Idol - Gib mir dein Herz
 - Kristen Callihan - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
Liebesromane
441 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0783-4
Ersterscheinung: 30.11.2018

Idol - Gib mir dein Herz

Übersetzt von Anika Klüver

(90)

Gabriel Scott – heiß wie die Sünde, kalt wie Eis … 
Sophie Darling kann ihr Glück kaum fassen, als sie für ihren Flug nach London ein Upgrade in die erste Klasse erhält – bis  sie ihren Sitznachbarn kennenlernt. Gabriel Scott ist zwar der attraktivste Mann, den sie seit Langem gesehen hat, leider aber auch der unverschämteste. Und das ist noch nicht alles: Während des Flugs findet sie heraus, dass er niemand anders ist als der Manager der Rockband Kill John. Und somit womöglich bald ihr neuer Chef …
"Das Setting, die Charaktere, die Romantik – perfekt! Ich wollte, dass dieses Buch niemals endet!" HEROES & HEARTBREAKERS 
Band 2 der VIP-Reihe von NEW-YORK-TIMES-Bestseller-Autorin Kristen Callihan 

Rezensionen aus der Lesejury (90)

Hexelili Hexelili

Veröffentlicht am 19.01.2020

Kristen Callihan: Idol

Lesesterne: 5 Punkte
Autor: Kristen Callihan
Titel: Idol – Gib mir dein Herz
Verlag: LYX, 2018 ISBN: 978-3-7363-0783-4
Seiten: 438 Preis: 12,90€ ( E-Book 9,99€)
Altersempfehlung: ab 15 Jahren
Rezensiert ... …mehr

Lesesterne: 5 Punkte
Autor: Kristen Callihan
Titel: Idol – Gib mir dein Herz
Verlag: LYX, 2018 ISBN: 978-3-7363-0783-4
Seiten: 438 Preis: 12,90€ ( E-Book 9,99€)
Altersempfehlung: ab 15 Jahren
Rezensiert von: Hexelili

Noch besser, noch intensiver!
Nach langer Zeit habe ich auch mal wieder ein Buch gelesen und wurde direkt in eine andere Welt hineingezogen. In die Welt von Sophie und Gabriel. Man wird in eine Welt voller Spannung und innere Zerrissenheit gezogen.

Am Anfang war ich eher skeptisch dem Buch gegenüber, aber je mehr ich las, umso besser wurde es. Ich konnte mir nicht vorstellen, dass ein Buch über den Manager von Kill John allzu interessant ist. Ich wurde jedoch schnell eines Besseren belehrt. Kristen Callihan schafft es mit einem unglaublichen Plot ihre Leser mitten in die Welt ihrer Charaktere hineinzuziehen. Es ist wie eine Sucht und man will nur mehr, mehr und nochmal mehr. Und plötzlich…. Ist das Buch auch schon vorbei. So ein Mist! Aber zum Glück gibt es noch mehr Bücher aus der Reihe, also auf geht´s. Gleich mal das nächste schnappen.

Aber davor nochmal zurück zu unserem ungleichen Paar Sophie und Gabriel. Die beiden sind total unterschiedlich und auf den ersten Blick verbindet sie nichts mehr als ihr Job. Sie als Medienexpertin und er als Manager. Die beiden kämpfen zunächst gegen ihre Verbundenheit hat und stellen ihren Job über ihre Gefühle. Gleichzeitig schaffen sie es nicht dagegen anzukämpfen und tänzeln immer wieder umeinander herum. Dieses Spiel des Knisterns und des Sex-Appeals sorgt dafür, dass man auch den zweiten Band der Idol-Reihe nicht zur Seite legen möchte.

Ich vergebe 5 von 5 Sternen für den Roman, da er mir gezeigt hat, dass oftmals mehr hinter einem Charakter steckt als man für möglich hält und wirklich jeder seine eigene Story mit sich bringt, welche erzählt werden sollte. Kristen Callihan schreibt in einer vertrauten und verständnisvollen Art mit den Charakteren und schafft ein Gefühl von Freundschaft mit den Hauptprotagonisten. Am Ende des Romans kennt man nicht nur die Geschichte, sondern auch die Personen dahinter. Wieder mal ein fabelhaftes Buch mit einem düsteren Cover, passend zu Gabriel Scott.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

lovebooksandpixiedust lovebooksandpixiedust

Veröffentlicht am 16.01.2020

Gabriel und Sophie

Meine Meinung:

Da ich die Idol Reihe in falscher Reihenfolge gelesen habe, ist der zweite Teil, mein dritter Teil. Band eins und drei haben mir wirklich gut gefallen aber Band zwei toppt das alles noch. ... …mehr

Meine Meinung:

Da ich die Idol Reihe in falscher Reihenfolge gelesen habe, ist der zweite Teil, mein dritter Teil. Band eins und drei haben mir wirklich gut gefallen aber Band zwei toppt das alles noch. Die Geschichte von Gabriel und Sophie hat mich absolut vom Hocker gehauen. Mein eindeutiger Favorit der Reihe. Das Cover passt zu den anderen Teilen und der Klappentext verspricht ein interessantes Buch. Der Schreibstil von Kristen Callihan konnte mich wieder sofort packen. Er ist flüssig, hat Pepp, emotional und sinnlich. Das Knistern, zwischen den beiden, ist in jeder Zeile spürbar. Die Handlung war klasse und ich konnte dem Plot immer gut folgen. Da Scottie ein kleiner, geheimer Nerd ist, fand ich die ganze Anspielungen immer mega toll. Kristen Callihan konnte mich schon mit der Flugzeugszenen direkt von den beiden Charakteren überzeugen.

