True North - Du bist alles für immer
 - Sarina Bowen - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

Lyx
Paperback
Liebesromane
410 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0601-1
Ersterscheinung: 29.09.2017

True North - Du bist alles für immer

Übersetzt von Wanda Martin

(24)

Immer wenn sie mich berührte, hatte ich das Gefühl, sie mehr zu lieben als alles andere auf der Welt 
Lark Wainwright hat Schreckliches erlebt. Um Abstand zu bekommen, verbringt sie den Sommer auf der Farm der Familie Shipley – doch ihre Albträume begleiten sie bis nach Vermont. Ihr einziger Halt ist Farmarbeiter Zach. Völlig abgeschottet von der Außenwelt aufgewachsen fühlt sich der schüchterne Bio-Farmer auch nach vier Jahren auf dem Hof nicht wirklich angekommen. Jeder Tag ist eine Herausforderung, zu vieles ist neu für ihn, was für andere ganz normal ist. Und als Lark und Zach sich in einer Sommernacht näher kommen als geplant, spüren sie augenblicklich, dass sie ihre Vergangenheit nur gemeinsam hinter sich lassen können …
"Fantastisch!" USA Today
Band 3 der gefeierten True-North-Reihe von USA-Today-Bestseller-Autorin Sarina Bowen

Rezensionen aus der Lesejury (24)

cityofbooks cityofbooks

Veröffentlicht am 22.09.2018

Tolle neue Liebesgeschichte auf der Shipley-Farm, auch wenn es bisher der schwächste Band war...

Völlig abgeschottet von der Außenwelt aufgewachsen sollte das Leben für Zach auf der Shipley-Farm vor allem eins bedeuten: Freiheit. Doch auch nach vier Jahren in Vermont ist er nicht wirklich angekommen. ... …mehr

Völlig abgeschottet von der Außenwelt aufgewachsen sollte das Leben für Zach auf der Shipley-Farm vor allem eins bedeuten: Freiheit. Doch auch nach vier Jahren in Vermont ist er nicht wirklich angekommen. Und als die abenteuerlustige Lark wie ein Wirbelwind in sein Leben tritt, muss sie feststellen, dass es so einiges gibt, was der schüchtere Farmer noch nie zuvor getan hat ...
Da ich ein riesiger Fan der "True North"-Reihe bin, habe ich mich natürlich sehr auf den dritten Band gefreut und bin jetzt sehr froh, dass ich endlich die Zeit gefunden habe um das Buch zu lesen.

Der Schreibstil von Sarina Bowen hat mir in diesem Band wieder sehr gut gefallen. Sie schreibt sehr flüssig, locker, humorvoll, aber auch sehr emotional...sie trifft einfach immer genau die richtige Mischung!

Erzählt wird die Geschichte sowohl aus Zachs, als auch aus Larks Sicht, was mir sehr gut gefallen hat. Verschiedene Perspektiven sind einfach immer interessanter und bieten mehr Abwechslung.

Zach kennt man schon aus den vorherigen Bänden und da er ein sehr spezieller Charakter ist, der eine ungewöhnliche Vergangenheit hat, habe ich mich schon sehr auf seine Geschichte gefreut. Vor allem da er normalerweise sehr zurückhaltend ist und im Hintergrund steht, war es sehr toll nun endlich einmal seine Gedanken erleben zu können. Ich mochte ihn auch wirklich wahnsinnig gerne! Er ist so ein hilfsbereiter und loyaler junger Mann. Lark habe ich zwar auch ganz gerne gemocht, aber so ganz konnte sie mich trotzdem nicht von sich überzeugen. Ich weiß nicht genau was der Grund war, aber ich habe nicht die starke Verbindung zu ihr gespürt, die ich bei den anderen Charakteren hatte.

Die Geschichte der beiden ist auch relativ ruhig. Man muss aber auch sagen, dass der ganz gewöhnliche Shipley-Alltag so spannend ist, dass man gar nicht mehr Action braucht. Außerdem war es sehr schön all die anderen Charaktere wieder zu sehen. Besonders Griffin und Audrey kommen immer wieder in der Geschichte vor und da die beiden bisher mein Lieblingspärchen der Reihe sind, habe ich mich darüber sehr gefreut.

