True North - Schon immer nur wir
 - Sarina Bowen - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

LYX
Paperback
Liebesromane
410 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0600-4
Ersterscheinung: 21.07.2017

True North - Schon immer nur wir

Übersetzt von Wanda Martin

(65)

Wenn wir zusammen sind, gibt es keine Vergangenheit und keine Zukunft. Es gibt nur das Hier und Jetzt. Diesen Moment
Als Jude in seinen Heimatort in Vermont zurückkehrt, will er nicht mehr daran denken, was vor drei Jahren geschehen ist, als er alles verloren hat: seinen guten Ruf, seine Chance auf eine Zukunft – und Sophie. Seine große Liebe, deren Leben er in einer einzigen tragischen Nach zerstört hat. Sophie ist geschockt von Judes Rückkehr, denn der Mann, der für den Tod ihres Bruders verantwortlich ist, bringt ihr Herz auch nach all den Jahren noch gefährlich aus dem Takt. Und so sehr sie sich dagegen wehrt, spürt sie bald, dass diese Liebe keine Gesetze kennt …
"Wer nach einer außergewöhnlichen Liebesgeschichte und Figuren mit Tiefgang sucht, wird an Jude und Sophie nicht vorbeikommen!" City and Book
Band 2 der gefeierten True-North-Reihe von USA-Today-Bestseller-Autorin Sarina Bowen

Rezensionen aus der Lesejury (65)

Chronikskind Chronikskind

Veröffentlicht am 21.01.2019

Eine mitreißende Geschichte

Band 1 der Reihe hat mir schon gut gefallen. Die Atmosphäre hat mich überzeugt und so war ich neugierig auf den zweiten Band. Dieser konnte mich sogar noch mehr überzeugen.

Story:
Jude fand ich schon ... …mehr

Band 1 der Reihe hat mir schon gut gefallen. Die Atmosphäre hat mich überzeugt und so war ich neugierig auf den zweiten Band. Dieser konnte mich sogar noch mehr überzeugen.

Story:
Jude fand ich schon im ersten Band interessant, man wusste ein bisschen was über ihn, aber so richtig kennen tat man ihn nicht. Ich war neugierig, was hinter seiner Fassade steckt und wie es zu den Ereignissen gekommen ist, welche sein Leben verändert haben.
Von Anfang an hat mich das Buch gefesselt. Ich fand es wirklich interessant gelöst, als Jude und Sophie wieder aufeinander getroffen sind und war doch überrascht, wie schnell sich zwischen den beiden wieder etwas entwickelt. Irgendwie hatte ich da mehr hin und her erwartet, aber das kam nicht und das fand ich auch richtig gut.
Die Geschichte nimmt Fahrt und ich bin nur so durch die Seiten gerauscht. Auch die Sexszenen nehmen keine Überhand, es geht vielmehr um die persönliche Entwicklung der Protagonisten.
Schnell hatte ich auch eine Vermutung, was die tragische Nacht angeht. Ich fand es spannend gemacht, wie das nochmal aufgegriffen wird, aber leider auch ein wenig vorhersehbar.
Das Ende hat mir gut gefallen. Auch wenn es sich schon ein wenig angedeutet hat, hat es zur Handlung und zur Entwicklung der Protagonisten gepasst. Das Buch hat auf jeden Fall Lust auf mehr von der Autorin gemacht.

Charaktere:
Jude und Sophie haben mir sehr gut gefallen. Sie beide haben unter den Entwicklungen aus der Vergangenheit zu kämpfen, lassen sich davon aber nicht unterkriegen und entwickeln sich stetig weiter. Beide haben mich überraschen können.
Wir treffen viele altbekannte Charaktere aus Band 1 wieder. Ich habe mich gefreut, dass die Shipleys auch hier wieder mit dabei sind. Sie haben die Handlung bereichert und ich freue mich schon darauf, sie in den nächsten Bänden wiederzutreffen.

Schreibstil:
Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich gut und schnell lesen. Ich bin nur so durch die Seiten gerauscht und habe das Buch kaum aus der Hand legen können.
Das Buch wird abwechselnd aus der Sicht von Jude und Sophie erzählt. Beide Sichtweisen haben mir gut gefallen, da man so auch die Einstellung und Erlebnisse beider sehr gut nachvollziehen konnte.

Mein Fazit
Eine schöne Geschichte um Jude und Sophie :D
Die Geschichte hat mich von Anfang an interessiert, da ich neugierig auf Judes Vorgeschichte war. Die Handlung ist spannend, es gibt einige interessante Entwicklungen, aber manche Wendungen waren mir ein bisschen zu vorhersehbar. Die beiden Protagonisten haben mir richtig gut gefallen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Dex-aholic Dex-aholic

Veröffentlicht am 06.01.2019

Gefühlschaos pur

Jude hat mich schon im ersten Buch der True North Reihe neugierig gemacht und fasziniert. Man erfährt schon ansatzweise, dass er eine bewegte Vergangenheit hat und dennoch ein Kämpfer ist. Seine Zeit als ... …mehr

