King of New York
 - Louise Bay - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
Liebesromane
341 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0692-9
Ersterscheinung: 29.06.2018

King of New York

Band 1 der Reihe "Kings of New York"
Übersetzt von Anja Mehrmann

(140)

Max King ist der König der Wall Street. Ganz New York liegt ihm zu Füßen.
Fast ganz New York. Denn nach Feierabend gibt seine Tochter Amanda den Ton an. Seit sie bei ihm wohnt, sind Familie und Firma zwei strikt getrennte Welten – für etwas Anderes ist in seinem Herzen kein Platz.
Bis er Harper trifft. Seine neue Mitarbeiterin bringt ihn jeden Tag um den Verstand und nachts um den Schlaf. Und als er ihr eines Abends im Aufzug zu seinem Penthouse begegnet – und sie küsst –, geschieht, was er um jeden Preis vermeiden wollte: Seine beiden Welten prallen unwiderruflich aufeinander!
"Erotisch und herzzerbrechend zugleich!" USA Today
Band 1 der sinnlich-heißen Kings-of-New-York-Reihe von USA-Today-Bestseller-Autorin Louise Bay

Rezensionen aus der Lesejury (140)

erotik-geschichten-buchtipps erotik-geschichten-buchtipps

Veröffentlicht am 17.12.2020

Ein wirklich sehr prickelnder Roman, den man zwischendurch wundervoll genießen kann

Ich habe mir das Hörbuch innerhalb von ein paar Tagen angehört, weil es einfach nur wundervoll gemacht war. Die Story ist sexy, die Protagonisten sehr unterhaltsam und individuell. Ein Milliardär, der ... …mehr

Ich habe mir das Hörbuch innerhalb von ein paar Tagen angehört, weil es einfach nur wundervoll gemacht war. Die Story ist sexy, die Protagonisten sehr unterhaltsam und individuell. Ein Milliardär, der Privatleben und Berufliches trennen will. Und seine Angestellte, die im selben Haus wie er wohnt und bei ihm anklopft, weil seine Bettgeschichten zu laut sind.
Erotisch, witzig und spritzig!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Fairylightbooks Fairylightbooks

Veröffentlicht am 09.12.2020

Ein super schönes Buch, das mich gut unterhalten konnte

MEINE MEINUNG
Nachdem ich neulich eher zufällig über Louise Bay und "London Gentleman" gestolpert bin, wollte ich mir auch unbedingt ihre New York-Reihe genauer anschauen. Die Cover ähneln sehr der London-Reihe, ... …mehr

MEINE MEINUNG
Nachdem ich neulich eher zufällig über Louise Bay und "London Gentleman" gestolpert bin, wollte ich mir auch unbedingt ihre New York-Reihe genauer anschauen. Die Cover ähneln sehr der London-Reihe, was eventuell etwas verwirrend ist, aber sie passen natürlich perfekt zum Inhalt. Und auch wenn ich sonst kein großer Fan von fotografierten Menschen auf Covern bin, finde ich es hier sehr passend und ansprechend.

Harpers großer Traum ist in Erfüllung gegangen und sie hat einen Job beim erfolgreichsten Investment Unternehmen New Yorks ergattern können. Nur hätte sie nie damit gerechnet, dass ihr Chef Max King ein wahres Arschloch ist und ihre Arbeit stets in der Luft zerreißt. Als sie dann auch noch im gleichen Gebäude einzieht, gibt es kein Entkommen mehr vor ihrem Chef.

