Heartless
 - Winter Renshaw - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
Liebesromane
333 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0708-7
Ersterscheinung: 26.10.2018

Heartless

Band 1 der Reihe "Amato Brothers Reihe"
Übersetzt von Jeannette Bauroth

(35)

 ... als ginge die Sonne mit einer Regenwolke spazieren 
Als Aidy in New York ein handgeschriebenes Tagebuch findet, ahnt sie nicht, dass das ihr Leben verändern wird: Die Geschichte, die sie darin findet, berührt die junge Frau zutiefst. Sie erzählt von einer bittersüßen Liebe voll Sehnsucht und Schmerz. Als Aidy das Tagebuch seinem rechtmäßigen Besitzer zurückgeben will, trifft sie auf den weltberühmten, schlecht gelaunten und unheimlich attraktiven Ex-Baseballspieler Ace Amato – der ihr unmissverständlich klarmacht, was er von aufdringlichen Fans wie Aidy hält. Doch Ace‘ Verzweiflung und die tragische Liebesgeschichte aus dem Tagebuch gehen Aidy nicht mehr aus dem Kopf. Und so sehr sie weiß, dass sie sich von ihm fernhalten sollte, zieht seine Traurigkeit sie jeden Tag tiefer in seinen Bann …
"Die perfekte Mischung aus Angst, Herzschmerz und Hoffnung!" USA Today 
Band 1 der Amato-Brothers-Reihe

Rezensionen aus der Lesejury (35)

Emily_sophie Emily_sophie

Veröffentlicht am 03.04.2021

Ein Jahreshighlight

Es ist ein ausgezeichnetes Buch!
Das Buch ist fesselnd und überrascht einen immer wieder. Gerade das Ende, hätte ich so nicht erwartet, was dem ganzen einem gewissen Pepp gibt. Das Buch ist sehr gut geschrieben ... …mehr

Es ist ein ausgezeichnetes Buch!
Das Buch ist fesselnd und überrascht einen immer wieder. Gerade das Ende, hätte ich so nicht erwartet, was dem ganzen einem gewissen Pepp gibt. Das Buch ist sehr gut geschrieben und die Handlung ist außergewöhnlich.
Ich kann es nur jedem empfehlen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

nancy_liest nancy_liest

Veröffentlicht am 08.05.2020

Dieses Buch ist ein absolutes Jahreshighlight!

Warum ist dieses Buch ein Jahreshighlight?

1.) Das Cover ist doch einfach nur heiß. Mit Franggy Yanez darauf ist es auch ein absoluter Hingucker und ich musste es dann einfach haben. Und genauso habe ... …mehr

Warum ist dieses Buch ein Jahreshighlight?

1.) Das Cover ist doch einfach nur heiß. Mit Franggy Yanez darauf ist es auch ein absoluter Hingucker und ich musste es dann einfach haben. Und genauso habe ich mir auch Ace Amato, den Hauptprotagonisten, in meinem Kopfkino vorgestellt. ;-)

2.) Die Charaktere sind einfach liebenswert und toll. Ich liebe Aidy und ihre tollen Charakterzüge. Sie ist stark, loyal und ich fand ihre Beziehung zu ihrer Schwester und ihrem Neffen einfach nur zauberhaft. Aber auch Ace war toll. Anfangs zwar unnahbar und ein richtiger Arsch, schließt man ihn doch bald ins Herz.

3.) Der Schreibstil war gut und zügig lesbar. Er hat mein Kopfkino dauerhaft heiß laufen lassen und hat mich so sehr ans Buch gefesselt, dass ich es in kurzer Zeit zu Ende gelesen hatte. Die wechselnden Sichtweisen haben es noch interessanter gemacht, da man dadurch in Aidys und Ace Kopf und Gefühlswelt schlüpfen konnte. "Heartless" besticht durch die richtige Dosis Drama, Herz, Humor und Erotik. Und auch der Titel des Buches war anfangs Programm. Ace war wirklich kein netter Kerl!
Und mit der Wendung am Ende habe ich nicht gerechnet.

4.) Das Detail mit dem gefundenen Tagebuch ist eine tolle Idee der Autorin. Es zog sich wie ein roter Faden durch das gesamte Buch und wurde gut in die Geschichte eingebaut.

