No Sweeter Summer
 - Olivia Miles - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00

inkl. MwSt.

Lyx
Taschenbuch
Liebesromane
252 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0833-6
Ersterscheinung: 29.03.2019

No Sweeter Summer

Übersetzt von Yvonne Eglinger

(12)

Sie ist die Eine, die er nie vergessen konnte. Er ist derjenige, der ihr Herz gestohlen hat

Die Werbetexterin Lila Harris weiß aus leidvoller Erfahrung, wie es ist, sich in den falschen Mann zu verlieben. Diesen Fehler will sie nie wieder begehen! Als jedoch Sam Crawford, der attraktive und erfolgreiche Chef einer großen Werbeagentur – und ganz nebenbei ihr Ex – erneut in ihr Leben tritt und ihr ein verlockendes Angebot macht, weiß sie nicht, was sie tun soll: mit ihm zusammenarbeiten und das Eiscafé ihres Großvaters retten oder ihr Herz davor beschützen, erneut gebrochen zu werden?
"Olivia Miles ist eine Expertin, wenn es darum geht, einen süßen, romantischen Plot und liebenswerte Charaktere zu kreieren." ROMANTIC TIMES
Auftaktband der SWEET-Reihe

Rezensionen aus der Lesejury (12)

denise_kthn denise_kthn

Veröffentlicht am 16.04.2019

zweite Chancen

Inhalt:
Sie ist die Eine, die er nie vergessen konnte. Er ist derjenige, der ihr Herz gestohlen hat Die Werbetexterin Lila Harris weiß aus leidvoller Erfahrung, wie es ist, sich in den falschen Mann zu ... …mehr

Inhalt:
Sie ist die Eine, die er nie vergessen konnte. Er ist derjenige, der ihr Herz gestohlen hat Die Werbetexterin Lila Harris weiß aus leidvoller Erfahrung, wie es ist, sich in den falschen Mann zu verlieben. Diesen Fehler will sie nie wieder begehen! Als jedoch Sam Crawford, der attraktive und erfolgreiche Chef einer großen Werbeagentur - und ganz nebenbei ihr Ex - erneut in ihr Leben tritt und ihr ein verlockendes Angebot macht, weiß sie nicht, was sie tun soll: mit ihm zusammenarbeiten und das Eiscafé ihres Großvaters retten oder ihr Herz davor beschützen, erneut gebrochen zu werden?

Meinung:
Das Buch lässt sich gut und flüssig lesen. Es wird teils auf Lilas, teils aus Sams sich erzählt. Daher kriegen wir einen Einblick in das Gefühlsleben beider Protagonisten. Die Geschichte ist voll Gefühl.
Mit diesem Buch ist Olivia Miles ein gelungener Auftakt in die Sweet-Reihe geglückt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

merlin78 merlin78

Veröffentlicht am 14.04.2019

Ein gutes Werk, das für romantische Stunden sorgt

Werbetexterin Lila Harris weiß genau, dass der nächste Auftrag alles entscheiden wird. Denn nur, wenn sie die Zusage der großen Firma bekommt, wird sie das kleine Eiscafé ihrer Familie retten können. Doch ... …mehr

Werbetexterin Lila Harris weiß genau, dass der nächste Auftrag alles entscheiden wird. Denn nur, wenn sie die Zusage der großen Firma bekommt, wird sie das kleine Eiscafé ihrer Familie retten können. Doch das gestaltet sich als schwieriger als gedacht, denn nicht nur Lila möchte den Job ergattern.
Ihr Konkurrent und früherer Chef Sam Crawford ist ebenfalls an dem Deal interessiert. Leider hat Lila nicht nur gute Erinnerungen an ihn, denn vor sechs Jahren hat er ihr nicht nur die Kündigung gegeben, sondern auch noch das Herz gebrochen. Gibt es nun eine zweite Chance für sie? Schließlich gibt der Auftraggeber die Details für den Deal vor, und diese besagen ganz klar, nur zusammen werden sie den Zuschlag erhalten.

Autorin Olivia Miles hat mit dem Buch „No Sweeter Summer“ den Grundstein zur neuen „Sweet-Reihe“ gelegt und damit ihren beiden Protagonisten Sam und Lila eine Bühne geboten.