Insgesamt hat mir der Band ziemlich gut gefallen, auch wenn er meiner Meinung nach etwas schwächer als die vorherigen Bände war. Ich freue mich auf jeden Fall schon riesig auf den nächsten Band und kann es kaum erwarten!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

marcello marcello

Veröffentlicht am 13.08.2018

Bisher süßester Band der Reihe

Die „True North“-Reihe von Sarina Bowen hat es mir bisher wirklich angetan, weil diese heimelige Atmosphäre in Vermont wirklich sehr einnehmend ist und weil prickelnde Liebesgeschichten erzählt werden, ... …mehr

Die „True North“-Reihe von Sarina Bowen hat es mir bisher wirklich angetan, weil diese heimelige Atmosphäre in Vermont wirklich sehr einnehmend ist und weil prickelnde Liebesgeschichten erzählt werden, die von einer sehr lebensnahen Dramatik begleitet sind. Der nun bereits dritte Band dreht sich um den bereits altbekannten Farmhelfer Zach und eine neue Figur namens Lark, die in der Familie Shipley aber keine Unbekannte ist.

Mir hat es sehr gefallen, dass wir nun auch endlich Zach richtig kennenlernen durften, da er immer so in sich ruhend wirkte, aber eben immer nur der loyale Anpacker war, der höchst mysteriös rüberkam, weil man so wenig über ihn wusste. Zach ist auch tatsächlich in sich ruhend und vermutlich der liebste Mann, der auf Erden wandelt. Seine empathischen Handlungen, seine Ruhe, mit der er die Späße seiner Kollegen erträgt und diese bedingungslose Loyalität sind unheimlich einnehmend. Seine Vergangenheit bei der Sekte wird immer mal wieder beleuchtet, aber nur aus seinen Erzählungen heraus, weswegen mir bei diesem Aspekt der Geschichte die letzte Dramatik gefehlt hat. Es hätte der Geschichte noch wesentlich mehr Tiefgang gegeben, wenn man Zachs Erlebnisse hautnah mit ihm erlebt hätte. Zudem war ich etwas enttäuscht, dass nicht mehr gegen die Sekte gearbeitet wurde, sondern dass das Konstrukt mit Ende der Geschichte kommentarlos bestehen bleibt. Schließlich geht in diesem Kult einiges nicht mit rechten Dingen zu, so dass man dadurch Handlungen zur Anzeige hätte bringen können.

Bei der weiblichen Protagonistin, Lark, war diese Dramatik eindeutig besser umgesetzt. Ihre Erlebnisse in Guatemala, wo sie als freiwillige Helferin beschäftigt wurde und wo sie schließlich für Lösegeld entführt wurde, haben bei ihr ein Posttraumatische Belastungsstörung ausgelöst, die sie sich nicht eingestehen will. Lark ist dennoch eine lebensfrohe Frau, die keinem Streit aus dem Weg geht und unheimlich bockig sein kann, trotzdem merkt man durch ihre Perspektive, was bei ihr wirklich los ist und begleitet sie zum absoluten Tiefpunkt. Hier zeigt also erneut, dass Bowen dramatische Geschichten geschickt in erotische Liebesgeschichten einweben kann, denn die Darstellung von PTBS wirkte sehr realistisch.

Die Liebesgeschichten von Audrey und Griffin und Jude und Sophie waren wirklich sehr erotisch aufgeladen. Auch der dritte Band hat seine erotischen Momente, die aber keinesfalls überhand nehmen. Zudem ist Zach und Larks Liebesgeschichte viel süßer. Bei den beiden geht es von Anfang an um mehr als des Körperliche, das merkt man, weil dieser explosive Charakter fehlt. Manches Mal fehlten mir die Szenen etwas, andererseits passte es auch zur Entwicklung der Handlung, dass die beiden Figuren sich auf Anhieb innerlich erkannt haben und darüber ihre Verbindung hergestellt haben. Das Ende der Geschichte war dann perfekt, aber das galt auch schon für die beiden Bände dafür.

