True North - Du bist alles für immer
 - Sarina Bowen - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

Lyx
Paperback
Liebesromane
410 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0601-1
Ersterscheinung: 29.09.2017

True North - Du bist alles für immer

Übersetzt von Wanda Martin

(13)

Immer wenn sie mich berührte, hatte ich das Gefühl, sie mehr zu lieben als alles andere auf der Welt 
 
Lark Wainwright hat Schreckliches erlebt. Um Abstand zu bekommen, verbringt sie den Sommer auf der Farm der Familie Shipley – doch ihre Albträume begleiten sie bis nach Vermont. Ihr einziger Halt ist Farmarbeiter Zach. Völlig abgeschottet von der Außenwelt aufgewachsen fühlt sich der schüchterne Bio-Farmer auch nach vier Jahren auf dem Hof nicht wirklich angekommen. Jeder Tag ist eine Herausforderung, zu vieles ist neu für ihn, was für andere ganz normal ist. Und als Lark und Zach sich in einer Sommernacht näher kommen als geplant, spüren sie augenblicklich, dass sie ihre Vergangenheit nur gemeinsam hinter sich lassen können …

"Fantastisch!" USA Today

Dieses Produkt bei Ihrem lokalen Buchhändler bestellen:

Rezensionen aus der Lesejury (13)

SonjaK78 SonjaK78

Veröffentlicht am 03.02.2018

Ein Buch mit Fürsorge, Freundschaft, Liebe, Zärtlichkeit und einigen pikanten Szenen



INHALT:
Lark hat Schreckliches erlebt. Daher beschließt sie Boston für eine Weile den Rücken zu zu kehren und auf der Farm der Shipleys eine Weile auszuhelfen. Der ruhige Zach stellt keine Fragen und ... …mehr



INHALT:
Lark hat Schreckliches erlebt. Daher beschließt sie Boston für eine Weile den Rücken zu zu kehren und auf der Farm der Shipleys eine Weile auszuhelfen. Der ruhige Zach stellt keine Fragen und ist nachts in der Personalbarracke eine wahre Stütze, wenn die schrecklichen Alpträume kommen.

Doch kann Lark ihr Trauma verarbeiten? Oder verdrängt sie es nur? Ist sie bereit für ein neues Leben und eine Beziehung mit Zach, der seine eigenen düsteren Gedanken hat....

FAZIT:
Die Farm der Shipleys hat es mir bereits im ersten Band "Wo auch immer du bist" sehr angetan. Nach einem kurzen Ausflug ins Umland mit "Schon immer nur wir" finden wir uns in diesem Band endlich wieder auf der Apfelfarm ein. Die Protagonisten sind mir bereits sehr ans Herz gewachsen, so dass ich jedem empfehle, die richtige Reihenfolge einzuhalten.

Der Leser erfährt nach und nach, was mit Lark geschehen ist. Diese Darstellungsweise passt hervorragend zu Larks Gefühlswelt. Sie verarbeitet selbst erst nach und nach, was passiert ist und versteht auch erst nach einigen Wochen, dass man nicht kommentarlos darüber hinweg gehen kann.

Zach, ehemaliges Mitglied einer extrem religösen Sekte, erfuhr bislang im Leben kam Glück, Fürsorge und Liebe. Dabei ist der junge Mann sehr einfühlsam und hat sich in den vergangenen Jahren auf der Farm weiterentwickelt. Er versucht, manche Dinge aufzuholen, aber geht dabei nicht über Leichen.

Diese Kombination sorgt für ein harmonisches Protagonistenpärchen, was "nur noch" die Schatten der Vergangenheit überwinden muss. Ein Buch mit Fürsorge, Freundschaft, Liebe, Zärtlichkeit und einigen pikanten Szenen. Volle Punktzahl.

Ich hoffe, dass Lyx den vierten Band "Bountiful" schnell einkauft und übersetzt. Denn hier wird es um die bereits mehrfach erwähnte Zara und den Vater ihres Babys gehen. Einen kleinen Ausblick gab es ja schon auf den letzten Seiten dieses Buches. Ich bin gespannt und möchte wieder nach Vermont!

