Nebenan funkeln die Sterne
 - Lilly Adams - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
Liebesromane
426 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0688-2
Ersterscheinung: 28.09.2018

Nebenan funkeln die Sterne

(110)

When it rains look for rainbows.
And when it’s dark look for stars.
 
Emma Martins führt ein aufregendes Leben – glaubt man ihrem erfolgreichen Instagram-Account. Tausende von Followern sehen sich täglich ihre Bilder an und lassen sich von ihnen motivieren. Doch die Wahrheit ist eine andere: Emma wohnt allein in einem winzigen Apartment in London. Der Kontakt mit anderen Menschen macht ihr Angst, vor die Tür geht sie nur selten. Einzig auf ihrer Dachterrasse, nachts, wenn die Stadt still ist und die Sterne leuchten, hat sie das Gefühl, richtig durchatmen zu können. Aber dann zieht der gut aussehende Nathan in die Wohnung nebenan – und bringt ihr Leben online und offline von einem Tag auf den anderen völlig durcheinander …

Rezensionen aus der Lesejury (110)

linesofbooksandcoffee linesofbooksandcoffee

Veröffentlicht am 04.10.2020

Wundervoll, sommerlich, aber mit kleinen Schwächen

Cover
Das Cover ist schlicht, schillernd und wunderschön. Und es passt perfekt in den Sommer. Ich habe mich nicht allein wegen des Covers in diese Buch verliebt, sondern auch aufgrund der Thematik Instagram. ... …mehr

Cover
Das Cover ist schlicht, schillernd und wunderschön. Und es passt perfekt in den Sommer. Ich habe mich nicht allein wegen des Covers in diese Buch verliebt, sondern auch aufgrund der Thematik Instagram. Denn sind wir mal ehrlich: Wer wünscht sich nicht manchmal ein schillerndes Leben, wie es auf Instagram vermittelt wird…

Schreibstil/Einstieg
Der Schreibstil ist authentisch, ist einfach, ist gut zu lesen. Einzig die Schreibperspktive eckte bei mir an. Das Buch ist in der Erzählperspektive erzählt, mit der ich nicht so gut klarkomme. Hier war es aber ok und störte mich nicht so sehr, daher fand ich nach ein paar Seiten doch sehr gut rein. Was nicht zuletzt am Lilly Adams tollen und flüssigem Schreibstil liegt.

Aufbau/Spannung
Hach ganz großer Pluspunkt für die Story war, dass sie in London spielt. Ich liebe London, die Stadt, die Hektik, das Flair. Und so war es nicht verwunderlich, dass ich mich hier direkt zu Hause fühlte. Denn auch der Storyverlauf machte es mir nicht schwer, mich in diese Story fallen zu lassen und sie förmlich aufzusaugen.

Es gab zwar auch Längen in diesem Buch, die haben mich aber nicht so sehr gestört, wie in anderen Büchern, da sie stets dem Zweck dienten, mehr Informationen zu den jeweiligen Protagonisten zu liefern.

Charaktere
Wo wir dann auch beim letzten Punkt den Charakteren wären. Puh ich mochte Emma und Nathan wirklich gerne.

Emma war mir zwar durchaus sympathisch, allerdings hatte ich das Gefühl, dass ihr Charakter nicht ganz „rund“ war. Ihr psychische Störung, der Soziophobie, wird zwar Anfangs gut dargestellt. Allerdings springt sie teilweise dann doch zu schnell über ihren Schatten. Ich bin gar nicht richtig mitgekommen, so schnell legte sie dann doch ihre jahrelange Soziophobie ab und verhält sich urplötzlich wieder normal. Der Prozess hätte meiner Meinung nach noch besser ausgearbeitet werden können, denn ich denke nicht, dass man eine solche psychische Störung in einem Rekord Tempo überwinden kann. Das war leider nicht sehr realistisch in meinen Augen.

Nathan war mir mit seiner offenen, selbstlosen Art sofort sehr sympathisch. Leider finde ich hier, dass er als Charakter und seine Vergangenheit leider ein bisschen kurz gekommen sind, da es vorrangig um Emma und ihre Probleme ging. Ich hätte mir hier ein bisschen weniger Drama von Emma und ein bisschen mehr Tiefe bei Nathan gewünscht.

Auch die Nebencharaktere sind mir zeitweise ein wenig zu Kurz gekommen. Das kann man aber glaube ich bei der Anzahl der Seiten auch nicht erwarten. Gerne hätte ich aber mehr von Brittany und Nilla erfahren. Sie waren mir beide durchaus sehr sympathisch, aber leider waren ihre Auftritte nur von kurzer Dauer.

