True North - Du bist alles für immer
 - Sarina Bowen - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

Lyx
Paperback
Liebesromane
410 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0601-1
Ersterscheinung: 29.09.2017

True North - Du bist alles für immer

Übersetzt von Wanda Martin

(6)

Immer wenn sie mich berührte, hatte ich das Gefühl, sie mehr zu lieben als alles andere auf der Welt 
 
Lark Wainwright hat Schreckliches erlebt. Um Abstand zu bekommen, verbringt sie den Sommer auf der Farm der Familie Shipley – doch ihre Albträume begleiten sie bis nach Vermont. Ihr einziger Halt ist Farmarbeiter Zach. Völlig abgeschottet von der Außenwelt aufgewachsen fühlt sich der schüchterne Bio-Farmer auch nach vier Jahren auf dem Hof nicht wirklich angekommen. Jeder Tag ist eine Herausforderung, zu vieles ist neu für ihn, was für andere ganz normal ist. Und als Lark und Zach sich in einer Sommernacht näher kommen als geplant, spüren sie augenblicklich, dass sie ihre Vergangenheit nur gemeinsam hinter sich lassen können …

"Fantastisch!" USA Today

Dieses Produkt bei Ihrem lokalen Buchhändler bestellen:

Rezensionen aus der Lesejury (6)

Lesegirl07 Lesegirl07

Veröffentlicht am 20.11.2017

Mein Favorit der Reihe

Band 3 und der beste aus der Reihe !
Diesmal dreht sich alles um den Farmarbeiter Zach und Lark . Beide haben eine schlimme Vergangenheit die sie aber zusammen meistern. Was Sarina Bowen wunderschön niedergeschrieben ... …mehr

Band 3 und der beste aus der Reihe !
Diesmal dreht sich alles um den Farmarbeiter Zach und Lark . Beide haben eine schlimme Vergangenheit die sie aber zusammen meistern. Was Sarina Bowen wunderschön niedergeschrieben hat. Die Shipley Familie ist mir in allen drei Bänden total symphatisch.

Mir persönlich gefällt das super, wenn bei einer Trilogie das Cover sich ähnelt und zusammenpasst, wie hier in diesem Fall.
Theoretisch könnte es noch weitere Bände geben - bin gespannt und werde sie defintiv dann kaufen !

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

MarieLedoux MarieLedoux

Veröffentlicht am 08.11.2017

Manchmal ist es schwer die Vergangenheit los zu lassen

Vor vier Jahren ließ Zach seine Familie, sein zu Hause und seine Vergangenheit zurück und machte sich auf, die „Salvation Farm“ zu suchen. In Vermont fand er eine neue Heimat und auf der Farm der Shipleys ... …mehr

Vor vier Jahren ließ Zach seine Familie, sein zu Hause und seine Vergangenheit zurück und machte sich auf, die „Salvation Farm“ zu suchen. In Vermont fand er eine neue Heimat und auf der Farm der Shipleys eine Arbeit und Freunde. Seine Unerfahrenheit in so vielen Dingen macht ihn hin und wieder zur Zielscheibe von kleinen zwar frechen, aber niemals gemeinen Spötteleien. Er weiß, dass sein Leben bis Vermont ungewöhnlich, eingeschränkt und total kontrolliert war. Nun genießt er die Freiheit, aber er ist sich noch nicht ganz im Klaren, was die Zukunft für ihn bereithält.

Als Lark auf der Farm auftaucht, weiß keiner so genau, was mit ihr in den letzten Monaten geschehen ist. Nur so viel ist klar, sie kommt zu ihrer besten Freundin May, um sich zu erholen und die Erinnerungen abzuschütteln. Sie stürzt sich in die Arbeit, pflückt Äpfel und fährt gemeinsam mit Zach auf Märkte, um das Obst und den prämierten Cider zu verkaufen.
Erst in den Nächten kämpfen sich ihre Erlebnisse mittel schlimmer Albträume zurück in ihr Bewusstsein. Zach hört ihre Qualen und springt helfend an ihre Seite. Seine Ruhe und Gelassenheit geben Lark die dringend benötigte Rast. Die zwei ergänzen sich in vielen Momenten und verstehen einander ohne viele Worte.

Wie hat es mir gefallen?

