Idol – Gib mir die Welt
 - Kristen Callihan - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

Lyx
Paperback
Liebesromane
423 Seiten
ISBN: 978-3-7363-0696-7
Ersterscheinung: 27.07.2018

Idol – Gib mir die Welt

Übersetzt von Anika Klüver

(20)

Er ist ein Rockstar. Die Welt liegt ihm zu Füßen. Doch er will nur sie.

Ruhig, unaufgeregt, zurückgezogen – so würde Libby Bell ihr Leben beschreiben. Doch das ändert sich, als sie eines Morgens einen fremden Typ in ihrem Vorgarten findet. Killian ist sexy und charmant – und ihr neuer Nachbar. Obwohl Libby sich nach dem Tod ihrer Eltern geschworen hat, niemanden mehr an sich heranzulassen, berührt Killian ihr Herz auf eine ganz besondere Art und Weise. Was Libby nicht weiß: Sie ist drauf und dran, sich in niemand anders als Killian James zu verlieben – Leadsänger und Gitarrist der erfolgreichsten Rockband der Welt …

"Dieses Buch ist fantastisch! Die ultimative Rockstar Romance!" Aestas Book Blog
Band 1 der VIP-Reihe von New-York-Times-Bestseller-Autorin Kristen Callihan

Dieses Produkt bei Ihrem lokalen Buchhändler bestellen:

Rezensionen aus der Lesejury (20)

lectitaria lectitaria

Veröffentlicht am 14.08.2018

Eine Rockstargeschichte ganz nach meinem Geschmack

Der Einstieg des Buches ist einfach nur super witzig! Die Art, wie sich Killian und Libby das erste Mal begegnen, würde ich als, sagen wir ... ziemlich unkonventionell bezeichnen. (Sie macht Bekanntschaft ... …mehr

Der Einstieg des Buches ist einfach nur super witzig! Die Art, wie sich Killian und Libby das erste Mal begegnen, würde ich als, sagen wir ... ziemlich unkonventionell bezeichnen. (Sie macht Bekanntschaft mit seinem Mageninhalt, er mit ihrem Gartenschlauch ... Ich glaube, mehr muss ich nicht sagen.)
Libbys Reaktion auf den betrunkenen Killian in ihrem Garten ist einfach nur zum Totlachen und einerseits erbarmungslos, andererseits aber auch unglaublich fürsorglich. Libs war mir daher sofort absolut sympathisch!
Auch Killian mochte ich gleich von Anfang an sehr. Er ist für mich zwar kein Typ, bei dem ich aufpassen muss, nicht zu sabbern, aber er ist süß und passt hervorragend zu Libby.
Gleich vom Beginn der Geschichte an herrscht eine extreme Spannung zwischen den beiden und man oh man! Kristen Callihan versteht es eindeutig, den Leser auf die Folter zu spannen!

Den Schreibstil der Autorin fand ich sehr angenehm. An manchen Stellen hatte ich zwar irgendwie das Gefühl, recht langsam voranzukommen - warum auch immer, lag vielleicht auch einfach an meiner Konzentration ... aber im Großen und Ganzen ließ sich das Buch gut und flüssig lesen.

Wie oben schon erwähnt, waren mir Libby und Killian sofort sympathisch - aber nicht nur die beiden! Auch die Nebencharaktere, also Kills Bandmitglieder, Brenna und natürlich Scottie, den Manager der Band, mochte ich total gerne! (Um Scottie geht es übrigens in Band 2 der VIP-Reihe - da freue ich mich auch schon riesig drauf!)

Was beim Lesen recht schnell klar wird, ist, dass es sich bei der Geschichte nicht um dieses typische "schüchternes, mausgraues Mädchen trifft unglaublich heißen, tollen, berühmten Rockstar"-Klischee handelt, sondern, dass schon ein bisschen mehr dahinter steckt. Die Charaktere wirken alle sehr erwachsen und mussten bereits einiges durchmachen. Dadurch gewinnt das Buch an Ernsthaftigkeit und die Handlung entwickelt sich in eine Richtung, die ich niemals erwartet hätte. Die Charakterentwicklungen waren klasse und auch die deutliche Veränderung der zwischenmenschlichen Beziehungen hat mir gefallen. Wirklich toll!

