King of New York
 - Louise Bay - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
Liebesromane
341 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0692-9
Ersterscheinung: 29.06.2018

King of New York

Band 1 der Reihe "Kings of New York"
Übersetzt von Anja Mehrmann

(138)

Max King ist der König der Wall Street. Ganz New York liegt ihm zu Füßen.
Fast ganz New York. Denn nach Feierabend gibt seine Tochter Amanda den Ton an. Seit sie bei ihm wohnt, sind Familie und Firma zwei strikt getrennte Welten – für etwas Anderes ist in seinem Herzen kein Platz.
Bis er Harper trifft. Seine neue Mitarbeiterin bringt ihn jeden Tag um den Verstand und nachts um den Schlaf. Und als er ihr eines Abends im Aufzug zu seinem Penthouse begegnet – und sie küsst –, geschieht, was er um jeden Preis vermeiden wollte: Seine beiden Welten prallen unwiderruflich aufeinander!
"Erotisch und herzzerbrechend zugleich!" USA Today
Band 1 der sinnlich-heißen Kings-of-New-York-Reihe von USA-Today-Bestseller-Autorin Louise Bay

Rezensionen aus der Lesejury (138)

booksandmore18 booksandmore18

Veröffentlicht am 14.08.2020

Ein etwas komisches Buch teilweise

Dieses Buch war irgendwie merkwürdig und dennoch sehr unterhaltsam. Das Schema mit dem reichen Mann, der kalt, unnahbar und sexy ist und der Frau, die sich dann in seine Abgründe wagt, ist definitiv nicht ... …mehr

Dieses Buch war irgendwie merkwürdig und dennoch sehr unterhaltsam. Das Schema mit dem reichen Mann, der kalt, unnahbar und sexy ist und der Frau, die sich dann in seine Abgründe wagt, ist definitiv nicht neu. Auch ging mir einiges zu schnell in der Geschichte. Insgesamt aber hat es mich gut unterhalten, was ja ein wichtiger Punkt ist.

Die Personen waren auf den ersten Blick sehr klischeehaft. Der reiche, attraktive, unnahbare Geschäftsmann trifft auf die unsichere, junge Angestellte und möchte sofort Sex mit ihr haben. Davon war ich erst nicht so begeistert, weil es für mich sowieso klar war, was alles passieren und wie es ausgehen wird. So einfach war es dann doch nicht.

Harper ist eine starke Frau. Das merkt man direkt auf den ersten Seiten und wird durch ihre Vorgeschichte noch klarer. Ihr Vater ist nämlich auch sehr reich, bekannt und erfolgreich. Doch er hat sie und ihre Mutter im Stich gelassen und nun besteht nur noch ein ganz sporadischer und angespannter Kontakt zwischen den beiden. Harper möchte nicht auf ihre Herkunft reduziert werden, weshalb sie diese Verbindung nicht unbedingt offen zeigt.
Durch diese fehlende Vaterfigur vermisste Harper ihr ganzes Leben lang einen entscheidenden Teil, was sie sehr geprägt hat. Als sie erfährt, dass auch Max eine Tochter hat, mit deren Mutter er nicht mehr zusammen ist, kommen diese Erinnerungen in ihr hoch. Sie hat direkt Vorurteile und ist sehr negativ ihm gegenüber eingestellt. Die Entwicklung von Harper war in diesem Buch ganz schön. Denn sie konnte sowohl mit ihrer Vergangenheit abschliessen, wie auch die Wahrheit über Max erfahren und akzeptieren.

Max ist auch nur auf den ersten Blick ein kalter Mann. Er braucht eine Weile, bis er vertrauen kann und ist eigentlich viel zu beschäftigt mit seiner Firma. Mit einem Job verheiratet zu sein, lässt für ihn keine Zeit für eine Freundin übrig. Als er dann aber Harper kennenlernt, verändert sich alles für ihn.
Seine andere Seite mochte ich wahnsinnig gerne. Er als Familienvater war echt ungewohnt und doch sehr, sehr süss. Seine verpeilte Art und sein hilfloser Umgang mit seiner Tochter, war echt lustig und süss. Doch manchmal hat er mich auch genervt. Wenn ich seine Tochter gewesen wäre, hätte ich ihm aber so manchmal ganz schön meine Meinung gesagt!