Es gibt noch viel mehr Gründe, warum man dieses Buch unbedingt gelesen haben muss! Also ab in die Buchhandlung und KAUFEN! Ihr werdet es nicht bereuen. :-)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lesefee2305 Lesefee2305

Veröffentlicht am 19.08.2019

Sonnenschein

"Sie ist das Heilmittel für alles, was mich im vergangenen Jahr gequält hat. Und vielleicht ist sie nur ein Heftpflaster oder eine schnelle Placebolösung, vielleicht ist die Heilung gar nicht von Dauer. ... …mehr

"Sie ist das Heilmittel für alles, was mich im vergangenen Jahr gequält hat. Und vielleicht ist sie nur ein Heftpflaster oder eine schnelle Placebolösung, vielleicht ist die Heilung gar nicht von Dauer. Aber ich hoffe doch, denn Aidy hat seit dem Tag unseres Kennenlernens nichts als Sonnenschein in mein Leben gebracht."

"Heartless" ist der erste Band der Amato-Brothers-Reihe (Trilogie) von Winter Renshaw. Er erschien im Oktober 2018 als Taschenbuch im Lyx-Verlag.
Als Aidy vor einem fremden Haus ein Tagebuch findet, kann sie sich nur schwer wieder davon trennen. Die im Tagebuch beschriebene Liebe ist so tragisch und gleichzeitig so wunderschön. Wer ist der geheimnisvolle Fremde und hatte die Geschichte vielleicht doch ein Happy End? All diese Gedanken lassen Aidy nicht los, auch dann nicht, als sie das Buch dem vermeintlichem Besitzer zurückgeben will und sie dabei den attraktiven Ex-Baseballspieler Ace Amato kennenlernt...

Ace und Aidy lernen sich mehrfach auf dem völlig falschen Fuß kennen. Während Aidy ein durch und durch fröhlicher Mensch ist, verkriecht Ace sich seit einem schweren Autounfall zu Hause und ist eher verschlossen und mürrisch. Die junge Frau, die ihm sein vermeintliches Tagebuch zurückgeben will, stempelt er als Stalkerin ab und sieht sich darin bestätigt, als die beiden sich plötzlich mehrfach über den Weg laufen. Nach und nach kommen die beiden sich aber näher und Aidy erkennt, dass hinter Aces rauer Fassade eine traurige Vergangenheit und viel Schmerz stehen... Schafft sie es, die Mauer von Ace zu überwinden?
Sowohl Aidy als auch Ace waren mir beim Lesen sehr sympathisch, wobei ich bei Ace ein wenig länger zum warm werden brauche. Auch die Nebenfiguren, vor allem Aidys Schwester, sind liebevoll gezeichnet und dargestellt. Gefehlt hat mir lediglich eine kleine Einleitung auf Band 2 der Reihe, in der es um Ace Bruder Dante geht. Mir hätte es gut gefallen, wenn es bereits eine kleine Einführung zu ihm in diesem Band gegeben hätte.
Die Handlung des Romans hat mir sehr gut gefallen. Sie hebt sich von anderen Romanen dieses Genres ab und ist nicht so oberflächlich und sexorientiert wie es in anderen Romanen teilweise der Fall ist. Der Plot ist gefühlvoll, spannend und mit vielen Emotionen behaftet. eben Zweifeln, Sorgen und Gewissenskonflikten kommen Leidenschaft und Erotik aber nicht zu kurz.
Auch an Spannung mangelt es nicht und der Schreibstil ist so flüssig, dass ich Mühe hatte das Buch beiseite zu legen.
Ebenso gefallen haben mir das wunderschöne Cover und das Aufgreifen des Buchtitels innerhalb der Handlung.

Mein Fazit: Winter Renshaw schreibt eine fesselnde Geschichte mit neuem Inhalt und einer Story, die ich aus diesem Genre noch nicht kenne! Die Charaktere sind authentisch, Gefühle und Gedanken werden durch einen flüssigen Schreibstil wunderbar transportiert! Band 1 ist unabhängig von Band 2 und 3 lesbar und in sich abgeschlossen. Ich habe ihn unglaublich gern gelesen und vergebe 5 von 5 Sternen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Manja1982 Manja1982

Veröffentlicht am 27.05.2019

ein richtig vielversprechender Auftaktband

Kurzbeschreibung
… als ginge die Sonne mit einer Regenwolke spazieren
Als Aidy in New York ein handgeschriebenes Tagebuch findet, ahnt sie nicht, dass das ihr Leben verändern wird: Die Geschichte, die ... …mehr

