STAY
 - Helena Hunting - Taschenbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00

inkl. MwSt.

Lyx
Taschenbuch
Liebesromane
392 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0706-3
Ersterscheinung: 31.08.2018

STAY

Übersetzt von Beate Bauer

(60)

Was ist heißer als ein sexy Milliardär? Ein sexy Milliardär mit Haustieren!

Ruby Scott ist verzweifelt: Nachdem ein mysteriöser Typ sie auf einer Party erst küsst und ihr dann mitten ins Gesicht hustet, wird sie so krank, dass sie ein wichtiges Casting vermasselt. Dabei braucht sie dringend einen Job. Das Angebot, sich um die Haustiere des reichen Hotelbesitzers Bancroft Mills zu kümmern, kommt ihr da gerade recht. Doch sie ahnt nicht, dass Bane kein Geringerer ist als der Typ von der Party ...

"STAY ist die perfekte Mischung aus sexy, süß und lustig." K. Bromberg

Der USA-Today-Bestseller endlich auch auf Deutsch!


Rezensionen aus der Lesejury (60)

Stinsome Stinsome

Veröffentlicht am 14.03.2019

Unter den lockerleichten Liebesromanen spielt Ruby und Banes Geschichte weit oben mit.

Klappentext

Ruby Scott ist verzweifelt: Nachdem ein mysteriöser Typ sie auf einer Party erst küsst und ihr dann mitten ins Gesicht hustet, wird sie so krank, dass sie ein wichtiges Casting vermasselt. ... …mehr

Klappentext

Ruby Scott ist verzweifelt: Nachdem ein mysteriöser Typ sie auf einer Party erst küsst und ihr dann mitten ins Gesicht hustet, wird sie so krank, dass sie ein wichtiges Casting vermasselt. Dabei braucht sie dringend einen Job. Das Angebot, sich um die Haustiere des reichen Hotelbesitzers Bancroft Mills zu kümmern, kommt ihr da gerade recht. Doch sie ahnt nicht, dass Bane kein Geringerer ist als der Typ von der Party.



Meine Meinung

Ja, was soll ich groß sagen? An diesem Buch habe ich eigentlich kaum etwas bis überhaupt nichts auszusetzen, weil es sich so ziemlich durch alles auszeichnet, was ich an einer guten Liebesgeschichte liebe.

Zunächst mal ist der Schreibstil gut zu lesen und der Ton des Buches überwiegend verspielt und humorvoll, was zur Folge hatte, dass ich die meiste Zeit unkontrolliert am Grinsen war und an den Seiten festklebte. Die Dialoge sind unglaublich unterhaltsam und fesselnd und bleiben das auch bis zum Schluss. Die Schlagabtäusche zwischen Bane und Ruby – ob sie jetzt ernsthaft oder neckend sind – werden wirklich nie langweilig und haben immer wieder zu meiner Erheiterung beigetragen.

Das liegt auch daran, dass beide Protagonisten, aus deren Sicht man abwechselnd liest, einfach sympathisch sind – auf ihre jeweils eigene Weise. Energiebündel Ruby ist selbstbewusst, nimmt kein Blatt vor den Mund und lässt sich nichts vorschreiben und auch nicht alles (insbesondere von Bane) gefallen, auf der anderen Seite hat sie jedoch auch mit einer Pechsträhne zu kämpfen, die Bane unabsichtlich ins Rollen bringt und stark an ihren Nerven zehrt: Erst wird sie krank, dann vermasselt sie ein Casting und schließlich verliert sie auch noch ihre Wohnung. Da sie auf eigenen Beinen stehen und ihrem Vater beweisen möchte, dass sie das Zeug zur Schauspielerin hat, ist es ihr unangenehm, jemanden um Hilfe zu bitten, aber das Arrangement mit Bane ist für sie beide von Vorteil. Und es wird schnell klar, dass sie eigentlich die perfekte Wahl für den Job als Haustiersitterin ist, denn sie schließt das süße Frettchen Francesca mindestens genauso schnell ins Herz wie Bancroft.

