Idol - Gib mir dein Herz
 - Kristen Callihan - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

Lyx
Paperback
Liebesromane
441 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0783-4
Ersterscheinung: 30.11.2018

Idol - Gib mir dein Herz

Übersetzt von Anika Klüver

(73)

Gabriel Scott – heiß wie die Sünde, kalt wie Eis … 
Sophie Darling kann ihr Glück kaum fassen, als sie für ihren Flug nach London ein Upgrade in die erste Klasse erhält – bis  sie ihren Sitznachbarn kennenlernt. Gabriel Scott ist zwar der attraktivste Mann, den sie seit Langem gesehen hat, leider aber auch der unverschämteste. Und das ist noch nicht alles: Während des Flugs findet sie heraus, dass er niemand anders ist als der Manager der Rockband Kill John. Und somit womöglich bald ihr neuer Chef …
"Das Setting, die Charaktere, die Romantik – perfekt! Ich wollte, dass dieses Buch niemals endet!" HEROES & HEARTBREAKERS 
Band 2 der VIP-Reihe von NEW-YORK-TIMES-Bestseller-Autorin Kristen Callihan 

Rezensionen aus der Lesejury (73)

Sioux Sioux

Veröffentlicht am 16.07.2019

Tolle Charakter

Klappentext:
Sophie Darling kann ihr Glück kaum fassen, als sie für ihren Flug nach London ein Upgrade in die erste Klasse erhält – bis sie ihren Sitznachbarn kennenlernt. Gabriel Scott ist zwar der ... …mehr

Klappentext:
Sophie Darling kann ihr Glück kaum fassen, als sie für ihren Flug nach London ein Upgrade in die erste Klasse erhält – bis sie ihren Sitznachbarn kennenlernt. Gabriel Scott ist zwar der attraktivste Mann, den sie seit Langem gesehen hat, leider aber auch der unverschämteste. Und das ist noch nicht alles: Während des Flugs findet sie heraus, dass er niemand anders ist als der Manager der Rockband Kill John. Und somit womöglich bald ihr neuer Chef.

Schreibstil:
Den Schreibstil der Autorin fand ich angenehm wunderbar. Das Buch ließ sich super schön flüssig und leicht lesen und hatte dennoch Tiefe, Spannung und konnte viele Emotionen rüber bringen. Die sich abwechselnden Perspektiven haben super für die Geschichte gepasst und waren auch an die Protagonisten angepasst.

Die Charaktere:
Die erste Szene des Buches: Gabriel und Sophie im Flugzeug. Die könnt ihr schon in der Leseprobe lesen und die wird euch sehr viel über die Charaktere verraten. Ich fand es super, dass sie sich so treu blieben und sich nicht geändert haben. Stattdessen haben sie ihre Stärken und Schwächen mit dem anderen verwoben und manches so ausgeglichen. Sie wurden zu richtigen Personen, mit jede Menge Details, Ecken und Kanten und wurden innerhalb der Handlung bis ins Kleinste erforscht.

Sophie redet viel und nimmt die Welt nicht ganz so ernst. Das fand ich sehr cool, weil sie so recht unkompliziert an alles heranging. Dazu ist sie nicht bereit, Tatsachen einfach so hinzunehmen. Das gilt auch für Gabriel Scott, dem sie schnell ihre Aufmerksamkeit widmet und versucht, ihn aus seinem Schneckenhaus hervorzulocken. Das Ganze lässt sich super aus ihren Perspektiven mitverfolgen und zeigt immer wieder, dass Sophie immer an das Gute in einem Menschen glaubt und schon lange vor Gabriel weiß, wo der Hase lang läuft. Trotzdem bleibt sie zurückhaltend und zweifelt auch manchmal, sodass sie nicht unrealistisch mutig wurde.

