True North - Du bist alles für immer
 - Sarina Bowen - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

Lyx
Paperback
Liebesromane
410 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0601-1
Ersterscheinung: 29.09.2017

True North - Du bist alles für immer

Übersetzt von Wanda Martin

(16)

Immer wenn sie mich berührte, hatte ich das Gefühl, sie mehr zu lieben als alles andere auf der Welt 
Lark Wainwright hat Schreckliches erlebt. Um Abstand zu bekommen, verbringt sie den Sommer auf der Farm der Familie Shipley – doch ihre Albträume begleiten sie bis nach Vermont. Ihr einziger Halt ist Farmarbeiter Zach. Völlig abgeschottet von der Außenwelt aufgewachsen fühlt sich der schüchterne Bio-Farmer auch nach vier Jahren auf dem Hof nicht wirklich angekommen. Jeder Tag ist eine Herausforderung, zu vieles ist neu für ihn, was für andere ganz normal ist. Und als Lark und Zach sich in einer Sommernacht näher kommen als geplant, spüren sie augenblicklich, dass sie ihre Vergangenheit nur gemeinsam hinter sich lassen können …
"Fantastisch!" USA Today
Band 3 der gefeierten True-North-Reihe von USA-Today-Bestseller-Autorin Sarina Bowen

Dieses Produkt bei Ihrem lokalen Buchhändler bestellen:

Rezensionen aus der Lesejury (16)

Schneemarie Schneemarie

Veröffentlicht am 13.06.2018

Du bist alles für immer







Rezension vom 07.05.2018 (0)




Inhalt: Völlig abgeschottet von der Außenwelt aufgewachsen sollte das Leben für Zacharias auf der Shipley-Farm vor allem eins bedeuten: Freiheit. Doch auch nach ... …mehr







Rezension vom 07.05.2018 (0)




Inhalt: Völlig abgeschottet von der Außenwelt aufgewachsen sollte das Leben für Zacharias auf der Shipley-Farm vor allem eins bedeuten: Freiheit. Doch auch nach vier Jahren in Vermont ist er nicht wirklich angekommen. Zu wenig verbindet ihn mit den Menschen in seinem neuen Leben, zu vieles ist neu für ihn, was für andere völlig normal ist. Und als die abenteuerlustige Lark wie ein Wirbelwind in sein Leben tritt, muss sie feststellen, dass es so einiges gibt, was der schüchtere Farmer noch nie zuvor getan hat ...




Meinung: Ich liebe diese Reihe. Sarina Bowen nimmt uns hier auf eine Reise mit, die alles zu bieten hat was das Herz begehrt. Die Geschichte ist süß, romantisch, humorvoll, bietet Herzschmerz und noch einiges mehr.

Die Protagonisten sind wunderbar ausgearbeitet. Zacharias oder "Chewie" wie er von seinem Boss gern genannt wird, kennen wir schon aus den vorherigen 2 Teilen. Auch da wollte ich schon wissen wie er sich weiterentwickelt. Zach ist ein ruhiger Typ der in einer Sekte groß geworden ist. Als er mit 19 Jahren von dieser herausgeschmissen wurde weil er "Unzucht" mit einem Mädchen getrieben hat, machte er sich auf die Suche nach Bekannten von ihm und landete in Vermont. Zu diesem Zeitpunkt hat er noch nie einen Film gesehen, kein Eis oder Waffeln gegessen oder sonst irgendetwas getan was mit Spaß und Freude am Leben zu tun hat.

Lark ist das genaue Gegenteil. Sie kommt aus reichen Haus und hat ihr Leben in vollen Zügen genossen. Sie arbeitet für ein Non-Profit-Firma, die sich mit Anbautechniken befasst und diese den Armen Bauern in den 3. Welt-Ländern beibringt. Dafür sollte sie für ein Jahr nach Guatemala. Hier wurde sie für die Erpressung von Lösegeld entführt. Nachdem Sie gerettet wurde, ist Lark nicht mehr sie selber. Um das alles hinter sich zu lassen und zu genesen, fährt sie zu ihrer Freundin May Schipley um bei der Apfelernte zu helfen. Hierbei trifft sie auf Zach.