Bane ist der perfekte Gegenpart: Er hat diese raue Ausstrahlung und diese herausfordernde, provokante Art an sich, gleichzeitig wird aber schon nach wenigen Seiten klar, dass er auch ein enorm großes Herz hat. Das zeigt sich sowohl durch seinen liebevollen Umgang mit seinen Haustieren als auch durch sein besorgtes und fürsorgliches Verhalten Ruby gegenüber. Was ich in Büchern überhaupt nicht leiden kann, ist übertrieben dargestellte Eifersucht (wie sie zum Beispiel in Beautiful Disaster zu finden ist) – hier war sie definitiv deutlich vorhanden (Bancroft ist besitzergreifend und führt sich hin und wieder auch wie ein Neandertaler auf), hat aber nie diese Grenze überschritten, bei der es mir zu viel geworden wäre. Im Gegenteil: Ich fand sie überraschenderweise sogar sehr amüsant, weil es einfach gezeigt hat, wie viel Ruby ihm schon bedeutet.

Womit wir bei einem weiteren Aspekt wären, der mir sehr gut gefallen hat: Die nachvollziehbare Gefühlsentwicklung. Bei Liebes- bzw. Erotikromanen besteht immer die Gefahr, dass die Darstellung der Beziehung zu oberflächlich bleibt und die Handlung sich irgendwann in eine bloße Aneinanderreihung von Sexszenen verliert. Das war hier zu zwei Dritteln des Buches ganz und gar nicht der Fall. Im Gegenteil: Die beiden lernen sich erst auf – mehr oder weniger – platonischer Ebene kennen, obwohl kein Gespräch ohne Flirten oder zweideutige Anspielungen verläuft und man das Knistern zwischen den beiden durchgängig spürt. Das hat mir gut gefallen, weil dort ordentlich Spannung aufgebaut wurde und man der ersten richtigen Annäherung – der erste Kuss zählt ja wohl kaum – mit etwas Bauchkribbeln entgegengefiebert hat. Im letzten Drittel – nach der Annäherung – waren die Unterhaltungen zwischen den beiden dann zwar etwas rar gesät, da mir der erste Teil aber so gefallen hatte, fand ich das nicht allzu schlimm.

Am Ende gibt es dann zwar wieder das typische Missverständnis, das man eigentlich schon auf den ersten Seiten kommen sieht und das dann in gewohnter Manier für Wirbel sorgt und zu etwas dramatischen Reaktionen führt, aber durch die erfrischende, schnelle Lösung stellt auch das kein Kritikpunkt für mich dar. Man wird am Ende vollkommen zufriedengestellt, auch wenn manches (wie das schwierige Verhältnis mit Rubys Vater) schnell – aber für den lockerleichten Ton der Geschichte angemessen – abgehakt wird. Ich bin neugierig auf den zweiten Band, denn Rubys beste Freundin Amalie finde ich bereits jetzt schon total sympathisch – und Lexington würde ich gerne kennenlernen, denn der kommt hier definitiv viel zu kurz.



Fazit

Ein starker, lockerleichter und witziger Auftakt einer vielversprechenden Reihe. Ruby und Banes Liebesgeschichte hat alles, was eine gute Liebesgeschichte braucht. Obgleich sie wenig tiefgründig ist, fand ich die Gefühle nachvollziehbar und authentisch aufgebaut. Ich konnte das Buch nicht zur Seite legen und vergebe fast perfekte 4,5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Romanticbookfan Romanticbookfan

Veröffentlicht am 07.03.2019

Träume

Für Ruby Scott sieht es schlecht aus: Nach ihre letztes Engagement am Theater geendet hat, findet sie einfach keinen neuen Job und verliert auch noch ihre Wohnung. Als ein mysteriöser Typ sie erst auf ... …mehr

Für Ruby Scott sieht es schlecht aus: Nach ihre letztes Engagement am Theater geendet hat, findet sie einfach keinen neuen Job und verliert auch noch ihre Wohnung. Als ein mysteriöser Typ sie erst auf einer Party küsst und sie daraufhin richtig krank wird und ein wichtiges Casting vermasselt, wird es knapp für sie. Doch ihre beste Freundin weiß Rat und sie soll die Haustiere des reichen Hotelbesitzers Bancroft hüten. Dieser ist niemand anderes, als der Typ von der Party….


Ruby Scott lässt Häppchen nach Häppchen in ihrer Tasche verschwinden, denn sie hat keine Lust mehr sich von Ramennudeln zu ernähren. So beginnt die witzig charmante Geschichte von Ruby. Sie stammt eigentlich aus einer reichen Familie, doch sie will auf eigenen Beinen stehen und ihren Traum von der Schauspielerei am Theater verwirklichen. Dafür geht sie auch an ihre Grenzen und ihre beste Freundin Amy unterstützt sie, wo sie kann.

