Idol – Gib mir die Welt
 - Kristen Callihan - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

Lyx
Paperback
Liebesromane
423 Seiten
ISBN: 978-3-7363-0696-7
Ersterscheinung: 27.07.2018

Idol – Gib mir die Welt

Übersetzt von Anika Klüver

(24)

Er ist ein Rockstar. Die Welt liegt ihm zu Füßen. Doch er will nur sie.

Ruhig, unaufgeregt, zurückgezogen – so würde Libby Bell ihr Leben beschreiben. Doch das ändert sich, als sie eines Morgens einen fremden Typ in ihrem Vorgarten findet. Killian ist sexy und charmant – und ihr neuer Nachbar. Obwohl Libby sich nach dem Tod ihrer Eltern geschworen hat, niemanden mehr an sich heranzulassen, berührt Killian ihr Herz auf eine ganz besondere Art und Weise. Was Libby nicht weiß: Sie ist drauf und dran, sich in niemand anders als Killian James zu verlieben – Leadsänger und Gitarrist der erfolgreichsten Rockband der Welt …

"Dieses Buch ist fantastisch! Die ultimative Rockstar Romance!" Aestas Book Blog
Band 1 der VIP-Reihe von New-York-Times-Bestseller-Autorin Kristen Callihan

Dieses Produkt bei Ihrem lokalen Buchhändler bestellen:

Rezensionen aus der Lesejury (24)

micjule micjule

Veröffentlicht am 16.08.2018

Ein gefühlvoller Roman

Der Roman Idol – Gib mir die Welt hat mich von Anfang an bezaubert.
Die zwei Protagonisten Liberty und Killian könnten auf den ersten Blick unterschiedlicher nicht sein. Er ist ein berühmter Musiker, der ... …mehr

Der Roman Idol – Gib mir die Welt hat mich von Anfang an bezaubert.
Die zwei Protagonisten Liberty und Killian könnten auf den ersten Blick unterschiedlicher nicht sein. Er ist ein berühmter Musiker, der im Rampenlicht steht und haufenweise Frauen abschleppt und sie eine „Landpomeranze“, die sich in dem Haus ihrer Großmutter verschanzt hat und niemanden an sich heranlässt.
Als Killian eines Tages mit seinem Motorrad und betrunken in ihren Garten stürzt, krempelt er Libbys Welt komplett um, aber auch seine Welt ist nicht mehr so, wie sie vorher war.

Das Cover des Buches ist sehr schön gestaltet und passt perfekt zum Inhalt des Buches. Die Farben sind gut aufeinander abgestimmt und der Titel verspricht emotionale und gefühlvolle Momente, die auch reichlich vorhanden sind.
Das Buch ist in einem sehr leichten, flüssigen und humorvollen Schreibstil verfasst, der es einfach macht, das Buch zu lesen und gleichzeitig den Leser dazu verleitet, das Buch gar nicht mehr aus der Hand zu legen.
Was mir auch sehr gut gefallen hat, ist dass die Geschichte aus beiden Perspektiven geschrieben ist – sowohl aus der Sicht von Killian, als auch aus der Sicht von Liberty. So konnte ich beide Protagonisten gut kennenlernen und es hat sich auch nicht gedoppelt.
Die Geschichte der beiden Protagonisten hat mich sehr berührt und ich fand es schön zu lesen, wie sich beide entwickelt haben und was sie für Hindernisse zusammen erklimmen mussten. Es ist ein schöner, moderner und sehr gelungener Roman, der mir viele schöne Stunden beschert hat.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

18isi 18isi

Veröffentlicht am 15.08.2018

Rockstars rocken

Das Cover hat mich gleich angesprochen und ich wollte
es auf jeden Fall lesen. Klappentext und Titel sind gut einander abgestimmt. Auch der Schreibstil der Autorin ist locker und leicht.

Aber Irgendwie ... …mehr

Das Cover hat mich gleich angesprochen und ich wollte
es auf jeden Fall lesen. Klappentext und Titel sind gut einander abgestimmt. Auch der Schreibstil der Autorin ist locker und leicht.

Aber Irgendwie hatte ich leichte Probleme ins Buch zu kommen. Irgendwie musste ich erst mal zu recht finden.
Dazu kommt ich wurde mit Killian nicht wirklich klar. Ich mochte ihn von Anfang nicht. Und dazu zog sich dann leider durchs ganze Buch.
Libby dagegen fand ich super. Auch wenn sie total schüchtern erst rüber kommt. Aber sie weiß was sie will. Auch wenn sie es nicht einfach hatte.

Die Nebencharakter sind klasse und ich bin gespannt ob wir noch mal auf welche in einer anderen Story treffen. Würde ich auf jeden Fall gut finden.