Auch die Freundschaft zwischen May und Lark sowie May und Zach bringt sie hier richtig gut zur Geltung. Mehr möchte ich hier nicht schreiben und nicht zu Spoilern ;-)

Sarina Bowen entführt uns in die wunderbare Welt von Vermont und der Apfelplantage der Shipley´s. Ich bin der Meinung es gibt keinen schöneren Ort und würde mir diesen zu gern selber einmal ansehen. Die Charaktere sind wunderbar ausgearbeitet und es ist eine einzige Freude dieses Buch zu lesen. Sarina Bowen beschreibt den Zwiespalt von Lark sehr gut. Ich konnte mich richtig in sie hineinversetzen. Auch die Gefühlswelt von Zach bringt sie richtig gut rüber. Ich freue mich auf den 4. Band von der True North Reihe.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

iamreading iamreading

Veröffentlicht am 30.05.2018

"True North – Du bist alles für immer" von Sarina Bowen

Im dritten Band der wunderbaren True North-Reihe von Sarina Bowen begleiten wir Zack und Lark während der Apfelernte auf der Shipley-Farm. Was habe ich mich gefreut, endlich die Geschichte von Zack zu ... …mehr

Im dritten Band der wunderbaren True North-Reihe von Sarina Bowen begleiten wir Zack und Lark während der Apfelernte auf der Shipley-Farm. Was habe ich mich gefreut, endlich die Geschichte von Zack zu lesen! Während Band 1 und 2 war er mir schon sehr ans Herz gewachsen, daher hat es mich sehr gefreut, dass er sein eigenes Buch bekommen hat. Und Sarina Bowen hat mich (mal wieder) nicht enttäuscht, sondern restlos begeistert. Aber ich fange besser mal am Anfang an.

Mit Lark lernen wir einen neuen Charakter im Shipley-Universum kennen, der vor der Handlung dieses Buches für einige Monate in Guatemala für eine Non-profit-Organisation gearbeitet hat. Dort ist ihr etwas Schreckliches erfahren, mehr weiß man als Leser zu Beginn nicht. Lark möchte auf der Farm einfach die schreckliche Zeit vergessen und wieder "normal", also ohne Angst sein. Denn vor Guatemala war sie ein sehr mutiger, lebensfreudiger und -lustiger Mensch. Sie ist übrigens die beste Freundin von May aus College-Zeiten.
Von Zack erfahren wir, dass er Lark schon beim ersten Mal, als er sie etwa ein Jahr früher bei einem Besuch auf der Farm gesehen hat, quasi bewundert hat. Er war von ihrer Ausstrahlung ein wenig gebannt. So freut er sich nun umso mehr, dass Lark für längere Zeit auf der Farm bleibt und er mehr Zeit mit ihr verbringen und sie kennenlernen kann.
Im Verlauf der Geschichte stellt sich heraus, dass Zack und Lark wunderbar zueinander passen. Sie haben einige Gemeinsamkeiten und nur Zack scheint Lark verstehen und ihr helfen zu können. Es ist schön zu verfolgen, wie sich die beiden, auch Zack mit seiner nicht einfachen Vergangenheit auf der Paradise Ranch, langsam öffnen und zu stärkeren Versionen ihrer selbst werden. Das geschieht natürlich nicht ohne, dass ab und zu Hindernisse auftauchen oder Schwierigkeiten entstehen, und so streut Sarina Bowen einige Handlungen ein, die ich nicht erwartet habe und die mich daher ziemlich (auf positive Weise) überrascht haben.
Auch die Nebencharaktere, die Shipleys, spielen wieder eine große Rolle, und ich liebe es! Es ist so schön zu lesen, wie die Shipleys füreinander da sind, miteinander spaßen und ihr Leid teilen. Griff hat für mich einige besonders gute Momente in Gesprächen mit Zack gehabt, was mich unheimlich gefreut hat, da er mit Band 1 einfach mein Liebling ist. Obwohl die Hauptcharaktere aus den ersten zwei Bänden auftauchen, nehmen sie doch auch keinen zu großen Rahmen ein. So tauchen Jude und Sophie zum Beispiel sehr wenig auf, auch Audrey ist nicht ständig da. Nur Griff hat natürlich mehr Auftritte, aber schließlich spielt die Handlung auf seiner Farm, da ist das nur verständlich.
Eine weitere wunderbare Rolle spielte für mich, gerade im späteren Verlauf des Buches, Larks Freundin und Griffs Schwester May. Sarina Bowen legt den Fokus definitv auf ihre Hauptcharaktere, aber alle Nebencharaktere sind dennoch wunderbar detailliert gezeichnet und runden das Ganze großartig ab.
Die Geschichte ist unheimlich schön zu lesen, manchmal lustig, manchmal bittersüß, aber immer eine wahre Freude für alle Fans der Shipley-Familie. Ich mag auch sehr die Stimmung, die die Autorin mit der Verortung in Vermont auf dem Land und mit den Bauernmärkten und der Ernte schafft. Interessant war für mich in diesem Zusammenhang auch die Erwähnung der Apfelsorten, die zur Vor-, Haupt- oder Nachsaison gehören. Das passt super zum Flair des Ganzen.
Abschließend kann ich "True North – Du bist alles für immer" also allen Lesern empfehlen, die Band 1 und 2 gelesen haben, und denen, die sich von einer romantischen Geschichte mit liebevoll gezeichneten, einzigartigen Charakteren und einer herzlichen Familie in Vermont begeistern lassen wollen. Ihr werdet es nicht bereuen! (Auch wenn ihr vielleicht vorher Band 1 und 2 lesen solltet, die ebenso wunderbar sind.)