Bancroft ist Hotelerbe und steigt nach einer erfolgreichen Sportlerkarriere bei seinem Vater im Unternehmen ein. Dafür will er seine geliebten Haustiere gut versorgt wissen. Als seine Bekannte Amy eine Empfehlung hat, traut er seinen Augen nicht, denn ausgerechnet die Frau steht vor ihm, die er leicht beschwipst auf einer Party intensiv geküsst hat.

Die Geschichte lebt von der Chemie zwischen den beiden Charakteren. Die lange Reise von Bancroft nachdem sie sich erst ein paar Tage kennen, sorgt für zusätzliche Spannung zwischen den beiden, denn die beiden führen intensive Videotelefonate, lernen sich so besser kennen und fangen auch immer mehr an zu flirten.

Dabei musste ich oft schmunzeln, denn die beiden sind ziemlich witzig zusammen. Es gibt natürlich auch Missverständnisse und Eifersucht und beide versuchen im Leben, ihren Weg zu finden. Das zusammen ist einfach sehr lesenswert und unterhaltsam.


Ruby kämpft für ihren Traum Schauspielerin zu werden, was ich sehr an ihr bewundert habe. Dass sie dabei auch noch einen richtigen Traummann trifft, hat sie so nicht geplant. Die Chemie zwischen den beiden stimmt, ist spritzig und witzig ?

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Kathaflauschi Kathaflauschi

Veröffentlicht am 09.02.2019

Charmant, konnte mich aber nicht so packen

Der Klappentext hat mich dazu verleitet, dieses Buch zu lesen. Auch habe ich schon einiges über das Buch gehört und war nun selbst gespannt. So bin ich voller Freude ins Buch eingestiegen und muss sagen, ... …mehr

Der Klappentext hat mich dazu verleitet, dieses Buch zu lesen. Auch habe ich schon einiges über das Buch gehört und war nun selbst gespannt. So bin ich voller Freude ins Buch eingestiegen und muss sagen, dass ich echt enttäuscht war. Zumal es bei den letzten hundert Seiten einfach nur Klischeehaft wird. Schon Anfangs war es ziemlich vorhersehbar, wobei es ja viele Bücher in diesem Genre sind. Das einzige was mich in der Story halten konnte, waren die Haustiere von Bancroft.
Ruby lebt weit entfernt von ihrem Vater und kommt eigentlich aus gutem Hause. Aber mittlerweile lebt sie in einer winzigen Wohnung und hat ihre ganzen teuren Sachen verkauft, um an Geld ranzukommen. Ihre Vorsprechen für eine Rolle laufen nicht gut und dazu kommt noch, dass sie ihre Wohnung verliert. Sie ist verzweifelt und das hat ihre Freundin eine grandiose Idee. Ruby lernt Bancroft kennen und zu allem übel ist er der Mann, der sie auf der Party von Rubys Freundin, einfach so geküsst hat und sie mit einer Grippe angesteckt hat. Natürlich hat er schuldgefühle und so zieht Ruby kurzerhand zu ihm ein um eigentlich auf seine Tiere aufzupassen, während er auf Geschäftsreise ist.
Ruby war mir gleich symphatisch. Sie ist zwar das glamuröse Leben gewöhnt, dennoch ist sie nicht Oberflächlich und verabscheut sogar diese Welt. Bei jedem Anlass passt sie sich an, obwohl sie jedem ihre Meinung ins Gesicht sagen würde. Als sie das erste mal zufällig auf Bancroft trifft, geht er ihr nicht mehr aus dem Kopf. Ich konnte Rubys Gefühle und Gedanken gut nachvollziehen und finde es toll, dass sie nicht wie die anderen Reichen schnösel war. Auch bei Bancroft konnte sie einfach sie selbst sein.
Bancroft war mir auch direkt symphatisch. Er hat eine Sportler Karriere hinter sich und arbeitet nun in der Firma seines Vaters. Obwohl er gerne was anderes tun würde, möchte er doch nicht mir zu seiner alten Karriere zurück. Ruby öffnet ihm dabei ein wenig die Augen, den Ruby möchte unter keinen Umständen für ihren Vater arbeiten. Bancroft war freundlich und sogar liebevoll, dabei hat er auch ab und an mal seine Eifersüchtige Seite gezeigt. Was mich etwas gestört hat, dass er sogar Anforderung gestellt hat, das Ruby sich nicht mit einem Kerl treffen soll, geschweige den in der Kiste landen soll.
Auch die beste Freundin von Ruby war mir gleich symphatisch, obwohl sie schon eine Überhebliche Art hatte und doch etwas Oberflächlich war. Ab und zu hätte ich sie auch gerne mal geschüttelt und wach gerüttelt.
Der Schreibstil der Autorin ist leicht und flüssig zu lesen. Man liest die meiste Zeit aus Rubys Sicht, doch ab und zu hat man die Gelegenheit aus Bancrofts Sicht zu lesen. Leider waren die erotischen Szenen etwas wenig in der Story und haben auch nur für einen kurzen Moment abgespielt. Es gab aber einige Szenen, beziehungsweise Dialoge zwischen Bancroft und Ruby die wirklich humorvoll waren und mich zum lachen gebracht haben. Trotzdem musste ich mich nach der Hälfte des Buchs durchkämpfen. Ich hoffe nur, das der nächste Band besser wird und mich mehr in den Bann ziehen kann.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