Gabriel gefiel mir sehr gut, weil er lernfähig war. Wer will nicht gerne einen Mann, der über seine Taten nachdenkt und die richtigen Schlüsse daraus zieht? Ich fand ihn in seiner Art total interessant, aber natürlich muss sich er sich ein wenig öffnen, damit das mit Sophie klappt. Das tut er nach und nach und in kleinen Schritten. Seine Gründe sind dabei nicht immer ganz logisch (im Handlungszusammenhang schon, aber halt irgendwie männlich verwirrtXD), an ihnen lässt es sich aber arbeiten.
Seine beste Eigenschaft: er streitet sich, danach ist Sophie weg, er bereut, er denkt nach und dann kämpft er. So bekam die Geschichte auch keine Längen und schwankte nicht all zu sehr auf und ab, denn er lernt tatsächlich aus seinen Taten und versucht es danach besser zu machen:)

Zur Geschichte allgemein:
Diese Geschichte lebt wirklich von ihren Charakteren. Klar, es passiert auch was drumherum und auch nichts Uninteressantes, aber im Groben geht es sehr darum, dass man da dieses Geheimnis „Gabriel Scott“ lüften will. Und das tut Sophie innerhalb der Geschichte. Nach und nach entfernt sie alle Hüllen, packt ihn aus und lässt uns Leser sein Innerstes sehen. Gabriel selbst steuert nur einen kleinen Teil dazu bei.
Das hat mir aber sehr gefallen, weil es der Geschichte unheimlich viel Tiefe gibt und man am Ende wirklich das Gefühl hatte: Zwischen denen kann es jetzt laufen. Dazu gab es natürlich viele heiße Szenen, die aber in einem gesunden Maß eingebaut wurden.
Ansonsten gibt es da noch Kill John. Diese wunderbaren Jungs, die mit jedem Band mehr Hintergründe preisgeben. So bin ich schon unheimlich auf ihre Geschichten gespannt, fand sie aber in diesem Buch auch wunderbar. Sie hatten Zeit, sich zu zeigen und haben im Handlungsverlauf mitgewirkt. Das war sehr cool, denn tatsächlich hat die Geschichte noch mehr Spannung zu bieten, als nur die zwischen Gabriel und Sophie. Es ist also nichts eintönig und nur schnulzig. Ich konnte auch lachen, mitbangen und rätseln.

Fazit:
Eine wirklich sehr gelungene Liebesgeschichte, die mit großartigen Charakteren aufwartet, von denen man weitaus mehr erfährt, als die Lippengröße. Die Auseinandersetzung zwicshen ihnen ist ein großer Bestandteil der Geschichte und verleiht ihr sehr viel Tiefe. Noch dazu gibt es viel Spannung, heiße Szenen, eine tolle Nebenbesetzung und einen sehr angenehmen Schreibstil. Was wünscht man sich mehr?
Eine absolute Empfehlung von mir! Gerade als Steigerung zum ersten Teil:)

Liebe Grüße

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Ilaria_Nicosia Ilaria_Nicosia

Veröffentlicht am 06.07.2019

Toll. Aber nicht wie der erste.

Dieser Band der Reihe hat mich auch umgehauen. Den ersten fand ich zwar besser, aber es ist unfair Das zu vergleichen, da es um komplett unterschiedliche Charaktere mit unterschiedlichen Vergangenheiten ... …mehr

Dieser Band der Reihe hat mich auch umgehauen. Den ersten fand ich zwar besser, aber es ist unfair Das zu vergleichen, da es um komplett unterschiedliche Charaktere mit unterschiedlichen Vergangenheiten geht. Dementsprechend sollte man sagen Das ich den genauso gut fand. Allerdings war meine Bindung zu den Protagonisten nicht so ausgeprägt wie beim ersten Teil. Was zwar schade, aber kein Beinbruch ist. Dieses Buch ist dennoch ein 5 Sterne Buch, da es mich trotz der „Kritik“ sehr berührt und zum weinen gebracht hat.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Bee20 Bee20