Übrigens, für alle Fans der Reihe: Im Januar 2019 geht es mit der True North-Reihe weiter! <3-) Ich bin restlos begeistert, dass die Reihe doch nicht mit drei Bänden abgeschlossen ist, sondern es weitere Geschichte aus der Feder von Sarina Bowen in Vermont gibt. Und ich freue mich schon überaus auf die Geschichte von Zara. Da bekommen wir in "True North – Du bist alles für immer" ja auch schon einen kleinen sneak peek, wie man so schön sagt. :D

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

buecherpassion buecherpassion

Veröffentlicht am 14.05.2018

Humorvoll, tiefgründig und süchtig machend.

Griff ist mein liebster Mann, aber dieser Band ist von nun an wohl mein Lieblings Band der Reihe!

Zach fand ich in den vorherigen Bänden schon sehr interessant und war gespannt, ihn näher kennenzulernen. ... …mehr

Griff ist mein liebster Mann, aber dieser Band ist von nun an wohl mein Lieblings Band der Reihe!

Zach fand ich in den vorherigen Bänden schon sehr interessant und war gespannt, ihn näher kennenzulernen. Vor allem auch, was seine Vergangenheit angeht. Und Sarina Bowen hat mich mal wieder nicht enttäuscht. Lark bitet den perfekten Gegenpart und die Beiden ergänzen sich so unheimlich gut und bringen andere Seiten des jeweils zum Vorschein, was mir unheimlich gut gefiel.
Zach war so ein Süßer und so bodenständig. Er ist ein eher zurückhaltender Mann, mit einem ganz großen Herz und trotz mangelnder Erfahrungen jemand, der das Leben irgendwie verstanden hat und das stets als Herausforderung sieht. Man kann ihn nur ins Herz schließen.

Neben Zachs Vergangenheit, bekommt man auch Einblicke in Larks und diese fand ich unheimlich interessant und hat dann natürlich auch dafür gesorgt, dass man ihre Handlungen, Gefühle nachvollziehen konnte und überhaupt den Handlungsverlauf, der absolut gut so war, wie er war.
Allgemein hat sie mir als Protagonistin sehr gut gefallen. Sie versucht stets, mit beiden Beinen im Leben zu stehen und sich diesem zu stellen. Sie ist weltoffen und sorgt dafür, dass Zach sich mehr und mehr öffnet. Das war echt schön, zu lesen.

Auch der ganze Shipley Clan ist wieder mit dabei und es hätte nicht besser kommen können! Ich liebe diese Familie und sie haben mich immer wieder zum Lächeln und Lachen gebracht. Ich hab sie alle sehr ins Herz geschlossen.

Der Schreibstil war wie gewohnt flüssig und an den richtigen Stellen fesselnd, aber natürlich auch humorvoll. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen.

Fazit
Eine absolute Leseempfehlung für das NA Genre! Die Charaktere schließt man nochmal mehr ins Herz, die Story war sowohl fesselnd, aber auch immer wieder amüsant. Die Chemie zwischen Lark und Zach hat einfach gestimmt!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

SonjaK78 SonjaK78

Veröffentlicht am 03.02.2018

Ein Buch mit Fürsorge, Freundschaft, Liebe, Zärtlichkeit und einigen pikanten Szenen



INHALT:
Lark hat Schreckliches erlebt. Daher beschließt sie Boston für eine Weile den Rücken zu zu kehren und auf der Farm der Shipleys eine Weile auszuhelfen. Der ruhige Zach stellt keine Fragen und ... …mehr



INHALT:
Lark hat Schreckliches erlebt. Daher beschließt sie Boston für eine Weile den Rücken zu zu kehren und auf der Farm der Shipleys eine Weile auszuhelfen. Der ruhige Zach stellt keine Fragen und ist nachts in der Personalbarracke eine wahre Stütze, wenn die schrecklichen Alpträume kommen.

