trotz allem du, einfach mal mit den Regeln gebrochen und die Reihe mit Band 4 gestartet.

Warum tut man das ? Ja gute Frage. Ich kenne die Cover der Reihe vom Sehen, weil sie immer mal wieder auf dem ein oder anderen Blog auftauchen, allerdings habe ich mich nie mit dem Inhalt beschäftigt, weil ich dachte, das seien Romane die mehr in Genre Erotik als New Adult zielen. Die Inhaltsangabe hab ich nie gelesen. Bis jetzt. Irgendwas war dieses Mal anders und ich hab einen genaueren Blick riskiert und dabei schnell fest gestellt, das mich das Buch, aufgrund seines Klappentextes anspricht und mir gefallen könnte.

Und so war es auch. Man braucht, und das kann ich ganz frei so sagen, die Vorgängerbände nicht gelesen zu haben um sich voll und ganz auf die Geschichte von Chess und Finn einlassen zu können. Sicher ist es von Vorteil die anderen Bücher zu kennen um sich nicht unnötigerweise ein klein wenig zu spoilern, wenn einem das, wie mir, aber egal ist, dann kann man hier bedenkenlos zugreifen.
Ich fühle mich auch nicht wirklich gespoilert. Ich habe zwar ein paar Paarkonstellationen aus den Vorgängerbänden getroffen, aber es war nicht so gravierend, das mir das jetzt irgendetwas über deren Zusammenkommen verraten hätte. So, jetzt aber zum Inhalt.

Chess und Finn lernen sich unter sehr ungewöhnlichen Umständen kennen. Finn ist Profi-Footballspieler und soll mit seinen Teamkameraden für einen Charity-Kalender posieren. Nackt. Chess ist die Fotografin und ihr wird recht schnell klar, das Finn vielleicht schön anzuschauen ist, aber damit hat sichs auch schon. Finn seinerseits ist jedoch ziemlich angetan und so kann er es irgendwie nicht bei einem Treffen belassen.

Als er Chess "zufällig" trifft ist dies der Beginn einer sehr besonderen Freundschaft aus der mehr werden könnte, wenn da nicht das Problem wäre, das Chess sich eine feste Beziehung wünscht, während Finn eher der One-Night-Stand-Typ ist, was auch ein bisschen an seinem Job liegt.

Es ist der Beginn eines Umeinandertänzelns. Beide sind dem jeweils anderen nicht abgeneigt, aber trotzdem auch nicht wirklich fähig zu ihren Gefühlen zu stehen. Selbst dann nicht, als es immer wieder Schicksalsschläge gibt, die sie noch enger zusammenschweißen.

Gibts ein Happy End ? Verrate ich natürlich nicht, aber ich verrate Euch das es ein wirklich schönes Buch war, das mit ganz viel Gefühl, mit viel verbalem Geplänkel und sehr amüsanten Schlagabtäuschen daher kommt, das aber auch eine geballte Ladung prickelnder Erotik enthält. Ein kleines Manko ist vielleicht, das manch ein ernstes Thema ein bisschen lapidar abgehandelt wird, aber Chess und Finn sind zusammen so süß, das ich der Autorin das Verzeihen kann.

Noch kurz zum Schreibstil: Sehr flüssig, sehr leicht, sehr unterhaltsam und heiß ! Hast du erstmal angefangen zu lesen, dann magst du nicht mehr aufhören, es macht echt süchtig und ich muss jetzt dringend Band 1 - 3 besorgen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Kristen Callihan

Kristen Callihan - Autor
© Kristen Callihan

Kristen Callihan hat sich bisher vor allem mit Romantic Fantasy einen Namen gemacht. Game On ist ihr erster Ausflug in das Genre der zeitgenössischen Liebesromane. Der erste Band der Reihe wurde aus dem Stand ein Bestseller. Sie lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in der Nähe von Washington D.C.

Mehr erfahren
Alle Verlage