Wer die ersten zwei Bücher gelesen hat, wird ähnlich wie ich empfunden haben und sich dieselbe Frage stellen. Woher kommt Zach? Die kleinen Blicke auf ihn, macht mich so neugierig, dass ich gar nicht anders konnte, als gleich nach Teil zwei mit diesem Buch zu beginnen.

Zach bestätigt auf jeden Fall den Eindruck, den ich von ihm hatte. Seine mitfühlende Art, seine Hilfsbereitschaft und die Loyalität sind einfach ein Teil seiner Person. Er filtert aus seinen Erfahrungen nur die guten Sachen und setzt diese in seinem aktuellen Leben einfach um. Er ist wissbegierig und klug, so dass er auch ein interessanter Gesprächspartner ist, damit zeigt er ganz neue Sichtweisen. Er steht hinter Grundsätzen und Werten, die ihm wichtig sind. Als Figur finde ich ihn so glaubwürdig und sehr gut beschrieben.
Als er Lark näher kennenlernt, ist ihm gleich klar, dass sie ihm sehr viel näher gehen könnte, als jede andere Frau in seinem bisherigen Leben. Sie erweckt den Anschein, dass alles mit ihr in Ordnung ist. Damit täuscht sie viele in ihrem Umfeld, aber längst nicht alle. Was mir an ihr so gut gefallen hat, war ihre Naivität. Sie wollte die Welt aus den Angeln heben, sie hatte große Ziele und versuchte diesen hinterher zu jagen. Leider musste sie dafür einen hohen Preis bezahlen. Fast wäre sie daran zerbrochen, vor den Augen ihrer Eltern und Freunde.
Die Geschichte punktet zusätzlich wieder mit den bereits bekannten Nebenfiguren. Allen voran Mama Shipley, die Geschwister von Griffin und natürlich auch Maeve, das entzückende kleine Nachbarsmädchen.
Eigentlich dachte ich, dass diese Reihe eine Trilogie wäre, aber vor ein paar Tagen ist ein 4. Teil auf Englisch erschienen. Zwar habe ich keine Probleme damit im Original zu lesen, aber ich hoffe dennoch, dass die Geschichte auch übersetzt wird. Falls jemand wissen möchte, um wen es geht -> ACHTUNG SPOILER! Zara (die alleinerziehende Cafebesitzerin)

www.mariessalondulivre.at

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

sabbel0487 sabbel0487

Veröffentlicht am 28.10.2017

Vermont: Zach & Lark

*[Klappentext]*
Lark Wainwright hat Schreckliches erlebt. Um Abstand zu bekommen, verbringt sie den Sommer auf der Farm der Familie Shipley – doch ihre Albträume begleiten sie nach Vermont. Ihr einziger ... …mehr

*[Klappentext]*
Lark Wainwright hat Schreckliches erlebt. Um Abstand zu bekommen, verbringt sie den Sommer auf der Farm der Familie Shipley – doch ihre Albträume begleiten sie nach Vermont. Ihr einziger Halt ist Farmarbeiter Zach. Völlig abgeschottet von der Außenwelt aufgewachsen fühlt sich der schüchterne Bio-Farmer auch nach vier Jahren auf dem Hof nicht wirklich angekommen. Jeder Tag ist eine Herausforderung, zu vieles ist neu für ihn, was für andere ganz normal ist. Und als Lark und Zach sich in einer Sommernacht näher kommen als geplant, spüren sie augenblicklich, dass sie ihre Vergangenheit nur gemeinsam hinter sich lassen können…

*[Lesemonat]*
Oktober 2017

*[Mein Fazit]*
„True North: Du bist alles für Immer“ ist der dritte und letzte Band der „Vermont“-Reihe von Sarina Bowen. Der damit einen gelungenen Abschluss der Reihe darstellt. Auch hier ist der Schreibstil wieder sehr gut und es lässt sich sehr gut lesen. Das Cover ist wie bei den ersten beiden Bänden relativ schlicht und reiht sich somit sehr gut ein.

Dieser Band wird aus den Perspektiven von Zach und Lark erzählt, den beiden Hauptprotagonisten. Was auch schon in den ersten beiden Bänden sehr gut gepasst hat, wie z.B. Jude & Sophie (True North: Schon immer nur Wir“).