Veröffentlicht am 25.06.2019

Einer der besten Reihen in diesem Genre

Meine Meinung
Ich bin total begeistert von dieser Reihe. Es gibt so wenig gute Reihen von Musikern und diese Reihe ist der Wahnsinn.
Zwar muss ich zugeben, dass mir der Teil mit Libby und Killian besser ... …mehr

Meine Meinung
Ich bin total begeistert von dieser Reihe. Es gibt so wenig gute Reihen von Musikern und diese Reihe ist der Wahnsinn.
Zwar muss ich zugeben, dass mir der Teil mit Libby und Killian besser gefallen hat, doch Gabriel und Sophie haben diesen Roman auch zum Leben erweckt.
Der Schreibstil der Autorin kommt auch in diesem Teil durch. Der Anfang wie sie sich kennenlernen ist wie im ersten Buch sehr witzig und unterhaltsam.
Sophie ist nicht auf den Mund gefallen und ist sehr frech. Doch auch sie plagt die Vergangenheit. Und in ihrem Fall heißt es so schön. Die Vergangenheit holt dich immer ein.
So wie Gabriel Scott, der immer eine Maske trägt und niemanden an sich heranlässt. Bis er Sophie kennenlernt.
Eine Wahninn schöne Geschichte, die man lesen muss. Es fehlt zwar ein bisschen das Drama. Im ersten Teil war da sehr viel Dramatik und Sex. Das fehlte hier ein bisschen. Fand ich aber auch gut irgendwie.

Fazit
Die Reihe ist der Wahnsinn und auch der zweite Teil gehört definitiv gelesen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

bine174 bine174

Veröffentlicht am 24.06.2019

im Gegensatz zu Band 1 von Beginn an überzeugend

Nachdem mich Band 1 der Serie "gib mir die Welt" nicht zu 100 % überzeugen konnte, war ich nun gespannt auf die Geschichte von Gabriel Scott, dem Manager der Band, der mich bereits im Vorband neugierig ... …mehr

Nachdem mich Band 1 der Serie "gib mir die Welt" nicht zu 100 % überzeugen konnte, war ich nun gespannt auf die Geschichte von Gabriel Scott, dem Manager der Band, der mich bereits im Vorband neugierig auf sich gemacht hat. Ich kann vorab sagen, dass ich diesmal nicht enttäuscht wurde.

Wir lesen hier über Gabriel, den immer korrekten und nicht aus der Ruhe zu bringenden, Manager der Band Kill John. Er erhält - entgegen seiner Reservierung - auf einem Langstreckenflug die quirlige Sophie als Sitznachbarin, die ihn nicht nur während des Flugs an seine Grenzen bringt.

Die Handlung wird abwechselnd aus beider Sicht erzählt - diesen Erzählstil liebe ich besonders, weil man sich damit sehr gut in die Charaktere versetzen kann.

Ich mochte beide sehr gern. Sophie ist quirlig, immer guter Laune, und auch wenn dies zum Teil eine Fassade ist und ihr wahres Ich verbirgt, so ist sie doch unheimlich warmherzig und liebenswert.

Gabriel hingegen ist der typische Engländer - immer korrekt, streng und nicht aus der Ruhe zu bringen, und eine Tasse Tee löst seiner Ansicht nach alle Probleme. Trotzdem mochte ich ihn im Laufe der Geschichte immer mehr - denn seine Unnahbarkeit ist ebenso ein Schutzpanzer wie Sophies Fröhlichkeit.

Die Handlung konnte mich sehr für sich einnehmen, die Protagonisten sind authentisch und lebensecht beschrieben, was sie liebenswert macht und das Gefühl gibt, sie als Freunde zu haben.

Die Nebencharaktere sind diesmal die Mitglieder der Band, und natürlich gibt es auch ein Wiedersehen mit Killian und Liberty Bell.

In diesem zweiten Band wurden die Nebencharaktere viel mehr eingebunden wie im ersten, und sie haben mich allesamt sehr neugierig auf ihre Geschichte gemacht (besonders Jax, den ich im ersten Teil schon sehr mochte, und der in Band 3 Hauptdarsteller sein wird.)

