True North - Kein Für immer ohne dich
 - Sarina Bowen - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

Lyx
Paperback
Liebesromane
431 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0939-5
Ersterscheinung: 31.01.2019

True North - Kein Für immer ohne dich

Übersetzt von Franziska Kahl

(56)

Zwischen uns wird immer so viel mehr sein als nur diese Nacht.
Mit Dave verbrachte Zara die aufregendste Zeit ihres Lebens. Doch was als leidenschaftliche Sommerromanze in Vermont begann, sollte ihr Leben für immer auf den Kopf stellen. Sie war schwanger und "Dave aus Brooklyn" nach seiner Abreise unauffindbar. Zwei Jahre später hat sie sich damit abgefunden, dass sie ihn nicht wiedersehen und ihre kleine Tochter ihren Vater niemals kennenlernen wird – bis er plötzlich in ihrem Café auftaucht. Denn auch Dave konnte Zara nicht vergessen und will diesmal für immer bleiben. Aber auch dann noch, wenn er erfährt, dass ein Leben mit Zara ein Für immer zu dritt bedeutet?
"In einer Welt voller großartiger Liebesromane, sticht Sarina Bowen immer heraus!" HYPABLE
Band 4 der gefeierten TRUE-NORTH-Reihe von USA-TODAY-Bestseller-Autorin Sarina Bowen

Rezensionen aus der Lesejury (56)

marcello marcello

Veröffentlicht am 17.07.2019

Süße Familienzusammenführung

Auch wenn Sarina Bowens Reihe „The Ivy Years“ vor der „True North“-Reihe geschrieben wurden, sind sie in Deutschland zur Überbrückung veröffentlicht worden, bis neue Bände aus Vermont übersetzt ... …mehr

Auch wenn Sarina Bowens Reihe „The Ivy Years“ vor der „True North“-Reihe geschrieben wurden, sind sie in Deutschland zur Überbrückung veröffentlicht worden, bis neue Bände aus Vermont übersetzt waren. Das hat man der älteren Reihe, aber mit jüngeren Charakteren, doch oftmals angemerkt, da das Storytelling wahrlich nicht so ausgebildet ist, wie ich es bei „True North“ empfinde. Daher habe ich mich riesig gefreut, dass mit Band 4 und dem Untertitel „Kein für immer ohne dich“ nun endlich wieder etwas Neues von meiner Lieblingsreihe von Bowen anstand.

Ich liebe wirklich diese heimelige Atmosphäre, die in Vermont entsteht, weil alle Charaktere irgendwie miteinander verwoben sind und es sind fast alles Charaktere wie mitten aus dem Leben mit ganz normalen Jobs, wo letztlich nie die Karriere, sondern das Miteinander großgeschrieben wird. Daher fühlt es sich für mich immer wie zuhause an. Zara kannten wir schon aus den vorherigen Bänden und sie hat wahrlich die größte Entwicklung durchgemacht. Von Griffins alter Flamme hin zu Audreys bester Freundin, von der Barkeeperin zur Cafe-Besitzerin und von der wilden Rebellin hin zur liebevollen Mutter. Ich fand es daher schön, dass sie nun im Mittelpunkt der Geschichte stand, zumal wir diese Reise noch einmal aus der ersten Reihe miterleben dürfen. Bowen reist für sie noch einmal aus der Vergangenheit und Schlüsselszenen aus vorangegangenen Bänden werden noch einmal aus einer anderen Perspektive erzählt. Das fand ich sehr durchdacht gemacht, zumal so erst recht der Eindruck bestärkt wird, dass hier alles zusammengehört.

Etwas holprig fand ich dagegen die erste Begegnung mit Dave. Er war der große Unbekannte in der Gleichung, daher war die Spannung auf ihn und seine Persönlichkeit natürlich sehr groß. Mir persönlich hat dieses extreme Alpha-Getue nicht gefallen. Er wirkte zu dominant, zu selbstsicher und zu arrogant. Der erste Eindruck war so wahrlich nicht gut. Der Eindruck legt sich irgendwann und stattdessen bekommt er immer mehr Profil. Letztlich ist mein Kritikpunkt an diesem Band, dass mir diese Entwicklung zu schnell ging und dass mir dabei auch der ein oder andere Moment gefehlt hat, wo ich dachte: Ah ja, das war es jetzt! Es ging doch etwas zu leicht vom überzeugten Junggesellen hin zum liebevollen Familienvater.