P.S.: Lieber Verlag, Eure Cover sind schön, ABER habt ihr Euch mal die Sahnehäppchen der englischen Cover angeschaut? Schrift vs. Waschbrettbauch, nackter Haut und Muskeln pur...hallo?!

https://kleeblatts-buecherblog.blogspot.de/2017/11/rezension-sarina-bowen-true-north-du.html

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

mara_loves_books mara_loves_books

Veröffentlicht am 31.01.2018

Rezension: True North - Du bist alles für immer

Meine Meinung:
Das Cover von dem Buch hat mir mal wieder total gut gefallen.
Es ist nicht nur wunderschön gestaltet worden, sondern es passt auch mal wieder perfekt zu dem Buch selbst und auch zu den ... …mehr

Meine Meinung:
Das Cover von dem Buch hat mir mal wieder total gut gefallen.
Es ist nicht nur wunderschön gestaltet worden, sondern es passt auch mal wieder perfekt zu dem Buch selbst und auch zu den anderen Bänden. Die Tannen im Hintergrund des Buches passen für mich total gut zum Inhalt, da sie für mich irgendwie auch zu einer Farm dazu gehören, da es dort auf jeden Fall auch Natur gibt.

Auch auf dieses Buch habe ich mich sehr gefreut. Dies lag zum einen an den Schreibstyle von Sarina denn in all den Büchern die ich bislang von ihr gelesen hatte, bin ich jedes mal super gut mit dem Schreibstyle von ihr zurecht gekommen, da sie total verständlich schreibt und es mir immer wieder Spaß macht eines ihrer Bücher zu lesen. Da ich logischerweise schon die anderen Bände gelesen hatte, war dieses Buch irgendwie ein muss für mich, da sie mir so super gut gefallen hatten. Zu Beginn allerdings hatte ich erstmal ein paar Schwierigkeiten in das Geschehen des Buches hinein zu kommen, doch dies löste sich wieder relativ schnell von allein. Ich muss zugeben, das sich dieses Buch auf jeden Fall sehr schnell durchlesen lässt, denn ich habe dieses Buch innerhalb von 24 Stunden durchgelesen. Leider war ich von Beginn an dieses Buches nicht ganz so begeistert von dem Buch wie bei den anderen Bänden, da es mich einfach nicht überzeugen konnte. Ich las zwar immer weiter, aber auch dort wurde ich dann nicht vollends überzeugt. In den anderen Bänden hatte ich öfters das Suchtgefühl, sodass ich die Bücher einfach durchsuchten musste, doch hier war dies nicht so. In diesem Buch gab es irgendwie nichts spezielles was in den anderen Bänden aber eben der Fall war. Die Autorin hat zwar einen fantastischen Schreibstyle und hat auch aus den Sichten der beiden Hauptpersonen geschrieben, aber so viel mehr war da dann auch nicht.

Die Handlung hat mir wie bereist erwähnt dieses mal nicht so besonders gut gefallen, da mir hier der gewisse Anreiz gefehlt hat, der in den anderen Bänden auf jeden Fall mit dabei war. Die Hauptcharaktere hatten zwar ihre ,,besonderen'' Arten, aber mehr war da auch nicht und meiner Meinung nach wurde der Klappentext auch viel zu dramatisiert, da ich es gar nicht als so schlimm empfunden habe.
Als ich dieses Buch gestartet hatte, habe ich mich zwar irgendwie gefreut diese Reihe nun fortzusetzten, doch irgendwie hatte ich auch schon so eine gewisse Vorahnung, das dieser Band schlechter als die anderen sein wird. Das erste Zusammentreffen in diesem Buch hat mich schonmal zu Beginn nicht überzeugen können, da es irgendwie nicht wirklich besonders war. Danach ging es auch relativ schlapp weiter denn einen richtigen lese Reiz entstand hier nie. Es war zwar manchmal total süß was geschah, nur hielt bei mir die Spannung in diesem Buch nicht all zu lange an. Die Spannung in diesem Buch war generell nicht all zu häufig da, da es nicht besonders interessant war. Die Entwicklung dieses Buches blieb deshalb für mich auf ein und der selben Linie und deshalb bin ich auch ein bisschen von diesem letzten Teil einer eigentlich total guten Reihe sehr enttäuscht.
Das Ende war für mich leider auch nicht mehr wirklich spektakulär und konnte deshalb auch nichts mehr heraus reißen. Auch wenn sich meine Kritik sehr hart anhört, heißt es auf keinen Fall, das mir dieses Buch überhaupt nicht gefallen hat, denn es war dennoch eigentlich ein sehr schönes Buch, doch wenn man es mit den anderen Bänden eben vergleicht war es meiner Meinung nach wirklich schlecht.