Sehr romantisch beschreibt die Schriftstellerin dabei die süße Liebesgeschichte von Lila und Sam. Während Sam aus recht privilegierten Verhältnissen entspringt und sich in der Firma seines Vaters beweisen musste, hat Lila um alles hart kämpfen müssen. Sie will ihrer Schwester helfen und das Geschäft ihres verstorbenen Großvaters wiederaufleben lassen. Doch dafür benötigt sie Geld, welches sie nur verdienen kann, wenn sie als Werbetexterin einen großen Auftrag an Land zieht. Sie ist bereit, sogar mit ihrem Ex zusammen zu arbeiten, wenn das bedeutet, dass sie damit ihre Schwester glücklich machen kann.

Die Charaktere sind erfrischend und positiv gestaltet worden. Ihre Hintergründe sind teils tragisch, weshalb es leicht fällt, sie sich lebendig vorzustellen und sich ganz auf ihre Beweggründe einzulassen. Außerdem wirken beide sympathisch und bilden zusammen ein harmonisches und spritziges Paar. „No Sweeter Summer“ nimmt recht schnell Fahrt auf. Da die Geschichte auf wenig Seiten beschränkt ist, hat die Autorin sich auf die wesentlichen Details dieser Romanze beschränkt und so unnötiges Geplänkel außen vorgelassen.

Durch die vielen Emotionen, die während der Zusammentreffen zwischen Lila und Sam entstehen, kann der Leser herrlich die Funken sprühen sehen. Zudem wurde diese Handlung mittels einer gut ausgedachten Hintergrundgeschichte aufgepeppt und so ausreichend in Szene gesetzt. Alles wirkt passend und plausibel.

Ein gutes Werk, das für romantische Stunden sorgt.

Mein persönliches Fazit:
Im Großen und Ganzen bietet dieses Werk alles, was einen guten Roman ausmacht: herzliche Charaktere, eine ausgeglichene Handlung und eine Menge Gefühl. Doch leider ist bei mir der Funke nicht ganz übergesprungen.
Während mir die Idee super gefallen hat und ich mir die Geschichte auch lebendig und bildlich vorstellen konnte, haben mich die Charaktere nicht richtig überzeugt. Gerade von Lila hätte ich mir etwas mehr Dramatik und Aufregung gewünscht. Schließlich hat sie vor sechs Jahren eine schmerzhafte Trennung von Sam durchgemacht. Doch heute steht sie dem wieder relativ gelassen gegenüber und kann ihm auch viel zu schnell verzeihen. Auch die Arbeiten an der Werbekampagne wirken nicht realistisch, sondern vielmehr ausgedacht. Hier fehlt einfach der Bezug zur Glaubwürdigkeit, weshalb ich mich nicht ganz auf die Erzählung einlassen konnte.
Doch davon mal abgesehen bietet das Buch dennoch schöne Augenblicke, weshalb ich es gerne allen empfehle, die sich auf kurzweilige Liebesgeschichten einlassen möchten.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Liestundlebt Liestundlebt

Veröffentlicht am 13.04.2019

Ein typischer, aber schöner Roman...

Lila ist Werbetexterin und selbständig in dem Geschäft. Sie und ihre Schwester wurden größtenteils von ihren Großeltern aufgezogen, da ihre Eltern sehr jung verstarben. Sie hat eine sehr enge Bindung zu ... …mehr

Lila ist Werbetexterin und selbständig in dem Geschäft. Sie und ihre Schwester wurden größtenteils von ihren Großeltern aufgezogen, da ihre Eltern sehr jung verstarben. Sie hat eine sehr enge Bindung zu ihrer Familie und liebte den Eisladen ihres Großvaters, der mittlerweile leider auch verstorben ist. Da Lila ihren Job als Werbetexterin mehr liebt als den Eisladen, wird hoffentlich ihre Schwester den Laden übernehmen. Nur haben beide kaum Geld für den Eisladen, weshalb Lila unbedingt einen neuen großen Kunden an Land ziehen muss. Doch der Kunde will, dass sie mit einer großer Agentur zusammenarbeitet und zwar ausgerechnet die, ihres Exfreundes Sam. Sam versucht Lila wieder näher zukommen, doch kann sie deren gemeinsame Vergangenheit und sein damaliges Verhalten nicht vergessen..

