True North - Du bist alles für immer
 - Sarina Bowen - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

Lyx
Paperback
Liebesromane
410 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0601-1
Ersterscheinung: 29.09.2017

True North - Du bist alles für immer

Übersetzt von Wanda Martin

(30)

Immer wenn sie mich berührte, hatte ich das Gefühl, sie mehr zu lieben als alles andere auf der Welt 
Lark Wainwright hat Schreckliches erlebt. Um Abstand zu bekommen, verbringt sie den Sommer auf der Farm der Familie Shipley – doch ihre Albträume begleiten sie bis nach Vermont. Ihr einziger Halt ist Farmarbeiter Zach. Völlig abgeschottet von der Außenwelt aufgewachsen fühlt sich der schüchterne Bio-Farmer auch nach vier Jahren auf dem Hof nicht wirklich angekommen. Jeder Tag ist eine Herausforderung, zu vieles ist neu für ihn, was für andere ganz normal ist. Und als Lark und Zach sich in einer Sommernacht näher kommen als geplant, spüren sie augenblicklich, dass sie ihre Vergangenheit nur gemeinsam hinter sich lassen können …
"Fantastisch!" USA Today
Band 3 der gefeierten True-North-Reihe von USA-Today-Bestseller-Autorin Sarina Bowen

Rezensionen aus der Lesejury (30)

Books_like_Soulmate Books_like_Soulmate

Veröffentlicht am 07.03.2019

Zach und Lark

„True North (3) – Du bist alles für immer“ von Sarina Bowen
Verfasser der Rezension: Silvana
Preis TB: € 12,90
Preis eBook: € 9,99
Seitenanzahl: 410 Seiten lt. Verlagsangabe
ISBN: 978-3-7363-0601-1
Erschienen ... …mehr

„True North (3) – Du bist alles für immer“ von Sarina Bowen
Verfasser der Rezension: Silvana
Preis TB: € 12,90
Preis eBook: € 9,99
Seitenanzahl: 410 Seiten lt. Verlagsangabe
ISBN: 978-3-7363-0601-1
Erschienen am: 29.09.2018 im LYX Verlag by Bastei Lübbe
===========================

Klappentext:

Lark Wainwright hat Schreckliches erlebt. Um Abstand zu bekommen, verbringt sie den Sommer auf der Farm der Familie Shipley – doch ihre Albträume begleiten Sie bis nach Vermont. Ihr einziger Halt ist Farm Arbeiter Zach. Völlig abgeschottet von der Außenwelt aufgewachsen fühlt sich der schüchterne Bio-Farmer auch nach vier Jahren auf dem Hof nicht wirklich angekommen. Jeder Tag ist eine Herausforderung, zu vieles ist neu für ihn, was für andere ganz normal ist. Und als Lark und Zach sich in einer Sommernacht näher kommen als geplant, spüren sie augenblicklich, dass sie ihre Vergangenheit nur gemeinsam hinter sich lassen können …

===========================

Achtung Spoilergefahr!!!

===========================

Zum Inhalt:

Lark Wainwright kannte keine Angst – bis sie auf einem Auslandseinsatz für eine Hilfsorganisation in Südamerika Schreckliches erlebte. Panikattacken und Albträume haben Sie seither fest im Griff. Als ihre beste Freundin ihr vorschlägt, den Sommer bei deren Familie in Vermont zu verbringen, zögert Lark deshalb keine Sekunde. Denn wenn es etwas gibt, wodurch sie wieder zur Ruhe kommen würde, dann durch lange Tage voll harter Arbeit auf einer Obstplantage und das gute Essen der Familie Shipley. Und als sie dort Farmarbeiter Zach begegnet, spürt sie sofort, dass sie nicht die einzige ist, die bei den Shipleys Erlösung gesucht. Zach wuchs völlig abgeschottet von der Außenwelt auf. Auch nach vier Jahren auf dem Hof ist so vieles neu für den schüchternen Bio-Farmer, was für andere ganz normal ist. Jeder Blick, jedes Lächeln von Lark lässt sein Herz aussetzen, eine so intensive Anziehungskraft zu einem anderen Menschen hat er noch nie gespürt. Und als sie sich in einer Nacht näher kommen als geplant, weiß er augenblicklich, dass ihm ein Sommer mit Lark niemals genug sein wird …

===========================

Mein Fazit:

Vorweg möchte ich sagen, dass es sich bei jeder Rezension um meine persönliche Meinung handelt. Das Cover ähnelt den anderen dieser Reihe. Dieses Buch bildet Teil 3 der „True North“ Reihe. Ich liebe die Bücher dieser Autorin. Geschrieben ist aus der Sicht von Lark und Zach, was mir persönlich immer gut gefällt. Das Buch war in drei Abschnitte unterteilt. Warum das so ist habe ich allerdings nicht verstanden. Der Schreibstil ist auch hier wieder flüssig. Es war schön wieder in die Geschichte rund um die Shipley Farm einzutauchen. Diesmal geht es um Zach, den ich schon in den vorherigen Teilen in mein Herz geschlossen habe. Lark hat vor einem Jahr noch einen Freund und Job bevor sie sich entschlossen hat nach Guatemala zu gehen. Als sie dort ein traumatisches Erlebnis hat kehrt sie zurück. Eine Auszeit auf der Farm ihrer besten Freundin May kommt ihr da gerade recht. Doch auch dort ist sie vor ihrer Vergangenheit nicht sicher. Einzig Zach scheint zu ihr durchzudringen. Das liegt nicht zuletzt daran, dass Zach auch eine schwere Vergangenheit hat. Die beiden nähern sich Stück für Stück an und geben sich gegenseitig Halt. Mir waren beide auf Anhieb sympathisch. Zach hat mich mit seiner teilweise schüchternen Art manchmal zum schmunzeln gebracht. Man merkt als Leser auch schnell dass es zwischen Lark und Zach gewaltig knistert. Auch die anderen Charaktere aus den vorherigen Büchern tauchen hier wieder auf. Mir hat das Buch richtig gut gefallen, muss aber auch dazu sagen, dass es im Vergleich zu den anderen Teilen, nicht voll und ganz mithalten kann. Das ist auch der Grund, warum ich einen Punkt abziehe. Dennoch gibt es von mir eine klare Leseempfehlung.

4 von 5 ? ? ? ?

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

misery3103 misery3103

Veröffentlicht am 08.02.2019

Äpfel pflücken in Vermont

Nachdem Lark bei einem Job in Guatemala entführt wurde und wieder frei kam, besucht sie ihre Freundin May und ihre Familie auf ihrer Farm in Vermont. Hier will sie die schrecklichen Erlebnisse hinter sich ... …mehr

Nachdem Lark bei einem Job in Guatemala entführt wurde und wieder frei kam, besucht sie ihre Freundin May und ihre Familie auf ihrer Farm in Vermont. Hier will sie die schrecklichen Erlebnisse hinter sich lassen. Doch Alpträume lassen sie nicht zur Ruhe kommen. Auch Zach, der auf der Farm der Shipleys lebt und arbeitet, versucht immer noch, sein altes Leben hinter sich zu lassen und neu anzufangen. Und Lark und Zach verstehen sich sehr gut. Doch werden die Ereignisse, die sie hinters ich ließen, einem neuen Leben im Weg stehen?

Auch der dritte Teil der True-North-Reihe konnte mich wieder gut unterhalten. Lark und Zach sind zauberhaft. Beide haben schlimme Erfahrungen gemacht und können zusammen gut damit umgehen. Ich mochte, wie sie sich langsam einander zuwenden, zuerst Freunde sind, die füreinander sorgen, bis mehr daraus wurde. Natürlich macht auch der Rest der Shipleys einen großen Teil des Charmes des Buches aus, weil es immer wieder schön ist, alte Gefährten aus den vorangegangenen Büchern zu treffen und ihr Leben weiterzuverfolgen.

Mir hat der Ausflug nach Vermont wieder viel Spaß gemacht und ich freue mich auf eine Fortsetzung. Bis dahin trinke ich ein Glas Cider und esse ein paar Äpfel.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Ruby-Celtic Ruby-Celtic

Veröffentlicht am 25.11.2018

Eine Achterbahn der Gefühle..

Die Schreibweise der Autorin ist angenehm, ruhig und lebt von einer ganzen Menge Gefühl. Ich konnte mich schon nach den ersten Seiten fallen lassen und einfach nur genießen.

Erzählt wird die Geschichte ... …mehr

Die Schreibweise der Autorin ist angenehm, ruhig und lebt von einer ganzen Menge Gefühl. Ich konnte mich schon nach den ersten Seiten fallen lassen und einfach nur genießen.

Erzählt wird die Geschichte aus der Sichtwiese von Lark und Zach, welche beide eine nicht ganz so schöne Vergangenheit haben. Larks Trauma liegt allerdings am kürzesten zurück, sodass sie nicht so stabil ist wie sie es gerne hätte.

Lark ist eine aufgeweckte, freundliche, hilfsbereite und offene Persönlichkeit. Nach einem Aufenthalt im Ausland ist sie jedoch psychisch sehr angeschlagen. Ein dortiges Erlebnis hat ihren Geist und ihr Wesen verschreckt, sodass sie insgesamt einfach schwer mit sich zu kämpfen hat. Man bekommt immer wieder gute und schlechte Zeiten mit, was dafür sorgt dass man ihr Wesen richtig greifen kann. Ich mochte sie unheimlich gerne und habe immer gehofft, dass sie es wieder hinbekommt und für sich selber die Ruhe findet.