Harper ist eine sehr ehrgeizige, junge Frau, die gerne für ihren Erfolg arbeitet. Sie hat erfolgreich ein Studium abgeschlossen und stürzt sich nun in ihre neue Arbeit, bei der sie alles perfekt machen möchte. Dafür scheut sie auch nicht davor zurück, das ganze Wochenende Berichte zu überarbeiten. Ihr großer Traum, es nach Manhattan zu schaffen, hat sich mittlerweile auch erfüllt. Zwar bezieht sie nur ein winziges Apartment, das dazu ungemein teuer ist, doch das ist es ihr wert.
Ich habe Harper schnell gemocht, auch wenn sie das absolute Gegenteil von mir ist. Sie hat eine wahnsinnige Selbstbeherrschung, weiß was sie will und was sie dafür tun muss, was mir sehr gut gefallen hat. Ich mochte es, so eine taffe und selbstbewusste Frau als Protagonistin zu haben.

Max King ist wie gesagt ein sehr erfolgreicher Investment-Banker mit seinem Sitz in Manhattan. Auch er lebt für die Arbeit, arbeitet rund um die Uhr und so lange, bis etwas perfekt ist. Doch gleichzeitig versteckt sich hinter seiner kühlen und unnahbaren Fassade ein warmherziger und liebevoller Vater einer Tennager-Tochter. Es liegt ihm sehr viel daran, diese zwei Welten nicht nur örtlich zu trennen und vermischt sie nur ungerne.
Max war der perfekte Charakter für diesen Roman. Er ist eiskalt und hart, wenn es ums Geschäft geht, doch sobald seine Tochter ins Spiel kommt, wickelt sie ihn in windeseile um den kleinen Finger. Er kann super liebevoll sein und zeigt, dass er für seine Familie wirklich alles tun würde. Ich mochte seine zwei Seiten und wie er mit ihnen spielen konnte, insgesamt habe ich mich ein wenig in ihn verguckt.

Der Roman wurde in der Ich-Form aus den wechselnden Perspektiven von Harper und Max geschrieben und wurde im Hörbuch jeweils von Nicole Engeln und von Johannes Raspe gesprochen. Den Schreibstil fand ich sehr angenehm, auch wenn ich ihn beim Hören immer etwas schlechter beurteilen kann. Die Sprecher waren auf jeden Fall perfekt für die Rollen, besonders Johannes Raspe hat mir als Max King immer wieder Gänsehaut bescheren können.

Die Handlung ist zwar nicht neu, aber ich stehe hin und wieder auf Office-Geschichten, weswegen ich sehr gespannt war.
Der Einstieg ist mir sehr leicht gefallen und auch im späteren Verlaufe hat es sich meiner Meinung nach an keiner Stelle gezogen, was immer sehr gut ist. Ich mochte es, dass Max' und Harpers Arbeit tatsächlich oft im Fokus stand und dass sie nicht urplötzlich scheinbar unendlich viel Zeit für einander haben - so war es schon bei einigen Büchern, die ich gelesen habe.

Gleichzeitig mochte ich auch ihre Annäherungsversuche, die für mich nicht wie aus der Luft gegriffen schienen, sondern sich aus der spürbaren Anspannung zwischen ihnen ergaben. Auch das Tempo zwischen den beiden empfand ich als super angenehm. Sie landen zwar schnell miteinander im Bett, aber ihre Gefühle zueinander haben sich wirklich sehr schön entwickelt.

Aber die Geschichte wirklich besonders gemacht hat erst Amanda, Max Tochter. Sie verleiht Max eine ganz andere Seite und besonders durch sie wurde mir Max noch viel sympathischer. Sie hat eine ordentliche Portion Witz und Süße in die Handlung bringen können, was mir echt gefallen hat. Amanda konnte einige Situationen echt auflockern können und hat mir immer wieder ein Lächeln auf die Lippen zaubern können.

Insgesamt hat mir also die Handlung sehr gut gefallen, auch wenn es hin und wieder einige Szenen gab, die ich nicht ganz so verstanden habe. So reagiert Harper im Mittelteil total über und und hat eine Kurzschlussreaktion, was wirklich nicht zu ihr passte. Und auch das Ende war mir einfach zu perfekt und zu übertrieben.