Die Charaktere kannte ich größtenteils schon aus den anderen Bänden und dort hatten sie mir bereits alle eigentlich schon ziemlich gut gefallen. Leider haben mir dieses mal die beiden Hauptcharaktere aber nicht besonders gut gefallen, da sie einfach nur unspektakulär waren.
Der weibliche Hauptcharakter Lark war mir leider nicht ganz so sympathisch, da sie leider öfters etwas nervig war. Ihr Verhalten in diesem Buch war oftmals nervig war, da sie es in meinen Augen einfach nur oftmals übertrieben hatte. Auch gegenüber Zach hatte sie sich oftmals ziemlich unnötig Verhalten und das hat mich einfach nur angenervt. Als ich zu Beginn den Klappentext gelesen habe war ich sogar etwas irritiert, da ich mir nicht sicher war ob sie denn nun ein Mädchen oder ein Junge ist weil ich ihren Namen noch nie vorher gehört hatte.
Der männliche Hauptcharakter Zach hat mir leider auch nicht so ganz zu gesagt, auch wenn ich ihn nicht nervig fand. Für mich war er als der männlicher Charakter einfach nicht besonders interessant und dies ist bei mir sonst eigentlich immer so der Fall. Vielleicht lag es einfach auch daran, dass ich nicht so auf schüchterne Typen in Büchern stehe, aber dieses mal war er echt nicht so besonders mit seinem Verhalten.
Die Nebencharaktere haben mir trotzdem gut gefallen.

Mein Fazit zu dem Buch ist, dass ich ziemlich enttäuscht bin. Ich habe mir echt deutlich besseres unter diesem Buch vorgestellt, aufgrund der anderen Bänden und deshalb wird es für mich zum schlechtesten Band aus der Reihe. Trotzdem war es aber dennoch eine irgendwie schöne Liebesgeschichte, nur kann es definitiv nicht mit den anderen mithalten

Bewertung:
Dieses Buch bekommt von mir 2,5/5 Punkten.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

sjule sjule

Veröffentlicht am 20.01.2018

Starker 3. Teil

In diesem Teil geht es um Zach und Lark.
Zacharias kennen wir schon als treuen Mitarbeiter von Griffin auf der Vermonter Apfelplantage aus Band 1 und 2. Und da habe ich ihn schon lieb gewonnen.
Er hat ... …mehr

In diesem Teil geht es um Zach und Lark.
Zacharias kennen wir schon als treuen Mitarbeiter von Griffin auf der Vermonter Apfelplantage aus Band 1 und 2. Und da habe ich ihn schon lieb gewonnen.
Er hat seine Kindheit bei einer Sekte verbracht und somit musste er such durchkämpfen. In Hinsicht auf seine Zukunft und seinen Glauben an sich, kämpft er auch immer noch mit sich. Zu dem kommen noch Schuldgefühle hinzu.
Doch als Mays Freundin Lark auf die Farm kommt, um dort den Sommer mitzuarbeiten, kann er kaum an etwas anderes denken.
Doch Lark schleppt auch ihre Päckchen mit sich rum, denn sie versucht vor Erinnerungen zu fliehen. Diese sind so schlimm, dass sie jede Nacht schreiend träumt, bis Zach sich ihrer annimmt.

Es sind wieder 2 Charaktere, die ihre eigenen Probleme haben. Doch auch wenn sie sich körperlich zu einander angezogen fühlen, sind sie nicht sofort bereit alles miteinander zu teilen.
Zachs unbeholfene Art auf der einen Seite und seine andere sexuelle Seite bei Lark stehen manchmal wirklich im Gegensatz, erst Recht nachdem er in Band 1 und 2 immer als sehr schüchtern und zurückhaltend beschrieben wurde in Hinsicht auf Mädchen. Doch das ändert sich in dem Laufe der Geschichte.
Ich fand beide Charaktere wirklich mal etwas anderes und Sarina Bowen schafft es auch hier wieder mich mit den beiden zu beeindrucken.