Gabriel Scott gilt als eiskalt und knallhart. Er tut alles für die Jungs von Kill John und lässt sich von nichts aus der Bahn werfen. Er lässt keinen Menschen an sich ran. Doch als er die quirlige Sophie auf einem Flug nach London trifft ist es um ihn geschehen. Noch nie hat jemand so seine Aufmerksamkeit angezogen und ihn so schnell auf die Palme gebracht. Allein sein Spitzname für Sophie finde ich einfach verdammt süß. Bei Gabriel trifft die Bezeichnung harte Schale, weicher Kern den Nagel auf den Kopf. Ich könnte noch stundenlang von Gabriel schwärmen, da er so ein faszinierender und vielschichtiger Charakter ist und mein absoluter Liebling von den ganzen Jungs.

Sophie ist eine fröhliche und quirlige junge Frau, die gerne redet. Sie fühlt sich sofort zu Gabriel hingezogen. Doch sie versucht ihre Gefühle zu unterdrücken, da er ihr Chef ist. Die Chemie zischen den beiden stimmt von der ersten Seite an und die beiden passen einfach, wie der Deckel auf den Topf. Sophie hat nicht das erste Mal mit Kill John zu tun. In der Vergangenheit sind ein paar Dinge geschehen, die sie sich nicht verzeihen kann. Gabriel ist für sie da und hilft ihr. Die beiden sind einfach so toll zusammen.

„Idol – Gib mir dein Herz“ konnte mich absolut überzeugen und ich kann das Buch jedem ans Herz legen der Rockstar Liebesgeschichten mag.

Ein absolutes must Read

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Kathi_88 Kathi_88

Veröffentlicht am 23.12.2019

Einfach toll!

Schon im ersten Teil der Idol - Reihe fand ich Gabriel Scott irgendwie interessant, daher war ich gespannt auf seine Geschichte.

Schon die erste Begegnung von Gabriel und Sophie hat mich verzaubert! Warum? ... …mehr

Schon im ersten Teil der Idol - Reihe fand ich Gabriel Scott irgendwie interessant, daher war ich gespannt auf seine Geschichte.

Schon die erste Begegnung von Gabriel und Sophie hat mich verzaubert! Warum? Die beiden sind so unterschiedlich wie sie nur sein könnten und trotzdem stimmt zwischen den beiden einfach die Chemie, ohne das die beiden es merken. Die erzwungene gemeinsame Zeit während ihres Flugs nach London hat mich so sehr zum Lachen gebracht und doch gab es auch niedliche und süße Momente zwischen den beiden. Als dann klar war das sich ihre Wege in London nicht trennen werden wurde es erst richtig spannnend zwischen Gabriel und Sophie!

Die beiden Protagonisten waren mir sehr schnell sympathisch und haben mir wirklich gut gefallen. Durch ihre Unterschiede gab es viel unterhaltsame Situationen, doch genau diese Unterschiede tragen dazu bei das die beiden einfach wundervoll zusammen passen.

Die Handlung ist zwar vorhersehbar und auch gefüllt mit Klischees, trotzdem hat mir die Story wirklich gut gefallen. Dazu tragen nicht nur Gabriel und Sophie bei, auch die Nebencharaktere tragen ihren Teil dazu bei. Auf dem Weg zu ihrem Glück müssen Gabriel und Sophie natürlich auch ein paar interessante Konflikte aus der Welt schaffen. Diese Konflikte sind jetzt keine neuen Erfindungen, dennoch tragen sie zu einer gewissen Spannung bei und sorgen für Abwechslung.

Der Schreibstil ist flüssig und modern. Die Autorin baut einen wirklich tollen Humor mit ein und hat wirklich tolle Charaktere erschaffen. Das Cover finde ich sehr ansprechend und passend zur Reihe. Mir hat Idol - Gib mir dein Herz um einiges besser gefallen als der erste Teil der Idol - Reihe!