FAZIT
Ein super schönes Buch, das mich gut unterhalten konnte. Obwohl die Office-Affair Geschichten nichts Neues mehr sind, hatte es hier doch einen besonderen Touch. Der Schreibstil war sehr angenehm und die Sprecher wurden wirklich perfekt gewählt. An der ein oder anderen Stelle war es mir leider etwas zu übertrieben, im Großen und Ganzen aber sehr empfehlenswert!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

EinBuchNachDemAnderen EinBuchNachDemAnderen

Veröffentlicht am 21.11.2020

Der Auftakt von etwas Großem



Spoiler Gefahr!

Max King ist der Typ Mann: Erfolgreich, Selbstbestimmt und ein begehrter Junggeselle. Seid Jahren existiert zwei Welten um ihn herum. Seine Arbeitswelt und die Welt in der es seine Tochter ... …mehr



Spoiler Gefahr!

Max King ist der Typ Mann: Erfolgreich, Selbstbestimmt und ein begehrter Junggeselle. Seid Jahren existiert zwei Welten um ihn herum. Seine Arbeitswelt und die Welt in der es seine Tochter gibt. Sie ist der Mittelpunkt seiner Welten, die er strickt zu trennen vermag. Bis er seine neue Angestellte Harper kennenlernt. Sie ist der Grund, warum er sich im Büro nicht mehr konzentrieren kann und als sie dann auch noch seine Nachbarin zu sein scheint ist es um seine Selbstbeherrschung geschehen. Seine Welten beginnen aufeinander zu prallen und die Grenzen verschwimmen.

Harper und Max sind zwei wunderbare Charaktere. Harper, die unschuldige und schlaue frisch gebackene College Absolventin und der kalte berechnende Wall Street Boss Max. Zwei Welten die unmittelbar aufeinander zu prallen scheinen. Doch sie waren sich schon immer näher als sie dachten. Die Chemie zwischen den beiden bringt einen um den Verstand. Es ist wie eine liebe auf den ersten blick, die einfach ihre Zeit braucht. Vor allem Max gefällt mir als Charakter wirklich sehr gut. Ich liebe seine zwei Seiten, die des Wall Street Bosses und die Seite des liebenswürdigen Vater der versucht seine Teenager Tochter zu bändigen. Dabei verliert er den blick über das wesentliche und das was wirklich mit seinem Herzen passiert, das er gerade zu verlieren scheint.
Harper hingegen scheint im ersten Moment ein sehr strukturiertes und fleißiges Mädchen zu sein. Doch im laufe des Romans erkennt man immer mehr, wie durcheinander sie und ihre Gefühle sind. Nicht nur das sie sich auf eine stürmische Liebelei mit Max einlässt, nein auch das ihr Vater, mit dem sie nichts zu tun haben will, sich immer wieder in ihr Leben zu schleichen scheint. Die beiden Charaktere ergänzen sich wunder und ihr Liebe zu einander ist wie ein Rubbellos: Es wird langsam sichtbar und beginnt mit einem schnellen klaren Kratzer.

Der Erzählstil der Autorin ist meiner Meinung nach sehr schön zu lesen. Sie bringt den Verlauf der Geschichte sehr flüssig rüber. Leider finde ich das die erste Erotik Szene sehr plötzlich und unüberlegt rüber kommt. Mich als Leser hat die Szene verwirrt und war irgendwie nicht am richtigen Platz. Es gab zuvor kaum Anzeichen darauf das dies passieren würde. Auch Harper finde ich als Charakter sehr unberechenbar, was sich einfach im Schreibstil der Autorin wieder findet.

Dennoch ist dieses Buch ein wirklich sehr toller Romane, perfekt für einen entspannten Urlaub. Die Charaktere sind sehr überzeugen und sind beide eine Art für sich und sehr interessant. Alleine das Cover verspricht dem Leser eine aufregende Geschichte und hat dennoch etwas geheimnisvolles an sich.