Doch kann Lark ihr Trauma verarbeiten? Oder verdrängt sie es nur? Ist sie bereit für ein neues Leben und eine Beziehung mit Zach, der seine eigenen düsteren Gedanken hat....

FAZIT:
Die Farm der Shipleys hat es mir bereits im ersten Band "Wo auch immer du bist" sehr angetan. Nach einem kurzen Ausflug ins Umland mit "Schon immer nur wir" finden wir uns in diesem Band endlich wieder auf der Apfelfarm ein. Die Protagonisten sind mir bereits sehr ans Herz gewachsen, so dass ich jedem empfehle, die richtige Reihenfolge einzuhalten.

Der Leser erfährt nach und nach, was mit Lark geschehen ist. Diese Darstellungsweise passt hervorragend zu Larks Gefühlswelt. Sie verarbeitet selbst erst nach und nach, was passiert ist und versteht auch erst nach einigen Wochen, dass man nicht kommentarlos darüber hinweg gehen kann.

Zach, ehemaliges Mitglied einer extrem religösen Sekte, erfuhr bislang im Leben kam Glück, Fürsorge und Liebe. Dabei ist der junge Mann sehr einfühlsam und hat sich in den vergangenen Jahren auf der Farm weiterentwickelt. Er versucht, manche Dinge aufzuholen, aber geht dabei nicht über Leichen.

Diese Kombination sorgt für ein harmonisches Protagonistenpärchen, was "nur noch" die Schatten der Vergangenheit überwinden muss. Ein Buch mit Fürsorge, Freundschaft, Liebe, Zärtlichkeit und einigen pikanten Szenen. Volle Punktzahl.

Ich hoffe, dass Lyx den vierten Band "Bountiful" schnell einkauft und übersetzt. Denn hier wird es um die bereits mehrfach erwähnte Zara und den Vater ihres Babys gehen. Einen kleinen Ausblick gab es ja schon auf den letzten Seiten dieses Buches. Ich bin gespannt und möchte wieder nach Vermont!

P.S.: Lieber Verlag, Eure Cover sind schön, ABER habt ihr Euch mal die Sahnehäppchen der englischen Cover angeschaut? Schrift vs. Waschbrettbauch, nackter Haut und Muskeln pur...hallo?!

https://kleeblatts-buecherblog.blogspot.de/2017/11/rezension-sarina-bowen-true-north-du.html

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

mara_loves_books mara_loves_books

Veröffentlicht am 31.01.2018

Rezension: True North - Du bist alles für immer

Meine Meinung:
Das Cover von dem Buch hat mir mal wieder total gut gefallen.
Es ist nicht nur wunderschön gestaltet worden, sondern es passt auch mal wieder perfekt zu dem Buch selbst und auch zu den ... …mehr

Meine Meinung:
Das Cover von dem Buch hat mir mal wieder total gut gefallen.
Es ist nicht nur wunderschön gestaltet worden, sondern es passt auch mal wieder perfekt zu dem Buch selbst und auch zu den anderen Bänden. Die Tannen im Hintergrund des Buches passen für mich total gut zum Inhalt, da sie für mich irgendwie auch zu einer Farm dazu gehören, da es dort auf jeden Fall auch Natur gibt.

Auch auf dieses Buch habe ich mich sehr gefreut. Dies lag zum einen an den Schreibstyle von Sarina denn in all den Büchern die ich bislang von ihr gelesen hatte, bin ich jedes mal super gut mit dem Schreibstyle von ihr zurecht gekommen, da sie total verständlich schreibt und es mir immer wieder Spaß macht eines ihrer Bücher zu lesen. Da ich logischerweise schon die anderen Bände gelesen hatte, war dieses Buch irgendwie ein muss für mich, da sie mir so super gut gefallen hatten. Zu Beginn allerdings hatte ich erstmal ein paar Schwierigkeiten in das Geschehen des Buches hinein zu kommen, doch dies löste sich wieder relativ schnell von allein. Ich muss zugeben, das sich dieses Buch auf jeden Fall sehr schnell durchlesen lässt, denn ich habe dieses Buch innerhalb von 24 Stunden durchgelesen. Leider war ich von Beginn an dieses Buches nicht ganz so begeistert von dem Buch wie bei den anderen Bänden, da es mich einfach nicht überzeugen konnte. Ich las zwar immer weiter, aber auch dort wurde ich dann nicht vollends überzeugt. In den anderen Bänden hatte ich öfters das Suchtgefühl, sodass ich die Bücher einfach durchsuchten musste, doch hier war dies nicht so. In diesem Buch gab es irgendwie nichts spezielles was in den anderen Bänden aber eben der Fall war. Die Autorin hat zwar einen fantastischen Schreibstyle und hat auch aus den Sichten der beiden Hauptpersonen geschrieben, aber so viel mehr war da dann auch nicht.

