The Romantics, oder wie Gael das mit der Liebe lernte
 - Leah Konen - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

Lyx
Paperback
Liebesromane
329 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0495-6
Ersterscheinung: 25.08.2017

The Romantics, oder wie Gael das mit der Liebe lernte

Übersetzt von Frauke Lengermann

(49)

"Jep. So fühlt sich die erste Liebe an." Adi Alsaid

Gael ist ein Romantiker*. Das heißt, er war ein Romantiker – bis seine Eltern sich scheiden ließen und seine Freundin ihn mit seinem besten Freund betrog (direkt nachdem er ihr zum ersten Mal "Ich liebe dich" gesagt hat). Jetzt fällt es ihm zugegebenermaßen schwer, an so etwas wie ein Happy End zu glauben. Oder die einzig wahre Liebe. Dabei ist diese doch direkt vor ihm ...
 
*RomantikerIn: jemand, der unbeirrbar an die Liebe in ihrer reinsten Form glaubt. Kann dazu führen, dass man sich in den/die Falsche/n verliebt und verzweifelt versucht, das Leben in einen Hollywood-Streifen zu verwandeln. Kann aber auch zur schönsten, inspirierendsten und tief gehendsten Liebesbeziehung weit und breit führen.

 


Dieses Produkt bei Ihrem lokalen Buchhändler bestellen:

Rezensionen aus der Lesejury (49)

Klavierkatze Klavierkatze

Veröffentlicht am 12.11.2017

Mal was anderes!

Ich fand es eine sehr schöne Idee, dass das Buch aus der Sicht der Liebe geschrieben wurde.
Allgemeinfand ich es auch sehr gut, dass zwischendurch auch Worte erklärt und zwischendurch ein Kommentar von ... …mehr

Ich fand es eine sehr schöne Idee, dass das Buch aus der Sicht der Liebe geschrieben wurde.
Allgemeinfand ich es auch sehr gut, dass zwischendurch auch Worte erklärt und zwischendurch ein Kommentar von der Liebe eingeschoben wurden.

Wegen der leichten Schreibart und der kurzen Kapitel, ist die Geschichte sehr leicht zu lesen!

Mir war Gael von Anfang an schon sehr sympatisch und er tat mir sehr, weshalb ich viel mitgelitten habe.
Man erfährt viel über die Liebe und das hilft einem sehr, vor allem, wenn man in einer ähnlichen Situation ist oder andere Probleme mit der Liebe hat.
Auch gut fand ich, dass der Hauptprotagonist, also Gael, im gleichen Alter ist, wie ich. Da kann man sich dann nochmal besser hineinversetzen.

Ich fand es von Anika und Mason, dass sie als feste Freundin und bester Freund, Gael betrogen haben und er somit seine wichtigsten Bezugspersonen verloren hat.
Als Gael dann Cara kennengelernt hat, habe ich mich sehr für ihn gefreut und habe mich gewundert, warum die Liebe es berhindern möchte. Als ich dann gemerkt habe, dass sie das wegen Pipers Babysitterin macht, hatte ich Verständnis und habe gehofft, dass die Liebe siegt.
Zum Ende hin, war ich sehr froh, dass Sammy und Gael doch noch zueinander gefunden haben.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Rheinmaingirl Rheinmaingirl

Veröffentlicht am 12.11.2017

Romantik sollte nicht unterschätzt werden.

Der Roman "The Romantics- Oder wie Gael das mit der Liebe lernte" von Leah Konen ist ein Roman, der aus der Sicht der Liebe geschrieben ist.
Diese Sichtweise ist mal etwas anderes, aber hat mir insgesamt ... …mehr