zeilengefluester zeilengefluester

Veröffentlicht am 09.02.2019

Ein schöner Auftakt einer Reihe - lustig, berührend, erotisch

Inhalt

Nachdem Ruby einen unbekannten auf einer Party trifft, dieser sie erst küsst und sie dann anhustet, wird sie krank und versaut dadurch ein wichtiges Casting. Den Job hätte sie aber sehr dringend ... …mehr

Inhalt

Nachdem Ruby einen unbekannten auf einer Party trifft, dieser sie erst küsst und sie dann anhustet, wird sie krank und versaut dadurch ein wichtiges Casting. Den Job hätte sie aber sehr dringend gebrauchen können, da sie sich kaum noch etwas leisten kann und mit der Miete auch hinterher hängt. Als sie dann noch die Kündigung fur ihre Wohnung bekommt, ist Ruby ganz am Boden.

Sie bekommt ein verlockendes Angebot, sie soll auf die Tiere des gutausehenden Bancroft Mills aufpassen, während er beruflich verreisen muss. Nur schwierig wenn sich der vermeintliche Unbekannte von der Party als Bancroft herausstellt.

Meine Meinung

Als ich das Buch zum ersten mal gesehen habe, wusste ich sofort diese Geschichte muss ich einfach lesen. Sie klang einfach so spannend.

An dieser Stelle ein großes Dankeschön an den Bastei Lübbe Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars.

Geschichte

Die Geschichte hat mich von der ersten Seite an, in seinen Bann gezogen. Es war so lustig hautnah mitzuerleben wie Ruby und Bancroft miteinander umgehen. Man merkt einfach von Anfang an das es zwischen den beiden funkt. Aber da Bancroft 5 Wochen verreisen musste und Ruby in der Zeit auf seine Tiere aufpassen sollte, war das erst mal nebensächlich. Die Frage war nur, was würde passieren, wenn er wieder zurückkommt.

So viele schöne, emotionale, verwirrende und lustige Momente, die das Buch einfach ausmachen.

Protagonisten

Sowohl Ruby als auch Bancroft habe ich von Anfang an total gemocht und kam sehr gut mit ihnen klar. Vor allem in Ruby konnte ich mich hineinversetzen, sie war einfach ein so sympathischer und starker Protagonist. Bancroft ist so liebenswert, ich habe ihn wirklich in mein Herz geschlossen.

Schreibstil

Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, flüssig, klar und verständlich. So detailreich und bildhaft beschrieben. Dadurch konnte man die Protagonisten, ihre Gedanken und Gefühle gut nachvollziehen.

Fazit

Eine wirklich schöne, lustige und berührende Geschichte. Mit einigen erotischen Momenten, die recht detailreich beschrieben wurden. Wer so etwas nicht mag, sollte das Buch eher nicht lesen, allen anderen kann ich es wirklich nur empfehlen.

Bewertung 5/5 Sterne

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

abookjournal abookjournal

Veröffentlicht am 30.01.2019

Süß, humorvoll und vor allem heiß!