Ich würde das Buch auf jeden fall nochmal lesen und kann es einfach nur weiter empfehlen. Jedoch ist es nichts für jemanden der plötzliche Überraschende und schnell wendende Szenen mag. Vor allem das der Rote Faden in dem Roman die Vater Tochter Beziehung zu sein scheint finde ich sehr spannend und auch interessant. Das Buch verspricht auf jeden fall Spaß und Erotik gepaart mit männlicher Dominanz.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

booksandmore18 booksandmore18

Veröffentlicht am 14.08.2020

Ein etwas komisches Buch teilweise

Dieses Buch war irgendwie merkwürdig und dennoch sehr unterhaltsam. Das Schema mit dem reichen Mann, der kalt, unnahbar und sexy ist und der Frau, die sich dann in seine Abgründe wagt, ist definitiv nicht ... …mehr

Dieses Buch war irgendwie merkwürdig und dennoch sehr unterhaltsam. Das Schema mit dem reichen Mann, der kalt, unnahbar und sexy ist und der Frau, die sich dann in seine Abgründe wagt, ist definitiv nicht neu. Auch ging mir einiges zu schnell in der Geschichte. Insgesamt aber hat es mich gut unterhalten, was ja ein wichtiger Punkt ist.

Die Personen waren auf den ersten Blick sehr klischeehaft. Der reiche, attraktive, unnahbare Geschäftsmann trifft auf die unsichere, junge Angestellte und möchte sofort Sex mit ihr haben. Davon war ich erst nicht so begeistert, weil es für mich sowieso klar war, was alles passieren und wie es ausgehen wird. So einfach war es dann doch nicht.

Harper ist eine starke Frau. Das merkt man direkt auf den ersten Seiten und wird durch ihre Vorgeschichte noch klarer. Ihr Vater ist nämlich auch sehr reich, bekannt und erfolgreich. Doch er hat sie und ihre Mutter im Stich gelassen und nun besteht nur noch ein ganz sporadischer und angespannter Kontakt zwischen den beiden. Harper möchte nicht auf ihre Herkunft reduziert werden, weshalb sie diese Verbindung nicht unbedingt offen zeigt.
Durch diese fehlende Vaterfigur vermisste Harper ihr ganzes Leben lang einen entscheidenden Teil, was sie sehr geprägt hat. Als sie erfährt, dass auch Max eine Tochter hat, mit deren Mutter er nicht mehr zusammen ist, kommen diese Erinnerungen in ihr hoch. Sie hat direkt Vorurteile und ist sehr negativ ihm gegenüber eingestellt. Die Entwicklung von Harper war in diesem Buch ganz schön. Denn sie konnte sowohl mit ihrer Vergangenheit abschliessen, wie auch die Wahrheit über Max erfahren und akzeptieren.

Max ist auch nur auf den ersten Blick ein kalter Mann. Er braucht eine Weile, bis er vertrauen kann und ist eigentlich viel zu beschäftigt mit seiner Firma. Mit einem Job verheiratet zu sein, lässt für ihn keine Zeit für eine Freundin übrig. Als er dann aber Harper kennenlernt, verändert sich alles für ihn.
Seine andere Seite mochte ich wahnsinnig gerne. Er als Familienvater war echt ungewohnt und doch sehr, sehr süss. Seine verpeilte Art und sein hilfloser Umgang mit seiner Tochter, war echt lustig und süss. Doch manchmal hat er mich auch genervt. Wenn ich seine Tochter gewesen wäre, hätte ich ihm aber so manchmal ganz schön meine Meinung gesagt!

Mein Kritikpunkt an der Geschichte ist definitiv, dass alles etwas zu schnell und so sehr unauthentisch war. Schon direkt, als Max seine Angestellte zum ersten Mal gesehen hat, konnte er nur noch an das eine denken. Ständig hat man durch seine Perspektive seine Gedanken mitbekommen, die echt etwas zu krass waren. Als ob man direkt nur vom Aussehen her einen Menschen nicht mehr vergisst. Er hat es wirklich ständig erwähnt!
Als die beiden dann zum ersten Mal richtig miteinander gesprochen haben, landeten sie direkt im Bett. Sie konnten keine richtige Konversation führen, als er schon über sie hergefallen ist und sie es einfach so akzeptiert hat. Ich mochte das leider nicht so gerne.