Mein Fazit
„Nebenan funkeln die Sterne“ passte für mich nicht nur wunderbar in den Sommer, sondern erinnerte mich auch an laue Sommerabende und entführte mich auf die Londoner Dachterrasse. Wunderschöne Story, toller Schreibstil, für mich ein absolutes Highlight.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Fantasticfox Fantasticfox

Veröffentlicht am 29.08.2020

Zwischen funkelnden Sternen und schwarzen Wolken

Das Cover ist absolut traumhaft. Das Buch ist ein echter Hingucker im Bücherregal.
Der Schreibstil ist sehr flüssig zu lesen, allerdings ziehen sich viele der Kapitel sehr in die Länge, sodass sich das ... …mehr

Das Cover ist absolut traumhaft. Das Buch ist ein echter Hingucker im Bücherregal.
Der Schreibstil ist sehr flüssig zu lesen, allerdings ziehen sich viele der Kapitel sehr in die Länge, sodass sich das typische "Ach, ein Kapitel geht noch..." leider nicht eingestellt hat, wodurch das Lesen etwas erschwert wurde.

Die Protagonisten sind sehr lebendig beschrieben und man kann sich toll in sie hineinversetzen. Allerdings haben mir durchweg Tiefe und Emotion gefehlt.

Alles in allem wurde in dem Buch leider sehr viel Potenzial verschenkt, wobei es dennoch ein durchschnittlicher Liebesroman mit einer akzeptablen Portion Drama ist, der sich für die ein oder andere schöne Lesestunde eignet.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

borntobemee borntobemee

Veröffentlicht am 26.08.2020

hat sich leider sehr gezogen...

Zuerst dachte ich, dass "Nebenan funkeln die Sterne" Lieblingsbuch-Potenzial hat - es spielt in England (YESSS!!!) und auch der Klappentext (und natürlich auch das Cover) hat mich verzaubert.
Tatsächlich ... …mehr

Zuerst dachte ich, dass "Nebenan funkeln die Sterne" Lieblingsbuch-Potenzial hat - es spielt in England (YESSS!!!) und auch der Klappentext (und natürlich auch das Cover) hat mich verzaubert.
Tatsächlich hat es mich jedoch sehr gelangweilt und sich irgendwie nicht richtig rund angefühlt...
Schade!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Redkiss Redkiss

Veröffentlicht am 20.08.2020

Halb halb

Zu diesem Buch hier ist es mir sehr schwer gefallen eine Bewertung zu finden. Die ersten 150 Seiten waren absolut anstrengend und die Protagonistin war so nervig und es ist einfach nichts passiert. Sogar ... …mehr

Zu diesem Buch hier ist es mir sehr schwer gefallen eine Bewertung zu finden. Die ersten 150 Seiten waren absolut anstrengend und die Protagonistin war so nervig und es ist einfach nichts passiert. Sogar die männliche Hauptperson war mir absolut unsympathisch. Aber dann ist etwas passiert (ich werde nicht Spoilern!) und das hat die Geschichte normal gemacht. Das heißt die Charaktere haben sich normal verhalten und dann war auch der Schreibstil gut und die Handlung ging einigermaßen. Ich glaube die Autorin hat Potenzial gute Geschichten zu schreiben, aber mit dem Buch konnte ich nicht warm werden. Am Anfang wollte ich es echt oft abbrechen aber ich habe es geschafft und durchgelesen. Das Komische ist, dass mir das Buch total gut in Erinnerung ist. Und noch was: das Buch hat im Frühling gespielt aber in meiner Fantasie hat es einfach dauernd geschneit. Tja...ich glaube das Buch werde ich nicht noch mal lesen. Es war halt mal was anderes, aber da ich viele Handlungen einfach gar nicht nachvollziehen konnte, habe ich wirklich gehadert.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

booktorias_secret booktorias_secret

Veröffentlicht am 20.06.2020

süße Geschichte mit viel Fernweh-Potenzial

Emmas Leben ist ein Traum - zumindest soll man das denken. Mir ist es etwas schwer gefallen, das Buch zu lesen, da es für mich unglaubliches Fernweh nach London ausgelöst hat, ich konnte fast fühlen, wie ... …mehr

Emmas Leben ist ein Traum - zumindest soll man das denken. Mir ist es etwas schwer gefallen, das Buch zu lesen, da es für mich unglaubliches Fernweh nach London ausgelöst hat, ich konnte fast fühlen, wie ich dort war. Aber dennoch - oder vielleicht gerade deswegen - hat mir die Geschichte von Emma sehr gut gefallen. Ich konnte ihre Handlungen größtenteils verstehen und die Liebesgeschichte war sehr realistisch. Die ganze Geschichte regt auch auf jeden Fall zum Nachdenken an, denn gerade in den sozialen Medien ist nicht immer alles so, wie es scheint und die Geschichte zeigt einem, dass man manchmal auch hinter die (Online-)Fassade blicken sollte.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Lilly Adams

Lilly Adams ist das Pseudonym einer deutschen Autorin, die mit ihrer Familie in München lebt. Nach dem Abitur und einem Zeitschriftenvolontariat absolvierte sie ein Diplomstudium der Germanistik, Journalistik und Kunstgeschichte in Bamberg. Heute arbeitet sie als Schriftstellerin, fürs Fernsehen, gibt Schreibseminare und lektoriert. 

Mehr erfahren
Alle Verlage