Besonders zum Ende hin habe ich dann einfach nur noch mit den Charakteren mitgelitten! Von "Nein, verdammt. Mach! Das! Nicht!" bis "AHHHHHHHH!" war da alles dabei - eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Ihr solltet euch also auf so einiges gefasst machen ...

*Fazit*
Heiß, tiefgründig und überraschend - "Idol - Gib mir die Welt" ist ein Buch für Liebhaber von Rockstargeschichten, oder die, die es noch werden wollen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

-Sunny- -Sunny-

Veröffentlicht am 13.08.2018

Ein absolutes Lesehighlight

Titel: Idol - Gib mir die Welt
Reihe: VIP-Reihe; Band 1
1 Gib mir die Welt 2 Gib mir dein Herz
Autorin: Kristen Callihan
Verlag: LYX
Preis: 9,99 € EBook; 12,90 € Paperback
Erscheinungsdatum: 27.07.2018
Seitenzahl: ... …mehr

Titel: Idol - Gib mir die Welt
Reihe: VIP-Reihe; Band 1
1 Gib mir die Welt 2 Gib mir dein Herz
Autorin: Kristen Callihan
Verlag: LYX
Preis: 9,99 € EBook; 12,90 € Paperback
Erscheinungsdatum: 27.07.2018
Seitenzahl: 423

Der Inhalt

Er ist ein Rockstar. Die Welt liegt ihm zu Füßen. Doch er will nur sie.
Ruhig, unaufgeregt, zurückgezogen – so würde Libby Bell ihr Leben beschreiben. Doch das ändert sich, als sie eines Morgens einen fremden Typ in ihrem Vorgarten findet. Killian ist sexy und charmant – und ihr neuer Nachbar. Obwohl Libby sich nach dem Tod ihrer Eltern geschworen hat, niemanden mehr an sich heranzulassen, berührt Killian ihr Herz auf eine ganz besondere Art und Weise. Was Libby nicht weiß: Sie ist drauf und dran, sich in niemand anders als Killian James zu verlieben – Leadsänger und Gitarrist der erfolgreichsten Rockband der Welt … [Quelle: LYX Verlag/Bastei Lübbe]

Die Autorin

Kristen Callihan hat sich bisher vor allem mit Romantic Fantasy einen Namen gemacht. Game On ist ihr erster Ausflug in das Genre der zeitgenössischen Liebesromane. Der erste Band der Reihe wurde aus dem Stand ein Bestseller. Sie lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in der Nähe von Washington D.C. [Quelle: LYX/Bastei Lübbe Verlag]

Der erste Satz

Musik kann dein Freund sein, wenn du keinen hast, dein Liebhaber, wenn dich die Lust überkommt.

Meine Meinung

Cover

Das Cover finde ich wirklich schön, ich mag die Farben sehr. Es passt super zum Inhalt und ist ein echter Blickfang. Auch der Rockstar macht einiges her.

Schreibstil

Der Schreibstil ist schön locker und leicht, sodass man die Geschichte schön flüssig lesen kann. Das Buch ist abwechselt aus der Sicht der Protagonistin Libby und des Protagonisten Killian geschrieben. Die Autorin hat einen einzigartigen Schreibstil, der wirklich sehr berührt.

Charaktere

Die Charaktere sind alle sehr authentisch und unheimlich liebevoll ausgearbeitet. Die Protagonistin Libby ist mir mit ihrer süßen frechen Art sehr schnell ans Herz gewachsen. Ebenso der Protagonist Killian. Dieser heiße Rockstar hat es mir echt angetan. Er ist wirklich toll. Killians Bandkollegen Whip und Rye mag ich auch ganz gerne, auch wenn die beiden ganz schöne Weiberhelden sind. Mit Jax hingegen habe ich mich am Anfang echt schwer getan. Nach und nach ist aber auch er mir sehr ans Herz gewachsen. Killians Cousine Brenna finde ich toll. Dieses vorlaute Ding ist echt witzig. Auch Scottie mag ich sehr gerne, auch wenn er eher kühl und distanziert ist. Ich bin mir aber sehr sicher, dass er ein ganz toller Kerl ist.