Mein Kritikpunkt an der Geschichte ist definitiv, dass alles etwas zu schnell und so sehr unauthentisch war. Schon direkt, als Max seine Angestellte zum ersten Mal gesehen hat, konnte er nur noch an das eine denken. Ständig hat man durch seine Perspektive seine Gedanken mitbekommen, die echt etwas zu krass waren. Als ob man direkt nur vom Aussehen her einen Menschen nicht mehr vergisst. Er hat es wirklich ständig erwähnt!
Als die beiden dann zum ersten Mal richtig miteinander gesprochen haben, landeten sie direkt im Bett. Sie konnten keine richtige Konversation führen, als er schon über sie hergefallen ist und sie es einfach so akzeptiert hat. Ich mochte das leider nicht so gerne.

Die weiteren Entwicklungen der Geschichte haben mich echt ganz gut unterhalten. Es ist praktisch so gekommen wie erwartet. Ohne grosse Überraschungen und doch so spannend, dass ich weiterlesen wollte. Auch zum Ende kann ich nicht so viel mehr sagen.

Insgesamt bekommt das Buch von mir ⭐️⭐️⭐️Sterne, weil es unterhaltend war, mehr aber leider nicht. Trotz einigen Kritikpunkten war das Gesamtkonzept lustig und spannend.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

my_reality_are_books my_reality_are_books

Veröffentlicht am 11.08.2020

King of New York

Ich kenne noch nicht allzuviele Bücher von Louise Bay. Gekauft habe ich aber ihre komplette 'Kings of New New York-Reihe' trotzdem schon😂. Gelesen habe ich bisher nur British Knight. Aber dieser Band - ... …mehr

Ich kenne noch nicht allzuviele Bücher von Louise Bay. Gekauft habe ich aber ihre komplette 'Kings of New New York-Reihe' trotzdem schon😂. Gelesen habe ich bisher nur British Knight. Aber dieser Band - der Erste wohlgemerkt- hat diesen meiner Meinung nach übertroffen.

Die Bücher sind meistens eher ruhiger angelegt. Es passiert nicht unbedingt etwas Außergewöhnliches, eher erfahren wir von täglichen Alltagssituationen, die wohl viele von uns kennen.
Als Paar waren die beiden Protagonisten ja goldig, allerdings konnte ich mich Einzelnd mit keinem von beiden identifizieren. Harper war mir leider zu vorurteilend. Sie hat sich schlechte Dinge über Max ausgedacht, die in Wirklichkeit so gar nicht gewesen sind, nur damit sie sich selbst einreden kann, dass eine Beziehung mit ihm keine gute Idee sei. Trotzdem hat sie sich bei jeder Gelegenheit an seinen Hals geworfen. Eine Logik die ich nicht ganz verstehe. Allerdings hat sie sich sehr süß gegenüber Max Tochter Amanda verhalten.
Auch die Beziehungen zu ihr und ihrem Vater war total süß. Ich hatte viel Spaß an ihren Konversationen.
Die Gesamtgeschichte wurde nicht langweilig, der Schreibstil war auch in Ordnung und ich freue mich auf das nächste Buch😊.
__________________________
Klappentext:

Max King ist der König der Wall Street. Ganz New York liegt ihm zu Füßen. Fast ganz New York. Denn nach Feierabend gibt seine Tochter Amanda den Ton an. Seit sie bei ihm wohnt, sind Familie und Firma zwei strikt getrennte Welten - für etwas Anderes ist in seinem Herzen kein Platz. Bis er Harper trifft. Seine neue Mitarbeiterin bringt ihn jeden Tag um den Verstand und nachts um den Schlaf. Und als er ihr eines Abends im Aufzug zu seinem Penthouse begegnet - und sie küsst -, geschieht, was er um jeden Preis vermeiden wollte: Seine beiden Welten prallen unwiderruflich aufeinander! 
__________________________
Lesezeit: 5 Tage
Seitenzahl: 341
Personal ranking: ▪︎☆☆☆☆
Cover:▪︎☆☆☆☆

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Antonia1998 Antonia1998

Veröffentlicht am 22.07.2020

Sehr gelungen!