Die Protagonisten sind mir als Leser ans Herz gewachsen und es war eine erfrischende Abwechslung, dass Zach nicht der übliche männliche Protagonist ist, wies es sonst in den letzten Büchern der Fall war, die ich gelesen habe. Seine Unerfahrenheit bringt ihn einen gewissen Charme, wodurch er mir sogar noch mehr ans Herz gewachsen ist. Und auch Lark mit ihrer nicht gerade leichten Vergangenheit, die das Buch auch eine gewisse Tiefgründigkeit verleiht. Und auch die Nebenprotagonisten, bzw. die Hauptprotagonisten aus den ersten beiden Bänden sind hier wieder vertreten. Denn es gibt ein Wiedersehen mit der Shipley Farm, die auch eine der Hauptorte des Bandes ist, wie es bei dem ersten Band schon der Fall war.

Die Anziehungskraft zwischen den Beiden ist zwar spürbar, aber es wird nicht überstürzt. Was zum einen erfrischend ist und zum anderen mir sehr gut gefallen hat. Neben den tiefgründigen Szenen, erwarten den Leser aber auch gewiss lustige Szenen, die mich zum Lachen gebracht haben. Besonders die Neckereien die Zach so über sich ergehen lassen muss. Neben dem zweiten Band ist auch dieser Band für mich einer der besten Teile der Reihe. Er ist zwar nicht so fesselnd wie der zweite, aber erheblich fesselnder als der erste Teil.

Mein persönliches Ranking der „Vermont“-Reihe:
(1) „True North: Schon immer nur Wir“ (Band 2)
(2) "True North: Du bist alles für Immer“ (Band 3)
(3) „True North: Wo auch immer Du bist“ (Band 1)

Sarina Bowen schickt den Leser regelrecht in eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Man lacht mit den Protagonisten und man leidet mit den Protagonisten.

Im Großen und Ganzen hat mir die Reihe sehr gut gefallen, trotz eines für mich schwachen Starts des ersten Bandes. Von mir gibt es gewiss eine Leseempfehlung für diese Reihe.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Luna0501 Luna0501

Veröffentlicht am 15.10.2017

Fantastisch! Ich liebe diese Bücher!

Haltet eure Herzen fest! Denn diesem Farmer können sie nur zufliegen...

Da war Band 1, in dem ich dank Griffin´s genialen Sprüchen und Audrey´s Temperament am Boden gelegen habe vor lauter Lachen. Und ... …mehr

Haltet eure Herzen fest! Denn diesem Farmer können sie nur zufliegen...

Da war Band 1, in dem ich dank Griffin´s genialen Sprüchen und Audrey´s Temperament am Boden gelegen habe vor lauter Lachen. Und dann kam der zweite Teil, in dem Sarina Bowen mich mit ihrer Tiefgründigkeit beeindruckt hat. Nicht zu vergessen die starken Charaktere und die intensiven, leidenschaftlichen Szenen ohne mich mit so vielen Klischee´s zu beladen! Und ich dachte mir, okey,  nun kenne ich ihren Stil!

Pustekuchen!

Jetzt kommt nämlich Zachariah und heilige Mutter Gottes. Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Schon als ich ihn im ersten Teil bemerkte, war ich so gespannt auf seine Geschichte. Denn Zach ist mit seinen 23 Jahren so ganz anders als die Kerle in seinem Alter. Der junge Mann hat überhaupt keine Erfahrungen vom Leben, da er in einer Sekte aufgewachsen ist. Die kleinsten Sachen muss er erst lernen und dabei ist er manchmal so zauberhaft ahnungslos. Im 3. Buch lebt er schon vier Jahre auf der Shipley Farm in Vermont und auch jetzt gibt es noch Momente in denen Zach eingestehen muss, dass er etwas noch nicht getan hat. Aber das besondere für mich an diesem Kerl ist seine Persönlichkeit. Er ist ein wahnsinnig guter Beobachter, sehr still, aber sehr intelligent, wenn er sich denn äußert. Zach ruht in sich selber, strahlt eine Stärke sonders gleichen aus und wirkt dabei so charmant. Eine Mischung aus selbstbewusst und schüchtern, einfach durch und durch gut, aber dabei hat er trotzdem dieses gewisse erotische Etwas. Und dazu kommt sein von der Farmarbeit gestählter Körper...