Nichtsdestotrotz hat es viele wunderbare Szenen gegeben, als Dave sich an seine Familie mitsamt Baby Nicole gewöhnt, da ist mir oft genug das Herz aufgegangen. Kinder geben solchen Liebesgeschichten automatisch etwas sehr Inniges, wo es schnell von der reinen Körperlichkeit weggeht. Das gefällt mir grundsätzlich gut, da ich die Bücher doch in erster Linie nicht für die erotischen Szenen, sondern für das Gefühl lese. Das wird hier wahnsinnig toll transportiert, auch über Zaras Familienzusammenhalt und über zig andere Aspekte. Ein großer Pluspunkt ist auch, dass das Drama sich wunderbar logisch in die Handlung integriert hat. Hier wurde nichts überinszeniert, stattdessen erleben wir eine Entwicklung, die sich vollkommen natürlich anfühlte. Das ist ohnehin die große Stärke, die ich Bowen zuschreiben möchte.

Fazit: „True North“ ist definitiv die stärkere Reihe von Sarina Bowen und das betont sie auch mit Band 4 ganz wunderbar. Zwar war Dave als Protagonist zunächst etwas gewöhnungsbedürftig und auch seine Entwicklung ging etwas zu leicht, aber insgesamt ist diese Familienzusammenführung mit so viel Herz und Leidenschaft erzählt, dass ich an jeder Seite geklebt habe.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

fuddelknuddel fuddelknuddel

Veröffentlicht am 14.07.2019

Lesenswert!

Nur eine Urlaubsaffäre, mehr wollten Dave und Zara nicht füreinander sein, als der junge Mann in Vermont mit seinen Kumpels Urlaub macht und dabei auf die faszinierende Barfrau trifft. Doch was als reine ... …mehr

Nur eine Urlaubsaffäre, mehr wollten Dave und Zara nicht füreinander sein, als der junge Mann in Vermont mit seinen Kumpels Urlaub macht und dabei auf die faszinierende Barfrau trifft. Doch was als reine Zweckgemeinschaft beginnt, hat für Zara weitreichende Konsequenzen, denn sie wird schwanger. Lange Zeit versucht sie mit Hilfe ihres Zwillingsbruders, Dave ausfindig zu machen, der jedoch wie vom Erdboden verschluckt scheint. Sie findet sich damit ab, ihre Tochter allein großzuziehen, bis der Vater des Kindes zwei Jahre später überraschend in ihrem Café auftaucht. Er hat Zara nie vergessen können, doch sie ist verständlicherweise skeptisch, denn wird er sie auch noch wollen, wenn er erfährt, dass sie zukünftig zu dritt wären?

Für mich ist dies nicht das erste Buch von Sarina Bowen, jedoch das erste der True-North-Reihe. Auch wenn das der vierte Teil ist, lassen sich die Bände unabhängig voneinander lesen, wie man es von New Adult kennt. Man spoilert sich höchstens bezüglich der Paarungen in den vorigen Teilen, aber das macht man auch, wenn man den Klappentext des entsprechenden Buches liest.. nichts dramatisches also.

Sarina Bowen lässt ihre Figuren aus der Ich-Perspektive erzählen und wie es mir am besten gefällt, kommen hier sowohl der männliche als auch der weibliche Protagonist zu Wort. Dadurch hat man den perfekten Einblick in die Hintergründe und Gedanken der Figuren, was allerdings nicht davor schützt, sie manchmal packen und schütteln zu wollen. Im Gegenteil, es wird dadurch noch gefördert und besonders Dave hätte ein paar Schläge auf den Hinterkopf gut vertragen können, so unsensibel wie der sich Zara gegenüber ab und an verhält.
Was dem Buch jedoch zugutekommt, sind die lockere, umgangssprachliche Ausdrucksweise und der anschauliche Schreibstil, die für einen angenehmen Lesefluss sorgen, durch den man das Buch in Windeseile beendet hat.

Mir hat an diesem Buch besonders gut gefallen, dass erst nach einer ganzen Weile von Liebe die Rede ist und sich nicht schon im ersten Drittel eine gemeinsame Zukunft geschworen wurde, wie es bei einigen Liebesromanen gern mal vorkommt. Die Beziehung von Zara und Dave entwickelt sich zögerlich und für die Umstände in einem realistischen Tempo, so etwas ist für das Genre New Adult leider nicht selbstverständlich, wenn eine möglichst umfangreiche, möglichst bewegende Liebesgeschichte auf möglichst wenig Seiten gepresst werden soll.

Natürlich hatte das Buch auch seine prickelnden Textstellen, doch die Bettszenen haben zum Glück nicht überhand genommen, was vielleicht auch daran liegt, dass Zara und Dave beide seit ihrem Urlaubsflirt vor mehreren Jahren reifer geworden sind. Auch hier gibt es Seitenweise Titel, die Negativbeispiele in diesem Punkt darstellen, als würden sich die Autoren denken: „Hey, gerade ist mal eine halbe Stunde Ruhe im Plot, stecke ich die zwei einfach zusammen ins Bett. Und unmittelbar anschließend am besten noch fünfmal, dann sind weitere zwanzig Seiten gefüllt.“ Furchtbar. Sarina Bowen gehört meiner Erfahrung nach nicht zu dieser schrecklichen Spezies.