Der Erotikanteil ist auch hier größer, aber im Gegensatz zu Band 1 weniger und hat mich von daher auch nicht so sehr gestört - noch weniger hätte mir noch besser gefallen ;-)

Fazit: "Idol - gib mir dein Herz" konnte mich im Gegensatz zu Band 1 der Serie von Beginn an überzeugen mit lebensechten Protagonisten und einer Handlung, die mich für sich einnehmen konnte. Nun bin ich sehr gespannt auf Band 3 der Serie.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Chronikskind Chronikskind

Veröffentlicht am 09.06.2019

Eine schöne Liebesgeschichte

Band 1 um die Rockstars von Kill John hat mir schon richtig gut gefallen, dementsprechend war ich auch neugierig, wie es in Band 2 weitergehen wird.

Story:
Im Fokus steht diesmal aber nicht die Band, ... …mehr

Band 1 um die Rockstars von Kill John hat mir schon richtig gut gefallen, dementsprechend war ich auch neugierig, wie es in Band 2 weitergehen wird.

Story:
Im Fokus steht diesmal aber nicht die Band, sondern ihr Manager - den man in Band 1 auch schon kennenlernen durfte und yoar, ich hatte mir schon so meine Meinung über ihn gebildet^^ aber hat er mich durchaus überraschen können.
Die Story an sich fängt eigentlich schon recht spannend an, sie hat mich sofort in ihren Bann gezogen und ich fand die Szenen im Flugzug echt lustig. Auch danach gehts so weiter und es wartet die ein oder andere Enthüllung auf uns. Insgesamt kann man sich aber schon gut vorstellen, wohin die Reise der beiden Protagonisten führen wird.
Die Geschichte liest sich gut, hat immer mal wieder kleine Zwischenhöhepunkte, ist aber insgesamt relativ ruhig. So im Vergleich vor allem mit dem Vorgänger. Allerdings war mir auch schnell klar, dass da am Ende noch etwas kommen wird. Ehrlich gesagt hätte ich darauf aber verzichten können - es wirkt auf mich einerseits sehr vorhersehbar und andererseits war es mir auch ziemlich unnötiges Drama. Aber gut, das wird wohl Geschmackssache sein.
Gespannt auf die Geschichten der anderen Jungs bin ich trotzdem.

Charaktere:
Die Protagonisten des Buches sind Gabriel und Sophie. Ich mochte sie beide von Anfang an. Ihre Art, sich gegenseitig aufs Korn zu nehmen, hat mich immer wieder zum schmunzeln gebracht. Gerade Gabriel hat mich auch immer wieder beeindrucken können.
Natürlich spielt auch die Band wieder eine große Rolle, denn immerhin sind sie ja Gabriels Jungs. Ich hab mich gefreut, dass sie wieder mit dabei waren und freue mich schon auf die Geschichte der anderen Jungs.

Schreibstil:
Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich gut lesen. Wenn man einmal in der Handlung drin ist, fliegen die Seiten nur so dahin und man kann einfach nicht aufhören.
Das Buch wird wechselnd aus der Sicht von Sophie und Gabriel erzählt. Beide Sichtweisen haben mir gefallen und man konnte so die Gedanken und Gefühle der Protagonisten gut nachvollziehen.

Mein Fazit
Eine schöne Liebesgeschichte
Auch Gabriel und Sophie haben mich in ihren Bann ziehen können und ich habe ihre Geschichte praktisch verschlungen. Einzig das Drama am Ende hätte es für meinen Geschmack nicht gebraucht.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Kristen Callihan

Kristen Callihan - Autor
© Kristen Callihan

Kristen Callihan hat sich bisher vor allem mit Romantic Fantasy einen Namen gemacht. Game On ist ihr erster Ausflug in das Genre der zeitgenössischen Liebesromane. Der erste Band der Reihe wurde aus dem Stand ein Bestseller. Sie lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in der Nähe von Washington D.C.

Mehr erfahren
Alle Verlage