Die weiteren Entwicklungen der Geschichte haben mich echt ganz gut unterhalten. Es ist praktisch so gekommen wie erwartet. Ohne grosse Überraschungen und doch so spannend, dass ich weiterlesen wollte. Auch zum Ende kann ich nicht so viel mehr sagen.

Insgesamt bekommt das Buch von mir ⭐️⭐️⭐️Sterne, weil es unterhaltend war, mehr aber leider nicht. Trotz einigen Kritikpunkten war das Gesamtkonzept lustig und spannend.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

my_reality_are_books my_reality_are_books

Veröffentlicht am 11.08.2020

King of New York

Ich kenne noch nicht allzuviele Bücher von Louise Bay. Gekauft habe ich aber ihre komplette 'Kings of New New York-Reihe' trotzdem schon😂. Gelesen habe ich bisher nur British Knight. Aber dieser Band - ... …mehr

Ich kenne noch nicht allzuviele Bücher von Louise Bay. Gekauft habe ich aber ihre komplette 'Kings of New New York-Reihe' trotzdem schon😂. Gelesen habe ich bisher nur British Knight. Aber dieser Band - der Erste wohlgemerkt- hat diesen meiner Meinung nach übertroffen.

Die Bücher sind meistens eher ruhiger angelegt. Es passiert nicht unbedingt etwas Außergewöhnliches, eher erfahren wir von täglichen Alltagssituationen, die wohl viele von uns kennen.
Als Paar waren die beiden Protagonisten ja goldig, allerdings konnte ich mich Einzelnd mit keinem von beiden identifizieren. Harper war mir leider zu vorurteilend. Sie hat sich schlechte Dinge über Max ausgedacht, die in Wirklichkeit so gar nicht gewesen sind, nur damit sie sich selbst einreden kann, dass eine Beziehung mit ihm keine gute Idee sei. Trotzdem hat sie sich bei jeder Gelegenheit an seinen Hals geworfen. Eine Logik die ich nicht ganz verstehe. Allerdings hat sie sich sehr süß gegenüber Max Tochter Amanda verhalten.
Auch die Beziehungen zu ihr und ihrem Vater war total süß. Ich hatte viel Spaß an ihren Konversationen.
Die Gesamtgeschichte wurde nicht langweilig, der Schreibstil war auch in Ordnung und ich freue mich auf das nächste Buch😊.
__________________________
Klappentext:

Max King ist der König der Wall Street. Ganz New York liegt ihm zu Füßen. Fast ganz New York. Denn nach Feierabend gibt seine Tochter Amanda den Ton an. Seit sie bei ihm wohnt, sind Familie und Firma zwei strikt getrennte Welten - für etwas Anderes ist in seinem Herzen kein Platz. Bis er Harper trifft. Seine neue Mitarbeiterin bringt ihn jeden Tag um den Verstand und nachts um den Schlaf. Und als er ihr eines Abends im Aufzug zu seinem Penthouse begegnet - und sie küsst -, geschieht, was er um jeden Preis vermeiden wollte: Seine beiden Welten prallen unwiderruflich aufeinander! 
__________________________
Lesezeit: 5 Tage
Seitenzahl: 341
Personal ranking: ▪︎☆☆☆☆
Cover:▪︎☆☆☆☆

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Louise Bay

Louise Bay ist eine erfolgreiche USA-Today-Bestseller-Autorin. Sie schreibt Romane, wie sie sie selbst gern liest: sexy und romantisch. Die Autorin lebt in London und liebt neben Tagen ohne Make-Up vor allem ihre Freunde, Elefanten und Champagner.

Mehr erfahren
Alle Verlage