Auf ihn trifft die abenteuerlustige, wilde Lark. Eigentlich wäre sie der Wildfang schlechthin, würde sie nicht gerade ein Ereignis verarbeiten, dass so schlimm ist, dass selbst ihr Unterbewusstsein Lark beschützt. Die Farm der warmherzigen Shipley´s und ein bisschen Äpfel pflücken soll der jungen Frau Entspannung und Ausgeglichenheit verschaffen. Doch ihre Drachen kann sie nur tagsüber unter Verschluss halten. Keiner bemerkt ihre Zerrissenheit und ihr falsches Lächeln, nur Zach kriegt es mit. Aus nächster Nähe...

Zwei, die jeder ein beachtliches Päckchen zu tragen haben, versuchen sich und den anderen zu retten, und dabei nicht den Boden unter den Füßen zu verlieren. Authentisch, vereint in einer Symbiose, die herzergreifender nicht wirken könnte, verwoben mit den typischen Ereignissen des Lebens und dem Kampf um ihre Verbindung.

Ich hätte nicht gedacht, dass Sarina Bowen es schafft ihre ersten zwei Bücher mit ihrem Stil in einem Band zu vereinen. Aber sie hat es geschafft und ich bin sowas von begeistert von "Du bist alles für immer". Eine Portion frecher Humor und gute Sprüche, eine dramatische Hintergrundgeschichte mit tragischen Ereignissen und eine Liebe, die vielleicht nicht sofort zur richtigen Zeit kommt, definitiv aber wunderschön und intensiv ist und wer weiß... vielleicht übersteht sie alles.

Natürlich ist auch der dritte Teil der "True North" - Reihe in sich abgeschlossen und kann alleine gelesen werden. Erzählt wurde das Buch wieder aus den beiden Sichten der Hauptcharaktere.
Die Nebencharaktere sind die üblichen Verdächtigen. Ich fühle mich mittlerweile in der Familie der Shipley´s wie ein Besucher. Die Menschen sind einfach so echt und liebevoll, so sympathisch. Ruth, das Oberhaupt, ist eine warmherzige und freundliche Frau. Ihre Söhne und Töchter haben jeder ihre einzigartigen Macken und auch positiven Eigenschaften. Auch die Cousins oder Freunde, die Abrahams oder Jude und Sophie... jeder besitzt einen Wiedererkennungswert und trägt etwas Wichtiges zur Handlung bei. Durch die unterschiedlichen Personen wird die Story erst abgerundet und bekommt diesen herzlichen Charakter, bei dem man sich fühlt, als würde man zu lieben Verwandten kommen.

Am Ende macht uns die Autorin nochmal richtig Lust auf das nächste Buch. Denn Zara trifft auf eine Person, bei denen allen Anwesenden der Mund offen steht....

Ich liebe die Bücher und kann sie nur vehement empfehlen. Sie geben mir nicht nur ein tolles Lesegefühl, sie schenken mir nachhaltig Gedanken, Erkentnisse und Emotionen, die ich mit mir nehme. Ganz toll!

Vielen Dank an den LYX Verlag für das bereitgestellte Rezensionsexemplar!!!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Mietze Mietze

Veröffentlicht am 11.10.2017

Für mich trotz des wieder eher ernsteren Grundthema mein bisheriger Favorit der Reihe

Lark war immer eine dieser unerschrockenen Frauen. Nicht auf den Mund gefallen, immer ohne Angst, immer auf Achse und immer mit dem Kopf durch die Wand. Einfach jemand der alles ausprobieren muss. Bis ... …mehr

Lark war immer eine dieser unerschrockenen Frauen. Nicht auf den Mund gefallen, immer ohne Angst, immer auf Achse und immer mit dem Kopf durch die Wand. Einfach jemand der alles ausprobieren muss. Bis zu jenem Tag, dem Tag ihrer Entführung in den Slums Guatemalas. Dieser Tag hat alles verändert und bleibende Spuren hinterlassen. Spuren vor denen sie aufs Land flieht. Raus aus der Stadt, raus nach Vermont und auf der Familienfarm ihrer Freundin May Shipley einfach mal den Kopf freibekommen. Dort begegnet sie Zach wieder, dem schüchternen Farmhelfer mit der schwierigen Vergangenheit und dem sanften Gemüt. Kann er ihr helfen?
Zach versucht auf jeden Fall alles um Lark, die ihm bereits bei ihrer ersten Begegnung vor Jahren aufgefallen ist, eine Stütze sein. Doch wird es reichen? Kann er sie aus ihrer Finsternis ziehen?

