Hardlove – verliebt
 - Meredith Wild - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

Lyx
Paperback
Liebesromane
318 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0425-3
Ersterscheinung: 26.05.2017

Hardlove – verliebt

Übersetzt von Freya Gehrke

(8)

Werden Erica und Blake ihr Happy End bekommen?
Als Erica und Blake sich das Jawort geben, glauben sie, ihr Happy End endlich gefunden zu haben. Alle Geheimnisse zwischen der toughen Startup-Unternehmerin und dem attraktiven Investor sind gelüftet, alle Hindernisse überwunden. Doch dann kehren sie aus den Flitterwochen zurück und finden sich inmitten eines handfesten Skandals wieder. Ericas schlimmster Albtraum scheint wahr zu werden. Und Blake muss sich entscheiden: Wird er für Erica kämpfen? Oder wird er es zulassen, dass seine dunkle Vergangenheit gewinnt und ihre Liebe ein für alle Mal zerstört?
Das große Finale der HARD-Reihe von Spiegel-Bestseller-Autorin Meredith Wild

Die HARD-Reihe:
1. Hardwired – verführt
2. Hardpressed – verloren
3. Hardline – verfallen
4. Hardlimit – vereint
5. Hardlove – verliebt



Pressestimmen

"Lest diese Bücher. Heute! Ihr werdet es nicht bereuen!"
"Diese Reihe ist der Hammer!"

Rezensionen aus der Lesejury (8)

RomaKlein RomaKlein

Veröffentlicht am 03.09.2018

Großes Finale

Auch diese Geschichte von Erica und Blake habe ich verschlungen wie jedes andere. Es hatte einige interessante Wendungen mit denen ich nie gerechnet hatte und Charaktere zeigen neue Facetten. Doch es freut ... …mehr

Auch diese Geschichte von Erica und Blake habe ich verschlungen wie jedes andere. Es hatte einige interessante Wendungen mit denen ich nie gerechnet hatte und Charaktere zeigen neue Facetten. Doch es freut mich, dass die Geschichte ein Ende gefunden hat und die Verflechtung mit den vorherigen Bände werden aufgeklärt und nochmal aufgenommen.
Ich mag nach die vor Erica, weil sie so eine starke Frau ist, doch mich ärgert es manchmal, dass Blake zu dominant ist, statt seiner Frau zu vertrauen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lese-Kerstin Lese-Kerstin

Veröffentlicht am 03.06.2018

Guter Abschluss

Innerhalb von zwei Tagen hatte ich den letzten Band der "Hard"-Reihe gelesen.
Die Autorin schreibt so flüssig und leicht, dass die Seiten nur so dahin schwinden. Obwohl mir die Sex-Beschreibungen diesmal ... …mehr

Innerhalb von zwei Tagen hatte ich den letzten Band der "Hard"-Reihe gelesen.
Die Autorin schreibt so flüssig und leicht, dass die Seiten nur so dahin schwinden. Obwohl mir die Sex-Beschreibungen diesmal irgendwie etwas zu lange waren. Mir ist bewusste, dass das unter anderem diese Art von Bücher ausmacht, aber diesmal war es mir "to much".

Zum Ende der Reihe hat sich die Autorin nochmal was gutes einfallen lassen. Blake wird beschuldigt, die Wahl von Erikas Vater manipuliert zu haben und seine Hacker-Vergangenheit holt ihn ein. Auch hier zeigt sich wieder, dass Erika sich nicht unterkriegen lässt und nicht die unterwürfige Sub ist, sondern weiß was sie will und diesen Fall ihre neue kleine Familie bewahren. Den Epilog hätte man sich meines Erachtens sparen können. Den fand ich jetzt zu sehr nach dem Geschmack von SOG.

Fast bin ich etwas traurig, die Reihe nun beendet zu haben und mich nun nach neuen reizvollen Lesestoff mit der richtigen Prise an Erotik und Spannung suchen zu müssen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

MelanieT MelanieT

Veröffentlicht am 11.04.2018

ein fulminates Ende!