Jude hat mich schon im ersten Buch der True North Reihe neugierig gemacht und fasziniert. Man erfährt schon ansatzweise, dass er eine bewegte Vergangenheit hat und dennoch ein Kämpfer ist. Seine Zeit als Junkie endet abrupt, als er damals mit Drogen vollgepumpt einen Unfall mit seinem Auto baut und dabei jemanden tötet. Nicht nur handelt es sich dabei um den Sohn des Polizeichefs, nein, es ist auch der Bruder seiner großen Liebe und damaligen Freundin. Jude landet im Gefängnis und muss sich nun nach seiner Entlassung wieder in den Alltag eingewöhnen. Seine Zeit im Sommer auf der Farm der Shipleys hat ihm sehr geholfen, aber jetzt muss er sich seiner Vergangenheit stellen und zurück nach Hause. Als er in seiner Heimatstadt dann auch noch Sophie begegnet, von der er dachte, dass sie längst dort verschwunden wäre und Karriere gemacht hätte..aber seine große Liebe ist noch da. Kann es für sie noch eine zweite Chance geben?
Das Buch hat mich wirklich durch eine Berg- und Talfahrt der Gefühle gejagt. Man leidet mit Jude, aber auch Sophie mit. An einigen Stellen wollte ich Jude für seine verbissen Sturheit ordentlich durchschütteln. Wobei Sophie ihm da in nichts nachsteht! Die beiden ergänzen sich so gut und passen perfekt zusammen, aber ihre Vergangenheit und Judes Schuld am Tod an Sophies Bruder Lasten schwer auf ihm. Er ist nicht gut für Sophie und es kann seiner Meinung nach keine Zukunft für sie beide zusammen geben. Aber dann tauchen immer mehr Fragen von Sophies Seite auf, was denn nun in der Nacht vor drei Jahren passiert ist. Weil sie Jude noch immer liebt, geht sie dem natürlich nach und deckt dabei ein paar interessante Details auf, die mich schon geschockt staunen ließen. Diese Mischung macht diesen zweiten Teil noch extra spannend und prickelnd. A propos prickelnd, die pikanten Szenen, holla die Waldfee, die sind ja mal wieder extraklasse und sehr heiß!
Schön fand ich auch, dass die Shipleys auch aufgetaucht sind und man erneut an den gemeinsamen Abendessen der Familie teilnehmen konnte. Die ganze Familie ist einfach so liebenswert. Ich bin schon gespannt, was als nächstes passieren wird, vor allem da es im nächsten Band um Zach gehen wird. Ich freu mich jetzt schon!!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

BabsS BabsS

Veröffentlicht am 20.12.2018

Schon immer nur wir

Jude kehrt zurück zu seinen Wurzeln in Vermont. Weg von den Shipleys, muss er sich jetzt andere Möglichkeiten der Ablenkung suchen. Er beginnt in der Autowerkstatt seines Vater zu arbeiten, ob das auf ... …mehr

Jude kehrt zurück zu seinen Wurzeln in Vermont. Weg von den Shipleys, muss er sich jetzt andere Möglichkeiten der Ablenkung suchen. Er beginnt in der Autowerkstatt seines Vater zu arbeiten, ob das auf Dauer genug Ablenkung ist? Immer wieder kehren die Sehnsüchte nach der Droge zurück. Als er dann zu der Selbsthilfegruppe in die Kirche geht sieht er plötzlich Sophie wieder.
Sophie hat immer noch Fragen. Wieso hat er ihre Briefe nicht entgegen genommen? Was ist damals passiert? Warum und wohin sind Jude und ihr Bruder damals gefahren? Wie kam es zu dem Unfall, als ihr Bruder starb??? Jedoch will Sophie nicht nur die Antworten der Fragen, sondern auch Jude. Ob zwischen Ihnen noch was entstehen kann nachdem was alles passiert ist?

Meine Meinung:

Ich habe den 1.Teil gelesen und bei dem Teil hat mich Jude schon interessiert. Es ist angenehm einmal was anderes zu lesen. Nicht immer ein Millionär oder ein scharfer Farmer. Es geht um einen Drogensüchtigen. Wie Bowen die Verlangensstufe von Jude eingebaut hat und auch die Abläufe, die Probleme und die Gefühle rein gebracht hat in die Geschichte... Das war genial. Auch die Hoffnungslosigkeit und was ein Fehler für auswirkungen haben kann, das ist fazinierend, sowie beängstigend.

Fazit:
Wer auch immer den 1.Teil gelesen hat, hört nicht auf. Ich fand den 2.Teil noch besser und freu mich auch schon wahnsinnig auf Zachs Geschichte. Judes Geschichte war auf jeden Fall gelungen, rührend, ernst und herzergreifend.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

AmaraSummer AmaraSummer

Veröffentlicht am 04.11.2018

Ein Liebe die alle Zeiten überwindet!