Story

Wenn du ein Buch anfängst und auf den ersten paar Seiten schon Lachanfälle bekommst, kann es nur ein Highlight werden.
Das Kennenlernen zwischen Libby und Killian ist einfach zum Brüllen. Es ist wirklich mal was ganz anderes. Die beiden sind sowieso einfach total genial. Die Dialoge der zwei sind das ganze Buch über echte Highlights, ob nun ernst oder witzig. Das Buch war von der ersten bis zur letzten Seite unheimlich fesselnd, sodass ich es kaum aus der Hand legen konnte. Die Geschichte ist aber nicht nur lustig und unterhaltsam. Auch eine Menge ernsterer Themen spielten eine große Rolle. Zum Beispiel einige Schattenseiten des Rockstar-seins oder wie ein einziger Vorfall alles verändern kann. Dennoch gab es über die ganze Geschichte hinweg einige Lacher. Vor allem Killian hat mir mit seiner Phobie ordentlich die Lachtränen in die Augen getrieben. Außerdem habe ich ständig Hunger bekommen, da Libby in der ersten Buchhälfte gefühlt ständig kocht und backt. Die Erotik kam ebenfalls nicht zu kurz und es gab eine Menge erotische Szenen, die wirklich toll geschrieben sind. Die Mischung zwischen Humor, Erotik und ernsteren Dingen ist wirklich perfekt. Auch die Gefühle sind unheimlich greifbar und gehen ziemlich ans Herz. Zudem war die Geschichte irgendwie anders, wie andere Rockstar- Geschichten. Libby und Killian müssen sich nämlich ganz anderen Herausforderungen stellen. Die Geschichte hat darüber hinaus ganz viele wundervolle Zitate zu bieten. Das Ende fand ich absolut gelungen, gerade beim Epilog hatte ich vor Rührung Tränen in den Augen. Ich freue mich wahnsinnig auf den zweiten Band und bin wahnsinnig gespannt auf Scotties Geschichte.

Mein Fazit

"Idol - Gib mir die Welt" ist eine wunderschöne Geschichte mit der perfekten Mischung aus Humor, Erotik und ernsteren Themen. Die Geschichte ist unheimlich fesselnd und für mich ein echtes Lesehighlight. Hier vergebe ich 5 von 5 Punkten.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lila_Buecherwelten Lila_Buecherwelten

Veröffentlicht am 13.08.2018

Starke Charaktere und umwerfender Schreibstil

Meine Meinung:
Der Schreibstil der Autorin ist einfach großartig. Sie schafft es den Leser emotional total zu fesseln, das Herz zu brechen, zum Nachdenken anzuregen, aber auch zum Lachen zu bringen. Kurzum: ... …mehr

Meine Meinung:
Der Schreibstil der Autorin ist einfach großartig. Sie schafft es den Leser emotional total zu fesseln, das Herz zu brechen, zum Nachdenken anzuregen, aber auch zum Lachen zu bringen. Kurzum: Kristen Callihan bietet uns hier die komplette Bandbreite an Gefühlen dar und das auch noch so authentisch und greifbar, als wäre man selbst Teil davon. Wirklich wunderbar!

Auch mit den Charakteren kann sie hier auf ganzer Linie punkten. Gerade Libby ist einfach herrlich. Sie ist kein schwaches Mauerblümchen, das sich leicht einschüchtern lässt, sondern eine taffe und unglaublich starke Frau. Sie ist schlagfertig, mutig und einfach wundervoll.
Killian ist ebenfalls sehr gelungen. Zunächst denkt man ganz klischeehaft: Eindeutig Bad Boy. Doch wie sich herausstellt, ist er das nicht. Eigentlich überhaupt nicht. Und gerade das macht ihn als Protagonist so klasse. Ich finde es einfach nur toll, endlich mal einen Rockstar zu haben, der nicht der klassische Bad Boy ist.
Das war es auch, was mir an der Handlung besonders gefallen hat. Hier wird nicht das Klischee von „unscheinbares Mädchen verliebt sich in Rockstar“ bedient, sondern die beiden sind sich von Anfang an ebenbürtig. Beide sind starke Charaktere, beide sind unterschiedlich und verbiegen sich nicht für den anderen. Es ist authentisch und geht gerade deshalb so ans Herz.