Der Roman "The Romantics- Oder wie Gael das mit der Liebe lernte" von Leah Konen ist ein Roman, der aus der Sicht der Liebe geschrieben ist.
Diese Sichtweise ist mal etwas anderes, aber hat mir insgesamt gut gefallen, denn ist eben einfach mal etwas Anderes und eher ungewöhnlich. Der Roman lässt sich aufgrund des einfachen Schreibstils und der kurzen Kapitel relativ schnell und flüssig lesen, wobei mir die Kapitel teilweise zu kurz waren.
Die Charaktere haben für mich leider zu wenige Charakterzüge. Gewünscht hätte ich mir mehr SMS-Dialoge oder Telefonate um dadurch die Gefühle der Charaktere noch besser vermittelt zu bekommen.
In diesem Roman hat es Gael nicht einfach, da er von seiner Freundin und seinem besten Freund betrogen wird. Er muss lernen damit umgehen und fällt ihm nicht immer leicht, da er sehr unter Liebeskummer leidet.
Ich denke es handelt sich hier um das perfekte Buch für Teenager, die gerade mit dem ersten Liebeskummer zu kämpfen haben und dann hier mit den Charakteren gut mitfühlen können.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

buecherwuermli buecherwuermli

Veröffentlicht am 12.11.2017

Etwas für Romantiker...

Klappentext :
"Jep. So fühlt sich die erste Liebe an." Adi Alsaid

Gael ist ein Romantiker*. Das heißt, er war ein Romantiker - bis seine Eltern sich scheiden ließen und seine Freundin ihn mit seinem ... …mehr

Klappentext :
"Jep. So fühlt sich die erste Liebe an." Adi Alsaid

Gael ist ein Romantiker*. Das heißt, er war ein Romantiker - bis seine Eltern sich scheiden ließen und seine Freundin ihn mit seinem besten Freund betrog (direkt nachdem er ihr zum ersten Mal "Ich liebe dich" gesagt hat). Jetzt fällt es ihm zugegebenermaßen schwer, an so etwas wie ein Happy End zu glauben. Oder die einzig wahre Liebe. Dabei ist diese doch direkt vor ihm ...

*RomantikerIn: jemand, der unbeirrbar an die Liebe in ihrer reinsten Form glaubt. Kann dazu führen, dass man sich in den/die Falsche/n verliebt und verzweifelt versucht, das Leben in einen Hollywood-Streifen zu verwandeln. Kann aber auch zur schönsten, inspirierendsten und tief gehendsten Liebesbeziehung weit und breit führen.

Meine Meinung:
Die Geschichte fängt toll an. Mit der Liebe die einem erzählt wie sie eigentlich funktioniert.
Die Autorin hat einen angenehmen und flüssigen Schreibstil. Auch die kurzen Kapitel machen das lesen leicht. Allerdings waren manche Kapitel etwas zu kurz. Die Geschichte wird mit sehr viel Humor erzählt. Trotz das die Geschichte vorhersehbar ist, wird sie nicht langweilig oder kitschig.
Man kommt gut in die Geschichte rein und ist sofort mittendrin.
Die Charaktere waren gut ausgearbeitet und eigentlich alle sympathisch. Gael fand ich sehr nett und ich habe wirklich mit ihm gelitten als er verlassen wurde.
Man merkt aber das das Buch an etwas jüngere Leser gerichtet ist. Die Dialoge und die Handlungen der Charaktere waren doch manchmal etwas merkwürdig:-)
Allerdings hat mich das Buch auch an meinen ersten Liebeskummer und an das was danach kam erinnert.
Die Idee alles aus der Sicht der Liebe zu erzählen fand ich grossartig. Das ist mal was anderes:-)Man hatte dadurch immer das Gefühl etwas über der Geschichte zu stehen.
Was ich auch toll fand, waren die Fussnoten im Buch:-)
Das Buch macht auf jedenfall Lust auf eine Fortsetzung!!

Fazit:
Auf jedenfall was für Romantiker..