Fazit

Gabriel und Sophie sind einfach zum verlieben!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Nanja Nanja

Veröffentlicht am 02.12.2019

Vergangeheit Überwinden

Von: Kristen Callinhan
Seiten Anzahl: 438
Meine Lesezeit: 4 Stunden

Eigentlich würde sich Sophie Darling nicht zu den Menschen zählen die immer glück haben, doch auf dem Flug nach London bekommt sie ... …mehr

Von: Kristen Callinhan
Seiten Anzahl: 438
Meine Lesezeit: 4 Stunden

Eigentlich würde sich Sophie Darling nicht zu den Menschen zählen die immer glück haben, doch auf dem Flug nach London bekommt sie überraschend ein up-grat in die erste Klasse. Das ist solange ein Geschenk des Himmels bis sie ihren Arroganten Sitzt Nachbarn Gabriel Scott kennenlernt. Dieser ist zwar eines der attraktivsten Beispiele der Männlichen Gattung aber sogleich furchtbar unverschämt. Aber es kommt noch schlimmer, denn auf dem Flug muss sie dann auch noch feststellen das Gabriel Manager der Rockband Kìll John ist, deren Songs rauf und runter gespielt werden. Und sie wird bei eben dieser arbeiten dürfen, er ist also ihr ihr neuer Chef…

Dieses ist eines der wenigen Bücher bei denen ich in den Geldbeutel gegriffen habe und es gekauft habe, nachdem ich in der Bibliothek so begeistert war. Für mich ist eine dieser Geschichten die man hundert oder tausendmal lesen kann ohne, dass sie langweilig oder doof wird. Bei mir ist es so, dass je häufiger ich es lese, desto mehr Kleinlichkeiten fallen mir auf, die mir zunächst überhaupt nicht wahrgenommen habe. Das Buch ist einfach so detailliert und all umfassend geschrieben das man tatsächlich in die Geschichte tauchen kann. Auch Charakter mäsig ist das Buch ein richtiger Volltreffer.

Sophie habe ich sofort gemocht, ihre Spontanität, ihr sin für Humor, und ihr herrlichen Sakasmuss haben mich sofort gefesselt. Mich wundert wie ein Mensch mit so einer Vergangenheit es Schaft so offen zum Leben zu stehen, wie sie. Aber am lustigsten ist wie sie Scott zeigt, dass er nicht Gott der Welt ist und ihn immer wieder aus der Fassung bringt. Allerdings sind es nicht nur die lustigen stellen die mir gefallen haben, sondern die tiefe Romantick, die aus den Seiten spricht, einen die Verbundenheit und das Bedürfnis nach dem anderen spüren lässt. Auch wie es ist jemanden zu wollen sich dieses aber nicht eingestehen zu wollen.

Gabriel ist vom Typ her so ziemlich das Gegenteil von Sophie, Er teilt zwar ihren sin für Humor, doch alles andere scheint keinerlei Verbindung zu ihr zu haben. Er ist verschlossen, arbeitet sich fast zu Tode und hat teilweise den sin im Leben verloren.

Als Fazit kann ich nur sagen, ich habe mich in diese Geschichte verliebt und hoffe das es anderen genauso gehen wird.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

henrietteklh henrietteklh

Veröffentlicht am 05.11.2019

Ich bin enttäuscht worden...

Irgendwie fand ich, dass dieses Buch vom Cover eher und auch natürlich vom Klappentext total vielversprechend aussah, im Nachhinein bin ich aber mega enttäuscht worden.
Die Geschichte fing gut an, aber ... …mehr

Irgendwie fand ich, dass dieses Buch vom Cover eher und auch natürlich vom Klappentext total vielversprechend aussah, im Nachhinein bin ich aber mega enttäuscht worden.
Die Geschichte fing gut an, aber später ging es gefühlt nur noch ums Vögeln, das war mir einfach zu viel.
Mit Sophie konnte ich mich eigentlich anfreunden, aber trotzdem war es nicht ganz rund.
Die restlichen Charaktere waren zwar teils echt lustig, aber mit ihnen anfreunden konnte ich mich einfach nicht. Sie waren mir irgendwie unsympathisch und teils auch echt oberflächlich.
Gabriel schien Sophie zwar wirklich zu mögen, aber irgendwas war komisch, wie gesagt, auch er wollte irgendwie nur vögeln...
Gut, das ist halt einer dieser Bücher, wo es gefühlt nur um SOLCHE Themen geht, aber das war mir dann doch zu heftig und hat mich sehr enttäuscht.
Außerdem sind Sachen passiert, die nicht passend oder verständlich waren, vor allem auch Handlungen der einzelnen Charaktere, die einfach nur komisch waren...
Den ersten Teil der Reihe habe ich nie gelesen, aber ich denke, der wäre auch nicht unbedingt besser für mich gewesen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Kristen Callihan

Kristen Callihan - Autor
© Kristen Callihan

Kristen Callihan hat sich bisher vor allem mit Romantic Fantasy einen Namen gemacht. Game On ist ihr erster Ausflug in das Genre der zeitgenössischen Liebesromane. Der erste Band der Reihe wurde aus dem Stand ein Bestseller. Sie lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in der Nähe von Washington D.C.

Mehr erfahren
Alle Verlage