In der Mitte der Story hat sie es alles ein wenig gezogen und die Zeitsprünge waren manchmal schwer zu verstehen.
Aber das ist meine persönlich Meinung zu dem Buch. Jeder sollte sich seine eigene Meinung dazu machen und es selber lesen.

Mir hat sonst der Werdegang der Story gut gefallen. Und ich muss sagen bei Rockstars kann man ganz schön schwach werden.

Vielen Dank an Netgalley und LYX für das Rezensionsexemplar,
was aber nicht meine Meinung beeinflusst hat.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lrvtcb Lrvtcb

Veröffentlicht am 14.08.2018

Eine wahnsinnig fesselnde Geschichte, die ich nicht zur Seite legen konnte

„Meine Eltern sind gestorben, und irgendwie bin ich es auch. Meine Freunde sind nach und nach aus meinem Leben verschwunden – nein, ich bin aus dem Leben meiner Freunde verschwunden. Ich kann nicht so ... …mehr

„Meine Eltern sind gestorben, und irgendwie bin ich es auch. Meine Freunde sind nach und nach aus meinem Leben verschwunden – nein, ich bin aus dem Leben meiner Freunde verschwunden. Ich kann nicht so tun, als ob es anders wäre. Ich habe mich von allem entfernt, mich im alten Haus meiner Großmutter verkrochen und mir einen Job gesucht, für den ich mein Zuhause nie wirklich verlassen musste.“

„Idol“ ist definitiv eine Rockstar-Romanze. Das ist nicht schwer zu erkennen, da die männliche Hauptperson ein Rockstar ist, was jedoch bei dieser Geschichte besonders ist und sie zu einer außergewöhnlichen Rockstar-Romanze macht, sind die Gefühle und Handlungen drumherum. Das Buch ist an vielen Stellen tiefgründiger, als auf den ersten Blick erkennbar.

Liberty Bell lebt nach dem Tod ihrer Eltern als Einsiedlerin. Das ändert sich, als eines morgens Killian James betrunken mit seinem Motorrad durch den Gartenzaun kracht. Auch wenn sie auf den ersten Blick nicht mögen, freunden sie sich an. Dabei weiß Liberty nicht, dass Killian Gitarrist der erfolgreichsten Rockband der Welt ist. Libertys Traum war auch einmal Sängerin zu werden, doch hat sie diesen Traum auf Wunsch ihrer Eltern immer begraben. Wird es für Liberty doch Zeit sich raus in die Welt zu wagen und ihren Traum zu verwirklichen?

Nicht nur Liberty hat Probleme, mit denen sie zurechtkommen muss. Killian ist traumatisiert nachdem er seinen Bandkollegen nach einem Selbstmordversuch aufgefunden hat. Er hat keine Lust weiterhin Musik zu machen, bis er Liberty singen hört. Was mich hieran so gut gefällt ist, dass sie sich durch diese Hintergrundgeschichte auf Augenhöhe begegnen. Killian ist ein Rockstar und Liberty eine einfache Buchcoverdesignerin. Da ist die Ausgangslage für beide nicht ganz einfach beziehungsweise ungleich. Ich finde es meist nicht schön, wenn ein Partner deutlich dominanter ist oder stärker im Vordergrund steht als der andere. Durch ihre Fehler und Probleme ist jeder auf den anderen angewiesen.

Ein weiterer Aspekt, der mir gut gefallen hat, ist die Darstellung der Musikbranche. Teilweise stellt man sich ein Rockstarleben sehr glamourös vor. Die Schattenseiten werden dabei häufig vergessen. Hier wird dieses Leben nicht komplett negativ dargestellt, aber es werden definitiv auch die Schattenseiten illustriert, wie lange Arbeitszeiten, die Ruhelosigkeit, die Präsenz in den Medien und die Pflichten gegenüber dem Plattenlabel. Auf mich hat diese Darstellung sehr realistisch und authentisch.

Mir hat das Buch ausgesprochen gut gefallen. Die Geschichte hat mich zunächst durch die Tiefgründigkeit und die authentische Darstellung überrascht, dadurch hat sie mich jedoch umso mehr gefesselt. Für mich ist dies eine super Rockstar-Romanze und absolut lesenswert.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Esta88 Esta88

Veröffentlicht am 14.08.2018

Fesselnde Rockstar Romanze

Ich bin durch Zufall auf dieses Buch gestoßen weil das Cover mich so angesprochen hat. Ich bin ein Fan von diesen Rockstar-Romanzen und habe auch schon einige gelesen, jedoch keine die so eine emotionale ... …mehr

Ich bin durch Zufall auf dieses Buch gestoßen weil das Cover mich so angesprochen hat. Ich bin ein Fan von diesen Rockstar-Romanzen und habe auch schon einige gelesen, jedoch keine die so eine emotionale Überraschung war wie diese!