Eine erotische aber auch zugleich romantische Liebesgeschichte. Ein Vater, der alles für seine Tochter tun würde und beruflich und privat strikt trennt. Wie ich finde, ein sehr gelungenes Buch. Die beiden ... …mehr

Eine erotische aber auch zugleich romantische Liebesgeschichte. Ein Vater, der alles für seine Tochter tun würde und beruflich und privat strikt trennt. Wie ich finde, ein sehr gelungenes Buch. Die beiden Charaktere sind einen sehr sympathisch. Klasse!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Alice_Ali Alice_Ali

Veröffentlicht am 04.07.2020

Typischer Erotikroman mit wenig Tiefgang

„King of New York“ von Louise Bay ist ein typischer Erotikroman, der sich vieler Klischees bedient. Max wird zunächst als kalter, unnahbarer Mann dargestellt, um dessen Zuneigung Harper dann bettelt. Auf ... …mehr

„King of New York“ von Louise Bay ist ein typischer Erotikroman, der sich vieler Klischees bedient. Max wird zunächst als kalter, unnahbarer Mann dargestellt, um dessen Zuneigung Harper dann bettelt. Auf einmal will er sofort Sex mit ihr, obwohl er sie gar nicht richtig kennt. Die gesamte Handlung ist ziemlich vorhersehbar, was aber viele Bücher in dem Genre sind. Ich verstehe auch nicht, warum Harper sich so schnell auf etwas Körperliches einlässt und sofort schwach wird, sodass sie, wenn sie ihn sieht, fast schon um Sex bettelt. Die Geschichte ist etwas übertrieben und hatte gar keinen bis wenig Tiefgang, jedoch haben mir die Passagen mit Max‘ Tochter Amanda gut gefallen, weil man dort einen ganz anderen Einblick in sein Leben bekommen hat. Insgesamt war der Schreibstil von Louise Bay auch ganz locker, sodass man gut vorankam, jedoch wurde das Potenzial der Geschichte nicht ausgenutzt, man hätte mehr auf Max‘ und Harpers Privatleben eingehen können, ohne den Fokus nur auf die sexuelle Beziehung zu lesen. Ich würde King of New York allen Leuten empfehlen, die ein entspanntes Buch für zwischendurch suchen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

buecher_tratsch buecher_tratsch

Veröffentlicht am 23.06.2020

From Hate to Love

„Ich sah mich um. Der Strandtyp war weg, und das Rudergerät lief noch. Max King war Mr Knackarsch. Das Leben war einfach nicht fair.“
________________________
Max King ist, wie der Name schon verrät, der ... …mehr

„Ich sah mich um. Der Strandtyp war weg, und das Rudergerät lief noch. Max King war Mr Knackarsch. Das Leben war einfach nicht fair.“
________________________
Max King ist, wie der Name schon verrät, der King of Wall Street. Und wie man es nicht anders erwartet, ein eiskalter, scheißattraktiver, anzugtragender Boss. Harpers Boss. Und er macht ihr das Leben zur Hölle. Doch dann begegnen sich die beiden außerhalb der Arbeit.
.
Gott, ich weiß nicht, ob mir ein Charakter am Anfang je unsympathischer war als Max. Direkt die erste Szene geht schon richtig mit Schmackes los und man ist sofort drin.
Harper mag ich total. Sie nimmt überhaupt kein Blatt vor den Mund und ist super direkt, witzig und ein bisschen crazy, also ganz mein Geschmack.
Auch Max entwickelt sich zu einem Traummann. Egal was er getan hat, ich konnte ihn immer verstehen. Seine strikte Trennung zwischen Berufs- und Privatleben ist nur nachvollziehbar, und er ist so ein wunderbarer Vater, da geht mir echt das Herz auf.
.
Schon das erste Buch der Reihe konnte mich durch seinen Charme überzeugen, da freut man sich richtig auf die anderen Charaktere, wenn mal wieder etwas leichteres auf den Tisch kommen soll ❤️

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Louise Bay

Louise Bay ist einen erfolgreiche USA-Today-Bestseller-Autorin. Sie schreibt Romane, wie sie sie selbst gern liest: sexy und romantisch. Die Autorin lebt in London und liebt neben Tagen ohne Make-Up vor allem ihre Freunde, Elefanten und Champagner.

Mehr erfahren
Alle Verlage