Kurzbeschreibung
… als ginge die Sonne mit einer Regenwolke spazieren
Als Aidy in New York ein handgeschriebenes Tagebuch findet, ahnt sie nicht, dass das ihr Leben verändern wird: Die Geschichte, die sie darin findet, berührt die junge Frau zutiefst. Sie erzählt von einer bittersüßen Liebe voll Sehnsucht und Schmerz. Als Aidy das Tagebuch seinem rechtmäßigen Besitzer zurückgeben will, trifft sie auf den weltberühmten, schlecht gelaunten und unheimlich attraktiven Ex-Baseballspieler Ace Amato – der ihr unmissverständlich klarmacht, was er von aufdringlichen Fans wie Aidy hält. Doch Ace’ Verzweiflung und die tragische Liebesgeschichte aus dem Tagebuch gehen Aidy nicht mehr aus dem Kopf. Und so sehr sie weiß, dass sie sich von ihm fernhalten sollte, zieht seine Traurigkeit sie jeden Tag tiefer in seinen Bann …
(Quelle: LYX)

Meine Meinung
Der Roman „Heartless“ stammt von der Autorin Winter Renshaw. Es ist der Auftaktband der „Amato Brothers-Reihe“, der mich ganz besonders durch sein Cover angesprochen hat. Auch der Klappentext versprach mir tolle Lesestunden und so habe ich nach dem Laden auch direkt mit dem Lesen begonnen.

Ihre Charaktere hat die Autorin hier sehr gut und vorstellbar beschrieben. Auf mich wirkten sie glaubhaft und die Handlungen nachvollziehbar.
Aidy ist ein ganz toller Mensch. Sie sagt ziemlich direkt was sie denkt. Das kommt nicht unbedingt bei jedem gut an, doch so ist sie nun mal und das macht sie menschlich. Aidys Temperament ist wirklich super, da gibt es einige recht lustige Momente.
Ace ist ebenso ein richtig toller Charakter. Ich habe ihn auf Anhieb total gerne gehabt. Nach außen wirkt er eher hart, doch er hat auch eine ganz weiche Seite. Man lernt ihn als Leser Stück für Stück kennen und begreift warum Ace ist, wie er ist.

Der Schreibstil der Autorin ist richtig flüssig und locker gehalten. Man kommt als Leser sehr gut ins Geschehen hinein und kann dann ohne Probleme folgen.
Geschildert wird das Geschehen aus zwei Sichtweisen. In der Ich-Perspektive verfolgt man als Leser hier Aidy und Ace abwechselnd. Mir gefiel dies richtig gut, denn so ist man diesen beiden noch viel näher.
Die Handlung selbst richtig klasse. Den Leser erwartet hier Spannung, Dramatik und eben auch ganz viel Liebe mit großen Gefühlen und Emotionen. Die Mischung ist der Autorin richtig gut gelungen, es gibt keine Längen, auch wenn es mal etwas ruhiger gehalten ist. Es ist einfach in meinen Augen stimmig.

Das Ende hat mir persönlich sehr gut gefallen. Es passt wunderbar zur erzählten Gesamtgeschichte, macht diese rund und schließt sie gut ab. Man darf gespannt sein was den Leser im zweiten Teil alles erwartet.

Fazit
Zusammengefasst gesagt ist „Heartless“ von Winter Renshaw ein richtig vielversprechender Auftaktband der „Amato Brothers-Reihe“, der mich sehr gut für sich gewinnen konnte.
Interessante sehr gut ausgearbeitete Charaktere, ein flüssig und locker zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als spannend, dramatisch und ebenso sehr romantisch empfunden habe, haben mir richtig tolle Lesestunden beschert und mich begeistert.
Absolut zu empfehlen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Buecher_verliebt Buecher_verliebt

Veröffentlicht am 13.01.2019

Wunderschöne Liebesgeschichte

Klappentext:

Als Aidy in New York ein handgeschriebenes Tagebuch findet, ahnt sie nicht, dass das ihr Leben verändern wird: Die Geschichte, die sie darin findet, berührt die junge Frau zutiefst. Sie erzählt ... …mehr

Klappentext:

Als Aidy in New York ein handgeschriebenes Tagebuch findet, ahnt sie nicht, dass das ihr Leben verändern wird: Die Geschichte, die sie darin findet, berührt die junge Frau zutiefst. Sie erzählt von einer bittersüßen Liebe voll Sehnsucht und Schmerz. Als Aidy das Tagebuch seinem rechtmäßigen Besitzer zurückgeben will, trifft sie auf den weltberühmten, schlecht gelaunten und unheimlich attraktiven Ex-Baseballspieler Ace Amato - der ihr unmissverständlich klarmacht, was er von aufdringlichen Fans wie Aidy hält. Doch Ace‘ Verzweiflung und die tragische Liebesgeschichte aus dem Tagebuch gehen Aidy nicht mehr aus dem Kopf. Und so sehr sie weiß, dass sie sich von ihm fernhalten sollte, zieht seine Traurigkeit sie jeden Tag tiefer in seinen Bann.