Die Handlung hat mir wie bereist erwähnt dieses mal nicht so besonders gut gefallen, da mir hier der gewisse Anreiz gefehlt hat, der in den anderen Bänden auf jeden Fall mit dabei war. Die Hauptcharaktere hatten zwar ihre ,,besonderen'' Arten, aber mehr war da auch nicht und meiner Meinung nach wurde der Klappentext auch viel zu dramatisiert, da ich es gar nicht als so schlimm empfunden habe.
Als ich dieses Buch gestartet hatte, habe ich mich zwar irgendwie gefreut diese Reihe nun fortzusetzten, doch irgendwie hatte ich auch schon so eine gewisse Vorahnung, das dieser Band schlechter als die anderen sein wird. Das erste Zusammentreffen in diesem Buch hat mich schonmal zu Beginn nicht überzeugen können, da es irgendwie nicht wirklich besonders war. Danach ging es auch relativ schlapp weiter denn einen richtigen lese Reiz entstand hier nie. Es war zwar manchmal total süß was geschah, nur hielt bei mir die Spannung in diesem Buch nicht all zu lange an. Die Spannung in diesem Buch war generell nicht all zu häufig da, da es nicht besonders interessant war. Die Entwicklung dieses Buches blieb deshalb für mich auf ein und der selben Linie und deshalb bin ich auch ein bisschen von diesem letzten Teil einer eigentlich total guten Reihe sehr enttäuscht.
Das Ende war für mich leider auch nicht mehr wirklich spektakulär und konnte deshalb auch nichts mehr heraus reißen. Auch wenn sich meine Kritik sehr hart anhört, heißt es auf keinen Fall, das mir dieses Buch überhaupt nicht gefallen hat, denn es war dennoch eigentlich ein sehr schönes Buch, doch wenn man es mit den anderen Bänden eben vergleicht war es meiner Meinung nach wirklich schlecht.

Die Charaktere kannte ich größtenteils schon aus den anderen Bänden und dort hatten sie mir bereits alle eigentlich schon ziemlich gut gefallen. Leider haben mir dieses mal die beiden Hauptcharaktere aber nicht besonders gut gefallen, da sie einfach nur unspektakulär waren.
Der weibliche Hauptcharakter Lark war mir leider nicht ganz so sympathisch, da sie leider öfters etwas nervig war. Ihr Verhalten in diesem Buch war oftmals nervig war, da sie es in meinen Augen einfach nur oftmals übertrieben hatte. Auch gegenüber Zach hatte sie sich oftmals ziemlich unnötig Verhalten und das hat mich einfach nur angenervt. Als ich zu Beginn den Klappentext gelesen habe war ich sogar etwas irritiert, da ich mir nicht sicher war ob sie denn nun ein Mädchen oder ein Junge ist weil ich ihren Namen noch nie vorher gehört hatte.
Der männliche Hauptcharakter Zach hat mir leider auch nicht so ganz zu gesagt, auch wenn ich ihn nicht nervig fand. Für mich war er als der männlicher Charakter einfach nicht besonders interessant und dies ist bei mir sonst eigentlich immer so der Fall. Vielleicht lag es einfach auch daran, dass ich nicht so auf schüchterne Typen in Büchern stehe, aber dieses mal war er echt nicht so besonders mit seinem Verhalten.
Die Nebencharaktere haben mir trotzdem gut gefallen.

Mein Fazit zu dem Buch ist, dass ich ziemlich enttäuscht bin. Ich habe mir echt deutlich besseres unter diesem Buch vorgestellt, aufgrund der anderen Bänden und deshalb wird es für mich zum schlechtesten Band aus der Reihe. Trotzdem war es aber dennoch eine irgendwie schöne Liebesgeschichte, nur kann es definitiv nicht mit den anderen mithalten

Bewertung:
Dieses Buch bekommt von mir 2,5/5 Punkten.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Sarina Bowen

Sarina Bowen - Autor
© Michael Lake

Sarina Bowen und Elle Kennedy leben und schreiben in den USA. Beide haben bereits zahlreiche Bestseller veröffentlicht. HIM - Mit ihm allein ist ihr erstes gemeinsames Projekt. Der Roman konnte Tausende englischsprachiger Fans begeistern und stieg aus dem Stand in die USA-Today-Bestsellerliste ein.

Mehr erfahren
Alle Verlage