Auch der dritte Band der wunderbaren True North Reihe konnte mich wieder überzeugen.
Dabei bin ich wieder erstaunt wie sehr sich die Bände der Reihe von den Charakteren und der Stimmung her unterscheiden. Jeder Band bietet eine völlig neue Situation und eine neue und aufregend andere Storyline. Auch der Fokus liegt immer anders. Im ersten Band lag er auf Audrey und ihrer Leidenschaft als Köchin. Im zweiten Band lag der Fokus auf der Sicht von Jude und als Mann erlebt er seine Geschichte ganz anders. Auch das Thema Drogen hebt sich ab. Im dritten Band haben wir mit Lark wieder eine weibliche Sicht, allerdings mit einer ganz anderes gepolten Prota als Audrey es war. Lark ist eine der Protagonistinnen wie ich sie liebe. Stark im Charakter, unerschrocken und tough. Wäre da nicht ihr Trauma. Ein sehr interessanter Ansatz der manchmal Beklemmung an den richtigen Stellen hervorruft und dem Buch die nötige Tiefer verleiht.
Ich mochte sie sehr gerne und habe mit ihr mitgefühlt, wünschte mir dass sie einen Weg aus ihrem Loch findet und ihre Angst endlich wieder ablegen kann. Dabei konnte ich auch gut verstehen, dass sie eher ein Charakter war der seine Probleme gerne unter den Teppich kehrt und anderen nicht zur Last fallen will - da habe ich mich auch ein wenig selbst erkannt. Von allen weiblichen Charakteren war Lark mir bisher am nächsten.
Zach liebe ich ja schon seit dem ersten Band. Er ist einfach ein sanfter, süßer Teddybär. Dabei ist er jedoch gar nicht so brav und "unerfahren" wie man immer denkt. Er selbst trägt ja auch noch die Geister seiner Vergangenheit mit sich herum und vielleicht ergänzen sich die beiden deshalb so gut. Aber auch er muss erkennen, dass er eben nicht alles lösen kann. Das Buch spielt viel mit der Erkenntnis die Hilfe anderer zu benötigen und auch anzunehmen. Mir hat es wirklich gut gefallen und auch die beiden als Paar waren meine Lieblinge. Ich bin super froh das wider Erwarten der 3. Band nicht der letzte ist und ich hoffe als nächstes wieder auf eine Geschichte die mehr in Richtung Humor geht so wie dies beim 1. Band der Fall war.

Für mich trotz des wieder eher ernsteren Grundthema mein bisheriger Favorit der Reihe. Lark war eine Protagonistin ganz nach meinem Geschmack und Zach ist einfach nur zum Verlieben - der Traum aller Schwiegermütter. Dabei haben beide ihr Päckchen zu tragen und vor allem Lark muss lernen, das man manche Dinge einfach nicht allein lösen kann. Ein Buch das zum Nachdenken anregt und eine positive und wichtige Botschaft neben der NewAdult-Geschichte vermittelt. Ich bin schon sehr gespannt auf den 4. Band, auch wenn der vermutlich eine Weile auf sich warten lässt.

*Reziexemplar

Zuerst erschienen auf: http://cat-buecher-welt.blogspot.de/2017/10/rezi-du-bist-alles-fur-immer-true-north.html

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Sarina Bowen

Sarina Bowen - Autor
© Michael Lake

Sarina Bowen und Elle Kennedy leben und schreiben in den USA. Beide haben bereits zahlreiche Bestseller veröffentlicht. HIM - Mit ihm allein ist ihr erstes gemeinsames Projekt. Der Roman konnte Tausende englischsprachiger Fans begeistern und stieg aus dem Stand in die USA-Today-Bestsellerliste ein.

Mehr erfahren
Alle Verlage