Zach ist ein Goldjunge, anders kann man ihn eigentlich nicht beschrieben. Er ist liebenswürdig, hilfsbereit (fast schon aufopferungsvoll) und ein sehr starker Charakter. Auch er macht in der Geschichte eine gewaltige Wendung durch. Hat er gerade zu Beginn immer noch Angst, wird er durch Lark oder mit ihr immer selbstbewusster. Er lernt zu vertrauen, sich selber auch mal etwas einzugestehen und für etwas zu kämpfen.

Die Umsetzung der Liebesgeschichte hat mir wirklich gut gefallen. Sie ist gefühlvoll, bestückt mit vielen kleinen Details und bezaubert durchaus auch mit der ganzen Shipley Familie. Es ist ein bunter, liebevoller Haufen und man möchte gerne für jeden einzelnen das Glück herbeizwingen. *g*

Die Autorin konnte einige überraschende Momente einbauen, wenn man sich größtenteils auch vorstellen konnte wie es letztlich vorangehen wird. Dennoch war ich öfters mal erstaunt über eine Wendung und konnte mich das gesamte Buch über fallen lassen und genießen.

Besonders schön fand ich, dass es durchaus Probleme bei den einzelnen Charakteren gab, diese aber nicht übertrieben wurden. Es war kein stetiges und nerviges Hin und Her, sondern etwas beständiges. Auch wenn es mal gekriselt hat, hat der andere Charaktere nicht sofort die Flinte ins Korn geworfen. Es war eine erwachsende, starke und unglaublich gefühlvolle Umsetzung.

Mir hat dieser Band wieder unheimlich gut gefallen. Die Autorin versteht es zauberhafte, greifbare und detailgetreue Charaktere und Entwicklungen ins Leben zu rufen. Sie sorgt für starke Haupt- wie Nebencharaktere, sodass ich als Leser einfach unbedingt immer weiter Lesen muss und jeden einzelnen Protagonisten ganz genau kennenlernen möchte.

Mein Gesamtfazit:

Mit „True North – Du bist alles für immer“ hat Sarina Bowen einen wie ich finde perfekten, gefühlvollen und total bezaubernden dritten Band ihrer Reihe geschrieben. Es hat mich gefreut alte Bekannte, wie auch neue Charaktere kennen- und mögen zulernen. Ich freue mich unheimlich darauf, dass es bald einen weiteren Band hierzu geben wird.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Martina2294 Martina2294

Veröffentlicht am 30.09.2018

Sehr gefühlvoll und bezaubernd wie auch die ersten beiden Teile

In True North Du bist alles für immer geht es um Lark, eine gute Freundin von May Shipley und Zach, der auf der Shipley Farm arbeitet.
Lark verbringt den Sommer über auf der Shipley Farm bei ihrer guten ... …mehr

In True North Du bist alles für immer geht es um Lark, eine gute Freundin von May Shipley und Zach, der auf der Shipley Farm arbeitet.
Lark verbringt den Sommer über auf der Shipley Farm bei ihrer guten Freundin May weil sie ihre Vergangenheit gerne vergessen möchte, denn auf ihren Auslandsjahr sind Lark sehr schlimme Dinge passiert und sowohl ihre Eltern als auch Psychologen können ihr dabei nicht helfen.
Zach kommt ursprünglich aus einer "Sekte" bei denen Berührungen und Liebe wenig zu suchen haben, so hat auch Zach seit er der Sekte entkommen ist noch viel mit sich zu kämpfen.
So kommt es den Sommer als Lark zu Besuch bei den Shipleys ist zu Annäherungen der beiden.
Und ob die beiden ihre Vergangenheit vergessen können, oder ob Lark nach dem Sommer doch wieder nach Hause fährt, erfährt man schließlich in der Geschichte.

Meine Meinung:
Mich hat dieses Buch wieder komplett gefesselt.
Die Autorin fand es wieder einmal mich komplett zu überzeugen und mir ein Lachen beim Lesen ins Gesicht zu zaubern.
Auch ist es total schön das auch die anderen Charaktere von den vorherigen Teilen wieder mit vorkommen und man somit auch erfährt wie es bei denen weiterlief.
Daumen hoch! Und ich fiebere jetzt schon auf Teil vier, der leider erst nächstes Jahr erscheint :)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sarih151 Sarih151

Veröffentlicht am 28.09.2018

zugleich bittersüß und wunderschön

Zur Erntezeit reist Lark nach Vermont, auf die Familienfarm ihrer Freundin.
Sie erhofft sich einfach nur zur Ruhe zu kommen,
und eine wundersame Heilung ihrer geschädigten Seele.
Während sie am Tage in ... …mehr