Erica und Blake haben sich endlich das Jawort gegeben und sind nun in ihren Flitterwochen, welche sie mit größtem Vergnügen genießen.

Alles scheint in bester Ordnung zu sein, doch als die beiden aus der ... …mehr

Erica und Blake haben sich endlich das Jawort gegeben und sind nun in ihren Flitterwochen, welche sie mit größtem Vergnügen genießen.

Alles scheint in bester Ordnung zu sein, doch als die beiden aus der Hochzeitsreise zurückkehren steht das FBI vor der Tür und bezichtigt Blake die Gouverneurswahl von Ericas Vater manipuliert zu haben.

Erica glaubt dem FBI nicht eine Sekunde lang, doch wieso weigert sich Blake mit dem FBI zusammenzuarbeiten?

Ihre Liebe wird erneut auf eine harte Probe gestellt, vor allem als Blake auch noch verhaftet wird...

"Hardlove" ist der fünfte und letzte Teil der Serie um Erica und Blake und hat mich total gebannt.

Es war ein toller Abschluss. Endlich hat man auch die Geschichte aus Blakes Sicht miterleben dürfen. Die Kapitel wurden unter den beiden aufgeteilt und so durften wir in die Gefühlwelt von Blake eintauchen und so auch ein wenig mehr verstehen.

Die Charaktere wachsen über sich hinaus und geben alles. Es gibt keine Geheimnisse mehr, das Vertrauen ist stärker als je zuvor.

Durch dieses Vertrauen gibt es süße, ruhige Momente mit Erica und Blake.

Doch diese herzlichen Momente werden immer wieder durch genug Spannung durchzogen, und so ist dieser Teil sehr gut durchstrukturiert, sodass man es nicht als langwierig bezeichnet.

Es war sehr toll und flüssig zu lesen. Man hat voll bis zum Schluss mit den Beiden mit gefiebert, dass diese ja ihr Happy End bekommen.

Für mich war es ein super Ende, das mich so richtig berührt hat. Einfach klasse!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Freakajules Freakajules

Veröffentlicht am 16.08.2017

Persönliches Highlight der Reihe

"Hardlove – Verliebt" ist der fünfte Band der Hard- bzw. Hacker-Reihe und ist somit auch der Abschlussteil und das Ende der Liebesgeschichte von Erica und Blake. Nachdem ich die ersten vier Bücher in den ... …mehr

"Hardlove – Verliebt" ist der fünfte Band der Hard- bzw. Hacker-Reihe und ist somit auch der Abschlussteil und das Ende der Liebesgeschichte von Erica und Blake. Nachdem ich die ersten vier Bücher in den letzten Wochen (mehr oder weniger) hintereinander weggelesen hatte, habe ich die beiden Hauptprotagonisten sehr in mein Herz geschlossen und ich war gespannt, was der letzte Teil noch für die beiden bereithält. Werden die beiden sich endlich bekommen und glücklich miteinander werden?

Was mich an der Hard-/Hacker-Reihe besonders begeistert hat, ist, dass meine Befürchtung bezüglich des Plots nicht erfüllt wurden. Die Reihe behandelt keine On-Off-Beziehung, kein ständiges Hin und Her und kein Leugnen von Gefühlen, ewig langer Druckserei oder ein ständiges Hin und Her. Erica und Blake haben einfach nur unglaublich viel zu bewältigen. Ihr Umfeld, die beiden selbst, Menschen um sie herum legen ihnen dauernd Steine in den Weg, gefährden ihre Beziehung und lassen sowohl Erica, als auch Blake eine Achterbahn der Gefühle durchmachen. Dass das im letzten Band "Hardlove" nicht anders sein würde, hatte ich erwartet und auch bekommen. Noch ein letztes Mal müssen die beiden um ihre Liebe kämpfen, tapfer sein und füreinander einstehen. Die Handlung im genannten Buch fand ich überzeugend dargestellt und ich habe vor allem mit Erica sehr mitgelitten. Nachdem sie schon so viel miterleben und erleiden musste, war dies hier natürlich die Krönung des Ganzen und für mich auch der Höhepunkt der Reihe. Neben dem ersten Band der Reihe hat mir "Hardlove" am besten gefallen.