Fazit: Bowen liefert mit dem dritten Band den bisher bodenständigsten Teil ab, da die prickelnde Chemie am geringsten erzeugt wird. Dennoch haben Zach und Lark als einzelne Figuren viel zu bieten (vor allem Larks PTBS ist sehr realistisch dargestellt), aber auch zusammen haben sie etwas so Tiefes, dass man zufriedenstellend von ihrer Liebesgeschichte eingenommen wird.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

BookWonderland BookWonderland

Veröffentlicht am 29.07.2018

Leider mochte ich die Protagonistin nicht

Der zweite Teil der True North Reihe war eines meiner absoluten Highlights, deswegen war ich noch gespannter auf den dritten Teil.

Zach ist schon seit mehreren Jahren auf der Shipley Farm, nachdem er ... …mehr

Der zweite Teil der True North Reihe war eines meiner absoluten Highlights, deswegen war ich noch gespannter auf den dritten Teil.

Zach ist schon seit mehreren Jahren auf der Shipley Farm, nachdem er 19 Jahre in einer stark gläubigen Sekte gelebt hat. Dort trifft er auf May Shipleys Freundin Lark, die einen Neuanfang starten will, nachdem sie in Guatemala schreckliches erlebt hat. Beide hatten eine harte Vergangenheit und kommen sich langsam näher.

Zach gehörte für mich zu den interessantesten Charakteren und ich habe mich schon sehr auf seine Geschichte gefreut, denn nun erfährt man endlich mehr über ihn und seine Vergangenheit. Zach lebt schon mehrere Jahre bei den Shipleys und ist für diese auch ein Teil der Familie, trotzdem hält er sich immernoch etwas zurück. Für ihn ist es immer noch komisch und ungewohnt, dass er sein Leben selbst bestimmen kann. Früher war er in einer religiösen Sekte, die viele Regeln hatte und noch immer denkt er an diese Zeit zurück. Er hat nicht viel Erfahrung und ist manchmal etwas schüchtern, aber dadurch wurde sein Charakter nur noch interessanter.

Lark lernt man in der Geschichte erst kennen. Sie ist eine Freundin der Familie, hat zusammen mit May studiert und hat für eine gemeinnützige Organisation gearbeitet. Sie ist nach Guatemala gegangen und wurde dort entführt. Man erfährt erst im Laufe der Geschichte was genau dort passiert ist und weswegen sie jede Nacht Albträume hat. Ich fand sie anfangs sehr interessant, da sie eigentlich stark und selbstsicher war, aber auf der anderen Seite mit ihrer Vergangenheit und den Erlebnissen kämpft. Doch ab der Hälfte war es mir ein Hin und Her und irgendwie ging es immer nur um sie. Sie war etwas egoistisch, hat viel an sich selbst gedacht und ich konnte mich nicht wirklich in sie hineinversetzen. Ich muss leider zugeben, dass ich Lark und Zach nicht passend füreinander fand und mir irgendwie jemand anders für ihn gewünscht hätte. Jemand der sympathischer war und nicht nur an sich denkt.

Dadurch, dass ich Larks Verhalten nicht so nachvollziehbar fand, konnte mich die Geschichte nicht so überzeugen. Ab der Hälfte lies die Spannung etwas nach und mir fehlte das Besondere, dass ich vorallem im zweiten Band so faszinierend fand. Der Schreibstil war trotzdem flüssig und auch die erotischen Szenen waren toll geschrieben. Leider kann dieser True North Teil nicht mit den Vorgängern mithalten. Trotzdem freue ich mich auf weitere Bücher der Reihe und natürlich auch der Autorin.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

fraedherike fraedherike

Veröffentlicht am 27.07.2018

Gut, besser, Sarina Bowen!

Im dritten Band der True North-Reihe von Sarina Bowen geht es um Lark und Zach, einen Mitarbeiter der Shipley-Farm.

Lark hat einige traumatische Ereignisse erlebt und sucht nun Rückzug auf der Farm des ... …mehr

Im dritten Band der True North-Reihe von Sarina Bowen geht es um Lark und Zach, einen Mitarbeiter der Shipley-Farm.

Lark hat einige traumatische Ereignisse erlebt und sucht nun Rückzug auf der Farm des Bruders ihrer besten Freundin. Hier lernt sie Zach kennen und die beiden kommen sich immer näher und überwinden gemeinsam die Traumen der Vergangenheit.

Ähnlich wie in den ersten beiden Bänden ging auch die Geschichte der beiden Protagonisten im dritten Band mir sehr ans Herz. Sarina Bowen vermag es mit wenigen Worten eine einfühlsame und mitreißende Geschichte aufzubauen, die gespickt ist von "memoriable expressions".