Meine Meinung
„True North - Schon immer nur wir“ ist der zweite Teil einer Reihe, die im Bundesstaat Vermont/USA spielt. Im Mittelpunkt der Geschichte stehen Sophie und Jude. Sophie ist die Tochter eines ... …mehr

Meine Meinung
„True North - Schon immer nur wir“ ist der zweite Teil einer Reihe, die im Bundesstaat Vermont/USA spielt. Im Mittelpunkt der Geschichte stehen Sophie und Jude. Sophie ist die Tochter eines Polizisten. Ihr älterer Bruder starb bei einem Autounfall und seitdem hat sich alles verändert. Ihre große Liebe wanderte in den Knast und ihr Familie brach mehr oder weniger auseinander. Jude kehrt Zeit im Knast zurück in seine alte Heimat und das obwohl er ganz genau weiß, das er dort Sophie wieder treffen wird. Aber er hat keine andere Wahl.

Sophie war mir anfänglich viel zu brav. Sie konnte sich weder gegenüber ihrem Vater behaupten, noch kämpfte sie für ihre eigenen Träume. Zum Glück wird das mit der Zeit besser und am Ende der Geschichte hat sie sich soweit verändert, dass sie endlich sowas wie Rückgrat besitzt und ihrem Vater die Stirn bietet.

Jude kannte ich bereits aus Band eins. Wo er als Erntehelfer auf Griffins Apfelplantage arbeitet. Bereits an dieser Stelle fand ich ihn faszinierend und wollte unbedingt seine Geschichte lesen. Mit Jude habe ich richtig mitgefiebert, weil ich unbedingt wollte das er nach allem was er durchmachen musste endlich sein Happy End bekommt. Gut gefallen hat mir Jude’s Ehrgeiz und die Tatsache, dass er niemals aufgegeben hat. Egal wie ausweglos die Situation auch schien und ihm wurden etliche Steine in den Weg gelegt aber Jude kämpft und am Ende siegt die Gerechtigkeit.

Das Buch wird abwechseln aus der Sicht von Sophie und Jude erzählt. Bei diesem Genre finde ich das immer toll, weil mir das einerseits einen Blick in die Gedanken und die Gefühlswelt der Protagonisten ermöglicht, anderseits die beiden so für mich noch greifbarer werden. Beides hilft mir beim Nachvollziehen der Entscheidungen, die die Protagonisten im Verlauf der Geschichte treffen.

Der Schreibstil ist flüssig und gut lesbar. Die Kapitellänge war für mich genau richtig. Nicht zu kurz aber auch nicht Überlänge. Ich habe etwa zwei Tage für das Buch gebraucht, was unteranderem an der stetig steigenden Spannung lag, die die Autorin geschaffen hat.

Fazit
Mit „True North - Schon immer nur wir“ hat Sarina Bowen eine gelungene Fortsetzung geschrieben, die mir sogar noch besser als ihr Vorgänger gefallen hat und mir ein paar sehr Spannungsvolle Lesestunden beschert hat. Eine klare Leseempfehlung!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Martina2294 Martina2294

Veröffentlicht am 30.09.2018

Romantisch, fesselt, genial :)

In dem zweiten Teil der True North Reihe geht es um Sophie und Jude.
Jude lernen wir bereits im ersten Teil kennen, dieser hat eine schwere Last zu tragen, denn er kommt frisch aus den Gefängnis. So versucht ... …mehr

In dem zweiten Teil der True North Reihe geht es um Sophie und Jude.
Jude lernen wir bereits im ersten Teil kennen, dieser hat eine schwere Last zu tragen, denn er kommt frisch aus den Gefängnis. So versucht er auf der Shipley Farm neu anzufangen und aus seiner Vergangenheit zu lernen bzw. wieder ein Leben aufzubauen.
Sophie ist Judes Exfreundin, und die beiden verbindet noch viel mehr. Denn Sophies Bruder ist bei einen Autounfall ums Leben gekommen den Jude verursacht hat.
Als Jude schließlich wieder in seine Heimatstadt zurückkehrt und versucht ein normales Leben zu starten, trifft er wieder auf Sophie.
Was nun aus den beiden wird, und auch was damals alles bei den Unfall passiert ist, erfährt man in diesen wunderbaren Buch :).

Meine Meinung:
Auch hier konnte mich Sarina Bowen wieder völlig überzeugen.
Wahnsinn, wie toll die einzelnen Charaktere beschrieben werden und was alles für Geschichten dahinterstecken. Auch das man hier von den anderen Shipley Mitgliedern noch erfährt finde ich sehr gut.
Dieses Buch hat mich zum Lachen als auch zum Nachdenken gerührt. Und genau das macht doch eine Liebesgeschichte aus.
Also top, ich freue mich auf weitere Teile :)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Sarina Bowen

Sarina Bowen - Autor
© Michael Lake

Sarina Bowen und Elle Kennedy leben und schreiben in den USA. Beide haben bereits zahlreiche Bestseller veröffentlicht. HIM - Mit ihm allein ist ihr erstes gemeinsames Projekt. Der Roman konnte Tausende englischsprachiger Fans begeistern und stieg aus dem Stand in die USA-Today-Bestsellerliste ein.

Mehr erfahren
Alle Verlage