Allerdings habe ich auch zwei Kritikpunkte, die ich an der Stelle ansprechen muss. Zum Teil ist mir die Handlung nämlich zu gerafft dargestellt worden. Teilweise werden Wochen oder sogar Monate in einem Nebensatz zusammengefasst, womit ich als Leser immer ein großes Problem habe – vor allem wenn der Roman von Gefühlen lebt. Denn durch diese lange Zeit, in der ich nichts über die Figuren erfahre und ihre Entwicklung nicht miterleben kann, verliere ich immer etwas von der Verbindung zu ihr. Das hätte man vielleicht anders lösen können.

Und hin und wieder kamen mir die Probleme der Figuren auch etwas zu aufgebauscht und künstlich vor. Aber das ist vermutlich Ansichtssache.

Fazit:
Ein wirklich sehr gelungener New Adult-Roman, der nicht auf Klischees zurückgreift, sondern durch starke Protagonisten und eine neuartige Handlung überzeugen kann. Ich freue mich schon sehr auf den nächsten Band!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

readingmakesmefeellike readingmakesmefeellike

Veröffentlicht am 13.08.2018

Solide Rockstar-Romance

Worum geht's?

"Er ist ein Rockstar. Die Welt liegt ihm zu Füßen. Doch er will nur sie.
Ruhig, unaufgeregt, zurückgezogen - so würde Libby Bell ihr Leben beschreiben. Doch das ändert sich, als sie eines ... …mehr

Worum geht's?

"Er ist ein Rockstar. Die Welt liegt ihm zu Füßen. Doch er will nur sie.
Ruhig, unaufgeregt, zurückgezogen - so würde Libby Bell ihr Leben beschreiben. Doch das ändert sich, als sie eines Morgens einen fremden Typ in ihrem Vorgarten findet. Killian ist sexy und charmant - und ihr neuer Nachbar. Obwohl Libby sich nach dem Tod ihrer Eltern geschworen hat, niemanden mehr an sich heranzulassen, berührt Killian ihr Herz auf eine ganz besondere Art und Weise. Was Libby nicht weiß: Sie ist drauf und dran, sich in niemand anders als Killian James zu verlieben - Leadsänger und Gitarrist der erfolgreichsten Rockband der Welt ..."



Warum hab ich es gelesen?

Da stand 'Rockstar' im Klappentext - das aktiviert nun mal sofort meine Muss-Ich-Lesen-Sirene...


Wie war's?

Den Anfang fand ich äußerst vielversprechend. Nach einem kurzen Prolog startet man gleich mit dem (äußerst ungewöhnlichen!) Kennenlernen von Libby und Killian - und ich habe mich gleich in die spritzigen Dialoge der beiden verliebt. Generell mochte ich es sehr, dass das ganze Kennenlernen in so einem geschützten, einsamen Rahmen stattfand. Wirklich nur die beiden, ganz allein, ohne Schnickschnack oder andere Personen.

Natürlich bleibt es nicht ewig so. Irgendwann muss Killian zurück ins Rampenlicht, und ab diesem Zeitpunkt wurde es für mich etwas schwierig. Klar, ich dachte dass in seiner Rockstar-of-the-world-Berühmtheit das große Hauptthema, welches die Beziehung belasten wird, liegen würde. Weit gefehlt - denn Libby sorgt mit ihrer Karriere für so ganz eigene Problemchen, die für mich zum Teil ziemlich hausgemacht und nicht wirklich überzeugend waren. Dadurch wurde die Geschichte für mich leider ab der Hälfte recht zäh.