Das Wiedersehen mit den Shipleys, der Farm und auch die Probleme um die beiden rum, bringen mich noch mehr wieder zurück nach Vermont und ich hoffe, dass auch Band 4 übersetzt wird.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

thebookchaser thebookchaser

Veröffentlicht am 14.01.2018

Leider schwächster Teil der Reihe!

Von den drei bisherigen Bänden war dieser für mich am schwächsten, nämlich etwas träge und mit Längen.

Die Geschichte handelt hauptsächlich von dem Seelenleben der beiden Hauptprotagonisten Lark und Zach, ... …mehr

Von den drei bisherigen Bänden war dieser für mich am schwächsten, nämlich etwas träge und mit Längen.

Die Geschichte handelt hauptsächlich von dem Seelenleben der beiden Hauptprotagonisten Lark und Zach, dass auch wirklich sehr detailliert beschrieben wurde. Beide haben eine schmerzhafte Vergangenheit. Lark wurde entführt und Zach ist bis er 19 Jahre alt war, in einer Sekte aufgewachsen. Außergewöhnlich und selten beschrieben ist der Aspekt, dass Zach noch Jungfrau ist. Er kann Berührungen schlecht ertragen.

Diese „Jungfrau“-Geschichte macht auch einen großen Teil der Spannung aus, weil man neugierig ist, wie das Love-Interest wohl ablaufen wird.
Dennoch hat mich die Geschichte nicht vollkommen überzeugt. Natürlich freut man sich wieder, auf der Shipley-Apfel-Farm zu sein. Familie, Freundschaft, Vertrauen, Zusammenhalt und gutes Essen, man wünschte sich dazu zu gehören und bei den freundlich gemeinten Neckereien und Geplänkel untereinander mit zu machen.

Für mich war die Geschichte etwas langweilig. Vor allem, weil mir so kein richtiges Bild von Zach vor meinem inneren Auge entstehen wollte. Woran das lag, kann ich nicht so genau sagen, vielleicht weil er trotz seiner starken Erscheinung auch seine Schwächen hatte, vielleicht viel zu gutmütig und unterwürfig war. Das Love-Interest ist glaubhaft dargestellt, auch die Emotionen einer langsamen Annäherung passten gut, aber es passiert sonst auch nicht wirklich viel.

Alles in allem: Die Geschichte lässt sich flüssig lesen, und man freut sich wieder auf der Shipley-Apfel- Farm in Vermont zu sein. Dennoch passiert nicht wirklich viel. Ich finde, von den ersten drei Bänden bisher der schwächste Teil.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Nina-26 Nina-26

Veröffentlicht am 06.01.2018

Mit Zach und Lark endet die Reihe vorerst :(

Mit True Noth - Du bist alles für immer endet dieses Reihe vorerst und das stimmt mit wahnsinnig traurig , denn diese Reihe hat mir unglaublich liebenswerte , herzliche, sympathische, authentische Protagonisten ... …mehr

Mit True Noth - Du bist alles für immer endet dieses Reihe vorerst und das stimmt mit wahnsinnig traurig , denn diese Reihe hat mir unglaublich liebenswerte , herzliche, sympathische, authentische Protagonisten geschenkt, die so stark zusammenhalten , das man fast weinen könnte , sie haben mir viele verschiedenen Emotionen geschenkt , ich war mit ihnen happy, traurig, aufgeregt , nervös und mag sie nicht verlassen :-(

All das habe ich auch hier mit Zach und Lark erlebt , die viel Drama hatten , aber auch humorvolle , erotische/leidenschaftliche Momente , die einem das Herz schmelzen lassen <3-)

Der Schreibstil ist wieder so modern, locker , die Seiten flogen nur so an mir vorbei und ruck zuck war die Story vorbei und Familie Shipley + Anhang sind weg ^-( </3-(

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Sarina Bowen

Sarina Bowen - Autor
© Michael Lake

Sarina Bowen und Elle Kennedy leben und schreiben in den USA. Beide haben bereits zahlreiche Bestseller veröffentlicht. HIM - Mit ihm allein ist ihr erstes gemeinsames Projekt. Der Roman konnte Tausende englischsprachiger Fans begeistern und stieg aus dem Stand in die USA-Today-Bestsellerliste ein.

Mehr erfahren
Alle Verlage