Der Schreibstil ist so echt und so gefühlvoll das man Libby's emotionale Achterbahn voll mitfährt. Am Anfang des Buches habe ich herzlich gelacht über ihre vermeindlich raue Art, jedoch merkt man schnell, das sich hinter dem "Land-Ei" deutlich mehr verbirgt als angenommen. Auch Killian ist so authentisch dargestellt, das man ihn am Anfang ein wenig verschätzt. Sehr sehr gelungen finde ich auch die Dialoge zwischen dem Manager der Band und Libby selbst, ich habe jedes mal geschmunzelt..... ;-)

Ich bin alle Emotionen voll mitgefahren. Anfänglich habe ich gelacht, dann war ich gerührt und geflasht von der "Musik-Welt" und dann irgendwann kam der Punkt bei dem ich " Sch*** was läuft denn hier?!" dachte, weil es einfach so mega genial beschrieben ist. Kristen Callihan hat eine glaubhafte, authentische Welt geschaffen in die man absolut versinkt. Ich freue mich schon riesig auf den nächsten Teil!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

lectitaria lectitaria

Veröffentlicht am 14.08.2018

Eine Rockstargeschichte ganz nach meinem Geschmack

Der Einstieg des Buches ist einfach nur super witzig! Die Art, wie sich Killian und Libby das erste Mal begegnen, würde ich als, sagen wir ... ziemlich unkonventionell bezeichnen. (Sie macht Bekanntschaft ... …mehr

Der Einstieg des Buches ist einfach nur super witzig! Die Art, wie sich Killian und Libby das erste Mal begegnen, würde ich als, sagen wir ... ziemlich unkonventionell bezeichnen. (Sie macht Bekanntschaft mit seinem Mageninhalt, er mit ihrem Gartenschlauch ... Ich glaube, mehr muss ich nicht sagen.)
Libbys Reaktion auf den betrunkenen Killian in ihrem Garten ist einfach nur zum Totlachen und einerseits erbarmungslos, andererseits aber auch unglaublich fürsorglich. Libs war mir daher sofort absolut sympathisch!
Auch Killian mochte ich gleich von Anfang an sehr. Er ist für mich zwar kein Typ, bei dem ich aufpassen muss, nicht zu sabbern, aber er ist süß und passt hervorragend zu Libby.
Gleich vom Beginn der Geschichte an herrscht eine extreme Spannung zwischen den beiden und man oh man! Kristen Callihan versteht es eindeutig, den Leser auf die Folter zu spannen!

Den Schreibstil der Autorin fand ich sehr angenehm. An manchen Stellen hatte ich zwar irgendwie das Gefühl, recht langsam voranzukommen - warum auch immer, lag vielleicht auch einfach an meiner Konzentration ... aber im Großen und Ganzen ließ sich das Buch gut und flüssig lesen.

Wie oben schon erwähnt, waren mir Libby und Killian sofort sympathisch - aber nicht nur die beiden! Auch die Nebencharaktere, also Kills Bandmitglieder, Brenna und natürlich Scottie, den Manager der Band, mochte ich total gerne! (Um Scottie geht es übrigens in Band 2 der VIP-Reihe - da freue ich mich auch schon riesig drauf!)

Was beim Lesen recht schnell klar wird, ist, dass es sich bei der Geschichte nicht um dieses typische "schüchternes, mausgraues Mädchen trifft unglaublich heißen, tollen, berühmten Rockstar"-Klischee handelt, sondern, dass schon ein bisschen mehr dahinter steckt. Die Charaktere wirken alle sehr erwachsen und mussten bereits einiges durchmachen. Dadurch gewinnt das Buch an Ernsthaftigkeit und die Handlung entwickelt sich in eine Richtung, die ich niemals erwartet hätte. Die Charakterentwicklungen waren klasse und auch die deutliche Veränderung der zwischenmenschlichen Beziehungen hat mir gefallen. Wirklich toll!

Besonders zum Ende hin habe ich dann einfach nur noch mit den Charakteren mitgelitten! Von "Nein, verdammt. Mach! Das! Nicht!" bis "AHHHHHHHH!" war da alles dabei - eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Ihr solltet euch also auf so einiges gefasst machen ...

*Fazit*
Heiß, tiefgründig und überraschend - "Idol - Gib mir die Welt" ist ein Buch für Liebhaber von Rockstargeschichten, oder die, die es noch werden wollen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Kristen Callihan

Kristen Callihan - Autor
© Kristen Callihan

Kristen Callihan hat sich bisher vor allem mit Romantic Fantasy einen Namen gemacht. Game On ist ihr erster Ausflug in das Genre der zeitgenössischen Liebesromane. Der erste Band der Reihe wurde aus dem Stand ein Bestseller. Sie lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in der Nähe von Washington D.C.

Mehr erfahren
Alle Verlage