Aber durch das Verlassen der kleinen heilen Welt kam ja auch ein ganzer Strudel neuer Charaktere mit ins Spiel, welche mir wirklich gut gefallen haben. Ich mochte die Dynamik der Band, über die ich gerne noch viel viel mehr gelesen hätte. Und bei Manager Gabriel hat man schon gespürt, dass es hier noch so einiges zu erzählen gibt (wie gut, dass man sich darauf schon im zweiten Teil freuen kann!).

Der Schreibstil von Kristen Callihan war gewohnt lockerflockig und ließ mich schnell durch die Seiten fliegen. Einzig auf Killians fürchterlich inflationären Gebrauch des Kosenamens "Zuckepuppe" hätte ich verzichten können.


Was war besonders?

Das Kennenlernen der beiden samt ihren herrlich spitzfindigen Schlagabtausche zu Beginn waren einfach besonders unterhaltsam.


Reading Idol - Gib mir die Welt makes me feel like...

...Solide Rockstar-Romance, die das Unterhaltungslevel vom Beginn nicht ganz halten konnte.


Mit herzlichem Dank an Netgalley.de und den Verlag für das Rezensionsexemplar

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

zessi79 zessi79

Veröffentlicht am 12.08.2018

Nette Rockstar Romanze

Inhaltsangabe:
Libby Bell lebt das Leben einer Einsiedlerin. Sie hat kaum Freunde, arbeitet von zu Hause und verlässt nur selten die Farm, um die sie sich seit dem Tod ihrer Eltern vor einem Jahr kümmert. ... …mehr

Inhaltsangabe:
Libby Bell lebt das Leben einer Einsiedlerin. Sie hat kaum Freunde, arbeitet von zu Hause und verlässt nur selten die Farm, um die sie sich seit dem Tod ihrer Eltern vor einem Jahr kümmert. All das ändert sich jedoch, als eines Morgens ein betrunkener Typ mit seinem Motorrad durch ihren Gartenzaun kracht und in ihrem Vorgarten landet. Erst ist Libby alles andere als begeistert - vor allem als sich herausstellt, dass der attraktive Fremde ihr neuer Nachbar ist. Aber das Knistern, das vom ersten Augenblick an zwischen ihnen herrscht, kann sie nicht leugnen. Doch was geschieht, wenn Libby herausfindet, dass Killian James nicht irgendjemand ist, sondern Gitarrist der erfolgreichsten Rockband der Welt?

Meinung:
Ich liebe Rockstar Geschichten, also musste ich dieses Buch unbedingt lesen.

Der Schreibstil hat mir gut gefallen, das Buch lässt sich flüssig lesen. Leider hatte der Mittelteil des Buches für mich einige Längen, hier wäre meiner Meinung nach weniger mehr gewesen.

Die beiden Protagonisten Libby und Killian haben mir gut gefallen und waren mir sympathisch. Sie und auch alle Nebencharaktere waren gut ausgearbeitet und bildlich vorstellbar.

Wirklich gefallen hat mir die Tatsache, dass sich die beiden Protagonisten zuerst kennengelernt haben und dann erst Libby gemerkt hat, dass Killian ein Rockstar ist. Auch das Ende konnte mich überzeugen und hat mir gut gefallen. Nur der Mittelteil hat mir nicht so gut gefallen, irgendwie ist die Handlung nur so vor sich hingeplätschert, es ist meiner Meinung nach nicht viel passiert. Vielleicht lag es aber auch daran, dass ich hier teilweise die Gedanken und Taten von Libby nicht nachvollziehen konnte.

Trotzdem gebe ich dem Buch 4 von 5 Sternen, da mir das Buch an sich gut gefallen hat. Es war anders, als die meisten Rockstar-Bücher gerade weil Libby zu Beginn nicht wusste, dass Killian ein Rockstar ist.

Fazit:
Tolle Rockstar Romanze, leider mit einigen Längen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Kristen Callihan

Kristen Callihan - Autor
© Kristen Callihan

Kristen Callihan hat sich bisher vor allem mit Romantic Fantasy einen Namen gemacht. Game On ist ihr erster Ausflug in das Genre der zeitgenössischen Liebesromane. Der erste Band der Reihe wurde aus dem Stand ein Bestseller. Sie lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in der Nähe von Washington D.C.

Mehr erfahren
Alle Verlage