Der Schreibstil:

Der Schreibstil der Autorin war sehr angenehm zu lesen, da er sehr flüssig war und die Situationen und vor allem die Gespräche zwischen den Protagonisten mit einer tollen Dynamik und Harmonie geschrieben worden sind.
Besonders gut hat mir gefallen, dass die Geschichte aus den unterschiedlichen Handlungen der beiden Protagonisten Aidy und Ace geschrieben worden sind, sodass man einen besseren Einblick in ihre Gedanken- und Gefühlswelt bekommen konnte.

Die relativ kurzen Kapitel haben es ebenfalls auch noch erleichtert, dass man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen konnte und man gefühlt durch die Handlung geflogen ist.

Was mir ebenfalls noch besonders positiv aufgefallen ist, ist dass immer wieder kurze Ausschnitte aus dem Tagebuch gezeigt wurden, dass Aidy gefunden hat.

Die Charaktere:

... als ginge die Sonne mit einer Regenwolke spazieren

Die Protagonisten in der Geschichte haben mir sehr gefallen und vor allem Aidy ist mir direkt ans Herz gewachsen mit ihrer lebhaften, humorvollen und vor allem sehr selbstbewussten Art. Sie ist ein Mensch, der alle für ihre Freunde und Familie tut und die auch immer zu ihren Gefühlen steht und darüber hinaus absolut keine Angst hat sie zu zeigen.

Ace hingegen kann man nur als den grüblerischen, stillen Mann beschreiben, der er auch während der gesamten Geschichte bleibt. Er ist immernoch dabei seine Vergangenheit zu verarbeiten und hat sich sehr aus dem Leben zurückgezogen und hinter einer Maske versteckt.

Aber auch die Nebencharaktere waren in dieser Geschichte etwas besonderes, da man sie sehr genau kennenlernt und sie auch dabei helfen die Hauptcharaktere in ihrem gewöhnlichen Leben besser kennenzulernen. Schön dabei finde ich, dass die anderen Amato- Brüder noch ihre eigenen Bücher bekommen, sodass man den Charakteren in den anderen Büchern immer wieder begegnen wird.

Die Geschichte:

Ich würde gerne den Einen, den Richtigen treffen, verstehst du? Jemanden, der mich so sehr liebt, dass es wehtut. Ich wünsche mir diese überwältigende, süchtig machende Liebe, von der alle immer sprechen. (Aidy- S.212 im Buch)

Anders als eine bittersüße Liebesgeschichte kann man dieses Buch nicht beschreiben. Es war wunderschön mitzuerleben, wie sich die Beziehung der beiden entwickelt, wie sie Vertrauen zueinander fassen und vor allem zu sehen, wie sich die beiden gegenseitig beeinflussen.

Die Handlung war für mich wunderschön zu verfolgen, da sie einfach nicht hervorsehbar war. Immer wieder ist etwas neues passiert, dass man nicht erwartet hat und es haben sich immer wieder neue Situationen aufgetan mit denen man nicht mehr gerechnet hat.

Auch das Ende hat mich wieder total überrascht, da es einfach komplett unvorhersehbar war und der Geschichte, falls man sie dann zum zweiten Mal nochmal lesen sollte, auch ein paar Dinge ein wenig anders sehen lässt.

Schön fand ich auch, dass die kleine Nebengeschichte rund um das gefundene Tagebuch nie außer Acht gelassen wurde, sodass man das ganze Buch über weiterhin Vermutungen anstellen kann und man auch immer mehr aus dem Tagebuch an Schnipseln zum Lesen bekommen hat.

Mein Fazit:

Mir hat die Liebesgeschichte von Aidy und Ace sehr gefallen. Sie hat  mich von der ersten Seite an gepackt und auch nicht mehr losgelassen, sodass ich das Buch nur noch schwer aus der Hand legen konnte. Die Ausschnitte aus dem Tagebuch waren wirklich sehr schön geschrieben, sodass sie für mich in der Geschichte zu meinen kleinen persönlichen Highlights geworden sind.

Ich freue mich schon sehr darauf die Folgebänder der anderen Amato- Brüder zu lesen, da ich die gesamte Familie jetzt schon in mein Herz geschlossen habe.
Für mich ganz klar 5 von 5 Sterne!!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Winter Renshaw

Winter Renshaw ist eine amerikanische Liebesromanautorin, die es mit ihren Romanen regelmäßig an die Spitze der Bestseller-Listen schafft. Sie lebt im Mittleren Westen und ist eigentlich nie ohne Laptop anzutreffen. Wenn sie gerade nicht schreibt, lebt sie den American Dream mit ihrem Mann, ihren drei Kindern und dem faulsten Mops der Welt.

Mehr erfahren
Alle Verlage