Auf der Verlobungsparty ihrer besten Freundin wird Ruby Scott von einem fremden Mann geküsst und danach angehustet, wodurch sie krank wird und ein wichtiges Casting am nächsten Tag vermasselt. Da sie dringend ... …mehr

Auf der Verlobungsparty ihrer besten Freundin wird Ruby Scott von einem fremden Mann geküsst und danach angehustet, wodurch sie krank wird und ein wichtiges Casting am nächsten Tag vermasselt. Da sie dringend Geld und einen Job benötigt, lässt sie sich dazu überreden auf die Haustiere von Bancroft Mills aufzupassen - nichtsahnend, dass er der heiße Typ von der Party ist.

Ruby Scott kommt aus einem reichen Elternhaus, wovon sie sich allerdings abgewendet hat, um ihren Traum von der Schauspielerei zu verwirklichen. Auch wenn ihr das bis jetzt eher mittelmäßig gelungen ist, hört sie nie auf zu kämpfen und möchte alles ohne die Hilfe von ihrem Vater schaffen. Aber nicht nur das macht sie sympathisch, sondern Ruby hat auch einen tollen Humor, ist schlagfertig und manchmal etwas tollpatschig.
Bancroft Mills ist ein ehemaliger Rugbyspieler, der seine Karriere aufgrund einer Knieverletzung aufgeben musste. Nun ist er im Familienunternehmen tätig, wodurch er auch oftmals auf Geschäftsreise ist, was ihm allerdings gar nicht passt. Denn Bane genießt sein neues in Leben in New York in vollen Zügen. Er besitzt zwar jede Menge Geld und sieht wahnsinnig gut aus, ist aber ansonsten so gar nicht der typische Bad Boy. Dafür ist Bane ein total bodenständiger und herzensguter Mensch, der ebenfalls nicht auf den Mund gefallen ist und außerdem eine Vorliebe für spezielle Haustiere hat.
Die Beziehung der beiden beginnt durch den Kuss beim ersten Aufeinander treffen sehr explosiv, entwickelt sich aber danach in einem authentischen Tempo weiter. Das liegt vor allem auch daran, dass die beiden durch Bancrofts Geschäftsreise nicht 24/7 aufeinander sitzen und durch die täglichen Videochats genügend Zeit haben sich kennen zu lernen. Es war einfach schön mitzuverfolgen wie die beiden immer mehr zueinander finden, denn die Chemie stimmte von Anfang an.

"Sein Blick gleitet von meinen nackten Füßen langsam nach oben, bis er meinen Blick begegnet. "Hi." Ein einziges Wort nur, aber es beinhaltet unzählige Fragen." (Seite 249)

Leider habe ich wirklich lange gebraucht um in die Geschichte einzutauchen. Im Nachhinein weiß ich gar nicht woran das genau gelegen hat, denn der Schreibstil von Helena Hunting ist eigentlich locker leicht und erfrischend. Vor allem aber mochte ich den Humor, denn sie in die Geschichte mit einfließen lassen hat. Dabei wird das Buch überwiegend aus Rubys Sicht erzählt, wodurch man ihr Gefühlswirrwarr hautnah miterlebt hat. Aber auch aus Bancrofts Sicht wird hin und wieder ein Kapitel erzählt, was mir ebenfalls gut gefallen hat, denn so lernt man auch ihn besser kennen.

Das Cover des Buches ist unauffällig und schlicht, aber trotzdem irgendwie schön. Besonders toll finde ich, dass sich das Design durch die gesamte Mills Brothers-Reihe zieht. Ich bin mir sicher, dass die Bücher nebeneinander wunderschön aussehen werden.

Insgesamt konnte mich STAY trotz anfänglichen Schwierigkeiten doch noch in den Bann ziehen, denn die Geschichte von Ruby und Bancroft ist nicht nur super süß und heiß, sondern auch sehr humorvoll. Dafür vergebe ich 4/5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Helena Hunting

Helena Hunting lebt mit ihrer Familie und zwei widerspenstigen Katzen in einem Vorort von Toronto. Tagsüber führt sie ein ruhiges Leben als Englischlehrerin einer Horde Grundschüler, doch nachts verwandelt sie sich zu einer erfolgreichen Bestseller-Autorin von heißen Liebesgeschichten, die unter die Haut gehen.

Mehr erfahren
Alle Verlage