Die Figuren waren mir im Grunde genommen alle sehr sympathisch bis auf die üblichen Ausnahmen, die nicht mal die Menschen in der erzählten Welt leiden können, wie zum Beispiel der griesgrämige Onkel oder großkotzige Bruder von Zara. Die Protagonisten jedoch haben mit wirklich gut gefallen.
Zara bewundere ich für ihre Stärke, eine Tochter allein großzuziehen und sich nicht an den Ereignissen der Vergangenheit zu zerbrechen. Sie hat Feuer, was Dave mehr als nur einmal zu spüren bekommt, und setzt ihre Meinung durch, wenn es drauf ankommt. Allerdings hat sie auch ein Problem damit, gern angebotene Hilfe von Freunden und Familie anzunehmen, ihre größte Schwäche gewissermaßen.
Dave und ich hatten zwischendurch so unsere Schwierigkeiten, etwa um den Zeitpunkt herum, als Zara ihm von ihrer gemeinsamen Tochter erzählt hat. Doch er hat sich zum Glück gefangen und sich als sehr umsichtiger, bemühter Dad herausgestellt, der Zaras Vertrauen verdient.

Nach diesem lesenswerten vierten Band werde ich wohl auch mal die ersten drei Teile in Angriff nehmen müssen, die bereits seit einiger Zeit im Regal auf ihre Sternstunde warten. Von Sarina Bowen kannte ich bisher nur die Ivy-Years-Reihe, in welche ich absolut und zu 100% verliebt bin, doch auch True North ist interessant mit dem ländlichen Setting und der Wohlfühlumgebung einer Kleinstadt.

Mein Fazit:
Etwas mehr Tiefe wäre schön gewesen, aber ich mochte die gemäßigte Entwicklung der Beziehung der Protagonisten sowie die Figuren selbst. Eine Reihe, die einen Blick wert ist!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Chronikskind Chronikskind

Veröffentlicht am 26.06.2019

Eine berührende Liebesgeschichte

So langsam mausert sich Sarina Bowen zu meiner Lieblingsautorin im Genre New Adult. Denn auch dieses Buch konnte mich mal wieder fesseln.

Story:
Am Anfang erleben wir tatsächlich die Zeit, in der Dave ... …mehr

So langsam mausert sich Sarina Bowen zu meiner Lieblingsautorin im Genre New Adult. Denn auch dieses Buch konnte mich mal wieder fesseln.

Story:
Am Anfang erleben wir tatsächlich die Zeit, in der Dave und Zara sich kennengelernt haben - fand ich gut, da man so gleich die Anziehung zwischen den beiden spüren konnte. Danach kommt ein Zeitsprung und man steigt in die aktuelle Handlung ein.
Sehr viel kann ich dazu eigentlich gar nicht sagen, der Klappentext bringt das wesentlich eigentlich schon auf den Punkt. Ich fand es genial, wie die Autorin die Gefühle der beiden Protagonisten rübergebracht hat. Es wirkte authentisch, nicht überzogen und ehrlich. Man merkt schnell, dass hier niemand perfekt ist und alle mit der Situation anders umgehen.
Die Handlung hat mich von der ersten Seite an gefesselt und irgendwie konnte ich kaum mit lesen aufhören. Es gibt viele rührende Momente, aber auch genauso viele zum schmunzeln und grinsen. Die Autorin hat hier meines Erachtens die perfekte Mischung gefunden, um die Geschichte der beiden Protas zu erzählen.
Einen kleinen Punkt hatte ich zu meckern: ich hätte mir nach dem Ende noch einen kleinen Zeitsprung gewünscht, um zu sehen, wie es den Charakteren nach einem Jahr oder so ergeht. Nach den Ereignissen und Entscheidungen hätte mich das gefreut. Aber das ist meckern auf hohem Niveau, denn richtig gefehlt hat es nicht. Und ich denke, dass wir die Charaktere in den folgenden Bänden auch nochmal wiedertreffen werden.

Charaktere:
Die Protagonisten des Buches sind Zara und Dave. Zara kannte man ja schon aus den Vorgängern, aber ich war doch neugierig auf ihre Geschichte - und man hat hier doch auch noch ein bisschen einen anderen Eindruck von ihr bekommen. Ich mag sie und ihre Art total gerne.
Dave lernen wir hier erst kennen - aber er konnte mich von Anfang an überzeugen und hat mich mit seinen Taten immer wieder überraschen können.
Natürlich haben auch die Shipleys wieder ihren Platz in der Geschichte, was immer wieder ein schöner Bonus war. Ebenso lernen wir die Familie von Zara ein bisschen näher kennen, denn ihre Brüder werden in den nächsten Geschichten dran sein. Ich bin gespannt.