Wie oben schon geschrieben sind mir beide Hauptprotagonisten sehr ans Herz gewachsen, obwohl die Geschichte größtenteils nur aus Ericas Sichtweise erzählt wird. Blake ist zwar schon stellenweise ein großspuriger Millionär/Milliardär, der meint, sich alles erlauben zu können und unantastbar zu sein scheint, aber gerade in Situationen mit Erica merkt man ihm seine Emotionen an, seine Zerbrechlichkeit und seine Menschlichkeit. Gerade deswegen konnte ich ihn lieben lernen und sein Umgang mit Erica ist zwar nicht immer vorbildlich, aber doch sehr liebevoll. Beide sind auf jeden Fall sehr interessante Charaktere, die mich beide an den verschiedensten Stellen fast zur Weißglut gebracht haben. Als Leser weiß man es eben doch meist besser ;) Ich persönlich hätte bei dieser Reihe ja gerne auf den SM/-Sub-Dom-Bezug verzichtet, da er aber nicht so groß ausgeprägt und nicht zu Tode ausgelutscht wurde, habe ich mich damit abfinden können. Man merkt auf jeden Fall, dass die erotischen Szenen zwar zur Geschichte dazugehören, sie aber nicht ersetzen wollen. Es gibt sehr viele Nebenplots, viele Nebencharaktere, die auch so ihre Problemchen haben und viele Spannungsbögen, die von den SM-Spielchen doch sehr gut ablenken. Gerade in "Hardlove" ist davon eher weniger zu sehen und der Fokus liegt definitiv auf Ericas und Blakes Problembewältigung, auf ihrer Liebe und ihrer Zukunft.

Für mich war ein großer Pluspunkt, dass "Hardlove" aus beiden Perspektiven geschildert wurde. Anfangs hatte ich zwar so meine Bedenken, da ich Blakes Gedanken nicht gewohnt war, aber schließlich fand ich's toll. Blake alleine ist schon ein faszinierender Charakter und seine Kontrollsucht und seine ständige Sorge um Erica konnte ich dann doch ein wenig besser verstehen. Seine Emotionen sind definitiv gut geschildert und nachvollziehbar – in manchen Situationen eben mehr, in anderen weniger, aber so erging es mir auch oftmals bei Erica. Man muss eben nicht immer jede Handlung verstehen. Ebenso habe ich mich über das Bonus-Kapitel am Ende gefreut, das die Geschichte meiner Meinung nach perfekt abgerundet hat und bei mir nostalgische Gefühle ausgelöst hat – denn ich bin ja schon ein kleiner Erica-Blake-Fan geworden.

Der Schreibstil der einzelnen Bücher und auch von "Hardlove" hat mir sehr gut gefallen, so dass ich mir bereits schon andere Bücher der Autorin auf meine Wunschliste gesetzt habe. Die Mischung aus eigentlicher Handlung und erotischen Szenen ist gut ausbalanciert und auch die Sprache mochte ich sehr gerne. Nicht nur, dass man nur so durch die Seiten fliegt und die Geschichte auch locker an einem Wochenende beendet kann, die mühelose Identifizierung mit den verschiedenen Charakteren hat mich dabei besonders angesprochen. Mir ist es immer sehr wichtig, Handlungsstränge nachzuvollziehen, eine Entwicklung von Figuren zu beobachten und die Gefühle und Gedanken der Charaktere einordnen zu können – nur so können sie für mich "real" werden. Das hat die Autorin mit ihrer wunderbaren Geschichte und ihrem tollen Schreibstil bei mir definitiv umsetzen können.