Ich habe keinerlei negative Aspekte zu bemerken, durchweg ein fantastisches Buch!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

skjoon skjoon

Veröffentlicht am 26.07.2018

du bist alles für immer

Lark war immer furchtlos, sie liebte Abenteuer und ihr Leben. Aber ihr letztes Abenteuer endete in einem wahren Albtraum. Sie wurde in Guatemala, wo sie für eine Non-Profit-Organisation arbeitete, entführt ... …mehr

Lark war immer furchtlos, sie liebte Abenteuer und ihr Leben. Aber ihr letztes Abenteuer endete in einem wahren Albtraum. Sie wurde in Guatemala, wo sie für eine Non-Profit-Organisation arbeitete, entführt und wochenlang festgehalten. Nun, Wochen später wurde sie befreit und zurück in Boston wird sie von ihren Eltern von einem Therapeuten zum anderen geschickt. Für Lark ist diese Prozedur bald schon zuviel und sie nimmt dankbar das Angebot ihrer besten Freundin an, um den Sommer über auf der Farm der Shipleys in Vermont zu arbeiten. In Vermont angekommen, wird Lark liebevoll von den Shipleys und bei der gemeinsamen Arbeit mit Farmarbeiter Zach kommt Lark langsam wieder zur Ruhe. Zach ist es, dem sie sich anvertraut, und Zach ist es auch, der für sie in der Nacht da ist, wenn sie wieder von schrecklichen Albträumen heimgesucht wird. Bald schon verbringen Zack und Lark sehr viel Zeit miteinander, doch auch Zach hat eine schwere Vergangenheit hinter sich. Er wuchs in einer Sektenähnlichen Gemeinde auf und flüchtete vor vier Jahren von dieser nach Vermont, wo er seitdem auf der Farm lebt. Er fühlt sich auch nach vier Jahren noch immer nicht ganz angekommen, nur zu Lark hat er eine besondere Beziehung. Lark und Zach kommen sich immer näher, doch nur gemeinsam können beide ihre schwere Vergangenheit hinter sich lassen...


Sarina Bowen und ich haben eine komplizierte Beziehung miteinander. Es gibt Bücher von ihr, die mochte ich nicht und dann gibt's wieder Bücher,die mir sehr gut gefallen haben. "Du bist alles für immer" gehört zu letztgenannten.

Wir kennen Zach schon aus den ersten zwei Teile der True North-Reihe!
Zach ist der junge Mann, der nicht sonderlich auffällt, sich im Hintergrund hält und nicht viel redet! Und genau deswegen passt er so gut zu Lark. Er hört ihr zu, redet nicht viel und ist einfach für Lark da, wenn sie eine starke Schulter zum anlehnen braucht.

Die Liebesgeschichte von Zach und Lark entwickelt sich langsam, nichts wird irgendwie überstürzt und es dauert eben seine Zeit, bis sich die beiden näher kommen!

Die Geschichte ist super schön, auch wenn sie oft echt traurig und voller Emotionen ist! Sie hat mich bis zum Schluss richtig gepackt und in ihren Bann gezogen. Ich finde, die Geschichte ist etwas ganz Besonderes! Es ist so viel mehr als nur eine süße Liebesgeschichte.
Am Rande der Hauptgeschichte von Lark und Zach gibt es auch ein Wiedersehen mit den zwei bereits bekannten Protagonisten-Pärchen; Audrey&Griffin + Jude&Sophie und so erfahren wir auch, wie genau es mit diesen zwei Pärchen weitergeht!


Eine super schöne Liebesgeschichte mit liebenswerten Protagonisten und kleineren Hindernissen und einem perfekten Ende!
Starke 4 von 5 Sternchen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Sarina Bowen

Sarina Bowen - Autor
© Michael Lake

Sarina Bowen und Elle Kennedy leben und schreiben in den USA. Beide haben bereits zahlreiche Bestseller veröffentlicht. HIM - Mit ihm allein ist ihr erstes gemeinsames Projekt. Der Roman konnte Tausende englischsprachiger Fans begeistern und stieg aus dem Stand in die USA-Today-Bestsellerliste ein.

Mehr erfahren
Alle Verlage