Zur Erntezeit reist Lark nach Vermont, auf die Familienfarm ihrer Freundin.
Sie erhofft sich einfach nur zur Ruhe zu kommen,
und eine wundersame Heilung ihrer geschädigten Seele.
Während sie am Tage in der Arbeit auf der Plantage ihre Ablenkung findet,
wird sie nachts auch weiterhin von Albträumen geplagt.
Ihr einziger Halt ist der Arbeiter Zach,
der ihr jede Nacht beisteht und sie immer wieder beruhigt.
Doch auch Zach hat innerlich noch lange nicht mit seiner eigenen Vergangenheit abgeschlossen.
Gemeinsam versuchen sie gegen ihre inneren Dämonen zu kämpfen
und finden so immer näher zueinander ...

„True North – Du bist alles für immer“ ist der dritte Teil der Vermont-Reihe von Sarina Bowen.

Viel zu lange, mussten die Shipleys auf meine Rückkehr warten,
doch nun zog mich das harmonische Landleben wieder an!

Das Cover ist auch hier in einem ähnlichen Stil gehalten,
wie die der ersten beiden Bücher
und weckt die Lust aufs Landleben.

Der Klappentext klang sehr vielversprechend und weckte die Neugierde
auf Zach und Lark!

Der Schreibstil ist gewohnt locker und leicht.
Sofort nimmt Sarina Bowen mit auf die Reise nach Vermont
und somit direkt hinein ins harmonische Familienleben der Shipleys!
Dabei taucht man abwechselnd in die Perspektiven von Lark und Zach ein.

Beinah sofort erzeugte die Geschichte einen Film in meinem Kopf.
Die Rückkehr zur Farm der Shipleys fühlte sich an,
wie ein Besuch bei guten Freunden.
Es breitete sich sogleich eine wohlfühlende Atmosphäre aus,
die die Seiten nur so dahin blättern ließ.

Zach und Lark waren mir von Beginn an sympathisch.
Obwohl sich Lark selbst als verwöhntes Mädchen beschreibt,
hatte ich einen sehr positiven Eindruck von ihr.
Denn sie setzt sich für ihre Mitmenschen ein,
ist sehr empathisch und sensibel.
Trotzdem ist sie auch selbstbewusst,
und lässt sich eigentlich von nichts so leicht unterkriegen.
Doch merkt man auch,
dass sie eine schwere psychische Belastung mit sich herumträgt.

Zach war mir schon zuvor positiv aufgefallen.
Er ist sehr ruhig,
weshalb ihm eine mysteriöse Aura umgibt.
Er ist sehr fleißig und scheut sich nicht davor,
auch unliebsame Arbeiten zu übernehmen.
Was Zach allerdings Sorgen bereitet,
ist seine Zukunft, die ihm aufgrund seines vergangenen Lebensumstands
wie eine dichte Nebelwand zu sein scheint.

Zunächst war ich begeistert
von der Lovestory zwischen Zach und Lark.
Ich fand die Beiden so süß zusammen
und habe jede gemeinsame Szenen herbeigesehnt.
Es beginnt alles ganz zaghaft.
Lark, die traumatisierte Seele
und Zach, der abtrünnige Retter in der Not.
Beide haben interessante Hintergrundstories,
die im Verlauf immer weiter enthüllt werden.

Doch nach der zauberhaften Harmonie,
kam die Kehrtwende seitens Lark.
Alte Muster, die durchbrechen
und die Beziehung und das hier nahende Happy End
beinah wieder in unerreichbare Ferne schieben.

Wirklich freudig, habe ich auch das Wiedersehen mit bereits bekannten Charakteren, wahrgenommen.
Man erfährt viel über das Leben der Shipleys und ihren Freunden
und zum Ende bahnt sich auch die schon die Geschichte zum vierten Teil der Reihe an.

Auf den letzten hundert Seiten,
bekam meine Begeisterung einen leichten Dämpfer,
vielleicht weil eigentlich schon alles perfekt war
und ich das drohende und nervenzerreißende Unglück nicht mehr gebraucht habe.

Bittersüß eben, aber ohne Zweifel wunderschön. <3

Ich vergebe daher 4 von 5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Sarina Bowen

Sarina Bowen - Autor
© Michael Lake

Sarina Bowen und Elle Kennedy leben und schreiben in den USA. Beide haben bereits zahlreiche Bestseller veröffentlicht. HIM - Mit ihm allein ist ihr erstes gemeinsames Projekt. Der Roman konnte Tausende englischsprachiger Fans begeistern und stieg aus dem Stand in die USA-Today-Bestsellerliste ein.

Mehr erfahren
Alle Verlage