Fazit
Für mich ist "Hardlove – Verliebt" nach einer tollen Reihe mit Spannung, Emotionen und viel Drama der perfekte Abschlussband, der genauso viel von den gerade genannten Aspekten mitbringt wie seine vier Vorgänger. Die Geschichte ist spannend und dramatisch, aber auch voller schöner und liebevoller Momente. Für mich auf jeden Fall eine tolle Reihe und ein gelungener Abschluss.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sarih151 Sarih151

Veröffentlicht am 04.08.2017

Ein gelungener finaler Band...

Die Eheschließung ist für Erica und Blake erst der Anfang...
Nach einem perfekten Aufenthalt in den Flitterwochen könnte nichts ihr Glück zerstören.
Doch statt in Ruhe in ihren Alltag zurückkehren zu können, ... …mehr

Die Eheschließung ist für Erica und Blake erst der Anfang...
Nach einem perfekten Aufenthalt in den Flitterwochen könnte nichts ihr Glück zerstören.
Doch statt in Ruhe in ihren Alltag zurückkehren zu können, wird ihre Liebe erneut auf die Probe gestellt.
Als Blake verhaftet wird, scheint er nicht nur Erica zu verlieren, sondern auch den Glauben an eine glückliche Zukunft für sich selbst...


„Hardlove“ ist der finale Band der Hard-Reihe von Meredith Wild und somit der Abschluss, der Geschichte von Erica und Blake.

Ihre Liebesgeschichte war ein Auf und Ab der Gefühle!

Band fünf knüpft nahtlos an seinen Vorgänger an.
Sich sowohl in die Story als auch in die Gefühle der Protagonisten hineinzuversetzen, gelingt ohne große Probleme.
Sofort ist man wieder mitten drin.

Ehrlich gesagt, hätte mir ein Ende der Reihe nach dem vierten Band schon gereicht.
Dennoch bot dieser fünfte Teil noch einmal einen guten Abschluss für so manche Beziehung und für meinen Seelenfrieden mit dieser nervenaufreibenden Liebesgeschichte.

Der Schreibstil ist gewohnt leicht und locker.
Man taucht in die Sicht von Erica und Blake in die Story ein.

Endlich hat diese Geheimniskrämerei, vor allem von Blake, ein Ende.
Das Vertrauen ist stärker denn je, dadurch gibt es viele herzliche und ruhige Momente, die man gemeinsam mit den Protagonisten genießen kann.

Trotz allem kommt auch nochmal ein wenig Spannung auf und endlich herrscht genug gegenseitiges Vertrauen, das sie die Situation gemeinsam meistern lässt.
Dadurch wirkt die Story weniger in die Länge gezogen als die vielen Male davor und die 300 Seiten gleiten nur so durch die Finger.

Ein Wiedersehen gibt es auch mit vielen bereits bekannten Protagonisten, wodurch auch viele Hintergrundgeschichten abgerundet werden.
Viele noch bestehende Ungereimtheiten werden beseitigt und gliedern sich nahtlos in die Story ein.

Im Großen und Ganzen ein gelungener Abschluss, der zudem noch einige Überraschungen bereithält.
Wer alle bisherigen Bände kennt, sollte sich diesen natürlich nicht entgehen lassen.
Viele herzliche und schöne Momente.


4 von 5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Meredith Wild

Meredith Wild - Autor
© Edna Kiss Photography 2017

Meredith Wild ist die New-York-Times- und USA-Today-Bestseller-Autorin der HARD-Reihe. Sie lebt mit ihrem Ehemann und ihren drei Kindern in New Hampshire. Sie bezeichnet sich selbst als Techniknarr, Whiskey-Kennerin und eine hoffnungslose Romantikerin. Wenn sie nicht in der Fantasiewelt ihrer Charaktere lebt, trifft man sie meistens auf Facebook an.

Mehr erfahren
Alle Verlage