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

teandbooks teandbooks

Veröffentlicht am 12.11.2017

Eine süße Geschichte für zwischendurch

Mal abgesehen davon, wie herzerwärmend und süß das Cover aussieht, muss ich sagen, dass der Schreibstil der Autorin sehr kindlich angehaucht ist. Gael ist in diesem Buch 18 Jahre alt, doch in meinen Gedanken, ... …mehr

Mal abgesehen davon, wie herzerwärmend und süß das Cover aussieht, muss ich sagen, dass der Schreibstil der Autorin sehr kindlich angehaucht ist. Gael ist in diesem Buch 18 Jahre alt, doch in meinen Gedanken, war er die ganze Zeit über um die 15 Jahre alt.
Teilweise waren die Handlungen und Gedankengänge der Charakter nicht mehr als kindisch. Jedoch hat mir das Ende gefallen, obwohl ich mit den Protagonisten nicht viel anfangen konnte.

Was jedoch wirklich außergewöhnlich und einzigartig war, ist, dass das Buch aus der Sicht der Liebe geschrieben ist.

:SPOILER: Cara war mir von Anfang an ein wenig unsympathisch, dafür mochte ich Sammy umso mehr und ich bin solo unendlich froh, dass die beiden zusammen gekommen sind, und die letzten Seiten waren einfach nur der Hammer! :-D

Außerdem gibt es auch eine Rezension auf meinem Blog, welche ihr unter dem folgenden Link findet: http://cms.tea-and-books.webnode.at/leah-konen-the-romantics-oder-wie-gael-das-mit-der-liebe-lernte/

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Becci0018 Becci0018

Veröffentlicht am 11.11.2017

Auch die Liebe macht Fehler

"The Romantics- Oder wie Gael das mit der Liebe lernte" ist ein kurzweiliger Roman, geschrieben von Leah Konen, der aus der Sicht der Liebe erzählt wird.

Dieser Erzählstil gefiel mir sehr gut. Das Gefühl ... …mehr

"The Romantics- Oder wie Gael das mit der Liebe lernte" ist ein kurzweiliger Roman, geschrieben von Leah Konen, der aus der Sicht der Liebe erzählt wird.

Dieser Erzählstil gefiel mir sehr gut. Das Gefühl immer ein wenig "über" der Geschichte zu stehen, und das Geschehen von oben zu betrachten, habe ich als frisch empfunden.

Der Schreibstil ist einfach, weshalb sich die Seiten schnell lesen lassen.
Die Kapitel sind kurz gehalten - teilweise sehr kurz.
Eigentlich bin ich ein Fan von kurzen Kapiteln, in diesem Buch stieß mir dies jedoch immer wieder schwer auf. Die Kapitel waren teilweise so kurz, dass ich aus dem Kapitel nur wenig mitgenommen habe.
Aufgrung der Kürze, konnten Kapitelinhalte oft nur angerissen werden, ohne dabei in die Teife zu gehen, was dazu führte, dass ich den Inhalt bestimmter Kapitel schnell nicht mehr im Sinn hatte.

Die Charaktere habe ich als nichts Besonderes empfunden. Ich konnte mich mit keinem der Charaktere in irgendeiner Weise identifizieren, was dazu führte, dass ich die Charaktere als langweilig empfand.

Während des Lesens habe ich immer wieder gemerkt, dass dieses Buch wohl eher an eine jüngere Zielgruppe gerichtet ist. Mir kamen viele Dialoge und Handlungen als sehr kindisch vor, wobei die Protagonisten natürlich auch sehr jung sind. Sie handlen ihrem Alter nach also wahrscheinlich entsprechend.

Alles in allem, ist das Buch "The Romantics" ein nettes Buch, das man an einem verregneten Nachmittag lesen kann. Aus dem Buch habe ich nur leider nicht viel mitgenommen. Ich habe eine tiefgründigere Geschichte erwartet.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Leah Konen

Leah Konen - Autor
© Kate Lord

Leah Konen wuchs auf einem Bauernhof in Washington auf, bevor sie nach North Carolina zog. Nach ihrem Studium an der UNC, verfolgte sie in New York ihren Traum, Autorin zu werden. Wenn sie nicht schreibt, liebt sie es, mit dem Fahrrad in Brooklyn herumzufahren oder fernzusehen. Weitere Informationen unter: www.leahkonen.com

Mehr erfahren
Alle Verlage