Ich finde das Cover wunderschön. Es ist sehr romantisch, obwohl dass Buch er’s zum Ende hin romantisch wird. Trotzdem passt es gut zur Geschichte. Das Buch is5 abwechselnd aus Lila‘s und Sam‘s Sicht geschrieben, so versteht man beide Charaktere besser. Allerdings finde ich, dass man Sam‘s Charakter nicht so gut einschätzen kann und deswegen hätte ich mir mehr persönliches gewünscht. Ich weiß, man erfährt viel über ihn und weshalb er ist, wie er ist. Aber in der Hinsicht fehlt mir das Emotionale etwas, dass ich ihn besser einschätzen kann. Dafür ist das bei Lila super gelungen.

Alles in allem erzählt das Buch eine sehr schöne Geschichte. Es könnte etwas mehr in Richtung Erotik gehen, aber es ist halt ein Roman ;) Dieser ist meiner Meinung nach auch sehr gut gelungen. Es hat sehr viel Spaß gemacht, das Buch zu lesen und mitzufiebern.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

mymagicalbookwonderland mymagicalbookwonderland

Veröffentlicht am 13.04.2019

ein toller Auftakt

Rezension

Buchname: No sweeter Summer (Sweeter in the City, Band 1)
Autor: Olivia Miles
Seiten: 256 (Print)
Verlag: LYX; Auflage: 1. Aufl. 2019 (29. März 2019)
Sterne: 4


Cover:
Das Cover ist richtig ... …mehr

Rezension

Buchname: No sweeter Summer (Sweeter in the City, Band 1)
Autor: Olivia Miles
Seiten: 256 (Print)
Verlag: LYX; Auflage: 1. Aufl. 2019 (29. März 2019)
Sterne: 4


Cover:
Das Cover ist richtig schön gestaltet worden. Der Buchtitel steht in dunklen Buchstaben im oberen Bereich. Man sieht ein Pärchen. Der Mann küsst gerade eine Frau auf die Stirn oder Backe. Und er hat Blumen in der Hand. Im Hintergrund kann man eine Straße mit Geschäften erkennen. . Auf dem ersten Blick ist das schon mal sehr ansprechend.


Klappentext: (aus Amazon übernommen)
Sie ist die eine, die ihn verlassen hat. Er ist der, den sie nie vergessen konnte ...

Die Werbetexterin Lila Harris weiß aus leidvoller Erfahrung, wie es ist, sich in den falschen Mann zu verlieben. Sie hatte sich geschworen, diesen Fehler nie wieder zu begehen. Als jedoch Sam, ihr Ex, wieder in ihr Leben tritt und ihr ein verlockendes Angebot macht, weiß sie nicht, wie sie sich entscheiden soll: Wenn Lila erfolgreich mit Sam zusammenarbeitet, kann sie das Eiscafé ihres Großvaters retten, doch diese Chance bedeutet auch, dass sie Gefahr läuft, Sam wieder nahe zu kommen. Und das darf auf keinen Fall passieren - egal wie schwer es wird, der Versuchung zu widerstehen!

"Olivia Miles ist eine Expertin, wenn es darum geht, einen süßen, romantischen Plot und liebenswerte Charaktere zu kreieren. Was immer zu einem genussvollen Leseerlebnis führt." RT Book Reviews

Auftaktband der Sweet-Reihe

Schreibstil:
Der Schreibstil der Autorin ist total flüssig, liest sich super und ist sehr leicht verständlich. Das Buch wurde abwechselnd aus der Sicht von Lila und Sam geschrieben.

Charaktere:

Die Hauptprotagonistin ist Lila
Der Hauptprotagonist ist Sam.

Ich fande alle Charaktere von Anfang an total sympathisch und liebenswert. Desweitern gibt es noch ein paar andere Charaktere. . Meiner Meinung nach sind alle Charakter sehr gelungen und haben einen sehr guten Platz im Buch bekommen.

Meinung:
!!!! Achtung !!! Könnte Spoiler erhalten!!!