Schreibstil:
Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich gut lesen. Ich bin schnell wieder drin gewesen und liebe den Stil, weil dann meistens auch sofort mein Kopfkino startet und ich mir das alles sehr gut vorstellen kann.
Das Buch wird wechselnd aus der Sicht von Zara und Dave erzählt. Durch die Wechsel hat man einen richtig guten Eindruck von den Protagonisten gewinnen und sich gut in sie hineinversetzen können.

Mein Fazit
Eine berührende Liebesgeschichte
Auch mit diesem Buch konnte mich Sarina Bowen wieder von der ersten Seite an fesseln. Zara und Dave sind tolle Protagonisten und ihre Geschichte hat mich in einen Bann gezogen - authentisch, schön, zum schmunzeln. Alles dabei für ein paar richtig schöne Lesestunden!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Coribookprincess Coribookprincess

Veröffentlicht am 14.06.2019

Zauberhaftes Buch

Das Cover ist wieder mega schön geworden.
Sehr schlicht und zart.
Die Cover gefallen mir besser als die davor.

Wieder mal ein gelungener Band.
Dieses Mal sollte man zumindest den ersten Band gelesen ... …mehr

Das Cover ist wieder mega schön geworden.
Sehr schlicht und zart.
Die Cover gefallen mir besser als die davor.

Wieder mal ein gelungener Band.
Dieses Mal sollte man zumindest den ersten Band gelesen haben, sonst Spoilert man sich sehr.

Der Schreibstil ist wieder sehr schön und leicht zu lesen.
Die Autorin beschreibt die wundervollen Charaktere sehr authentisch.
Sie sind wirklich greifbar und natürlich.

Vom ersten zauberhaften Satz zieht die Geschichte einen in den Bann.
Zauberhafte Charaktere mit sehr viel Tiefgang und einer Vergangenheit mit der man zu beginn nicht rechnet.

Eine sehr zauberhafte und emotionale Geschichte.
Die Emotionen sind zum Greifen nah und ich erwischte mich selber oft dabei wie ich mitweinte, lachte und schwärmte.

Danke an #Netgalleyde für das Rezensionsexemplar. #TrueNorth

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

misery3103 misery3103

Veröffentlicht am 02.06.2019

Ein Sommer mit Folgen

Dave ist Eishockeyprofi und verbringt seinen Sommer mit Teammitgliedern in Vermont. In der örtlichen Bar kommt er der Barkeeperin Zara näher und die beiden verbringen einen unverbindlichen Sommer zusammen, ... …mehr

Dave ist Eishockeyprofi und verbringt seinen Sommer mit Teammitgliedern in Vermont. In der örtlichen Bar kommt er der Barkeeperin Zara näher und die beiden verbringen einen unverbindlichen Sommer zusammen, bei dem es allerdings nur um das Eine geht. Zwei Jahre später taucht Dave wieder auf und ist überrascht, dass Zara nicht mehr alleine ist. Scheinbar hat er eine Tochter und muss nun sein Leben komplett überdenken.

Ich liebte Dave und Zara. Beide haben ihre Probleme mit dem Vertrauen und dem Familienleben. Zarah kennt der geneigte Leser schon aus den vorherigen Bänden der True North-Reihe, und endlich bekommt sie ihre Geschichte. Ich mag sie und ihre Familie sehr und freue mich schon auf die Bände, in denen ihre sehr sympathischen Brüder – allen voran Ben – ihre Geschichte bekommen.

Daves Rückkehr nach Vermont und die Erkenntnis, dass er in der kleinen Nicole plötzlich eine Tochter hat, sind schon ein Schock für den erfolgsverwöhnten Profisportler. Aber er steckt es wirklich gut weg und gefällt mir, weil er sich sehr schnell auf die neue Situation einlässt. Zara tut sich da schon etwas schwerer, weil sie ihm nicht zutraut, dass er sich plötzlich in einen liebevollen Dad verwandeln wird. Doch Dave überrascht sowohl sie als auch ihre Familie, die schon lange darauf gewartet hat, Dave zur Verantwortung zu ziehen … obwohl der ja wirklich nichts dafür kann, dass Zara ihn nicht ausfindig machen konnte.

Mir hat dieser Teil der True North-Reihe sehr gut gefallen und ich freue mich jetzt schon auf das nächste Buch.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Sarina Bowen

Sarina Bowen - Autor
© Michael Lake

Sarina Bowen und Elle Kennedy leben und schreiben in den USA. Beide haben bereits zahlreiche Bestseller veröffentlicht. HIM - Mit ihm allein ist ihr erstes gemeinsames Projekt. Der Roman konnte Tausende englischsprachiger Fans begeistern und stieg aus dem Stand in die USA-Today-Bestsellerliste ein.

Mehr erfahren
Alle Verlage