Ich bin schon seit längerem ein Fan von der Autorin. Ihre Briar Creek Reihe habe ich echt toll gefunden und auch sehr geliebt. Der Auftakt der Sweeter Reihe fande ich total gelungen. Ich mag einfach die Schreibweise von der Autorin. Die Protagonisten Lila und Sam konnten mich auch von Anfang an faszinieren und begeistern. Wer etwas anspruchsvolles sucht ist hier einfach an der falschen Stelle. Der Roman ist ein locker flockiger Liebesroman mit ganz viel Gefühl, Drama, einer guten und einfachen Geschichte, tolle Charaktere, schönes Setting. Für mich ist es ein Wohlfühl und Gute Laune Buch. Das Buch habe ich auch relativ schnell in einem Zug gelesen. Es liest sich auch total flüssig und leicht. Das Rad wurde hier allerdings überhaupt nicht neu erfunden. Solche Geschichten hat man schon mehrfach gelesen. Mir persönlich hat das Buch recht gut gefallen. Bin schon sehr gespannt wie es weiter geht. Von mir bekommt das Buch 4 Sterne und eine klare Leseempfehlung. Es ist perfekt für einen Sommerabend mit einem riesengroßen Eisbecher. Schöne Lesestunden sind garantiert. ;-)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Laraundluca Laraundluca

Veröffentlicht am 12.04.2019

No Sweeter Summer

Inhalt:

Sie ist die eine, die ihn verlassen hat. Er ist der, den sie nie vergessen konnte.

Die Werbetexterin Lila Harris weiß aus leidvoller Erfahrung, wie es ist, sich in den falschen Mann zu verlieben. ... …mehr

Inhalt:

Sie ist die eine, die ihn verlassen hat. Er ist der, den sie nie vergessen konnte.

Die Werbetexterin Lila Harris weiß aus leidvoller Erfahrung, wie es ist, sich in den falschen Mann zu verlieben. Sie hatte sich geschworen, diesen Fehler nie wieder zu begehen. Als jedoch Sam, ihr Ex, wieder in ihr Leben tritt und ihr ein verlockendes Angebot macht, weiß sie nicht, wie sie sich entscheiden soll: Wenn Lila erfolgreich mit Sam zusammenarbeitet, kann sie das Eiscafé ihres Großvaters retten, doch diese Chance bedeutet auch, dass sie Gefahr läuft, Sam wieder nahe zu kommen. Und das darf auf keinen Fall passieren - egal wie schwer es wird, der Versuchung zu widerstehen!

Meine Meinung:

Ich mag die Bücher der Autorin sehr gerne, deshalb war ich sehr gespant auf die neue Reihe.

Der Schreibstil ist locker und leicht, angenehm und lebendig, schnell und flüssig zu lesen.

Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Lila und Sam erzählt. Dadurch erhält man einen guten Einblick in die Gedanken- und Gefühlswelten beider Protagonisten. Das mitfiebern ist mir deshalb unglaublich leicht gefallen.

Die Handlung und deren Verlauf haben mir sehr gut gefallen. Gefühlsgeladen, emotional und ein bisschen dramatisch, spannend und lebendig, eine gelungene Mischung, die mich das Buch nicht zur Seite hat legen lassen. Dazu wundervolle Charaktere, mit denen man einfach nur gerne erlebt.

Das Buch hat mir eine aufregende, spannende und emotionale Lesezeit beschert. Ich bin gespannt auf den nächsten Teil der Reihe.

Fazit:

Ein gelungener Reihenauftakt, emotional und fesselnd, eine Geschichte zum Genießen. Absolute Leseempfehlung!



Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Olivia Miles

Olivia Miles - Autor
© Tina Smothers Photography

Olivia Miles gewann 2011 den Harlequin Happy Holidays Contest. Seitdem schickt sie ihre Protagonistinnen mit Vorliebe aus der Großstadt in idyllische Einöden. Denn obwohl die Autorin schon immer in großen Metropolen lebte und arbeitete, weiß sie den Kleinstadt-Charme zu schätzen. Ihre Romane wurden bereits in zahlreiche Sprachen übersetzt. Miles lebt mit ihrer Familie in Illinois.

Mehr erfahren
Alle Verlage